Westerschelde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Westerschelde (Zeeland)
Vlissingen
Vlissingen
Westerschelde
Westerschelde
Halbinsel Walcheren
Halbinsel Walcheren
Westerschelde (Zeeland)

Die Westerschelde ist der südlichste niederländische Meeresarm und zugleich Mündungstrichter der Schelde. Sie stellt die Seeschiffverbindung zu den Häfen Vlissingen, Terneuzen, Gent und Antwerpen dar. Siehe speziell den Artikel zu Hafen von Antwerpen.

Der Kanal durch Zuid-Beveland ist eine von zwei künstlichen Wasserstraßen zur Oosterschelde.

Seit dem 14. März 2003 ist die Westerschelde durch den Westerscheldetunnel, mit 6,6 km längster Straßentunnel der Niederlande, untertunnelt.

Schifffahrtswege[Bearbeiten]

Blick von Breskens über die Westerschelde nach Vlissingen

Die Wasserströmungen haben im Flussdelta der Westerschelde westlich von Vlissingen u.a. zwei Priele geschaffen, die wegen ihrer Tiefe als Fahrwasser für die Seefahrt dienen.

Die Wielingen verläuft in westlicher Richtung vor der Küste von Zeeuws Vlaanderen und Westflandern. Auf ihr findet insbesondere die Fahrt von großen und sehr großen Containerschiffen nach Antwerpen im Verkehr mit dem Fernen Osten statt.

Das Oostgat zieht sich sehr nahe an der südwestlichen Küste von Walcheren entlang und wird hauptsächlich von kleinen bis mittleren Schiffen im Verkehr zu niederländischen und deutschen Häfen an der Nordsee sowie für den Verkehr zu Offshorebauwerken benutzt.

Weblinks[Bearbeiten]


51.43.7166666666667Koordinaten: 51° 24′ 0″ N, 3° 43′ 0″ O