WikiHouse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
WikiHouse Prototyp in Westminster

WikiHouse ist ein Open-Source-Projekt zum Designen und Bauen von Häusern. Ziel ist es, die Konstruktion von nachhaltigen Wohnhäusern mit geringem Ressourcenverbrauch zu demokratisieren und zu vereinfachen.

Entwicklung[Bearbeiten]

Das Projekt begann 2011 als ein Experiment von Tav, James Arthur, Beatrice Galilee, Nick Ierodiaconou und Alastair Parvin bei der Gwangju Design Biennale in Gwangju, Süd Korea.[1][2][3] Ausgehend von der Zusammenarbeit zwischen design practice 00:/ aus London, dem kreativen Kollektiv Espians, und dem Bauingenieur-Büro Momentum, wuchs das Projekt seither in mehreren Untergruppen auf verschiedenen Kontinenten.[4]

Technische Umsetzung[Bearbeiten]

WikiHouse ermöglicht es den Nutzern, Creative Commons-lizenzierte Baupläne für Holzhäuser herunterzuladen und diese mit der kostenlos verfügbaren 3D-Modellierungs-Software Sketchup anzupassen. Auf Basis des 3D-Modells können mit einer CNC-Maschine die einzelnen Bauteile des Holzhauses aus Schichtholzplatten gefertigt werden.[5] Die Konstruktion von WikiHouse-Baukörpern benötigt keine besonderen Verbindungselemente, da die ausgeschnittenen Holzteile mit einer von der klassischen Koreanischen Architektur inspirierten Klemmkeil-Verbindung ineinander greifen. [6][7] Der Rahmen eines WikiHouse kann auch von Personen ohne formale Konstruktions-Ausbildung in weniger als einem Tag zusammengesetzt werden.[6] Vor der Bezugsfertigkeit muss die Rahmenkonstruktion mit einer Schalung, Wärmedämmung, elektrischer Verkabelung und Verrohrung ergänzt werden.[8][7]

Größenmodelle von zwei verschiedenen WikiHouse Designs

Governance[Bearbeiten]

Die Grundregeln der internationalen WikiHouse-Community sind in der WikiHouse-Constitution formuliert. Diese Grundregeln werden laufend reflektiert und weiterentwickelt[9].

Als Teil der WikiHouse-Community wird jeder gesehen, der WikiHouse-Produkte und Werkzeuge anwendet, anpasst oder weiterentwickelt, oder der dem Projekt folgt oder es leitet. Jeder kann Teil des Projekts sein, es gibt keine formale Mitgliedschaft oder Leitung.

Relevanz[Bearbeiten]

Die gesellschaftliche Relevanz des Projekts WikiHouse wird sich erst dann bemessen lassen, wenn einige der von den Initiatoren angestrebten grundsätzlichen Veränderungen im Vergleich zu bisherigen Planungs- und Produktionsabläufen im Bereich Wohnhausbau tatsächlich umgesetzt wurden[10]. Wenn es gelingt, einige der aus der verteilten Produktion von digitalen Gemeingütern bekannten Konzepte und Vorgangsweisen (wie etwa Modularisierung, Standardisierung, Wiederverwendbarkeit etc.) in den Bereich der Produktion von Bausätzen für den Wohnhausbau zu übertragen, wäre dies tatsächlich ein nicht zu unterschätzender Beitrag zur Veränderung der bisher bekannten Produktionsformen.

Referenzen[Bearbeiten]

  1. Alastair Parvin, Nick Ierodiaconou: A House and Home for the 99%. In: CITY2.0. TED Conferences, LLC. 22. Juni 2012. Abgerufen am 17. Dezember 2013.
  2. Jesse Hicks: WikiHouse promises printable homes, work for the world's idle CNC routers. In: Engadget. AOL Inc.. 17. August 2011. Abgerufen am 10. Januar 2014.
  3. 00:/ at TED2013. In: 00:/Blog. 00:/. 27. Februar 2013. Abgerufen am 20. Dezember 2013.
  4. WikiHouse Community. In: WikiHouse.cc. WikiHouse. Abgerufen am 10. Januar 2014.
  5. Suzanne LaBarre: WikiHouse, An Online Building Kit, Shows How To Make A House In 24 Hours. In: Co.Design. Fast Company. 25. August 2011. Abgerufen am 10. Januar 2014.
  6. a b Arion McNicoll: How to build your home from scratch for $35,000. In: CNN.com. Turner Broadcasting System, Inc.. 5. August 2013. Abgerufen am 10. Januar 2014.
  7. a b Rupert Goodwins: Meet The People Who Want To Print A Home In A Day. In: Popular Science. Bonnier Corporation. 16. Dezember 2013. Abgerufen am 10. Januar 2014.
  8. Jeremy Kingsley: The WikiHouse Revolution. In: Slate. The Slate Group. 22. Februar 2012. Abgerufen am 10. Januar 2014.
  9. Community WikiHouse: WikiHouse Constitution. WikiHouse Community. 2013. Abgerufen am 15. Januar 2014.
  10. Alastair Parvin: WikiHouse. 00:/. 25. August 2011. Abgerufen am 14. Januar 2014.

Weblinks[Bearbeiten]