Whalsay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Whalsay
Whalsay
Whalsay
Gewässer Nordsee
Inselgruppe Shetlandinseln
Geographische Lage 60° 21′ 23″ N, 0° 58′ 46″ W60.356388888889-0.97944444444444119Koordinaten: 60° 21′ 23″ N, 0° 58′ 46″ W
Lage von Whalsay
Länge 8 km
Breite 3 km
Fläche 19,7 km²
Höchste Erhebung Ward of Clett
119 m
Einwohner 1034 (2001)
52 Einw./km²
Hauptort Symbister

Die schottische Insel Whalsay gehört zur Inselgruppe der Shetland-Inseln und liegt wenige Kilometer östlich der Hauptinsel Mainland. Whalsay bietet eine seltene Pflanzen- und Vogelwelt.

Das Eiland ist 8 × 3 km groß und hat eine Fläche von fast 20 km². Die ansonsten eher flache Insel erreicht eine Höhe von 119 Metern und ist praktisch baumlos. Die meisten der etwa 1.030 Einwohner leben vom Fischfang, der Landwirtschaft und dem Tourismus.

Die Menhire von Yoxie, The Gairdie und der Broch am „Loch of Huxter“ sind ebenso Zeichen der vorzeitlichen Anwesenheit des Menschen wie Benie House und die Burnt Mounds, oder Felder und Häuser am „Loch of Sandwick“. Die Überreste des Causewayed camp am Loch of Huxter, sind allerdings kaum noch auszumachen.

Zur Zeit der Hanse war Symbister/Whalsay unter dem Namen Qhuallosunt einer der wichtigsten Handelsstützpunkte der Shetlands, an dem mehrere Hamburger und Bremer Kaufleute so genannte „Buden“ unterhielten. Die Hanseatic Booth, ein Kranhaus, auf dem Pier des im Original erhaltenen Hafenbasins zeugt bis heute von dieser Vergangenheit.

Whalsay besitzt einen kleinen Flugplatz mit Verbindungen zu den Nachbarinseln und den schottischen Großstädten. Zudem besteht eine regelmäßige Fährverbindung nach Mainland, wobei je nach Tide und Witterung die Piers in Vidlin bzw. Lunnasting angelaufen werden. Ab Pier besteht dann eine mehrmals tägliche Busverbindung zum rund 25 km entfernten Lerwick. Auf der Insel befindet sich die kleinste Oberschule Schottlands. Sie hat nur einen Schüler. Die Lehrer werden zum Unterricht eingeflogen.

In Sodom Cottage (heute eine der Shetland Camping Böds) lebte in den 1930er-Jahren der bekannte schottische Politiker, Schriftsteller und Dichter Hugh MacDiarmid.

Weblinks[Bearbeiten]