Wideawake

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wideawake
BW
Wideawake (Atlantischer Ozean)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code FHAW
IATA-Code ASI
Koordinaten
7° 58′ 11″ S, 14° 23′ 37″ W-7.9695972222222-14.39366388888985Koordinaten: 7° 58′ 11″ S, 14° 23′ 37″ W
85 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 4,8 km südöstlich von Georgetown (Ascension)
Basisdaten
Betreiber Serco Group
Start- und Landebahn
13/31 3054 m × 46 m Asphalt

i1 i3 i5 i6 i7 i10 i12

i14

Wideawake auch Wideawake Field (ICAO-Code FHAW, IATA-Code ASI) ist ein Militärflugplatz der britischen Luftwaffe auf der Insel Ascension im Südatlantik, welcher von der US-Luftwaffe betrieben wird. Die zum Stützpunkt gehörende Ortschaft Traveller's Hill hat ca. 200 Einwohner. Die Landebahn war offiziell als Notlandebahn für das Space Shuttle zugelassen.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem 1942 das erste Flugzeug auf der Insel gelandet war, baute 1943 die United States Army Air Force das Flugfeld nach einer entsprechenden Vereinbarung mit der britischen Regierung. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde das Flugfeld aufgegeben, 1957 aber von der US-Luftwaffe wieder in Betrieb genommen.

Im Falklandkrieg spielte 1982 Wideawake während der Operation Black Buck eine sehr wichtige Rolle als Logistikzentrum.

Flugverbindungen[Bearbeiten]

Pro Woche gibt es ein bis zwei Flugverbindungen der britischen Luftwaffe zur RAF Brize Norton (Großbritannien) sowie auf die Falkland-Inseln, welche für die Luftwaffe gechartert werden, in begrenztem Umfang aber auch von zivilen Flugreisenden genutzt werden können. Die US-Luftwaffe fliegt den Flughafen einmal wöchentlich von der Patrick Air Force Base (Florida, USA) aus an.

Seit dem Ende der 1980er Jahre wurde der Flughafen auch für den zivilen Flugbetrieb freigegeben, um die Insel auch für den Tourismus zu erschließen, bisher gab es jedoch kein Interesse einer kommerziellen Fluglinie.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Justine Whitman: Space Shuttle Abort Modes. aerospaceweb.org, 25. Juni 2006, abgerufen am 7. November 2011 (englisch, Im Artikel als "Ascension Auxiliary Air Field" aufgeführt).

Weblinks[Bearbeiten]