Wikipedia:Bibliotheksrecherche/Anfragen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche


Abkürzung: WP:BIBR/A, WP:BIBRA
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit einem Tag mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?


Die Texte, die über diese Seite zur Verfügung gestellt werden, dienen der Erstellung, Verbesserung, Korrektur und Überprüfung von Wikipedia-Artikeln. Sie sind zwar Privatkopien (§ 53 UrhG), aber ausdrücklich nicht zum rein privaten Gebrauch bestimmt und sollen keineswegs die Anschaffung von Literatur zu persönlichen Zwecken ersetzen. Sinn und Zweck dieser Seite ist, sich im Rahmen der einzelnen Autoren zur Verfügung stehenden Literatur, Datenbanken und Bibliothekszugängen die Arbeit an Wikipedia zu erleichtern.

Es wird empfohlen, gemeinfreie Literatur (in der Regel: Autor ist länger als 70 Jahre tot) bei Wikimedia Commons oder im Internet Archive hochzuladen.

Zum Bibliographieren von Digitalisaten siehe Wikisource: Bibliographieren.

Kanadischer Biber, Lithographie von John James Audubon
Fleißig wie die BIBA: Hier wird bestellt, gefällt und rangeschafft.

Inhaltsverzeichnis

Mission Scientifique au Mexique et dans l'Amerique Centrale[Bearbeiten]

Ich habe generelle Fragen zu Mission Scientifique au Mexique et dans l'Amerique Centrale? Wie man hier sieht gibt es von Band 3 zwei Teile. Der erste Teil erschien von 1870 bis 1909 und besteht aus 18 Heften (livres). Der zweite Teil erschien zwischen 1881 und 1883 und bestand aus 3 Heften. Ich gehe davon aus, dass Band 3 die Zoologie behandelt (Recherches zoologiques) und davon wiederum nur die Reptilien und Amphibien. Band 1 scheint die Geologie behandelt zu haben hier. Keine Ahnung wie viele Bände, Hefte oder Teile es gab. Dann scheint es noch weitere Bände über Geschichte und Archeologie (Recherches historiques et archeologiques), Sprache (Dictionnaire de la langue Nahutal ou Mexicaine, Band 2), Tierwelt (Recherches Zoologiques a l'Histoire de la Faune de l'Amerique Centrale et du Mexique (Paris) part 5: 1–368), 6 Band über Tausendfüßer und Insekten (Myrapodes et les Insectsun), Botanik (Recherches botaniques). Auch Weichtiere (terrestrial and fluviatile Molluscs) schienen behandelt worden zu sein. Nicht klar ist mir ob Säugetiere und Vögel auch einen Band hatten.

  • Kann man herausfinden, wie viele Bände herauskamen?
  • Wann erschien jeder Band bzw. jedes einzelne Heft (livres) genau?
  • Wie viele Seiten hatte jedes Heft (nicht der Band)? z.B. Reptilien und Amphibien Heft 1 aus dem Jahre 1870 S. 1-???
  • Wer war jeweils der Autor des Heftes? Z. B. Auguste Duméril, Marie Firmin Bocourt, François Mocquard, Paul Louis Antoine Brocchi bei Reptilien und Amphibien. Auguste Dollfus, Eugène de Mont-Serrat bei Geologie etc. Es scheint ja mehre Bearbeiter je nach Themengebiet gegeben zu haben auch hier zu sehen. (These relate to the terrestrial and fluviatile Molluscs, by MM. Fischer and Crosse; to the Orthopterous Insects and Myriapods, by M. Henri de Saussure; and to the Reptiles and Batrachians, by MM. Auguste Duméril and Bocourt.

Was war die Rolle von Henri Milne Edwards in dem Projekt (nur Zoologie)? Wer waren die andere Auftraggeber? -- Earwig (Diskussion) 13:11, 1. Apr. 2013 (CEST)

Klicke hier mal auf Bände anzeigen. Da in Paris erschienen, dürfte die Bibliothèque nationale de France die Reihe vollständig gesammelt haben, sie ist leider im Katalog nur mit Stichwortsuche zu finden. Die Einträge dort sind nicht detailliert genug, um alle Deine Fragen zu beantworten. --HHill (Diskussion) 14:17, 1. Apr. 2013 (CEST)
Als Ansatz, wie bei Junk zitiert: Nissen ZBI, 1198 & 4694. => Claus Nissen: Die zoologische Buchillustration. Ihre Bibliographie und Geschichte. 2 Bände (Bd. 1: Bibliographie. Bd. 2: Geschichte.). Hiersemann, Stuttgart 1969–1978. --Woches 18:51, 1. Apr. 2013 (CEST)

in Arbeit  Ich kann mich gerne mal damit beschäftigen, aber das geht nicht von jetzt auf gleich. Ich werde mir alle Hefte und Bände mal persönlich anschauen, Katalogeinträge sind manchmal unvollständig und ungenau. Da es auch in mein Interessensgebiet fällt, nehme ich mich der Sache gern an. Nur wie gesagt, ich muss das alles erst zusammentragen. Schöne Grüße, -- Doc Taxon @ Discussion 07:27, 3. Apr. 2013 (CEST)

selbst einzelne Online-Versionen sind unvollständig. Ich werde jeden Band selbst einsehen. Die folgenden Daten sind noch in Bearbeitung. -- Doc Taxon @ Discussion 09:50, 3. Apr. 2013 (CEST)
Da mich sowas auch immer brennend interessiert, hatte ich gleich mal in die Europeana geschaut, was denn dort schon vh. ist; fand dort dann noch diesen Eintrag:
allgemein und bei Gallica. Gruß, --Emeritus (Diskussion) 18:47, 12. Apr. 2013 (CEST)

Mission scientifique au Mexique et dans l'Amérique centrale.[Bearbeiten]

< Daten noch in Bearbeitung >

  • Manuscrit dit mexicain n° 2 de la Bibliothèque impériale. Paris 1864. 22 nr.
  • Programme d'instructions sommaires sur la médecine. par Félix Hippolyte Larrey (1808–1895). Paris 1864. 15 S.
  • Recueil d'instructions. Paris 1864.
    • Archéologie. Épigraphie. – Linguistique. par Léonce Angrand (1808–1886). 4 S.
    • Note de M. César Daly pour la Commission scientifique du Mexique. par César Daly (1811–1894). 11 S.
    • Programme d'instructions sommaires. par Charles Brasseur de Bourbourg (1814–1874). 7 S.
    • Esquisses d'histoire, d'archéologie, d'ethnographie et de linguistique. par Charles Brasseur de Bourbourg (1814–1874). 43 S.
    • Instructions sommaires. 18 S.
    • Programme d'instructions sommaires.
      • Anthropologie. Étude des caractères physiques des races mexicaines. 7 S.
      • Médecine. par Félix Hippolyte Larrey (1808–1895). 12 S.
      • Zoologie. 3 S.
      • Botanique. 2 S.
      • Botanique. 5 S.
      • Géographie. 3 S.
      • Géologie. 4 S.
      • Exploration des gites de minerais métallifères et autres substances minérales employées dans les constructions et l'industrie. 6 S.
      • Météorologie a Physique du Globe. 5 S.
    • Projet de programme pour la section d'industrie , commerce et travaux publics. par Michel Chevalier (1806–1879). 7 S.
  • Archives de la commission scientifique du Mexique.
    • Bd. 1. Paris 1864. 467 S.
    • Bd. 2. Paris 1865. 499 S.
    • Bd. 3. Paris 1867. 540 S.
  • Géologie.
    • ✔ Ok Voyage géologique dans les républiques de Guatemala et de Salvador. par Auguste Dollfus-Gros (1840–1869) et Eugène de Mont-Serrat (1840–1917). Paris 1868. 539 S., 18 Tafeln.
      • I. Itinéraire descriptif. S. 1–76, 1 tab.
      • II. Géographie physique, climatologie, météorologie. S. 77–175.
      • III. Géologie générale. S. 177–287.
      • IV. Des volcans et des phénomènes volcaniques. S. 289–513.
    • ✔ Ok Description des anciennes possessions mexicaines du Nord. par Edmond Guillemin-Tarayre (1832–1920). Paris 1871. 216 S., 19 Tafeln.
      • I. Aperçu géographique de la Nevada. S. 1–18.
      • II. Constitution géologique de la Nevada. S. 19–42.
      • III. Les districts miniers de la Nevada. S. 43–70.
      • IV. Suite des districts miniers de la Nevada. S. 71–96.
      • V. Procédés métallurgiques de la Nevada. S. 97–122.
      • VI. Haute Californie. Géographie. – Climat. – Productions naturelles. S. 123–160.
      • VII. Constitution géologique de la Haute Californie. S. 161–200.
      • VIII. Étude des filons aurifères de la Sierra-Nevada. S. 201–216. < endet in sämtlichen Exemplaren mitten im Text >
  • Linguistique.
    • ✔ Ok Manuscrit Troano. Études sur le système graphique et la langue des Mayas.
    • ✔ Ok Grammaire de la langue nahuatl ou mexicaine. par Rémi Siméon (1827–1890). Paris 1875. 273 S.
    • ✔ Ok Dictionnaire de la langue nahuatl ou mexicaine. par Rémi Siméon (1827-1890). Paris 1885. 710 S.
  • Recherches zoologiques pour servir a l'histoire de la faune de l'Amérique centrale et du Mexique.
  • Recherches botaniques.
  • Recherches historiques et archéologiques.
    • ✔ Ok Teil 1: Histoire. Mémoires sur la peinture didactique et l'écriture figurative des anciens mexicaines. publiées sous la direction de Ernest Hamy (1842–1908), par Joseph Aubin (1802–1891). Paris 1885. 106 S., 5 Tafeln.

Aachener Schöffenstuhl[Bearbeiten]

Ich hab wieder Mal eine Anfrage: Ich hab einen Artikel über Fritz Grass, den Geschäftsführer der Zentrumsfraktion im Preußischen Landtag in den späten 1920er und frühen 1930er Jahren, geschrieben. Da über seinen frühen Lebensweg in der Fachliteratur nichts zu finden ist würde mich, wieder mal, interessieren, ob in seiner Dissertation ein selbstverfasster Lebenslauf enthalten ist, der hierzu einige Informationen liefert. Der Titel lautet Der Aachener Schöffenstuhl. Ein Beitrag zur Verfassungsgeschichte der freien Reichsstadt Aachen, 1920. Wenn ich das richtig gesehen habe ist die Diss nur in der Nationalbibliothek in Leipzig vorhanden sowie in zwei Spezialbibliotheken in bonn und Münster (wohl die Bibliotheken der Historischen Fakultäten der betreffenden Unis). [1]. Kommt da jemand ran?Zsasz (Diskussion) 22:47, 8. Nov. 2013 (CET)

musst aufpassen, dass Du nicht den Artikel aus der Zeitschrift d. Aachener Geschichtsvereins erwischst, da sind nämlich diese zusätzlichen Angaben natürlich nicht vorhanden. Vielmehr bekommt man die Diss. nur am Institut für Geschichtswissenschaft / Abt. Rheinische Landesgeschichte. Ich werde da mal anfragen. Grüße, -- Doc Taxon @ DiscI ♥ BIBR – 08:46, 9. Nov. 2013 (CET)

Farah Mohamed Jama Awl/Faarax Maxamed Jaamac Cawl[Bearbeiten]

Obigen Artikel würde ich gern noch ausbauen. Bitte die möglichen Schreibweisen beachten.

Leut englischer WP gibt es noch folgende Quelle:

  • ✔ Ok Horn of Africa Volume 15, 1997, S. 72 OCLC 3936168

Die folgenden zwei, etwas trickreichen und zeitaufwendigen, Anfragen habe ich in der englischen Wikipedia gestellt. Hier also nur zur Vollständigkeit, falls jemand zufällig Zugriff darauf hat:

Laut dieser Fußnote gibt es in der Zeitung einen Nachruf im

allerdings ist das anscheinend im Selbstverlag, ein dickes Buch und ich weiß nicht genau, wo im Buch etwas über Awl zu finden ist.

Danke und Grüße, ElRakı ?! 16:44, 8. Dez. 2013 (CET)

Horn of Africa ist ZDB-ID 442648-4 (die Besitznachweise der ZDB stimmen nicht, die BSB hat es z. B. unter Signatur 4 W 79.78-13/17). --тнояsтеn 19:03, 8. Dez. 2013 (CET)
The Independent: ZDB-ID 16638-8 --тнояsтеn 19:11, 8. Dez. 2013 (CET)

bei Nr. 3 bin ich mir nicht sicher, ob ich das hinkrieg. Aber Nr. 1 und 2 habe ich schon mal bestellt. -- Doc Taxon @ DiscI ♥ BIBR – 17:31, 9. Dez. 2013 (CET)


Danke Doc Taxon, gibt es schon neues? Laut en:User:Atethnekos ist beim Independent nichts zu finden, aber eine zweites Augenpaar kann nicht schaden ;) Dafür habe ich über scribd in Governance : the scourge and hope of Somalia einen neuen Verweis gefunden: See Farah's obituary in the Guardian of May 18 Falls also jemand Zugriff hat auf

wäre ich dankbar :) Grüße, ElRakı ?! 22:56, 16. Dez. 2013 (CET)

im Independent gibt es wirklich keine Erwähnung. Ich melde mich hierzu noch einmal -- Doc Taxon @ DiscI ♥ BIBR – 21:41, 18. Dez. 2013 (CET)
Der Artikel von The Guardian ist angekommen und der Artikel damit erweitert. Danke Doc Taxon! Grüße, ElRakı ?! 20:44, 6. Jan. 2014 (CET)

Ich habe eben den Artikel mit Governance: the scourge and hope of Somalia und Horn of Africa etwas verbessern können. Danke Doc Taxon. Bei letzteren ist ein Zitat aus einer Veröffentlichung, bei der möglicherweise noch mehr steht:

  • Mohamed, Kalthoum I. (1993). Halima Jama Nooh: A Tribute by Kalthoum I. Mohamed. London, UK
zitiert von en:Ali A. Abdi: The Rise and Fall of Somail Nationalism. In: Horn of Africa. Volume XV, Nr. 1, 2, 3, 4, Dezember 1997, S. 59 f. ISSN 0161-4703

Allerdings finde ich dazu absolut gar nichts, nicht mal einen Hinweis auf den Autor Kalthoum I. Mohamed. Die einzige Möglichkeit sehe ich darin, Ali A. Abdi anzuschreiben, worauf ich eigentlich weniger Lust habe. Oder hat jemand von euch eine weitere Idee? Grüße, ElRakı ?! 21:29, 17. Jan. 2014 (CET)

@ElRaki: - hier konnte ich auch nichts finden. Ist das überhaupt mal publiziert worden? -- Doc Taxon @ Disc♥ BIBR ♥ – 16:20, 1. Mär. 2014 (CET)

Holger Starke[Bearbeiten]

Hallo werte Bibliothekswühlmäuse :) Ich wünsche Euch ein Frohes Neues Jahr und einen entspannten Verlauf von 2014. Für den Artikel Holger Starke gibt es eine Buchbesprechung in der Zeitschrift für Unternehmensgeschichte seiner Dissertation. Mich würde diese Besprechung in Gänze interessieren. Natürlich wäre es ein Sahnehäubchen, wenn jemand an der TU Chemnitz einen Blick in seine Dissertation Vom Brauhandwerk zur Brauindustrie. Die Industrialisierung der Bierbrauerei im Großraum Dresden im Kontext der Industrialisierung des sächsischen Braugewerbes (1800 - 1914) werfen könnte und mir die dortigen Personenangaben zukommen ließe :) --Markus S. (Diskussion) 16:33, 5. Jan. 2014 (CET)

Buchbesprechung kommt. --тнояsтеn 16:44, 5. Jan. 2014 (CET)
Dies hat zumindest fast denselben Titel wie die Dissertation. Ich schau’s mir mal an. Gruß --Schniggendiller Diskussion 16:48, 5. Jan. 2014 (CET)
Große Teile sind online einsehbar: http://books.google.de/books?id=f2ELpnhwul0C&printsec=frontcover --тнояsтеn 16:52, 5. Jan. 2014 (CET)
Wow, so schnell die Reaktion :) Bei google bin ich auch schon fündig geworden. Mir geht es darum, ob in der Dissertation der komplette Lebenslauf von Holger Starke vorhanden ist, damit der Artikel zu ihm noch ein wenig unterfüttert werden kann. So sieht er halt noch ein wenig dürftig aus. --Markus S. (Diskussion) 16:59, 5. Jan. 2014 (CET)
Im Bibliothekskatalog der TU Chemnitz finde ich allerdings auch nur das o.g. Buch. Ein Werk "Vom Brauhandwerk zur Brauindustrie" gibt es nicht. --тнояsтеn 17:01, 5. Jan. 2014 (CET)
Zumindest das Inhaltsverzeichnis des von mir bzw. тнояsтеn verlinkten Werks ist komplett bei Google, biographische Angaben zum Autor scheinen in dem Buch nicht enthalten zu sein :-/ Gruß --Schniggendiller Diskussion 17:06, 5. Jan. 2014 (CET)
Hier der Link zur Promotion (16.04.2004). Nicht dass Ihr denkt, ich hätte mir den Titel aus den Fingern gezogen :) --Markus S. (Diskussion) 17:13, 5. Jan. 2014 (CET)
Die Rezension habe ich schon erhalten. Danke :) --Markus S. (Diskussion) 17:07, 6. Jan. 2014 (CET)

CenturyLink Center Omaha[Bearbeiten]

Hallo Leute, den obigen Artikel würde ich gern noch etwas erweitern, an zwei Quellen komme ich aber nicht ran:

  1.  Qwest Omaha Center. In: Convene: the journal of the Professional Convention Management Association. 2008, ISSN 1065-0938, S. 106–??, OCLC 26497075. Google Books
  2.  Lawrence Harold Larsen: Upstream Metropolis: An Urban Biography of Omaha and Council Bluffs. University of Nebraska Press, Lincoln 2007, ISBN 978-0-80-320602-1 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche). Hier fehlen nur die Seiten 404 und 408, die ich über Google Books nicht abrufen kann.

Bei 1. fehlt mir der gesamte Artikel, bei 2. nur die zwei Seiten. Danke an alle die bei BIBR/A mithelfen :) Grüße, ElRakı ?! 21:30, 21. Jan. 2014 (CET)

Nr.2 hab ich dir geschickt. --HylgeriaK (Diskussion) 14:55, 22. Jan. 2014 (CET)
Danke, ist im Artikel eingebaut. Grüße, ElRakı ?! 15:50, 23. Jan. 2014 (CET)

Asaphide Trilobiten[Bearbeiten]

Ich möchte die folgenden Artikel lesen:

  1. E.A. Balashova (1953). On the evolutionary history of the genus Asaphus in the Ordovician of the Baltic region: stratigraphy and fauna of the Ordovician and Silurian of the western part of the Russian Platform. Trudy Vsesoyuzhnogo Nauchno-lssledovadelskogo Geologorazvedechnogo Instituta, Novaya Seriya, Leningrad, 78, pp. 386–437 (in Russian). ZDB-ID 742857-1
  2. A.Yu. Ivantsov (2004). Classification of the Ordovician Trilobites of the Subfamily Asaphinae from the Neighbourhood of St. Petersburg. Palaeontological Institute, Russian Academy of Sciences, Moscow (60 pp. (in Russian)).
  3. V. Jaanusson (1953). Untersuchungen über baltoskandische Asaphiden. I. Revision der mittel-ordovizischen Asaphiden des Siljan Gebietes in Dalarna. Arkiv för Mineralogi och Geologi 1:377–464. ZDB-ID 566-6
  4. V. Jaanusson (1953). Untersuchungen über baltoskandische Asaphiden. II. Revision der Asaphus (Neoasaphus)-Arten aus dem Geschiebe des südbottnischen Gebietes. Arkiv för Mineralogi och Geologi 1:465–499. ZDB-ID 566-6
  5. V. Jaanusson (1956). Untersuchungen über baltoskandische Asaphiden. III. Über die Gattungen Megistaspis n.nom. und Homalopyge n.gen. Bulletin of the Geological Institutions of the University of Uppsala 36:59–78. ZDB-ID 762912-6

Vielen Dank, --Dwergenpaartje (Diskussion) 15:34, 23. Jan. 2014 (CET)

Die Zeitschrift Nr. 1 heißt wohl Труды Всесоюзного нефтяного научно-исследовательского геологоразведочного института. Also das Journal von dem was heute ВНИГРИ (http://www.vnigri.spb.ru/) ist. Und da isses schon: ZDB-ID 742857-1. --тнояsтеn 16:05, 23. Jan. 2014 (CET)
Der Autor von Nr. 2: Андрей Юрьевич Иванцов (Andrei Jurjewitsch Iwanzow). Bei den Veröffentlichungen finde ich nichts: [2]. --тнояsтеn 16:15, 23. Jan. 2014 (CET)
OK, bei Nr. 2 ist der Titel Определитель ордовикских трилобитов азафидного облика окрестностей Санкт-Петербурга. --тнояsтеn 16:24, 23. Jan. 2014 (CET)

Preussische Pfandbrief-Bank, Berlin. Die Geschichte ihrer 50 jährigen Entwicklung, 1862-1912[Bearbeiten]

Ich habe die Tage das interessante Buch Preussische Pfandbrief-Bank, Berlin. Die Geschichte ihrer 50 jährigen Entwicklung, 1862-1912 von 1912 gesichtet. In ihm findet sich ein halbes Dutzend sehr guter Bilder des Palais Borsig, insbesondere des inneren Ausbaus des Gebäudes. Da das Buch und die in ihm abgedruckten Bilder mehr als hundert Jahre alt sind, sind sie gemeinfrei.

Aus diesem Grunde wollte ich fragen/anregen, ob jemand der mehr vom sachgemäßen Scannen alter Bilder versteht als ich, die Photos bei Commons hochladen könnte, damit man sie in die zugehörigen Artikel (Palais Borsig, Voßstraße/Berlin, Preußische Pfandbriefbank, Ernst Borsig, Richard Lucae etc.) einarbeiten kann?

Vorhanden ist das Werk u.a. in:

  • Universitätsbibliothek Leipzig
  • Sächsische Landesbibliothek Leipzig
  • Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky
  • Universitätsbibliothek Kassel
  • Saarländische Biblithoek

Zsasz (Diskussion) 02:21, 26. Jan. 2014 (CET)

Da das Buch und die in ihm abgedruckten Bilder mehr als hundert Jahre alt sind, sind sie gemeinfrei. So kann man das aber nicht verallgemeinern. --тнояsтеn 10:50, 26. Jan. 2014 (CET)
Ich hatte das so verstanden, dass Photographien, zu denen kein Urheber bekannt ist, nach 100 Jahren als gemeinfrei gelten. Ebbo Demant druckt in seinem Buch über die Wilhelmstraße übrigens eines der Bilder des Borsig'schen Palais ab, wobei er einfach auf das obengenannte Buch als Quelle verweist.Zsasz (Diskussion) 13:20, 26. Jan. 2014 (CET)
Ja, es gibt hier (nicht auf Commons) die pragmatische Regelung bei Bildern, die älter als 100 Jahre sind, „sofern der Name des Urhebers oder dessen Todesdatum auch nach gründlicher Recherche in Suchmaschinen, Datenbanken und biographischen Nachschlagewerken nicht herausgefunden werden kann.“ Deswegen meinte ich oben, dass man das so allgemein nicht sagen kann, der Einzelfall muss geprüft werden. --тнояsтеn 14:38, 26. Jan. 2014 (CET) P.S. IANAL ;)

Diplomarbeit[Bearbeiten]

Eine Frage an die Spezialisten: Gibt es die Diplomarbeit von Tom Schnabel mit dem Titel Kleincomputer in der DDR. (Institut für Informatik/Fachbereich „Informatik und Gesellschaft“ der Humboldt-Universität zu Berlin, 1999) auch in gedruckter Form, passenderweise vllt. sogar schon eingescannt als PDF? Die Online-Version (http://waste.informatik.hu-berlin.de/Diplom/robotron/diplom/index.html) scheint mir nicht zitierfähig zu sein, da dort keine Seitenzahlen angegeben sind. Eine schnelle Suche hat leider nichts ergeben. Mich interessiert insbesondere, ob sich der Text in der Schlußbetrachtung bei der gedruckten und der Online-Version voneinander unterscheidet. Falls nicht, brauche ich lediglich die Seitennummer der Schlußbetrachtung - sonst den ganzen Text. Wäre sehr schön, wenn das jemand recherchieren könnte. Viele Grüße, Knurrikowski (Diskussion) 17:58, 29. Jan. 2014 (CET)

Ich finde mit dem KVK nur ein (nicht ausleihbares) Exemplar an der HU Berlin. --HHill (Diskussion) 07:51, 30. Jan. 2014 (CET)
Soll ich die einscannen?--kopiersperre (Diskussion) 13:34, 30. Jan. 2014 (CET)
Das wäre optimal :) Allerdings brauche ich lediglich die Schlußbetrachtung. Die ganze Arbeit als durchsuchbares PDF-Dokument wäre natürlich auch nicht schlecht :) Knurrikowski (Diskussion) 14:40, 30. Jan. 2014 (CET)

@Kopiersperre: gibt es hierzu Neuigkeiten? -- Grüße, Doc Taxon @ Disc♥ BIBR ♥ – 19:20, 28. Feb. 2014 (CET)

Habs vergessen.--kopiersperre (Diskussion) 19:24, 28. Feb. 2014 (CET)

@Kopiersperre: Machst Du's bitte trotzdem noch? Ich könnte es auch gebrauchen. Täte es Dir was ausmachen, die ganze Arbeit zu kopieren? Besten Dank und schöne Grüße, -- Doc Taxon @ Disc♥ BIBR ♥ – 21:06, 28. Feb. 2014 (CET)

Liste von Bildern von Max Frey 1874 im Landesarchiv Karlsruhe[Bearbeiten]

Zu Max Frey (Maler, 1874) existieren im Landesarchiv Karlsruhe drei Briefe aus dem Zeitraum 1912-1915 mit Beringer. Darin ist eine Liste von frühen Bildern (der Umfang ist unbekannt). Diese Angaben wären sehr interessant für die Vervollständigung des Werkverzeichnisses von Max Frey. Natürlich wären Kopien/Fotos der Briefe an sich interessant... Das Landesarchiv liefert keine Kopien: Es ist ein Besuch vor Ort notwendig. Falls jemand in der Nähe ist, Interesse und Zeit aufwenden kann, wäre das toll! Ich würde mich riesig freuen, wenn das jemand übernimmt! Falls die Briefe in Spitzschrift geschrieben sind, kann ich mich bei lesbaren Fotos/Kopien darum kümmern. --Flyingfischer (Diskussion) 07:22, 10. Feb. 2014 (CET) PS: mir ist Wikipedia:Keine Theoriefindung bekannt. Hier geht es um das Werkverzeichnis, das sonst nur bruchstückhaft rekonstruierbar ist.

Benutzer:Ireas ist auf WP:BIBR für Karlsruhe eingetragen, ansonsten könnte auch eine Anfrage auf WD:KA zielführend sein. --тнояsтеn 08:56, 10. Feb. 2014 (CET)

Gesucht: Mark Nuttall: Encyclopedia of the Arctic (zweiter Vorstoß)[Bearbeiten]

Wie im Abschnitt weiter oben erklärt, ist der erste Vorstoß im Sande verlaufen. Immerhin konnte mir jemand den ersten der drei Bände als PDF-Buch beschaffen. Nun ist es so, dass es eine Leseprobe bei Google Books gibt, die die meisten Seiten des dreibändigen Werks liefert (nur hin und wieder heißt es zwischen zwei Seiten In dieser Leseprobe fehlen einige Buchseiten. Kann man dieses Angebot, d.h. die dort verfügbaren Seiten, irgendwie als Datei abspeichern? Es gibt auch noch eine Vorschau bei Amazon (Blick ins Buch), aus der mit etwas Glück die bei der Google-Leseprobe fehlenden Seiten ergänzen kann. Wenn zum Schluss nur noch wenige Seiten des Gesamtwerks fehlen (zumindest Band 1 habe ich ja wie gesagt schon komplett), könnte ich damit leben (oder irgendwann die restlichen Seiten mal in der BSB aus dem gedruckten Werk einscannen). P.S. Für ein ListStip ist das Werk zu teuer (mindestens 400 Euro).--Ratzer (Diskussion) 07:43, 14. Feb. 2014 (CET)

http://book.huhiho.com/ wäre einen Versuch wert. --тнояsтеn 09:33, 14. Feb. 2014 (CET)
Du kennst den Google Books downloader? Du benötigst nur Greasemonkey (firefox-addon). http://userscripts.org/scripts/show/37933 --Minihaa (Diskussion) 13:51, 3. Mär. 2014 (CET)
Mal meinen Link angeklickt? ;) --тнояsтеn 13:58, 3. Mär. 2014 (CET)
So viel dazu :D --Minihaa (Diskussion) 15:01, 3. Mär. 2014 (CET)
Wie viel dazu? Bin noch nicht dazu gekommen. Ist aber auf meiner Liste. Und Dank an тнояsтеn für de Hinweis. Gruß,--Ratzer (Diskussion) 12:10, 7. Mär. 2014 (CET)
Und Dank natürlich auch an Minihaa.-Ratzer (Diskussion) 12:11, 7. Mär. 2014 (CET)

Jetzt habe ich Greasemonkey, Flashget und Flashgot heruntergeladen und installiert. Damit habe ich mir offensichtlich eine Scareware eingefangen, Avast konnte mich davor nicht bewahren. Jetzt muss ich mal sehen, ob und wie ich dieses Zeugs wieder loswerden. Windows-Fehler! Klicken Sie für eine sofortige Reinigung auf ok! Spyware im System gefunden! ... Jetzt beheben! Das sind keine Meldungen eines seriösen Programms. Scheiße! Übrigens habe mich mit Flashgot den Download des obigen Buchs versucht. Das Ergebnis waren ein paar kleine Dateinen ohne Dateiendung, intern wohl aber html. Nix brauchbares. Außer diese Scheiß Scareware.--Ratzer (Diskussion) 20:05, 9. Mär. 2014 (CET)

Alles scheinbar wieder unter Kontrolle, auch dank Malwarebytes. Bei der Generalreinigung gingen auch Flashget und Flashgot mit über Bord, die trau ich mich so schnell nicht mehr zu installieren. Ich weiß ja nicht genau, wo und wie ich mir die Scareware eingefange habe.--Ratzer (Diskussion) 23:26, 9. Mär. 2014 (CET)

Vegetation Mitteleuropas/ Höhenstufen[Bearbeiten]

Gibt es das Buch auch digital bzw. kommt da jamend ran? Mich interessiert generell Südbayern inklusive dem Bereich mit der Südfränkischen Alb. Speziell würde ich gerne wissen wollen, ob und - falls ja - wie darin Höhenstufen definiert werden.

  •  Heinz Ellenberg, Christoph Leuschner: Vegetation Mitteleuropas mit den Alpen: In ökologischer, dynamischer und historischer Sicht. 6. Auflage. UTB, Stuttgart 2010, ISBN 978-3825281045 (1357 Seiten).

--Ak ccm (Diskussion) 16:44, 31. Mär. 2014 (CEST)

Das Inhaltsverzeichnis ist dort einzusehen. Als eBook weder im SWB (Pflichtexemplar?) noch beim Verlag. --HHill (Diskussion) 17:08, 31. Mär. 2014 (CEST)
Danke fürs Nachschauen und den Link zum Inhaltsverzeichnis. --Ak ccm (Diskussion) 22:11, 31. Mär. 2014 (CEST)
Gedruckt sowohl in der UB als auch in der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg vorhanden. --HHill (Diskussion) 12:02, 1. Apr. 2014 (CEST)
Wenn du einige Seiten gescannt haben möchtest, könnte ich dir helfen. Im Inhaltsverzeichnis steht: 4.2.3 Höhenstufen der Waldvegetation Seite 86. Interessiert dich das oder andere Seiten? --Minihaa (Diskussion) 11:00, 7. Apr. 2014 (CEST)
Sorry, dass ich mich erst jetzt melde, Minihaa – hatte Deinen Beitrag leider übersehen. Danke für Dein Angebot: Das liest sich gut, genau das würde mich interessieren. Handelt es sich um eine Zeichnung und/oder erläuternden Text? Werden auch die Höhenstufen jenseits des Waldes behandelt (z.B. im nicht zwingend bewaldeten Flachland und über der Waldgrenze)? --Ak ccm (Diskussion) 08:58, 30. Jun. 2014 (CEST)

Pflanzengesellschaften, Ozeanitätsstufen[Bearbeiten]

Ich bin auf der Suche nach folgender Arbeit:

  • email   Eckehart Jäger: Die pflanzengeographische Ozeanitätsgliederung der Holarktis und die Ozeanitätsbindung der Pflanzenareale. In: Feddes Repertorium. 79, Nr. 3-5, 1968, ISSN 0014-8962, S. 157–335, doi:10.1002/fedr.19680790302. ✔ Ok

Danke fürs Beschaffen! --Ak ccm (Diskussion) 07:57, 19. Apr. 2014 (CEST)

Gibt's den u.a. Titel digital bzw. kommt da jemand ran?

  •  Rudolf Schubert, Werner Hilbig, Stefan Klotz: Bestimmungsbuch Der Pflanzengesellschaften Deutschlands. 1. Auflage. Spektrum Akademischer Verlag, 2001. Nachdruck 2009, ISBN 978-3827425843 (488 Seiten).

--Ak ccm (Diskussion) 23:15, 31. Mär. 2014 (CEST)

Imagawa Ujizane Abnahme dieses Artikels durch Qualitätssicherung / Editierung[Bearbeiten]

https://de.wikipedia.org/wiki/Imagawa_Ujizane (nicht signierter Beitrag von Hannes Ulbricht (Diskussion | Beiträge) 16:49, 4. Apr. 2014‎ (CEST))

zur Anfrage wurde bei Benutzer:Hannes Ulbricht nachgefragt.
Abschnitt bitte solange stehen lassen. Vielen Dank -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 17:26, 4. Apr. 2014 (CEST)
Imagawa Ujizane, jetzt in der Werkstatt 3 von Elmo Rainy day Benutzer:Elmo rainy day/werkstatt3.

Ein sehr langer und detalierter Artikel, den ich selber komplett aus dem Japanischen ins Deutsche übersetzt habe. Ich würde mich freuen, wenn sich das jemand mal anschaut!!!

Überschrift eingefügt Hannes U 22:28, 6. Apr. 2014 (CEST)
Wahrscheinlich wäre deine Anfrage unter Wikipedia:Redaktion Ostasien/Qualitätssicherung besser aufgehoben. Dort sollten die Leute sitzen, die sich mit der Thematik besser auskennen. Hier geht es im Wesentlichen darum, an konkrete (schwer zugängliche) Literatur aus Bibliotheken zu kommen. Ralf G. Diskussion 16:00, 7. Apr. 2014 (CEST)

Artikel aus Animatrix[Bearbeiten]

Sicherlich ein hoffnungsloser Fall, da bereits seit Anfang Februar in en.wp auf der dortigen BIBA-Seite unbeantwortet. Aber dennoch: Ich suche

  • Dan McLaughlin: Robert A. Mitchell: A Profile. In: Animatrix. A journal of the UCLA animation workshop, vol. 1, no. 2, November 1985.

Den Artikel Robert Mitchell (Animator) hab ich inzwischen so zusammengestoppelt, insofern eilt es nicht mehr allzu sehr, aber es nagt ein wenig an mir, dass da draußen mehr Infos zu ihm liegen und ich nicht rankomme. Vielleicht gibt es hier ja magische Biber (oder wenigstens ein „Nein, tut ins leid.“ ;-)). Viele Grüße, --Paulae 22:58, 6. Apr. 2014 (CEST)

i Info: ISSN 1069-2088 OCLC 456157819. --HHill (Diskussion) 23:18, 6. Apr. 2014 (CEST)
Auf [3] findest Du einen Link "Archives", mit weiteren Links zum Download der Hefte 1 bis 16. Leider, leider verbirgt sich dahinter nur ein immer gleiches PDF mit dem Text "Coming Soon". In den Bibliothekskatalogen habe ich die Zeitschrift für Deutschland nicht gefunden, aber die Harvard University hat sie ab der Erstausgabe. Oxford und Cambridge (UK) haben leider anscheinend nur No. 18. Die Lage ist aber nicht hoffnungslos, auf dieser Seite tummeln sich Biber mit besseren Kontakten über den Ozean als die NSA. --Cimbail (Diskussion) 08:45, 7. Apr. 2014 (CEST)
Oh, auf die Möglichkeit, dass es da eine Seite gibt, bin ich gar nicht gekommen. Wenn die die Beiträge sowieso online stellen wollen, frage ich dort der Einfachheit halber mal selbst per E-Mail an. Vielleicht schicken die mir ja den Artikel zu. Bis dahin kann das hier erst einmal auf Stand-by gehen. ;-) Ich melde mich, wenn ich eine Rückmeldung erhalten habe. --Paulae 20:44, 7. Apr. 2014 (CEST)

das ist aber in vol. 6, 1990-92. Das zieht sich, aber ich probier's mal. -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 11:31, 16. Apr. 2014 (CEST)

Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz[Bearbeiten]

Wieder mal was exotisches: Karl Fikuart: Die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz E.V.. In: Jan C. Joerden, Bodo Busch (Hrsg.): Tiere ohne Rechte?, Schriftenreihe des Interdisziplinären Zentrums für Ethik an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Springer 1999, S. 229-233, ISBN 978-3-540-66186-3 (Print), ISBN 978-3-642-58533-3 (Online), doi:10.1007/978-3-642-58533-3_24. Ich nehme auch gerne das ganze Buch, über die DFG krieg' ich es leider nicht, aber ich habe 5 MB Limit bei meinem Mailprovider. Danke, zumindest schon mal für's Nachschauen, --Dog silhouette.svg Cimbail - (Kläffen) 11:11, 19. Apr. 2014 (CEST)

in Arbeit  -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 08:10, 27. Apr. 2014 (CEST)

World Outlook Report 2006-2011: Shaving Brushes & Hairbrushes[Bearbeiten]

Für meine Neufassung des Artikels Rasierpinsel würde ich gerne folgende Online-Ressource einsehen: World Outlook Report 2006-2011: Shaving Brushes & Hairbrushes. Sie ist verfügbar über EBSCO Information Services, siehe etwa diesen Link. --Frank Schulenburg (Diskussion) 07:24, 23. Apr. 2014 (CEST)

Okay, was Du daraus genau brauchst, weißt Du sicher nicht konkret, denke ich mal. Ich glaube, Du müsstest mal bei den Kollegen auf en:WP:REX nachfragen. Ich wüsste jetzt auch keinen, der einen EBSCO-Zugang hat. Sorry, -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 09:42, 23. Apr. 2014 (CEST)

Rote Liste NRW, Pflanzen und Pilze[Bearbeiten]

Mich würde die RL NRW über Pflanzen und Pilze interessieren, also der erste Band des Fachberichts:

  •  Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) (Hrsg.): Rote Liste der gefährdeten Pflanzen, Pilze und Tiere in Nordrhein-Westfalen, Band 1: Pflanzen und Pilze. 4. Fassung. In: Fachbericht. 36, Recklinghausen 2011, ISSN 2197-7690 (536 Seiten).

Kommt da jemand ran? --Ak ccm (Diskussion) 13:20, 23. Apr. 2014 (CEST)

Die Tabellen von [4] kennst du schon? --тнояsтеn 14:15, 23. Apr. 2014 (CEST)
Yep, die stammen aber aus der 2. Auflage (Stand 2009). Zudem bin ich nicht nur an den Tabellen interessiert, sondern auch am allgemeinen Teil, in dem u.a. die Kategorien und deren Abgrenzung erläutert und ggf. (wenn das wie in Bayern gemacht wurde) einige sehr seltene Arten mit Bild vorgestellt werden. Den Teil mit den Pflanzen brauche ich übrigens nicht, mir geht's nur um die Großpilze. Nachdem ich eine ISSN für die Print- und Online-Ausgabe gesehen habe, hege ich die Hoffnung, dass jemand vlt. an das PDF rankommt. --Ak ccm (Diskussion) 10:32, 24. Apr. 2014 (CEST)
Hey Ak, hab Dir in der letzten Mail geschrieben, dass ich ein Buch für Dich hab. Was is nun? -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 15:23, 24. Apr. 2014 (CEST)

in Arbeit  -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 08:09, 27. Apr. 2014 (CEST)

Mir liegt die Druckfassung vor. Die Liste von 2011 für die Pilze ist unveränderter Nachdruck der Liste von 2009. Im Gegensatz zum übrigen Werk wurden auch die Kategorien nicht auf das neue System aktualisiert. Artporträts gibt´s auch keine, nur ein paar Bilder mit Legende.--Meloe (Diskussion) 13:30, 3. Jun. 2014 (CEST)

bitte um paar scans aus der SBB berlin potsdamerstr. —"der radio-händler" 1923/1924[Bearbeiten]

hallo, falls es jemanden gibt, der in berlins staatsbibliothek ein und aus geht, eine bitte, weil in sachen rundfunkgeschichte wp-mäßig tätig bin: unter diesem ZDB-ID 564045-3 link sehe ich, dass die rundfunkfachzeitschrift "der radio-händler" in der SBB liegt. in kölns unibib finden sich zahlreiche hefte aus den mittleren 1930er jahren. mich interessieren die ersten hefte, die nur in berlin liegen. 1923 und 1924, nur zwei, drei hefte vorerst, um ein gefühl dafür zu bekommen. den rest suche ich mir dann selbst beim nächsten mal in berlin heraus. danke! Maximilian (Diskussion) 14:21, 1. Mai 2014 (CEST)

Digitalisat gesucht[Bearbeiten]

  • Pistis Sophia : ein gnostisches Originalwerk des dritten Jahrunderts / aus dem Kopt. übers. In neuer Bearb. mit einl. Untersuchungen und Indices hrsg. von Carl Schmidt, Leipzig 1925.

Es gibt noch ein anderes Werk Schmidts von Hauniae 1925, welches digitalisiert vorliegt und leicht verwechselt wird. Es enthält ein deutsches Vorwort und den koptischen Text. Das Exemplar an der UB Tübingen ist leider ein Kartenspiel wegen der schlechten Papierqualität, so dass ich es nicht mitnehmen und selber digitalisieren kann, ich darf es nicht mal innerhalb der Bibliothek in einen anderen Raum zum Scanner nehmen. Mir bliebe ansonsten nur die kostenpflichtige Digitalisierung der 300 Seiten seitens der Uni zum Preis von 0,50 Euro pro Seite, also eine Investition von runden 150 Euro. Alleine schon um das brüchige Original zu schonen, sollte man diese wichtige und inzwischen gemeinfreie Übersetzung digitalisieren. Möglicherweise sind auch andere Exemplare in besserem Zustand und daher besser für einen Scan geeignet. Im Heidelberger Katalog konnte ich es nicht finden, es scheint nicht sehr verbreitet zu sein.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 14:02, 5. Mai 2014 (CEST)

Such doch mal im KVK, ich finde noch etliche andere Exemplare, allerdings kein Digitalisat (nur einzelne Nachdrucke). Was ist denn der Unterschied zur Kopenhagener Ausgabe, und welche der beiden wurde mehrfach wiederaufgelegt (und ins Englische übersetzt)? --HHill (Diskussion) 14:24, 5. Mai 2014 (CEST)
  • Carl Schmidt: Pistis Sophia neu herausgegeben mit Einleitung nebst griechischem und koptischem Wort- und Namenregister. Gyldendalsk Boghandel-Nordisk Forlag, Hauniae 1925. (deutsches Vorwort, koptischer Text)
  • Pistis Sophia : ein gnostisches Originalwerk des dritten Jahrunderts / aus dem Kopt. übers. In neuer Bearb. mit einl. Untersuchungen und Indices hrsg. von Carl Schmidt, Leipzig 1925.
  • Was es sonst noch so an Ausgaben gibt siehe Pistis Sophia Literaturverzeichnis + Links zu Digitalisaten.

Der Hauptunterschied: Das erste ist koptisch, das zweite deutsch. Wer jetzt aus welchem Text übersetzt hat kann ich natürlich nicht beantworten, jedenfalls wurde der koptische Text überarbeitet und noch an einigen Stellen verbessert und entsprechend die deutsche Übersetzung aktualisiert. Der koptische Text von Schwartze wird von Schmidt gelobt, jedoch war er mit dem Zeilenumbruch unzufrieden und die Restauflage wurde irgendwann eingestampft, so dass sie im Buchhandel nicht mehr erhältlich war. Logischerweise verkaufen sich koptisch-lateinische Texte nicht gerade reißend, ist also was für sehr wenige Spezialisten. Somit wurde der koptische Text 1925 neu herausgegeben und ich glaube es ist ist die bis heute maßgebliche Textausgabe. Dieses Werk ist im übrigen auf einer ausgesprochen hochwertigen Papierqualität gedruckt, deutlich heller als sonstige Bücher in diesem Alter und von einer sehr feinen und glatten Oberfläche, was sich auch im Digitalisat sehen lässt. Das Buch wirkt nach 90 Jahren noch ausgesprochen jugendlich. Die Ausgabe mit der deutschen Übersetzung hingegen ist von säurehaltigem Papier und stark gedunkelt und vergilbt, fast orange in der Farbe, dazu noch mit Gebrauchsspuren, an den Rändern angefressen und brüchig, ein rauhes Papier, mit losen Blättern, insgesamt in beklagenswertem Zustand. Wie sich genau die Übersetzung von 1925 zur Übersetzung von 1905 verhält, kann ich nicht genau sagen, dazu habe ich die Ausgabe von 1925 zu kurz in der Hand gehalten. Die meisten heute erhältlichen Texte und Übersetzungen sind nichts als Nachdrucke der Versionen von 1905 oder 1925 und vielleicht noch mit aktualisiertem Vorwort.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 05:04, 7. Mai 2014 (CEST)

Danke, damit wird es für mich klarer. Das Tübinger Exemplar muss ja wirklich in beklagenswertem Zustand gewesen sein, eine Entsäuerung und Restaurierung scheint da fast vordringlicher als eine Digitalisierung. Die UB Heidelberg hat laut digitalisiertem Zettelkatalog übrigens doch ein Exemplar, Signatur Q 4186-2 (o. ä., gesucht habe ich nach Pistis Sophia, dann eins zurückgeblättert). --HHill (Diskussion) 11:44, 7. Mai 2014 (CEST)
Es gibt noch ein zweites Exemplar in Tübingen bei den Philologen, dieses ist aber ein Ausdruck von einem Mikrofiche, sehr kontrastarm und an den Rändern so knapp, so dass es nicht für einen Scan taugt.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 21:00, 17. Mai 2014 (CEST)
Ich konnte inzwischen das Heidelberger Exemplar bekommen. Auch dieses ist sehr zerbrechlich, aber nicht in einem derart desolaten Zustand. --Giftzwerg 88 (Diskussion) 16:06, 4. Jul. 2014 (CEST)
Damit hier erledigt? Vermute mal, dass die übrige Auflage auf ähnlich schlechtem Papier gedruckt ist. Wen Du, falls nötig, für Digitalisierungsfördermittel ansprechen könntest, weißt Du ja. --HHill (Diskussion) 16:28, 4. Jul. 2014 (CEST)
Ich lass es hier noch offen, bis das Digitalisat abgeschlossen und hochgeladen ist.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 09:19, 6. Jul. 2014 (CEST)

Der Bote, 1912[Bearbeiten]

In der Zeitschrift für Kunstgeschichte, de Gruyter, 1951 finde ich folgende Quellenangabe: „Eine verwaiste deutsche Gemäldesammlung in Paris. Zum Tode von Adolphe Schloss", ,Der Bote', 7. 3.1912. Wer kennt die damals erscheinende Zeitschrift Der Bote, in welcher Bibliothek kann man sie einsehen?. Dank im Voraus. --Artmax (Diskussion) 09:57, 8. Mai 2014 (CEST)

Die Seite in der Zeitschrift für Kunstgeschichte (1951, 184) ist übrigens eine Bibliographie von Hans Jantzen. Vielleicht hilft das weiter, dass der Autor bekannt ist. Ralf G. Diskussion 10:27, 8. Mai 2014 (CEST)
Zeitschriften und Zeitungen mit dem Namen Der Bote gab es zu Hunderten. Und auch mit Datum 1912 bleiben da noch etliche über. --тнояsтеn 13:24, 8. Mai 2014 (CEST)
Ja, viele davon mit erkennbar christlicher (protestantischer) und/oder lokaler Ausrichtung. In der zitierten Bibliographie wird bei Erstnennung dieser Zeitschrift (Berlin) beigefügt, wohl der Erscheinungsort. --HHill (Diskussion) 14:26, 8. Mai 2014 (CEST)
Einen Berliner "Boten" dieses Jahrgangs konnte ich mal eben nicht ausmachen. Findet da jemand anderes irgendwo was? -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 16:19, 8. Mai 2014 (CEST)
Bin heute morgen auch schon abgestürzt (zeitlich hätte ja was aus Halle oder Sachsen gepasst); der nächste Schritt wäre dann der Blick in die zitierte Bibliographie, ob er Weiteres in der gesuchten Zeitschrift/Zeitung(? - wegen Tagesdatum 7.3.1912) veröffentlicht hätte. Auch das (Berlin) half jetzt nicht weiter. Und früher wäre ich mal an die Fortsetzungskartei der Stabi rangegangen. Sorry. --Emeritus (Diskussion) 21:30, 8. Mai 2014 (CEST)
Nur so als Gedanke: Vielleicht „Der Reichsbote.“ ZDB-ID 125879-5?? --Woches 09:48, 12. Jun. 2014 (CEST) Nebenbei (bzgl. mögliche Wochenzeitung): 7. März 1912 = Donnerstag.
"Der Reichsbote" mit negativem Ergebnis gecheckt. :(  -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 13:37, 21. Jul. 2014 (CEST)

Onlineartikel AccessScience Cirripedia[Bearbeiten]

Hallo! Hat jemand Zugriff auf diesen Artikel, bzw diese Seite:

Das wär toll. Vielen Dank. --TP12 (D) 12:33, 10. Mai 2014 (CEST)

i Info: Lt. DBIS gibt es Zugriff auf diese Datenbank leider nur über Hamburg. Ralf G. Diskussion 13:13, 10. Mai 2014 (CEST)

in Arbeit  -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 04:09, 12. Mai 2014 (CEST)

Jahrbuch für den Kreis Pinneberg[Bearbeiten]

Zur Aufklärung einer möglichen Verwechslung suche ich Dieter Beig: Auf der Suche nach einem Bildnis des Landdrosten 1865-67 Adalbert Graf Baudissin. In: Jahrbuch für den Kreis Pinneberg 37 (2004), ab S. 109 ISSN 0448-150X. Danke im voraus! --Concord (Diskussion) 10:43, 19. Mai 2014 (CEST)

Service: ZDB-ID 568915-6, --Dog silhouette.svg Cimbail - (Kläffen) 10:55, 19. Mai 2014 (CEST)

in Arbeit  -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 01:53, 20. Mai 2014 (CEST)

Die Lage der Angestellten und Arbeiter in der Rheinschiffahrt[Bearbeiten]

Ich habe einen kleinen Artikel über den Wirtschaftsfunktionär Hugo Scholz (Wirtschaftsfunktionär), in den 50er und 60er Jahren ein hohes Tier beim heutigen ThyssenKrupp Konzern, angefangen. Der Mann ist recht elusiv, so dass über seinen frühen Werdegang nur wenige Informationen in der allgemein zugänglichen Literatur zu finden ist. 1921 hat er eine Dissertation mit dem Titel Die Lage der Angestellten und Arbeiter in der Rheinschiffahrt vorgelegt. Diese ist in der Unviersitätsbibliothek Heidelberg und in der Staatsbibliothek in München vorhanden. Könnte jemand, der da ran kommt, mal reingucken, ob die Diss einen Lebenslauf enthält, aus dem man Details seines Ausbildungsganges (und wahrscheinlich auch zu seiner Kriegsteilnahme 1914-18) entnehmen kann und mir ggf. eine Kopie/Abschrift zur Verfügung stellen? Interessant wäre ggf. außerdem wer die Arbeit betreut hat und ob eine Widmung dring steht.Zsasz (Diskussion) 20:59, 21. Mai 2014 (CEST)

nee, gibt's an der BSB München nicht, sondern wirklich nur in Heidelberg. Für Heidelberg haben wir @Hartmann Linge: im Team. -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 16:37, 22. Mai 2014 (CEST)
Mmmh, ich wohne aktuell ziemlich nahe an der Humboldt-Universität und der Freien Universität...;-) Nach Heidelberg werde ich wohl erst Ende Juni/Anfang Juli wieder kommen. Aber dann kann ich gerne mal schauen, wenn es so lange warten kann... Beste Grüße, --Hartmann Linge (Diskussion) 17:28, 22. Mai 2014 (CEST)
Dauert noch einen Tag länger. Mein Bibliotheksausweis war abgelaufen und musste heute erst verlängert werden, so dass ich das Werk erst morgen im Lesesaal einsehen kann. --Hartmann Linge (Diskussion) 19:59, 8. Jul. 2014 (CEST)
Leider negativ. Kopie eines mit Schreibmaschine erstellten Skriptes ohne Bio, Einleitung, Widmung und sonstigen Schnickschnack. Selbst die Bibliographie lässt zu wünschen übrig... --Hartmann Linge (Diskussion) 18:16, 12. Jul. 2014 (CEST)

Carl Martin Laeisz und Paul Düyffcke in Rump 1[Bearbeiten]

Verehrte Bücherfreunde, falls jemand Zugang zum Hamburger Künstlerlexikon Rump Band 1 hat: Ich würde mich über die Einträge über den Dekorationsmaler Carl Martin Laeisz und den Maler Paul (oder F.C.) Düyffcke oder Düyffecke freuen. Falls anderes Material vorhanden, gerne auch. (Den neuen Rump besitze ich selbst) Mit Dank im voraus--MoSchle (Diskussion) 13:34, 23. Mai 2014 (CEST)

Der Rump scheint mir in allen Auflagen einbändig gewesen zu sein. Die über WBISonline erreichbaren Artikel aus Thieme/Becker zu den beiden Düyffckes solltest du über Mail bekommen haben. Ralf G. Diskussion 08:04, 24. Mai 2014 (CEST)
Zu Paul Düyffcke siehe auch [5]. --тнояsтеn 19:51, 26. Mai 2014 (CEST)

in Arbeit  -- und in den alten Rump werde ich mal schauen. -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 02:00, 30. Mai 2014 (CEST)

Yes check.svg Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 23:40, 22. Jul. 2014 (CEST)

Grand Hotel Cesenatico[Bearbeiten]

Für o.g. Artikel:

  • Ulisse Tramonti: Itinerari d'architettura moderna: Forlì, Cesenatico, Predappio. Alinea, Florenz 1997, ISBN 8881251817. S. 230 ff.

--тнояsтеn 09:14, 16. Jun. 2014 (CEST)

Hierzulande nur an der TU Berlin? --HHill (Diskussion) 14:12, 16. Jun. 2014 (CEST)

in Arbeit  -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 21:01, 30. Jun. 2014 (CEST)

email  -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 23:28, 21. Jul. 2014 (CEST)

Sprachspiegel[Bearbeiten]

Um einen sprachlichen Streitfall zu klären, suche ich den Artikel römisch-katholische oder Römisch-katholische Kirche? In: Sprachspiegel. (ZDB-ID 204715-9) Band 15, 16 oder 17, 1959, 1960 oder 1961, S. 188–189, Schnipsel. Bei Google Books sind leider die drei Jahrgänge in einem Band gebunden und zusammen digitalisiert worden. Deshalb kann ich nicht sagen, in welchem Band genau sich der gesuchte Text befindet. --Ephraim33 (Diskussion) 22:36, 17. Jun. 2014 (CEST)

Diesem Wunsch schließe ich mich an, hätte ich auch gerne. --Emeritus (Diskussion) 03:09, 21. Jun. 2014 (CEST)

in Arbeit  -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 20:13, 30. Jun. 2014 (CEST)

Dankend erhalten. Wenn Emeritus den Artikel auch hat, kann der Abschnitt archiviert werden. --Ephraim33 (Diskussion) 16:30, 21. Jul. 2014 (CEST)

Ja, hat er :-), 1x drehen und vergrössern, voilà, auf zum fröhlichen Korrigieren. --Emeritus (Diskussion) 19:46, 21. Jul. 2014 (CEST)

Yes check.svg Emeritus (Diskussion) 19:46, 21. Jul. 2014 (CEST)

Paul Hambruch: Nauru[Bearbeiten]

Wie es scheint, hat Google Books die beiden Bände von Paul Hambruch digitalisiert:

Google Books zeigt zumindest in Deutschland nur Snippets aus diesem Buch, obwohl der urheberrechtliche Schutz längst abgelaufen ist (Paul Hambruch verstarb 1933). Vielleicht ein URV-Irrtum von Google Books. Kann über eine US-IP vielleicht das digitalisierte Gesamtwerk heruntergeladen werden? Hat hier jemand diese Möglichkeit, oder soll ich in der en-WP nachfragen?--Ratzer (Diskussion) 11:14, 19. Jun. 2014 (CEST)

Auch bei Hathi Trust: Band 1, Band 2. Ich habe auch "tägliches" Interesse an allen aus der Reihe Ergebnisse der Südsee-Expedition und wollte die Bände schon selbst digitalisieren. --Emeritus (Diskussion) 12:24, 19. Jun. 2014 (CEST)
Hm. Also mit dem von mir getesteten Proxy konnte ich nicht auf ein E-Book zugreifen. Evtl. Hathi Trust kontaktieren und darauf hinweisen, dass diese Titel gemeinfrei sind? Vielleicht schalten sie die Bände ja frei. --HHill (Diskussion) 12:30, 19. Jun. 2014 (CEST)

Bei Hathi Trust liest man aber im linken Frame: Copyright: Public Domain in the United States, Google-digitized.Ratzer (Diskussion) 13:27, 19. Jun. 2014 (CEST)

Es wurden keine Einzelfallprüfungen durchgeführt, vgl. Help - copyright. Historiograf hat afair schon mehrfach Werke freibekommen. --HHill (Diskussion) 13:44, 19. Jun. 2014 (CEST)
Hoffentlich liest Kollege Historiograf mit, denn hierzu würde ich gern ihm mit seiner entsprechenden Erfahrung um dem entsprechenden Vorstoß bitten.--Ratzer (Diskussion) 16:44, 20. Jun. 2014 (CEST)
URAA verkompliziert die Sache, anscheinend darf ein deutscher Autor nicht nach 1926 gestorben sein, um freigeschaltet zu werden. --HHill (Diskussion) 17:03, 20. Jun. 2014 (CEST)
Da Ratzer und ich die Dinger schon seit 2 Jahren brauchen, also, ich hab mal einen neuen A3-Farbkopierer gekauft und bei der SLUB den/die Bde. bestellt (weiß noch nicht, ob das in 1 Bd. gebunden war, ist schon länger her, dass ich die mal hatte). Fernleihe, außer subito, kann ich ja leider nicht, weil ich keine Unibibliothek aufsuchen kann. Der Nachdruck bei dem Saarbrücker Nachdruckverlag kostet rd. 120,-, hat aber den Nachteil, dass die uns wichtigen Karten verkleinert, passend skaliert sind. Mauri, --Emeritus (Diskussion) 02:56, 21. Jun. 2014 (CEST)

Wo ist das Problem, bei HathiTrust eine Feedback-Mail (Punkt Feedback unten in dem schwarzen Streifen) zu senden mit der Bitte, die Bände weltweit freizuschalten? Dazu braucht man keinerlei Erfahrung. Wenn der Autor 70 Jahre tot ist und das Werk vor 1923 erschien (und seit neuestem: keine Dissertation ist), wird das Werk üblicherweise weltweit freigeschaltet. Einfach ausprobieren mit Angabe Mailadresse. Wenn es nach 4 Wochen keine Rückmeldung gibt, kann ich genau das gleiche nochmal versuchen aber ohne jegliche Garantie, dass es bei mir auch nur 1 cm besser läuft. Alternativ kann man im WS:Skriptorium mal anfragen, ob jemand mit entsprechenden Fähigkeiten die Bände aus HathiTrust ins Internet Archive laden kann. Ich kann das nicht. --Historiograf (Diskussion) 16:30, 21. Jun. 2014 (CEST)

Danke, wenn's so einfach ist, dann mache ich es so, und werde danach hier von Erfolg oder Misserfolg meines Vorstoßes berichten.--Ratzer (Diskussion) 20:13, 22. Jun. 2014 (CEST)

Gerade erhielt ich die E-Mail-Nachricht von Hathi Trust, dass die Bände freigeschaltet wurden:

Ich habe die Bände noch nicht von vorn bis hinten auf Karten hin durchgesehen, aber die Karte auf Seite 57 (Band 1) ist in der Vergrößerung sehr gut lesbar.
Meine Markierung Erledigt war doch etwas voreilig, denn als PDF herunterladen kann ich die Bände nicht. Das kann man nur über eine Partner Institution mit login (zumeist US-Universitäten). Kann das hier jemand, oder soll ich in der en-WP anfragen?--Ratzer (Diskussion) 11:10, 27. Jun. 2014 (CEST)

Wikisource:Skriptorium, siehe oben. --HHill (Diskussion) 11:16, 27. Jun. 2014 (CEST)
Aus erstem Teilband fehlt noch die am Ende eingebundene Karte 1:15.000 (Okt. 1910), Maße 40x41 cm auf Blatt mit 47x68 cm (dazu muss ich mir noch ein 1 m hohes Gestell bauen, um das schwere Buch abzulegen; die Karte kann ich nur in 2 Teilen scannen und wieder zusammensetzen). Schau'n wir mal. --Emeritus (Diskussion) 11:40, 27. Jun. 2014 (CEST)
Hallo Emeritus, im Zweifelsfall die Teilscans auf commons laden und den Profis in der WP:Fotowerkstatt das Zusammensetzen überlassen. Grüße,--Ratzer (Diskussion) 12:16, 27. Jun. 2014 (CEST)
...und möglichst verlustfreies *.png- *.tif- oder *.bmp-Format.--Ratzer (Diskussion) 12:18, 27. Jun. 2014 (CEST)

Jetzt hätte ein hilfreicher Kollege aus der en-WP die Bände im PDF-Format heruntergeladen. Gemeinerweise personalisiert Hathi Trust solche Downloads, sodass sein Klarname unten auf jeder Seite erscheint. Ist hier ein Tool bekannt, das solche Informationen aus dem PDF-Dokument entfernt, sodass es entsprechend seiner Gemeinfreiheit und ohne den Downloader zu kompromittieren auf commons hochgeladen werden kann? Mir ist klar, dass diese eher technische Frage WP:BIBA nicht so direkt betrifft, deswegen stelle ich die Frage ähnlich auch auf WP:FW.--Ratzer (Diskussion) 08:45, 7. Jul. 2014 (CEST)

Inzwischen habe ich auch neutrale Versionen der beiden Bände. Ich wollte diese auf Wikisource hochladen (mit dem ich keine Erfahrung habe), aber irgendwie landete ich auf commons. Jetzt liegen die Bände hier:

Nachteil: kein OCR (vielleicht kann man das noch ergänzen?). Schönheitsfehler: Digitalisierungs-Wasserzeichen von Google Books und Cornell University unten auf jeder Seite. Ich schau mal, ob das die WP:FW wegzaubern kann.--Ratzer (Diskussion) 08:07, 8. Jul. 2014 (CEST)

Hans Kammler[Bearbeiten]

Um eine Diskussion, die auf der Artikeldisk wogt, auch mit Fakten zu beliefern bräuchte ich aus der Zeitschrift für Geschichtswissenschaft (ZfG) 6/2014 folgenden Aufsatz: RAINER KARLSCH: Ein inszenierter Selbstmord Überlebte Hitlers „letzter Hoffnungsträger“, SS-Obergruppenführer Hans Kammler, den Krieg?, S. 485–505. Wäre nett.--scif (Diskussion) 11:18, 24. Jun. 2014 (CEST)

in Arbeit  -- HHill (Diskussion) 11:49, 24. Jun. 2014 (CEST)
an mich bitte auch, danke --Historiograf (Diskussion) 15:23, 24. Jun. 2014 (CEST)
Dieses Heft scheint hier noch nicht in der Lesesaal-Auslage angekommen zu sein, könnte bei mir noch ein paar Tage dauern. --HHill (Diskussion) 16:08, 25. Jun. 2014 (CEST)
Auch in der BSB noch im Umlauf, nicht im Zs.-Lesesaal. --HHill (Diskussion) 11:57, 3. Jul. 2014 (CEST)

i Info: Gibt's morgen in aller Frühe, wenn ich's nicht vergess. -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 19:48, 5. Jul. 2014 (CEST)

email  an beide, -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 08:14, 6. Jul. 2014 (CEST)

Bevor wirs vergessen, vielen Dank.Yes check.svg scif (Diskussion) 11:40, 22. Jul. 2014 (CEST)

Noch zwei Mal Super Mario[Bearbeiten]

Hallo. Schon wieder habe ich eine, nein diesmal zwei Rechercheanfragen, und wieder geht es um Super Mario …

  1. Tony Mott: 1001 Video Games You Must Play Before You Die, 2010, ISBN 0789320908, 9780789320902. Bei Google Books gibt es zwar eine ausführliche Vorschauversion. Dabei handelt es sich aber um die eBook-Ausgabe des Buches. Diese enthält keine Seitenangaben und ist somit zur Referenzierung unbrauchbar. Daher bräuchte ich einen Scan des Buches. Von Interesse sind dabei die Abschnitte zu Super Mario Bros., Super Mario Bros.: The Lost Levels, Super Mario Bros. 2 und Super Mario Bros. 3.
  2. Matt Fox: The Video Games Guide: 1,000+ Arcade, Console and Computer Games, 1962-2012, 2013, ISBN 1476600678, 9781476600673. Offenbar gibt es hier einen kurzen Abschnitt über Super Mario Bros., der aber leider nicht online verfügbar ist. Scheinbar gibt's von dem Buch auch eine ältere Version von 2006, da dürfte der Abschnitt auch zu finden sein.

Das wäre sehr hilfreich, in irgendeiner (brauchbaren) Form an die Abschnitte heranzukommen. Ich bedanke mich schon Mal im Voraus an die fleißigen und hilfsbereiten Mitarbeiter der BIBR! :) Viele Grüße, Nintendo-Nerd 16:59, 27. Jun. 2014 (CEST)

in Arbeit  1. geht wohl, 2. schwierig -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 21:40, 29. Jun. 2014 (CEST)

Das erste ist eindeutig das Wichtigere. Wenn das zweite zu schwierig zu bekommen ist, dann brauchst du dir dafür keine Umstände machen, dann verzichte ich gerne darauf! Nintendo-Nerd 15:54, 30. Jun. 2014 (CEST)
Nr. 1. MfG (nicht signierter Beitrag von 77.182.201.11 (Diskussion) 20:59, 3. Jul. 2014‎ (CEST))
Vielen Dank! Wenn Nr 2. nicht verfügbar ist, dann kann diese Anfrage als erledigt betrachtet werden. Nintendo-Nerd 12:36, 4. Jul. 2014 (CEST)

Preußische Gesetzsammlung[Bearbeiten]

Für das Hochladen folgender die Gerichtsorganisation betreffende Verordnungen auf Commons wäre ich sehr dankbar.

  • Erste Verordnung über Änderungen in Abgrenzung von Amtsgerichtsbezirken vom 12. April 1932 (GS. S. 168)
  • Verordnung über die Aufteilung der Bezirke der aufgehobenen Amtsgerichte vom 13. September 1932 (GS. S. 301) in der Fassung der Bekanntmachung vom 27. September 1932 (GS. S. 312)
  • Zweite Verordnung über Änderungen in der Abgrenzung von Amtsgerichtsbezirken vom 24. November 1932 (GS. S. 353)
  • Verordnung zur Festsetzung und Änderung amtsgerichtlicher Bezirksgrenzen vom 15. September 1933 (GS. S. 347)
  • Verordnung zur Änderung der Grenzen von Amtsgerichtsbezirken vom 9. Juni 1934 (GS. S. 309)

Mit hoffnungsvollen Grüßen, --IusticiaBY (Diskussion) 01:57, 1. Jul. 2014 (CEST)

in Arbeit  -- Ich versuche, es zu besorgen. Hochladen kannste das dann aber alleene. Schöne Grüße, -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 16:27, 1. Jul. 2014 (CEST)

Bhutan-Riesengleithörnchen[Bearbeiten]

Hi,
kommt zufällig jemand an das folgende Paper ran:

  • Choudhury, A. 2002. Petaurista nobilis singhei — first record in India and a note on its taxonomy. Journal of the Bombay Natural History Society 99(1): 30-34 ISSN 0006-6982

In dem Artikel bzw. der Literatur zu dem Gleiter gibt es ein paar Unstimmigkeiten bezüglich des Verbreitungsgebietes und dieses Paper ist der Bezugspunkt für die indische Verbreitung. Wäre prima, wenn das klappen könnte - ein Bein ausreissen sollte man sich allerdings nicht. Meine Mailadresse: . Gruß -- Achim Raschka (Diskussion) 10:22, 1. Jul. 2014 (CEST)

in Arbeit  -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 16:24, 1. Jul. 2014 (CEST)

Yes check.svg Achim Raschka (Diskussion) 14:57, 22. Jul. 2014 (CEST)

Zahnarzt Uhlandstraße[Bearbeiten]

Ich nerv Mal wieder mit einer Bitte: In dem Memoirenbuch "Die verdammte Pflicht" von Alexander Stahlberg, berichtet dieser wie er im März 1933 F.G. Tschirschky, damals Adjutant von F. von Papen, dem konservativen Vizekanzlers in der Anfangsphase der Hitler-Regierung, den Fall eines Zahnarztes aus der Berliner Uhlanstraße vortrug, den die SA in den Folterkeller in der Pape-Straße verschleppt hatte. Stahlberg gibt an, T. sei empört gewesen und habe sich mit großer Energie des Falles angenommen. Leider berichtet er weder den Namen des betreffenden noch wie die Sache ausging. Ich würde dies gerne herausfinden. Im Berliner Adressbuch von 1932 finde ich vier Zahnärzte in der Uhlandstraße (ich hoffe ich hab keinen übersehen: [6]): 1) Faulhaber, Bernhard, Uhland-Str. 159; 2) Mandel, Irving, Uhland-Str. 47; 3) Wömpner, M [?) Uhland-Str. 54; und 4) Wehlau, Max, Uhland-Str. 46; mein Instinkt deutet stark darauf dass der Herr Mandel der gesuchte ist, da der Name ziemlich "jüdisch" klingt. Laut kvk hat er eine Dissertation mit dem Titel Der Einfluß des Tabaks auf die Mundhöhle verfasst. Da ich gerade in der Provinz hocke u. an keine gute Bib. rankomme, wollte ich fragen, ob da hemand geschwind reingucken kann u. schauen welches Geburtsdatum + Geburtsdort der Mann hatte u. zumal ob im Lebenslauf etwas (z.B. mosaischen Glaubens) steht, was meine Vermutung, dass Mandel Jude war u. deswegen ins Visier geriet, bestätigt? Zsasz (Diskussion) 18:23, 6. Jul. 2014 (CEST)

hm, ich guck mal, -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 17:41, 8. Jul. 2014 (CEST)
von der Gedenkstätte Sachsenshausen habe ich erfahren, dass dort ein Mandel, Irwing mit Geburtsdatum 17. August 1892 als Häftling für das Jahr 1938 nachweisbar ist; wenn das Geburtsdatum in der Diss. übereinstimmt, ist das wohl der Gesuchte.Zsasz (Diskussion) 14:34, 11. Jul. 2014 (CEST)

EN ISO 19110[Bearbeiten]

Hat jemand Zugang zu Normen, hier speziell die ISO 19110? Aufgrund einer relevanzkriteriendiskussion wird hier benötigt, ob und welche Objektarten im Objektartenkatalog genannt werden. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 19:44, 6. Jul. 2014 (CEST)

ich kann's einmal versuchen -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 17:56, 8. Jul. 2014 (CEST)

Publikationen zu Cooper und Lederstrumpf[Bearbeiten]

Ich suche die folgenden Artikel, falls da jemand Zugriff hat:

  1. Carl Suesser: War Lederstrumpf ein Deutscher? In: Westermanns Monatshefte. Illustrierte Deutsche Zeitschrift. (Braunschweig: G. Westermann, 1934) Mai 1934, S. 245–249 ZDB-ID 501054-8
  2. Lederstrumpf hat im Pfälzer Wald geübt, Frankfurter Rundschau, 2. Oktober 1996 ISSN 0940-6980
  3. Wo der Freund wartet und die Mutter niemals hinkommt: James Fenimore Coopers „Lederstrumpf“-Romane und die Geburt des Westerns, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 3. Mai 2001 ISSN 0174-4909
  4. Anneliese Bodensohn: Im Zeichen des Manitu. Coopers „Lederstrumpf“ als Dichtung und Jugendlektüre. dipa-Verlag, Frankfurt 1963.
  5. Karlheinz Rossbacher: Lederstrumpf in Deutschland : zur Rezeption James Fenimore Coopers beim Leser der Restaurationszeit. - München : Fink, 1972. - 114 S
  6. Irmgard Egger: Lederstrumpf - ein deutsches Jugendbuch : Untersuchung zu den Bedingungen und Strukturen literarischer Transformation. - Wien : VWGÖ, 1991. - X, 472 S. : Ill., graph. Darst. (Dissertationen der Universität Wien  ; 225) Zugl.: Wien, Univ., Diss., 1986. ISBN 3-85369-848-4

--Kmhkmh (Diskussion) 01:09, 8. Jul. 2014 (CEST)

ein Scan von Nr. 1 liegt mir vor, Benutzer:Kmhkmh, jetzt benötige ich noch eine Wikimail von Dir. In der lokalen Presse und heimatkundlicher Literatur lassen sich übrigens noch weitere einschlägige Titel finden. --HHill (Diskussion) 15:12, 8. Jul. 2014 (CEST)
Wenn du noch weitere Titel zur der Thematik hast, nehme ich die auch gerne. Ich bin derzeit noch dabei Literatur zu dem Themenkomplex zu sammeln und zu sichten und vor allem bei den nicht-englischsprachigen Materialien habe bisher ich fast nichts außer Rezensionen von Cooper-Neuübersetzungen der letzten Jahre. Schon einmal Danke in Voraus.--Kmhkmh (Diskussion) 16:36, 8. Jul. 2014 (CEST)
Nr. 1 und 3 verschickt. Auf die anderen hier genannten Titel habe ich keinen (Online-)Zugriff. --HHill (Diskussion) 16:56, 8. Jul. 2014 (CEST)
Über die SUB Göttingen fand ich z. B. noch: Irmgard Egger: Lederstrumpf - ein deutsches Jugendbuch : Untersuchung zu den Bedingungen und Strukturen literarischer Transformation. - Wien : VWGÖ, 1991. - X, 472 S. : Ill., graph. Darst. (Dissertationen der Universität Wien  ; 225) Zugl.: Wien, Univ., Diss., 1986. ISBN 3-85369-848-4 (Inhaltsverzeichnis) und
Karlheinz Rossbacher: Lederstrumpf in Deutschland : zur Rezeption James Fenimore Coopers beim Leser der Restaurationszeit. - München : Fink, 1972. - 114 S. (Rezension).
Gruß, --HHill (Diskussion) 17:12, 8. Jul. 2014 (CEST)
dann besorge ich mal die Nr. 2 und 4 noch. user:HHill: heißt das, dass Du Rossbacher und Egger besorgst? Grüße, -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 17:29, 8. Jul. 2014 (CEST)
Könnte ich im Prinzip machen, ja. Vorher hätte ich dazu aber gerne eine Rückmeldung von Kmhkmh, was davon er benötigt. Ob ich auf die in der Rheinland-Pfälzischen Bibliographie genannten Titel Zugriff hätte, habe ich noch nicht geprüft (die wenigsten davon dürften wohl inhaltlich Neues bringen). --HHill (Diskussion) 19:01, 8. Jul. 2014 (CEST)
Also an Rossbacher und Egger wäre ich sehr interessiert, wenn da jemand Zugriff und das nicht zu aufwendig/umfangreich ist. Die scheinen einen großen Teil dessen abzudecken, was mir derzeit im deutschsprachigen zu Cooper/Lederstrumpf noch fehlt.--Kmhkmh (Diskussion) 19:11, 8. Jul. 2014 (CEST)
Anneliese Bodensohn: Im Zeichen des Manitu. steht hier in der UB, und ist sicher fernleihbar. Das Buch hat 180 sehr blasse Seiten, die mit dem hiesigen Aufsichtsscanner nicht besser würden. Was schlägst du vor ? --Goesseln (Diskussion) 18:20, 13. Jul. 2014 (CEST)
Ich habe leider selber keinen UB-Zugang mehr. Aus meiner Sicht nehme ich was ich kriegen kann, aber ich kann dich ja schlecht bitten, das ganze Buch abzuscannen (auch wenn das aus meiner Sicht optimal wäre). Aber vielleicht könntest du das Inhaltverzeichnis abscannen und ich frage vielleicht noch einmal wegen einen bestimmten besonders wichtigem Abschnitt/Kapitel nach.--Kmhkmh (Diskussion) 20:38, 13. Jul. 2014 (CEST)

Blätterröhrlinge (Phylloporus)[Bearbeiten]

Für einen Artikel über die Gattung der Blätterröhrlinge suche ich folgende Arbeiten:

  1.  Roy Watling, Norma M. Gregory: Observations on the boletes of the Cooloola Sand-mass, Queensland and notes on their distribution in Australia: Part 3. Lamellate taxa. In: Edinburgh Journal of Botany. 48, Nr. 3, 1991, S. 353-391, doi:10.1017/S0960428600003085. --Ak ccm (Diskussion) 22:50, 12. Jul. 2014 (CEST)
  2.  Paul Heinemann, Jan Rammeloo, E. Rullier: L’ornamentation sporale des Xerocomaceae à spores dites lisses. In: Bulletin du Jardin Botanique National de Belgique. 58, 1988, S. 513–534.

Weiß jemand den Vornamen des Drittautors „E. Rullier“? --Ak ccm (Diskussion) 17:19, 13. Jul. 2014 (CEST)

Laut dieser Quelle: Edouard --Melly42 (Diskussion) 20:57, 13. Jul. 2014 (CEST)
Danke für die Info! --Ak ccm (Diskussion) 20:54, 15. Jul. 2014 (CEST)

in Arbeit  -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 17:27, 17. Jul. 2014 (CEST)

Zeitschrift für Niedersächsische Familienkunde[Bearbeiten]

Für die Klärung einer evtl. Ergänzung in Fürstenberg (westfälisches Adelsgeschlecht) und einen zu schreibenden Personenartikel zu Andreas von Fürstenberg suche ich: Friedrich von Klocke: Die Herkunft der schwedischen und pommerschen v. Fürstenberg. In: Zeitschrift für Niedersächsische Familienkunde 29 (1954), S. 89–95. ISSN 0172-1852, ZDB-ID: 506655-4. --Concord (Diskussion) 11:27, 13. Jul. 2014 (CEST)

in Arbeit  -- Doc Taxon @ Disc – ♥ BIBR ♥ – 17:13, 17. Jul. 2014 (CEST)

Nachruf OWH Hadank (1889 - 1965)[Bearbeiten]

In der Zeitschrift "Gebrauchsgraphik" von 1965 gab es einen Nachruf auf Oskar Hadank. (das müssten so die Seiten von 57 - 63 sein.)

Gebrauchsgraphik - Monatszeitschrift für visuelle Communication und künstlerische Werbung, Band 36, 1965 ISSN 0016-5743

Vielen Dank im voraus --Melly42 (Diskussion) 11:14, 20. Jul. 2014 (CEST)

in Arbeit  -- Woches 11:20, 20. Jul. 2014 (CEST)
Artikel dankend erhalten --15:58, 21. Jul. 2014 (CEST)

Yes check.svg Melly42 (Diskussion) 15:58, 21. Jul. 2014 (CEST)

ebscohost / ScienceDirect / ARC bzw. AIAA[Bearbeiten]

Moin! Zwei Papers suche ich:

Vielleicht sind die Papers auch noch anderswo abgreifbar. Hab sie auf die schnelle aber nicht gefunden. Gruß und Danke im Voraus vom Segelboot polier mich! 13:15, 21. Jul. 2014 (CEST)

Den 2. Artikel kann ich dir schicken, wenn du mir wikimailst. --Ephraim33 (Diskussion) 15:15, 21. Jul. 2014 (CEST)

den 2. Aufsatz email  -- Ephraim33 (Diskussion) 15:21, 22. Jul. 2014 (CEST)

Danke! In Zwischenzeit ist noch ein drittes Paper dazugekommen. Gruß vom Segelboot polier mich! 16:17, 22. Jul. 2014 (CEST)

den 3. Aufsatz email  -- Ephraim33 (Diskussion) 18:14, 22. Jul. 2014 (CEST)

Abgegriffen, nochmals danke. Gruß vom Segelboot polier mich! 21:39, 22. Jul. 2014 (CEST) Erg --Segelboot polier mich! 23:11, 22. Jul. 2014 (CEST)

Aufsatz aus Jura-Juristische Ausbildung[Bearbeiten]

Fundstelle wäre Jura 2013, S. 82, es geht um den Aufsatz von Jan Eichelberger "Versteigerungen nach BGB, ZPO und ZVG" DAnke--scif (Diskussion) 13:42, 21. Jul. 2014 (CEST)

JURA – Juristische Ausbildung. Band 35, Heft 2, Februar 2013, S. 82–86, ISSN 1612-7021 (Online), ISSN 0170-1452 (Print), DOI:10.1515/jura-2013-0017, kann ich dir schicken, wenn du mir wikimailst. --Ephraim33 (Diskussion) 22:33, 21. Jul. 2014 (CEST)

email  -- Ephraim33 (Diskussion) 11:10, 22. Jul. 2014 (CEST) Yes check.svg scif (Diskussion) 11:39, 22. Jul. 2014 (CEST)

"The Stoic Opposition to the Principate"[Bearbeiten]

Moin Leute! Folgenden Aufsatz suche ich:

Kommt da jemand ran? Scheint mir recht rar gesät zu sein. Beste Grüße und vielen Dank bereits jetzt! --Das Robert .... gibs mir! 19:23, 21. Jul. 2014 (CEST)

Laut ISSN 0081-8844 auch in Dresden vorhanden. --HHill (Diskussion) 19:30, 21. Jul. 2014 (CEST)
Jepp, dort im lokalen Katalog bestellbar. --HHill (Diskussion) 19:34, 21. Jul. 2014 (CEST)
Oh je! Ich habe mich stets meiner Recherchefähigkeit ein wenig gerühmt. Aber das ist ja völlig daneben gegangen. Wie konnte ich denn das übersehen?! Egal .... Danke dir ;) Das Heft ist bestellt. Yes check.svg Das Robert .... gibs mir! 15:00, 22. Jul. 2014 (CEST) --Das Robert .... gibs mir! 14:33, 22. Jul. 2014 (CEST)