Wey (Staat)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den mit (衞/卫) geschriebenen Staat. Die in der Sinologie übliche bewusste Falschschreibung Wey für das Lemma (statt richtig: Wei) wurde gewählt, um eine Verwechslung mit dem selbst im Ton gleichlautenden Staat Wei (魏) auszuschließen, der im Chinesischen mit einem anderen Schriftzeichen geschrieben wird.

Der Staat Wey (chinesisch  / Pinyin Wèi oder 衞國 / 卫国Wèiguó) war ein alter Staat innerhalb der Zhou-Dynastie. Der Familienname der herrschenden Familie von Wey war Ji (姬). Zu Anfang der Zhou-Dynastie belehnte König Wu (武王) seinen jüngeren Bruder Kang Shu (康叔) damit. Der Staat befand sich im Nordosten der heutigen Provinz Henan im Gebiet von Puyang (濮阳), dem Kreis Hua (滑县), dem Kreis Qi (淇县) und Qinyang (沁阳). Wey wurde 254 v. Chr. von Wei (魏) ausgelöscht und wurde sein Vasall. 209 v. Chr. wurde es von Qin erobert.

Siehe auch[Bearbeiten]