Westbury (Tasmanien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Westbury
Staat: Australien Australien
Bundesstaat: Flag of Tasmania.svg Tasmanien
Gegründet: 1828
Koordinaten: 41° 32′ S, 146° 50′ O-41.528888888889146.8325207Koordinaten: 41° 32′ S, 146° 50′ O
Höhe: 207 m [1]
Fläche: 5,2 km²
 
Einwohner: 1.476 (2011) [2]
Bevölkerungsdichte: 284 Einwohner je km²
 
Zeitzone: AEST (UTC+10)
Postleitzahl: 7303
LGA: Meander Valley Council
Westbury (Tasmanien)
Westbury
Westbury

Westbury ist eine Kleinstadt im zentral-nördlichen Teil des australischen Bundesstaates Tasmanien, etwa 30 km westlich von Launceston am Bass Highway. Die Einwohnerzahl lag 2011 bei 1.476. Westbury ist Teil des Verwaltungsbezirks Meander Valley Council.

Der Ort wurde 1828 durch die Van Diemen's Land Company gegründet und sollte als Tor für den Nordwesten dienen. Diese Funktion wurde aber später durch das einige Kilometer westlich gelegene Deloraine (Tasmanien) übernommen.

Sehenswürdigkeiten in Westbury sind das White House aus dem Jahr 1941 und das Labyrinth Westbury Maze.

Seit 2002 führt der Bass Highway nicht mehr durch Westbury hindurch, sondern über eine Umgehung an dem Ort vorbei.

Der Name leitet sich von dem Ort Westbury in Wiltshire, England ab.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian Bureau of Meteorology. Abgerufen am 1. November 2013.
  2. Australian Bureau of Statistics: Westbury (Urban Centre/Locality) (Englisch) In: 2011 Census QuickStats. 28. März 2013. Abgerufen am 1. November 2013.