Wetterhorn Peak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Berg im US-Bundesstaat Colorado. Für den Gipfel in den Westalpen siehe Wetterhorn.
Wetterhorn Peak
Wetterhorn peak.jpg

f6

Höhe 4272 m
Lage Colorado, USA
Gebirge San-Juan-Gebirge
Schartenhöhe 498 mfd2
Koordinaten 38° 3′ 38″ N, 107° 30′ 37″ W38.060555555556-107.510277777784272Koordinaten: 38° 3′ 38″ N, 107° 30′ 37″ W
Topo-Karte USGS Wetterhorn Peakdep3
Wetterhorn Peak (Colorado)
Wetterhorn Peak
Erstbesteigung 1906 durch George Barnard, C. Smedley, W. P. Smedley und D. Utter (Erste bekannte Besteigung)[1][2]
Normalweg Klettertour über Südostgrat[2][3]

Wetterhorn Peak (englisch für Wetterhorn-Spitze) ist ein Berg im Südwesten Colorados, USA. Er ist Teil der Uncompahgre Wilderness Area in den San Juan Mountains und liegt auf der Grenze zwischen den Countys Hinsdale und Ouray. Etwa vier Kilometer östlich erhebt sich der 4361 Meter hohe Uncompahgre Peak. Wetterhorn Peak hat eine Schartenhöhe von 498 Metern.[4]

Der Berg, der nur dreizehn Kilometer von dem bekannten Ort Ouray entfernt liegt, wurde nach dem Wetterhorn in der Schweiz benannt. Dieses sieht ihm weniger ähnlich, als das Matterhorn. Von diesem hat jedoch Matterhorn Peak, ein anderer Gipfel in den San Juan Mountains, seinen Namen.

Besteigung[Bearbeiten]

Die erste bekannte Besteigung wurde im Jahre 1906 durch George Barnard, C. Smedley, W. P. Smedley, und D. Utter unternommen.[1] Es wird vermutet, dass Bergleute, die im 19. Jahrhundert in der Umgebung arbeiteten, den wirklichen ersten Aufstieg unternahmen.[2]

Der Normalweg zum Gipfel führt über den südöstlichen Grat, welcher wiederum vom Bachlauf des Matterhorn Creek erreichbar ist. Der Weg beginnt an der Henson Creek Road, die zum County Seat Lake City führt. Der Schwierigkeitsgrad der Route ist mittelmäßig, teilweise muss geklettert werden. An der Ostwand des Berges ist Extremskifahren möglich.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Wetterhorn Peak, auf Peakbagger.com (englisch)
  2. a b c Summitpost.org über Wetterhorn Peak
  3. a b Louis W. Dawson II, Dawson's Guide to Colorado's Fourteeners, Volume 2, Blue Clover Press, ISBN 0-9628867-2-6, pp. 115-121.
  4. Listofjohn.com: Liste von Bergen über 4000 Fuß in Colorado