Wettges

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Wettges (Begriffsklärung) aufgeführt.

50.4130555555569.3394444444444438Koordinaten: 50° 24′ 47″ N, 9° 20′ 22″ O

Wettges
Gemeinde Birstein
Höhe: 434–442 m
Einwohner: 146 (31. Dez. 2009)
Eingemeindung: 1. Juli 1971
Eingemeindet nach: Oberland
Postleitzahl: 63633
Vorwahl: 06668

Wettges ist ein Ortsteil der Gemeinde Birstein im Main-Kinzig-Kreis in Hessen.

Der Ort liegt im unteren Vogelsberg nordöstlich von Birstein. Entlang des Ortes verlief die stillgelegte Vogelsberger Südbahn, auf deren Trasse der Vogelsberger Südbahnradweg gebaut wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Wettges wurde 1488 erstmals urkundlich erwähnt. Der Ortsname lautete im Jahre 1551 Wetges. Vom 1. Juli 1971 bis zum 30. Juni 1974 war Wettges ein Ortsteil der damaligen Gemeinde Oberland. Am 1. Juli 1974 erfolgte dann die Eingliederung in die Gemeinde Birstein.[1] Im Jahre 1939 gehörte der Ort zum Landkreis Gelnhausen und hatte 112 Einwohner.

Vereine[Bearbeiten]

Im Ort gibt es folgende Vereine, die in den kulturellen, sportlichen und anderen Bereichen tätig sind:

  • Deutscher Bund für Vogelschutz
  • Freiwillige Feuerwehr Wettges
  • Jagdgenossenschaft Wettges/Wüstwillenroth
  • Landfrauenverein Wettges

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 362 und 363.

Weblinks[Bearbeiten]