Wetlands International

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wetlands International ist eine Non-Profit-Organisation und fokussiert sich auf den Erhalt von Feuchtgebieten und deren nachhaltige Nutzung.

Die Organisation wurde 1954 als International Wildfowl Inquiry mit ursprünglichem Fokus auf den Schutz von Wasservögeln gegründet. Später wurde sie umbenannt in International Waterfowl & Wetlands Research Bureau (IWRB), wodurch das Themenfeld der Feuchtgebiete auch Einzug in ihren Namen hielt.

Andere Organisationen mit ähnlichen Zielen entstanden später in Asien und Amerika, darunter das Asian Wetland Bureau (AWB) (gegründet 1983 als INTERWADER) sowie das 1989 entstandene Wetlands for the Americas (WA). 1991 initiierten diese drei Organisationen eine enge Kooperation. 1995 schließlich fusionierten sie und gründeten die Wetlands International.

Aktuell arbeitet Wetlands International in 15 nationalen Büros, die zusätzliche Zentrale befindet sich in Wageningen in den Niederlanden. 150 Menschen arbeiten für die Organisation, etwa 1.000 Menschen sind in einer der so genannten Spezialistengruppen organisiert und 15.000 Freiwillige beliefern Wetlands International unter anderem mit Beobachtungsdaten.

Weblinks[Bearbeiten]