Wetzelsdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Wetzelsdorf (Begriffsklärung) aufgeführt.
Wetzelsdorf
15. Stadtbezirk von Graz
Wappen Graz.svg
Basisdaten [1]
Fläche: 5,77 km²
Einwohner: 14.402 (1. Jänner 2012)
Bevölkerungsdichte: 2481 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 8052
Geografische Lage: 47° 3′ N, 15° 24′ O47.05666666666715.395277777778Koordinaten: 47° 3′ N, 15° 24′ O
Lage in Graz
Karte von Wetzelsdorf
Bezirksamt: Kärntner Straße 411
8054 Graz
Bezirksvorsteher: Peter Sauermoser (ÖVP)[2]
1. Bezirksvorsteher-Stv.: Christian Zimmermann (SPÖ)[2]
2. Bezirksvorsteher-Stv.: Rotraud Eissner (FPÖ)[2]
Öffentliche Verkehrsmittel: Straßenbahnlinie: 7
Buslinien: 31, 32, 33/E, 62, 64
N2, N7
Foto
Belgierkaserne
Belgierkaserne

Der Bezirk Wetzelsdorf ist der 15. Grazer Stadtbezirk. Er liegt im Westen der Stadt (also auf der „Rechten Murseite“) zwischen den Bezirken Eggenberg im Norden und Straßgang im Süden.

Geschichte[Bearbeiten]

Der ursprünglich zu Eggenberg gehörende Ortsteil entwickelte sich im 19. Jahrhundert entlang der Südbahnlinie und der Alten Poststraße als Gewerbegebiet mit Arbeiterquartieren. Nach dem „Anschluss“ Österreichs 1938 wurde Wetzelsdorf nach „Groß-Graz“ eingemeindet.

Bildung[Bearbeiten]

  • Volksschule Peter Rosegger, Pädagogischer Panther 2004[3] und 2010[4]
  • Hauptschule
  • Landwirtschaftliche und gärtnerische Handelsschule
  • Bundesbildungsanstalt für Kindergartenpädagogik
  • Heilpädagogische Station, Landesinternat der Krankenpflegeschule und Internat des Landeskrankenhaus

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Wetzelsdorf

Bauwerke[Bearbeiten]

An Einrichtungen im Bezirk sind zu nennen:

Die Verkehrsanbindung erfolgt über die Haltestelle Wetzelsdorf der Graz-Köflacher Bahn, die Buslinien 31, 33, 62 und 64, sowie über die Straßenbahnlinie 7, die am nördlichen Rand des Bezirks endet.

Die Haltestelle Wetzelsdorf der Straßenbahnlinie Nummer 7.

Die Stadtentwicklung des Industrieviertels wird durch das von der EU unterstützte Programm Urban Link Graz-West gefördert.

Auch soll auf den zum Bezirk gehörenden Reininghaus-Gründen durch die Firma Asset One ein neuer Stadtteil errichtet werden, der Bau hat bereits begonnen.

Direkt an der westlichen Bezirksgrenze befindet sich der 555 m hohe Ölberg in einem Waldgebiet; dieser wird vom Plabutschtunnel der Pyhrn Autobahn (A 9) unterquert.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wetzelsdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bezirke auf graz.at
  2. a b c Bezirksräte im Bezirk Wetzelsdorf auf graz.at
  3. Pädagogischer Panther 2004, elternbrief.at
  4. Aktuelles Geschehen: Schuljahr 2010 / 2011Pädagogischer Panther, vsgraz-rosegger.stsnet.at