Wiesenschmätzer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Wiesenschmätzer
Schwarzkehlchen (Saxicola rubicola)

Schwarzkehlchen (Saxicola rubicola)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeres)
Familie: Fliegenschnäpper (Muscicapidae)
Unterfamilie: Schmätzer (Saxicolinae)
Gattung: Wiesenschmätzer
Wissenschaftlicher Name
Saxicola
Bechstein, 1802

Die Wiesenschmätzer (Saxicola) sind eine Vogelgattung aus der Familie der Fliegenschnäpper (Muscicapidae).

Wiesenschmätzer sind kleine insektenfressende Singvögel, die offenes Gelände mit vereinzelt wachsenden Sträuchern und ähnlichen Strukturen besiedeln. Die Gattung ist in einer außergewöhnlich weitläufigen Brutverbreitung auf die alte Welt beschränkt, in Amerika kommt sie nicht vor. [1][2]

Arten[Bearbeiten]

Derzeit werden 15 Arten in die Gattung eingeordnet:

Bildergalerie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Friederike Woog et al.: Distinct taxonomic position of the Madagascar stonechat (Saxicola torquatus sibilla) revealed by nucleotide sequences of mitochondrial DNA. In: J Ornithol (2008) 149:423–430 (Online)
  2. Juan Carlos Illera et al.: Phylogenetic relationships, biogeography and speciation in the avian genus Saxicola. In: Molecular Phylogenetics and Evolution 48 (2008) 1145–1154. (Online; PDF; 314 kB)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wiesenschmätzer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien