Whangaehu River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Whangaehu River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Brücke über den Whangaehu bei Tangiwai

Brücke über den Whangaehu bei Tangiwai

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Region Manawatu-Wanganui, Nordinsel (Neuseeland)
Flusssystem Whangaehu River
Quelle im Krater des Ruapehu
39° 17′ 3″ S, 175° 34′ 7″ O-39.28429039175.56873322
Mündung bei Ratana in die Tasmansee-40.04115214175.10035515Koordinaten: 40° 2′ 28″ S, 175° 6′ 1″ O
40° 2′ 28″ S, 175° 6′ 1″ O-40.04115214175.10035515
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge ca. 140 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Der Whangaehu River ist einer der großen Flüsse auf der Nordinsel Neuseelands. Er entspringt im Krater des Vulkans Ruapehu im Tongariro-Nationalpark. Er mündet etwa 13 Kilometer südöstlich von Wanganui bei Ratana in die Tasmansee. Der Fluss ist ungefähr 140 Kilometer lang.

Als am 24. Dezember 1953 ein Teil des Ruapehu-Kraters kollabierte, entstand ein Lahar, der dem Flusslauf folgte und eine Brücke über den Fluss, nahe der Ortschaft Tangiwai, schwächte. Wenige Minuten später brach die Brücke unter dem Nachtzug zwischen Auckland und Wellington zusammen. Bei dem Unglück starben 151 der 285 Personen an Bord. Damit war das Unglück von Tangiwai Neuseelands schlimmstes Zugunglück.

Der letzte Lahar ereignete sich im März 2007. Die Behörden hatten jedoch rechtzeitige Maßnahmen zum Schutz von Menschenleben getroffen.