Wien Holding

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wien Holding GmbH
Logo
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 1974
Sitz Wien, Österreich
Leitung Sigrid Oblak, Peter Hanke
Website www.wienholding.at

Die Wien Holding GmbH ist neben dem Magistrat der Stadt Wien mit seinen Unternehmungen und neben der Wiener Stadtwerke Holding AG eine der Säulen der wirtschaftlichen Macht der Wiener Stadtverwaltung. Sie steht im Eigentum der Stadt Wien. Geschäftsführer sind Sigrid Oblak und Peter Hanke, die politische Aufsicht liegt bei Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Vizebürgermeisterin Renate Brauner (SPÖ).

In der Holding wurden privatrechtlich organisierte Betriebe zusammengefasst, die, wie z. B. die 1921 gegründete Gesiba oder die im gleichen Jahr gegründete Wiener Messe, oft schon seit Jahrzehnten ganz oder zum Teil im Besitz der Stadt Wien stehen.

Die Holding hält Anteile an Immobilien und ist unter anderem im Kultur-, Freizeit- und Veranstaltungsmanagement aktiv: Sie besitzt mehrere Museen und Theater. Im Unternehmensbereich Logistik gehören die Wiener Häfen, die mit einer Fläche von 3,5 Millionen Quadratmetern eines der größten Güterverkehrszentren Österreichs sind, dazu. Zu den Betrieben der Wien Holding zählen heute unter anderem:

Weblinks[Bearbeiten]