Westinghouse J34

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
J34 im Pacific Coast Air Museum in Santa Rosa (Kalifornien) (Der Lufteinlauf ist auf dem Foto rechts)

Das Westinghouse J34 ist ein Turbojet-Strahltriebwerk, das Ende der 1940er Jahre entwickelt wurde. Es ging aus dem J30 hervor und wurde bekannt durch den Einsatz in verschiedenen Experimentalflugzeugen.

Das J34 arbeitet mit einer 11-stufigen Verdichtereinheit, einer zweistufigen Turbine und einer nicht verstellbaren Schubdüse. In späteren Versionen wurden die Triebwerke zusätzlich mit einem Nachbrenner ausgestattet.

Das Boot, mit dem der Australier Ken Warby am 8. Oktober 1978 den Geschwindigkeitsweltrekord auf dem Wasser aufstellte, war mit einem J34-WE-34 ausgerüstet.

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Hersteller Westinghouse Aviation Gas Turbine Division
Ausführung J34-WE-22 J34-WE-34
Schub 13,4 kN 15,6 kN (ohne Nachbrenner)
22,3 kN (mit Nachbrenner)
Masse 544 kg 544 kg
Turbinenhöchstdrehzahl 12.500 min-1 12.500 min-1

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Westinghouse J34 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien