Westendstraße 1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Westend Tower)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Westendstraße 1
Westend 1, Westend Tower, Kronenhochhaus
Westendstraße 1
Ansicht vom Main Tower
Basisdaten
Ort: Westendstraße 1 (Westend-Süd)
Bauzeit: 1990–1993
Baustil: Postmoderne Architektur
Architekten: Kohn Pedersen Fox, Nägele, Hofmann, Tiedemann
Nutzung/Rechtliches
Nutzung: Bürogebäude
Eigentümer: DZ Bank
Technische Daten
Höhe: 208,0[1] m
Etagen: 53 Obergeschosse
Nutzfläche: 80.700
Höhenvergleich
Frankfurt am Main: 3. (Liste)
Deutschland: 3. (Liste)
Europa: 21. (Liste)
Anschrift
Stadt: Frankfurt am Main
Land: Deutschland

Westendstraße 1 (auch bekannt als Westend 1, Westend Tower oder Kronenhochhaus) ist ein Wolkenkratzer im Westend von Frankfurt am Main. Er wurde 1993 fertiggestellt und bildet zusammen mit dem City-Haus I die Zentrale der DZ Bank.

Mit 208 Metern ist er der dritthöchste Wolkenkratzer in Frankfurt und auch in Deutschland. Die Fassade besteht aus feinem, hellem Granit, wodurch er als weißer und heller Wolkenkratzer von Weitem gut zu sehen ist. Das Haus hat das Architekturbüro Kohn Pedersen Fox entworfen. Der charakteristische halbkreisförmige Strahlkranz an der Spitze des Turms mit elf Strahlen, die elf Meter über die Fassade herausragen, erinnert vermeintlich an die New Yorker Freiheitsstatue. Er soll aber auf Frankfurt als Krönungsstadt deutscher Kaiser hinweisen.

Die Spitze wird im Winter beheizt, damit sich keine Eiszapfen bilden, die möglicherweise Passanten oder Autos auf der darunterliegenden Straße gefährden könnten. Dennoch wurden wegen Eisbruchgefahr wiederholt sowohl der Haupteingang und der Vorplatz an der Mainzer Straße als auch zeitweise die Savignystraße für mehrere Tage gesperrt.

Im Erdgeschoss befindet sich in Anlehnung an US-amerikanische Hochhäuser eine öffentlich zugängliche große Lobby mit Restaurant, die jedoch wegen der etwas randständigen Lage des Towers nur mäßig genutzt wird. Außerdem befinden sich in der Randbebauung etliche Wohnungen, durch die eine Belebung des ansonsten weitgehend aus Büroetagen bestehenden Gebäudes erzielt werden soll.

Das Gebäude ist eine Stahlbetonkonstruktion mit einer Lochfassade und Flachdecken. Die Geschosshöhe beträgt im Regelfall 3,6 m bei einer Geschossfläche von 950 m².

Das Design des 2001 fertiggestellten Moshe Aviv Towers in der israelischen Stadt Ramat Gan orientiert sich am Westend Tower.

Blickfang vor dem Gebäude ist die fast 12 Meter hohe Skulptur Inverted Collar and Tie der Künstler Claes Oldenburg und Coosje van Bruggen.

Galerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Westend Tower – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Westendstraße 1 bei CTBUH

50.1105555555568.6625Koordinaten: 50° 6′ 38″ N, 8° 39′ 45″ O