Wiener Ballsaison

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wiener Ballsaison findet in der Faschingszeit vom 11. November bis Faschingsdienstag in Wien statt. Üblicherweise finden die ersten großen Bälle erst am Silvesterabend (31. Dezember) statt, so zum Beispiel der Kaiserball in der Hofburg.

Der Wiener Ball als Immaterielles Kulturerbe[Bearbeiten]

Der Wiener Ball in seiner spezifischen Tradition betreffend Protokoll in Ablauf – etwa mit Eröffnung, Mitternachtseinlage und Ballausklang –, Damenspenden und Kleidervorschriften, die seit der Kaiserzeit stilprägend für Bälle in ganz Zentraleuropa geworden ist, wurde 2010 in das Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes in Österreich aufgenommen.[1] Nachdem thematisiert wurde, dass sich auch der Wiener Korporations-Ball auf der Liste von 17 Wiener Bällen befand, wurde der Eintrag Wiener Ball von der österreichischen UNESCO-Kommission 2012 wieder aus dem Verzeichnis gestrichen.[2] Dies wurde mit einer Unvereinbarkeit des Wiener Korporationsballs mit den Grundwerten und Grundprinzipien der UNESCO begründet.[3]

Liste der Bälle (Auswahl)[Bearbeiten]

Ball Seit Ort Wann Besonderheiten
Kaiserball 1970 Hofburg Silvester touristisch orientierter Silvesterball mit Galadiner
Ball der Wirtschaftsuniversität Wien Hofburg Jänner
Ball der Offiziere Hofburg Jänner
Ball der Pharmacie Hofburg Jänner
Zuckerbäckerball Hofburg Jänner
TU Ball 1815 Hofburg Jänner
Ball der Universität für Bodenkultur (BOKU Ball) Hofburg Februar Möglichkeit auch in Tracht zu kommen; Volkstanzvorführungen im Eröffnungsprogramm.
IAEA Ball Hofburg Februar
Hofburg Gala der Wiener Wirtschaft Hofburg Februar
Ball der österreichischen Immobilienwirtschaft Hofburg Februar
Philharmonikerball 1924 Musikverein Frack wird empfohlen
Techniker-Cercle Musikverein
Blumenball 1920 Wiener Rathaus Mitte Jänner Von den Wiener Stadtgärten (MA 42) veranstaltet
Wiener Akademikerball 1952 Hofburg Freitag vor dem letzten Samstag im Jänner Von der FPÖ Wien veranstaltet
Wiener Ärzteball 1949 Hofburg letzter Samstag im Jänner
Jägerball 1905 Hofburg Erscheinen in Tracht obligatorisch
Kaffeesiederball Hofburg Februar meist alle entsprechenden Räumlichkeiten der Hofburg samt Redoutensäle geöffnet
Opernball Staatsoper Frackzwang
Juristenball Hofburg März
Bonbonball 1949 Wiener Konzerthaus Mitte Februar
Rudolfina Redoute 1899 Hofburg Faschingsmontag Maskenpflicht für Damen und Damenwahl (bis Mitternacht)
Elmayer-Kränzchen Hofburg Faschingsdienstag Ausklang des Faschings und der Ballsaison. Verfrühter Beginn um 18:00 Uhr, endet um Mitternacht mit Faschingsende.
Concordia Ball 1863 Rathaus Juni Sommerball mit Nutzungsmöglichkeit der Innenhöfe

Allerdings finden auch außerhalb der "richtigen" Ballsaison zahlreiche Bälle statt, wie zum Beispiel der Life Ball (eine Aids-Benefizveranstaltung) und der Concordia Ball.

In der Kernzeit gibt es kaum einen Tag, an dem nicht mindestens ein Ball stattfindet, da es kaum eine Schule, Pfarre, ethnische Gruppe oder Berufsgruppe gibt, die es sich nehmen lässt, wenn auch in kleinem und kleinstem Rahmen, zum Tanz zu bitten.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bälle in Wien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wiener Ball, Nationalagentur für das Immaterielle Kulturerbe, Österreichische UNESCO-Kommission
  2. Der Standard vom 19. Jänner 2012: Rechter WKR-Ball - UNESCO streicht "Wiener Ball" als Kulturerbe, abgerufen am 21. Jänner 2012
  3. Bälle zum Wiegen und Shaken, Artikel der Wiener Zeitung vom 12. Jänner 2014