White Horse Tavern (Manhattan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
White Horse Tavern, 1961

Die White Horse Tavern, gelegen an der Kreuzung von Hudson Street und 11th Street im Greenwich Village, war in den 1950er und 1960er Jahren ein Künstlerlokal in Manhattan (New York City).

Geschichte[Bearbeiten]

Die White Horse Taverne wurde im Jahre 1880 erbaut und diente seit den 1950er Jahren als Tummelplatz für die literarische Gemeinschaft in New York. Der walisische Dichter Dylan Thomas wurde in jener Zeit auf diesen Schlupfwinkel der Hafenarbeiter aufmerksam, was ihm später zum Verhängnis wurde, da die Taverne durch seinen Tod zu zweifelhafter Berühmtheit gelangte. Thomas trank dort seinen letzten Whisky, oder anders ausgedrückt, er trank sich dort im November 1953 zu Tode. Thomas hatte zuvor seinen persönlichen Rekord von achtzehn Gläsern Whisky übertroffen, erhob sich, stolperte hinaus und fiel auf dem Bürgersteig. Er wurde zunächst in das Chelsea Hotel gebracht, wo er ins Koma fiel und starb am nächsten Morgen im St. Vincent’s Hospital. Über der Theke befinden sich eine Gedenktafel und mehrere Fotos an den Wänden erinnern an Dylan Thomas. Zu den Besuchern des Lokals zählten Schriftsteller wie James Baldwin, Norman Mailer, Anaïs Nin oder James Laughlin, der Gründer des New Directions Verlags. Die Bar war ein Treffpunkt für Autoren wie Allen Ginsberg und Jack Kerouac oder Dichter wie John Ashbery und Frank O’Hara.[1] Andere bekannte Stammgäste in den 1950er und 1960er Jahren waren Musiker wie die Clancy Brothers und Tommy Makem, die dort auftraten, oder Bob Dylan.[2]

Neben Chumley’s ist die White Horse Tavern eines der wenigen Künstlerlokale aus dieser Zeit, das die Gentrifizierung des Greenwich Village zumindest physisch überlebt hat.[3] Die Bar zählt zu den zehn ältesten in New York.[4]

Literatur[Bearbeiten]

  • Bill Morgan: White Horse Tavern. in: Beat Generation in New York. A Walking Tour of Jack Kerouac’s City. City Lights Books, San Francisco 1997, ISBN 0-8728-6325-5, S. 64/65.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Poetry Landmark: The White Horse Tavern in New York City auf poets.org, abgerufen am 26. August 2014.
  2. Bob Dylan’s New York – No direction home auf articles.chicagotribune.com, abgerufen am 26. August 2014.
  3. Bars & Taverns auf rightherenyc.com, abgerufen am 26. August 2014.
  4. 10 Oldest Bars in NYC auf traveltips.usatoday.com, abgerufen am 26. August 2014.

40.735762805556-74.005944722222Koordinaten: 40° 44′ 9″ N, 74° 0′ 21″ W