Wikipedia:Administratoren/Anfragen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:A/A, WP:AAF, WP:AA
Adminanfragen

Auf den Adminanfragen kannst du Wikipedia-Administratoren um Hilfe bitten, wenn dein Anliegen zu keiner anderen Seite passt. Diese Seite ist nicht der richtige Ort, um auf Konflikte zwischen Benutzern (dazu gibt es den Vermittlungsausschuss) oder möglichen Missbrauch von Administratorrechten (siehe Wikipedia:Administratoren/Probleme) aufmerksam zu machen oder Seiten zu verschieben (Wikipedia:Verschiebewünsche). Die Seite Fragen zur Wikipedia dient für alle Probleme, deren Lösung keiner besonderen Rechte bedarf. Für Anfragen an Benutzer mit Sichterrechten solltest du Wikipedia:Gesichtete Versionen/Anfragen benutzen.

Warum Benutzerkonten nicht gelöscht werden können, erfährst du in den FAQ, und wie du ein Konto stilllegen kannst, unter Hilfe:Benutzerkonto stilllegen.


Ist das die richtige Seite für mich?

Für viele Aufgaben gibt es separate Anlaufstellen, siehe hierzu die Infobox „Hilfreiche Links“ rechts.

Auf dieser Seite bist du richtig, wenn du zum Beispiel


Wie lege ich einen neuen Abschnitt an?

Über den Link unten öffnet sich ein Bearbeitungsfenster, in das du deine Anfrage eintragen kannst. Verwende bitte eine sinnvolle Überschrift im Feld „Betreff:“ und beschreibe die Situation möglichst sorgfältig. Insbesondere sind Links auf Bearbeitungen (Diff-Links) und Logbücher erwünscht. Sofern es notwendig und dir möglich ist, versuche Vorschläge zu machen, wie die Situation gelöst werden könnte.

Mit dem {{Erledigt|1=--~~~~}}-Baustein markierte Abschnitte werden am selben Tag archiviert, nicht erledigte Abschnitte werden nach sieben Tagen automatisch ins Archiv verschoben (aktuelles Archiv).

Aktuelle Adminaufgaben


Gegenmaßnahmen Tacuisses[Bearbeiten]

Hallo, irgenwie müssen mal wirksam Maßnahmen ergriffen werden. Da er ja zur Sperrumgehung laufend die IP wechselt, muss man zum Erzielen von Wirktreffern wohl an den von ihm bearbeiteten Artikeln angreifen. Ich beantrage die Anlage einer Sperrliste. Jeder der Artikel, die er in der üblichen inakzeptablen Weise editiert, wird da eingetragen und mindestens 2-3 Monate IP-gesperrt. Da da ausser seinem Vandalismus und dem folgenden Revert ohnehin wenig Bewegung drin ist, sperren wir kaum unschuldige IP'S aus. Man kann ja einen Hinweis hinterlassen, eventuelle Ändeurngswünsche auf der Disk zu hinterlassen. - andy_king50 (Diskussion) 18:29, 4. Apr. 2015 (CEST)

Ich schlage schon öfter in solchem Fall eine Kaskadensperre vor. Vielleicht auf eine passende Kategorie, z.B. "Astronomie"? --CC 18:31, 4. Apr. 2015 (CEST)
@Christiansen, Carol: Ich halte das zurzeit technisch nicht für realisierbar. Bei einer Kaskadensperre werden meines Wissens nur eingebundene Vorlagen, nicht aber kategorisierte Seiten mitgeschützt. Und bei Bearbeitungsfiltern kann nur auf direkt im Artikel gesetzte Kategorien geprüft werden, nicht aber auf eine übergeordnete Kategorie. Ein Ast des Kategorienbaums kann also nicht wirksam geschützt werden. Wenn, müssen die einzelnen Artikel oder Kategorien benannt werden. ireas (Diskussion) 18:37, 4. Apr. 2015 (CEST)
//BK// Ich bin zwar kein Profi auf diesem Gebiet, aber ein Astro-Lexikon habe ich interessenhalber zu Haus. Weißt du, wieviele Sternen, Asrteroiden und sonst so ein Zeugs es im Weltall gibt? -jkb- 18:32, 4. Apr. 2015 (CEST)
also dann eine Kaskadensperre. Obwohl im Gegensatz zum Universum sich die zu sperrenden Artikel in Wikipedia doch arg in Grenzen halten. Auch wäre ein offizieller Aufruf zum sofortigen Revertieren derartiger Änderungen hilfreich. Nicht Jeder kennt ja den Hintergrund. - andy_king50 (Diskussion) 18:36, 4. Apr. 2015 (CEST)
Werden ja wieder zurück revertiert wenn die IP nicht gesperrt ist. Kaskadensperre für IPs auf eine Seite, auf der die betroffenen Artikel eingebunden werden? Hmm, das gibt aber falsche Kategorien. --mfb (Diskussion) 18:38, 4. Apr. 2015 (CEST)
(BK) es gibt keinen konsens zum grundsätzlichen revert. die bearbeitungen sind im großen und ganzen inhaltlich gesehen zumeist korrekt. so zumindest stand der dinge bis vor kurzem. --JD {æ} 18:40, 4. Apr. 2015 (CEST)
@Andy king50:, 2-3 Monate wäre viel zu kurz, sein Atem geht über viele Jahre. --Gereon K. (Diskussion) 18:50, 4. Apr. 2015 (CEST)
Ach, Gereon, grad wollte ich dich anpingen. Wir brauchen hier etwas anderes als Aufruf zum Auto-Revert, etwas, was ihn daran hindert, zu editieren. Da müssen Fachleute ran. -jkb- 18:52, 4. Apr. 2015 (CEST)
(BKBKBK) Gereon: Und wenn es nicht bereits existiert muss eben die Programmierer-Abteilung der Foundation dafür sorgen. Wäre ja mal was Nützliches. Oh, und JD, schön, dass ich deinen Link hier sehe. Bei mir scheint dein Edit in einer Reihe von BKs untergegangen zu sein. Zu deiner Info: Die Edits des Trolls Tacuisses sind nicht vertrauenswürdig; bei der Vielzahl seiner Angriffe wäre es unzumutbar, seine Edits zu überprüfen. Dies als Feststellung, nicht als Diskussionsgrundlage. Gruß, --CC 18:58, 4. Apr. 2015 (CEST)
letzteres ist deine einschätzung, die aber - wie gesagt - nicht den stand der letzten inhaltlichen diskussionen widerspiegelt. diskutieren möchte ich auch nicht darüber; nicht zuletzt mangels inhaltlicher ahnung meinerseits in diesem feld. --JD {æ} 19:04, 4. Apr. 2015 (CEST)
Letzteres ist nicht nur meine eigene Einschätzung, wie Du bemerkt haben dürftest. Außerdem ist es doch wohl zumindest inkonsequent, einen Troll zu sperren und seine Edits, die zur Sperre führten, bestehen zu lassen, nicht wahr? Und dass Dir inhaltlich Fachwissen fehlt - nun ja, ist klar. Der astronomische Supermann bin ich auch nicht, zugegeben. Aber rate mal, ob ich wegen erkannter inhaltlicher Fehler, die der Astrotroll durchzudrücken versucht, auf den Kerl so schlecht zu sprechen bin? Er hat den kompletten Bereich Astronomie zerstört. Hilf ihm nicht auch noch dabei. Aber ansonsten: Viel Vergnügen noch, für heute Abend habe ich ein anderes Programm als die WP. Gruß, --CC 19:09, 4. Apr. 2015 (CEST)
Es ist Konsens und steht ausser Frage, dass Du noch nie inhaltlich Recht hattest in einem der zahlreichen von dir angezettelten Editwars. Eine inhaltliche Auseinandersetzung zwischen uns gab es bisher übrigens noch nie. Es ist immer das gleiche. Unbegründete Rollbacks deinerseits, die auf völlig krude und sinnlose Versionen zurückführen. Die Grundlagen dazu wurden meist schon mehrfach ausdiskutiert. Davon scheint nur nie etwas bei dir hängen zu bleiben. Jedwelche Fachkompetenz zum Thema Astrophysik geht dir ab und es steht dir nicht zu, dir die Frechheit rausnehmen zu wollen, Edits anderer fachlich beurteilen zu wollen. Du bist auch nicht ansatzweise in der Lage, Fehler - die mir wie jedem anderen zweifelsfrei unterlaufen mögen - zu erkennen und das wird sich wohl auch nicht mehr ändern. Ihr wollt eine Lösung? Die wäre sehr einfach: Mal zum Beginn eine Woche Sperre für CC und Andy aufgrund ihrer eklatanten Regelverstösse und vor allem und zuallererst ihre Artikelbeschädigungen würden Wunder wirken. -- 111.10.139.180 19:20, 4. Apr. 2015 (CEST)
wie es in den wald hineinruft... ich denke nicht, dass du in der position bist, auf verhaltensänderungen zu drängen. --JD {æ} 19:29, 4. Apr. 2015 (CEST)
Es liegt mir fern auf Verhaltensänderungen zu drängen. Bereits darauf zu hoffen, erschiene mir ehrlich gesagt naiv. Ich widerspreche allerdings, dass die heutigen Edits irgendetwas mit einem "wie-es-in-den-Wald-hineinruft"-Mechanismus zu tun haben. Gehe ich hin und revertiere pauschal Edits von anderen Benutzern? Das käme mir nicht in den Sinn - und zwar obwohl es durchaus Benutzer gäbe, die zuhauf Edits von höchst zweifelhafter Qualität tätigen. Die Eskalation ging einseitig und ohne jeden Anlass von CC und seinen österlich gelangweilten RC-Kumpanen aus. Es gab nicht das Geringste, was ich hätte tun oder unterlassen können, um die Eskalation zu verhindern. -- 119.4.21.176 19:37, 4. Apr. 2015 (CEST)
andy, würdest auch du bitte _umgehend_ aufhören mit dem um-die-wette-reverten? --JD {æ} 18:55, 4. Apr. 2015 (CEST)

(BK^2) reine halbsperren der artikel sind nicht ausreichend, da er genügend vorratssocken hat. ich persönlich fahre schon länger die schiene, umstrittene artikel erst kurzzeitig und danach in der dauer eskalierend zu sperren. wurschtegal, in welchem zustand, ob gesichtet oder nicht. was überhaupt nicht geht, ist hingegen das miteinsteigen in edit-wars, als gäbe es was zu gewinnen für mr.-most-reverts. siehe hierzu auch meine ansprache bei carol: [1] --JD {æ} 18:40, 4. Apr. 2015 (CEST)

SOWAS find ich dann schon arg kontraproduktiv, wenn es gegen einen allgemein bekannten Vandalen geht, aber ihr werdet das schon allein machen. Die bisherigen Edits zeigen aber, dass entweder gar nicht zeitnah reagiert wird oder aber gesperrt wird ohne die vorherigen Edits zu revertierten. Dann wundert ihr euch noch, wenn man hinterherputzen muss. - andy_king50 (Diskussion) 19:11, 4. Apr. 2015 (CEST)

als jemand, der diese diskussionen rund um tacuisses seit jahren verfolgt und sich an diversen lösungsversuchen auch beteiligte (und zuletzt der meinung war und ist, dass mit dem user keine ernsthafte kollaboration möglich ist bzw. dieser keine wünscht) möchte ich festhalten, dass sich andere - dafür, dass sie in der materie ganz offensichtlich nicht mal ansatzweise drinstecken - ziemlich weit aus dem fenster lehnen. den pauschalen "vandalen"-stempel wie bei "fickenfickenficken"-schmierfinken rauszuholen.... leuteleuteleute. --JD {æ} 19:25, 4. Apr. 2015 (CEST)

JD, genau auf der von dir benannten Vandalen-Ebene laufen die Astrotroll-Edits eben durchaus. Schau sie dir an. Sie sind nicht einen Deut besser. Er ist ein Vandale, ohne wenn und aber. Bdauerlich, dass du das offenbar nicht erkennen kannst. So, und nun kümmere ich mich weiter um meine Osternester. Schönen Abend. --CC 19:29, 4. Apr. 2015 (CEST)

Wenn man so diskutiert wie jetzt so sind wir da wo wir vor etwa drei Jahren wahren. Das wilde Revertieren durch voll unerfahrene zT sehr junge Wikipeidaner, die es als Sport betrachteten, hat unglaublich viele Stuss und Fehlinformationen gebracht, weil die blind revertierten. Ich bin auch der Ansicht, dass T. hier mit keinem Edit verewigt sein sollte, aber wenn man blind revertiert, kommt es in vielen Fällen zum Vandalismus. Wir brauchen eine andere Strategie. -jkb- 19:38, 4. Apr. 2015 (CEST)

Wie wäre es mit: Hände in die Taschen stecken und wegschauen, bis der Astrotroll den Bereich Astronomie verlassen hat und in anderen Bereichen sein zerstörerisches Unwesen treibt? Nichts Anderes propagiert ihr seid Jahren. Für dieses Verhalten habe ich nicht den Hauch eines Verständnisses. --CC 19:42, 4. Apr. 2015 (CEST)
Sicherlich kannst du uns jetzt auch noch explizit und exemplarisch darlegen, worin dieses "zerstörerische Unwesen", das ich betreibe, denn genau besteht? -- 119.147.86.194 19:47, 4. Apr. 2015 (CEST)
Wir könnten auch die Relevanzkriterien ändern: Relevant ist nur nocch das, was sich mit bloßem Auge sehen lässt, alles andere wird gelöscht, interessiert eh keinen und was noch übrig ist, das lässt sich dann leicht überblicken.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 19:59, 4. Apr. 2015 (CEST)

@ JD ich finde Dein Vorgehen absolut inakzeptabel. Letztlich stellst Du Dich schützend vor bekannte Vandalen. Vor dem Hintergrund, dass ich diese Diskussion erneut angestoßen habe, finde ich Dein Vorgehen in Bezug auf mich absolut inakzeptabel und werde mich zumindest die nächsten Tage demonstrativ von Edits in Wikipedia zurückziehen. (ohne Gruß) - andy_king50 (Diskussion) 20:02, 4. Apr. 2015 (CEST)

Nein. Was unakzeptabel ist ist folgends. Im Artikel steht, AABB ist ein Asteroid in der Milchstraße, voll Unsinn. Wenn T. es ändert auf AABB ist ein Stern in Andromeda, und wenn dies richtig ist, dann ist ein blinder Revert Scheiß und Vandalismus. Darüber muss man nachdenken, wie das zu biegen ist. -jkb- 20:07, 4. Apr. 2015 (CEST) PS und von solchem Unsinn habe ich vor drei Jahren nicht Dutzende, sondern Hunderte gesehen.

Ja. Tacuisses' Edits sind nicht immer hilfreich, aber fast immer gut begründbar und in der großen Mehrzahl der Fälle eine deutliche Verbesserung. Wenn man aufs Reverten verzichten und die "Hände in die Taschen stecken" würde, würde man den Astronomie-Artikeln, aufs Ganze gesehen, etwas Gutes tun.--Mautpreller (Diskussion) 20:14, 4. Apr. 2015 (CEST)
also ein bekannte Troll nimmt also Tausende unsinnige und unkommentiete Edits vor, die zweifellos zu revertieren sind, irgendwie finden sich darunter auch einige ggf, sinnvolle, deren Revert lastet man dann denen an, die den ganzen Scheiß revertieren. So geht das sicher nicht. "Macht euren Dreck doch alleene", pflegte der letzte sächsische König zu sagen, als man ihm mitteilte, dass er wegen Revolution zur Abdankung aufgefordert sei. Ein weiser Mann... andy_king50 (Diskussion) 20:16, 4. Apr. 2015 (CEST)

+1 zu jkb, die blinden Reverts sind einfach nur kontraproduktiv. Die Edits von Tacuisses sind so gut wie immer eine Verbesserung des Artikelbestandes. Wer behauptet, dass seine Edits im ANR Vandalismus sind, hat schlicht keine Ahnung von der Materie. --Engie 20:20, 4. Apr. 2015 (CEST)

(4xBK)Falsch, wenn es gelänge ihn von weiteren Störaktionen abzuhalten, dann gelänge es evt. auch fachkundige Autoren für den Bereich zu gewinnen. So ist es eine Spielwiese eines infinit-gesperrten-Benutzers, der mit seinen Aktionen schlicht stören möchte. Leider hat auch dein letzter Versuch hier etwas zu bewegen nur zu einigen weiteren Bildschirmseiten geführt, mehr auch nicht. --Itti 20:21, 4. Apr. 2015 (CEST)
Die Edits von Tacuisses sind aus wissenschaftlicher Sicht fast immer korrekt. Nur sind wir hier nicht eine wissenschaftliche Fachzeitschrift, sondern bilden lediglich alles Publizierte ab, also wissenschaftliches und populärwissenschaftliches. Das akzeptiert er nicht. Ein Kompromiss und eine Diskussion ist mit ihm nur zu führen, wenn man ertragen kann, sich beleidigen zu lassen. Nicht das fachliche seiner Edits ist problematisch, sondern seine Diskussionskultur und sein absolutistischer nichtkompromissbereiter Ansatz. Der macht ein Editieren im Astronomiebereich für sehr viele unmöglich. Um das mal klarzustellen. --Gereon K. (Diskussion) 20:28, 4. Apr. 2015 (CEST)
Korrekt. Daher müssen wir verhindern, dass er hier Bühne findet. Durch die Revertiererei kommen wir aber nicht zum Ziel, und wenn wir da lauten Unsinn haben, werden wir auch keine Fachkräfte gewinnen können. Wir barauchen eben etwaqs, dass ihn am Editieren überhaupt hindert. -jkb- 20:33, 4. Apr. 2015 (CEST)
P.S. Ich spreche jetzt über seine Ändrungen, und das ist das Gross seiner Edits. Sobald er einen Artikel anlegt, dann sofort SLA und Löschen. Egal, wie schön und gut das ist. Sobald er in einem Artikel Ergänzug einbringt, dann sofort entfernen, egal wie gut das ist. Diese Lösung, die an sich mit Erfolg auf enWP praktiziert wird, kann man im übrigen auf alle Trolle und gesperrte Benutzer anwenden, wenn sie nachweislich etwas neues einstellen. -jkb- 20:52, 4. Apr. 2015 (CEST)

Ich hab in einer ganzen Reihe von Fällen mir die inhaltliche Seite angeguckt (wozu man übrigens kein Experte sein muss, es geht meist um Fragen, die man als interessierter Laie durchaus verstehen kann). In den meisten Fällen hat Tacuisses sachlich falsche oder unhaltbare Behauptungen korrigiert. Der Rest ist (Gereon sagt es gar nicht übel) eher so etwas wie eine gewisse Rechthaberei, wie sie in der Wikipedia, gerade unter den Regulars, sehr verbreitet ist. Wenn ich sage, Tacuisses hat meistens Recht, ist das nicht blindes Vertrauen, sondern Ergebnis dessen, dass ich mir in einer ganzen Reihe von Fällen genauer angeguckt habe, worum es überhaupt ging. Diese Mühe macht sich höchst selten jemand (Ca$e und Hozro sind rühmliche Ausnahmen). Habt Ihr die Superhaufen-Geschichte schon wieder vergessen, wo sich ein halbes Dutzend Admins und Regulars unsterblich blamiert hat?

Andere Frage: CC, Du behauptest: "Er hat den kompletten Bereich Astronomie zerstört." Diese Behauptung höre ich nicht zum erstenmal. Könntest Du mal den Beweis antreten? Ich versichere Dir, ich prüfe das unvoreingenommen. Ich hab selbst mal recherchiert: Mir scheint, der Ruin ging vielmehr davon aus, dass botartig eine riesige Menge von Artikeln über astronomische Objekte angelegt wurde, die kein Mensch mehr vernünftig prüfen konnte. Als es klar wurde, dass diese Artikel nie mehr gelöscht werden, obwohl zT blanker Unsinn drinsteht, aber eine Überprüfung ausgeschlossen ist, haben alle, die fachlich kompetent waren, das Handtuch geworfen. Ich lass mich aber gern korrigieren, freilich nicht mit leeren Sprüchen.--Mautpreller (Diskussion) 21:00, 4. Apr. 2015 (CEST)

Na da muss CC keinen Beweis führen, da bin ich ebenfalls der gleichen Meinung. Einen Bereich kann man sicher nicht durch korrekte Edits kaputmachen, aber duch unglaublich böses Herumpöbeln, Editwars, und ähnliche Störkationen. Da ist nichts zu diskutieren, T. ist heute ein Störer und der Bereich liegt brach. -jkb- 21:14, 4. Apr. 2015 (CEST)
Hör mal, -jkb-, ich bin vor einiger Zeit mal in die Archive des Astronomie-Portals eingetaucht. Das war ein mühsamer Job, für den man eigentlich sehr viel mehr Zeit bräuchte. Meine kursorische Recherche ergab genau das, was ich hier geschrieben habe. Dagegen fand ich überhaupt kein Anzeichen dafür, dass der "Astronomiebereich" ausgerechnet durch Tacuisses "kaputtgemacht" worden wäre. Vielmehr hatte ich den Eindruck, dass es genau umgekehrt ist: Tacuisses wurde zum Troll, weil er es nicht ertragen konnte, dass das Astronomieportal durch botartige Anlagen ohne jegliche Fachkenntnis zerstört wurde. Die Recherche war kursorisch, ich kann Wichtiges übersehen haben. Dann möge man mich darauf hinweisen.--Mautpreller (Diskussion) 21:23, 4. Apr. 2015 (CEST)

Geht zu einer Uni und fragt an der entsprechenden Fakultät an, ob sich ein paar Studenten um den Bereich kümmern wollen. Kontaktiert meinetwegen Harald Lesch (vgl. hier). Ohne ein halbwegs geschultes Team ist das IMHO nicht zu meistern. Blindes Revertieren kann's nicht sein. --Avant-garde a clue-hexaChord 21:26, 4. Apr. 2015 (CEST)

[2], bitte Versionskommentar beachten. Wer mag, kann sich mal die Versionsgeschichte und die Belege anschauen, ist bislang sehr überschaubar. Dann reden wir mal über was Konkretes und nicht über das übliche unsubstanziierte Zeug.--Mautpreller (Diskussion) 21:42, 4. Apr. 2015 (CEST)

Wenn er doch zum größtenteil wohl korrekte Edits macht, warum sollte man sich nicht um eine Lösung bemühen? Wenn man einen Kompromiss schafft, dann kann es doch gut für alle sein. Dann bekommt der Astronomie Bereich wieder bessere Inhalte, und wir sind die Arbeit los, die es macht, ihn sonst auszusperren. Wir müssten ihn nur dazu bewegen, seinen Diskussionsstil zu ändern, und mehr zu begründen, dann wäre das Problem aus der Welt geschafft. Und es kann doch nicht sein, das wir den blancken Müll in Artikel revrtieren, nur weil eine Person die das dort reingeschreiben hat uns "nicht passt". Würde man das Prinzip weiteredenken, steht bald in der Wikipedia nur noch quatsch, weil die Personen die was sinnvolles schreiben revertiert werden, das kann es doch auch nicht sein. Man sollte vllt noch mal über eine Verhandlung nachdenken. Gruß, Luke081515 22:15, 4. Apr. 2015 (CEST)
So wie ich das sehe, führten die botartigen Massenanlagen des 16-jährigen Schülers Benutzer:1234567891011a (siehe auch seine Disk) im Jahr 2008 dazu, dass die astronomisch bewanderten Benutzer die Arbeit einstellten, da sie gegen ihn und seine sachlich falschen Artikel allein durch die schiere Masse nicht ankamen und auch keine Unterstützung durch die Adminschaft in Löschdisks bekamen. Das dürfte das Grundübel sein. 79.217.138.98 22:20, 4. Apr. 2015 (CEST)
Luke, das ist etwas, wo du kaum etwas beitragen kannst - kein VA oder ähnliches. Mit dem Benutzer kann man eben nicht sprechen, verhandeln, sich verständigen. Das haben vor dir schon weitaus andere Probiert. -jkb- 22:23, 4. Apr. 2015 (CEST)
Doch, man kann sich mit ihm verständigen. Es haben tatsächlich schon "weitaus andere Benutzer" versucht, zum Beispiel ich, und es kam etwas dabei raus, ebenso Benutzer:Micha L. Rieser. Dennoch wird die Sache so nicht zu lösen sein. Die einzige Möglichkeit für einen Modus vivendi würde verlangen, das blinde Revertieren einzustellen und so vollkommen absurde Versionsgeschichten wie [diese] zu vermeiden. Ob man dann verhandeln könnte, ist sehr fraglich, aber es würde nicht ständig Schaden für die Wikipedia angerichtet.--Mautpreller (Diskussion) 22:35, 4. Apr. 2015 (CEST)
Wenn ich schon gepingt wurde, mal meine Meinung: 1. Ich glaube nicht, dass Tacuisses besonders streng ist in bezug auf Qualität und Belege, sondern dass der Astroniomiebereich hier mit den bisherigen Benutzern besonders lasch ist. Ich habe mit Tacuisses ein wenig zusammengearbeitet und seine Anforderungen an Wissenschaftlichkeit ist etwa dieselbe wie sie im Portal Lebewesen gilr. Würden die Leute, die hier Astronomieartikel erstellen in der gleichen Art und Weise Lebewesenartikel erstellen, wären diese Artikel längst gelöscht und/oder sie selbst gesperrt. 2. Tacuisses geht etwa in der gleichen Art und Weise mit den Personen um, wie man mit ihm umgeht. Ist man freundlich mit ihm, dann ist er ebenfalls freudlich. Ist man unfreundlich, dann ist er ebenfalls unfreundlich. Korrektes zu revertieren oder ihn als Troll zu bezeichnen empfindet er als unfreundlich. Dass er auf eine Vielzahl sanktionierender Administratoren deshalb nicht mehr gut zu sprechen ist, liegt auf der Hand. 3. Er hat häufig recht und er nimmt aber kein Blatt in den Mund den anderen auf seine Unwissenheit aufmerksam zu machen. Es ist natürlich nicht jedem gegeben, sich so einfach korrigieren zu lassen. Bei vielen gibt es so das Problem des Gesichtsverlustes. Bereits das führt hier zu vielen zwischenmenschlichen Problemen. --Micha 22:58, 4. Apr. 2015 (CEST)
Micha, das hat einige Schönheitsfehler. Wie ich auch dir schon mal geschrieben habe, gehörte ich vor einiger Zeit (2012?) zu den Admins, die ihn in Schutrz nahmen, und hatte gar vor, ein MB zur Syche zu machen. Nichtdestoweniger hat er die Laune gewechselt und auch mich recht bösartig angegriffen. Er ist nicht berechenbar. -jkb- 23:03, 4. Apr. 2015 (CEST)
Wann hat er dich angegriffen und wie und weshalb? (sorry, falls es oben schon erwähnt wurde, aber ich habe nicht alles gelesen) --Micha 23:05, 4. Apr. 2015 (CEST)
Keine Ahnung, ich gehöre nicht zu jenen, die sich hier jeden PA oder Dankeschön notieren; irgendwan, ich schätze 2013, gab es vermutlich auf WP:AA oder WP:AN einen sehr heftigen Zusammenprall, wo er sich um 180 Grad drehte und derftig austeilte. Na ja, wie uch sagte: nicht berechenbar. -jkb- 23:19, 4. Apr. 2015 (CEST)
Das ist doch das generelle Problem. Irgendwann fühlt sich hier jemand von ihm ungerecht behandelt, zu unrecht beschimpft, unfreundlich behandelt oder wie auch immer und dann hat er einen Gegner mehr. Mit der Zeit sind einfach alle gegen ihn und zwar nicht aufgrund seiner fachlichen Beiträge, sondern nur, weil man ihn als Benutzer nicht mag. --Micha 23:26, 4. Apr. 2015 (CEST)
Dann hast dus falsch verstanden. T. ist völlig grundlos gegen jemanden, der ihn in Schutz nahm, ausgerastet. Aber ich habe keinen Bock etwas zu suchen. Verbessern oder ändern kann man ihn eben nicht. Gruß -jkb- 23:30, 4. Apr. 2015 (CEST)
Legendenbildung at work. Soll ich deinem Gedächtnis mal etwas auf die Sprünge helfen, -jkb-? Wenn du schon nicht mehr weisst, wieso ich jetzt genau in der Schachtel mit dem Schild "böse" bin und nicht mir in derjenigen, wo "gut" draufsteht, dann erlaube doch mir, dich daran zu erinnern. Du hast da etwas verwechselt. Nämlich dich und Itti (dazu gäbe es jetzt noch einiges zu sagen, aber das würde zu weit führen gehört nicht hier her). Du bist nicht sauer auf mich, weil ich dich angegriffen hätte oder gar "ausgerastet" wäre, sondern weil ich damals völlig zurecht darauf hingewiesen habe, dass Benutzer:Itti wiederholt gröber Mist gebaut hat. -- 2A02:1203:ECB3:33C0:1C15:427C:D2AD:9E9B 02:29, 5. Apr. 2015 (CEST)
Bevor man über irgendwelche Maßnahmen diskutiert, sollte man vielleicht erst mal diskutieren, welches Ziel man erreichen will? Dann kann man auch über konkrete Maßnahmen nachdenken.
An Zielen sehe ich in der bisherigen Diskussion
  • Dauerhaftes Aussperren von Tacuisses
  • Steigerung der Qualität im Astronomiebereich
  • Besseres Arbeitsklima im Astronomiebereich
Zum ersten Punkt: da wird schon seit Jahren dran rumgewerkelt mit eher vernachlässigbarem Erfolg und deutlichen Kollateralschäden bei Punkt 2. Man kann da natürlich die Schrauben anziehen und alles revertieren, was nicht von Accounts stammt, von denen bekannt ist, dass es sich nicht um Taccuisses handelt. Und der Preis? Es wird nie wieder einen neuen Autor im Astronomiebereich geben, weil jeder Neuling sofort als Tacuisses Reinkarnation gesperrt wir. Da bleibt dann nur noch ein Bot, der die einschlägigen astronomischen Datenbanken in Artikel mit einer Infobox konvertiert.
Zum zweiten Punkt: im Geographiebereich läuft gerade ein Meinungsbild ob Stubs erwünscht sind. Gab es Vergleichbares mal im Astronomiebereich? Die Anzahl der relevanten astronomischen Objekte ist noch viel größer und von den meisten reicht das verfügbare Wissen nur zum Füllen einer Infobox. Ich höre immer von Leuten, die zugeben selber kein Fachwissen auf dem Gebiet der Astronomie zu haben, dass die Qualität der Beiträge von Tacuisses schlecht sei. Kann man das mal etwas besser begründen? T. ist ein Troll, also sind seine Beiträge schlecht erscheint mir keine sonderlich zwingende Logik. Ich beobachte den Bereich nur sporadisch, aber Tacuisses zählt da ohne Zweifel zu den wenigen kompetenten Mitarbeitern und ich habe im Gegensatz zu den meisten Mitdiskutanten Astronomie studiert.
Zum dritten Punkt: Das Diskussionsklima im Astronomiebereich war schon vor 10 Jahren, als ich anfing miserabel. Als ich mich damals nach Gebieten umsah, bei denen ich mitmachen könnte waren die Diskussionen von Leuten dominiert, die zwar immer Recht aber selten Ahnung haben, da hat sich in den letzten Jahren wenig verbessert. Es gibt einige wenige, die fachliche Ahnung haben und viele die irgendwas aus dem Internet abschreiben, ohne irgendein Hintergrundwissen zu haben. Tacuisses ist da sicher auch Teil des Problems, aber diese genervte bis ausfallende Art gegenüber anderen mit deutlich geringerem Fachwissen ist – leider – in der Wikipedia häufig anzutreffen, lässt sich aber mit dem Standardwerkzeug von Admins durchaus in den Griff kriegen. Bei PAs wir gesperrt. Bei Editwars wird der Artikel im worst case gesperrt, bis auf der Artikeldiskussion eine Einigung stattgefunden hat. Dann muss man aber auch bereit sein inhaltlich zu diskutieren. Weder Statemts der Art du bist ein Troll Deine Beiträge müssen aus Prinzip revertiert werden noch du hast keine Ahnung vom Thema, mit so einem Idioten diskutiere ich nicht helfen da weiter. --Varina (Diskussion) 23:43, 4. Apr. 2015 (CEST)
Das Problem ist meines Erachtens tatsächlich dort, dass wir keine Wikipedianer haben, die sich tatsächlich fachlich in Astronomie auskennen und gerne hier mitmachen. Vergleiche mal die Mitglieder im Portal Lebewesen: Wikipedia:Redaktion Biologie/Teilnehmer. Nimmt man nur mal diese, die sich als Fachpersonen erkennen geben, kommt man sofort auf diese: studierter Biologe, Dr. in Genetik/Immunolige, PhD in Evolutionstheorie und Entwicklungsbiologie, studierter Biologe, Life Science und Pharmakologie, Dr. in Geologie und Paläontologie, studierter Botaniker, etc. - Was hat das Portal Astroniomie für Mitarbeiter vorzuweisen (gehabt)? Bisher wohl sehr viele Hobbyastronomen, die teilweise ihr Wissen aus sehr sehr populärwissenschaftlichen Quellen haben (Niveau P.M.). Das habe ich selbst überprüft. Dass ein Portal Lebewesen Standards durchgibt und hier durchsetzt, ist klar und offensichtlich. Und da wird auch niemand einfach so gegen das Portal vorgehen können. Die Behauptung, dass jemand, der trollt, diese Leute in den Wind schlagen könne, wie das Tacuisses angeblich beim AStronomieportal gemacht hätte, ist absurd. Das Problem ist eher, dass bisher für Leute, die auch tatsächlich vom Fach sind, Wikipedia völlig links liegen gelassen wird. Ich würde gerne ein Portal haben und eine Vielzahl von Mitarbeiter, die man fachlich auch tatsächlich ernst nehmen kann. Wenn wir das hätten, wäre ein Tacuisses doch absolut kein Problem mehr. Vielleicht sollte man mal in die tatsächlichen Fachbereiche gehen und schlicht dort die Personen fragen, warum sie kein Bock an der Beteiligung an der Wikipedia haben. Das wäre eine Aufgabe für Wikimedia. --Micha 00:03, 5. Apr. 2015 (CEST)
Das ist ja genau das, was ich oben geschrieben habe. Ich glaube sogar, dass Harald Lesch da ein ganz guter Ansprechpartner wäre. Mehr Expertise kann der Wikipedia nur gut tun. --Avant-garde a clue-hexaChord 00:36, 5. Apr. 2015 (CEST)
Nicht nur Lesch. Man kann schlicht mal in die Unis gehen und mal diesen Fachbereich einbeziehen. Es gibt sicher Gründe, warum die sich hier nicht beteiligen, genauso wie es auch Gründe gibt, warum fast keine Frauen oder ältere Personen sich beteiligen. Das hat vielleicht Gründe, die wir noch nicht kennen. Evtl. gibt es in der Astronomie was besseres als Wikipedia und man erachtet dieses Nachschlagewerk hier deshalb als unnötig und ohnehin fehlerhaft, dass es ja mehr Zeitverschwendung wäre, sich ernsthaft inhaltlich zu beteiligen. --Micha 00:41, 5. Apr. 2015 (CEST)
Für den Bereich der Medizingeschichte kann ich das definitiv bestätigen. Ich habe Kontakt zu einer Reihe renommierter Medizinhistoriker und denen ist der Laden hier schlichtweg zu doof. Die wollen sich nicht mit fachfremden Leuten um Kinkerlitzchen streiten. Hier sind verschiedene Versuche meinerseits, sie hier einzubeziehen kläglich gescheitert. --Avant-garde a clue-hexaChord 00:48, 5. Apr. 2015 (CEST)
Das kann durchaus der Fall sein. Es braucht zwei Dinge, die ein Wikipedianer mitbringen muss. 1. Fachliches Verständnis oder die Möglichkeit sich in ein Thema hineinzulesen und es in Lexikonartikel zu gießen. 2. Freunde an Community-Gedöns: Nicht verzweifeln, wenn ein Edit-War auspricht, ein LA gesetzt wird oder man selbst mal gesperrt wird. Verstehen, wie man auf die VM gelangt. Wenn man nicht recht bekommt, dann auf die SP zu gehen oder sonst ein Adminproblem aufzumachen. Ab und zu mal abstimmen und auch ab und zu mal auf einer Metaseite zu diskutieren oder sonst seinen Senf hinzuschreben. Etc. - Wer 1. gut kann, aber 2. zu blöd ist, den werden wir niemals als Mitarbeiter kriegen. Umgekehrt geht 2. ohne 1. doch ganz gut. --Micha 00:56, 5. Apr. 2015 (CEST)
Ein weiteres Feedback, das ich mehrfach gerade von älteren Wissenschaftlern bekommen habe, die grundsätzlich viel Zeit (und auch Interesse) hätten: Die Wiki-Syntax und auch das Regelwerk sind zu kompliziert für technisch weniger gut bewanderte Einsteiger bzw. Leute, die einfach Artikel anlegen oder verbessern wollen. Vielleicht bräuchten wir mal ein Mentoren-Programm für emeritierte Professoren? ;-) Den Bereich Medizingeschichte habe ich genannt, da dort der Zustand mindestens genauso erschreckend ist wie in der Astronomie: Artikel fehlen oder sie sind lückenhaft, falsch, hoffnungslos veraltet (meist mehr als 30 Jahre). In einigen anderen Bereichen sieht es vermutlich nicht besser aus. --Avant-garde a clue-hexaChord 01:17, 5. Apr. 2015 (CEST)
Also dass die Wikisyntax zu schwierig ist, kann ich mir als Grund schwer vorstellen. Viele Wissenschaftler müssen ja auch mit LaTeX umgehen können, da ist die Wikisyntax ja nicht schwer dagegen. - Dass die Regeln zu komplex bzw. zu undurchschaubar sind, das wiederum kann ich sehr nachvollziehen. Es gibt fast keine einfache Einstiegsseite, die kurz und knapp (Betonung auf "kurz") das Wichtigste erklärt und die ein neuer Benutzer schnell zu Gesicht kriegt. Viele Einstiege können deshalb schnell auch in die Hose gehen und der Neuling kriegt aus heiterem Himmel auf seinen Artikel einen LA oder wird er wird gar als vermeintliche Sockenpuppe gesperrt, weil er im falchen Artikel editiert oder es passiert sonst was schlimmes. Dass das abschreckt, ist plausibel. Dass nur wenige trotzdem weitermachen ebenso. Und wer sich aber an die Regeln halten will, findet all diese zu befolgenden Regel genau auf welcher guten Übersichtseite? --Micha 01:31, 5. Apr. 2015 (CEST)
Es gibt Wissenschaftler um die 70, die zwar exzessiv das Internet benutzen und auch den ganzen Tag auf Facebook herumhängen, die aber in ihrem Arbeitsleben nichts mit Computern zu tun hatten. Die haben ihre Arbeiten alle handschriftlich angefertigt oder auf der Schreibmaschine getippt. Für die ist das Editieren und Formatieren hier tatsächlich schwer. Andere ecken schnell an, weil sie Artikel mit gut belegten Informationen anfüllen, die ein paar Platzhirschen hier zu weit gehen. Es gibt ja kaum Regeln, wie ausführlich ein Lemma sein darf. Gerade oben erwähnte Redaktion Bio ist mir hier in jüngerer Zeit mehrfach sehr negativ aufgefallen. --Avant-garde a clue-hexaChord 01:36, 5. Apr. 2015 (CEST)
Inwiefern? --Micha 01:42, 5. Apr. 2015 (CEST)
Es gibt dort eine Reihe von Leuten, die sehr arrogant auftritt und nicht diskussionsfähig ist. Auf diese Art und Weise wurde jetzt nach zahlreichen Scharmützeln ein IMHO sehr wertvoller Autor im Bereich der Medizingeschichte (Arzneipflanzen) vertrieben - im Grunde der Einzige neben mir, der in letzter Zeit überhaupt in diesem Bereich aktiv war. Ein historisch interessierter Arzt im Ruhestand findet dann halt auch andere Möglichkeiten zum Zeitvertreib, als sich mit ein paar Selbstdarstellern herumzuschlagen... --Avant-garde a clue-hexaChord 01:49, 5. Apr. 2015 (CEST)
Das Problem ist doch nicht, dass Wiki-Syntax so komliziert ist, dass ein emeritierter Wissenschaftler da völlig hilflos davorsteht. Das ist wie vieles im Leben: am Anfang mühselig zu lernen und nach einiger Zeit hat man sich dran gewöhnt und es geht ganz flüssig. Nur gewährt man ja heute einem Neuling keine Lernphase mehr. Was ist das erste was er als response bekommt, wenn er auf einer Diskussionsseite nachfragt? Richtig: den Hinweis korrekt zu signieren! Wenn da jemand an so Dingen wie Wikisyntax scheitert, dann gibt es Mentoren. Im Worst case (mein Doktorvater hat alle seine Papers und Bücher per Diktaphon verfasst) kann man auch jemand einen sachlich korrekten Text ohne jede Wiksyntax schreiben lassen und dann das ganze sauber wikifizieren (Vollprogramm im QS-Speak). Dann kann er sich die Unterschiede in Ruhe anschauen und sieht, wie man sowas macht. Wer sein Leben lang geforscht hat, kriegt das, wenn er das will, problemlos hin. Aber, ein Wissenschaftler am Ende seiner Karriere ist nicht gewohnt sich anpflaumen zu lassen. Die Leute sind häufig eitel und lassen sich nicht gerne kritisieren. (Hört sich doch an wie unsere verdienten exzellen-Artikel schreibenden Projektdiven) passen also nach einer Aufwärmphase durchaus gut hier ins Projekt) Nur wenn sie hier anfangen und sich mit den üblichen Argumentatiosnmuster der Art ich habe schon x-Edits und deswegen mehr Ahnung oder deine aktuelle Forschungsliteratur ist falsch in meinenm Schulbuch der Mittelstufe steht was andres (kein Witz, dass hat hier schon mal jemand einem Physikprofessor um die Ohren gehauen) dann sind diese Leute blitzschnell weg. Wenn wir Fachleute wollen, dann müssen wir ihnen auch was bieten. --Varina (Diskussion) 11:10, 5. Apr. 2015 (CEST)
Ich denke schon, dass das MP weitgehend helfen könnte. Allerdings ist auch das weitgehende Umfeld von Bedeutung. Wenn ein (emer.) Prof hier auftaucht und etwas falsch macht, soist es nicht dienlich, wenn er hochnäsig von einem 12jährigen Schüler vorgeführt wird, das erkennt man schon. Und, man braucht schon eine Lebens-, nicht nur Wikisyntax-Erfahrung, wenn man jemanden mentoriert. -jkb- 11:49, 5. Apr. 2015 (CEST)
i Info: (OT) Professoren werden hier so begrüsst -- Bagwan (Diskussion) 14:54, 14. Apr. 2015 (CEST)

konkrete vorschlaege[Bearbeiten]

gudn tach!
die meinungen zu Tacuisses gehen offenbar ziemlich auseinander. aber selbst die positiveren stimmen sind wohl der meinung, dass er inhaltlich wohl meist gute arbeit leiste und im umgang sehr(!) schwierig sei.
konkrete loesungsideen sind bisher (wenn ich's richtig verstanden habe)

  • mehrmonatige (semi-)sperren der betroffenen artikel (von andy_king50)
  • kategoriensperre via edit filter(?) (von CC)
  • konsequente reverts aller seiner edits (von -jkb-)
  • ueberwachung der edits via edit filter (wird teilweise derzeit so gemacht)

zumindest die ersten drei haetten als folge, dass auch viele gute ergaenzungen verloren waeren. welche vorschlaege gibt es noch? (bitte gerne hier in meinem edit kurz ergaenzen und hinter dem jew. aufzaehlungspunkt signieren; wenn ich die ersten drei punkte falsch wiedergegeben haben sollte, bitte ich um korrektur, solange noch nicht im folgenden darauf eingegangen wird. die diskussion bitte ich oben weiterzufuehren) -- seth 22:28, 4. Apr. 2015 (CEST)

Mein Vorschlag ist: Unbegründete Reverts aller User werden umgehend sanktioniert. Zuerst Ansprache, dann Benutzersperre für zwei Stunden, dann länger. Es werden nur noch begründete Edits zugelassen. Bei jedem Editwar wird umgehend auf die Diskussionsseite verwiesen und der Artikel zunächst für einen Tag vollgesperrt (niemals halbgesperrt). Also schlicht und einfach: Waffengleichheit.--Mautpreller (Diskussion) 22:35, 4. Apr. 2015 (CEST)

//BK// Klarstellung Punkt 3 von mir: konsequente Löschung/Entfernung von neuen Texten (auch Artikelanlagen) unabhängig davon, dass WP etwas verliert; zu den Reverts seiner Korrekturen/Verbesserungen suche ich eine Lösung -einerseits, wenn er schon mal durch ein Filter durchkommt, sollten sie auch revertiert werden, allerdings nicht in eine Fassung, die falsch ist; denkbar wäre, dass dann beides (die vorherige falsche wie auch seine richtige) entfernt werden, dies kann aber nicht jeder beurteilen. Er soll jedenfalls keine Möglichkeit erhalten, als Editor in Erscheinung zu treten. (Modell enwiki). -jkb- 22:36, 4. Apr. 2015 (CEST)
Korrekte Edits dürfen niemals zurückgesetzt werden. Das wäre nämlich ein flagranter Verstoß gegen Grundprinzip Nummer 1 der Wikipedia.--Mautpreller (Diskussion) 22:40, 4. Apr. 2015 (CEST)
Mautpreller, wenn hier jemand gegen Grundprinzipien verstößt - und zwar andauernd und pöbelnd, ist Tacuisses. Ihn zu schützen ist ein Schutz von so einem Troll. Anders kann ich es nicht sehen. -jkb- 22:43, 4. Apr. 2015 (CEST)
Grundprinzip Nummer 1 lautet: Wikipedia ist eine Enzyklopädie. Schon vergessen? Vorsätzlich eine inhaltlich korrekte Änderung zu revertieren, weil man den Editor für einen Troll hält, ist ein Verstoß gegen dieses wichtigste aller Grundprinzipien.--Mautpreller (Diskussion) 22:47, 4. Apr. 2015 (CEST)
Trollschutz ist eines der großen Probleme der Wikipedia seit Jahren. Manche Trolle haben eben eine bessere Lobby als andere... --Avant-garde a clue-hexaChord 22:48, 4. Apr. 2015 (CEST)
Vergleicht doch bitte mal diese und diese Fassung eines Artikels. Welcher der beiden Warriors ist der Troll?`--Mautpreller (Diskussion) 22:51, 4. Apr. 2015 (CEST)
//BK// ... und du müsstest erklären, warum das auf enwiki geht. -jkb- 22:52, 4. Apr. 2015 (CEST)
Da muss ich doch mal an die Worte Jimbos, bzgl. der toxischen Benutzer erinnern, die Zeit und Kraft binden, die inhaltlich vernünftiges beitragen, jedoch für die Arbeit an einem Gemeinschaftsprojetkt nicht tragbar sind. Gute Nacht --Itti 00:16, 5. Apr. 2015 (CEST)
Das darf aber nicht nur bei Tacuisses angewendet werden, sondern dann auch bei allen anderen, die hier seit Jahren die Stimmung vergiften. Frohe Ostern! ;-) --Avant-garde a clue-hexaChord 00:21, 5. Apr. 2015 (CEST)
Und was ist Jimbos Antwort in Kosequenz auf diese Benutzer? Man soll sie sperren. Mehr kommt ihm ja auch nicht in den Sinn. - Nun Tacuisses ist gesperrt. --Micha 00:31, 5. Apr. 2015 (CEST)
Genau hier liegt doch das Problem, es interessiert ihn nicht und er legt überhaupt keinen Wert auf eine Änderung seines Verhaltens. Er belegt dritte mit einem "Editierverbot", er beißt jeden weg, erfolgreich und mit Unterstützung von dir und Mautpreller. --Itti 10:39, 5. Apr. 2015 (CEST)
@Itti: Es wäre mal gut, du würdest dich auch mal inhaltlich befassen, was die einzelnen Benutzer denn da genau editieren und woran sich die Editierkriege entzünden. Der Streit ist hier inhaltlicher Natur. Man kann dies nicht einfach ausblenden und nur auf die persönliche Schiene transferieren. Denn dann wirst du der ganzen Sache schlicht nicht gerecht. - Und übrigens: Wenn du tatsächlich persönliche Konflikte mit Tacuisses hattest, weil er dich auch schon angegriffen hat, dann wäre vielleicht wirklich besser für dich und die Sache, du würdest dich da in Zukunft raushalten. --Micha 11:03, 7. Apr. 2015 (CEST)

Ein ganz sinvoller konkreter Vorschlag ist: Die Sperre gegen Tacuisses ist aufzuheben. Sie wird sowieso nur hauptsächlich dazu benutzt, technische und soziale Probleme heraufzubeschwören, die niemanden interessieren, dem es objektiv um die der Erstellung einer Enzyklopädie geht. --Daniel5Ko (Diskussion) 01:40, 5. Apr. 2015 (CEST)

Und dann? Alle Artikel vollsperren, falls seine Änderungen dem Artikel schaden? Jeden Editwar dulden bzw. all seine Änderungen hinnehmen müssen? --mfb (Diskussion) 03:34, 5. Apr. 2015 (CEST)
Wie wärs mit: Überzogene Dystopien wieder in die Schublade packen, AGF und für eine definierte Zeit ausprobieren? Sinnvolle Änderungen pauschal revertieren dürfte der WP als Enzyklopädie jedenfalls weitaus größeren Schaden zufügen, als das ein, zwei Leute sich sagen lassen müssen, daß sie Falsches in Artikel geschrieben haben. --Henriette (Diskussion) 03:41, 5. Apr. 2015 (CEST) 
„… ein, zwei Leute sich sagen lassen müssen, daß sie Falsches in Artikel geschrieben haben“ trifft es nicht wirklich. „… absolut alle, die sich nicht in ausnahmslos jedem Detail vollständig und bedingungslos seinen Entscheidungen unterordnen, sich als in jeder nur denkbaren Hinsicht unfähige, hirnlose Volldeppen hinstellen lassen müssen“ wäre hier die richtige Formulierung gewesen.
Troubled @sset  Work    Talk    Mail   10:01, 5. Apr. 2015 (CEST)
Ich bin lange genug in diesem Projekt unterwegs, um zu wissen das sowas wie „ … in jeder nur denkbaren Hinsicht unfähige, hirnlose Volldeppen hinstellen lassen müssen” so gut wie nie out of the blue kommt. Sondern erst dann, wenn es einen entsprechenden Vorlauf gab – Wald rein/Wald raus. Tacuisses wird seit Jahren als „Astrotroll" apostrophiert, korrekte Änderungen werden kommentarlos revertiert und es wird regelmäßig statt mit ihm, über ihn gesprochen: Was erwartest Du von jemandem, der so behandelt wird? Oder anders: Würdest Du in Flausch machen, wenn man Dich so behandelte? --Henriette (Diskussion) 12:02, 5. Apr. 2015 (CEST)
Das liest sich, als ob eine Reihe von Benutzern sich völlig grundlos gegen einen weitgehend problemlos mitarbeitenden Kollegen verschworen hätten, in der Absicht, ihn fertigzumachen, und dieser Kollege aus mehr als verständlichen Gründen dann irgendwann mehr und mehr durchgedreht hat, wohingegen er weiter völlig klaglos mitgearbeitet hätte, wenn man ihn nicht aus lauter Böswilligkeit gemobbt hätte. Tut mir leid, das habe ich anders in Erinnerung. Deine Darstellung („Wald rein/Wald raus“) verdreht Ursache und Wirkung. Troubled @sset  Work    Talk    Mail   13:41, 5. Apr. 2015 (CEST)
Hör doch auf mit der Märchenerzählerei. Dieser Konflikt hat eine sehr lange Vorgeschichte. Es wird kaum mehr möglich sein, diese in allen Verästelungen zu rekonstruieren. Was aber in den letzten, sagen wir, fünf Jahren unverkennbar ist: dass es ein festgefahrener Konflikt ist, in dem sich beide Seiten stets wechselseitig bestätigen. Die einzige Chance, da rauszukommen, ist, dieses Handeln einzustellen. Und da sind meiner Ansicht nach zuallererst die eingeschworenen Tacuisses-Feinde gefragt. Die sind bestens etabliert und organisiert, werden nie gesperrt und dürfen schimpfen, was das Zeug hält. Sie könnten es sich leisten, mal einen Versuch zu machen.--Mautpreller (Diskussion) 14:50, 5. Apr. 2015 (CEST)
(nach BK) @Daniel5Ko: Das ist ein sinnvoller und vernünftiger Vorschlag. Wird nur nicht durchkommen, weil es ja gar nicht darum geht (schon lange nicht mehr!) mit Tacuisses zusammenzuarbeiten und sein Wissen in die WP einfließen zu lassen. Es geht nur darum, jemandem der sich durch „administrative Maßnahmen" nicht gängeln läßt in seine Schranken zu weisen – in dem hilflosen Versuch ihn durch besonders garstiges und abweisendes Verhalten rauszuekeln. Und obwohl unverhohlen eingestanden wird, daß diese Methode absolut nicht funktioniert (seit Jahren läßt sich Tacuisses nicht vom Editieren abhalten), obwohl über diesem kopf- und planlosen Revertieren und „Administrieren" ein ganzer Fachbereich in die Binsen gegangen ist, wird sich eisenhart daran festgeklammert. Hier sind ein paar Leute zutiefst beleidigt, weil ihre Micky-Maus-Erziehungsmethoden nicht greifen – an so einem Punkt ist der Vorschlag vernünftiger Maßnahmen und eines klugen Vorgehens für die Katz. --Henriette (Diskussion) 03:37, 5. Apr. 2015 (CEST)
Dann soll er mit seinen Unterstützern das SG anrufen. Aber einen infinit gesperrten Benutzer, der regelmäßig das zu seiner Sperre führende Verhalten fortsetzt, werde ich ganz sicher nicht gewähren lassen. Also Butter bei die Fische und SG-Antrag stellen, Henriette. Über die bösen Admins meckern kann jeder. --Ne discere cessa! (Kontakt) 10:35, 5. Apr. 2015 (CEST)

Konkreter Vorschlag: Einfach ignorieren. Den Bereich der astronomischen Objekte Tacuisses und seinem Fanclub überlassen. Und diese Indolenz als AGF deklarieren, das macht sich immer gut. -- Wolfgang Rieger (Diskussion) 10:13, 5. Apr. 2015 (CEST)

Jo, so sieht es doch eh aus. Die Autoren, die hier beitragen, wie Andi, Mikered oder Carol, lassen sich prima beschimpfen und wegbeißen, alle anderen wurden eh schon von ihm und seinem Fanclub weggebissen, also frohe Ostern im Krieg der Sterne, weiter so --Itti 10:39, 5. Apr. 2015 (CEST)
Lass uns nicht aufregen lassen, wir suchen jetzt die Ostereier. Ich erstelle eine Liste, wojeder seinen Liebling eintragen kann. Ich werde da Liesbeth, Angel, Fernbacher und den Revi-Troll, um den lieben Alkim nicht zu vergessen, vorsorglich hinschreiben. Zu Ostermontag wird ein Admin, der cochones de pascua in der Hose hat (ich nicht), diese Topautoren entsperren, damit sie wieder andere mobben dürfen. Bin gespannt, wer den roten Teppich ausrollt. Wenn jemand auf WP:AA den Antrag stellt, alle bisherigen CU-Anfragen zu löschen, tue ichs gern. -jkb- 11:21, 5. Apr. 2015 (CEST)
Findling von Ostermunzel Grösse.jpg
"cochones de pascua" Solche vielleicht? Frau sieht und staunt. Arieswings (Diskussion) 12:07, 5. Apr. 2015 (CEST)
Weißt du eigentlich, dass wir hier keine Witze reißen? -jkb- 12:10, 5. Apr. 2015 (CEST)

Itti, Deine Edits als Administratorin haben mehrfach dazu beigetragen, dass grob falsche Angaben über längere Zeit in Wikipedia-Artikeln stehen blieben, und haben es deutlich erschwert, dass man das Problem überhaupt aufklären konnte. Difflinks gern auf Anfrage, ich hab so einige. Das gilt übrigens ebenfalls für Wolfgang Rieger. Natürlich kann man der Meinung sein, das ist egal, Hauptsache, Tacuisses bleibt ausgesperrt. Na gut, blamieren wir uns unsterblich mit unserer "Enzyklopädie". Lassen wir groben Unfug über Monate stehen, schützen wir ihn noch mit Adminmacht, produzieren wir Versionsgeschichten, über die man nur lachen oder weinen kann, ist alles in Kauf zu nehmen - es darf einfach nicht sein, dass wir den Korrekturen eines Querkopfs folgen. --Mautpreller (Diskussion) 12:59, 5. Apr. 2015 (CEST)

Mautpreller, es handelt sich hier um einen infinit gesperrten Benutzer, der sozial völlig unverträglich ist. Die Vorgeschichte bis zur Sperrung spricht Bände, die folgende Zeit, bis heute ebenfalls. Es ist ein toxischer Benutzer, wie Jimbo sagen würde, der siehe auch Troubled asset nicht in der Lage ist, in einem: Gemeinschaftsprojekt halbwegs kompatibel mitzumachen. Ausschließlich Ja-Sager, die ihm zu Willen sind, sind prima. Alle anderen dürfen sich aufs unflätigste beschimpfen lassen. Du hattest angekündigt, dich um derartige Probleme zu kümmern, als ich dein Angebot in Anspruch genommen habe und einen Benutzer mit entsprechendem Problem zu dir geschickt habe, hast du dich für nicht zuständig erklärt. Tja, das sagt doch schon einiges. Macht aber auch nichts. Er hat sich doch seinen Spielplatz nicht zuletzt auch dank deiner Mithilfe erobert und nicht zuletzt dank deiner Hilfe wagt sich doch auf den Spielplatz eh kaum noch jemand. Nur zu, ihr werdet es schon richten. Frohe Ostern im Krieg der Sterne --Itti 13:09, 5. Apr. 2015 (CEST)
Itti, diese haarsträubend falsche Darstellung lass ich Dir nicht durchgehen. Wie es wirklich war, kann jeder nachlesen: hier, hier und hier nämlich. Warum sollte ich sinnvolle Edits von Tacuisses revertieren und unsinnige Edits anderer Benutzer unterstützen? Ja, ich hoffe, dass die Qualitätsverbesserungen, die durch Tacuisses entstanden sind, überdauern, und wenn ich dazu auch ein wenig beigetragen habe, bin ich stolz darauf. Habe die Ehre.--Mautpreller (Diskussion) 13:34, 5. Apr. 2015 (CEST)
Da sieht man mal, was hier für Unwahrheiten gestreut werden. Ganz großes Kino! --Avant-garde a clue-hexaChord 13:38, 5. Apr. 2015 (CEST)
Jeder auch noch so ungeschulte Mentorenprogramm-Mitarbeiter, dessen jedes zehnte Mentee im Projekt bleibt, leistet hier weitaus mehr Projektarbeit als Benutzer, welche solche Störer wie T., Angel, Liesbeth und andere in Schutz nehmen. -jkb- 13:41, 5. Apr. 2015 (CEST)
(3xBK)Wieder falsch, deine Aufgabe wäre es gewesen, wie du es auch angekündigt hast, zu vermitteln. Dazu gehört dann auch dem Benutzer, wenn es so ist, klar zu machen, wo der Fehler liegt, doch ohne ihn vor den Kopf zu stoßen, mit einem Beifall-klatschenden-T als IP. Ja, da mag sich gerne jeder ein Bild drüber machen, auch über die begleitenden Diskussionen. Ehre, wem ehre gebührt. Frohe Ostern im Krieg der Sterne --Itti 13:43, 5. Apr. 2015 (CEST)
Ja, genau das habe ich geduldig getan, wie man auf meiner Diskussionsseite nachlesen kann (siehe erster Link). Das wäre wahrscheinlich auch erfolgreich, wenn es hier nicht eine ganze Reihe Leute gäbe, die sich die "Trolljagd" zum Ziel gesetzt haben und Neubenutzer gleich impfen. Mich würde ja mal interessieren, was passieren würde, wenn sich Admins und RCler ein Vierteljahr einfach heraushalten würden. Wie wärs mit so einem Experiment? Danach wird evaluiert. Ich bin überzeugt, es wäre ein Erfolg.--Mautpreller (Diskussion) 14:39, 5. Apr. 2015 (CEST)
Deinem ersten Link folgend sehe ich nur ein Abbügeln und so hat es der Benutzer, dem zweiten Link folgend anscheinend auch gesehen. Geduldig erklärend war das nicht. Doch wie gesagt, es ist schlicht egal, denn dies hier wird wie immer enden. Viel geschrieben, nichts erreicht. --Itti 14:47, 5. Apr. 2015 (CEST)
Tja, woher hat der Benutzer nur die Meinung, "dass die vandalisierenden Edits obengenannter in etlichen Artikeln über Galaxien, etwa häufig das Ersetzen von "Einzelnachweise" durch "Quellen", revertiert werden müssten". Im Regelwerk steht genau das Gegenteil, ich hab ihm einen Link dazu gegeben; da steht, dass man es lassen soll, wie es ist, weil sich keine Variante durchgesetzt hat. Irgendjemand muss dem Benutzer ins Ohr geflüstert haben, dass es eine segensreiche und nützliche Tätigkeit ist, einen Editwar darum zu führen und damit zugleich einen Feind zu bekämpfen. Mir ist es gleich, wer das war, sicherlich ist es aber ein schädliches Handeln.--Mautpreller (Diskussion) 15:01, 5. Apr. 2015 (CEST)
Und irgendwann werden wir vielleicht begreifen, dass es hier um Inhalte geht und nicht um verletzte Eitelkeiten - vielleicht sogar Du. Frohe Ostern im Elfenbeinturm. --Avant-garde a clue-hexaChord 13:49, 5. Apr. 2015 (CEST)
Wenn ich das jetzt auf mich beziehe, ja, doch diese wird es nur geben, wenn es gelingt, dass hier Menschen vernünftig mitarbeiten können. Genau das also, was du weiter oben selbst einforderst. Oder habe ich dich jetzt falsch verstanden? --Itti 13:53, 5. Apr. 2015 (CEST)
Du wirst hier aber keine Leute mit Expertise halten, wenn Du sie ständig anpöbelst - und zwar so lange, bis sie zurück pöbeln, damit Du sie sperren kannst. Insb. sollte man in Bereichen vorsichtig sein, von denen man inhaltlich keine besonders große Ahnung hat. Eigentlich selbstverständlich... --Avant-garde a clue-hexaChord 13:56, 5. Apr. 2015 (CEST)
Merci, damit bin ich raus --Itti 14:47, 5. Apr. 2015 (CEST)

Es handelt sich ja anscheinend um jemanden, der zwar korrekte Bearbeitungen durchführt, jedoch zugleich eine soziale Wildsau ist – gut, dann passt man die Reaktion eben darauf an. Er wird mit unbegrenzter Bewährung entsperrt. Er darf mitarbeiten, jedoch müssen alle Änderungen (Tippfehler etc. zählen natürlich nicht) belegt sein, Unbelegtes wird kommentarlos revertiert. Jegliche sozialen Ausfälle gegenüber anderen Kollegen werden mit Sperren im Wochenbereich geahndet. Ebenso wird er gesperrt, wenn er unbelegte Änderungen wiederherstellt. Sollte er eine Sperre per Sockenpupperei verletzten, so wird die unbegrenzte Sperre wieder eingesetzt, möglichst viele Filter scharf gestellt und bei Bedarf kann die Foundation ihre Liste der supergesperrten Nutzer um einen ergänzen. Ich mag dieses Mittel nicht, aber vielleicht braucht es ab und zu tatsächlich derartiges, wenn alle konventionellen Methoden versagen – und sei es nur als Drohung. --BHC (Disk.) 16:07, 5. Apr. 2015 (CEST)

Solange dieselben Methoden gegen die Dauerrevertierer angewandt werden, so dass Waffengleichheit herrscht ... --Mautpreller (Diskussion) 16:12, 5. Apr. 2015 (CEST)
Wobei man nur zu bedenken geben muss, das ein globaler Bann, wenn es, wie zu BHCs mittel kommen sollte, nicht hilft, da nur das Konto gelockt wird, aber kein Autoblock oder so vorhanden ist, mit anderen Worten: In dem Fall hilft das Mittel nicht. Aber soweit würde ich es gerne auch nicht kommen lassen, die Bewährung, oder eine SGA finde ich schon eine gute Idee, vllt auch kombiniert: Bewährungsbedingungen des SGs. Viel zu verlieren gibt es da ja nicht, eher zu gewinnen.... Gruß, Luke081515 16:17, 5. Apr. 2015 (CEST)
(BK) Doch, es würde helfen, denn diese Sperre enthält das explizite Verbot, jedes Wikimedia-Projekt zu bearbeiten. Das bedeutet einen tatsächlichen Ausschluss seitens des Betreibers, der zu anhaltenden Checkuser-Ausführungen führt, und im Zweifelsfall (zumindest würde ich so vorgehen) zu einer gerichtlichen Unterlassungsklage. Eine härtere Drohung gibt es in diesem Projekt nicht. --BHC (Disk.) 16:25, 5. Apr. 2015 (CEST)


//BK// Zum Vorschlag Entsperrung: Nein, nicht mit mir:

  • ich nehme es nicht auf meine Kappe, dass jemand, der hier zig Benutzer angriff und absichtlich vedrletzte, plötzlich mir nichts dir nichts herumläuft
  • soziale Ausfälle - eine Woche: nein, es gibt PAs, für die andere Benutzer im Monatsbereich unbeschränkt gersperrt werden; ich weiß nicht, warum ich bei einem notorischen Störer eine Ausnahme machen sollte, ich würde sie auch nicht tun
  • eine entsperrung kann es in swolchen Fällen nicht geben, nur weil jemand auf dieser Seite die Ide hat, dass ist, wenn schon, ein Fall für SG, und zwar ausschließlich; und nur das SG ist in der Lage, die oben gennaten Auflagen so zu verankern, sodass sie eingehalten werden - sonst ist er entsperrt, aber seine Beschützer stellen die Bedingungen dann in Frage

Ostergruß -jkb- 16:21, 5. Apr. 2015 (CEST)

Ich suche nur eine pragmatische Lösung, mit dem betreffenden Benutzer hatte ich nur peripher etwas zu tun, folglich kann es natürlich sein, dass sein Verhalten derart ausfallend ist, dass Wochensperren nicht ausreichen, jedoch war das auch nur als Mindestsperrdauer gedacht (Idiot = 1. Woche Sperre). --BHC (Disk.) 16:29, 5. Apr. 2015 (CEST)
Also mich hat er erst als Vandalen bezeichnet, nachdem ich ihn mehrfach revertiert und als Troll tituliert hatte. Ich war dummerweise der PA entfernt. --Ne discere cessa! (Kontakt) 17:00, 5. Apr. 2015 (CEST) gefolgt, was mir heute sehr leid tut. --Avant-garde a clue-hexaChord 16:33, 5. Apr. 2015 (CEST)
Na das ist ja mal int'ressant. Haste'n Link? Vielleicht schreibe ich nach gründlicher Recherche doch mal einen Kurierartikel über die Historie des Tacuisseskonflikts.--Mautpreller (Diskussion) 16:36, 5. Apr. 2015 (CEST)
Also hier bedient er sich im Grunde nur des gleichen Vokabulars, das man gemeinhin auch gegen ihn oder andere vermeintliche Vandalen benutzt. Und in einigen Punkten hatte er sicherlich recht. Ähnlich hier. --Avant-garde a clue-hexaChord 16:46, 5. Apr. 2015 (CEST)
Und wer kommt jetzt gelaufen, um meine Beiträge zu zensieren? Ohh.... Es ist doch immer wieder schön, wie das hier Hand in Hand verläuft - und ganz ohne Geschmäckle... --Avant-garde a clue-hexaChord 17:27, 5. Apr. 2015 (CEST)
i Info: Wenn man das als Zensur bezeichnet, dann bin ich ein ganz böser Schlingel. Was du mit deinem Link sagen möchtest, weißt wahrscheinlich auch nur du. --Ne discere cessa! (Kontakt) 18:41, 5. Apr. 2015 (CEST)
Vor allem bräuchte es verbindliche Auflagen für die Dauerrevertierer. Die dürfen nämlich bislang beleidigen, Edit War führen, mittels Rollback blühenden Unsinn verteidigen usw. usf., und das meist unter Adminschutz. Wenn dafür eine klare Regelung gefunden würde, wären wir einen großen Schritt weiter.--Mautpreller (Diskussion) 16:31, 5. Apr. 2015 (CEST)
(nach mehreren BK) Wenn er auf Bewährung entsperrt wäre, so würden für ihn natürlich bei belegten Änderungen die gleichen Regeln gelten, wie bei jedem anderen. Das heißt, sie dürften nur noch zurückgesetzt werden, wenn Zweifel an der inhaltlichen Korrektheit bestehen, und diese müssten dann natürlich dargestellt werden – ein „Revert: Astrotroll“ wäre dann selbstverständlich ein Missbrauch der Revert-Funktion und als Regelverstoß entsprechend zu ahnden. Und Beleidigungen sind natürlich ebenso zu ahnden. --BHC (Disk.) 16:44, 5. Apr. 2015 (CEST)
Das mit dem belegt oder nicht ist doch überhaupt nicht das Problem. Der Dissens ist doch nicht ob diese oder jene Aussage belegt ist, sondern viel grundsätzlicher. Es geht um Fragen wie
  • Was ist die Mindestqualität eines Artikels? Reicht eine aus einer Datenbank extrahierte Infobox + ein bis zwei Sätze – selbstverständlich alles belegt. Oder sollte man Artikel nur zu Objekten schreiben, zu denen außer ihrer Entdeckung bei irgendeinem Survey noch weiter daran geforscht wurde.
  • Was sind zulässige Quellen? Die Antwort sollte hier sein wie in anderen Fachgebieten auch: aktuelle und relevante Fachliteratur. Das ist dann nicht Sterne und Weltraum sondern das Astrophysical Journal.
  • Was sind selbstverständlichkeiten, die nicht belegt werden müssen? Diese Diskussion kocht in zahlreichen Fachgebiten ständig hoch, weil selbstverständliches vom Wissenstand abhängt
An diesen Punkten eskalieren die Diskussionen häufig, weil die Auffassung zu diesen Punkten weitgehend inkompatibel sind. Dann kommt wie immer wenn man sich nicht einigen kann die nächste Eskalationsstufe man wird persönlich. Da geht es dann nur noch um Troll gegen total unfähig. Jetzt ist die Sachebene erfolgreich hinter uns und wir können uns der wahren Frage widmen: wer gewinnt? Die Enzyklopädie jedenfalls nicht.
Was der Astronomiebereich braucht ist eine funktionierende Redaktion von ca. 10 Leuten, die halbwgs miteinander klarkommen und gemeinsam hinreichend Fachkompetenz mitbringen um so etwas wie eine Fach-QS zu stemmen. Dann müsste man sich auf Standards bezüglich Qualität und Belegen einigen und den Artikelbestand durchgehen. Gleichzeitig müsste man noch den RC beobachten, damit erfolgversprechende Neuautoren nicht schon wieder frustriert wegbleiben, bevor man ihnen ein Mentoring auch nur angeboten hat.
Noch zum konkreten Fall. Wenn man T. hier eine Mitarbeit unter Bewährungsauflagen anbietet aber sonst niemandem Auflagen macht, warum sollte er sich darauf einlassen?
Wenn man ihn dauerhaft draussen haben wikk, welche bisher noch nicht angewandten Sanktionen könnten erfolgreich sien? --Varina (Diskussion) 17:03, 5. Apr. 2015 (CEST)
P.S.: Und was uns allen hier gut anstehen würde, nicht immer gleich die beleidigte Leberwurst zu geben, wenn andere das was ich mache oder denke eher nicht so toll finden.
Also Sterne und Weltraum ist ziemlich seriös und als Quelle in aller Regel ok und geeignet. Es wäre sinnvoll und hilfreich, wenn es viel häufiger verwendet würde. Viel problematischer ist das Abschreiben von SIMBAD ohne nachzudenken. Aber das hatten wir ja alles schon. Ansonsten hatte ich im übrigen in der nicht ganz jüngsten Vergangenheit das Gefühl, dass das Bearbeiten zu weniger Problemen führte als auch schon. Zumindest mit RClern gab es eigentlich überhaupt keine Probleme mehr. -- 2A02:1203:ECB3:33C0:EC0F:32C6:C65:937A 17:15, 5. Apr. 2015 (CEST)

Filter 94[Bearbeiten]

Ich verfolge den Astronomiekonflikt nicht mehr aktiv und weiß deshalb auch im Detail nicht viel zur aktuellen Situation. In der Vergangenheit hatten wir mal ein Mittel, das Tacuisses an der Mitarbeit gehindert hat, und zwar den Filter 94. Dieser wird nicht mehr genutzt, soweit ich das mitbekommen habe aufgrund von Bedienungsfehlern. Denn der Filter wurde irgendwann dauerhaft aktiviert, dafür war er aber nie gedacht. Das ist ein ziemlich hartes Mittel, entspricht nämlich in etwa der dauerhaften Halbsperre eines ganzen Themenbereichs. Stattdessen sollte der Filter zu Zeiten besonderer Probleme nur kurzzeitig aktiviert werden, um Editwars zu unterbinden.

Übrigens habe ich im Zusammenhang mit dem von mir bearbeiteten CU-Antrag Finderhannes, wo Tacuisses Antragsteller war, durchaus den Eindruck, dass er inzwischen gewillt ist, sein Verhalten zu verbessern. In dem Fall hat er nämlich nicht, wie in der Vergangenheit öfter, den PA mit neuerlichen PAs gekontert, sondern ist den korrekten Weg (zur VM) gegangen - und dort gescheitert. Mit diesem Eindruck hätte ich auch durchaus Hoffnung, dass eine vernünftige Zusammenarbeit mit einem regelkonform mitarbeitenden Tacuisses grundsätzlich möglich wäre.

Daher würde ich gerne eine Situation schaffen, in der die Adminschaft

  • Tacuisses unterstützt, wenn er sinnvolle Bearbeitungen tätigt
  • ihn aber aussperren kann, wenn er in sein bekanntes Muster verfällt mit unbegründeten Reverts, PAs usw.

Das Aussperren könnte man sicherlich hinkriegen mit den Maßnahmen Account- und IP-Sperren, Artikelsperren und Filter 94, falls nötig mit Anpassungen. Beim Unterstützen sinnvoller Mitarbeit gibt es wahrscheinlich mehr Schwierigkeiten. Es gibt ja anscheinend immer noch einige Benutzer und wohl auch Admins, die der Meinung sind, sinnvolle Bearbeitungen müssten alleine deshalb revertiert werden, weil sie von Tacuisses stammen. Das mag für das Selbstwertgefühl von Vandalenjägern eine gute Sache sein, für die Enzyklopädie, die wir hier eigentlich schreiben wollen, ist es schlecht. --Theghaz Disk / Bew 18:57, 5. Apr. 2015 (CEST)

Es wäre sicherlich ein guter Versuch, man könnte ja auch in dafür einen Account zur Verfügung stellen, das würde das beurteilen des Verhaltens erleichtern, da man dann ja zumindest ihm Beiträge gut zuordnen kann. Wenn er sein verhalten doch ändern will, warum nicht? Der Sperrgrund heißt schließlich Sperrumgehung, keine Besserung erkennbar , und der zweite Teil wäre dann nicht mehr gegeben. Wenn es klappt, warum nicht? Dann gewinnen wir immerhin besseren Inhalt im Astronomiebereich, das wäre dann eine Win-Win Situation. Also ich finde den Vorschlag gut. Gruß, Luke081515 19:09, 5. Apr. 2015 (CEST)
Tja. Schaffen wir einen Konsens, dass sinnvolle und begründete Edits grundsä#tzlich nicht revertiert werden, bloß weil man glaubt, dass sie von Tacuisses stammen? Ich sehe das bislang nicht. Im Gegenteil scheint mir die Adminschaft in dieser Frage etwa hälftig gespalten, wobei leider vor allem besonders VM-aktive Admins dem blinden Revertieren bedenkenlos Rückendeckung geben. Bei den RC-Usern ist es eher noch schlimmer. Ich würde mir einen Konsens in Deinem Sinn sehr wünschen, bin aber sehr skeptisch, ob er erreichbar ist. --Mautpreller (Diskussion) 19:10, 5. Apr. 2015 (CEST)
Für den Aussperren-Teil bekommen wir doch wohl bald eine neue Sperrstufe (Bearbeiten: Nur Sichter). Wäre eine relativ harte Sperre, aber für einzelne Artikel ggf. sehr wirkungsvoll. --mfb (Diskussion) 19:14, 5. Apr. 2015 (CEST)
//BK// Mautpreller, könntest du bitte aufhören, hier Lügen zu verbreiten. Danke. -jkb- 19:16, 5. Apr. 2015 (CEST)
Ich lüge nicht.--Mautpreller (Diskussion) 19:20, 5. Apr. 2015 (CEST)
Die Sperrumgehungskonten wie auch IPs, darunter zahlreiche OPs, sperre ich mit der bekannte Begründung. Ich sezte die Edits aber nie zurück. Somit ist es eine Lüge, welche die "besonders VM-aktive Admins" absichtlich abqualifiziert. Zu behaupten, dass ich durch das Sperren einer Openproxy, was in den Regeln ausdrücklich vorgesehen ist, jemanden bei etwas regelwidrigem Rücken frei halte, ist eine Beleidigung, Mautpreller. Für die Folge mache ich dich verantwortlich. -jkb- 20:16, 5. Apr. 2015 (CEST)
Hab ich was über Dich gesagt? Du bist nicht der einzige besonders VM-aktive Admin. Ich meine nicht Dich.--Mautpreller (Diskussion) 21:35, 5. Apr. 2015 (CEST)

@Theghaz: Der Missbrauchsfilter 88 ist nicht abgeschaltet, sondern weiterhin aktiviert, obwohl mehrfach gesagt wurde, dass es unsinnig und missbräuchlich ist, wenn man normale, erwünschte Edits normaler Benutzer mit Tausenden Beiträgen per Missbrauchsfilter filtert. Seitdem heißt der Filter nicht mehr nur jetzt nicht mehr „Sperrumgehung Tacuisses“, was eine Diffamierung aller Benutzer darstellte, die von dem Filter unsinnigerweise gefiltert werden, sondern „Astronomiebereich“. Abgeschaltet wurde leider aber nichts. Und wenn man damit Tacuisses ausbremsen will, dann ist es absolut unsinnig, wenn man davon ausgeht, dass er ein Konto mit Tausenden von Bearbeitungen verwendet und diese auch mit dem Filter filtert. Ich habe auch keine Antwort darauf erhalten, was das eigentlich soll, auch keine darauf, was an meinen Edits so falsch sein soll, dass sie als „Missbrauch“ gefiltert werden. Ich erwarte weiterhin, dass man einen derart unsinnig eingestellten Missbrauchsfilter abschaltet. Denn was damit bewirkt wird, ist, dass niemand mehr Lust darauf hat, irgendwas im Astronomiebereich zu verbessern, wenn man damit rechnen muss, dass man für jeden sinnvollen Edit vom MBF als missbräuchlich gefiltert wird, ohne auch nur mitgeteilt zu bekommen, warum man eigentlich dort gefiltert wurde. Ich weiß bis heute nicht, was man mir eigentlich vorgeworfen hat bei der Filterung meiner völlig normalen und sinnvollen Edits. Aber auf den bescheuerten Astrobereich habe ich jedenfalls keinen Bock mehr. Dann soll eben jemand anders fehlende <references />-Tags dort nachtragen, falls das der Grund sein und dies als unerwünscht gelten sollte und im Astrobereich keine <references />-Tags verwendet werden sollen. :-( Ich halte es für ziemlich idiotisch, wenn man einfach irgendwelche Edits von Benutzern filtert und ihnen dann auf Nachfrage hin nicht einmal mitteilt, was eigentlich an den Edits beanstandet wird, so dass man dann davon ausgehen muss, dass ein „Astronomiebereich“-Filter irgendwelche Edits von Benutzern wahllos filtert. Auf so etwas habe zumindest ich keine Lust. Von mir aus soll dann jemand anders dort irgendwas machen. Wenn ich irgendeinen Astroartikel irgendwo aufblitzen sehe, ignoriere ich das seitdem vollständig und lasse den gesamten Mist dort irgendwen anders machen. Mir steht das Vorgehen mit derartigen missbräuchlich eingestellten MBFs, bei denen man nicht mal einen Grund für die Filterungen erfährt, bis obenhin. My 2 cents. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 21:53, 5. Apr. 2015 (CEST)

Und Umwidmungen von Filtern, wo Benutzer, die wegen völlig anderer Dinge gefiltert wurden, plötzlich Astronomiebereich im Logbuch stehen haben, obwohl sie niemals in dem Bereich editiert haben oder dort gefiltert wurden, sind übrigens auch völlig idiotisch. Die hatten sogar eine Zeitlang „Sperrumgehung Tacuisses“ in ihrem Logbuch drinstehen, obwohl sie gar nichts mit Astroartikeln zu tun hatten, siehe Beispiel. Ich beantrage weiterhin, diesen „umgewidmeten“ Filter abzuschalten, da er einfach unsinnig ist. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 21:56, 5. Apr. 2015 (CEST)

Ich habe zu dieser Filteritis einige unbeantwortete Fragen:

  1. Ist der Astronomiefilter Nr. 88 nur dazu da, Edits von Tacuisses zu filtern oder soll er auch beliebige Edits ganz anderer Benutzer im Astrobereich filtern? (Falls 2.: Warum hieß er dann vorher „Sperrumgehung Tacuisses“?) Ich schließe aus der vorherigen Bezeichnung jedenfalls, dass es eigentlich ein Tacuisses-Filter sein soll.
  2. Wenn es ein Tacuisses-Filter ist, warum werden dann Benutzer mit Tausenden von Edits auch damit gefiltert? Geht hier irgendjemand davon aus, dass Tacuisses es schafft oder geschafft hat, mit einem Konto längere Zeit mitzumachen und dabei Hunderte bis Tausende von Edits zu tätigen und dann auch im Astrobereich zu editieren, ohne dass er schon vorher gesperrt wurde? Wenn niemand davon ausgeht: Warum werden dann nicht nur neue Benutzer mit wenigen Edits damit gefiltert?
  3. Warum wird ein Filter, der für einen völlig anderen Zweck erstellt wurde und völlig andere Edits gefiltert hat, die nichts mit Astroartikeln oder Tacuisses zu tun hatten, plötzlich für einen Sperrumgehungsfilter eingesetzt?
  4. Warum erhält man keinerlei Information darüber, warum man überhaupt gefiltert wurde und was an Edits, die man macht, falsch sein soll, wenn man damit doch gefiltert wird? Und ob man irgendeine Chance hat, nicht mehr davon gefiltert zu werden, ohne ganz auf Edits in einem Themenbereich dauerhaft zu verzichten. Ich bin der Meinung, dass man eine Begründung für eine Filterung von irgendwelchen Edits braucht und die gibt es immer noch nicht.

Ich verstehe das nämlich alles überhaupt nicht. So, bin mal gespannt, ob es hier mal irgendeine Antwort auf so was gibt. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 00:58, 6. Apr. 2015 (CEST)

Darf man mal erfahren, was es zu bedeuten hat, dass Itti die Filter 88 und 94 aktiviert hat? Ist hier "Verbieten" ausgewählt? --Mautpreller (Diskussion) 12:15, 6. Apr. 2015 (CEST)

Ist geklärt. Waren kurzfristig durch Itti auf Verbieten gestellt und dann, ebenfalls durch Itti, wieder auf Nur-Mitloggen zurückgestellt worden.--Mautpreller (Diskussion) 13:11, 6. Apr. 2015 (CEST)
gudn tach!
das, was Theghaz vorschlaegt, ist sehr aehnlich zu dem, was ich z.b. auch im falle des users user talk:lustiger_seth/84.167.* seit einigen jahren tue. das funktioniert insg. zumindest nicht schlechter als pauschale reverts. -- seth 19:12, 6. Apr. 2015 (CEST)
Ich weiß nicht, was genau Du tust, möchte aber auf ein paar bedeutsame Unterschiede hinweisen. Tacuisses' Edits sind im Regelfall sinnvoll und fachkundig, eine Verbesserung. Das ist bei dem von Dir genannten User nicht der Fall. Eine Unterstützung sinnvoller Edits müsste also viel breiter erfolgen, leider trifft das Gegenteil zu. Es ist bei Tacuisses eine absolute Ausnahme, dass ein Editwarrior, der eine eindeutige Verbesserung vielfach revertiert, weil sie "vom gesperrten Benutzer" stammt, auch nur eine Ansprache zu gewärtigen hat, eine Sperre hat es dafür meines Wissens überhaupt noch nie gegeben. Solange kein Konsens besteht, dass Tacuisses' sinnvolle Edits unterstützt werden und die immer wiederkehrende Zerstörung seiner Verbesserungen sanktioniert wird, wird jedes technische Mittel nur zum Negativen ausschlagen. Es spricht Bände, dass Fassungen wie diese mit allen Mitteln gegen diese eindeutig bessere Fassung durchgedrückt werden. Unterstützung heißt hier, den blinden Revertierern in den Arm zu fallen, notfalls mit Benutzersperren. Wenn wir uns zuverlässig darauf einigen könnten, könnte ich die Kröte des Filters schlucken. Aber ich glaube nicht daran.--Mautpreller (Diskussion) 20:09, 6. Apr. 2015 (CEST)
Siehe auch Wikipedia:Bearbeitungsfilter/94#Filtermissbrauch. Solange es so läuft, ist der Filter schädlich und nicht nützlich.--Mautpreller (Diskussion) 20:35, 6. Apr. 2015 (CEST)
Ich empfinde die gesamte Filteritis in diesem Zusammenhang als frustrierende und missbräuchlich, da man 1. nicht mitgeteilt bekommt, warum überhaupt eigene Edits gefiltert werden, was also daran falsch sein soll, 2. aber trotzdem mal eben solche eigenen Edits verboten werden sollen. Welches Recht haben Admins, Edits von anderen Benutzern wahllos zu filtern und nicht mal mitzuteilen, was daran eigentlich falsch sein soll? Ich habe auch nicht gelesen, dass irgendein Fehler im Filter sei, so dass er abgeändert worden wäre. Also ist doch absichtlich gefiltert worden. Wenn aber ein Filter derart gravierende Fehler hat, dann gehört er abgeschaltet und nicht noch zusätzlich auf „verboten“ geschaltet. Was beim Filter 94 ist, weiß ich nicht. Als ich zuletzt nachsah, war er abgeschaltet und loggte auch nichts mehr. So jedenfalls funktioniert das überhaupt nicht. Im Übrigen ist es auch kaum möglich, per MBF irgendwelche PAs im Astrobereich zu filtern. Allenfalls könnte man Editwars verbieten, indem man den x.ten Revert verbietet, aber doch keine normalen Edits, nur weil sie zufällig im Astrobereich stattfinden. Was soll so was? Antworten gibt es keine, anscheinend bekommt man missbräuchlich verwendete Missbrauchsfilter nur per MB abgeschaltet. :-( --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 01:01, 7. Apr. 2015 (CEST)

Was ich auch nicht verstehe: Warum werden tatsächlich missbräuchliche Edits gesperrter Benutzer mit IPs und Einwegsocken (Neukonten) im umstrittenen Kreuzstreit nicht gefiltert, so dass sie dort ständig Streit auslösen oder in Streitigkeiten mit einsteigen und ihn schüren können und dürfen (das macht AY besonders gerne, wird aber nie dabei gefiltert! er kann damit also immer weitermachen, ohne dass es irgendeinen Admin zu stören scheint), aber sinnvolle Artikelverbesserungen auch anderer Benutzer mit Tausenden von Edits werden stattdessen gefiltert? Ich verstehe absolut überhaupt nicht, warum das so gemacht wird und ich werde das auch nie verstehen können, da bin ich mir ganz sicher. Warum werden völlig bescheuert eingestellte Filter nicht abgeschaltet und sinnvolle Filter von tatsächlich massiven Störungen gibt es gar nicht erst? Stattdessen filtert man lieber „schweizbezogen“ (als ob schweizbezogene Artikel irgendwie missbräuchlich wären statt ausdrücklich erwünscht!) oder ähnlich sinnvolle Edits. Das ist wirklich nicht mehr zu erklären, was hier bei den MBFs angestellt wird. Wahrscheinlich gibt es deswegen auch gar keine Erklärungen mehr und man wartet einfach nur noch darauf, bis neue MBs angelegt werden, die unsinnige MBFs endlich abschalten. Da jeder Admin jederzeit nach Gutdünken irgendeinen MBF einrichten kann, aber es dafür nie einen Konsens geben muss und man sie dann auch nie mehr ohne ein MB wieder abgeschaltet bekommt, kann in dem Bereich gemacht werden, was immer man will. Das ist nur noch Willkür. Es gibt mehrere Filter, die nie einen Konsens hatten und die trotzdem immer weiterlaufen und niemand schaltet sie ab. Es gibt auch mehrere Filter, die einfach unsinnig funktionieren und die keinen Zweck erfüllen, jedenfalls ist kein sinnvoller zu erkennen. Auch die laufen einfach so weiter und werden nicht abgeschaltet. Was das für ein Licht auf die Administration hier im Allgemeinen in diesem Bereich wirft, dürfte klar sein. Ich habe jedenfalls keinerlei Vertrauen in diese ganze Missbrauchsfilterei. WP:Administratoren#Stellung in der Wikipedia:

  • „Administratoren […] haben keine Sonderstellung gegenüber anderen Benutzern, ihre Stimme zählt wie jede andere. Es handelt sich um normale Benutzer, denen das Vertrauen entgegengebracht wird, mit ihren zusätzlichen Werkzeugen im Sinne der Wikipedia-Grundsätze zu handeln und dabei ihre eigenen Interessen und Standpunkte zurückzustellen.“

Das trifft ganz offensichtlich für den gesamten MBF-Bereich überhaupt nicht zu, denn dort haben Admins eine Sonderstellung, dadurch dass man dort schalten kann, wie man will, ohne Rücksicht auf Diskussionen oder nötige Konsense, die in anderen Bereichen üblich sind. Es werden irgendwelche Interessen gegen die Interessen von anderen Benutzern durchgesetzt. Es werden Diskussionen über die Löschung von Filtern von der einen zur nächsten Seite weitergeschoben, bis sie dort wieder beendet werden (nicht zuständig) oder bis sie irgendwann totgelaufen sind. Die Filter bleiben aber bestehen. Man hat null Chance, einmal eingerichtete Filter wieder abgeschaltet zu bekommen, wenn man nicht den langen Weg über ein MB geht. So, ich finde das Ganze höchst unerfreulich, muss ich sagen. :-( --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 01:29, 7. Apr. 2015 (CEST)
PS: Und ehrlich gesagt erinnert mich das Verhalten bei den MBFs genau an das Verhalten der WMF bei der Missachtung hiesiger MBs samt Superschutz in Bezug auf die hiesigen Benutzer. Man fühlt sich dabei genauso behandelt wie von der WMF, wenn sie die hiesigen MBs für die Tonne erklärt und absichtlich missachtet. Denn auch die hiesigen Umfragen in Bezug auf MBFs werden ja von den Admins missachtet und somit die Meinung der Benutzer für die Tonne erklärt. :-(

gudn tach!
diese lange, unsachliche und in teilen falsche hasstirade gegen das edit filter hat nichts mit dem eigentlich thema zu tun, naemlich einen weg zu finden, mit Tacuisses umzugehen. -- seth 08:55, 7. Apr. 2015 (CEST)
seth, siehst Du Möglichkeiten, zu einem Konsens in der von mir vorgeschlagenen Form zu kommen?--Mautpreller (Diskussion) 10:13, 7. Apr. 2015 (CEST)
gudn tach!
ich halte den vorschlag (oder weg zu einem vorschlag) von Theghaz fuer sinnvoll und kann mir vorstellen, dass sich die parteien damit am ehesten anfreunden koennen, wenn auch teilweise nur zaehneknirschend. vielleicht mal ne mini-umfrage hier irgendwo starten?
zu deiner (@Mautpreller) meinung, edits nicht pauschal revertieren zu duerfen, die sinnvoll sind (oder wenigstens ueberwiegend sinnvolles enthalten): ich vermute fast, dass das bereits konsens ist, nur die definitionen bzgl. "sinnvoll" auseinandergehen. entsprechend vermute ich auch, dass der vorschlag, alles unbegruendete von jedem zu revertieren (siehe #konkrete vorschlaege relativ weit oben), fuer zwar konsens-moeglich, aber zu schwammig.
mit am wichtigsten ist, finde ich, dass die diskussion noch sachlicher ablaeuft. vielleicht waere ein moderator gut, der von (fast) allen akzeptiert wird. der muesste zeit und geduld haben. von solchen leuten haben wir allerdings zu wenige. -- seth 23:07, 7. Apr. 2015 (CEST)
Du vermutest, dass das schon Konsens ist? Schön wärs. Nein, es gibt nach wie vor aktive Benutzer, die es explizit und zugegebenermaßen für richtig halten, jeden Edit von Tacuisses zurückzusetzen (vollkommen unbekümmert um den Inhalt, und sei er auch noch so richtig und die Vorversion noch so falsch). Mit der alleinigen Begründung, dass es sich um einen gesperrten Benutzer handelt. Und es gibt nach wie vor Admins, die dagegen (sehr, sehr vorsichtig ausgedrückt) keine Maßnahmen ergreifen. Leider ist das kein Konsens. Aber ich frage erst mal Dich: Hältst Du es für möglich, dies als Konsens festzuschreiben, so dass es klar ist?--Mautpreller (Diskussion) 23:46, 7. Apr. 2015 (CEST)
PS: Zu "noch sachlicher": Ich habe in der Vergangenheit, insbesondere in meinem Kurier-Artikel zum Thema, auf die Nennung von Benutzernamen verzichtet. Mittlerweile erscheint mir das nicht mehr sinnvoll. Diese Zurückhaltung führt nur dazu, dass dieselben Leute ihre Praxis völlig ungerührt fortsetzen.--Mautpreller (Diskussion) 10:11, 8. Apr. 2015 (CEST)
Hast du etwas anderes erwartet? Natürlich setzen die Leute ihr Verhalten fort, wenn keiner unserer Würdenträger mit erweiterten Rechten sie stoppt. Warum sollten sie auch nicht? Ob dir das nun passt oder nicht, ist unerheblich. Du allein kannst nichts bewirken, und du bist allein. Gib's also auf, alle deine Argumente nützen nichts. Warum? Weil sie von dir kommen. Kämen sie von mir, wäre es genauso. Bewirken kann man nur etwas, wenn man hier einen offenen Kampf beginnt - und den gewinnt und am Ende die Nerven behalten hat. Doch danach sieht es nicht aus. --Schlesinger schreib! 10:28, 8. Apr. 2015 (CEST)
Nö, allein bin ich nicht, und es gibt durchaus Admins, die willens sind und das Standing haben, die wahllose Revertierpraxis zu stoppen. Es sind bloß zu wenige.--Mautpreller (Diskussion) 10:47, 8. Apr. 2015 (CEST)

Strikte Benutzernamensraumlösung (Messina Lösung) für den Astronomiebereich?[Bearbeiten]

Da die Person hinter Account T. unbeschränkt gesperrt ist da er wiederholt bewiesen hat in einem gemeinschaftlichen Projekt nicht über die sozialen Kompetenzen zu verfügen ist die Frage wie damit umzugehen ist das er das deutliche Hausverbot sich am Projekt zu beteiligen ignoriert.

Da es einige Kollegen gibt denen der Beigetragene Kontent des Users sehr wichtig ist stelle ich folgende Idee in den Raum.


  • Eine Interaction von T. mit der Wikipedia findet auf einer für ihn freigeschalteten Benutzerseite statt.
  • Die Kollegen denen der Kontent so wichtig ist, erklären sich bereit den Kontent zu prüfen und zu übertragen.
  • Direkte Beiträge ausserhalb des Benutzernamensraums sind nicht zulässig und können entfernt werden.

Folge: Content kann beigetragen werden, die schädliche Interaktion mit anderen Autoren wird gefiltert.

Hat bei M. funktioniert der sich auch mit Sockenpuppen dem Schreibverbot widerstetzt hat.

Groetjes --Neozoon (Diskussion) 23:31, 6. Apr. 2015 (CEST)

Das ist überhaupt nicht auf ihn übertragbar, Neozoon. Er schreibt keine Artikel, sondern korrigiert vorhandene. --Gereon K. (Diskussion) 23:36, 6. Apr. 2015 (CEST)
Sehe nicht warum die Korrektur nicht gepuffert, geprüft und von anderen eingestellt werden kann. Groetjes --Neozoon (Diskussion) 23:53, 6. Apr. 2015 (CEST)
Bin auch skeptisch, aus vielen Gründen, dazu aber grundsätzlich: solche Ideen müssten durch das SG in einer Entscheidung bestätigt werden. -jkb- 00:01, 7. Apr. 2015 (CEST)
Zum Überprüfen von umstrittenen Korrekturen bestehender Artikel ist nicht der BNR da, dazu gibt es Diskussionsseiten. Artikel teilsperren, diskutieren, dort auf der Diskussionsseite prüfen, das Ergebnis der Überprüfung ist maßgeblich für den Artikel. Warum soll die Diskussion nur in einem bestimmten Themenbereich nicht mehr auf den dazugehörigen Diskussionsseiten stattfinden können? Man kann auch allgemein bestimmte Dinge im Portal Astronomie diskutieren, bei persönlichen Angriffen werden die Benutzer gesperrt und angreifende Texte entfernt, damit sie nicht weitere Benutzer abschrecken. Die Artikelschutze sind doch dazu da, die Diskussion zu fördern und Edit-Wars zu verhindern, damit ein Ergebnis gefunden wird. Wenn es dort nicht möglich ist, gibt es noch die 3M und den VA und die Portaldiskussionsseite und es gibt Benutzer, die derartige umstrittene Änderungen prüfen wollen (Micha und Mautpreller tun das bereits). Warum soll das nicht gehen? Wenn die Diskussion nur in gegenseitigen Beleidigungen und Vorwürfen mündet, muss die Diskussionsseite auch geschützt bzw. die Benutzer gesperrt werden und das Ergebnis anders auf Grund von Quellen geprüft werden – und wo dann auch nach einer Weile immer noch keine Belege zu finden sind (wenn jemand noch sucht evtl. 2 Wochen oder 1 Monat, während der der Artikelschutz fortbesteht), dann gibt es auch keinen Artikelinhalt mit Unbelegtem, das umstritten ist. Wie soll man Artikeldiskussionen in den BNR verlegen können? Die Diskussion zu bestehenden Artikelinhalten gehört nicht in den BNR, das ist etwas, wo man allgemein dran teilnehmen können soll, solange man nicht herumpöbelt und andere Leute beschimpft. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 01:48, 7. Apr. 2015 (CEST)

"da er wiederholt bewiesen hat in einem gemeinschaftlichen Projekt nicht über die sozialen Kompetenzen zu verfügen" - Neozoon, damit bin ich nicht einverstanden. Es ist richtig, dass die Diskussionen um die Mitarbeit immer wieder entgleiten. Das liegt aber nicht an nicht vorhandenen "sozialen Kompetenzen", sondern an einer verhärteten Konfliktsituation. An dieser sind mindestens im selben Maße wie Tacuisses reguläre Wikipedia-Mitarbeiter beteiligt, die durchaus bewusst dafür sorgen, dass jeder Versuch des Konfliktmanagements scheitert. Das bedeutet auch, dass wir hier nicht in erster Linie ein "Problem Tacuisses" haben, sondern ein Problem der Abläufe in RC und Adminschaft, also ein weitaus ernsteres Problem, das die Qualität der Wikipedia in diesem Bereich ernsthaft bedroht. Jeder Lösungsversuch, der für dieses Problem nichts bietet, ist entweder zum Scheitern verurteilt oder schadet der Wikipedia als Projekt. --Mautpreller (Diskussion) 09:54, 7. Apr. 2015 (CEST)

Ums nochmal deutlicher zu sagen: Tacuisses Korrekturen sind im Allgemeinen ein Plus für die Qualität, sie sorgen dafür, dass qualitativ sehr schlechte Artikel wenigstens etwas verbessert werden. Messina legt Artikel an, die den Qualitätsmaßstäben häufig nicht genügen, eine Gruppe freiwilliger Helfer sorgt dafür, dass sie so weit verbessert werden, dass sie in den ANR können. Die beiden Fälle sind daher völlig unterschiedlich.--Mautpreller (Diskussion) 10:08, 7. Apr. 2015 (CEST)
So ist es. Messina muss den Umweg über den ANR gehen, damit seine Beiträge gründlich geprüft werden bevor sie im ANR landen. Denn sie sind von der Qualität her oft schlecht. Bei Tacuisses ist das Problem ein völlig anderes. Seine Beiträge sind inhaltlich selten bis nie zu beanstanden, werden aber dennoch revertiert und führen dann zu Editwars. Auch wurde er im Gegensatz zu Messina nicht wegen der Qualität seiner Beiträge gesperrt, sondern wegen seines damaligen Benehmens. --Theghaz Disk / Bew 11:10, 8. Apr. 2015 (CEST)

Wiederholung eines Vorschlags[Bearbeiten]

Wenn es auf VM um die Aktivitäten von Tacuisses geht, eine Nachricht an mich und Benutzer:Micha L. Rieser senden (bitte an mich kein ping, ich habe es abgeschaltet). Wir schalten uns jederzeit gern ein. Das von Itti oben angesprochene Beispiel zeigt, dass es funktioniert, wenn auch nicht immer so, dass es allen passt - das ist unmöglich. Oder stellt die Filter 88 und 94 auf Öffentlich, dann beobachte ich es selbstständig. Einen privaten Filter kann ich leider nicht beobachten.--Mautpreller (Diskussion) 10:53, 7. Apr. 2015 (CEST)

Das kann man gerne wiederholen. Ich bin aber mit der Zeit da sehr pessimistisch. Es gibt genug Personen auf beiden Seiten, die da lieber persönliche Kriege ausfichten, statt konstruktive Lösungen zu suchen. Und wenn die Beteiligten nicht an einer Lösung interessiert sind, wird es auch keine geben. - Außer man ändert Wikipedia so, dass nicht mehr jeder mitmachen kann und man sperrt Bereiche oder der ganzen Artikelnamensraum und man darf nur noch als verifizierter Account editieren. Aber seien solche drastische Massnahme will keiner. Dann bleibt nur, mit dem Konflikt zu leben, wenn die Beteiligten nicht lösungsbereit sind. --Micha 11:08, 7. Apr. 2015 (CEST)
Da frage ich mich zum einen was genau man unter „mit dem Konflikt zu leben” zu erwarten hat und dann finde ich „wenn die Beteiligten nicht lösungsbereit sind” eine interessante Aussage, wenn die soz. Hauptperson in der ganzen Geschichte – Tacuisses – überhaupt nicht befragt oder aktiv in die Diskussion einbezogen wird. Ich würde den Account so entsperren, daß er Schreibrecht auf seiner Disk. hat und dann mit ihm gemeinsam versuchen einen gangbaren Weg zu finden. Sowas sollte auch ohne SG-Zinnober gehen: Guter Wille und ein bisschen Vertrauen in die Beteiligten reicht schon. --Henriette (Diskussion) 12:35, 7. Apr. 2015 (CEST)
Eine andere Lösung als "mit dem Konflikt zu leben" kann es meines Erachtens nicht geben. Es ist nun mal so, dass a) Laien andere Ansprüche an Artikel über ein astronomisches Objekt haben als Experten, b) und weitaus wichtiger: dass das eines von vielen eingefahrenen Konfliktfeldern zwischen RC/Admin und Autor ist und wir das nicht an diesem Fall stellvertretend regeln können. Der Knackpunkt ist aber der "gute Wille". Ich würde für mich in Anspruch nehmen, dass ich da schon sehr viel guten Willen aufgebracht habe, bei Tacuisses habe ich den Eindruck, dass das Budget für "guten Willen" schmal, aber immerhin vorhanden ist, bei den Gegnern bin ich davon nicht überzeugt, bei den Admins ist es individuell sehr unterschiedlich. Bei JD zum Beispiel, der sicher kein Tacuisses-Fan ist, ist der gute Wille jedenfalls vorhanden, auch bei Engie und bis zu einem gewissen Grad auch bei -jkb-.--Mautpreller (Diskussion) 14:37, 7. Apr. 2015 (CEST)
Das Problem mit Tacuisses ist ja nicht nur sein unverschämter Umgang mit anderen Usern, sondern die Tatsache, dass er sachlich richtige Edits mit seinen persönlichen Vorlieben verbindet, diese damit teilweise "tarnt" und durchdrückt. Ein aktuelles Beispiel:

Im Artikel 2MASS J11083081+6830169 hat er eigenmächtig die Infobox durch eine individuelle Tabelle ersetzt, ohne dies jemals sachlich zu begründen. Das sieht also einfach nur nach "Ablehnung von Infoboxen" aus. Er mag keine IBs und deshalb schmeißt er sie entgegen der hier üblichen Gepflogenheiten einfach raus. Genauso eigenmächtig erzwingt er die Angabe der lateinischen Sternbildbezeichnung "Ursa Major". Selbstverständlich ist "Ursa Major" genauso richtig wie "Großer Bär". Die WP wird aber für den "Durchschnittsbürger" geschrieben und der kennt i.d.R. kein "Ursa Major", sondern nur "Großer Bär". Das interessiert ihn aber nicht. Wer nicht akzeptiert, dass die WP eine andere Zielgruppe hat als Fachzeitschriften und wer gegen diese Zielgruppe vorgeht, der ist m.E. zweifelsfrei ein Vandale, denn er verursacht einen Schaden. Deshalb sind alle Edits, welche dazu gedacht sind, Text mutwillig mit Fachjargon zu fluten, damit es nur die Profis lesen können, oder Edits, welche der Erzwingung eigener Sonderwünsche dienen, zu revertieren. Das gilt auch bei sachlicher Richtigkeit, wenn die Version davor ebenfalls sachlich richtig ist. ÅñŧóñŜûŝî (Ð) 23:07, 7. Apr. 2015 (CEST)

Antonsusi, Dein Edit ist unverschämt. Wenn Du den qualitativen Unterschied zwischen der alten Version (als "Standardtext" entstanden, grusel) und der neuen von Tacuisses nicht erkennst, kann ich Dir nicht helfen. Übrigens auch und gerade bezüglich der Lesbarkeit für Laien, sowohl in der Infobox als auch im Text, hat sich der Artikel massivst verbessert. Von Dir habe ich Derartiges noch nie gesehen.
Zur Frage der Benennung des Sternbilds: Die Diskussion kann an der passenden Stelle (Du weißt wo) geführt werden. Ich halte es aber für eine völlig absurde Idee zu unterstellen, dass jemand, der sich (Infobox!) für die Eigenbewegung eines Sterns interessiert, nicht ganz selbstverständlich den international üblichen Namen des Sternbilds benutzen würde.--Mautpreller (Diskussion) 23:19, 7. Apr. 2015 (CEST)
PS: Und ein Versionskommentar wie dieser hätte Dir eine adminstrative Ansprache eintragen müssen.--Mautpreller (Diskussion) 23:21, 7. Apr. 2015 (CEST)
1) "Profis" informieren sich nicht in Wikipedia-Artikeln. Für das fragliche Objekt interessiert sich übrigens niemand wirklich. Noch nicht mal die "Profis".
2) Die Vorstellung, dass ein Laie im Artikel "2MASS J11083081+6830169" landet und dann ausgerechnet mit Grosser Bär vs. Ursa Major überfordert sein soll, erscheint mir abwegig. Ansonsten bitte ich dich, darzulegen, inwiefern die aktuelle Version weniger verständlich oder informativ sein soll als die vorherige.
3) Ich habe die Infobox nicht entfernt. Das erkennst du besonders gut daran, dass eine Infobox im Artikel drin ist. Ich habe keine Vorlage verwendet und ich habe deine Bearbeitung revertiert, weil du unbelegt die Behauptung aufgestellt hast, bei dem Objekt handle es sich um einen Braunen Zwerg. Die meisten L-Zwerge sind Braune Zwerge. Aber nicht alle. Darüber wurdest du sicher schon mindestens ein halbes Dutzend mal informiert.
4) Ich wüsste nicht, weshalb deine Sonderwünsche wichtiger sein sollten als meine. Dass ich meine Artikelbeiträge formal so gestalte wie ich das für am sinnvollsten halte, sollte eine Selbstverständlichkeit sein.
-- 2A02:1203:ECB3:33C0:9EA:C641:C5FE:F713 00:51, 8. Apr. 2015 (CEST)

Idee[Bearbeiten]

Siehe hier und hier.--Mautpreller (Diskussion) 10:18, 9. Apr. 2015 (CEST)

Vermutlich ist das vor Jahren schon aufge- und zu Recht als naiv verworfen worden, aber hat schon mal jemand versucht, mit statt über Tacuisses zu reden? Wenn ich persönlich mit einem Haufen Autoren über Kreuz läge und mitlesen müsste, wie darüber diskutiert wird, wie man mich einbinden könnte, würde ich mich zwei Dinge fragen:

  • Hallo, ich kann euch lesen, warum fragt ihr mich nicht?
  • Wenn ihr euch irgendeinen tollen Plan überlegt, woher wollt ihr wissen, dass der für mich überhaupt akzeptabel ist?

Ich kenne die gesamte Hintergrundgeschichte nur aus dieser Diskussion und den ganzen VMs der letzten Jahre, insofern möge mir die Weltfremdheit verziehen werden, aber normalerweise legt man doch zwei Positionen (von denen eine aus Tacuisses Mund kommen sollte) auf den Tisch und überlegt, ob und wie man die in Einklang bringen kann, und dann gibts entweder einen Weg oder halt nicht. Also die Problematik (Pöbeleien als Antwort) ist mir schon klar, aber ist denn schon mal von jemandem ohne Involvement nachgefragt worden, unter welchen Umständen Tacuisses sich eine pöbel- und revertfreie Mitarbeit vorstellen könnte? Viele Grüße, Grueslayer Sword Icon Horizontal.png Diskussion 12:05, 9. Apr. 2015 (CEST)

Das ist keineswegs naiv und es gibt eine ganze Reihe an Versuchen, die mal konstruktiver und mal weniger konstruktiv verliefen. Relativ ambitioniert und weit gediehen war ein Vermittlungsausschuss von 2012: Wikipedia:Vermittlungsausschuss/Problem zwischen mehreren Benutzern und Tacuisses (bitte auch die Diskussionsseite beachten). Wie erkennbar, brachte hier Tacuisses durchaus einige Überlegungen vor, der VA scheiterte leider. Im Moment findet eine längliche Diskussion auf der BD:Micha L. Rieser statt, der sie freundlicherweise beherbergt hat. Aus meiner Sicht ist das Hauptproblem: Es gelingt nicht, eine Vereinbarung zu treffen, die alle Beteiligten einbezieht. Insbesondere können RCler und Admins regelmäßig nicht eingebunden werden. Das wäre aber notwendig. Ich möchte nicht verschweigen, dass Tacuisses kein pflegeleichter Benutzer ist. Ich hatte den Eindruck, dass er sich eher widerwillig zu einer Vereinbarung bereit erklärt hatte und das Editieren per IP und als Open Proxy im Grunde vorzieht, was die Sache nicht gerade erleichtert. Jedenfalls kam aber keine Vereinbarung zustande, weil die damaligen Gegner-Accounts einem Entwurf nicht zustimmen wollten, während Tacuisses bereits seine Zustimmung erklärt hatte.--Mautpreller (Diskussion) 12:24, 9. Apr. 2015 (CEST)
Wichtige Infos, guter Überblick, vielen Dank. Und viele Grüße, Grueslayer Sword Icon Horizontal.png Diskussion 12:43, 9. Apr. 2015 (CEST)

Zusammengefasst[Bearbeiten]

Wie brauchen dringend einen modus vivendi, wenn sich an der derzeitigen Lage - alles sehr naturwüchsig, chaotisch, vor allem für keine Seite befriedigend - ändern soll. In allen Ehren, Mautpreller, deine Ideen/Vorschläge (die mit denen von Micha sehr stark korresponieren) bringen diese Lösung nicht. Abgesehen davon, dass sie nicht für alle so ad hoc akzeptabel sind, schätze ich, scheitern sie an einem Punkt: Tacuisses macht nicht mit, zumindest nicht im dem Sinne, was auch andere akzeptieren könnten. Die Ideen mit einem Konto für ihn, Vermittlern, Diskussionsseiten und anderen kommunikationsfördernden Elementen usw. gab es schon früher, zu Katz.

Falls hier etwas kommen kann, dann würde ich bei Vorschlag Theghaz ansetzen, wobei das eben nur eine Idee ist, noch ohne das nötige Gerüst. Auch dann sehe ich aber nicht gerade optimistisch: Die Beleidigungen liefen zwar in beide Richtungen, aber es wurden eben auch viele Benutzer hier direkt und namentlich und stark unter der Gürtellinie angegangen, zum Teil welche, die ich schätze. Frage auch, mit wem überhaupt diese Lösung geuscht werden sollte. So sind die meisten Benutzer des Astroportals vermutlich schon weg.

Und die letzte Frage: was bringt das? Wird ein neues A-Portal ins Leben gerufen? Und wir treffen uns alle, einschl. Tacuisses (der Verein übernimmt die Kosten), trinken ein Glas miteinander, sagen ach, das war nicht so böse gemeint, und leben fröhlich alle zusammen? Hm. -jkb- 01:22, 15. Apr. 2015 (CEST)

Was ist denn an meinen Vorschlägen "nicht für alle so ad hoc akzeptabel"? Die Idee ist im Prinzip sehr einfach: Edits werden grundsätzlich nicht nur deshalb zurückgesetzt, weil man glaubt, dass sie von einem gesperrten Benutzer stammen. Wer diese Meinung vertritt oder das gar explizit tut, ist darauf hinzuweisen, dass das nicht statthaft ist, und im Wiederholungsfall muss er mit Sanktionen rechnen. Für jeden Edit und jeden Revert braucht es eine explizite sachlich-inhaltliche Begründung, am besten auf der Diskussionsseite. Editwars werden nicht geduldet und in beide Richtungen sanktioniert, ebenso Verletzungen von WP:KPA.
Wer widerspricht dieser Idee, und aus welchem Grund? Bitte vortreten!
"Was bringt das?" Es bringt erstmal eine Verbesserung der Artikel und eine Entlastung der Versionsgeschichten. Was ein "neues Astronomieportal" angeht: Da braucht es natürlich andere Maßnahmen. Eine Idee wäre zB ein Kurieraufruf, statt der "Briefmarkenartikel" über einen einzelnen L-Zwerg oder Asteroiden einmal einen Grundbestand an wichtigen astronomischen Artikeln kollektiv anzupacken, so dass man ein grundlegendes Gerüst herkriegt. Das könnte durchaus ein Hilferuf sein: Wir brauchen Unterstützung. Ob das soziale Spannungen gibt? Wahrscheinlich, aber da würde es sich wenigstens lohnen, statt ewig mit immer erweiterten Kriegsmitteln Revertwars um astronomische Einzelobjekte zu führen, für die sich eigentlich niemand interessiert. Das wäre einen Versuch wert.--Mautpreller (Diskussion) 10:36, 15. Apr. 2015 (CEST)
Unbelegte Edits eines Sperrumgehers? Klar können die revertiert werden. Und die Idee mit dem Hilferuf im Kurier finde ich richtig süß. Letztes Aufgebot: Masochisten mit Astronomiekenntnissen dringend gesucht … -- Wolfgang Rieger (Diskussion) 10:48, 15. Apr. 2015 (CEST)
Wolfgang, die Edits sind gewöhnlich begründet und wenn möglich belegt. Nicht belegt sind gewöhnlich jedoch die Edits anderer Teilnehmer. Ein extrem häufiger Fall: Es stehen Behauptungen im Artikel, die nicht belegt und auch nicht belegbar sind, oft sind sie falsch. Tacuisses entfernt sie mit Begründung WP:Q. Wer revertiert, müsste nun einen Beleg vorbringen und notfalls auf der Diskussionsseite verteidigen. Das geschieht aber nicht, stattdessen wird Rollback gemacht. So wird der größte Unsinn im Artikel verbissen verteidigt. Es sind diese Reverts, die das Hauptproblem ausmachen. Belege dafür bietet nicht nur der berühmte Superhaufen-Artikel, sondern sie können fast überall in Masse erbracht werden (auf Wunsch kann ich mal eine Sammlung vorlegen). Versuch doch mal for the sake of argument zu unterstellen, dass diese meine Beschreibung stimmt (für Gegenbeispiele und Gegenargumente bin ich jederzeit offen). Was ist in diesem Fall zu tun? Doch wohl nicht, diese Revertpraxis auch noch technisch zu unterstützen.
Warum Masochisten? Die Wikipedia verlangt generell einen gewissen Masochismus, das ist weißgott nicht nur im Astronomiebereich der Fall. Aber in anderen Bereichen gibt es wenigstens fachkundige Benutzer. Mir scheint, im Astronomiebereich haben die weitgehend aufgegeben, weil sie mit den Edits der Ahnungslosen nicht mehr zurechtkamen (und nicht wegen Tacuisses). Aber hätte man zwei oder drei Leute, die sowohl Ahnung haben als auch sich das antun wollen, wäre das ein enormer Gewinn. Das Motiv, grundlegende astronomische Kenntnisse in der größten ud zugriffsstärksten deutschsprachigen Enzyklopädie zu vermitteln, würde ich nicht unterschätzen.--Mautpreller (Diskussion) 11:16, 15. Apr. 2015 (CEST)
PS: Wenn Du mir nicht glaubst, frag mal in der Redaktion Physik an. Die haben auch Riesenprobleme, aber eben auch Leute mit Ahnung.--Mautpreller (Diskussion) 11:40, 15. Apr. 2015 (CEST)
Beipiele aus jüngster Zeit: Tacuisses bringt drei Fachartikel als Belege, begründungsloser Rollback auf völlig unzureichend belegte Fassung, Re-Revert mit zweifellos beleidigendem Kommentar, in der Folge anhaltender Editwar per Rollback. Unbelegte Edits kamen ausschließlich von etablierten Usern, die damit auch den Editwar verschuldet haben; Verletzung von WP:KPA kam von Tacuisses; beides offensichtlich sanktionswürdig. Ich schlage nichts anderes vor, als dass beides eindeutig als unzulässig gekennzeichnet und notfalls mit Sperren durchgesetzt wird.--Mautpreller (Diskussion) 12:28, 15. Apr. 2015 (CEST)

Dann noch einmals andersrum. Ich suche eine Lösung für Wikipedia, du eine für Tacuisses. Da liegt der Unterschied, wenn sich auch etliche Teilaspekte überschneiden mögen. Die Einbeziehung von Tacuisses in deine Lösung ist, wie ich es einschätze, für dich eine Premisse. Für mich nicht - Wikipedia ist nicht für Sperrumgeher da, der Sperrumgeher muss sich vielmehr der Wikipedia anpassen. Ansonsten ist da für ihn kein Platz. Dass ich seit Ewigkeit solche kopflose Reverts kritisiere, die nur wegen dem Einsteller von Änderungen alles revertieren, teils dann auf falsche Versionen, ist bekannt. Für solche Fälle ist eine Idee noch ausstehend. Ich habe aber auch die englische Variante ins Spel gebracht, wonach die Löschung von neuen Ergänzungen solcher Sperrumgeher prinzipiell geschehen kann. -jkb- 11:04, 15. Apr. 2015 (CEST)

Nein, das ist definitiv falsch. Ich suche nicht eine Lösung "für Tacuisses", sondern für die Wikipedia. Das Ärgernis ist für mich doch nicht in erster Linie, dass Tacuisses ausgesperrt wird, das Ärgernis ist, dass die Artikel aufgrund der absurden Reverts in hundsmiserablem Zustand gehalten werden, weil man mehr Wert auf die Erledigung des Feindes legt als auf gute Artikel. Das ist übrigens weit über Tacuisses und den Astronomiebereich hinaus ein Riesenproblem der Wikipedia. Sehr viele Artikel (zB im Musikbereich, im Politbereich, Historisches etc.) sind deshalb so mies, weil Leute ohne Plan glauben, sie gegen jeden Verbesserungsversuch verteidigen zu müssen. Sie können Verbesserungen und Vandalismus nicht unterscheiden und setzen deshalb sicherheitshalber gleich alles zurück. Die "englische Variante" verstärkt dieses Problem nur weiter.--Mautpreller (Diskussion) 11:23, 15. Apr. 2015 (CEST)
Ergänzend: Ich habe das während meiner Adminzeit besonders aufmerksam verfolgt und weiß, wonach ich gucken muss; ich kriege aber auch Nachrichten von Leuten, die wissen, dass ich Wikipedianer bin. Wenn ein Experte sich in einen Artikel einschaltet (z.B. der Leiter eines Archivs, ein Germanist, ein Sozialwissenschaftler), kennt er sich meist nicht mit der Wikipedia aus. Da muss er Glück haben. Gerät er an die Dauerreverter, sind die zwei wahrscheinlichsten Möglichkeiten: Er gibt auf oder er wird zum Troll. Möglichkeit 3: dass er sich "hier" etabliert, wird durch die derzeitigen Umstände so unwahrscheinlich wie nur möglich gemacht. Vielleicht sollte ich doch mal meinen angefangenen Vortrag über die Rolle des Experten in der Wikipedia fertig machen, auch wenn ich ihn nicht mehr auf der Admincon halten kann.--Mautpreller (Diskussion) 11:31, 15. Apr. 2015 (CEST)
Danke! Genau das, was Mautpreller hier gerade als Ergänzung schreibt, ist mir in letzter Zeit auch als großes Problem immer deutlicher geworden. Kannst Du dazu nicht einen Kurier Artikel (aus Deinem angefangenen Vortrag) machen? Allerdings scheint mir der Anteil der Experten, die zu Trollen werden, doch eher gering; die meisten werden wohl gefrustet von den hiesigen Mechanismen aufgeben. Darunter leidet natürlich auf die Dauer auch der Ruf der WP enorm. - Okin (Diskussion) 11:41, 15. Apr. 2015 (CEST)
Ich versuchs, aber es kann dauern. Zu den Trollen: Frag mal Olag. Es stimmt, um wirklich zum Troll zu werden, muss man eine gewisse Disposition mitbringen - zum Beispiel eine, die es einem im RL ermöglicht, einen Musterprozess zu führen. Musterprozesse sind wichtig, aber den Personen tut diese Monomanie nicht gut. Die Versuchung, zum Troll zu werden, spüren aber auch viele Leute, die diese Disposition eigentlich nicht mitbringen.--Mautpreller (Diskussion) 14:37, 15. Apr. 2015 (CEST)
Das Problem sind nicht die inhaltlichen Änderungen der Edits von Tacuisses, in denen er eindeutig sachlich falsches durch Richtiges ersetzt. Das Problem ist doch, dass er
  1. derartige Änderungen von sachlich falsch nach sachlich richtig - im folgenden Korrekturen genannt - nicht begründet.
  2. einen verbreiteten Aufbau eines Artikels umkrempelt, ohne es zu begründen. Beispielsweise ersetzt er eingebundene Infoboxen durch direkte Tabellen. Wenn er das nicht begründet, obwohl er die Fachkenntnisse dafür hat, dann muss man wohl davon ausgehen, dass er keine Gründe hat. Ergo ist es Gängelei anderer User.
  3. Änderungen aufgrund persönlicher Meinung oder persönlichen Geschmacks unter die Korrekturen "mischt". Deshalb ist es längst nicht sicher, dass jeder Edit eine Korrektur darstellt. Besonders in den Fällen, in denen er Quellennachweise anerkannter Institute / Universitäten etc. entfernt, dürften Änderungen dieses Typs sein. Sehr wahrscheinlich sind einige seiner Vorstellungen fachlich gesehen eine "exotische Meinung".
  4. nicht akzeptiert, dass die WP nicht für Fachleute da ist. Als Beispiel sei hier das Pochen auf die lat. Sternbildbezeichnung genannt. Zwar können die meisten User, welche hier zur Astronomie schreiben, damit etwas anfangen, aber nicht die Zielgruppe der Leser. Das alles trotz der Tatsache, dass Sternbilder astronomisch sowieso Nebensache sind, denn Sternbilder sind Asterismen und haben keine tiefgehende astronomische Bedeutung. Die Bedeutung in den Bereichen Kultur, Geschichte, Seefahrt (!) etc. ist jedoch erheblich.
  5. Sein Umgangsstil, besonders seine PAs.
Der überwiegende Teil der Probleme ist also in der Wesensart dieses Users und der teilweise unpassenden Reaktion Anderer darauf (!) begründet, und das ist eigentlich schade. ÅñŧóñŜûŝî (Ð) 19:55, 16. Apr. 2015 (CEST)
Dazu nur ein Verweis: BD:Antonsusi#Editierstil. Wenn wir mal so weit kämen, dass Leute einen Edit, den sie nicht beurteilen können, auch nicht zurücksetzen, dann hätten wir wirklich was geschafft.--Mautpreller (Diskussion) 20:19, 16. Apr. 2015 (CEST)
Vielleicht sollte man sich im Portal Astronomie erst mal entscheiden, welches fachliche Niveau die Artikel haben sollen. Einerseits wird argumentiert, dass T. die – in der Fachliteratur gebräuchlichen – lateinischen Bezeichnungen der Sternbilder verwendet, die dem normalen Leser nicht sagen, andererseits bestehen viele Artikel im wesentlichen aus einer Infobox, die jede Menge Einträge hat, die dem nicht-Fachmann überhaupt nichts sagen. Wenn wir hier Astronomieartikel für den interessierten Laine erstellen, was sollen diesem die typischen Stubs 2MASS… sagen, wo er einen Satz und so tolle Informationen wie scheinbare Helligkeit im J-Band vorfindet, Rektaszension und Deklination vorfindet. Wer mit Ursa major überfordert ist, wird sich bei Deklination sicher heimisch fühlen. Und eine Koordinate in Stunden und Minuten, die andere in Grad und bogenminuten, alles OMA-tauglich.
Zum Diskussionsverhalten: Selbstverständlich kann man mit T. diskutieren. Ja er ist häufig ziemlich unhöflich, da fallen mir aber spontan Dutzende von Premiumautoren ein die ähnlich freundlich reagieren, wenn man keine Ahnung hat, aber in ihren Bereichen rumeditiert. In Artikeldiskussionen sollte fachlich argumentiert werden. Ein Deine Version ist falsch weil Du ein Troll bist, infinit gesperrt bist oder ähnliche Aussagen sind keine Sachargumente. Wo ich durchaus ein Problem von T. sehe ist, dass er keine Lust hat mit Leuten zu diskutieren, die seiner Meinung nach keine Ahnung haben. Derartige Diskussionen nerven, gehören aber nun mal zu einem Projekt, wo jeder – auch die ohne Ahnung – mitmachen darf.
Zum Punkt T. ist infinit gesperrt und muss darum an der Mitarbeit gehindert werden: Diesen Standpunkt kann man vertreten. Man kann sogar die Meinung haben, dass das Durchsetzen von Sperren wichtiger ist als die Artikelqualität – dann aber bitte ein Meinungsbild, damit auch allen Mitarbeitern klar ist, wo hier die Prioritäten liegen. Und wenn man derartige Prinzipien hochhält, dann aber bitte auch konsequent. Wieso dürfen dann andere infinit gesperrte Autoren unter neuem Namen weitereditieren? Warum werden Accounts toleriert, die schon einige Autoren von Exzellent-Artikeln erfolgreich vertrieben haben? --Varina (Diskussion) 23:32, 17. Apr. 2015 (CEST)

Als eine am Konflikt nicht Beteiligte: Die selbstgewählte Aufgabenstellung, auf einen fachlich korrekten Benutzer Jagd zu machen, ist nicht wirklich wikipedia-würdig und sicher keine Aufgabe, zu der Admins Bildschirmkilometer und Missbrauchsfilter einsetzen sollen. Wenn jeder Schimpfende und sozial Schwierige gesperrt werden soll, haben wir bald weniger Admins. --92.107.199.39 13:24, 18. Apr. 2015 (CEST)

Man sollte beachten, dass der Beweis, dass T. schimpfend und sozial schwierig ist, noch nicht erbracht wurde. Die obige Diskussion deutet genau auf das Gegenteil hin. Es wird oben unterstellt, dass T. die Astronomie zerstört hätte. Als diese Argumentation misslingt, wird sie fließend und wie selbstverständlich umgewandelt, in die Legende vom toxischen Benutzer. Das deutet eher darauf hin, dass T. zuvor diffamiert wurde und seinem Ärger Luft gemacht hat. Dass er mit den Beschimpfungen angefangen hätte, wurde dagegen noch nicht dargestellt. Bisher also nur Indizien für das Gegenteil. Trotzdem scheint klar, dass T. schwierig ist. --Aco18 (Diskussion) 20:47, 21. Apr. 2015 (CEST)

Probleme durch 3/4-Sperre gelöst?[Bearbeiten]

Sind die genannten Probleme nun durch die Möglichkeit zur 3/4-Sperre gelöst? --Zulu55 (Diskussion) Unwissen 08:51, 25. Apr. 2015 (CEST)

Nein. T. macht meist sinnvolle Edits und keinen Vandalismus. Die Seiten müssen bei einem Edit-War folglich vollgesperrt werden, sonst würden Tacuisses´ Gegner bevorzugt, und das kann nicht sein. MMn sollte ein Admin mit einm Funken AGF endlich den Mut haben, Tacuisses auf PRobe zu entsperren und ihm eine Chance geben. --MGChecker – (📞| 📝| User:MGChecker/Bewertung) – HDR 19:16, 25. Apr. 2015 (CEST)
Und wer hat dir dies erzählt? Du bist ein Kenner der Problematik? -jkb- 19:18, 25. Apr. 2015 (CEST)
Das ist meine subjektive Meinung. Um die geht es aber gar nicht. Wer mir das erzählt hat? Ich kann lesen. Und auf dieser Seite wurde bisher alles schön darlegt, von mehreren Seiten. Und ich kann auch die Probleme nachvollziehen, die einige sehen, genau wie die Vorzüge von Tacuisses, die andere sehen. Darum geht es jetzt abe rhier gar nicht. Es geht aber darum: Tacuisses Edits gegenüber sind inhaltliche Uneinigkeiten der Edit-Warriors. Und für Edit-Wars über inhaltliche Dinge, über die kein Konsens besteht, und bei der min. eine Parteil Sichter ist, ist diese Sperre nciht vorgesehen. --MGChecker – (📞| 📝| User:MGChecker/Bewertung) – HDR 12:41, 26. Apr. 2015 (CEST)
Gesperrte Benutzer dürfen hier nicht editieren. Das ist der Sinn einer Sperre. Ist das derart schwer zu begreifen? Und: "MMn sollte ein Admin mit einm Funken AGF endlich den Mut haben, Tacuisses auf Probe zu entsperren und ihm eine Chance geben." Das zeugt von einer bemerkenswerten Unkenntnis des Regelwerks. -- Wolfgang Rieger (Diskussion) 13:31, 26. Apr. 2015 (CEST)
Der Abschnitt im Regelwerk, in dem steht, das unbeshcfränkt gesperrte Benutzer nach einigen Jahren nicht hier editieren dürfen, würd emich interessieren. Ich kenne da nur den Sperrgrund "Sperrumgehung, keine Besserung erkkennbar." Und es gibt mehrere Fälle, wo unbeschränklt gesperrte Benutzer mit anderen Accounts weiter mitarbeiten, ohne jegliche Probleme. Tacuisses wurde in letzter Zeit übrigens Meines Wissens nie wegen Sperrumgeheung, sondern immer wegen der Nutzung eines Open Proxys gesperrt. --MGChecker – (📞| 📝| User:MGChecker/Bewertung) – HDR 13:42, 26. Apr. 2015 (CEST)

Hier "dürfen" nicht nur langjährige Kämpen ihre Meinung abgeben, im Gegenteil ist es vielleicht eehr gut, wenn unbelastete Leute sich das Material einmal angucken.--Mautpreller (Diskussion) 20:28, 26. Apr. 2015 (CEST)

Ja, klar. Unbelastet von jeglichen Astronomiekenntnissen kommen die dann auf ganz neue Ideen. Zum Beispiel die, dass man diesen "fachlich versierten" Autor doch einbinden könnte, wenn man einfach nur mal ein offenes und freundliches Gespräch sucht. So Sachen halt, auf die noch nie einer gekommen ist. -- Wolfgang Rieger (Diskussion) 23:12, 27. Apr. 2015 (CEST)
Dann erzähl mir mal mehr über deine Astronomiekenntnisse... Ich finde, dass es gar keine andere Möglichkeit gibt, als Tacuisses einzubinden. Sonst arbeitet er sowieso trotzdem mit, und es kann nicht angehen, dass ein ganzer Fachbereich mit einer 3/4-Sperre versehen wird, die dazu missbraucht wird, und viele konstruktive Mitarbeit, ob die jetzt von T. stammt, sei mal offen, verhindert. Das wäre ein ganz klarer Verstoß gegen das MB. Ich weiß üvberhaupt nicht, ob sich hier alle noch über einige Grundsätze bewusst sind:
  1. Tacuisses ist ein Mensch, und nciht einfach nur ein Account. Dieser Mensch hat sicher einen Grund für seine Art der "Mitarbeit"
  2. Die Edits von Tacuisses sind fast immer fachlich korrekt. Wir wollen (also eigentlich) eine nöglichst gute Enzyklopädie für unsere Leser erstellen. Und nicht T. gegenüber unsere Macht demonstrieren, dass wir stärker sind als er und uns gegen ihn durchsetzen. Blindes revertieren ist da auch nicht förderlich. Klingt eher nach Rollbak-Missbrauch.
Außerdem wäre es echt keine schlechte Idee, dass die Edits, die T. zugeordnet werden, zumindest von einer Person bewertet werden, die Ahnung vom Fachbereich hat, anstatt RCler einfach dauerreverten zu lassen. Aber wahrscheinlich passt meine Position nciht in diese so schrecklich formalien- und regel- anstatt inhaltlich orientierte Enzyklopädie. --MGChecker – (📞| 📝| User:MGChecker/Bewertung) – HDR 10:24, 29. Apr. 2015 (CEST)
Unbelastet von Kenntnissen war natürlich nicht gemeint, sondern unbelastet von dem Dauerkrieg der letzten Jahre. Leute, die unbelastet von Fachkenntnissen sind, aber jeden Edit zurücksetzen (sog. "Wett-Reverter"), kümmern sich leider schon viel zu sehr um Tacuisses.--Mautpreller (Diskussion) 21:31, 29. Apr. 2015 (CEST)

Was man auch machen könnte: Einfach die Edits stehen lassen, bis jemand, der inhaltlich Ahnung hat, das sichtet. Dafür gibts ja die gesichteten Versionen, bevor das niemand macht, wird das ganze ja auch nicht angezeigt. Was meint ihr? Gruß, Luke081515 23:02, 1. Mai 2015 (CEST)

Guter Vorschlag. Genau wie Mautpreller finde ich auch, dass es nicht geht, dass Edits ausschließlich deshalb gerollbackt werden, weil sie möglicherweise von einem gesperrten Benutzer stammen.
Nach dem, was ich bisher gelesen habe, greift T. erst dann zu PAs, wenn seine oft fachlich korrekten Edits von "Trolljägern" unbegründet revertiert werden und es dadurch zu Editwars kommt. Man könnte sagen, die "Trolljäger" züchten sich den Troll selbst durch das sture Revertieren der Beiträge ohne Begründung - und dann werfen sie dem angeblichen Troll selbst vor, Edits nicht ausreichend zu begründen.
Mein Vorschlag wäre daher, T. wie jedne anderen Autoren zu behandeln, also seine Edits auf Korrektheit zu überprüfen und zu sichten, und nur bei nachweislich falschen Änderungen mit Begründung zu revertieren. Außerdem sollen Benutzer, die rollbackenn, nur weil ein Edit möglicherweise von T. stammt, auf der VM gemeldet bzw. ermahnt werden und im Wiederholungsfall wegen Rpllbackmissbrauches gesperrt werden - Es steht ja auch in den Regeln, dass Rollback nur bei offensichtlichem Vandalismus verwendet werden daef, und Missbrauch der Rollback-Funktion ist auch laut VM-Intro einer der möglichen zulässigen VM-Gründe.Sturmjäger (Diskussion) 13:06, 2. Mai 2015 (CEST)

VisualEditor um Citoid erweitern[Bearbeiten]

Hallo, mit dem VisualEditor und der Citoid-Erweiterung (trotz der Aussage dort ist die laut Spezial:Version in deWP vorhanden) sollte es möglich sein, dass man für Belege einfach nur die DOI, ISBN, usw. angibt und automatisch daraus die restlichen Informationen für einen Einzelnachweis bezogen werden.

Dafür muss die Seite MediaWiki:Citoid-template-type-map.json mit folgendem Inhalt angelegt werden um die einzelnen Quellen unseren Vorlagen zuzuordnen:

{
    "book": "Literatur",
    "bookSection": "Literatur",
    "journalArticle": "Literatur",
    "magazineArticle": "Literatur",
    "newspaperArticle": "Literatur",
    "thesis": "Literatur",
    "letter": "Literatur",
    "manuscript": "Literatur",
    "interview": "",
    "film": "",
    "artwork": "",
    "webpage": "Internetquelle",
    "report": "Literatur",
    "bill": "Literatur",
    "hearing": "",
    "patent": "Literatur",
    "statute": "Literatur",
    "email": "Internetquelle",
    "map": "",
    "blogPost": "Internetquelle",
    "instantMessage": "Internetquelle",
    "forumPost": "Internetquelle",
    "audioRecording": "",
    "presentation": "",
    "videoRecording": "",
    "tvBroadcast": "",
    "radioBroadcast": "",
    "podcast": "Internetquelle",
    "computerProgram": "",
    "conferencePaper": "Literatur",
    "document": "Literatur",
    "encyclopediaArticle": "Literatur",
    "dictionaryEntry": "Literatur"
}

--Mps、かみまみたDisk. 22:23, 22. Apr. 2015 (CEST)

Getan. Mps, bitte mal testen. Gruß --Schniggendiller Diskussion 22:29, 22. Apr. 2015 (CEST)
Hallo, ja werde ich machen. Ich muss da morgen noch mal schauen, da man auch die Vorlagen für Citoid anpassen muss (und bei der mangelhaften Doku einige Sachen unklar sind), aber der Server momentan nur die alten Versionen zurückliefert: z.B. für die Metadaten von Vorlage:Internetquelle wo mir noch "url:":"url","title":[["titel","titelerg"]] statt dem aktuellen "url":"url","title":"titel" zurückgegeben wird. Der VisualEditor selber findet aber wenigsten schon die obige Liste und hat Citoid eingebunden. --Mps、かみまみたDisk. 23:15, 22. Apr. 2015 (CEST) Funktioniert jetzt prinzipiell, hat aber noch einige Macken. --Mps、かみまみたDisk. 23:33, 22. Apr. 2015 (CEST)

Hallo, wie bereits geschrieben funktioniert das prinzipiell, allerdings können die Autoren und Herausgeber nicht übernommen, da unsere Vorlagen und Citoid unterschiedliche Formate verwenden. Ich habe daher unter Vorlage:Literatur/Citoid testweise einen Konverter gebastelt und getestet, dass am Ende eine korrekte Vorlage:Literatur ausgefüllt wird.

Ich würde daher einen Admin bitten unter MediaWiki:Citoid-template-type-map.json die Vorkommen von Literatur durch subst:Literatur/Citoid ersetzen. --Mps、かみまみたDisk. 00:09, 25. Apr. 2015 (CEST)

Ist geändert. Schau mal, ob es jetzt besser klappt. Gruß --Schniggendiller Diskussion 07:06, 25. Apr. 2015 (CEST)
Hallo @Schniggendiller:. Funktioniert leider nicht so wie gedacht, daher bitte wieder zurück auf vorige Version, die wenigstens bis auf Autor/Hrsg. klappt. Für Angelegenheit besteht schon ein Bugreport phab:T97044, den ich im Auge behalten werde. --Mps、かみまみたDisk. 20:39, 27. Apr. 2015 (CEST)
Kein Problem, habe es erstmal rückgängig gemacht. Danke für deine Mühe! Gruß --Schniggendiller Diskussion 23:07, 27. Apr. 2015 (CEST)
Kann so auch gar nicht funktionieren, weil die von Metadateninformation, die Webseiten zur Verfügung stellen, die Mikroformate und die beiden oben verwendeten Vorlagen Internetquelle/Literatur nicht kompatibel sind. Citoid wird wohl nur mit Cite web/book/news et al. richtig funktionieren. Ach ja und noch was: Literatur darf gar nicht fr Newspaper-Articles verwendet werden, weil da falsche Mikroformate gesetzt werden. (und das gilt für einige andere der oben genannten Typen auch) --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 23:53, 29. Apr. 2015 (CEST)

Was gibt es bzgl. der babel-Vorlage auf Wikiversity zu tun?[Bearbeiten]

Ich habe in dieser diskussion gesehen dass ihr die Administratoren auf der Wikiversity kontaktieren wolltet, da es Probleme mit einem Benutzer account gibt. Ich bin etwas ausserhalb des Kontextes und verstehe daher nicht so genau, was jetzt von mir erwartet wird. Kann mir das bitte jemand nochmal erklaeren? --Renepick (Diskussion) 08:49, 28. Apr. 2015 (CEST)

Ich hab die von dir verlinkte Diskussion jetzt nur überflogen und verstehe das Ergebnis so, dass das Problem erstmal gelöst wurde. Ggf. vielleicht nochmal bei den direkt an der Diskussion und der abschließenden Verschiebeaktion beteiligten Mitarbeitern nachfragen. Gruß --Rax post 08:27, 29. Apr. 2015 (CEST)
@Renepick: Abschließend gelöst wurde es noch nicht. Die Benutzerseiten liegen nun in einem nicht existiernden BNR und jeder, der dort editieren will, erhält nun einen Warnhinweis. :-( Weiter ging die Diskussion beim Umherirrenden, der die Seiten erst mal alle zurückgeschoben hatte, dann bei Schwalbe, der ursprünglich das Konto Benutzer:Vorlage angelegt hat und auch noch das Passwort dafür hat, und auf Meta. Dort auf Meta ist die Sache noch in der Warteschleife (es benötigt einen Sysadmin für die Rückumbenennung usw.). Da könnte sich auch mal ein Admin der Wikiversity äußern, denn es geht ja noch um die Zusammenführung der Benutzerkonten zu einem SUL-Konto. Insbesondere wenn jemand mehr weiß zu demjenigen, der nun das SUL-Konto hat, also das in der Wikiversity, könnte es helfen, da derjenige ja anschließend evtl. den Zugang zum de-Konto haben wird, wenn es nicht noch anders gelöst wird. Grüße --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 18:34, 29. Apr. 2015 (CEST)

Erneuter Versuch der Versionstrennung[Bearbeiten]

Hallo liebe Adminstratoren, vor einer Weile wurde schon mal versucht die Versionen von Polizistenmord von Heilbronn (DiskussionVersionsgeschichteSeitenschutz-Logbuch) und Heilbronner Phantom (DiskussionVersionsgeschichteSeitenschutz-Logbuch) zu trennen. Die letzte, gemeinsame Version vor diesem Versuch ist 07:57, 10. Nov. 2011‎: [3] und [4]. Für die Nachvollziehbarkeit wäre es gut, die alten, nicht zugehörigen Versionen im neueren Artikel Polizistenmord von Heilbronn zu löschen. Ich selbst nutze das Skript Artikelstatistik, was recht überfordert ist mit der Analyse :) Danke! -- Amtiss, SNAFU ? 12:49, 28. Apr. 2015 (CEST)

Die alten Versionen sind absichtlich vorhanden (und gehören also dazu, können nicht gelöscht werden), weil der neuere Artikel Polizistenmord von Heilbronn auf der Basis des älteren Heilbronner Phantom durch Import der Versionsgeschichten entstanden ist, siehe [5] [6] [7] [8]. Gruß --Rax post 09:12, 29. Apr. 2015 (CEST)
Ok, hmm. Ist Import dann nur die Notlösung gewesen, weil die Versionstrennung gescheitert ist? Würde mensch normalerweise einen Import in der Situation machen? -- Amtiss, SNAFU ? 18:17, 29. Apr. 2015 (CEST)
nein, keine Notlösung, der Import war die gewollte richtige Lösung für lizenzkonforme Verdoppelung eines Artikels (um anschließend 2 unterschiedliche Teile herzustellen), denn ursprünglich gehen beide Artikelinhalte auf einen einzigen zurück, die Inhalte von Polizistenmord von Heilbronn wurden aus dem andern Artikel ausgelagert; vgl. dazu diese Diskussion auf der Disk des urspünglichen Artikels. Gruß --Rax post 20:47, 29. Apr. 2015 (CEST)

Bezeichnung als "jüdisch" (nicht: israelisch) im Einleitungssatz von Personenartikeln[Bearbeiten]

Hallo,

gibt es dazu etwas Verbindliches? Mir ist dieser Edit aufgefallen und intuitiv würde ich revertieren, da die Staatsangehörigkeit in Bezeichnung gehört, ggf. noch eine Herkunft. Bei Marcel Reich-Ranicki ist der Einleitungssatz auch ohne einen solchen Hinweis und gem. der Ranicki-Disk (inkl. Archiv) scheint eine Bezeichnung als "jüdisch" im Einleitungssatz auch dort nie in Streit gestanden zu haben. --gdo 09:32, 29. Apr. 2015 (CEST)

Bisher war der Konsens, darauf zu verzichten. Gilt aber auch für andere Religionen, sofern nicht die Zugehörigkeit die Bedeutung ausmacht ( Woher der Wind weht, zeigt ja dieser Edit. Gegen die Erwähnung im Lebensabschnitt ("kommt aus einem römisch-katholisch-naturreligiösen Elternhaus")spricht nichts. −Sargoth 09:46, 29. Apr. 2015 (CEST)
Nur so ein Gedanke. Ich hab es bislang so verstanden, da wir nicht schreiben, daß jemand Jude sei. Der "Kunstgriff" bestand gerade darin, lediglich die Herkunft zu beschreiben, da diese in vielen Quellen belegt ist. Bei Broder ist doch das "Problem" in der Biografie, daß er als deutsch-jüdischer Autor/Publizist relevant ist. Dies wird auch im Abschnitt Tätigkeiten und Themen thematisiert. Aus meiner Sicht ist das geneu einer dieser Einzelfälle, wo die genaue Herkunft von Bedeutung ist, da sie auch seine Biografie maßgeblich beeinflusste. Die wesentliche Frage ist hier aber eine ganz andere. Sein Vater stammt aus Russland, vieleicht sogar sowjetischer Staatsbürger, seine Mutter ls Jüdin aus Krakau, das erst ab 1918 zu Polen gehörte. Es ist wahrscheinlich, daß er als Kind polnischer Staatsbürger war. Aber wenn, ist seine Herkunft polnisch-russisch, oder wenn seine beiden Eltern Juden waren, müßte da sowas wie osteuropäische Juden stehen. In solchen Fällen sollte auf eine fehlerbehaftete Verkürzung in der Einleitung gänzlich verzichtet werden. Gerade wenn wenige Zeilen tiefer die Details erläutert werden. Er ist ein deutscher Publizist und Buchautor, Punkt. Sowas sollte immer in Artikeldiskussinen anhand des Einzelschicksals und der Quellenlage, aber nicht nach Gefühl geklärt werden. Bei MRR schreiben wir übrigens "ein polnisch-deutscher Publizist", auch eine Option, die sicher korrekter ist als "polnischer Herkunft".Oliver S.Y. (Diskussion) 10:11, 29. Apr. 2015 (CEST) PS - [9], da stehts sogar, das seine Mutter Österreicherin war.
"In solchen Fällen sollte auf eine fehlerbehaftete Verkürzung in der Einleitung gänzlich verzichtet werden." zustimmung. zum ausgangsproblem vgl. (außer den anderen edits des kontos) die versionsgeschichte, da hat hatte jemand einen plan (bzw. mehrere jemande ...). --Rax post 10:33, 29. Apr. 2015 (CEST)
Fein. Würde einige freuen. Dann ist die Diskussion US-amerikanisch klar zugunsten US entschieden, und der Komponist Bedřich Smetana bekommt in die Einleitung "war ein kuk-österreichisch-ungarischer Komponist". -jkb- 10:38, 29. Apr. 2015 (CEST)
Man sollte nur vergleichen, was zumindest ähnlich ist. Im Artikel erfolgt doch genau richtig, daß Smetana Böhme war. Für viele gilt er als Tschesche, weil seine Eltern tscheschischsprachisch waren. Die Nationalität bzw. der Staat spielt da keine Rolle. Ansonsten lebte Smetana 43 Jahre im Kaisertum Österreich, und 17 in KuK, darum wäre "Österreicher tscheschischer Herkunft" sicher nicht falsch und mißverständlich. Selbst Lexika nennen ihn ja Tschesche. Nur gehört dazu, daß man akzeptiert, das es in Deutschland und Österreich anderssprachige Ethnien gibt und gab.Oliver S.Y. (Diskussion) 10:53, 29. Apr. 2015 (CEST)
Nur so nachgefragt: Gibt es einen Grund, warum Du konsequent tscheschisch statt tschechisch schreibst? Neugierig, --Michl → in memoriam Geos (Diskussion) 10:00, 30. Apr. 2015 (CEST)

Werbung auf Benutzerseite?[Bearbeiten]

Ich frage mal hier: Fällt das auf der Seite von Benutzer:Jo An CoC noch unter erlaubte Selbstpräsentation oder bereits unter Werbung (und wäre damit löschwürdig)? --BHC 🐈 (Disk.) 01:31, 30. Apr. 2015 (CEST)

Nach der Anmeldung war es noch nicht da. Wenn er hier seit ein paar Wochen im ANR arbeiten würde, so noch tolerierbar. Da er aber seit der Anmeldung so gut wie ausschließlich in der Auskunft "produziert", werte ich es als Werbung, und zumindest den mittleren Satz habe ich entfernt. -jkb- 01:36, 30. Apr. 2015 (CEST)
@-jkb-: Auch das mit dem Ad-Sense sollte dann weg, dass bezieht sich direkt auf das genannte Konto (und meint, dass er durch die vorgeschaltete Werbung Geld verdient), würde ich also auch zur Werbung dazu zählen. --BHC 🐈 (Disk.) 01:44, 30. Apr. 2015 (CEST)
(nach BK) So was aber auch, ich bin ja kein Yoububen-Fan, aber das als Werbung zu werten ist dann doch etwas kleinlich. Jeder Benutzer darf seine HP auf seiner Benutzerseite angeben, aber hier kommt ma wieder eine neue -jkb--Regel dazu, die da wohl lautet: "schreibsu ersma Artikel, dann darfsu das machen". Herrlich. Nun ja, es entspricht immerhin -jkb-s leidlich bekannter Auffassung der Wikipediaregeln: "Ich mache mir die Regeln, wie sie mir gefallen". Na ja, vielleicht vertreibt man ja so einen Neuling, wir haben eh zuviel. Und damit der Benutzer auch weiß, warum es ihm gelöscht wurde: @Jo An CoC:, Sorry, BHC, aber das ist mir etwas zu hintertürig. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 01:47, 30. Apr. 2015 (CEST)
Grundsätzlich halte ich Werbung auf Benutzerseiten auch nicht für besonders toll. Wäre es aber nicht möglich gewesen, den Benutzer darum zu bitten, das selbst zu entfernen, statt ihm das einfach so von der Seite zu löschen? Die meisten Leute sind bereit dazu Regeln zu beachten, wenn man sie ihnen zunächst mitteilt. Administrative Eingriffe in Benutzerseiten hingegen sind eher dazu geeignet, Groll zu erzeugen. -- Perrak (Disk) 09:37, 30. Apr. 2015 (CEST)
@Perrak: Ich hatte dies bereits Informationswiedergutmachung erklärt, ich war mir bezüglich unserer Regellage dazu nicht völlig sicher, und wollte daher erst nachfragen, wie die aussieht, bevor ich ihn womöglich anspreche – jemanden fälschlicherweise unerlaubte Werbung vorzuwerfen ist ja auch nicht so toll. Es wurde dann halt nur etwas aktiver gelöst. --BHC 🐈 (Disk.) 14:17, 30. Apr. 2015 (CEST)

Wikipedia:Wiki Loves Earth 2015/Deutschland/Jury[Bearbeiten]

Könnt ihr die Seite dichtmachen? Anmeldung ist vorbei, alles weitere auf der Diskussionsseite. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 00:29, 1. Mai 2015 (CEST)

Der Schutz vor Bearbeitung durch Neulinge und IPs müsste da eigentlich reichen. hilarmont WikiCon-Logo Dresden 2015.svg 00:48, 1. Mai 2015 (CEST)
Aus welchem Grund? Nur weil eine Seite nicht mehr benötigt wird, muss man sie doch nicht vor Bearbeitung schützen. -- Perrak (Disk) 09:53, 1. Mai 2015 (CEST)
Ist die alte Frage: Warum muß eine Seite offenbleiben, wenn dort sowieso niemand mehr sinnvoll (hier: in Form einer Jury-Kandidatur) beitragen kann? In diesem Fall wärs aber tatsächlich nicht doof wenn die Seite offenbliebe, weil dann Nightflyer (der ja wohl den Hut aufhat für den Wettbewerb?) ggf. redaktionelle Änderungen vornehmen kann ohne jedesmal um Entsperrung bitten zu müssen. --Henriette (Diskussion) 10:15, 1. Mai 2015 (CEST)
Erstmal bleibt alles prinzipiell bearbeitbar. Dann kommt lange nix. Die konkrete Seite habe ich mir nicht angeschaut, denkbar sind aber zudem Linkfixes, Umbenennungen, Bildverschiebungen, Typos, Neuformatierung, Kategorisierungen ... −Sargoth 11:00, 1. Mai 2015 (CEST)

ANFRAGE: IP-Sperre an den Schulrechnern[Bearbeiten]

Hallo, Wikipedia-Administratoren.

Weil schon Personen mit den Computern in den Computerräumen unserer Schule Vandalismusversuche auf Wikipedia ausgeübt haben, wurde die IP-Adresse gesperrt. Daher kann ich, selbst wenn ich mich mit meinem Wikipedia-Account einlogge, keine Bearbeitungen durchführen.

Aber es würde auch keinen Sinn machen, die IP-Adresse der Schulcomputer zu entsperren:

  • Ich kenne sie nicht auswendig
  • Könnte wieder Vandalismusversuche auf Wikipedia ausüben.

Daher würde ich hiermit beantragen, ob ich (S536870912), selbst wenn ich noch kein Sichter bin, zur Benutzergruppe ipblock-exempt hinzugefügt werden kann.
Falls es aus bestimmten Gründen nicht sinnvoll bzw. möglich ist, meinen Benutzernamen zur Gruppe ipblock-exempt hinzuzufügen, bestehe ich darauf, dass man mir Begründungen dafür mitteilt und nennt.


Danke schonmal im Vorraus. Nebendem wünsche ich alles gute und einen angenehmen Tag. :·)

Bild von der WP:TEST .

(nicht signierter Beitrag von S536870912 (Diskussion | Beiträge) 10:06, 1. Mai 2015 (CEST))

Hallo S536870912, du bist nicht mal einen Monat hier angemeldet. Sorry, da ist einfach noch nicht zu prüfen, ob dein Account keinen Schaden anrichten wird. Es tut mir leid, dass du einem Kollektiv angehörst, das Unfug treibt, aber von hier aus nicht zu ändern. −Sargoth 10:58, 1. Mai 2015 (CEST)
Fragt sich nur, worin die zusätzliche Gefahr für die Wikipedia besteht. Gut die Qualität der Beiträge des Benutzers ist noch nicht mit unseren Ansprüchen kompatibel aber Vandalismus sehe ich keinen. Und wenn wäre der Benutzer genauso schnell wieder weg(gesperrt). Warum soll man ihm also nicht das Flag erteilen. Ob er jetzt aus dem Computerraum seiner Schule, von daheim oder sonst wo aus editiert ändert doch nichts an seinen Beiträgen. Gruß -- Jogo.obb (Diskussion) 12:11, 1. Mai 2015 (CEST)
Na, gut. Auf meiner Diskussionsseite habe ich aufgelistetet, wie ich versuchen werde, meine Beiträge zur Wikipedia zu verbessern, um die Qualitätsansprüche zu erfüllen. Mal sehe, ob ich es schaffe.

Es ist recht nervig, wie Personen mit bösen Absichten auch einschränkende Nachteile für diejenigen mit Guten Absichten erzeugen...::: (12:51, 1. Mai 2015 (CEST), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

Statt einer Ausnahme für den Benutzer wäre auch eine Ausnahme für die IP vorstellbar: "Angemeldete Benutzer daran hindern, Bearbeitungen unter dieser IP-Adresse vorzunehmen". Schulvandalen melden sich selten an (und müssten dazu vorher ein Account an anderer Stelle erstellen, denn mit der Schul-IP geht es nicht). --mfb (Diskussion) 13:29, 1. Mai 2015 (CEST)

Genau. Das wäre die korrekte Sperreinstellung. Dazu müsste man nur wissen, um welche IP es geht. Dann könnte man die Sperre anpassen (sofern nicht im konkreten Fall Gründe dagegen sprechen). --Theghaz Disk / Bew 14:03, 1. Mai 2015 (CEST)
Zur Information: Der Vandalismus, der auf Wikipedia durch sämtliche Schüler anderer Klassen ausgeübt wurde, wurde unangemeldet ausgeführt. Ich weiß aber nicht, welche Wiki-Seiten zum Opfer geworden sind. Theoretisch ist in der Deutschen Wikipedia, Vandalismus von Nicht-Sichtern und Unangemeldeten Nutzern unmöglich, da der Artikel vorher gesichtet werden muss.
In der Englischen Wikipedia kann aber soetwas passieren (nicht signierter Beitrag von S536870912 (Diskussion | Beiträge) 17:13, 3. Mai 2015 (CEST))

Ich werde versuchen, die IP-Adresse der Schulcomputer dann herrauszufinden, wann unsere Klasse wieder zum Computerraum geht.S536870912 (Diskussion) 14:10, 1. Mai 2015 (CEST)


Aber ich wäre vielleicht gerne ein Mitglied der Benutƶergruppe ipblock-exempt, wenn ich mal später eine bessere Wikipedia-Erfahrung gesammelt habe und sich die Qualität meiner Beiträge erhöht. :·﴿ (nicht signierter Beitrag von S536870912 (Diskussion | Beiträge) 07:59, 2. Mai 2015 (CEST))

Da kenne ich schon einen Benutzer, dem das viel bedeuten würde und auch die zugehörige IP. --Itti 🐌 08:28, 2. Mai 2015 (CEST)

Entzug der Sichterrechte[Bearbeiten]

Ein Benutzer fällt mir seit Jahren durch seinen Mangel an formaler und inhaltlicher Sorgfalt auf. Regelmäßig müssen seine Beiträge wegen Rechtschreibfehlern, Abweichungen von WP:LAYOUT und H:EN, Doubletten, Falschinformationen, Verwendung unwissenschaftlicher Quellen etc. nachbearbeitet oder gar ganz rückgängig gemacht werden. Das macht mir und einigen anderen Benutzern regelmäßig Arbeit. Auf Ansprache reagiert der Benutzer gar nicht oder verweist darauf, dass unsere Regularien ja nur Soll-Bestimmungen seien. Warum er von ihnen abweicht, begründet er aber nicht. Ich möchte daher vorschlagen, dem Benutzer die Sichterrechte zu entziehen, weiß aber nicht, auf welcher Seite ich das tun kann: Mangelnde Sorgfalt ist ja kein aktuelles Fehlverhalten im Sinne von WP:VM: Soll ich mich trotzdem dorthin wenden? Danke für alle zielführenden Hinweise, --Φ (Diskussion) 11:38, 3. Mai 2015 (CEST)

Da du schon hier bist: tue es hier :-) -jkb- 11:41, 3. Mai 2015 (CEST)
Ich nehme an, dass Phi den Kollegen über diese Anfrage informiert hat? --JosFritz (Diskussion) 12:27, 3. Mai 2015 (CEST)
Klar, per E-Mail. --Φ (Diskussion) 13:05, 3. Mai 2015 (CEST)
Ok, gut, Grüße, --JosFritz (Diskussion) 14:34, 3. Mai 2015 (CEST)

Es geht um den Benutzer:Neun-x.

  • Hier pflegt er heute einen neuen Abschnitt ein, dessen Inhalt aber längst vollständig im Artikel steht: Anscheinend hat er den Artikel vor oder bei seinem Eingreifen überhaupt nicht gelesen.
  • Hier pflegt er die schiefe Formulierung „zwischen 15 bis 30 Jahre“ in einen Artikel ein – hier erklärt er dann, er habe sie per copy&paste aus seiner Quelle übernommen.
  • Hier rechtfertigt er eine von ihm eingepflegte Jahreszahl mit dem Hinweis auf Libyens angebliche Unabhängigkeit 1943. Das Land wurde aber erst 1951 unabhängig.
  • Hier schreibt er, es hätte 1935 in Frankreich eine Inflation gegeben. In Wahrheit litt das Land unter einer Deflation.
  • Hier behauptet er, Deflation gehe nur „gelegentlich“ mit wirtschaftlicher Depression einher. Das ist falsch.
  • Hier kopiert er einen tabellarischen Lebenslauf von dieser Seite in einen Artikel, wofür er sich hier mit dem vorgeschobenen Argument mangelnder „Schöpfungshöhe“ rechtfertigt. Dass er den von ihm eingefügten Abschnitt nicht selbst verfasst, steht aber ganz außer Frage.
  • Hier hat er ganz offensichtlich Theodore Roosevelt mit Franklin Delano Roosevelt verwechselt.
  • Hier erklärt er den Nixon-Schock von 1971 zu einer Gegenmaßnahme gegen die von der Ölkrise 1973 ausgelösten Stagflation, was rein zeitlich nicht hinkommt.
  • Hier ordnet er Rudolf Herrnstadts Versuch, im Juni 1953 Ulbricht zu entmachten, vor Stalins Tod ein. Das ist falsch, denn der starb bekanntlich im März 1953.

Dies sind nur einige, besonders grobe Missgriffe aus den letzten beiden Jahren, die mir aufgefallen sind. Andere Benutzer kritisieren ebenfalls, wie Neun-x editiert: Hier fasst Benutzer:O omorfos die bedenkliche Arbeitsweise zusammen, die er in seinem Artikel Grexit an den Tag legte, hier kommentiert Benutzer:Andol seine zahlreichen Schnitzer und Artikelverschlechterungen im Bereich Energiepolitik, hier bittet ihn Benutzer:KurtR darum, seine „Newstickeritis“ bleiben zu lassen. Vergeblich.
Zu weiteren Problemen, die Neun-x verursacht (Verlinkungen auf anderssprachige WPs, Löschungen aufgrund von eigenen Wissenslücken, Wissensfragen im Quelltext, Benutzung ungeeigneter Quellen, URV, etc.) finden sich Hinweise in seinem Diskussionsarchiv.
Wegen der Häufung und Persistenz suboptimaler Edits, die eine Nachbearbeitung durch andere Benutzer notwendig machen, bitte ich darum, Benutzer:Neun-x die Sichterrechte bis auf weiteres zu entziehen. Mit freundlichen Grüßen, --Φ (Diskussion) 14:27, 3. Mai 2015 (CEST)

Ehm. Das könnte ein größeres Problem werden. Seit Anfang an betreibt dieser Benutzer eine Paralellsocke Acht-x. Ich habe einige Warnungen bei einem der beiden abgegeben, weil es da zu einige Überschneidungen kam, verlor dies aber aus den Augen. Dies müsste man nachprüfen und berücksichtigen, der Benutzer hatte, soweit mir erinnerlich, in der Vergangenheit auch einige Probleme mit anderen Benutzern. -jkb- 14:32, 3. Mai 2015 (CEST)
Die Sichterrechte dienen dazu, offensichtlichen Vandalismus zu bekämpfen. Den sehe ich hier nicht. --Pölkkyposkisolisti 14:53, 3. Mai 2015 (CEST)
Eigentlich sollen die Gesichteten Versionen das tun. Dies wird aber ind er Realität nicht so durchgeführt, sonst wäre auch die Nachsichtung nicht gerade wieder 36 Tage im Rückstand. Viel überprüfen insbesondere bei Änderungen von Zahlen und Werten wie Ja/Nein in Tabellen auch inhaltlich. --MGChecker – (📞| 📝| User:MGChecker/Bewertung) – HDR 15:04, 3. Mai 2015 (CEST)
Die Sicherrechte sollen erreichen, daß "für die Bearbeitungen von Nicht-Sichtern das Vier-Augen-Prinzip forciert wird". Das wäre hier schon angebracht und ein im Vergleich zur Sperrung wegen kWzeM mildere Mittel. -- Aspiriniks (Diskussion) 15:06, 3. Mai 2015 (CEST)
Ich bitte den abarbeitenden Admin, auch zu beachten, dass der Benutzer laut seiner Benutzerseite mehr oder weniger seine eigenen Regeln macht; so verlinkt er teilweise zwischen den einzelnen Wikipedia-Projekten, wenn es aus seiner Sicht passt und kontert entsprechende Vorhaltungen anderer Nutzer mit der Feststellung, dass das aus seiner Sicht so aber sinnvoll wäre. Einen ahndungswürdigen Vandalismus (auf den sich Pölkky bezieht) fabriziert der Account (bzw. die Accounts) nicht, aber einen anhaltenden Verstoß gegen die Projektregeln kann man meiner Meinung nach auch nicht tolerieren. Weitere Beispiele finden sich auf der Benutzerseite. Wie will man neuen Benutzern ein Verhalten beibringen, dass sie sich an die Regeln halten, die im Projekt notwendig sind, wenn ein paar Jahre Mitgliedschaft ausreichen sollen, dass man sie nicht mehr beachten muss? Viele Grüße – Filterkaffee (Diskussion) 15:07, 3. Mai 2015 (CEST)

Ohne die Beiträge jetzt unter die Lupe genommen zu haben: Wenn seine Edits so problematisch sind, wie kommt es dann, daß er +41.000 Edits geschafft hat, ohne eine einzige Sperre und ohne daß ihm die Sichterrechte vorher schon mal abgenommen wurden? Gruß --Schniggendiller Diskussion 15:13, 3. Mai 2015 (CEST)

Da Ich schon mal markiert wurde, äussere Ich mich gerne auch dazu. 41.000 Edits, ja. Wieivlel mussten von den 41.000 wieder zurückgesetzt werden oder überarbeitet werden`? Diese Anzahl hat er geschafft weil es bisher keinen USer gab der diese Mißstände ansprechen wollte. Tatsache ist, viele seiner Edits müssen immer wieder von anderen nachbearbeitet werden, spricht man ihn höflich darauf an reagiert er sehr uneinsichtig und kümmert sich nicht weiter darum. Hier ein Beispiel für und ein weiteres Beispiel hier.Benutzer:Phi war bisher der einzige der sich die Mühe gemacht hat immer wieder diesen User auf seine Fehler anzusprechen und immer auf sehr höfliche Weise. Als Antwort bekam er zu hören, ignorieren der Regeln sei zulässig und von daher Einwände anderer nicht relevant. ich weiss nicht ob die Entziehung der Sichterrichte richtig ist, aber es muss definitiv einmal angesprochen werden und auch eine Lösung dafür gefunden werden. Deswegen auch die Anfrage des Nutzers um eine Lösung zu finden und keine VM damit der andere Nutzer gesperrt wird. Niemand möchte das dieser User gesperrt wird, aber das ständige Hinterher räumen ist wahrlich mühseelig.--O omorfos (Diskussion) 15:32, 3. Mai 2015 (CEST)

//BK// Den Benutzer Acht-x habe ich gesperrt (Verstoß gegen WP:SOP; schon bei einem oberfl. Vergleich mit dem Tool hier und hier fand ich viele Überschneidungen, so Acht-x 7mal und Neun-x 171mal in Gustav Mollath usw. Auf diese Gefahr habe ich den Benutzer hingewisen. -jkb- 15:25, 3. Mai 2015 (CEST)

Schlage vor, wir warten mal eine Stellungnahme von Benutzer:Neun-x ab. Auch wenn er sich offenbar nicht äussern will, sollte man darauf bestehen, bevor man Maßnahmen ergreift. --Otberg (Diskussion) 18:09, 4. Mai 2015 (CEST)


danke @--Schniggendiller ! :-)
@Otberg: ich war am Samstag von 6:55 bis 20:10 sowie am Sonntag von 3:28 bis 10:52 CET aktiv. Den restlichen Sonntag und heute morgen war ich tatsächlich inaktiv. Gerade komme ich von der Arbeit => ich habe Phis kuriosen Antrag gerade erst gelesen. Wie kommst du / warum äußerst du hier die TF , ich würde mich offenbar nicht äussern ? Und das gerade mal 31 Stunden nachdem ich das letzte Mal online war ?
@Otberg II : du schreibst Auch wenn er sich offenbar nicht äussern will, sollte man darauf bestehen.
"Bestehen" ? Äääh: Ist bei de.WP inzwischen 'Verhörzwang' eingeführt ?
Zur Sache: Ich werde mich äußern'. Diese Woche bin ich beruflich + privat viel außer Haus/offline => vor dem Wochenende komme ich nicht zu einer fundierten Antwort.
Bis dahin bitte ich um Geduld.
User Analysis for Neun-x :
Live edits: 42,316
Deleted edits: 768
Total edits (including deleted): 43,084
768 Löschungen von 43084 Edits sind 1,78 Prozent. Von diesen 768 löschte - grob geschätzt - 400 Edits ein einziger Benutzer - Phi. Die restlichen Löschungen stammen aus Edits in Artikeln wie Walter Mixa, Franz-Peter Tebartz-van Elst, Thema Kernenergie sowie aus meinen Anfängertagen (vor 2011). Soviel fürs erste. --Neun-x (Diskussion) 22:17, 4. Mai 2015 (CEST)
Ein weiteres Beispiel für die suboptimale Arbeit des Benutzers: Hier hat er einen Artikel Gesetz über die Maßnahmen der Staatsnotwehr angelegt, na schön. Nur findet sich der Inhalt bereits komplett in einem anderen Artikel, es würde als eine WL reichen; der Benutzer hat alle Kategorien einfach weggelassen; und ein Gesetz dieses Namens gab es gar nicht, weswegen der Artikel gestern verschoben werden musste. Ein überflüssiger Artikel, der anderen Benutzern Arbeit macht. Ungesichtet können die Beiträge dieses Benutzers nicht den Lesern der Wikipedia angeboten werden. --Φ (Diskussion) 09:54, 5. Mai 2015 (CEST)
Ich bin verwundert über dieses leicht manipulativ verlinkte Beispiel. Neun-X hat sehr wohl Kategorien verwendet und eigentlich einen formal akzeptablen Stub erstellt. Die Kategorien gingen in Deinem gebrachten Beispiel bei einer anderen Bearbeitung durchn einen driten Benutzer verloren. Diese Aktion hier hinterlässt ein gewisses Geschmäckle, das ich gar nicht mag. --Emergency doc (Disk) 10:03, 5. Mai 2015 (CEST)
Wenn die fehlenden Kategorien nicht auf Neun-x' Kappe gehen, habe ich das übersehen und bitte um Entschuldigung. Das falsche Lemma und die Doublette zum Inhalt eines anderen Artiekls sprechen aber für sich. Gruß, --Φ (Diskussion) 10:35, 5. Mai 2015 (CEST)
@Neun-x: Kleines Mißverständnis: 768 gelöschte Edits sind nicht 768 Edits von dir, die von Phi oder sonstwem revertiert wurden, sondern 768 Edits auf Seiten, die tatsächlich gelöscht wurden. Das können z. B. Verschiebereste von BNR-Entwürfen sein, Edits auf IP-Diskus, per LD gelöschte Artikel, Seiten auf die du SLA gestellt hast etc. Unter den zuletzt gelöschten finden sich übrigens auch ein, zwei gelöschte Weiterleitungen mit Inhalt wie diesem: #redirect [[:en:Konstantinos Bakopoulos]]. Sowas funktioniert nicht, du kannst immer nur innerhalb des eigenen Projekts (Wikipedia) und der eigenen Sprache (deutsch) weiterleiten. Außerdem auch Weiterleitungen, die kein # enthalten und somit ebenfalls nicht funktionieren. Das beides sind allerdings Sachen, wo ich mich schon wundere, daß man das nach so vielen Edits nicht weiß bzw. bemerkt und repariert … Gruß --Schniggendiller Diskussion 13:06, 5. Mai 2015 (CEST)

Graciette Justo[Bearbeiten]

Keine Anfrage, eine Bitte: nachdem ich den LA entfernt habe, weil kein valider Löschgrund ("Wunsch der Betreffenden") vorlag, löscht Si! SWamP ratzfatz die alle Rollen mit der Bemerkung "(Si! - unlexikalische Listung auch von unbedeutenden Casinoauftritten entfernt.Kein reguläres Repertoiretheater dabei", obwohl das theater … und so fort eine professionelle Bühne ist (und sie auch da Hauptrollen hatte, die Marquise de Merteuil aus Gefährliche Liebschaften z.B.) und dann editiert Krinzl einfach mal so die belegte Elternschaft raus. Ich weiß nicht, was da abgeht, aber es gefällt mir nicht, wie hier auf höchst seltsamen Wege dem Wunsch der Frau Justo nachgeholfen werden soll. Ich bitte daher um Beobachtung. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 00:04, 4. Mai 2015 (CEST)

Ich habe meine Löschung der elterlichen Namen unter Diskussion:Graciette Justo begründet. Die Nennung der elterlichen Namen tun wenig zur Sache. Da die Angaben im Artikel Frau Justo offensichtlich zu weit gehen und sie scheinbar am liebsten die Komplettlöschung beantragt hat, bin ich der Meinung, dass man bei einer weniger bekannten Person auf die Nennung der Namen der Eltern im Artikel getreu dem Motto Im Zweifel für die Privatsphäre getrost verzichten kann.--Krinzl (Diskussion) 00:11, 4. Mai 2015 (CEST)
ach, so läuft der hase? wenn man nicht alles herausbekommen kann, dann müssen wir selbst belegte information rauswerfen, so eine art minilöschung? klares nein. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 00:25, 4. Mai 2015 (CEST)
Über die Vita auf der Website ihres Vaters kannst du ja dann auch belegt die Vornamen ihrer Geschwister im Artikel einbauen. Würden wir das tun? Nein. Warum?:-)--Krinzl (Diskussion) 01:11, 4. Mai 2015 (CEST)
Weil ihre Geschwister keine Website haben und auch keine Professur. Den Namen der Mutter habe ich übrigens entlinkt. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 01:28, 4. Mai 2015 (CEST)
Professur? pt:Professor entspricht bei uns Lehrer. "Docente de Português na Universidade de Kassel e na Volkshochschule Kassel", also Dozent. --93.104.51.102 07:23, 4. Mai 2015 (CEST)

Immenstaad "am Bodensee" - Namenszusatz auch auf der englischsprachigen Wikipedia Seite hinzufügen[Bearbeiten]

Bitte fügen Sie den Namenszusatz: "am Bodensee" auch bei dem englischsprachigen Artikel über Immenstaad am Bodensee ein. Es ist eine offizielle Ortsbezeichnung und der Ort hat das Recht, diesen Zusatz zu führen. (nicht signierter Beitrag von Nicolazindler (Diskussion | Beiträge) 12:26, 4. Mai 2015 (CEST))

Beantragt. --тнояsтеn 13:00, 4. Mai 2015 (CEST)

Löschantrag Artikel MUED[Bearbeiten]

Ich habe den Artikel MUED erstellt. Am 24.4. wurde ein Löschantrag formuliert und die enzyklopädische Relevanz in Frage gestellt. Ich (und einige andere) haben an entsprechender Stelle dagegen argumentiert. Die 7 Tage sind rum und etliche Löschanträge des selben Tages sind bereits abgearbeitet. Wenn ich die Löschregeln richtig verstehe, soll weder ich als Autor noch der Antragsteller sondern ein dritter Admin die Diskussion bewerten. Darum bitte ich höflichst, wenn jemand Zeit findet. Danke!--Bob Ross Is King (Diskussion) 20:14, 4. Mai 2015 (CEST)

Wirtschaftsagentur Wien[Bearbeiten]

Hallo,

ich versuche erfolglos, unsere Unternhehmensseite zu aktualisieren. (Wirtschaftsagentur Wien). Die auf Wikipedia angezeigten Informationen sind nicht mehr korrekt, da sich unser Unternehmen intern neu aufgestellt hat. Wenn ich versuche, den Text zu ändern, wird er jedesmal deaktiviert/gelöscht - mit dem Hinweis, dass Werbung nicht erlaubt ist. Ich möchte lediglich falsche Informationen korrigieren. Bitte um Info, wie ich weiter vorgehen soll.

Danke. Karin Brachtl, Wirtschaftsagentur Wien. (nicht signierter Beitrag von 80.75.251.114 (Diskussion) --He3nry Disk.)

Hallo Karin, Du verbesserst aber auch nichts. Deine Edits zerballern alle Formate, Du ersetzt Sätze im Stile eines Lexikons (was wir hier haben) durch Sätze aus irgendeinem Werbeblabla (was wir hier nicht wollen) und Du änderst nicht einzelne Fakten, sondern den gesamten Text. Da musst Du Dich nicht wundern, wenn das mal zunächst niemand mag. Darf ich vorschlagen, dass Du auf der Diskseite des Artikels oder bei den Benutzern, die Dich da revertieren, jeweils die einzelnen Punkte ansprichst, die zu korrigieren wären. Dann wird Dir sicher jemand eher helfen als Dich revertieren, --He3nry Disk. 09:48, 5. Mai 2015 (CEST)

Gymnasium in den Filder Benden[Bearbeiten]

Hallo, am 23. März 2015 um 22:55 Uhr wurde der Artikel unserer Schule https://de.wikipedia.org/wiki/Gymnasium_in_den_Filder_Benden durch einen unbekannten Benutzer unpassend geändert. Unter dem Punkt Schulleiter und Arndt van Huet wurde der Punkt "geriet unter Schülern, wegen Einschränkung der traditionellen Mottowoche in Kritik" hinzugefügt. Ich bitte Sie, meine überarbeitete Version zu sichten und eventuell die bearbeitete Version vom 23. März 2015 komplett zu löschen. Vielen Dank (nicht signierter Beitrag von Testerdesganzen (Diskussion | Beiträge) 15:36, 5. Mai 2015 (CEST))

Gesichtet ist es inzwischen; Versionslöschung hielte ich für übertrieben. --Amberg (Diskussion) 15:43, 5. Mai 2015 (CEST)

Diskussion:Olaf Schubert[Bearbeiten]

Moin, könnten ein paar Admins die oben genannte Diskussion bitte noch im Auge behalten. Da gibt es einen Benutzer, der nach eigener Aussage für Herrn Schubert spricht. Bezüglich der Klarnamensnennung und möglicherweise auch wegen anderer Aspekte des Artikels (so richtig verstehe ich die kreisenden Wortkilometer irgendwie nicht mehr) kündigt er anwaltliche Schritte an (nicht durch ihn, sondern durch das Management). Gruß Schraubenbürschchen (Diskussion) 16:16, 5. Mai 2015 (CEST)

Inzwischen ist das Management sowohl im Artikel, als auch auf der Diskussion aufgeschlagen: Benutzer:Mbs3000. Auf der Schubert-Disk habe ich um Benutzerverifizierung gebeten. --Schraubenbürschchen (Diskussion) 14:01, 6. Mai 2015 (CEST)
Verifizierung soll wohl erfolgt sein. --Schraubenbürschchen (Diskussion) 14:30, 6. Mai 2015 (CEST)

Bitte Ulan Bator löschen -Verschiebewunsch (viel Lesen und evtl. "verbrannte" Finger inklusive) (erl.)[Bearbeiten]

Ich suche einen Admin der darauf Lust hat. Der aktuelle Artikelname der mongolischen Hauptstadt lautet Ulaanbaatar. Für die meisten dürfte diese Schreibweise exotisch sein (ich kopiere sie immer, um mich nicht zu verschreiben). Abgesehen von Atlanten mit landesüblichen Ortsnamen und Reiseführern - verwenden nahezu alle deutschsprachigen Medien eine der beiden Schreibweisen: Ulan Bator oder Ulan-Bator. Für beide existieren Weiterleitungen. Eine der beiden - vorzugsweise Ulan Bator - sollte gelöscht werden um den Artikel dorthin zu verschieben.

Ich kann das nicht selber erledigen, deshalb bitte ich einen Admin darum. Normaler Weise ist das ein Fall für einen LSA, das wäre aber in diesen Fall nicht fair:

Es gibt dazu eine längere Diskussion über den Namen (von 2005 bis 2010 jährlich, 2014 und aktuelle erneut), ein verkorkst Umfrage von 2010, eine Beschwerde gegen meine Person aus dem gleichen Jahr und diverse verstreute Diskussionen. Danach wurde das Lema gesperrt. Diverse frühere Akteure haben sich aus diesen Streit zurück gezogen - die Diskussion kam für 3 Jahre zum erliegen. Manche User sind nicht mehr hier aktiv.

Der Hauptgrund warum der Artikel unter diesen exotischen Lema aufgeführt ist, ist die Tatsache, dass relativ wenig über die Stadt geschrieben wird und deshalb "Ulan Bator" im Leipziger Wortschatzlexikon nur HK 17 (84 Treffer) erreicht. Für Ulan-Bator sind es 34 (HK 18) und Ulaanbaatar 25 Treffer (HK 19). Die Befürworter von Ulaanbaatar interpretieren die Häufigkeitsempfehlung als Regelung und ignorieren den Ersten Satz. Der eigentliche Grund dürfte aber eine – von mir und vielen anderen nicht verstandene - political correctness sein.

Fakt ist: Mit kurzen Unterbrechungen heißt der Wikipedia-Artikel seit 10 Jahren Ulaanbaatar. Aber: Trotz gewachsener Bedeutung (google Treffer Nummer eins von „Ulan Bator“ in allen Schreibweisen) hat sich der deutsche Sprachgebrauch – und der des [Auswertigigen Amtes] nicht der Wikipedia angepasst. Ich möchte, dass enzyklopädische Grundsätze beachtet werden. Eine Enzyklopädie bildet die Welt ab und nicht anders herum. In diesen Fall muss lediglich Ulan Bator gelöscht werden. Das Verschieben des Artikels mache ich gern. Danke. --Aineias © 22:16, 5. Mai 2015 (CEST)

als Privatier: Bin inhaltlich dagegen und gegen diese Weise das zu veranlassen. Wo auf der verlinkten Diskussion nochmal ist der neue Konsens nachzulesen? In dem Beitrag von 11:37, 3. Mai 2015? … «« Man77 »» Wiki loves signatures 22:40, 5. Mai 2015 (CEST)
Es gibt keinen Konsenz! Wie auch, seit Jahren werden alle Argumente für Ulan Bator ignoriert und mit immer den gleichen Argumenten überdeckt. Es ist auch kein Konsenz zu erwarten, sonst hätte ich ihn auch erwähnt. Es ist eine Entweder-Oder-Entscheidung. Aber wenn du es wissen möchtest: Über die Jahre gezählt ist die Merhheit der Diskutanten (auch ohne IP) für die Umbenennung nach Ulan Bator. --Aineias © 23:22, 5. Mai 2015 (CEST)
Für diese Frage ist die Artikeldiskussionsseite zuständig, dort ist ein Konsens für eine Verschiebung notwendig. Da das seit etlichen Jahren bestehende Lemma "Ulaanbaatar" aber einzig namenskonventionskonform ist ("Ulan Bator" hat nur HK 17, die Häufigkeit ist also sogar rückläufig), wird es einen solchen Konsens nicht geben. Somit kann keine Verschiebung erfolgen. MBxd1 (Diskussion) 23:28, 5. Mai 2015 (CEST)
Interessanter Weise lesen alle Diskutanten der "Ulan Bator"-Fraktion die Namenskonvention anders. Es sind sehr bewusst an mehreren Stellen offene Formulierungen gebraucht worden. Mein Dir gegenüber leicht gereizter Schreibstiel hat sicher auch etwas damit zu tun, dass mich dieses: "ich kann richtig lesen - ihr nicht" ärgert. Gute Nacht. --Aineias © 00:39, 6. Mai 2015 (CEST)
Die meisten Exonymfreunde geben ziemlich offen zu, dass sie die bestehenden Namenskonventionen ablehnen. Das Bestehen auf "Lücken" und Auslegungsoptionen (wie bei Dir) kommt deutlich seltener vor. MBxd1 (Diskussion) 00:55, 6. Mai 2015 (CEST)

Schön wie hier gleich mit dem Kampfbegriff "political correctness" agiert wird, um den Gegner mundtot zu machen. Eigentlich kann man an dieser Stelle schon aufhören zu diskutieren. Eas geht nicht um den Austausch von Argumenten und der Erzielung eines Kompromisses oder eines Konsenses. Es geht einzig um den Sieg über den Gegner. Mit einer gemeinschaftlich erstellten Enzyklopädie hat dieses Vorgehen nichts zu tun.
. "Eine Enzyklopädie bildet die Welt ab und nicht anders herum." Genau, und das bedeutet Ulaanbaatar.
Und es hat eben nichts mit "political correctness" zu tun, wenn man die korrekte Bezeichnung von Orten verwendet und nicht eine durch falschen Sprachgebrauch entstandene. Liesel 07:18, 6. Mai 2015 (CEST)

Ohne Konsens/Meinungsbild/Änderung der Namenskonventionen o.ä. wird kein Admin das verschieben (oder durch Löschung eine Verschiebung ermöglichen). Admins haben nun mal keine inhaltliche Entscheidungskompetenz in solchen Fragen. --Orci Disk 14:49, 6. Mai 2015 (CEST)
Eben, hier falsch und daher erledigt.
Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. Cymothoa 14:54, 6. Mai 2015 (CEST)

Wiktionary down?[Bearbeiten]

Hallo, ich habe mit mehreren Geräten keinen Erfolg, beim Versuch das de-Wiktionary aufzurufen. Gibt's ein Serverproblem? Weiß einer was? Hab nur ich das Problem? --Emergency doc (Disk) 10:11, 6. Mai 2015 (CEST)

https://de.wiktionary.org/ → kein Problem. --тнояsтеn 10:13, 6. Mai 2015 (CEST)
bei mir klappt es auch. --Zollernalb (Diskussion) 10:16, 6. Mai 2015 (CEST)
Hmmm... Ich kriege nur eine weiße Seite mit meiner Geo-IP Information angezeigt:Geo = {"city":"Schwerte","country":"DE","lat":"51.XXXXXX","lon":"7.XXXXXX","IP":"xx.xxx.xxx.xxx"} --Emergency doc (Disk) 10:21, 6. Mai 2015 (CEST)
Bei mir alles normal. Bei WP:AUS fragen? −Sargoth 10:43, 6. Mai 2015 (CEST)
Browsercache gelöscht? Was passiert beim Aufrufen der http-Seite (http://de.wiktionary.org/)? Wird zu https weitergeleitet? --тнояsтеn 10:47, 6. Mai 2015 (CEST)
Siehe Wikipedia:Fragen_zur_Wikipedia#Mobilseite_defekt.3F, das scheint wohl ein Problem mit der Mobilversion zu sein. -- Liliana 11:36, 6. Mai 2015 (CEST)
Jetzt wo Du es sagst: Ich habe tatsächlich Smartphone und Tablet benutzt. Dann kann man das hier wohl erledigen und ich frage mal bei den Technikern an. Gruß --Emergency doc (Disk) 11:43, 6. Mai 2015 (CEST)

Sollte lt. [10] wieder gehen. --тнояsтеn 13:48, 6. Mai 2015 (CEST)

Danke, ich erle mal.--Emergency doc (Disk) 14:17, 6. Mai 2015 (CEST)
Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. Emergency doc (Disk) 14:17, 6. Mai 2015 (CEST)

sperre[Bearbeiten]

Bitte meinen benutzer löschen/sperren Autofanie (Diskussion) 15:22, 6. Mai 2015 (CEST)

@Autofanie: Erledigt. Melde Dich, wenn Du es Dir anders überlegt hast und den Account wieder nutzen möchtest. Bis dahin, Yellowcard (D.) 15:26, 6. Mai 2015 (CEST)


Ich halte diese Anfrage für abgeschlossen. Yellowcard (D.) 15:26, 6. Mai 2015 (CEST)