Western White House

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
George W. Bush während einer Rede auf der Prairie Chapel Ranch, im Hintergrund das Logo des Western White House
Angela Merkel und George W. Bush vor dem Haupthaus der Prairie Chapel Ranch, 2007

Der Ausdruck Western White House wird in den Vereinigten Staaten in Anlehnung an das Weiße Haus für die zusätzlichen, in Privatbesitz des jeweiligen Präsidenten der USA befindlichen Residenzen verwendet, die ähnlich wie Camp David gelegentlich bei Staatsbesuchen Verwendung finden.

Zahlreiche Präsidenten verfügten über eine solche Residenz, so z.B. Ronald Reagan mit seiner Rancho del Cielo nahe Santa Barbara (Kalifornien), auf der er viel Zeit seiner Präsidentschaft verbrachte[1]. Zuletzt häufig verwendet wurde der Ausdruck für die Prairie Chapel Ranch von George W. Bush im McLennan County, Texas[2].

Auswahl[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. REAGAN DESIGNATES RANCH A 'WESTERN WHITE HOUSE', New York Times
  2. Angela Merkel, George W. Bush, Prairie Chapel Ranch, Spiegel Online
  3. Royal Hawaiian Hotel, Roosevelts Western White House
  4. Fords Western White House

Weblinks[Bearbeiten]