Wikipedia:Enzyklopädie/Michael Snow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Snow bei der Abschlussveranstaltung der Wikimania in Alexandria, 19. Juli 2008

Michael Snow (* 22. Januar 1974 in Pfullendorf[1]) ist ein US-amerikanischer Rechtsanwalt und Vorsitzender des Kuratoriums der Wikimedia Foundation.

Seit Dezember 2003 ist Snow ehrenamtlich für die Wikipedia tätig.[2] Er ist dort seit April 2004 Administrator und gründete im Januar 2005 den wöchentlichen Newsletter The Wikipedia Signpost. 2006 arbeitete er als Sprecher der Wikimedia Foundation.[3] Seit Februar 2008 ist er Mitglied des Kuratoriums, am 17. Juli 2008 wurde er zum Vorsitzenden gewählt.[4] Er übernahm das Amt von Florence Nibart-Devouard.[5]

Snow hat einen Universitätsabschluss als Juris Doctor der University of Washington. Er arbeitet als Anwalt in Seattle.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Michael Snow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Board of Trustees - Michael Snow. In: wikimediafoundation.org. Wikimedia Foundation. March 12, 2009. Abgerufen am 15. Mai 2009.
  2. Stephen Withers: Wikimedia Foundation trustees get new chair and a new member. In: iTWire, 23. Juli 2008. Abgerufen am 2. August 2008. 
  3. Loretta Chao: Beijing Partially Lifts Year-Old Ban on Wikipedia. In: The Wall Street Journal, Dow Jones & Company, Inc., 17. Oktober 2006. 
  4. Welcome to our new chair.... English Wikipedia mailing list. Abgerufen am 22. Juli 2008.
  5. Caroline McCarthy: Wikimedia Foundation edits its board of trustees, CNET. 18. Juli 2008. Abgerufen am 22. Juli 2008. 
  6. Noam Cohen: Wikipedia to Limit Changes to Articles on People. In: The New York Times, The New York Times Company, 25. August 2009. Abgerufen am 23. September 2009. 

Kategorie:Rechtsanwalt (Vereinigte Staaten)

Kategorie:US-Amerikaner Kategorie:Wikimedia Kategorie:Geboren 1974 Kategorie:Mann