West London Line

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Willesden Junction–Clapham Junction
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem: 750 V =
Stromsystem: 25 kV 50 Hz ~
Zweigleisigkeit: ja
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon .svg
North London Line von Stratford
BSicon ABZq+lr.svgBSicon TBHFo.svgBSicon STRlg.svg
0,0 Willesden Junction Watford DC Line nach Watford Junction/
BSicon KRWg+l.svgBSicon KRWgr.svgBSicon STR.svg
Bakerloo Line nach Harrow & Wealdstone
BSicon KRWgl.svgBSicon KRWg+lr.svgBSicon KRWgr.svg
BSicon STR.svgBSicon STR.svgBSicon STR.svg
BSicon eCPICl.svgBSicon eCPICm.svgBSicon eCPICr.svg
Old Oak Common Verbindung zum High Speed 2 geplant
BSicon STR.svgBSicon STR.svgBSicon STRlf.svg
Watford DC Line aus London Euston
BSicon STRrf.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
North London Line nach Richmond
BSicon .svgBSicon BST.svgBSicon .svg
Bk North Pole Junction
BSicon .svgBSicon KRZo.svgBSicon .svg
Great Western Main Line
BSicon .svgBSicon ABZlg.svgBSicon .svg
zur GWML
BSicon .svgBSicon eHST.svgBSicon .svg
St. Quintin Park and Wormwood Scrubs 1871–1940
BSicon uSTRq.svgBSicon mKRZu.svgBSicon ueABZq+l.svg
Hammersmith & City Line HammersmithWhitechapel (– Barking)
BSicon .svgBSicon eHST.svgBSicon uexHST.svg
Uxbridge Road 1869–1940
BSicon .svgBSicon HST.svgBSicon uexSTR.svg
Shepherd’s Bush
BSicon uSTRq.svgBSicon mKRZo.svgBSicon uxKRZo.svg
Central Line
BSicon .svgBSicon CPICl.svgBSicon uxCPICra.svg
Kensington (Olympia)
BSicon uSTRq.svgBSicon mKRZu.svgBSicon uABZql+l.svg
District Line Earl’s CourtRichmond/Ealing Broadway
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon uSTR.svg
BSicon .svgBSicon CPICl.svgBSicon uCPICr.svg
West Brompton
BSicon uSTRq.svgBSicon mKRZo.svgBSicon uSTRrf.svg
District Line nach Wimbledon
BSicon .svgBSicon eHST.svgBSicon .svg
Chelsea & Fulham 1863–1940
BSicon .svgBSicon HST.svgBSicon .svg
Imperial Wharf
BSicon .svgBSicon WBRÜCKE.svgBSicon .svg
Battersea Railway Bridge über die Themse (220 m)
BSicon .svgBSicon eHST.svgBSicon .svg
Battersea 1863–1940
BSicon .svgBSicon ABZgl+l.svgBSicon .svg
South Western Main Line von/nach Waterloo
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon .svg
BSicon .svgBSicon ABZlf.svgBSicon .svg
Inner South London Line nach London Bridge
BSicon .svgBSicon ABZrg.svgBSicon .svg
Outer South London Line aus London Victoria
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon STRrg.svg
Brighton Main Line aus London Victoria
BSicon .svgBSicon KRWgl.svgBSicon KRWg+r.svg
BSicon .svgBSicon CPICl.svgBSicon CPICr.svg
Clapham Junction
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon STRlf.svg
Brighton Main Line nach Brighton
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon .svg
Bahnstrecke London WaterlooReading
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon .svg
South Western Main Line nach Weymouth

Die West London Line (WLL) ist eine Bahnstrecke in der britischen Hauptstadt London. Sie verbindet den Bahnhof Willesden Junction im Norden und Clapham Junction im Süden. Nebst dem Snow-Hill-Tunnel der Thameslink-Strecken und der East London Line ist sie die einzige durchgehende Nord-Süd-Eisenbahnstrecke Londons, d.h. sie endet nicht in einem der großen Kopfbahnhöfe.

Verkehr[Bearbeiten]

London Overground[Bearbeiten]

Auf der Strecke fahren Züge der London Overground auf dem Zuglauf Clapham Junction – Willesden Junction im Viertelstundentakt, wobei jeweils zwei dann über die North London Line bis Stratford verlängert werden. Die Züge der London Overground halten an allen Bahnhöfen

National Rail[Bearbeiten]

Zudem verkehren stündlich Züge von Southern zwischen East Croydon und Milton Keynes, einige auch zum Gatwick Airport. Früher verkehrten Zugläufe zwischen Brighton und Watford Junction bzw. zwischen Brighton und Birmingham New Street, die als einzige die unelektrifizierte Verbindungsstrecke in North Pole Junction zur Great Western Main Line benutzten. Die Züge von National Rail halten an den Bahnhöfen Clapham Junction, Imperial Wharf, West Brompton, Kensington (Olympia) und Shepherd’s Bush. Ein Halt in Willesden Junction ist nicht möglich, da die Züge in Richtung West Coast Main Line bereits vor dem Bahnhof ausscheren und in Willesden Junction eigene Bahnsteige hatten, welche jedoch 1962 entfernt wurden. Eine Reaktivierung dieser steht jedoch zur Debatte.

Bahnhöfe[Bearbeiten]

Auf der Strecke befinden sich folgende Bahnhöfe (in Süd-Nord-Richtung):

Geschichte[Bearbeiten]

Eröffnet wurde die Linie 1844 durch die West London Joint Railway (WLJR), eine Tochtergesellschaft der Great Western Railway (GWR) und der London and North Western Railway (L&NWR), sowie der West London Extension Joint Railway, welche der GWR, der L&NWR, der London, Brighton and South Coast Railway (LB&SCR) und der London and South Western Railway (L&SWR) gehörte, eröffnet. Die West London Line hatte ihren Fokus auf dem Güterverkehr, da sie eine Linie durch London hindurch stellte. Der Nordteil zwischen Willesden Junction und Kensington (Olympia) bzw. weiter nach Earl’s Court wurde 1915 durch die London and North Western Railway mit 750 V Gleichstrom elektrifiziert. Heute gilt diese Elektrifizierung zwischen Clapham Junction und North Pole Junction, auf dem Rest der Strecke sind es 25 kV Wechselstrom.

1916 wurde die Haltestelle Chelsea & Fulham stillgelegt

Nach zahlreichen Beschädigungen durch Fliegerbomben im Zweiten Weltkrieg musste der Personenverkehr auf der WLL eingestellt werden, schließlich wurden die Bahnanlagen abgerissen. Seit 1999 fließt der Verkehr wieder, einige Stationen wurden wiedereröffnet, nämlich Willesden Junction, Kensington (Olympia), West Brompton und Clapham Junction. St. Quintin Park & Wormwood Scrubs, Uxbridge Road und Battersea wurden nicht mehr wiedereröffnet. Jedoch befindet sich die heutige Station Shepherd’s Bush an derselben Stelle wie Uxbridge Road.

Bis November 2007 wurde die West London Line zwischen Clapham Junction und North Pole Junction (zwischen Willesden Junction und Shepherd’s Bush gelegen) von leeren Eurostar-Zügen benutzt, da das ehemalige Depot bei North Pole Junction lag und die Eurostarzüge bis dahin in Waterloo endeten. Auch diente Kensington (Olympia) als Londoner Ausweichendstation für Waterloo International, falls dieser nicht zur Verfügung stehen sollte.[1]

2008 wurde die nur von Overground-Zügen bediente Haltestelle Shepherd’s Bush eröffnet, die gleichnamige Haltestelle der Central Line liegt in Gehdistanz. Die beiden Haltestellen erschließen gemeinsam mit den U-Bahn-Stationen Wood Lane und White City das neue Einkaufszentrum Westfield. Um Verwechslungen zu vermeiden, wurde die ebenfalls Shepherd’s Bush genannte Haltestelle der Hammersmith & City Line in Shepherd’s Bush Market umbenannt. Shepherd’s Bush liegt ziemlich an der Stelle der früheren WLL-Station Uxbridge Road.

Die Eröffnung der Haltestelle Imperial Wharf auf der linken Themseseite südlich von West Brompton wurde in den Streckenplänen der London Underground auf 2009 terminiert, allerdings tauchten Gerüchte auf, dass sich die Eröffnung vermutlich auf 2010 verschieben würde. Eröffnet wurde sie schließlich am 21. September 2009.[2] Die Haltestelle wird von Overground- und Southern-Zügen bedient.

Zukunft[Bearbeiten]

Mit der Eröffnung der Crossrail 2 2027 soll eventuell diese auch eine Haltestelle in Imperial Wharf haben, allerdings unter den Namen Chelsea oder King’s Road (Chelsea). Somit würde hier ein neuer Umsteigepunkt Overground/Underground bzw. Overground/British Rail entstehen, je nach dem in welchem Standard die neue Linie gebaut wird.

In naher Zukunft steht die Reaktivierung der 1962 abgebrochenen Fernbahnsteige in Willesden Junction zur Debatte, was auch den Halt weiterer Züge im Bahnhof, so auch die Southern-Züge der WLL, ermöglichen würde.

Südlich von Willesden Junction ist mit dem Bahnhof Old Oak Common ab 2025 ein großer Knotenpunkt geplant, so soll neben der WLL auch die North London Line, die Great Western Main Line, Crossrail und selbst die London Underground mit der geplanten Schnellfahrstrecke High Speed 2 verknüpft werden.

Die Overground-Züge der WLL sollen mittelfristig über die North London Line zum Bahnhof Gospel Oak verlängert werden und dann mit der bestehenden Overground-Relation auf der Bahnstrecke Gospel Oak–Barking zusammengelegt werden (und langfristig gar bis Dagenham Dock geführt werden). Jedoch sind diverse Baumassnahmen in Gospel Oak notwendig.

Trivia[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.disused-stations.org.uk/k/kensington_olympia/index2.shtml
  2. http://www.lbhf.gov.uk/Directory/News/Chuffed_by_new_train_station.asp