West Caicos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
West Caicos
Lage der Insel innerhalb der Turks- und Caicosinseln.
Lage der Insel innerhalb der Turks- und Caicosinseln.
Gewässer Atlantischer Ozean
Inselgruppe Caicos-Inseln
Geographische Lage 21° 40′ N, 72° 27′ W21.666666666667-72.45833333333310Koordinaten: 21° 40′ N, 72° 27′ W
West Caicos (Turks- und Caicosinseln)
West Caicos
Länge 11,8 km
Breite 2,79 km
Fläche 23,3 km²
Höchste Erhebung 10 m
Einwohner (unbewohnt)
Hauptort Yankee Town (historisch)

West Caicos ist die westlichste Insel des britischen Überseegebiets der Turks- und Caicosinseln. Sie gehört zur Inselgruppe der Caicos-Inseln und liegt im Atlantik etwa 10 Kilometer südwestlich von Providenciales.

Die flache Insel ist seit knapp 100 Jahren unbewohnt. Sie wurde einst, ab etwa 1890, für einige Jahre zum großflächigen Anbau von Sisal sowie zum Betrieb von Salinen genutzt. Aus dieser Zeit finden sich heute nur noch wenige Relikte auf West Caicos, etwa verfallene Bauten und Gleisanlagen der damaligen "Hauptstadt" Yankee Town an der Westküste.

West Caicos dient derzeit vornehmlich als Naturreservat für zahlreiche Seevögel. Es ist allerdings geplant, eine große Hotelanlage auf der Insel zu errichten.

Weblinks[Bearbeiten]