Westbrook (Maine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Westbrook
Westbrook, Presumpscot River
Westbrook, Presumpscot River
Lage in Maine
Westbrook (Maine)
Westbrook
Westbrook
Basisdaten
Gründung: 1814
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County:

Cumberland County (Maine)

Koordinaten: 43° 41′ N, 70° 22′ W43.676666666667-70.37111111111122Koordinaten: 43° 41′ N, 70° 22′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 17.494 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 400,3 Einwohner je km²
Fläche: 44,2 km² (ca. 17 mi²)
davon 43,7 km² (ca. 17 mi²) Land
Höhe: 22 m
Postleitzahlen: 04092, 04098
Vorwahl: +1 207
FIPS:

23-82105

GNIS-ID: 0578237
Webpräsenz: www.westbrookmaine.com

Westbrook (Maine)[1] ist eine Stadt im Bundesstaat Maine der Vereinigten Staaten von Amerika. Nach dem United States Census 2010 hat sie 17.494 Einwohner. Sie liegt etwa 10 km westlich von Portland (Maine) am Presumpscot River.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt war ursprünglich als Saccarappa bekannt und nach den Saccarappa Falls am Presumpscot River benannt worden. Bis zum 14. Februar 1814 war sie ein Teil von Falmouth (jetzt Portland (Maine)), als sie als Gemeinde Stroudwater selbständig wurde. Bald änderte die Gemeinde ihren Namen in Westbrook nach Colonel Thomas Westbrook, einem Kommandeur während des Dummer's War, dem 1727 der Titel „King's mast agent“ verliehen wurde und der einer der frühen Siedler und Mühlenbetreiber war.[2] 1871 wurde Deering als eigenständige Stadt abgetrennt,[2] die 1889 Teil von Portland wurde. 1891 wurde Westbrook als City eingemeindet.[3]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Der ehemals größte Arbeitgeber der Region war die Papiermühle S. D. Warren in Westbrook. Sie gehört seit Mitte der 1990er-Jahre zum südafrikanischen Konzern Sappi.[4] Davor gehörte sie zum US-amerikanischen Unternehmen Scott und war der weltgrößte Hersteller von gestrichenem Papier.[5] 1956 erwarb der Fabrikant Johann Wilhelm Zanders aus Bergisch Gladbach die Lizenz für dieses Herstellungsverfahren für seine Gohrsmühle, aus der später das Unternehmen M-real Zanders hervorgehen sollte.[6]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Walker Memorial Library c. 1912, entworfen von Frederick Augustus Tompson (1857–1906)

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben[Bearbeiten]

  • George Gore (1857–1933), Baseballspieler, wurde in Westbrook entdeckt
  • Rudy Vallee (1901–1986), Musiker, Bandleader, Schauspieler und Entertainer, wuchs in Westbrook auf
  • Nancy A. Henry (* 1961), Dichter, lebt heute in Westbrook

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Westbrook, Maine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Westbrook im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 1. September 2012
  2. a b George Varney: Westbrook. In: A Gazetteer of the State of Maine. B. B. Russell. 1886. Abgerufen am August 22, 2010.
  3. Westbrook, Maine Genealogy Project
  4. westbrookhistoricalsociety.org: The Westbrook Historical Society, Zugriff am 4. August 2011
  5. Scott Paper to buy back $300 million in stock and reduce debt by $1.3 billion (Version vom 9. Juli 2012 im Webarchiv Archive.today), Business Wirevom 20. Dezember 1994, Zugriff am 4. August 2011
  6. Magdalene Christ, Albert Esser, Gabriele Lindlar: Zanders in Bergisch Gladbach. Zum 100. Geburtstag von Dr. Johann Wilhelm Zanders. Bergisch Gladbach 1999, S. 7 ff.