Wiedemer Kopf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiedemer Kopf
Wiedemer Kopf (Berg am linken Bildrand) von Nordosten. Weitere Gipfel (von links nach rechts): die viergipflige Höfats im Hintergrund, Schneck mit seiner Ostwand, die drei Gipfel des Rotkopf am rechten Bildrand.

Wiedemer Kopf (Berg am linken Bildrand) von Nordosten. Weitere Gipfel (von links nach rechts): die viergipflige Höfats im Hintergrund, Schneck mit seiner Ostwand, die drei Gipfel des Rotkopf am rechten Bildrand.

Höhe 2166 m
Lage Bayern, Deutschland
Gebirge Allgäuer Alpen
Koordinaten 47° 24′ 0″ N, 10° 25′ 0″ O47.410.4166666666672166Koordinaten: 47° 24′ 0″ N, 10° 25′ 0″ O
Wiedemer Kopf (Bayern)
Wiedemer Kopf
Erstbesteigung Rädler, 1886

Der Wiedemer Kopf ist ein 2166 m hoher Berg in den Allgäuer Alpen. Er ist der nördliche Eckpunkt des vom Kreuzkopf nach Norden ziehenden Kamms. Der Wiedemer Kopf fällt durch seine merkwürdige Schichtung (auf dem Bild gut zu erkennen) auf. Am Nordost-Fuß des Wiedemer Kopfes liegt das Prinz-Luitpold-Haus. Der Höhenweg vom Edmund-Probst-Haus zum Prinz-Luitpold-Haus umgeht den Wiedemer Kopf auf der West- und Nordseite.

Auf den Wiedemer Kopf führt ein teilweise gesicherter Weg, der Trittsicherheit erfordert. An der Nord- und Westwand existieren einige schwere Kletterrouten.

Literatur[Bearbeiten]