Wikipedia:Administratoren/Anfragen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:A/A, WP:AAF, WP:AA
Adminanfragen

Auf den Adminanfragen kannst du Wikipedia-Administratoren um Hilfe bitten, wenn dein Anliegen zu keiner anderen Seite passt. Diese Seite ist nicht der richtige Ort, um auf Konflikte zwischen Benutzern (dazu gibt es den Vermittlungsausschuss) oder möglichen Missbrauch von Administratorrechten (siehe Wikipedia:Administratoren/Probleme) aufmerksam zu machen oder Seiten zu verschieben (Wikipedia:Verschiebewünsche). Die Seite Fragen zur Wikipedia dient für alle Probleme, deren Lösung keiner besonderen Rechte bedarf. Für Anfragen an Benutzer mit Sichterrechten solltest du Wikipedia:Gesichtete Versionen/Anfragen benutzen.

Warum Benutzerkonten nicht gelöscht werden können, erfährst du in den FAQ, und wie du ein Konto stilllegen kannst, unter Hilfe:Benutzerkonto stilllegen.


Ist das die richtige Seite für mich?

Für viele Aufgaben gibt es separate Anlaufstellen, siehe hierzu die Infobox „Hilfreiche Links“ rechts.

Auf dieser Seite bist du richtig, wenn du zum Beispiel


Wie lege ich einen neuen Abschnitt an?

Über den Link unten öffnet sich ein Bearbeitungsfenster, in das du deine Anfrage eintragen kannst. Verwende bitte eine sinnvolle Überschrift im Feld „Betreff:“ und beschreibe die Situation möglichst sorgfältig. Insbesondere sind Links auf Bearbeitungen (Diff-Links) und Logbücher erwünscht. Sofern es notwendig und dir möglich ist, versuche Vorschläge zu machen, wie die Situation gelöst werden könnte.

Mit dem {{Erledigt|1=--~~~~}}-Baustein markierte Abschnitte werden am selben Tag archiviert, nicht erledigte Abschnitte werden nach sieben Tagen automatisch ins Archiv verschoben (aktuelles Archiv).

Aktuelle Adminaufgaben


Copy & Paste = URV?[Bearbeiten]

Der Inhalt von Haus Kreiser (diese Version: [1]) wurde nach Benutzer:Messina/Artikelarbeit kopiert (diese Version: [2]). In meinen Augen ist das nicht in Ordnung, da am Artikel im ANR schon andere Nutzer mitgearbeitet haben. --тнояsтеn 11:11, 12. Dez. 2014 (CET)

Die Beteiligung der anderen Benutzer ist zwar vergleichsweise nicht entscheidend, dennoch nicht verzichtbar; außerdem geht es um das Prinzip der c&p-Übertrgung, und ferner um eine aus meiner Sicht nicht erwünschte Dopplung von Artikeltexten im ANR und BNR. Weitere Meinungen bitte. -jkb- 11:20, 12. Dez. 2014 (CET)
Naja, Messina, kann in seinem BNR Vorlage:Temporärkopie einfügen. Dann hat er - gmäss er Vorlagenbeschreibung - 4 Wochen Zeit zur Überarbeitung. Wenn nur er - und sonst niemand anders - die Überarbeitung vornimmt, dann kann er schliesslich den neu gestalteten Artikel wieder auf den ANR-Artikel überkopieren (ergibt eine neue Version). Ich denke auf diese Weise geht das in Ordnung. --tsor (Diskussion) 13:58, 12. Dez. 2014 (CET)
Nein Messina kann (filterbedingt rein technisch) eben nicht "schliesslich den neu gestalteten Artikel wieder auf den ANR-Artikel überkopieren", siehe diesen SG-Beschluss, wo auch von "Entlastung des BNR Messinas um Artikel, die sich [...] bereits im ANR befinden" die Rede ist. mfg, … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 12:32, 13. Dez. 2014 (CET)
Das sind offenbar wieder allgemeine Hamsterundspeicheraktionen, wie Messina sie schon öfter getätigt hat. Vgl. z. B. dies hier; ich hatte schon vor einiger Zeit darauf hingewiesen, dass hier auch ein irreführendes Lemma für Artikelkopien verwendet wird. Er möge seine eigene Festplatte für sowas verwenden. Hier gehört's gelöscht, das trägt nicht zum Entwerfen neuer Artikel bei. --Xocolatl (Diskussion) 17:12, 13. Dez. 2014 (CET)
Er hat's entfernt; die Versionen sind gelöscht, der verbliebene Absatz ist von Messina. @Messina:: Korrekturen und Ergänzungen im ANR sind Dir gegenwärtig nicht möglich (höchstens wenn sie jemand anderes unter Nennung Deiner Autorschaft übernimmt), also besser auch keine Arbeitskopien im BNR anlegen. --MBq Disk 10:58, 15. Dez. 2014 (CET) MBq Disk

Es geht gerade hier mal wieder weiter und laut SG-Beschluss soll Messinas BNR von Doppelungen und im ANR schon bestehenden Artikeln befreit werden. Bochardt z. B. ist im ANR, der hat hier, genau wie manches andere, nichts mehr zu suchen. --Xocolatl (Diskussion) 21:10, 15. Dez. 2014 (CET)

Frage[Bearbeiten]

Mir ist keine andere Frage bekannt, wo ich diese Frage stellen könnte, also stelle ich sie hier: Ist die korrekte Aussage über eine Benutzer, dass er sich bisher nicht an der inhaltlichen Diskussion eines Artikels beteiligt hat und keine durch Bearbeitungen im ANR nachgewiesene Kompetenz auf dem betreffenden Gebiet verfügt, ein PA? Soll dies mit der Begründung „keine Argumente gegen die Person verwenden“ durch eine Sperre geahndet werden? [3] Danke --Korrekturen (Diskussion) 15:18, 13. Dez. 2014 (CET)

Nö. Es wird ja nicht behauptet, dass der Benutzer inkompetent ist, sondern nur, dass er seine Kompetenz hier noch nicht unter Beweis gestellt hat.Allerdings wäre die Angabe des konkreten Beispiels hilfreich..--84.161.168.21 15:25, 13. Dez. 2014 (CET)
Dies ist eine Frage an die Administratorenschaft, eine Antwort von irgendwelchen IPs interessiert nicht. Danke --Korrekturen (Diskussion) 22:08, 13. Dez. 2014 (CET)
Deine Edits waren orange
Auf hoher See und auf VM ist man in Gottes Hand. 10 min Sperre (keine Argumente gegen die Person verwenden) durch Koenraad wegen [4] [5] scheinen mir im Ermessensspielraum zu liegen, Dein Argument war vielleicht nicht beleidigend, aber ad hominem und damit unkonstruktiv. Die zweitschlechteste Diskurstaktik laut Paul Graham. Siehe die ausführliche Darstellung auf en:WP:TALKNO. Gruss, --MBq Disk 11:18, 14. Dez. 2014 (CET)
Es trägt also nicht zum Sachverhalt bei (= "ist unkonstruktiv"), wenn in einer Artikeldiskussion darauf hingewiesen wird, dass sich in einer Artikeldiskussion ein Benutzer plötzlich einmischt, der nachgewiesener Weise von der Sache inhaltich keine Ahnung hat? Gruß --Korrekturen (Diskussion) 14:58, 14. Dez. 2014 (CET)
IMHO ja, aus drei Gründen: a) ist es in unserem Setting unmöglich, die Qualifikation der Autoren sicher zu beurteilen, b) würde das ein gutes Argument nicht entkräften, so wie auch kluge Menschen manchmal Dummes äußern, und c) kann es den Diskussionspartner verärgern, wenn er es als abwertend wahrnimmt. --MBq Disk 10:12, 15. Dez. 2014 (CET)
Ich versuch's mal mit Analogie auf die POV-Ebene; Du warst nicht dabei, Du kannst das nicht beurteilen. Gern benutzt von Mitläufern und Duckmäusern. Als Argument eher untauglich. −Sargoth 12:42, 15. Dez. 2014 (CET)

Liste der französischen Forts in Nordamerika[Bearbeiten]

Was kann man tun mit dieser Liste? Abgesehen davon, dass aus einer ehemaligen Spiegelpunktliste mit diesem Edit von Benutzer:Captain Morgan: [6] eine optisch ziemlich ansprechende Tabelle wurde, ist die Liste allerdings nun in Spanisch (vermutlich von hier: [7] kopiert). Benutzer:Charny versucht sich nun an der Übersetzung, aber die geht leider überhaupt nicht (z. B. "Fuerte militar" - Festungsanlage - übersetzt er nach "Starkes Militär".) Ich habe ihn schon zwei mal angesprochen und gebeten, die Übersetzung sein zu lassen. Die mögliche URV kann man wahrscheinlich heilen, aber so wie jetzt ist kann die Liste unmöglich im ANR stehenbleiben. --HeicoH me llamo Quique ¡dime! 04:58, 14. Dez. 2014 (CET)

Sieht für mich so aus, als ob ihm/ihr eher deutsche Sprachkenntnisse fehlen. Nach Durchsicht seiner globalen Beiträge würde ich es mal auf Englisch versuchen. --MBq Disk 10:33, 15. Dez. 2014 (CET)
@ MBq: ich habe auf Charnys DS einen Vorschlag gemacht, die Übersetzung ist nicht das einzige Problem: etliche Vorlagen müssen angepasst werden und irgenwann sind auch mal mehrere Zeilen der Tabelle kaputtgegangen, das muss auch noch repariert werden. --HeicoH me llamo Quique ¡dime! 15:42, 15. Dez. 2014 (CET)

Mehrfachaccount[Bearbeiten]

Ich bitte um Beachtung des Doppelaccounts (Schreibstil und allgemeine Form ist deutlich parallel) Benutzer:F.Th.HansAltman und Benutzer:F. Th. Minerva Liliencron. Beide im Filmbereich tätig, stark verbesserungswürdige Stubs mit ausufernder, unpassend geschehnishaften Handlungsbeschreibungen und fast nichts sonst. Mglw. gibt es ja noch mehr. --84.173.59.218 01:05, 15. Dez. 2014 (CET)

Octavio Rivero[Bearbeiten]

Bitte die WL löschen und den Fußballspieler Octavio Rivero (Fußballspieler) dahin verschieben. BKL-Hinweis auf den jeweils anderen nicht vergessen. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 00:56, 16. Dez. 2014 (CET)

Scheinen beide etwa gleich bekannt zu sein, wenn auch in unterschiedlichen Kreisen, deshalb vielleicht lieber BKL I? --MBq Disk 17:21, 17. Dez. 2014 (CET)


Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. MBq Disk 12:03, 19. Dez. 2014 (CET)

netzsch-thermal-analysis.com[Bearbeiten]

Diesen Link (netzsch-thermal-analysis.com) wollte ich dem Artikel über Netzsch-Gruppe hinzufügen, da es sich um einen Geschäftsbereich der Firma Netzsch handelt. Der wurde aber vom Spamfilter blockiert. Können Sie mir weiterhelfen? Danke. (nicht signierter Beitrag von Julia Kelbler (Diskussion | Beiträge) 08:44, 16. Dez. 2014 (CET))

In dieser Version des Artikels ist der Link vorhanden und funktioniert bei mir auch einwandfrei. Was für ein Spamfilter soll das sein, der da blockiert? --JLKiel(D) 09:23, 16. Dez. 2014 (CET)
Es ist die globale Blacklist, die Domain thermal-analysis.com wurde 2011 aufgrund [8] dieser Anfrage ("Spammers") eingetragen. Offenbar gab es zu dieser Zeit Linkspam. Der Eintrag ist so formuliert, dass er Ihre nicht-identische Domain leider miterfasst. Auf diese Liste haben wir keinen direkten Einfluss. Ich habe die Anfrage deshalb dorthin weitergeleitet. --MBq Disk 12:55, 17. Dez. 2014 (CET) Nachtrag: jetzt an die lokale Whitelist verwiesen, siehe [9] --MBq Disk 14:34, 17. Dez. 2014 (CET)

Sockenstimmen eines gesperrten Benutzers streichen[Bearbeiten]

Bitte die Stimmen der AY-Socke Henry Purcel streichen (oder Socke vom ebenfalls gesperrten Alfons): Wikipedia:Adminkandidaturen/Thomas Glintzer#Kontra Thomas Glintzer, Nr. 96, „Henry Purcel“, die Stimmabgabe selbst wurde bereits gestern wegen WP:ANON versionsgelöscht, deshalb geht ein Difflink nicht. Außerdem noch diese und jene Stimme im MB Verbindlichkeit genealogische Zeichen streichen, denn gesperrte Benutzer wie AY sind nicht stimmberechtigt. Er hat in dem Bereich wirklich schon genug Unheil mit allen seinen Socken angerichtet, diese Stimmen sind zu streichen. „Mir fehlen die Worte.“ --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 14:21, 16. Dez. 2014 (CET)

Bevor womöglich großflächige Stimmenstreichungen vorgenommen werden, sollte vielleicht doch mal überlegt werden, inwieweit das gewollt und sinnvoll ist. Die allermeisten Stimmstreichungen ändern nichts am Ergebnis. Ich weiß, mindestens zwei Adminkandidaturen hatten nach Stimmenstreichungen ein anderes Ergebnis (von nicht erfolgreich zu erfolgreich), aber andersherum ist es auch denkbar. Sollte jemand bspw. vor einem halben Jahr Admin geworden sein, wobei nachträglich festgestellt wird, dass das durch Sockeneinsatz geschah, dann ist das unmöglich zu korrigieren. Ein Vorschlag wäre, dass Streichungen höchstens eine bestimmte Zeit X rückwirkend vorgenommen werden (wenn überhaupt), weil alles andere gar nicht handhabbar wäre. NNW 16:51, 16. Dez. 2014 (CET)
Das wurde es bisher ja sowieso schon, einige Monate zurück hat man aber schon gestrichen, sonst könnte man ja gar nichts mehr streichen bzw. müsste gleich die SB entsprechend ändern, wenn man das gar nicht will. Nein, hier geht es um 3 Stimmen, die anderen Konten waren nicht stimmberechtigt und es geht überhaupt nicht um großflächig. Was ist an 3 Stimmen großflächig? Er war aber nicht stimmberechtigt und wird es auch zukünftig nicht sein. Wenn man das zulässt, kann man das mit der SB auch gleich knicken, dann kann man auch alle immer abstimmen lassen. Wozu sperrt man dann überhaupt Leute, wenn die Sperren überhaupt keine Auswirkung haben? Dann kann man sich das Sperren auch gleich sparen. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 23:36, 16. Dez. 2014 (CET)
Wenn du meinen Beitrag noch einmal aufmerksam lesen solltest, wirst du feststellen, dass nirgendwo behauptet wurde, 3 Stimmenstreichungen wären großflächig. Ich sprach auch gar nicht vom Sperren oder von der Stimmberechtigung, sondern vom Stimmenstreichen. Und du bist auf den Punkt, dass durch Stimmenstreichungen womöglich Ergebnisse umgedreht werden, die zu unangenehmen Folgen führen, auch gar nicht eingegangen. NNW 12:45, 17. Dez. 2014 (CET)
Wenn Ergebnisse umgedreht werden, dann liegt es daran, dass das Ergebnis eben falsch war, weil Stimmen als gültig mitgerechnet wurden, die es gar nicht waren. Dann wären diese Stimmen natürlich auch zu streichen. In derartigen Fällen waren die Ergebnisse aber schon vorher knapp und bei AKs haben dann bereits die Bürokraten von ihrem Ermessensspielraum Gebrauch gemacht. Wenn im Nachhinein das Ergebnis dann anders ausfiele, wäre es wiederum Sache der Bürokraten, das Ergebnis neu zu beurteilen. Wie dir bekannt sein dürfte, hat das auch schon mal zu nachträglichen Änderungen der Auswirkungen geführt. Man kann aber unmöglich damit argumentieren, dass im potenziellen Fall, dass mal ein Ergebnis natürlich auch anders ausfallen kann, wenn diese Stimmen gesperrter Benutzer richtigerweise gestrichen werden, wenn sie auffallen, sie nur deswegen entgegen den Regeln stehen gelassen werden müssten, nur weil man die Ergebnisse keinesfalls ändern dürfte. Damit nähmest du bereits durch die Ablehnung von Streichungen ungültiger Stimmen die Bürokratenentscheidung vorweg. Das aber kannst nicht du entscheiden, das müssten sie selbst entscheiden, dafür wurden sie schließlich gewählt.
Ob man nun die Stimmen nur bis zu einem halben Jahr rückwärts noch streicht, ist wiederum eine andere Sache. Aber man kann doch nicht Stimmen von erst kürzlich beendeten Wahlen und MBs stehen lassen, nur weil der zugehörige CU-Antrag länger benötigt, um bearbeitet zu werden. Damit würde man ja die CUBs unter Druck setzen, ihre Ergebnisse noch während der laufenden Wahlen bekannt geben zu müssen, damit man die Stimmen noch streichen könnte. Das kann nicht dein Ernst sein. Wenn Stimmen gesperrter Benutzer gestrichen werden, dann muss es auch möglich sein, das tun zu können, obwohl die Seiten längst gesperrt wurden. Denn gerade solche Stimmen fallen üblicherweise erst nach Ende der jeweiligen Wahlen durch anschließende CU-Anträge auf. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 14:10, 17. Dez. 2014 (CET)
Übrigens: Was „unmöglich zu korrigieren“ ist und was nicht, genau das können nur die dafür gewählten Bürokraten beurteilen, aber eben nicht irgendwelche Admins schon im Vorfeld durch das Stehenlassen ungültiger Stimmen. Und zum verbreiteten Vorurteil, es gäbe nur ein Ja oder Nein, nein, es gibt auch andere Möglichkeiten: Denn die Bürokraten könnten bspw. auch entscheiden, dass trotz eines nominellen Verfehlens der 2/3-Mehrheit durch die Streichung nachträglich entdeckter ungültiger Stimmen wegen Bestandsschutzes (1/2 Jahr Admin) dieser nicht die Rechte im Nachhinein wieder verlöre. Trotzdem hätte er aber nominell die nötige Mehrheit verfehlt. Und es ist dann Sache aller Benutzer, das entsprechend sehen und beurteilen zu können. Beispielsweise könnten die Bürokraten in einem solchen Fall auch entscheiden, dass entweder eine Wiederwahl eingeleitet werden muss oder dass sie nur die Wiederwahlseite vorzeitig öffnen, damit das von allen neu beurteilt und evtl. eine Wiederwahl eingeleitet werden kann. Es ist also durchaus möglich, das ordentlich mit einzubeziehen. Dabei gibt es überhaupt kein Problem. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 14:18, 17. Dez. 2014 (CET)
WP:BÜR: Bei der Umsetzung des Abstimmungsergebnisses haben die Bürokraten allerdings einen kleinen Ermessensspielraum. Von Entscheidungen zum Bestandsschutz oder anderem steht da gar nichts und du kannst davon ausgehen, dass sich die Community die Entscheidung darüber auch sicherlich nicht einfach nehmen lassen würde. Du schreibst selbst: Und es ist dann Sache aller Benutzer, das entsprechend sehen und beurteilen zu können. Genau das meine ich. Und ich meine, es wäre sinnvoll, das zu überlegen, bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist. Von daher kann man die Ermessensraumsache getrost vergessen. Das einzige Mal, wo von Bürokratenseite einfach entschieden wurde, war die nachträgliche Rechtevergabe bei den beiden manipulierten Adminkandidaturen. Sollte jedoch der umgekehrte Fall eintreten, liegen die Probleme ganz anders. Die Bürokraten können die Rechte nicht einfach entfernen, die Sache verlässt damit automatisch de:WP. Gesperrte Konten nach einer längeren Zeit wieder zu entsperren, nur weil der Admin nun doch kein Admin mehr ist, ist unsinnig und die möglichen Löschentscheidungen sind vermutlich auch nicht sinnvollerweise alle wieder aufzurollen. Und zum Punkt des Zeitraums der rückwirkenden Streichung: Hier hält Benutzer:Geitost mit fast zwei Jahren den Rekord. Warum man mal zwei Jahre, mal zwei Monate rückwirkend streichen will, scheint mir nicht logisch. Da ich gerade dich doch sehr bedacht auf klare Regelungen erlebt habe, müsste dir das doch eigentlich entgegenkommen. Und die Community weiß im Vorhinein, dass zielführende Manipulationen vor Stichtag X zwar unfair sind, man aber mit ihren Folgen leben muss. Das spart viele KB Diskussion. NNW 14:38, 17. Dez. 2014 (CET)
Ein gesperrter Benutzer ist nie stimmberechtigt, das genau steht ja in WP:SB. Bisher wurden solche Stimmen gestrichen. Sollte das neuerdings nicht mehr so sein sollen, dann müsste man das erst mal entsprechend diskutieren und festlegen, aber das kann man nicht administrativ bestimmen, solange das nicht so festgelegt wurde. Dann macht man eben einen Vorschlag dafür, wie es sein soll, und dann wird es hingeschrieben. Bislang steht aber nirgends, dass ungültige Stimmen nicht gestrichen werden dürften, im Gegenteil sollen sie es werden. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 15:28, 17. Dez. 2014 (CET)
Noch was: Es geht hier überhaupt nicht darum, was man mit den Entscheidungen macht, die in der Zwischenzeit durch Admins passieren, wo sich herausstellt, dass sie die nötige Mehrheit doch nicht erreicht hatten. Die bleiben natürlich bestehen, warum sollte es auch anders sein? Sie hatten ja regulär die Adminrechte. Und behalten sie so lange, bis irgendeine Entscheidung das rückgängig macht. Darum geht es nicht. Diese Entscheidung ist Sache der Bürokraten und die haben die Rechte regulär vergeben. Leider vermengst du hier Dinge miteinander, die gar nicht zusammengehören. Hier geht es lediglich um das Streichen ungültiger Stimmen. Was das dann für die Rechte bedeutet, ist nicht mehr Sache der Admins. Und die mit den vorher durch Bürokraten regulär vergebenen Rechte getroffenen Entscheidungen bleiben natürlich auch bestehen, das ist doch gar keine Frage. Man muss nicht alles in Frage stellen, nur weil ein paar Stimmen ungültig waren und gestrichen werden.
Wie kommst du überhaupt auf „zwei Monate“? Von 2 Monaten schrieb ich nirgendwo etwas. Das halte ich auch für viel zu kurz, da CU-Anträge auch schon ein halbes Jahr gedauert haben und auch heute noch ab und zu länger als 2 Monate dauern. Ich war dir mit 1/2 Jahr entgegengekommen (du erwähntest oben das halbe Jahr selbst, nicht ich), weil ich eine solche Zeitspanne für Streichungen schon sah, und zwar durch Admins. Von mir aus kann gerne auch noch nach Jahren gestrichen werden, das scheinen aber nicht so viele so zu sehen. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 15:35, 17. Dez. 2014 (CET)
Die zweite Monate waren doch nur ein Beispiel. Mir kannst du übrigens schlecht entgegenkommen, da ich mir noch gar keine abschließende Meinung gebildet habe. NNW 15:59, 17. Dez. 2014 (CET)
Und die mit den vorher durch Bürokraten regulär vergebenen Rechte getroffenen Entscheidungen bleiben natürlich auch bestehen, das ist doch gar keine Frage. Man muss nicht alles in Frage stellen, nur weil ein paar Stimmen ungültig waren und gestrichen werden. Ach so, Fehlerkorrektur als Einbahnstraße. Klar, kann man auch machen. Dann darf man sich dann aber nicht wundern, wenn das auf keine größere Freude bei den Betroffenen trifft. NNW 15:39, 17. Dez. 2014 (CET)
Hä? Einbahnstraße? Beispiel: Bürokraten haben entschieden bei einer knappen Kandidatur, dass der Kandidat die Rechte erhielt, er war also regulär gewählt und beknopft und kann entscheiden. Diese Entscheidungen sind also gültig. Dann stellt sich heraus, dass es ungültige Stimmen gibt (oder auch nur eine), die wird oder werden gestrichen. Dadurch ist die 2/3-Mehrheit nicht mehr erreicht und die Entscheidung, was nun passiert, geht zurück an die Bürokraten. Diese können nun entscheiden, was damit tun. Sie werden wohl kaum nun plötzlich die Rechte wieder entziehen. Sie könnten also sagen (s. o.), der Admin muss nun eine Wiederwahl einleiten, in der allgemein entschieden wird, was passieren soll. Hat den Vorteil, dass man seine bisherige Verwendung der Knöpfe gleich mit beurteilen kann. Sie können auch sagen, einfach nur WW-Seite öffnen, dann kann sich jeder eintragen, der meint, es müsste eine WW geben. Wenn das nicht genügend Leute meinen, ist alles ok und es gibt keine. Sonst gibt es eben eine. Wo ist nun das Problem dabei? Ich sehe nirgends eins, sorry. Und es ist auch keine Einbahnstraße. Wenn jemand gesperrt wurde, dann kann er ja eine SP einleiten. Sollte eine SP entschieden worden sein, geht es zum SG, also normales Verfahren. Bei Löschentscheidungen dasselbe: LP zuständig. Auch kein Problem. Bitte mach doch nicht aus Dingen ein Problem, wo es keins gibt. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 15:50, 17. Dez. 2014 (CET)
Ach so, alles ganz easy, dann will ich natürlich nichts gesagt haben. Mögen die Bürokraten künftig entscheiden, ob AKs oder MBs und ihre Auswirkungen gültig sind. Ich stelle mir solange vor, wie ein †-MB mal eben eine Änderung von 500.000 Artikeln bewirkt und sich nachträglich das MB als ungültig herausstellt. Einmal Popcorn, bitte! NNW 15:59, 17. Dez. 2014 (CET)
Auch in einem solchen Fall, wo sich nachträglich herausstellen könnte, dass es eine andere Mehrheit gab, könnte man ein neues MB an den Start bringen, um die Sache nochmals entscheiden zu lassen. Man wird dann wohl kaum hingehen und alles einfach so revertieren. Außerdem gibt es dann noch die Möglichkeit, darüber zu diskutieren, was man im konkreten Einzelfall damit macht. In jedem Fall kann man dann nicht mehr davon ausgehen, dass die bisherige Mehrheit tatsächlich existierte. Und damit wäre dann auch das Ergebnis nicht mehr eindeutig gültig und man könnte niemanden mehr sperren, weil er sich an ein solches ungültiges MB nicht mehr hielte. Das wäre auf jeden Fall eine Auswirkung. Es könnte sich zum Beispiel dadurch auch ein formal gültiges, umgesetztes MB doch als ungültig herausstellen. Oder umgekehrt ein MB sich doch als gültig erweisen. Wären alles dann zu diskutierende Dinge. Was aber nicht geht, ist, dass man nachträglich ungültige Stimmen nur deshalb für gültig erklärt, nur damit das MB-Ergebnis sich nicht plötzlich als falsch erweist, was es aber eindeutig war. Und dass es das war, lässt sich ja dann auch belegen, auch wenn niemand die Stimme(n) streichen würde. Die Argumentation mit der (Un-)Gültigkeit des MBs oder dem falschen Ergebnis bleibt also auch dann bestehen, wenn man nicht die ungültige(n) Stimme(n) streichen würde; man hat also genau dasselbe Dilemma. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 16:13, 17. Dez. 2014 (CET)
PS: Es gibt übrigens auch MBs, die trotz formaler Gültigkeit und eindeutiger Mehrheit nicht umgesetzt werden, den Medienbetrachter gibt es zum Beispiel immer noch trotz des eindeutig angenommenen MBs. Und den Superschutz gibt es trotz breiter Mehrheit in der Umfrage auch weiterhin, daran hat sich auch nichts geändert, obwohl nur eine kleine Minderheit für den jetzigen Zustand war. :-( Das belegt schon, dass selbst die Eindeutigkeit eines MB-Ergebnisses nicht (mehr) zwingend auch zu dessen Umsetzung führt. Insofern wäre es keine Ausnahme, wenn ein dann doch angenommenes MB nachträglich nicht umgesetzt würde. Oder umgekehrt es nachträglich nicht revertiert würde (ohne neues MB dazu). Es wäre kein Präzedenzfall, da es diese mit den Nichtumsetzungen von MBs (inkl. Verhinderung von MB-Umsetzung durch neuen Superschutz) längst gibt. Das sei mal deutlich gesagt. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 16:23, 17. Dez. 2014 (CET)

Inhaltliche Auswertung abgelehnter Meinungsbilder?[Bearbeiten]

Inwieweit sind inhaltliche Auswertungen abgelehnter Meinungsbilder zulässig? - Im Fall des aktuell formal abgelehnten Meinungsbilds zu Lebensdaten in biografischen Artikeln hat Benutzer:-seko- nicht nur das Ergebnis - die formale Ablehnung - auf WP:Meinungsbilder eingetragen, sondern um eine inhaltliche Bewertung ergänzt: Inhaltlich sprach sich eine Mehrheit für eine einheitliche Verwendung von */† aus.[10] Ich halte eine solche Auswertung, insbesondere auf einer offiziellen Funktionsseite, für mehr als fragwürdig. Eine Entfernung dieser imho unzulässigen Auswertung wurde bislang per Editwar und Artikelsperre verhindert. Ist das die offizielle WP-Politik, dass ein Votum der Community - die formale Ablehnung - schon im Augenblick der Mitteilung des Ergebnisses mißachtet wird? --Stobaios 22:39, 16. Dez. 2014 (CET)

Formal abgelehnte Meinungsbilder sind keine Entscheidungsgrundlage für administrative Entscheidungen. Allerdings kann das Ergebnis in Diskussionen zu strittigen Themen als ein Argument angeführt werden (wie man da letztendlich bewertet, hängt vom Verlauf der Diskussion ab), daher ist es in Ordnung festzustellen, für welche inhaltliche Option die Abstimmenden mehrheitlich votiert haben. --Septembermorgen (Diskussion) 23:33, 16. Dez. 2014 (CET)
Eine große Zahl der Beteiligten hat gar nicht inhaltlich abgestimmt, sondern formal abgelehnt. Und jetzt soll dieses abgelehnte unsinnige MB inhaltlich als "Argument" in Diskussionen zu strittigen Themen gebraucht werden? Unglaublich. --Stobaios 12:00, 17. Dez. 2014 (CET)
Das ist natürlich Unsinn - ein abgelehntes MB hat keine inhaltliche Aussagekraft, schon allein deshalb weil nicht alle ablehnenden Stimmen inhaltlich Stellung genommen haben. Die Validität von Argument entscheiden allerdings auch nicht die Admins, insofern hier falsch. --Braveheart Welcome to Project Mayhem 16:43, 17. Dez. 2014 (CET)
Das wird jedenfalls schon lange so gemacht. Wieso sollte das unzulässig sein? --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 13:58, 18. Dez. 2014 (CET)
Vieles - manches sinnvoll, manches letztlich ein Nullsummenspiel, manches abwegig – wird schon lange so gemacht. Die Praxis, bei einem abgelehnten und damit ungültigen Meinungsbild eine Auswertung der gar nicht gültigen „inhaltlichen Abstimmung“, an der viele aufgrund der sich abzeichnenden Ablehnung nicht teilgenommen haben, auf die Seite zu schreiben, gehört zur Kategorie abwegig. Abwegig deshalb, weil diese „Auswertung“ einen offiziellen Charakter suggeriert, wo sie reines Privatvergnügen von Benutzer Sekos Auswertungsverständnis darstellt. So etwas kann man auf seine Benutzerdisku als Privatmeinung schreiben, aber nicht auf die Seite des Meinungsbildes als quasi offizielle inhaltliche Auswertung. Das gehört imho dort entfernt. -- Miraki (Diskussion) 19:24, 18. Dez. 2014 (CET)
Bei vielen, vielleicht sogar bei allen MBern in der Vergangenheit wurde ähnlich verfahren. Wenn eine pauschale Entfernung eingeführt werden soll, braucht es wohl ein MB. ;-) Spaß beiseite: Der inhaltliche Teil kann und muß auch dann ausgewertet werden, wenn der formale Teil abgelehnt wurde. Oder hast du schon mal gesehen, daß etwa bei einer Volksbefragungen die Ja- bzw. Neinstimmen nicht gezählt werden, weil schon feststeht, daß das Quorum nicht erreicht wurde? Nein? Siehste. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 21:38, 18. Dez. 2014 (CET)
Matthias - in manchen Ländern braucht es für bestimmte Wahlen eine Mindestprozentanzahl an Stimmen. Wir können hier ja gern "Was wäre wenn"-Spielchen spielen, nur nicht mit diesem offiziellen Charakter. --Braveheart Welcome to Project Mayhem 13:20, 19. Dez. 2014 (CET)

Verschiebung in den BNR durch Nicht-Admins statthaft?[Bearbeiten]

Weil da gerade eine Diskussion auf meiner Disk aufkommt: Dürfen Nicht-Admins Artikel in den BNR des Erstellers verschieben? Es ging um den Artikel Hans-Günter Heimbrock. Mal abgesehen davon, dass man damit bei Neulingen Frust erzeugt: Für mich ist klar, das jede Entfernung von Artikeln aus dem ANR Admins vorbehalten ist. Wer der Meinung ist, ein Artikel sei nicht per QS wikifizierbar (was hier nicht der Fall war), muss dann einen SLA stellen und um Verschiebung in den BNR (nach Entscheidung des Admins auch Löschung, wenn unrettbar) bitten. Sehe ich das falsch? --Kurator71 (D) 17:36, 17. Dez. 2014 (CET)

Mal ehrlich: was ist wohl frustrierender für den Autoren? Ein SLA oder eine Verschiebung in den BNR? Verschiebe ich eine Artikelbaustelle, kann der Autor in Ruhe dran feilen, ohne der Gefahr einer Löschung ausgesetzt zu sein. Idealerweise sollte der Autor über die Verschiebung informiert werden, gar keine Frage… Und es ist nirgends festgelegt, dass nur Admins eine Seite in den BNR verschieben dürfen, das war der Punkt, über den diskutiert wurde.Spuki Séance 19:53, 17. Dez. 2014 (CET)
Die Frage ist nicht löschen oder nicht löschen. Du kannst auch einen SLA stellen mit dem Hinweis auf eine eventuelle Verschiebung in den BNR. Das entscheidet dann ein Admin... --Kurator71 (D) 21:01, 17. Dez. 2014 (CET)
Ich denke, dass Nicht-Admins das nicht dürfen, vor allem, weil meines Wissens so ja eine Weiterleitung in den Benutzernamensraum aus dem Artikelnamensraum erzeugt würde, was natürlich nicht passieren sollte. --MGChecker (Diskussion) 19:53, 17. Dez. 2014 (CET)
Wo ist das Problem? Die Weiterleitung wird dann per SLA gelöscht…Spuki Séance 19:54, 17. Dez. 2014 (CET)
Ich frage vorher und hatte damit bisher auch keine Probleme. Liebe Grüüße, -- Allan D. Mercant Diskussion 19:56, 17. Dez. 2014 (CET)
Das ist die optimale Lösung, die so auch laut Hilfe:Artikel verschieben vorgesehen ist. --Kurator71 (D) 21:01, 17. Dez. 2014 (CET)
Ich denke, irgendwo steht auch, dass jeder Benutzer das darf - auf jeden Fall ist es langjährig geübte gute Praxis. Auf diese Weise habe allein ich bereits hunderte von Artikeln gerettet, die sonst unweigerlich einem SLA oder LA zum Opfer gefallen wären und es gibt genügend andere Benutzer die es regelmäßig genau so machen. Die ganze Sache hat allerdings nur dann Sinn, wenn dem "Artikel"ersteller auf seiner Diskussionsseite (eventuell per Baustein) erläutert wird, warum in den BNR verschoben wurde und möglichst auch nooch weitere Hilfen gegeben werden, wie z.B. den Hinweis auf das wikipedia:Mentorenprogramm etc.--Lutheraner (Diskussion) 20:03, 17. Dez. 2014 (CET)
Jeder Benutzer darf das eigentlich nur mit dem Einverständnis des Autoren. Das ist dann ja ein anderer Fall. --Kurator71 (D) 21:01, 17. Dez. 2014 (CET)
Sinnvoll ist das nur dann, wenn 1. keine offensichtliche Irrelevanz vorliegt und 2. Hinweise darauf vorlieger, daß der Artikelersteller gewillt ist, den Artikel selbst qualitativ zu verbessern. Der BNR sollte aber kein Endlager für Datenmüll werden, aus dem offensichtlich nie ein brauchbarer Artikel werden kann. -- Aspiriniks (Diskussion) 20:31, 17. Dez. 2014 (CET)
Verschiebungen aus dem ANR in den BNR sind regelwidrig, auch wenn es seit Jahren immer wieder so gemacht wird. Sie sind nur dann ausnahmsweise statthaft, wenn nach einer LD der Artikel zur Verbesserung durch einen interessierten Benutzer wiederhergestellt wird. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 21:01, 17. Dez. 2014 (CET)
Es geht mir gar nicht um die Sinnhaftigkeit, im Gegenteil, ich halte das Verfahren gar nicht mal für schlecht. Aber: 1.) scheint es in letzter Zeit in Mode zu kommen - auch bei Artikeln, die in wenigen Minuten wikifizert sind, siehe Hans-Günter Heimbrock. Wenn wir das bei jedem unwikifizierten Artikel machen, dann können wir uns die QS zukünftig sparen. 2.) Ist die Frage ja, ob es nach den Regeln überhaupt erlaubt ist. MMn nicht, da Artikel aus dem ANR eben nur von Admins entfernt werden dürfen. Man kann ja durchaus darüber reden, ob man eine Regel schafft, die ein Verschieben von Artikeln mit schweren Mängeln in den BNR zulässt. Ich halte das aber für keine gute Idee, da das Konflikte heraufbeschwört... --Kurator71 (D) 21:01, 17. Dez. 2014 (CET)
Das Verfahren ist schlecht, weil es Benutzer gibt, die einfach mal einen Artikel in einen BNR verschieben, weil er ihnen unzureichend erscheint. In den Fällen, auf die ich aufmerksam werde, verschiebe ich umgehend zurück in den ANR. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 21:08, 17. Dez. 2014 (CET)
Jein, ich weiß z.B. das Lutheraner das auch gelegntlich macht, dann sind das aber Artikel, die nicht ohne Weiteres zu wikifizieren sind, schwere Lücken haben, versehentlich im ANR gelandet sind o. Ä. Da finde ich das im Grunde in Ordnung - wenn es denn durch eine Regel gedeckt wäre. Aber alles zu Verschieben, was nicht bei in zwei Minuten durch die QS ist, halte ich wirklich für ungut. --Kurator71 (D) 21:27, 17. Dez. 2014 (CET)
Bei Artikeln mit zu wenig Inhalt, hat sich das Verschieben in den BNR ganz gut bewährt. Außerdem ist ein Admin ohnehin beteiligt, wenn der SLA für die Weiterleitung abgearbeitet wird. Er könnte ja auch zurückverschieben, wenn er es für ungerechtfertigt hält.--Färber (Diskussion) 21:08, 17. Dez. 2014 (CET)
(BK)Was immer wieder geradezu dazu verleitet, dies zu tun, ist die Meldung des Vorlage:Baustelle-Bausteins, der bei Vorhandensein im ANR dazu auffordert, den Artikel zu verschieben. Ich glaube, die meisten Verschiebungen erfolgen tatsächlich, um einen Artikelentwurf vor einem allzu forschen SLA-Steller oder Schnellklick-Admin zu schützen, im Interesse des Neulings.--Emergency doc (Disk) 21:11, 17. Dez. 2014 (CET)
Ich wollte den Verschiebern gar keine böse Absicht unterstellen... Mir ging es nur darum, ob das durch eine Regel gedeckt ist und ob das so sinnvoll ist, wenn der Artikel relevant, fertig und in Ordnung ist und ihm einfach nur die Wikifizierung fehlt. Bei im Grunde SLA-würdigen Artikeln ist das etwas Anderes, wenn erkennbar ist, dass der Artikel noch weiterbearbeitet wird und z. B. aus Versehen in den ANR geraten ist oder der Ersteller als Neuling nicht weiß, dass man Artikel auch im BNR erstellen kann bis sie fertig sind - so etwas kommt immer wieder vor. --Kurator71 (D) 21:27, 17. Dez. 2014 (CET)
Für's Protokoll: es gibt keine Regel, die eine Verschiebung von Artikeln aus dem ANR in den BNR vorsieht, außer im Rahmen einer ordentlichen LD. Und das ist gut so, denn so etwas öffnet der Anarchie Tür und Tor. Ich weise in dem Zusammenhang auch darauf hin, daß das Hin- und Herverschieben von Artikeln zwischen ANR und BNR nicht unerheblich zur Eskalation im Umgang mit Messina beigetragen hat und bei der Verschiebung von Messinas Entwürfen in den ANR immer noch spielt.
Daß man "gelegentlich" den gesunden Menschenverstand anwendet und fünf mal gerade sein läßt, darüber müssen wir hoffentlich kein MB abhalten. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 21:43, 18. Dez. 2014 (CET)
@Emergency doc: Wenn Vorlage:Baustelle im ANR auftritt, handelt es sich u.U. um eine fehlerhafte Verwendung – der Benutzer wollte möglw. stattdessen Vorlage:Inuse verwenden. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 21:47, 18. Dez. 2014 (CET)
Oft legen gerade Neulinge Artikel mit dem Baustein an. Ich glaube nicht, daß die stattdessen den Inuse-Stein benutzen wollten.--Emergency doc (Disk) 22:09, 18. Dez. 2014 (CET)
Was die hier gestellte Frage betrifft, so kann ich kein Problem sehen. Durch die Verschiebung entsteht eine WL. Durch die Löschung dieser WL sanktioniert ein Admin die Verschiebung — oder eben nicht. Die interessante Frage ist, ob der löschende Admin tatsächlich prüft, ob die Verschiebung gerechtfertigt ist und der Autor benachrichtigt wurde. -- Wolfgang Rieger (Diskussion) 22:22, 18. Dez. 2014 (CET)

Ich sehe die Praxis "Verschieben in den BNR und SLA stellen", die einige Benutzer pflegen, schon lange recht skeptisch und habe sie gelegentlich auch als "kalte Löschung" bezeichnet, weil damit ja (erstmal) Inhalte aus dem ANR und damit aus der eigentlichen Wikipedia entfernt werden, dies aber unter Umgehung aller regulären Lösch-Prozeduren. Denn die SLAs werden dann ja scheinbar nicht auf die Inhalte, sondern auf einen angeblichen "Verschieberest" gestellt - wie Wolfgang Rieger richtig anmerkt, müsste der jeweils abarbeitende Admin solche SLAs dann zumindest jeweils genau prüfen. Da es sich effektiv um eine Schnelllöschung ohne Löschdiskussion handelt, sind solche "Verschiebereste" nur dann zu löschen, wenn der in den BNR verschobene Inhalt zweifelsfrei schnelllöschfähig war; es sind m.E. die Schnelllöschkriterien zu beachten, und wenn sie nicht zutreffen, ist zurückzuschieben. Gestumblindi 22:36, 18. Dez. 2014 (CET)

Ich verschiebe auch ab und zu Artikel von Neubenutzern in deren BNR, damit sie dort ausgebaut werden können. Das schreibe ich den Benutzer auch auf die eigene Disk, denn erstens rettet das die Artikel vor den Lösch- und QS-Bausteinschubstrollen, die zu faul sind einen Artikel mal eben selber in zwei Minuten auf gültiges Stubniveau zu bringen, und da haben wir einige. Und zweitens ist das immer noch der bessere Weg als Neuautoren sofort zu vergraulen. Das als effektive Schnelllöschung zu bezeichnen ist völliger Firlefanz. Und das kann auch jeder versierte Benutzer machen, dazu braucht es nun wirklich keine Knöpfe, aber vielleicht brauchen wir dafür auch noch eine oder zwei oder drei oder unzählige Regeln, denn das ist ja genau, was Wikipedia fehlt: Wir haben ja zuwenig Regeln und nur die Admins kennen sie (und befolgen sie ja auch immer brav und fleißig!) Sarcastic.gif Fazit: mehr Macht der Adminpedia, mehr Regeln, weniger Eigeninitiative? Supi. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 09:21, 19. Dez. 2014 (CET)
@Informationswiedergutmachung: Wir sind uns da gestern unnötigerweise in die Quere gekommen, obwohl ich grundsätzlich völlig deiner Meinung bin. Wenn der Artikel Potential hat und relevant sein dürfte, aber erkennbar noch nicht ANR-ready ist wäre er IMHO grundsätzlich im BNR besser aufgehoben, als binnen Minuten einen SLA zu kassieren, was sicherlich für den Autor sehr demotivieren ist. Ich habe in diesen Fällen bislang SLAs gestellt, weil ich davon ausging, dass ich nicht zurückverschieben darf. Sollte es anders sein, würde ich es sehr begrüßen, bitte diesbezüglich aber um eine klare Ansage. --Schnabeltassentier (Diskussion) 18:16, 19. Dez. 2014 (CET)
@Schnabeltassentier: *seufz* Ich sage klar an: machs so wie ich, dazu braucht es nun wirklich keine Adminerlaubnis, nur etwas eigener Verstand. :) --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 19:15, 19. Dez. 2014 (CET)
@Informationswiedergutmachung: Vorab: bitte keinen Streit. Es ist schön, dass du etwas klar ansagst, auch wenn du kein Admin bist. Über einen gesunden Menschenverstand verfüge ich hoffentlich auch. Ich hätte zu dem Thema aber gerne nicht deine Meinung, sondern eine Aussage von Admins. Da ich gelesen habe, dass ich mich hier an geltende Regeln halten muss und Admins darüber entscheiden, ob ich das tue oder nicht und die Verschiebung von ANR zu BNR auch in Regeln festgemeißelt zu sein scheint bitte ich diesbezüglich um eine klare Ansage durch einen Admin. --Schnabeltassentier (Diskussion) 19:35, 19. Dez. 2014 (CET)
Nun ja, wenn du unbedingt eine Erlaubnis brauchst, dann hole sie dir, aber lass sie dir dann auch abstempeln, so mit Brief und Siegel. pfeif  Und festgemeißelt ist hier gar nichts, wenn die Amdinstratur verhindern will, dass Benutzer vom ANR in den BNR verschieben, dann sollen sie sich eben ein Superprotect dafür schnitzen. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 19:54, 19. Dez. 2014 (CET)
@Informationswiedergutmachung, Schnabeltassentier: Unsere Meinungen zur Sache gehen, glaube ich, in Wirklichkeit gar nicht soweit auseinander: Natürlich habe ich nichts gegen Versuche, "Artikel" die eigentlich eindeutige Schnelllöschkandidaten sind, durch Verschieben in den BNR und Ansprache des Benutzers doch noch zu retten. Das ist dann so etwas wie eine erweiterte oder abgefederte Schnelllöschung. Aber die Voraussetzung muss eben sein, dass es sich (noch) um völlig unbrauchbaren Inhalt handelt, der sonst auf jeden Fall schnellzulöschen wäre. Ansonsten ist es einfach grundfalsch, diesen aus dem ANR zu katapultieren und widerspricht dem Kern unseres Projekts, dem Wikiprinzip. Ist ein Artikel nur sehr mangelhaft, aber nicht gerade schnelllöschfähig, kann ein regulärer Löschantrag die beste Qualitätssicherung sein und erweist sich oft als solche: Schliesslich wird so allen Interessierten mindestens 7 Tage Zeit gegeben, etwas Brauchbares daraus zu machen, ohne den Inhalt zu "verstecken". Gestumblindi 20:49, 19. Dez. 2014 (CET)
Super Idee, ein LA ist keine QS und vertreibt haufenweise Neuautoren, die nicht wissen, was ein LA bedeutet. Das verdammte Wikiprinzip Artikel vor Autor sorgt dafür, dass die Autoren verloren gehen. Und nix Autor, nix Artikel, die schreiben sich nicht von alleine, die Artikel (außer bei den Schweden mit ihrem gruseligen Artikelbot). Fiat tractacio, et pereat scriptor: Es solle ein Artikel geschehen, und gehe der Autor darüber zugrunde. Aber ich kenne ja deine Denkweise, spätestens nach deinem Eintreten für die Müllstubs von GLGermann. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 00:36, 20. Dez. 2014 (CET)
Nabend und bitte ganz ruhig bleiben. @ Schnabeltassentier und Admins darüber entscheiden, ob ich das tue oder nicht das stimmt so nicht. Du einzig entscheidest ob Du Dich an die Regeln hälst oder gegen sie verstößt. Regeln lesen und weitermachen und sollte es mal keine Regel geben entscheidet der gesunde Menschenverstand ob das dann immer von allen Usern geliebt wird ist wieder eine andere Baustelle und ja wenn der Artikel zu arg ist kann auch ein Nichtadmin ihn in den BNR verschieben. Ich habe es getan und mir hat niemand den Kopf abgerissen. Gruß -- Biberbaer (Diskussion) 20:02, 19. Dez. 2014 (CET)

Versionsimport nach Überarbeitung[Bearbeiten]

Hallo, ich habe gestern den Artikel Adidas International 2000 überarbeitet und dabei die Artikel Adidas International 2000/Einzel und Adidas International 2000/Doppel eingebaut. Um nun keine URV zu begehen wollte ich fragen, ob es möglich ist die Versionsgeschichten der beiden Artikel irgendwie zu importieren? Schon mal danke im vorraus. Gruß, Korrektor123 (Diskussion) 17:41, 17. Dez. 2014 (CET)

Kleiner Anhang: Adidas International 2000 ist nach Adidas International 2000/Herren verschoben worden. --Korrektor123 (Diskussion) 17:52, 17. Dez. 2014 (CET)

Was hat die Burka mit meiner Diskussionsseite zu tun?[Bearbeiten]

Es sollte sich allmählich herumgesprochen haben, auch bei Benutzer:Spuk968 und bei dem von mir geschätzten Benutzer:Seewolf, daß ich es net so gerne habe, wenn auf meiner Disku-Seite herumrevertiert wird. Aber könnte mir mal jemand erklären, worum es dabei geht? Vandalismus kann ich keinen erkennen, persönliche Angriffe auch net. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 20:58, 17. Dez. 2014 (CET)

Dass war nur ein Test, weil der Filter noch zuviele regelwidrige Bearbeitungen durchgelassen hatte. Ist jetzt gefixt. --Seewolf (Diskussion) 21:12, 17. Dez. 2014 (CET)


Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. MBq Disk 12:03, 19. Dez. 2014 (CET)


Archivierung fehlgeschlagen bei Diskussion:Michael Kühntopf[Bearbeiten]

[11] „Diskussion:Michael Kühntopf/Archiv/1 konnte nicht geschrieben werden.“ Das liegt an einem Filter: Edit geht nicht wegen

  • „Eine Seite mit dem Titel „Diskussion:Michael Kühntopf/Archiv/1“ kann nicht erstellt werden. Der Titel kollidiert mit diesem Sperrbegriff: .*[Mm]ichael.[kK].hntopf.*“

Und jetzt? Der Archivbot wird blockiert und kann dort nichts mehr archivieren, das ist ungünstig. Der Giftbot hatte es auch schon vergeblich versucht und musste revertiert werden: Versionsgeschichte. So kann das nicht weitergehen. Bitte denkt euch was aus. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 04:15, 18. Dez. 2014 (CET)

Vielleicht kann ein Admin ja die Seite erstellen mit {{Archiv}} drin, ich kann’s jedenfalls nicht wegen dieses Berechtigungsfehlers/Filters. Sonst müsste man das wieder rückgängig machen und auf ein Archiv ganz verzichten, bevor sich die Bots täglich die Zähne daran ausbeißen. ;-) --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 04:18, 18. Dez. 2014 (CET)

Ich hab es jetzt nach Jahren umgestellt, es sollte also dann nach Diskussion:Michael Kühntopf/Archiv/2014 archiviert werden. Die Jahresarchive sollten dann zukünftig vom Bot alle anlegbar sein und nicht mehr im Filter landen. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 04:28, 18. Dez. 2014 (CET)

Ich hab dazu auch noch dies gefunden: WD:Checkuser#Anlegen einer CU/A wird blockiert. Ist nicht so sinnvoll, wenn damit alles Mögliche blockiert wird: m:Title blacklist: „#cw spam .*[Mm]ichael.[kK].hntopf.*“.
Wie war es überhaupt möglich, dass eine IP den Artikel im April anlegen und dass irgendjemand die Diskussionsseite erstellen konnte, wenn das doch alles auch schon im März blockiert war? Seltsam.
Ich schlage vor, dass ein Admin (Admins können das ja überschreiben) sowohl das Archiv für 2014 als auch das für 2015 mit dem Archivbaustein anlegt. Und dabei im Editkommentar auf diese Anfrage verlinken, dann kann man das in den Folgejahren auch wieder so machen. Denn der Bot wird wegen der Meta-Blacklist sowieso nicht die Archive anlegen können, außer man streicht oder ändert das direkt auf Meta, was wohl nicht gemacht werden wird. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 04:32, 18. Dez. 2014 (CET)

Aber warum Jahresarchive? Ein Archiv genügt doch. Nach dem derzeitigen stand sind nicht mehr so viele Diskussionsbeiträge zu erwarten, dass Jahresarchive gerechtfertigt wären. Die 1 ist ja nicht der Grund für die Fehlarchivierung. MfG Harry8 08:27, 18. Dez. 2014 (CET)
gudn tach!
hab die seite Diskussion:Michael Kühntopf/Archiv/1 jetzt angelegt. damit sollte das problem erst mal vom tisch sein.
zudem ist der sperreintrag bereits fast 2a alt.[12] man koennte also ueberlegen, die sperre mal aufzuheben. -- seth 08:55, 18. Dez. 2014 (CET)
warum das anlegen das artikels und dessen talk page nicht automatisch verhindert wurde, weiss ich auch nicht. weder gab's ein lokales white-listing, noch ein temporaeres loeschen von der blacklist. -- seth 09:09, 18. Dez. 2014 (CET)
„Nach dem derzeitigen Stand“: Der derzeitige Stand ist aber, dass der Artikel erst in diesem Jahr angelegt wurde und das Archiv schon gut gefüllt ist mit den diesjährigen Beiträgen. Die vom nächsten Jahr müssen da nicht unbedingt auch noch mit hinein, da das Archiv dann zu voll wird. Dafür gibt es ja die viel übersichtlicheren Jahresarchive. Warum muss man das unbedingt blödsinnig nummerieren? 2015 sollte es jedenfalls dort ein neues Archiv geben. Und dann wäre es viel sinnvoller, wenn es dann auch so benannt würde und nicht einfach nur 1, 2 oder so. Kann man das Archiv denn jetzt auf 2014 verschieben oder geht das auch nicht mehr? --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 16:03, 18. Dez. 2014 (CET)
Nein, das Verschieben ist leider auch nicht möglich. :-( Das heißt, es wurde jetzt also administrativ entschieden, dass es keine Jahresarchivierung geben darf und es nur ein Archiv geben soll, das dann irgendwann viel zu groß wird. Auch sehr toll. :-( --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 16:06, 18. Dez. 2014 (CET)
So 100–200 Abschnitte pro Archiv sind überhaupt kein Problem. +1 für ein einziges Archiv. --тнояsтеn 16:13, 18. Dez. 2014 (CET)
Bitte schau mal hierher: In Hilfe:Archivieren#Einbindung steht, „wobei Größen bis rund 250 kB praktikabel sein dürften“. Es sind jetzt schon 133 kB in nur 8 Monaten zusammengekommen. Und mit Sicherheit wird gerade dieser Artikel auch zukünftig weiter relativ viel diskutiert werden. Also passen Jahresarchive genau hier sehr gut, damit die Archive nicht deutlich zu groß werden. Es wäre schön, wenn hier jemand die Jahresarchive 2014 und 2015 entsprechend erstellen könnte, damit man nicht demnächst mit einem Riesenarchiv zu kämpfen hat. Wenn hier nun mal eben nebenbei die Vorgaben, die einen Grund haben, nämlich damit man nicht ständig derartige Riesenarchive laden muss, außer Kraft setzen will, dann sollte man dazu die grundsätzliche Diskussion woanders führen. Hier jedenfalls passen die Jahresarchive genau zur Vorgabe. Schon 2-Jahresarchive würden sehr groß werden. Die Tendenz, immer riesigere Seiten in irgendwelchen Archiven oder auch auf aktuellen Diskussionsseiten zu machen, sollte nicht auch noch administrativ durchgesetzt werden. Was soll das? Es reicht schon völlig, dass neuerdings MB-Diskussionsseiten so riesig sind, dass sie kaum noch jemand bearbeiten kann. Aber so was muss man nicht auch noch auf ANR-Diskussionsseiten und in den Archiven fortsetzen. Bitte diese neue Tendenz zu Riesenseiten wieder zurückfahren, auch in Archiven. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 16:23, 18. Dez. 2014 (CET)
gudn tach!
die anzahl der beitraege schwankt bei den meisten themen -- insb. bei den meisten personen-artikeln -- sehr stark, so gibt es magere und fette jahre. man denke auch mal 50 jahre weiter, wollen wir da dann wirklich nur jahreszahlen stehen haben? kleine archive haben den nachteil, dass sie in masse unkomfortabler durchsucht werden koennen (als wenige groessere). besonders grosse archive haben (immer kleiner werdende) nachteile fuer leute mit langsamen oder datenbeschraenkten internetverbindungen. die 250kB-faustregel hat sich ganz gut eingebuergert (500kB als richtwert waer vermutlich heutzutage auch ok). so kommt es teilweise auch vor, dass besonders fette jahre in mehrere subarchive aufgeteilt werden.
normalerweise sucht man in den archiven ohnehin nicht per jahreszahl, sondern per suchbegriffe.
chronologisch sortiert sind die beitraege ja so oder so meistens und die beschriftung kann beliebig exakt erfolgen, z.b. in talk:Albert_Einstein "2004 bis 2009" und "ab 2010". d.h. man kann auf diese weise zwei fliegen mit einer klappe schlagen: kleine anzahl an unterseiten und trotzdem chronologische uebersicht mit jahresbeschriftung. optional werden manchmal in den archiven auch level1-zwischenueberschriften mit den jahreszahlen eingefuegt.
besser waere dann eigentlich nur noch themengebundene archivierung, das jedoch schafft kein bot und fuer menschen ist es meist zu aufwendig/anstrengend.
ich sehe hier jedenfalls keinen vorteil darin, die archive mit jahreszahlen zu bennen. -- seth 21:10, 18. Dez. 2014 (CET)
Anscheinend wird hier mehrheitlich erwartet, dass beim Artikel zukünftig wesentlich weniger bis kaum noch irgendwas diskutiert wird und die Diskussion hauptsächlich in den ersten beiden Monaten stattfand, so dass also kein Riesenarchiv erwartet wird und nur noch sehr wenige Diskussionen in den nächsten Jahren. Nun, ich erwartete gerade hier eigentlich etwas Anderes, aber das wird man dann ja auch sehen. Na, dann lassen wir es halt nun erst mal so und man kann ja dann schauen, wie es sich damit weiter entwickelt. Es ist ja nicht so, dass man so etwas nicht bei Bedarf auch später noch ändern könnte.
Zu dem, was da nun archiviert wurde, hab ich noch eine Frage: Die Archivierung steht die ganze Zeit schon auf „Mindestabschnitte=3“, trotzdem hat der Bot nur einen Abschnitt übrig gelassen. Da ist doch was schiefgelaufen, er hat den Parameter einfach so ignoriert. Warum hat es nicht funktioniert, dass er mindestens 3 Abschnitte stehen ließ? Ein Bug des Bots? --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 16:45, 19. Dez. 2014 (CET)

Interview with a Hitman[Bearbeiten]

Learyx2012 hat hierher importieren lassen:

jedoch hier übersetzt:

Ich schlage vor, die Versionen vom August aus Benutzer:Learyx2012/Spielwiese ab 17:44, 15. Aug. 2013‎ in den Importartikel zu übernehmen und die Spielwiesenseite zu leeren, dann sollte alles korrekt sein. –ðuerýzo ?! SOS 11:47, 18. Dez. 2014 (CET)

Hmm, die einzige Spielwiesenversion, die nicht vom Seiteninhaber ist, beinhaltet eine Tippfehlerkorrektur und Vorlagen-Fix, das hat keine Schöpfungshöhe, oder?. Eigentlich sollte es reichen, wenn Learyy2012 die aktuelle Version der Spielwiese in den importierten Artikel in seinem BNR per copy/paste überträgt. Wobei die Frage ist, ob er daran überhaupt noch arbeitet/arbeiten will. @Learyx2012: Wie sieht’s aus? Gruß --Schniggendiller Diskussion 16:10, 18. Dez. 2014 (CET)

Bitte versionslöschen[Bearbeiten]

Persönliche Informationen über vermutlich Minderjährige in diesem Klospruch: [13] --Pandarine (Diskussion) 13:12, 18. Dez. 2014 (CET)

Ich sehe da nichts, was nach Hilfe:Versionslöschung eine Versionslöschung rechtfertigt. Der einfache Revert sollte reichen. -- Cymothoa 13:36, 18. Dez. 2014 (CET)

{{Erledigt|1=[[Benutzer:Hephaion|ɦ]]eph 13:42, 18. Dez. 2014 (CET): Sehe ich auch so.}}

Ich nicht. Durch die Kombination zweier Namen ist die Zahl der Personen, die gemeint sein können, begrenzt. Derartiges Cybermobbing sollte nicht durch einen WP-Permalink befördert werden. Da der Edit keinerlei enzyklopädisch verwertbaren Inhalt hat, ist ein Eingriff in die Versionsgeschichte zudem unkritisch. Gruß, Stefan64 (Diskussion) 13:56, 18. Dez. 2014 (CET)
Naja, kritisch ist so ein Eingriff in den seltensten Fällen. Unklar ist mir aber, inwiefern der Satz Person A und Person B mögen sich nicht
a) Cyber-Mobbing darstellen soll
b)das vermeintliche Cyber-Mobbing befördern soll, wenn der Beitrag über einen Permalink des Artikels Heidi Klum aufgerufen werden kann, den die Bekannten und Verwandten der beiden Personen in hundert Jahren nicht finden und
c) einen Teil von H:VL erfüllt. Persönlichkeitsrechts-Verletzung? -- ɦeph 14:10, 18. Dez. 2014 (CET)
Wo ist das Problem, wenn wir verhindern, dass so ein Permalink möglicherweise an einer Schule kursiert? Ob Person A Person B scheiße findet, kann für Pubertierende ziemlich wichtig sein... Gruß, Stefan64 (Diskussion) 14:35, 18. Dez. 2014 (CET)
Na ja, mit dieser Argumentation, ein Link drauf kursiert auf einer Schule, müssten wir jeden Edit jedes Penisvandalen ("Filip aus 2A hat kleinen Pimmel") versionslöschen, und das ist durch die Regel nicht gedeckt. -jkb- 14:40, 18. Dez. 2014 (CET)
Gerade eben. Soetwas passiert am Tag hundert Mal. --Zollernalb (Diskussion) 14:47, 18. Dez. 2014 (CET)
Also für mich ist Filip aus 2A auf jeden Fall durch die Regel gedeckt. Jedenfalls wenn er einen halbwegs seltenen Nachnamen (wie z.B der Fall "gerade eben") hat. Hundert mal am Tag schockiert mich als Arbeitsaufwand für 200 Admins nicht wirklich. --Pandarine (Diskussion) 15:09, 18. Dez. 2014 (CET)
Mein Senf: daß A B „scheiße“ findet, stand da nicht, nur, daß A B nicht mag ;-) A mag B nicht ist imho keinesfalls versionslöschwürdig. Der Link von Zollernalb … nun ja. Schwul zu sein ist nicht schlimm, wissen (viele) erwachsene Menschen. Jugendliche sehen das aber oft anders. Insofern ist der Edit sicher stigmatisierend gemeint und wird vermutlich auch von der Zielperson so aufgefasst. Da wir zwar keinen Wohnort, aber immerhin auch einen vermutlich nicht gerade häufigen Nachnamen haben, kann man das durchaus löschen, muss es aber vielleicht auch nicht. 08/15-Vandalen dürften in den seltensten Fällen wissen, daß es hier überhaupt sowas wie eine Versionsgeschichte gibt … Gruß --Schniggendiller Diskussion 16:04, 18. Dez. 2014 (CET)
Für die Akten: die von Zollernalb als Beispiel angeführte Version habe ich soeben versteckt. Hier waren mir die Google-Treffer zum Namen doch zu eindeutig. — YourEyesOnly schreibstdu 16:40, 18. Dez. 2014 (CET)
Ich will der Disk nicht vorgreifen, hab den o.g. gemeldeten Edit ("<Realname1> und <Realname2> mögen sich nicht!") aber vorläufig versteckt, damit der Streisand-Effekt nicht greift. Kann ggf. wieder entsteckt werden, auch von mir, falls mehrheitlich gewünscht. --MBq Disk 17:56, 18. Dez. 2014 (CET)

Ich sehe die beiden Löschungen hier durch die aktuellen Regeln nicht gedeckt. Es wird denke ich Zeit, sich an zentraler Stelle einmal über die Versionslöschpraxis auszutauschen und ggf. die aktuellen Regeln zu ändern bzw. zu konkretisieren. Gruß, IW — 19:34, 18. Dez. 2014 (CET)

+1. -- ɦeph 21:48, 18. Dez. 2014 (CET)
+1 & ein ähnlicher Fall vorschneller Versionslöschung vom 17. Dezember. 141.90.9.62 09:54, 19. Dez. 2014 (CET)
+1 -jkb- 11:00, 19. Dez. 2014 (CET)

{{erledigt|Wurde inzwischen versteckt. --[[User:Morten Haan|Morten Haan]] 🎄 [[User:Morten Haan/für Leser|Wikipedia ist für Leser da]] 09:58, 19. Dez. 2014 (CET)}}

Bitte nicht archivieren, da noch nicht geklärt wurde, ob das Verstecken durch die eindeutigen Vorgaben gerechtfertigt ist. 141.90.9.62 10:50, 19. Dez. 2014 (CET)

Meine Anfrage war hier sowieso an der falschen Adresse, für die von mir vermutete Persönlichkeitsrechtsverletzung wären gemäß der oben zitierten Hilfeseite wohl OS zuständig gewesen. --Pandarine (Diskussion) 11:15, 19. Dez. 2014 (CET)
Ich denke, solche sinnlosen Klarnamens-Vandalismen sind oversightfähig und dürfen damit natürlich auch (vorläufig oder ersatzweise) versionsgelöscht werden, siehe Hilfe:Versionslöschung Abschnitt 1 / zweiter Punkt. Es gibt keinen Projektbezug oder gar Projektnutzen dieser Edits. Ob sie in der History noch schaden können, wissen nur der "Autor" und die Betroffenen. Im besten Fall sieht das Zeug niemand mehr ausser unserem Eingangskontrolleur und OS. - Ich stimme Inkowik et al. zu, wir sollten unsere VL-Kriterien mal klarer ausformulieren (aber nicht hier und nicht am Beispiel der beiden Mädchen). Außerdem könnten wir IMHO noch um reine Spamedits erweitern, wie die englischsprachigen Kollegen (en:Wikipedia:Revision_deletion#Criteria_for_redaction). 2 cts from: --MBq Disk 12:17, 19. Dez. 2014 (CET)

URV oder nicht?[Bearbeiten]

Sacht mal Kollegen, ist sowas 1. Akt, 2. Akt eigentlich lizenzkonform? — YourEyesOnly schreibstdu 16:36, 18. Dez. 2014 (CET)

Natürlich nicht. Die Historie von [[14]] zeigt eindeutig, dass der Nutzer sich Inhalte anderer zu eigen machte. Entweder reparieren oder rückgängig machen. --tsor (Diskussion) 16:43, 18. Dez. 2014 (CET)
Habe das Ganze rückgängig gemacht und den Benutzer angesprochen. --tsor (Diskussion) 16:50, 18. Dez. 2014 (CET)
Entschuldigt bitte, wenn ich das Ganze enterle, aber das ist nicht das erste Mal, dass der Benutzer solche Umlagerungen ausführt: Spezial:Beiträge/Jlo_Fan_1999. Dummerweise haben an seinen ausgelagerten Artikeln schon andere Benutzer gearbeitet, also ist einfach zurücksetzen und Löschen der URV-Artikel nicht überall schmerzfrei möglich. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 17:10, 18. Dez. 2014 (CET)
seit wann haben reine datenauflistungen schöpfungshähe? anders gesagt: warum sollte es sich hierbei um eine URV handeln? --JD {æ} 17:19, 18. Dez. 2014 (CET)
Bin JDs Ansicht. Keine Freigabe ersichtlich ist als Löschbegründung bei Wikipediainhalten übrigens komisch, danke tsor dafür :-) Sargoth 17:51, 18. Dez. 2014 (CET)
Eindeutiger Fall, da gibt's eigentlich nichts zu diskutieren.
Benutzer:Alnilam wie auch Benutzer:Tsor sollten sich schleunigst dort entschuldigen und ihre URV-Beschuldigung zurückziehen. Im Zweifelsfall könnte diese Bezichtigung einer anderen Person auf einer öffentlichen Weibseite ggf. eine strafbare Handlung gemäss § 186 StGB darstellen... -- 2A02:1203:ECB3:33C0:1156:123D:AF9D:B880 17:56, 18. Dez. 2014 (CET)
So eindeutig finde ich den Fall nicht. Da sind zwar sicherlich Listen übernommen worden, dabei aber auch Einzelnachweise, z.T. fehlerhaft oder nicht geprüft, einfach mitkopiert worden. Vielleicht liege ich ja falsch, dann korrigiere ich mich, aber für mich sieht das eben so aus, dass andere Benutzer Daten zusammengetragen und mit Einzelnachweisen versehen haben, und dann mit einem neuen Einleitungssatz und c&p mal flugs ein neuer Artikel gebaut wird, den man sich dann als selbsterstellt an die Trophäenwand heften kann.
Wenn die Regeln das so hergeben, finde ich das menschlich zwar traurig, bin aber bereit, meine Änderungen rückgängig zu machen. Und acuh um Entschuldigung für meine Fehleinschätzung zu bitten. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 19:04, 18. Dez. 2014 (CET)
Im Prinzip ist das der Stand der Regeln. Im übrigen würde daran auch ein nachträglicher Importuload nix ändern, denn als Seitenersteller gilt der Benutzer mit der Bearbeitung mit der niedrigsten Versionsnummer, und später durch Importupload hinzugefügte Versionen des Artikels, aus dem ausgelagert wurde, erhalten beim Importieren jedenfalls höhere Versionsnummern (beim Import oder Importupload werden ja die importierten Versionen neunumeriert). Ich selbst würde in einem solchen Fall allerdings jedenfalls einen IU beantragen, lieber einmal zuviel als umgekehrt. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 22:05, 18. Dez. 2014 (CET)
Die Frage, ob denn nun so eine Tabelle mit Chartplatzierungen eine reine „Datensammlung“ sei, oder eben doch ein (schutzwürdiges) „Werk“ stellte ich mir ja selbst, bevor ich hier aufschlug. Persönlich wäre ich schon recht „enttäuscht“, wenn ich in mühevoller Kleinarbeit so eine Tabelle erstellt hätte und sie dann ein Anderer plötzlich als sein „Werk“ ausgibt. Zumindest könnte man doch ein "Ausgelagert aus [[Artikel XYZ]], Hauptautoren siehe dort" in die ZF schreiben?
Und vielleicht könnte man das - trotz allem vorweihnachtlichen Streß - halbwegs vernünftigt diskutieren? — YourEyesOnly schreibstdu 09:04, 19. Dez. 2014 (CET)
ja, man könnte das so machen, es wäre auch wünschenswert, mich persönlich würde das wohl auch ankäsen sozusagen - nur: konsens war meines wissens bis dato ziemlich unwidersprochen, dass so eine tabelle null schöpfungshöhe hat und damit auch keinen urheberrechtlichen schutz genießt. die schärfe in der diskussion halte ich auch für unnötig und hoffe, dass du mich da nicht mit ansprachst!? ansonsten ist der fragliche user ein x-mal gesperrter alter bekannter und ich bin froh, da bislang nervenschonenderweise noch nix mitbekommen zu haben. --JD {æ} 19:19, 19. Dez. 2014 (CET)
Reine Datensammlungen haben keine Schöpfungshöhe hat man mir mal glaubhaft erzählt. Schöpfungshöhe hat nichts mit Arbeitsaufwand zu tun denn sonst hätten diverse chemische Formeln und Schemata eine Schöpfungshöhe denn man sitzt da oft deutlich länger dran als man für so manche anderen Werke mit Schöpfunghöhe braucht. --codc Disk 19:31, 19. Dez. 2014 (CET)

Ein neuer Messinaartikel ist fertig:[Bearbeiten]

Bitte Benutzer:Messina/Kaiserstraße 46 (Heilbronn) nach Kaiserstraße 46 (Heilbronn) verschieben, danke --Markoz (Diskussion) 10:13, 19. Dez. 2014 (CET)


Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. --Morten Haan 🎄 Wikipedia ist für Leser da 10:16, 19. Dez. 2014 (CET)

Christiane Kruse[Bearbeiten]

Bitte nicht wundern, ich verschiebe gleich wieder Christiane Kruse auf Christiane Kruse (Autor) um aus der ersteren eine BKL zu machen. Denn es gibt noch die Professorin Christiane Kruse (Kunsthistorikerin) die eindeutig Relevant ist und wo ich den Artikel erst am Wochenende erstelle. Ich hätte die gestern noch gerne als BKL angelegt gehabt, musste mich aber erst einmal informieren welcher Klammerzusatz für letzere Benutzt werden muß. Darum Entschuldige ich mich auch gerne für den Unnötigen Mehraufwand. Gruß Frank schubert (Diskussion) 11:42, 19. Dez. 2014 (CET)


Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. Frank schubert (Diskussion) 14:09, 19. Dez. 2014 (CET)

Nachimport fällig[Bearbeiten]

Bananas!*. –ðuerýzo ?! SOS 11:48, 19. Dez. 2014 (CET)

@Queryzo: Solche Sachen bitte zukünftig bei den Importwünschen angeben, derartige Altfälle beim Importupload. Hier habe ich das mal eben erledigt. Gruß, BHC (Disk.) 12:23, 19. Dez. 2014 (CET)
Ok, danke! –ðuerýzo ?! SOS 13:15, 19. Dez. 2014 (CET)
Aber wo sind denn die importierten Versionen? [15]ðuerýzo ?! SOS 13:16, 19. Dez. 2014 (CET)
Der Importwunsch wurde noch nicht abgearbeitet (siehe Wikipedia:Importwünsche/Importupload#Import von en:Bananas!* nach Bananas!*). Sollte sich aber bald erledigt haben. [„Hier habe ich das mal eben erledigt“ bezog sich auf den Antrag, nicht auf den Import. Die Rechte dazu fehlen mir ebenfalls. ;-) ] --BHC (Disk.) 13:27, 19. Dez. 2014 (CET)
Ah, alles klar. –ðuerýzo ?! SOS 13:30, 19. Dez. 2014 (CET)
Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. –ðuerýzo ?! SOS 13:30, 19. Dez. 2014 (CET)

Help[Bearbeiten]

Ich hab da ne Seite nicht richtig in den BNR verschoben. Kann das bitte jemand gradebiegen. Danke --Schnabeltassentier (Diskussion) 11:50, 19. Dez. 2014 (CET)

Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. -- Wolfgang Rieger (Diskussion) 11:54, 19. Dez. 2014 (CET)

Bitte Datei verschieben[Bearbeiten]

Bitte die Datei:1953 Bismarkcplatz .jpg nach Datei:1953 Bismarckplatz.jpg verschieben. Grüße s2cchstDiskVertraue mirBestätigen? 12:34, 19. Dez. 2014 (CET)

Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. -- ɦeph 12:39, 19. Dez. 2014 (CET)

Verschiebe Hilfe[Bearbeiten]

Bitte Het Groene Huis, wieder zurück verschieben. “het” bedeutet in der Landesprache nur “das” und ist auch kein Eigenname sondern “Groene Huis” ist der Eigenname. Bei Weißes Haus hat WP auch nicht “das” davor. Sollte man doch auf Het Groene Huis bestehen, musste dann groene klein geschrieben werden, wie Het groene Huis. Ist jedoch nicht der richtig Name, wäre nur zum Beispiel in einem Satz richtig, wie: Het groene Huis ist sehr schön. Die Einladungen sehen auch so aus: Welkom bij exhibitie het Groene Huis... Danke --Bette Bosch (Diskussion) 14:54, 19. Dez. 2014 (CET)

Nein - bitte unterlassen, vergleiche Benutzerin Diskussion:Bette Bosch--Lutheraner (Diskussion) 15:41, 19. Dez. 2014 (CET)
Het Groene Huis is toegankelijk voor het publiek (Das Groene Huis ist für Publikum zugänglich). Aber der Eigenname ist Groene Huis ohne „das“ davor, wie Weißes Haus in USA. --Bette Bosch (Diskussion) 15:50, 19. Dez. 2014 (CET)
Ich bitte doch darum, die Sache nicht an zwei Stellen gleichzeitig zu diskutieren. Die intensiver inhaltliche Auseinandersetzung findet dort statt--Lutheraner (Diskussion) 15:59, 19. Dez. 2014 (CET)
Meine Niederländischkenntnisse sind zwar nur rudimentär, aber wenn schon eine Angleichung an "Weißes Haus" statt "Das Weiße Haus" (engl. offiziell: "The White House") erfolgen sollte, ist m. E. "Groene Huis" nicht richtig, dann müsste es "Groen Huis" heißen. Also nein: nicht verschieben, in der Originalsprache belassen: "Het Groene Huis". --HeicoH me llamo Quique ¡dime! 16:00, 19. Dez. 2014 (CET)
“het” bedeutet in der Landesprache nur “das” und ist auch kein Eigenname sondern “Groene Huis” und dtsch: dann Grünes Haus wie "Weißes Haus" ist der Eigenname. Het Groene Huis is toegankelijk voor het publiek, dann kommt am Satzanfang het = das davor.
Egal wir lassen es so. Lohnt sich nicht weiter zu diskutieren, wie es in der Landesprache bezeichnet wird. Frohe Weihnachten --Bette Bosch (Diskussion) 16:16, 19. Dez. 2014 (CET)

In Landessprache auf Aruba ist groen = grün und groene = grünes somit geht Het Groene Huis überhaupt nicht, denn Das grünes Haus gibt es nicht. Der Eigenname ist Groene Huis. --Bette Bosch (Diskussion) 16:39, 19. Dez. 2014 (CET)

Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. Nolispanmo Disk. Hilfe? 16:31, 19. Dez. 2014 (CET)

FILMZ[Bearbeiten]

Bitte hier mal draufgucken. –ðuerýzo ?! SOS 15:01, 19. Dez. 2014 (CET)

Neuanlagen zurück in BNR verschieben[Bearbeiten]

Moin,

darf ich als normaler Benutzer Neuanlagen, die eindeutig noch keine Artikel sind, aber Potential haben, in den BNR des Benutzers verschieben, damit er dort fertiggesteltt werden kann? Ich dachte, dass das Admins vorbehalten ist und wurde gestern angemeckert, weil ich einen SLA auf einen Nichtartikel gestellt hatte, anstatt ihn in den BNR zu verschieben. Oder wird das geduldet, weil ihr den Verschieberest ohnehin löschen müsst? Gruß vom --Schnabeltassentier (Diskussion) 17:35, 19. Dez. 2014 (CET)

@Schnabeltassentier: Schau mal weiter oben: #Verschiebung in den BNR durch Nicht-Admins statthaft? --BHC (Disk.) 18:01, 19. Dez. 2014 (CET)
hatte ich übersehen. Sorry. Hier kann geerlt werden. --Schnabeltassentier (Diskussion) 18:07, 19. Dez. 2014 (CET)
Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. --BHC (Disk.) 18:49, 19. Dez. 2014 (CET)

Wiederherstellung dreier Lemmas[Bearbeiten]

Messina bittet um Wiederherstellung im BNR von Benutzer:Messina/Mode Ani,Benutzer:Messina/Ma Towu und Benutzer:Messina/Ascher Jazzar.
Messina bittet um Verschiebung in den ANR von Benutzer:Messina/halachische Literatur nach Liste halachischer Literatur.

vielen Dank--Markoz (Diskussion) 20:19, 19. Dez. 2014 (CET)

Wikipedia Benutzer und Diskseite als öffentliches Diskussionsforum[Bearbeiten]

Hallo, was ist hiervon zu halten? Freundliche aAsprache mit Hinweis auf WWNI? Gruß --Mikered (Diskussion) 21:58, 19. Dez. 2014 (CET)

? Der Brief, der nun weg ist? Sehe da kein Problem. Gruß −Sargoth 23:24, 19. Dez. 2014 (CET)
Da es eh weg ist... --Itti 23:50, 19. Dez. 2014 (CET)
Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. Itti 23:50, 19. Dez. 2014 (CET)

Ersetzen[Bearbeiten]

Könnte jemand dieser Seite: [16] durch den Inhalt dieser Seite: Benutzer:Luke081515/ToDo/Neu ersetzten und die /Neu Seite hinterher löschen? Der Schutz der Seite [17] soll aber bestehen bleiben. Vielen Dank und Frohes Fest, Face-smile-christmas.svg  Luke081515 Aufgabe für mich? 23:39, 19. Dez. 2014 (CET)


Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. Schniggendiller Diskussion 23:49, 19. Dez. 2014 (CET)