Westside Church von Tuquoy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Westside Church

Die Ruine der kleinen Westside Church von Tuquoy auf der Orkneyinsel Westray ist eine der besterhaltenen mittelalterlichen Kirchenruinen der Orkney. Die etwa fünf Kilometer südlich von Pierowall gelegene Kirche wurde von einem unbekannten Wikinger erbaut, dessen Hofstelle auf den nahen Klippen liegt. Möglicherweise handelt es sich um "Hafladi von Tuquoy", in der Mitte des 12. Jahrhunderts neben Harald Maddadsson, Kolbein Hrúga und Sweyn Asleifsson einer der einflussreichsten Chefs des Archipels.

Die heute dachlose und auch an drei Seiten bis nahe den Grundmauern abgetragene romanische Kirchenruine bestand aus einem Haupt- und einem Seitenschiff. Viele Jahre diente die von einem Friedhof umgebene Kirche der Inselbevölkerung als Pfarrkirche.

Literatur[Bearbeiten]

  • Charles Tait: The Orkney Guide Book. Edition 2.1 (1999). ISBN 0951785907.

Weblinks[Bearbeiten]

59.271352777778-2.9577777777778Koordinaten: 59° 16′ 16,9″ N, 2° 57′ 28″ W