Wickersheim-Wilshausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wickersheim-Wilshausen
Wickersheim-Wilshausen (Frankreich)
Wickersheim-Wilshausen
Region Elsass
Département Bas-Rhin
Arrondissement Strasbourg-Campagne
Kanton Hochfelden
Gemeindeverband Pays de la Zorn.
Koordinaten 48° 47′ N, 7° 32′ O48.7830555555567.5319444444444190Koordinaten: 48° 47′ N, 7° 32′ O
Höhe 168–228 m
Fläche 5,45 km²
Einwohner 446 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 82 Einw./km²
Postleitzahl 67270
INSEE-Code
Website http://www.wickersheim-wilshausen.com

Fachwerkhaus in Wickersheim

Wickersheim-Wilshausen ist eine französische Gemeinde mit 446 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Bas-Rhin in der Region Elsass. Wickersheim-Wilshausen ist eine Vereinigte Gemeinde nach dem Prinzip der sogenannten Communes associées. Sie ist ein Mitglied der Communauté de communes du Pays de la Zorn.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gemeinde Wickersheim-Wilshausen besteht in ihrer heutigen Form seit dem 1. Januar 1973, liegt im Département Bas-Rhin und entstand aus der Fusion der Gemeinden Wickersheim und Wilshausen. Ein Ort namens Wichariovilla (dieses oder ein anderes Wickersheim) war im 10. Jahrhundert dem Kloster Marmoutier unterstellt. Die erste auf das hier behandelte Wickersheim zu beziehende Nennung stammt aus dem Jahr 1074. Wilshausens älteste bekannte Erwähnung stammt aus dem Jahr 1289. Ein früherer Name war Willingshusen.

Ortsbild[Bearbeiten]

Die Liegenschaften des Dorfkerns liegen größtenteils an der Rue principale, der Hauptstraße. Nebenan verläuft der Allmendgraben, ein kanalisierter Bach. Außerorts liegt vor allem Ackerland.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 384 389 378 394 429 433 433

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wickersheim-Wilshausen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Geschichte von Wickersheim und Wilshausen (frz.)