Wikipedia:Belege/Fließband

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:BLGF


Auf dieser Seite kann angefragt werden, ob ein bestimmter Beleg oder eine bestimmte Publikation als zuverlässige Informationsquelle anzusehen ist. Zur Diskussion ist jeder Benutzer eingeladen, der an dem Thema Belege interessiert ist.
Trau dich!  Neue Diskussion starten
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Eine Anfrage sollte wenn möglich enthalten:

  • Eine vollständige Quellenangabe z.B. Taylor C. Boas und Jordan Gans-Morse: Neoliberalism: From New Liberal Philosophy to Anti-Liberal Slogan. In: Studies in Comparative International Development, Band 44, Nr. 2, 2009, Seite 147
  • Einen Link auf die fragliche Quelle z.B. [1]
  • Ein Link auf den Artikel in dem die Quelle verwendet werden soll z.B. Neoliberalismus

Anfragen, die ausdiskutiert sind, sollten mit dem Baustein {{erledigt|~~~~}} markiert werden. Sie werden dann nach wenigen Tagen automatisch ins Archiv verschoben.

Abschnitte, die einige Monate ohne neue Wortmeldungen bleiben, werden automatisch in die Sammlung der "Beleg-Knacknüsse" verschoben.

Micheal Mind Project[Bearbeiten]

Bei dem Artikel zu Michael Mind Project sind mir ein paar unstimmigkeiten aufgefallen, nach der Korrektur und einer Diskussion mit dem Autor hat er leider nur noch mehr Fakten verdreht, deswegen würde ich hierzu gerne eine Drittmeinung einholen:

Frank Bülles war Mitbegründer von Michael Mind und Micheal Mind Project und heißt auch nicht Francois Sander. hier die Belege dafür:

http://www.yourmusicandmore.de/michael-mind-project-feat-bobby-anthony-rozette-rio-de-janeiro/

http://www.rtl2.de/43776.html

https://www.facebook.com/michaelmindproject/info

Besten Dank! (Birdy212)

Laut Q1q2q3qwertz ist Frank Bülles der Künstlername von Francois Sanders, in dem Fall müsste es etwa heißen "Francois Sanders alias Frank Bülles" (vorausgesetzt es gäbe dafür eine Quelle).
Wenn es keine Quelle dafür geben sollte gilt das KO-Prinzip. Dann wäre Francois Sanders unbelegt, für Frank Bülles gibt es Quellen. --Pass3456 (Diskussion) 20:58, 18. Sep. 2013 (CEST)

edepot.com[Bearbeiten]

Ist http://www.edepot.com/iphone.html ein geeigneter Beleg? (Anlass der Nachfrage: [2])

Mich irritiert im Speziellen, dass sie sich auf der Startseite im Seitentitel selbst als „The dynamic online encyclopedia community“ bezeichnen; ob diese konkreten Inhalte von einer Community erstellt wurden, ist mir nicht ersichtlich; ich würde es dann allerdings vermuten. -- NacowY Disk 20:41, 28. Apr. 2014 (CEST)

Kaum. Die Mehrzahl privater und kommerzieller Internetseiten liefern keine reputablen Belege. Diese Infos könnten aus Forenbeiträgen anonymer Benutzer oder Herstellerprospekten kommen, wissen wir nicht. Die Quellenangabe ist nur besser als garkeine. Falls die Richtigkeit des Artikelinhalts mit nachvollziehbaren Gründen bestritten würde, ist sie nach meiner Einschätzung kein geeigneter Beleg. Wikipedia selbst oder Forenbeiträge im Internet sind grundsätzlich keine ausreichende Quelle für Wikipedia. Ich wer mal sehen, ob ich für die 4 Angaben bessere Quellen finde.--RöntgenTechniker (Diskussion) 18:02, 26. Aug. 2014 (CEST)
Aus zuverlässigeren Internetquellen wie http://www.heise.de/ct/produkte/hersteller/Apple/ oder http://www.chip.de/handy/index.html lassen sich jedoch die meisten Daten, etwas breiter verteilt, so bestätigen, so dass ich wenig Gründe sehe, den Inhalt der Quellenangabe zu bezweifeln.--RöntgenTechniker (Diskussion) 18:33, 26. Aug. 2014 (CEST)

"Die Simpsons"-Revert[Bearbeiten]

Hallo, also ich konnte unter WP:BLG im Text weder "Forum" noch "Foren" finden. Außerdem ist es egal wo eine Ankündigung gemacht wird, solange sie von offizieller Seite oder vertauenswürdiger Quelle stammt. Und wer es nicht weiß: Ekkehardt Belle ist ein erfahrener Synchronsprecher. Er hatte schonmal vor ein paar Monaten im Synchron-Forum geschrieben, dass Philipp Brammer aus der Serie One Piece aussteigen würde, was sich später (zum Jahreswechsel) auch bestätigte.
Wieso werden Fanseiten/-wikis als Quelle geduldet, aber Foren nicht? Nicht gerade nachvollziehbar. AnimeFreak8149 (Diskussion) 15:30, 31. Mai 2014 (CEST)

wer sagt eigentlich, dass Wikis & fanforen als Quellen zulässig sind? Zum Thema hier: da hat wer in einem Form was geschrieben. Woher ist ersichtlich, dass dies von offizieller Seite oder aus seriöser Quelle stammt? Ist es für Außenstehende nicht, deshalb als Beleg nicht geeignet. Es mag alles stimmen, aber solange das nicht überprüfbar ist... --Schraubenbürschchen (Diskussion) 20:05, 23. Jun. 2014 (CEST)
Ich stimme mit Schraubenbürschchens Meinung überein. Solange das nicht offiziell nachvollziehbar ist, erstmals außenvor lassen. Im übrigen sind Fanseiten nicht grad beliebt als Quelle. Louis Wu (Diskussion) 09:35, 25. Jun. 2014 (CEST)
Einfach ein wenig abwarten. Wenn sich die Besetzung realisiert, dann wird es eine offizielle Quelle geben und dann kann man es immer noch ins Lexikon eintragen. Ich würde ja nichts sagen, wenn Belle der alleinentscheidende Mann für die Sprecherauswahl wäre und es beispielsweise im Forum seiner eigenen offiziellen Webseite schreiben würde. Dann wäre es wenigstens halbwegs verbindlich. Aber ich kann mich auch als Belle ausgeben und in irgendeinem Forum irgendwas mehr oder weniger Stimmiges behaupten. "Gut gesichertes, etabliertes Wissen" sieht anders aus. --Grip99 17:58, 13. Jul. 2014 (CEST)

Beleg für Verbindung von KPE/Engelwerk im Jahr 2009[Bearbeiten]

es geht den Artikel N.N., „Krieg gegen den Teufel, Ideen aus dem Mittelalter“, Hamburger Morgenpost 7.2.2009. Dieser Artikel wird im WP-Artikel über die KPE als Beleg angeführt, dass es im Jahr 2009 noch Verbindungen zwischen KPE und Engelwerk gegeben hat. [[3]] Ist dieser Artikel als Beleg brauchbar? (siehe Diskussion). Nun scheint es mir deutliche Indizien dafür zu geben, dass der Artikel recht sorglos geschrieben bzw. schlecht recherchiert ist und deswegen nicht als Beleg für eine Enzyklopädie taugt. Nämlich:

1. Zwei (Tipp?)Fehler: (a) „Dem KPE…“. (b) „Engelswerk“ (statt Engelwerk). Letzteres ist sicher kein Tippfehler, da es wiederholt „Engelswerk“ heißt. Das zeugt von oberflächlicher Arbeit.

2. Mangelnde Sachkenntnis: Die Empfehlung, bei einer Versuchung zu beten, ist keine Engelwerkslehre, sondern ein urkatholischer Ratschlag. Siehe z.B. Katechismus der Katholischen Kirche 2846ff, besonders 2849. Oder auch 2520.

3. Der mopo-Artikel erschien am 7.2.2009. Es ist nicht erkennbar, welches aktuelle Ereignis er eigentlich berichtet. Interessant ist: 2 Tage zuvor (5.2.2009) erschien im Zuge der FSSPX-Williamson-Affäre auf SPON der Beitrag „Christlicher Fundamentalismus“ über verschiedene sog. fundamentalistische kath. Gruppierungen. Der Artikel erwähnt die KPE und bringt ebenfalls die Gebetsempfehlung bei Versuchung und den Antisemitismusvorwurf. Direkt im nächsten Absatz wird das Engelwerk erwähnt, einschließlich der Warnung vor Zigeunern, alten Bauern, schwarzen Hennen und glatthaarigen Hunde. Hier haben wir eine exakte Übereinstimmung mit dem mopo-Artikel.

4. Frau Bitterlich (*1896) hatte laut WP erst ab 1930 die angeblichen Offenbarungen, also mit 34 Jahren. Die mopo behauptet Offenbarungen ab dem 4. Lebensjahr. Auch ein Tippfehler?

5. Zum Thema „kreuz.net“: Mir ist keine sonstige Quelle bekannt, die behauptet, dass das Engel(s)werk der Macher von kreuz.net gewesen sein soll.

Deshalb meine Frage: Ist der mopo-Artikel als WP-Beleg brauchbar? Grüße --SpirituFerventes (Diskussion) 19:55, 5. Jun. 2014 (CEST)

Belege zur Frage ob RWE Mitglied beim Atomforum ist.[Bearbeiten]

Liebe Beleg-Experten. Hier findet eine Diskussion zur Frage statt, ob belegt werden kann, dass das RWE Mitglied beim Deutschen Atomforum ist. Die Diskussion schein ein wenig festgefahren, weitere Stimmen könnten helfen.Argumento14 (Diskussion) 11:45, 31. Jul. 2014 (CEST)

Die Diskussion ist nicht wirklich so festgefahren, daß Du nach gerade mal 90 Minuten hier aufschlagen musst. Also "liebe Beleg-Experten", die Frage ist lediglich, ob mit seinen Belegen die Mitgliedschaft der RWE AG belegt wird, da der Journalist von RWE schreibt, und es somit auch Töchter wie RWE Power oder RWE Deutschland AG sein können.Oliver S.Y. (Diskussion) 14:38, 31. Jul. 2014 (CEST)
Nein, das geht auch hier jetzt in die falsche Richtung. Es geht hier nicht um die Frage, welche Körperschaft innerhalb des Konzerns Mitglied ist, oder welche Körperschaft Spenden oder Zuwendungen tätigt, oder welche Körperschaft Manpower oder Wissen bereitstellt - sondern es geht um die Frage, ob der Gesamtkonzern seine Interessen von einer Organisation vertreten lässt. Wie in der Diskussion geschrieben, gibt es auch Belege über die journalistische Recherche der Zeitungsartikel hinaus. Grüße, Argumento14 (Diskussion) 16:12, 31. Jul. 2014 (CEST)

Verbraucherschutz.de[Bearbeiten]

Es geht um das Medienecho einer knapp relevanten Website, ein erneuter LA ist nach dem Verschieben aus dem BNR sehr wahrscheinlich. Um die folgende LD leichter zu überstehen, werden weitere Medienmeldungen vom RC empfohlen. Gefundene weitere Belege:

  • 15. September 2011 WiWo[4]
  • 4. Juli 2012 Computerbild Pressemitteilung[5], WiWo[6], die Welt[7]

Ist davon was brauchbar?--JohannetzW (Diskussion) 09:18, 30. Aug. 2014 (CEST)

Vom Standpunkt von WP:Belege ist das sicher brauchbar. Ob es bei der Relevanzbegründung viel hilft, ist eine andere Frage. Ich sehe da nur im Welt-Artikel überhaupt eine nähere Beschreibung. --Grip99 01:23, 2. Sep. 2014 (CEST)
Danke für die Rückmeldung, ich bau die dann mal ein.--JohannetzW (Diskussion) 08:06, 2. Sep. 2014 (CEST)

CIA-Dokumente und Schriften von Religionswissenschaftlern als Belege[Bearbeiten]

In dem Eintrag über Thich Nhat Hanh wurden die folgenden kursiv gesetzten Stellen unter einem eigens angefertigten Abschnitt "Kritik" gelöscht, im Lauf der Jahre unter mehreren Begründungen, zuletzt mit dem Hinweis, es handele sich beim CIA nicht um eine "neutrale" Quelle:

Ein CIA-Dokument aus dem Vietnam-Krieg bezeichnet TNH als "brain truster" (Berater) von Thich Tri Quang und einer Gruppe radikaler Buddhisten, die "zeitweise in die Hände der Vietcong gespielt" hätten.Angegebene Quelle

Desweiteren wurde gelöscht, mit dem Hinweis, es "an geeigneter Stelle (wieder) einzubauen", wobei diese Stelle nicht benannt wurde:

Charles Prebish, Professor für Religionswissenschaften, bezweifelte Thich Nhat Hanhs Authorisierung als Lehrer: dieser sei kein Zen-Meister in Vietnam gewesen: "(...) from whom did he himself receive this direct transmission? After all, Thich Nhat Hanh was not a Ch'an master in Vietnam." (Angegebene Quelle mit Link: Prebish/Tanaka: The Faces of Buddhism in America. Berkeley 1998. S. 309, Fußnote 9.)

Ich halte das für unangemessen. Diskussion

--183.89.165.120 08:25, 17. Sep. 2014 (CEST)