Who’d Have Known

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Who'd Have Known
Lily Allen
Veröffentlichung 30. November 2009
Länge 3:50
Genre(s) Pop
Autor(en) Lily Allen, Gary Barlow, Howard Donald, Greg Kurstin, Jason Orange, Mark Owen, Steve Robson
Album It’s Not Me, It’s You

Who’d Have Known ist ein Lied der britischen Popsängerin Lily Allen. Der Song wurde am 30. November 2009 als fünfte und letzte Singleauskopplung aus Allens zweitem Studioalbum It’s Not Me, It’s You veröffentlicht. In Großbritannien war er die vierte Singleauskopplung.

Das Lied wurde für T-Pains Song 5 O’Clock als Sample verwendet, bei dem auch Lily Allen als Gastinterpretin beteiligt ist.

Lied[Bearbeiten]

Bevor Allen den Song veröffentlichte, postete sie ihn unter den Namen Who'd of Known auf MySpace. Der Song hätte zunächst nicht auf dem Album erscheinen dürfen, da der Refrain zu sehr dem Song Shine von Take That ähnelte, was laut Allen aber keine Absicht war. Die Band gab dann aber doch ihre Erlaubnis und sie wurden auch Co-Writer des Liedes.

Kritiken[Bearbeiten]

Als das Album erschien, nannte Jody Rosen, ein Schreiber vom Rolling-Stone-Magazin, den Song eine potenzielle Single. Neil McCormik, vom Daily Telegraph, meinte, dass man anhand dieses Songs wiedererkennen kann, „dass Lily Allen echt ist und Abschnitte aus ihrem echten Leben zeigt“.

Musikvideo[Bearbeiten]

Das Musikvideo zu Who’d Have Known wurde am 30. November 2009 veröffentlicht. Allen spielt einen besessenen Fan von Elton John. Im Video entführt sie ihn und zwingt ihm, sie zu lieben. Als sie dann aber auf dem Sofa vor dem Fernseher einschläft, schafft es Elton John zu entkommen. Regisseur des Videos war James Caddick.[1]

Charts[Bearbeiten]

Obwohl das Lied in Großbritannien in die Top 40 kam, war Who’d Have Known von den bis dahin acht Chartsingles von Lily Allen die am niedrigsten platzierte.

Chartplatzierungen[Bearbeiten]

Charts[2] Höchst-
position
Wochen
AustralienAustralien Australien 54 2
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 39 6

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. James Caddick bei 2AM Films – Archiv
  2. Chartquellen: DE