Wick (Schottland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wick
Koordinaten 58° 27′ N, 3° 5′ W58.443333333333-3.0888888888889Koordinaten: 58° 27′ N, 3° 5′ W
Wick (Schottland)
Wick
Wick
Bevölkerung 7333 (Zensus 2001)
Verwaltung
Post town WICK
Postleitzahlen­abschnitt KW1
Vorwahl 01955
Landesteil Scotland
Unitary authority Highland
Britisches Parlament Caithness, Sutherland and Easter Ross
Schottisches Parlament Caithness, Sutherland and Ross

Die Hafenstadt Wick liegt an der nordöstlichen Küste von Schottland etwa 414 km nördlich von Edinburgh und rund 1062 km nördlich von London. Das etwa 7.010 Einwohner (Schätzung 2004[1]) zählende Wick ist der Hauptort der Grafschaft Caithness. Der Name Wick ist offenbar von dem nordischen Wort für Bucht abgeleitet.

Die Stadt erstreckt sich um den Hafen an der Mündung des gleichnamigen kleinen Flusses. Eine Eisenbahnlinie, die Far North Line, verbindet Wick mit dem Süden und mit Thurso. Nördlich der Stadt befindet sich ein kleiner Regionalflughafen, der den Norden Schottlands mit der schottischen Hauptstadt Edinburgh und (über das ebenfalls schottische Aberdeen) mit den englischen Flughäfen East Midlands, Humberside, Norwich und Teesside verbindet, ferner besteht eine Route nach Sumburgh auf den Shetland-Inseln.

Die Geschichte von Wick reicht bis in die Herrschaftszeit der Wikinger bzw. Norweger zurück. Wick fiel erst mit dem Friedensvertrag von Perth 1266 an Schottland. Ein Überbleibsel aus dieser Zeit ist die Ruine des Castle of Old Wick, die etwa einen Kilometer südlich der Stadt liegt. Die Burg wurde vermutlich von Harald Maddadson, dem Earl of Caithness, im 12. Jahrhundert gebaut und ist damit eines der ältesten Castles aus Stein in Schottland. Zu dieser Zeit hatten die Könige von Norwegen größeren Einfluss auf dieses Gebiet, als die schottischen. Um den einzig erhaltenen Turm herum befanden sich weitere Gebäude: Halls, Unterkünfte, Küchen, Back- und Brauhäuser, Ställe usw. Die kleine Halbinsel, auf der das Castle liegt, wird durch einen heute unscheinbaren künstlichen Graben geschützt.

Der Hafen von Wick erlangte mit dem Boom der Heringsfischerei im ausgehenden 18. Jahrhundert seine größte Blüte; heute dient er als Öl- und Fährhafen. Der Ebenezer Place in Wick gilt mit einer Länge von zwei Metern und sechs Zentimetern laut Guinness-Buch der Rekorde als kürzeste Straße der Welt.

In Wick befindet sich mit Old Pulteney die am weitesten nördlich gelegene Whisky-Destillerie auf dem schottischen Festland.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wick (Schottland) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. General Register Office for Scotland: http://www.gro-scotland.gov.uk/statistics/theme/population/estimates/special-area/settlements-localities/archive/mid-2004-settlements.html Mid-2004 Population Estimates for Settlements in Scotland