Whittaker-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Whittaker-Preis (Sir Edmund Whittaker Memorial Prize) der Edinburgh Mathematical Society wird alle vier Jahre für herausragende Arbeiten in Mathematik (Reine Mathematik, Angewandte Mathematik, Statistik, mathematische Physik) verliehen. Die Preisträger dürfen zum Zeitpunkt der Verleihung höchstens 35 Jahre alt sein und müssen mit schottischen Universitäten verbunden sein, entweder mit einem Abschluss an einer solchen Universität oder mindestens drei Jahre Forschungsaufenthalt. Das Preisgeld ist mindestens 50 Pfund. Er ist nach Edmund Whittaker benannt, der Professor in Edinburgh war, und wurde von dessen Sohn John Macnaughten Whittaker, ebenfalls Mathematikprofessor, 1956 gestiftet (und mit einer Summe von 500 Pfund ausgestattet).

Preisträger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]