Where the Wild Things Are (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Where the Wild Things Are
Livealbum von Steve Vai
Veröffentlichung September 2009
Aufnahme 2007
Label Favored Nations
Format LP, CD, DVD, Blu-ray[1]
Genre Rock
Anzahl der Titel 12
Laufzeit 77:49[2]

Besetzung

Produktion Steve Vai
Chronologie
Sound Theories Vol. I & II
(2007)
Where the Wild Things Are

Where the Wild Things Are ist ein Livealbum des US-amerikanischen Rockmusikers Steve Vai. Es erschien im Juni 2009 unter seinem eigenen Label Epic Records.[2]

Trivia[Bearbeiten]

Das Album wurde während der Sound Theories Vol. I & II Welttournee in Minneapolis aufgenommen. Die über 160 minütige Setlist beinhaltete neue Stücke und orchestrierte Stücke aus Vais Katalog. Die DVD wurde gleichnamig veröffentlicht.[2]

Rezeption[Bearbeiten]

Die Musikwebsite Allmusic vergab 3,5 von 5 möglichen Sternen für das Album. Allmusic-Kritiker Jason Lymangrover beschrieb Vais Darbietung als emotionales, fehlerloses und jenseitiges Gitarrenspiel.[2]

Professionelle Bewertungen
Quelle Bewertung
Allmusic
Ultimate Guitar[3]

Titelliste[Bearbeiten]

Alle Songs wurden von Steve Vai komponiert.[2]

CD[Bearbeiten]

  1. Paint Me Your Face
  2. Now We Run
  3. Oooo
  4. Building The Church
  5. Tender Surrender
  6. Band Intros
  7. Fire Wall
  8. Freak Show Excess
  9. Die To Live
  10. All About Eve
  11. Gary 7
  12. Treasure Island
  13. Angel Food
  14. Taurus Bulba
  15. Par Brahm

DVD/Blu-ray[Bearbeiten]

  1. Paint Me Your Face
  2. Now We Run
  3. Oooo
  4. Building The Church
  5. Tender Surrender
  6. Band Intros
  7. Firewall
  8. The Crying Machine
  9. Shove The Sun Aside
  10. I’m Becoming
  11. Die To Live
  12. Freak Show Excess
  13. Apples In Paradise
  14. All About Eve
  15. Gary 7
  16. Beastly Rap
  17. Treasure Island
  18. Angel Food
  19. Earthquake Sky
  20. The Audience Is Listening
  21. The Murder
  22. Juice
  23. Whispering A Prayer
  24. Taurus Bulba
  25. Liberty
  26. Answers
  27. For The Love Of God

Verkäufe[Bearbeiten]

Land Zertifikation Verkäufe
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) Gold +50.000[4]
KanadaKanada Kanada (Music Canada) Gold +40.000[5]

Where the Other Wild Things Are[Bearbeiten]

Die Pre-order Bestellungen der CD und DVD sowie die ersten 400 Blu-ray Bestellungen erhielten Zugang zu einem kostenlosen Download eines Zusatzalbums namens Where the Other Wild Things Are, verfügbar als MP3 und WAV Dateien. Die Bonus CD enthält die Songs, die zwar auf der DVD veröffentlicht wurden, jedoch nicht auf der ursprünglichen CD.[6][7]

Rezeption[Bearbeiten]

Professionelle Bewertungen
Quelle Bewertung
Allmusic

Die Musikwebsite Allmusic vergab ebenfalls 3,5 von 5 möglichen Sternen für das Bonusalbum. Kritiker Stephen Thomas Erlewine befand, dass es besser gewesen wäre, wenn das komplette Material als Doppelalbum veröffentlicht worden werde, es aber trotzdem sehr gut ist, nun das ganze Werk auf CD zu haben. Musikalisch bewertete Erlewine das Bonusalbum als hochwertig und sah es als Vais Höhepunkt an.[8]

Titelliste[Bearbeiten]

  1. The Crying Machine
  2. The Audience Is Listening
  3. The Murder
  4. Juice
  5. Whispering A Prayer
  6. Apples In Paradise
  7. I'm Becoming
  8. Beastly Rap
  9. Earthquake Sky
  10. Liberty
  11. Answers
  12. For The Love Of God
  13. Kiss My Ear

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Releases Allmusic
  2. a b c d e Informationen, Kritik Allmusic
  3. Albumkritik
  4. Gold- und Platin Datenbank der RIAA
  5. Gold- und Platin Datenbank Kanada
  6. Informationen Facebook
  7. Newsmeldung Facebook
  8. Albumkritik, Informationen - Where the Other Wild Things Are Allmusic