Westenhellweg (Dortmund)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Westenhellweg
Wappen
Straße in Dortmund
Westenhellweg
Der Westenhellweg
Basisdaten
Ort Dortmund
Ortsteil Innenstadt
Angelegt 12. Jahrhundert
Anschlussstraßen Rheinische Straße (Westen), Ostenhellweg (Osten)
Querstraßen Petergasse, Hansastraße, Betenstraße, Petrikirchhof, Lühringhof
Bauwerke Krüger-Haus und Krügerpassage, Karstadt- ehemals Althoff-Kaufhaus, Petri-Kirche
Nutzung
Nutzergruppen Einkaufsstraße
Technische Daten
Straßenlänge 0,9 km

Der Westenhellweg ist ein Teil der zentralen Einkaufsstraße in der Dortmunder City.

Er beginnt nahe der Reinoldikirche, wo die Betenstraße zum Alten Markt führt und erstreckt sich als Fußgängerzone etwa einen Kilometer Richtung Westen. In östlicher Richtung verlängert er sich in den Ostenhellweg. An der Petrikirche öffnet sich der Westenhellweg über die Katharinentreppe zum Dortmunder Hauptbahnhof.

Der Westenhellweg folgt der mittelalterlichen Heer- und Handelsstraße Hellweg, die schon von Karl dem Großen genutzt wurde. Zusammen mit dem Ostenhellweg bildet er den Verlauf des alten Weges innerhalb der historischen Mauern des mittelalterlichen Dortmunds.

Im Herzen der Innenstadt gelegen ist der Westenhellweg laut einer Untersuchung von Jones Lang LaSalle im Jahr 2013 mit 12.950 Besuchern pro Stunde die meistbesuchte Einkaufsmeile in Deutschland[1]. Hohe Mietpreise und Verkaufsflächen-Vollvermietung ohne Leerstände weisen auf die Bedeutung des Westenhellwegs als überregionale Einkaufsstraße hin.

Verkehr[Bearbeiten]

Der Westenhellweg ist eine Fußgängerzone und darf von Kraftfahrzeugen nur zur Anlieferung in den Nacht- und Vormittagsstunden befahren werden.

Durch mehrere unterirdische Stationen sämtlicher Stadtbahnlinien in der unmittelbaren Nähe ist der Westenhellweg gut erreichbar. Die beiden bekanntesten U-Bahn Stationen sind „Reinoldikirche“ und „Kampstraße“, die zentral liegen.

Regional, Überregional sowie Ausland[Bearbeiten]

Der Westenhellweg ist als „Flaniermeile“ sehr bekannt und zieht die Menschen aus regionaler sowie aus überregionaler Umgebung an. Auch im Ausland ist er vor allem in Holland und Belgien sehr beliebt, zur Weihnachtszeit rollen ganze Busgesellschaften an. Sogar in England wird für den Westenhellweg geworben, dort wirbt u.a. easyJet für die „Dortmunder-Prachtmeile“ und bietet Flüge nach Dortmund an.

Aktuell[Bearbeiten]

Der Westenhellweg ist weiter auf Wachstumskurs. Vor kurzer Zeit wurde das Mayersche- und Esprit-Haus umfassend erweitert. Direkt nebenan entstand ein Neubau, der das Unternehmen Zara beherbergt. Ein kleines architektonisches „Highlight“ ist das Anson’s, ein Herrenmode-Kaufhaus, das sich über drei Etagen präsentiert.

Gastronomisch ist der Westenhellweg eher durch „Fast-Food“ geprägt: vertreten sind hier u.a. McDonalds und Subway. Auch ein Nordsee-Restaurant findet am oberen Westenhellweg seinen Platz.

Galerie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.joneslanglasalle.de/Germany/DE-DE/Pages/NewsItem.aspx?ItemID=28700

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Westenhellweg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

51.514357.460813Koordinaten: 51° 30′ 52″ N, 7° 27′ 39″ O