Westdeutsches Wintersport-Museum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Im Schultenhof ist das Museum untergebracht.

Das Westdeutsche Wintersport-Museum im Winterberger Stadtteil Neuastenberg beschäftigt sich auf einer Fläche von etwa 250 m² mit der Geschichte des Wintersports im Sauerland.

Dokumentiert werden unter anderem die Entwicklung des Schis von den ersten Holzschiern bis zu modernen Kunststoff-Varianten, der Schiausrüstung und das Aufkommen des Wintersporttourismus im Hochsauerland. Außerdem wird auch der Bobsport beleuchtet: So sind etwa verschiedene historische Schlitten und Bobs ausgestellt. Eröffnet wurde das Museum 1998 im Schultenhof.

Weblinks[Bearbeiten]

51.160978.48292Koordinaten: 51° 9′ 39″ N, 8° 28′ 59″ O