Wikipedia:Fragen zur Wikipedia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wikipedia:FZW)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Autorenportal > Redaktionen > Fragen zur Wikipedia
Abkürzung: WP:FZW, WP:?
Erdmännchen-Maskottchen bei der Arbeit
Willkommen

Du hast Fragen zur Bearbeitung der Wikipedia und keine Antwort auf Hilfe:FAQ gefunden? Dann bist du hier richtig! Fragen werden nicht per E-Mail beantwortet, sondern nur auf dieser Seite. Bei aktuellen Themen findet sich hier oft schon eine passende Diskussion, die deine Frage beantworten kann. Bitte diskutiere dann dort und lege keinen neuen Abschnitt zum selben Thema an. Unterschreibe deinen Beitrag bitte mit --~~~~ oder durch Anklicken von Insert-signature.png.

Min-width 350x1x2 transparent.gif
Ist das die richtige Seite für mich?
english version

Für viele konkrete Anliegen gibt es andere spezielle Seiten:

  • Wikipedia:Fragen von Neulingen für allgemeine Fragen zur Mitarbeit in der Wikipedia
  • Wikipedia:Auskunft für allgemeine Wissensfragen
  • Wikipedia:Projektdiskussion für seitenübergreifende Themen mit Projektbezug
  • Wikipedia:Verbesserungsvorschläge für rein technische Vorschläge
  • Wikipedia:Café für Diskussionen über ein Thema ohne konkrete Fragestellung
  • Wikipedia:Vandalismusmeldung zum Melden von Vandalismus, Edit-Wars und persönlichen Angriffen
  • Wikipedia:Adminanfragen für Anfragen an Administratoren
  • Wikipedia:Sichtungsanfragen für Anfragen an Benutzer mit Sichterrecht
  • Wikipedia:Verschiebewünsche für Anfragen zum Verschieben von Artikeln
  • Wikipedia:Redundanz zum Klären thematischer Überlappungen von Artikeln
  • Wikipedia:Urheberrechtsfragen für Fragen zu Urheberrecht und Lizenzen
  • Wikipedia:Relevanzcheck, um die Relevanz eines geplanten Artikels einschätzen zu lassen
  • Wikipedia:Hilfe, um Wikipedia zu lesen und zu bearbeiten

Inhaltliche Fragen zu einem Artikel kannst du auf der jeweils zugehörigen Diskussionsseite des Artikels stellen.


oder

Abschnitte, deren jüngster Beitrag mehr als vier Tage zurückliegt oder die seit zwei Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} gekennzeichnet sind, werden automatisch archiviert. Möglicherweise findest du auch im Archiv die Antwort auf deine Frage. (Gesamtarchivdiese Woche)


26. Juni 2014[Bearbeiten]

Schreibweise 10 cm × 8 cm × 7 cm oder Schreibweise 10 × 8 × 7 cm[Bearbeiten]

Hallo liebe Mitarbeiter,

Angaben wie die obigen kommen sicher sehr häufig vor (unter Bildern, die ein Objekt zeigen).
Zur Orientierung kann man verkürzt sagen:

  • 10 cm × 8 cm × 7 cm ist mathematisch korrekt, aber umständlich. Und man erkennt die Zahlengruppe nicht so gut.
  • 10 × 8 × 7 cm liest sich prägnanter und leichter und es stimmt mit dem normalen Sprechen überein. Es ist aber mathematisch gesehen nicht korrekt.

Daher dürften sich die Geister scheiden. Auf den Seiten Wikipedia:Schreibweise von Zahlen#Maßeinheiten und Wikipedia:Wie schreibe ich gute Artikel/Abkürzungen#Quantitative Angaben finde ich keine Vorgabe oder Empfehlung.

Meine Frage lautet aber hier nicht, wie ich schreiben soll.
Meine Frage lautet: Wurde das noch nie diskutiert? Oder hat es dazu schon mal ein Meinungsbild gegeben?
Vielen Dank. --Lektor w (Diskussion) 18:09, 26. Jun. 2014 (CEST)

Nur so als Idee eine weitere Möglichkeit: 10 × 8 × 7 cm³ --PjotrC (Diskussion) 20:04, 26. Jun. 2014 (CEST)
Der Duden meint Ersteres, dann können auch keine Unklarheiten auftreten und so umständlich ist das doch gar nicht. Im den häufigsten Fällen sind es wohl sowieso nur zwei Faktoren. -- HilberTraum (Diskussion) 20:46, 26. Jun. 2014 (CEST)
Es würde zu weit führen, die Geschichte zu erzählen, aber bei der Beurteilung einer wissenschaftlichen Arbeit wurde diese auch wegen der Verwendung der zweiten Variante abqualifiziert. --Pp.paul.4 (Diskussion) 23:54, 26. Jun. 2014 (CEST)
Als Physiker, der das Einheiten- und Zeitgesetz eingebläut bekommen hat, muss ich auf einheitenmäßig korrekter Schreibung bestehen:
entweder 10 cm × 8 cm × 7 cm
oder 10 × 8 × 7 cm3
Beides ist korrekt und die Unterscheidung dazwischen reine Geschmackssache. Aber das Weglassen der Potenz in der zweiten Version wäre grottenfalsch und Volksverdummung. --PeterFrankfurt (Diskussion) 03:58, 27. Jun. 2014 (CEST)

Erst mal vielen Dank für die Antworten. Die Frage war ja, ob es schon mal ein Meinungsbild darüber gegeben hat. Das scheint nicht so zu sein.

Ich möchte auf zwei Dinge hinweisen.
Erstens: Auch die Schreibweise 10 × 8 × 7 cm ist korrekt. Sie bedeutet nämlich nichts anderes als 10 cm × 8 cm × 7 cm. Unnötiges läßt man weg und sollte man weglassen. Das gilt für die gesprochene ebenso wie für die geschriebene Sprache.

  • Niemand sagt: „am 23. Mai 2014, am 24. Mai 2014 und am 27. Mai 2010“. Jeder sagt: „am 23., 24. und 27. Mai 2010“. Deshalb schreibt man das in aller Regel auch so. Jeder weiß, daß es genau dasselbe bedeutet wie die erstere Variante. Was sich wiederholen würde, läßt man weg. Es spricht sich leichter, man versteht es besser. „Mai 2010“ gilt für alle Teile. Jeder weiß das.
  • Niemand sagt: „10 Zentimeter mal 8 Zentimeter mal 7 Zentimeter“. Jeder sagt: „10 mal 8 mal 7 Zentimeter“. Entsprechend schreibt man das auch hin. Normalerweise auch bei Verwendung von x und cm, also: 10 × 8 × 7 cm. Es ist nicht so, daß sich die Leute damit verdummen. Jeder weiß, daß cm auch für die beiden vorderen Teile gilt. Man verzichtet nur auf das dreimalige Aussprechen bzw. auf das dreimalige Hinschreiben. Man kann natürlich auch schreiben 10 cm × 8 cm × 7 cm. Außer in explizit mathematischen Zusammenhängen ist das aber einfach nur umständlich.

Zweitens: Aus diesen Gründen ist die Variante 10 × 8 × 7 cm in allgemeinsprachlichen Zusammenhängen auch bei weitem üblicher. Die meisten Objekte, mit denen wir umgehen, haben einigermaßen ausgeglichene Proportionen in den relevanten Maßen, deshalb braucht man durchgehend meist nur eine Einheit: Briefmarken (Breite und Höhe in mm), Gemälde (Breite und Höhe in cm), Möbel (alle Maße in cm). Zur Überprüfung, was üblich ist, seht Euch als Beispiel folgendes an:

Fazit: Niemand wird sagen können, daß dumme Leute sich gegenseitig verblöden, wenn sie so sprechen und schreiben. Bedenkt, wie viele Leute den sehr guten Artikel El Greco kritisch gelesen haben, bevor und nachdem er ausgezeichnet wurde. Offenbar hat niemand an der Schreibweise Anstoß genommen. Natürlich nicht, sie entspricht ja genau der Sprechweise und ist üblich. Lektor w (Diskussion) 06:32, 27. Jun. 2014 (CEST)

Falls es Euch interessiert, wie ich zu dieser Anfrage kam: Gestern habe ich bei Beryll den Abschnitt zur Etymologie überarbeitet und bei der Gelegenheit auch in der oberen Bildunterschrift bei 10 cm × 8 cm × 7 cm die beiden vorderen cm gelöscht, weil sie nichts bringen, sondern eher stören. Daraufhin hat der Kollege Ra'ike mir auf meiner Benutzerseite erklärt, daß bei der Schreibweise 10 × 8 × 7 cm immer Leute ankommen und meckern, diese sei falsch. Daraufhin fiel mir auf, daß es dazu keine Auskunft auf den Richtlinien-Seiten von Wikipedia gibt. Weil die Frage ja nicht nur Beryll betrifft, sondern sehr viele Artikel mit solchen Abbildungen, kam ich auf die Idee, hier zu fragen, ob das schon mal diskutiert worden ist.
Bei Beryll habe ich 10 cm × 8 cm × 7 cm wiederhergestellt, weil es auf den Einzelfall nicht ankommt und weil abzusehen ist, daß früher oder später wieder Beschwerden laut werden würden, wie es Ra'ike berichtet hat. Diese unaufgeklärte Situation wird so bleiben, solange wir auf den Richtlinien-Seiten nicht darauf hinweisen, daß die kompakte Schreibweise korrekt und beispielsweise bei Angaben zu Gemälden auch üblich ist. Lektor w (Diskussion) 06:54, 27. Jun. 2014 (CEST)
  • Erstens: Auch die Schreibweise 10 × 8 × 7 cm ist korrekt. Sie bedeutet nämlich nichts anderes als 10 cm × 8 cm × 7 cm. Unnötiges läßt man weg und sollte man weglassen. Das gilt für die gesprochene ebenso wie für die geschriebene Sprache.
--> Das ist so nicht richtig.
Zu den Behauptungen, daß ohne mehrfache "Zentimeter" gesprochen wird und es daher geschrieben werden muß, sollte bedacht werden, daß man Auslassungen schriftlich mit Bindestrichen (o. ä.) kennzeichnet, die man beim Sprachen nicht hört. Bei solchen Zahlenangaben läßt sich das aber kaum schreiben: 10- x 20- x 30 Zentimer. (Aber Die Thälmann-, die Haupt- und die Lutherstraße.)
Bei Angaben, bei denen die Zahlen nah beieinaner und die Einheit eindeutig ist, kann man sie auch weglassen, aber eben nicht immer.
Um das zu klären, würde ein MB helfen. Alternativ könnte eine Umfrage vorfühlen, wie die Gemeinschaft tickt. --Tommes  07:36, 27. Jun. 2014 (CEST)
Die Sache mit dem angeblich notwendigen Bindestrich trifft nur auf ausgelassene Wortteile zu und ist deshalb hier nicht einschlägig. Bei „am 24. und 25. Dezember“ (= am 24. Dezember und am 25. Dezember) braucht man ja auch keinen Bindestrich.
Ansonsten sehr guter Vorschlag: Meinungsbild oder Vorfühlen. Ich fürchte nur, daß die Leute so überzeugt von ihren spontanen Theorien sind, daß sie gar nicht begreifen können, daß eine Angabe wie 120 × 80 cm für ein Gemälde völlig normal und sogar vorteilhaft ist. Lektor w (Diskussion) 09:16, 27. Jun. 2014 (CEST)

Das kann keine Umfrage und kein Google klären denn das ist von der Physik vorgegeben.
10 cm × 8 cm × 7 cm = 560 cm³
10 × 8 × 7 cm = 560 cm
Aber es gibt ja in Westdeutschland auch Verkehrsschilder mit Geschwindigkeitsbegrenzung "30 km". Bewertet der Physiklehrer, was man in der Arbeit geschrieben hat oder was man meinte? Wenn man in andere Bereiche kommt, dann kann das komisch werden. Das Bauschild kann nämlich durchasus 10 m × 8 m × 7 cm groß sein. --Pölkky 08:29, 27. Jun. 2014 (CEST)

<quetsch>Die sind seit Jahren ungültig und mussten überklebt werden, um gültig zu bleiben. --Rôtkæppchen₆₈ 16:06, 27. Jun. 2014 (CEST)
Wenn ausnahmsweise verschiedene Einheiten enthalten sind, schreibt man natürlich auch alle hin. (Man würde sie ja auch sprechen.) Das Problem ist folgendes: Für einen Mathematiker gibt es, zugespitzt gesagt, nichts anderes als Mathematik. Die normale Sprache tickt aber nicht so. Wenn man dreimal hintereinander „Zentimeter“ sagen müßte, tut man es dennoch nicht. Man sagt nur einmal „Zentimeter“. Der Trick ist: Der Hörer oder Leser versteht dennoch ganz genau, daß „Zentimeter“ dreimal gilt und nicht nur einmal. Deshalb gilt für die normale Sprache: Einmal „Zentimeter“ bedeutet im Fall solcher Maßangaben genau dasselbe wie dreimal „Zentimeter“. Deshalb sind beide Ausdrucksweisen korrekt (wenn man nicht gerade eine mathematische Berechnung durchführt).
Als normale Menschen sind wir keine Mathematiker und zum Beispiel auch keine Juristen. Auch Juristen könnten an normalen, verständlichen Texten herummäkeln, weil es ihnen angeblich an Präzision oder „Korrektheit“ mangle. Die Frage ist also, ob die normale – und deshalb übliche – Schreibweise vor den Augen solcher Fachleute Gnade findet. Das kann nur dann gelingen, wenn sich Mathematiker, Juristen usw. in die Welt der normalen Menschen hineindenken können. Manchmal ist es leider so, daß sie ihre Sichtweise der Allgemeinheit als die einzig wahre aufnötigen möchten. Das ist zwar irgendwie verständlich, führt aber letztlich zu keiner Verbesserung. Eine Prüfung der Fakten (realer Schreibgebrauch) zum Beispiel mit Hilfe von Google kann durchaus beim Finden einer geeigneten Lösung helfen. Lektor w (Diskussion) 09:10, 27. Jun. 2014 (CEST)
Nur ist "mathematisch korrekte"-Variante nich etwas das nur Mathematiker oder Physiker irgendwann einmal im Fachstudiumlernen, sondern etwas, das Standardstoff für alle in Unter- und Mittelstufe (in praktisch jeder Schulform) ist. Außerdem versteht es eben nicht jeder Leser es so, wie das oben behauptest, gerade Schüler haben oft einen gerade katastrophalen Umgang mit Einheiten, weil sie eben ihe Bedeutung und gegebene Kontexte (noch) nicht verstehen.
Ein weiteres Problem ist, dass 10 × 8 × 7 cm selbst wenn man es als "richtig" ansieht ein mehrdeutiger Ausdruck ist, der dann sowohl für 560 cm3< als auch für 560 cm stehen kann.
Das man bei Aufzählungen und ähnlichen Kontexten die Einheit nur einmal angibt ist zwar richtig, aber das sind dann Aufzählungen und eben Fälle in denen nichts gerechnet wird.--Kmhkmh (Diskussion) 09:30, 27. Jun. 2014 (CEST)
Warum überhaupt lange drüber nachdenken? Schreibt "10 cm × 8 cm × 7 cm", dann ist es mathematisch korrekt und sprachlich ebenso. Nur weil es minimal kürzer ist und im Sprachgebrauch abgekürzt wird, müssen wir das im Artikel doch nicht übernehmen. Warum vorsätzlich über die falsche Schreibweise nachdenken, wenn sie schlussendlich doch nur ein oder zwei Zeichen einspart? --Patrick87 (Diskussion) 11:16, 27. Jun. 2014 (CEST)
Eine klasse Aufgabe für eine Vorlage á la {{Mass|Zahl1|Zahl2|Zahl3|Einheit}}. Dann gibt man nur noch {{Mass|80|60|90|cm}} ein und erhält das gewünschte Anzeigeergebnis. Damit sind alle Vorkommen einheitlich gestaltet. (Und irgendwann könnte man das nach Wunsch pipileicht ändern.)--Tommes  13:00, 27. Jun. 2014 (CEST)
@PeterFrankfurt, Pölkkyposkisolisti: Ein Ausdruck der Form 10 cm × 8 cm × 7 cm ist keine Multiplikationsaufgabe, sondern mathematisch eher ein untyptisch geschriebenes Zahlentripel (10 cm, 8 cm, 7 cm) zur Angabe der Abmessungen eines Gegenstands. Deshalb ist 10 cm × 8 cm × 7 cm = 560 cm³ falsch. Entsprechend ist 10 × 8 × 7 cm3 für 10 cm × 8 cm × 7 cm nicht korrekt.
@Roter Frosch, Lektor w: Einheitenzeichen sind keine Wörter und auch keine Abkürzungen für Wörter. Sie können nicht einfach wie die ausgeschriebenen Namen weggelassen werden. Man kann auch nicht "5 bis 7 cm" schreiben, obwohl das jeder so spricht. Einheitenzeichen sind immer Teil eines mathematischen Ausdrucks und müssen nach den Regeln für mathematische Ausdrücke behandelt werden, nicht nach den Regeln der Sprache. --Digamma (Diskussion) 15:28, 27. Jun. 2014 (CEST)
Das sehe ich einerseits auch so. Andererseits bilden wir die Realität ab. Und wenn die Sprachrealität eine andere ist, dann kann ich damit leben. --Tommes  15:34, 27. Jun. 2014 (CEST)

Ich finde dieses Theoretisieren ganz grauslig. Hier hängen sich einige weit aus dem Fenster und behaupten, es komme nur die Schreibweise des Typs 10 cm × 8 cm × 7 cm in Frage (obwohl ich ja reichlich Argumente und Gegenbeispiele vorgebracht habe). Steht Ihr überhaupt zu dem, was Ihr schreibt? Das will ich sehen. Nehmt Euch als erstes den exzellenten Artikel El Greco vor. Ihr wollt doch nicht, daß dort falsche Schreibweisen stehen bleiben, oder? Wer von Euch hat den Mut, sich dort ans Werk zu machen? Lektor w (Diskussion) 15:37, 27. Jun. 2014 (CEST)

Eine eher merkwürdige Art die Diskussion zu lesen. Denn zum Einen hast gerade auch du dich selbst "aus dem Fenster gehängt" und zum Anderen zeigt der bisherige Diskussionsverlauf doch eher, dass deine Beispiele und Argument, bisher nicht überzeugen bzw. falsch sind.--Kmhkmh (Diskussion) 16:18, 27. Jun. 2014 (CEST)
Sehe es wie Kmhkmh: Du theoretisierst, und du hängst dich aus dem Fenster. Das einzige vermeintliche Argument ist bisher "im Sprachgebrauch lässt man die Einheiten doch auch weg." Nach diesem Argument müssten wir noch eine ganze Menge weglassen. Geschriebene Sprache und Sprachgebrauch sind nunmal zweierlei. Um dem "Theoretisieren" ein Ende zu machen habe ich dir deinen Artikel jetzt wunschgemäß umgeschrieben (das war es doch, was du wolltest zwinker )! --Patrick87 (Diskussion) 22:00, 27. Jun. 2014 (CEST)
@Lektor w: Deine ursprüngliche Frage war ja, ob es ein Meinungsbild zu dieser Frage gibt, also wohl, ob es dazu eine Richtlinie oder einen Konsens gibt. Was anscheinend nicht der Fall ist. Meiner Meinung nach ist das auch nicht nötig. Ich habe oben argumentiert, warum man meiner Meinung nach die "cm" nicht weglassen soll. Das heißt aber nicht, dass ich das durchsetzen möchte. Von mir aus kann das jeder Autor halten, wie er möchte. Es gelten dann die allgemeinen Regeln, dass man die Entscheidung der Hauptautoren eines Artikels respektieren soll, und Änderungen nur durchführen, um Einheitlichkeit innerhalb eines Artikels zu erreichen. --Digamma (Diskussion) 22:48, 27. Jun. 2014 (CEST)
Ich bin dafür, entweder 10 cm × 8 cm × 7 cm oder 10 × 8 × 7 cm³ zu schreiben. die andere Schreibweise färbt nur auf Fälle ab, bei denen es noch drastischer ist, wie z. B. Unsicherheiten: 105 ± 3 cm versus 105 cm ± 3 cm versus (105 ± 3) cm. ÅñŧóñŜûŝî (Ð) 22:51, 27. Jun. 2014 (CEST)
Wir sollten immer Oma-kompatibel schreiben, also wie im Sprachgebrauch: Dann tun wir dem seine Einheiten einfach weglassen, dass das alle begreifen tun. (sorry!) --Wosch21149 (Diskussion) 23:57, 27. Jun. 2014 (CEST)
Ich hänge mich auch aus dem Fenster, richtig. Ich stehe zu meiner Meinung. Wenn ich etwas für falsch oder auch nur für suboptimal halte, korrigiere ich, solange niemand etwas dagegen hat (und meistens protestiert auch niemand bei meinen Eingriffen). Meine Meinung in diesem Fall ist: Anerkennen des Schreibgebrauchs. Beide Schreibweisen sind richtig, wobei in den meisten Fällen von Maßangaben die „gestraffte“ Version, die das Sprechen nachahmt, deutliche Vorzüge hat (deshalb ist sie ja auch üblicher).
Wenn beide Schreibweisen meiner Meinung nach korrekt sind, ergibt sich: Ich muß hier keine Artikel ändern, um meine Überzeugung zu untermauern. Wenn überhaupt, würde ich empfehlen, öfter mal auf die Wiederholung der cm zu verzichten. Konsequenterweise habe ich das ja auch bei Beryll versucht. Ich habe diese Änderung nur deshalb wieder zurückgenommen, weil mir Ra'ike wie gesagt erklärt hat, daß früher oder später Leute ankommen und wieder alle cm drin haben wollen. Das habe ich ihm sofort geglaubt. Aus diesem Grund kam ich dazu, hier den Fall allgemein anzusprechen. Beziehungsweise ein breiteres Meinungsbild wäre eben interessant gewesen, falls es das schon gegeben hätte.
Ich kann durchaus fragen, warum diejenigen, die die gekürzte Schreibweise hier vollmundig für falsch erklären, sie dann nicht korrigieren. Es geht dabei nicht um eine Antwort an mich, aber man sollte sich schon selbst fragen, warum man sich nicht der eigenen angeblichen Überzeugung entsprechend verhält. Wenn man einige obige Stellungnahmen wörtlich nimmt, müßte man zum Beispiel daraus folgern: Die Schreibweise im Artikel El Greco (und in vielen anderen Artikeln) verdummt die Leser und verunsichert die Schüler. In so einem Fall wäre sofortiges Korrigieren nötig.
Interessant fand ich den Hinweis, daß die Umrechnung in einen Raum- bzw. Flächeninhalt unsachgemäß ist, weil gar nicht das Volumen eines Pakets interessiert, in das ein Objekt gerade hineinpassen würde, und bei einem Gemälde interessiert auch nicht sein Flächeninhalt; sondern die einzelnen Maße sind interessant. Darauf war ich noch gar nicht gekommen. Lektor w (Diskussion) 00:06, 28. Jun. 2014 (CEST)
"Ich kann durchaus fragen, warum diejenigen, die die gekürzte Schreibweise hier vollmundig für falsch erklären, sie dann nicht korrigieren." – Aus dem gleichen Grunnd warum du die deine zurückgenommen hast. Weil jemand anderes kommt und wieder die andere Version einbaut. Irren ist menschlich, und bevor man wegen sowas Edit-Wars anfängt, lässt man eben die falsche, aber zumindest verständliche Version stehen. Schade aber, dass manche Leute einfach nicht glauben wollen, dass die "Sprachgebrauchvariante" wie so viele andere Dinge im Sprachgebrauch schlicht falsch ist.
Nochmals: Die Schreibweise ist nicht falsch, weil jeder versteht, daß die cm nicht nur einmal gelten, sondern zweimal bzw. dreimal. Sie werden nur nicht hingeschrieben. Das mehrfache Hinschreiben ist nicht nötig, weil die Information trotzdem verständlich ankommt. Innerhalb der Mathematik gilt das als falsch, aber wie ich schon sagte: Der normale Mensch tickt anders, und die Verständigung gelingt auch dann, wenn man keine mathematischen Terme dafür verwendet. Insofern ist es ein Holzweg, alles der Mathematik unterwerfen zu wollen. Lektor w (Diskussion) 00:32, 28. Jun. 2014 (CEST)
"Interessant fand ich den Hinweis, daß die Umrechnung in einen Raum- bzw. Flächeninhalt unsachgemäß ist" – Das mag unsachgemäß sein, wird aber durch die Schreibweise mit Malzeichen("×") eindeutig so impliziert (und auch wenn Digamma da anderer Meinung ist, würde man ein Zahlentripel nunmal anders schreiben, aber nichtsdestotrotz die Einheit wiederholen). Wenn du daran rütteln willst ist das nicht nur Sprachgebrauch, sondern eine allgemein übliche und anerkannte Schreibweise die du über den Haufen werfen müsstest. Auf jeden Fall ist dies jedoch kein Argument, das für das Weglassen der Einheiten spricht, sondern wenn überhaupt gegen die Schreibweise mit Multiplikationszeichen an sich. --Patrick87 (Diskussion) 00:21, 28. Jun. 2014 (CEST)
Ebenso wie Wörter können Zeichen und Symbole für verschiedene Zwecke verwendet werden. Spätestens bei einem unregelmäßigen Objekt wie einer Skulptur wird der Unterschied deutlich: Das Produkt aus Länge, Breite und Höhe ergibt einen Quader, in den das Objekt gerade hineinpaßt. Dessen Rauminhalt ist aber nicht der Rauminhalt der Figur. Insofern ist die Umrechnung in einen Rauminhalt bzw. eine Angabe in Kubikzentimetern irreführend. Lektor w (Diskussion) 00:37, 28. Jun. 2014 (CEST)

Wie ich gerade erst bemerke (die Diskussion ist schon ziemlich lang), hat Patrick87 El Greco tatsächlich so umgeschrieben, wie es seiner Argumentation entspricht, also jeder Breite ihr cm und jeder Höhe ihr cm. Ein Praxistest und insofern verdienstvoll. Ergebnis: Revert mit dem Kommentar „keine Verbeserung, sondern Verschlechterung des Artikels“.
Und, wie geht es jetzt weiter bei El Greco? Lektor w (Diskussion) 00:26, 28. Jun. 2014 (CEST)

Stehen lassen und akzeptieren, dass selbst ein gestandener Professor der "Historischen Hilfswissenschaften" und Admin (nämlich Enzian44 Blödsinn erzählt. Was soll man auch sonst tun? Wer eine eindeutige Korrektur eines Fehlers als "verschlechtern" des Artikels bezeichnet, lässt in dem Punkt wohl kaum mit sich reden. --Patrick87 (Diskussion) 01:03, 28. Jun. 2014 (CEST)
Patrick, Du hast es immer noch nicht kapiert. Dein letztes Argument war (ich sage es hier etwas anders): Wenn man nur einmal die Einheit cm hinten hinschreiben will, dürfe man eigentlich kein Multiplikationszeichen verwenden, weil sonst automatisch die Mathematik zuständig ist, und diese würde einzelne cm in jeder Dimension verlangen. Oder mit Deiner Formulierung: Das Weglassen der Einheiten wäre ein Argument „gegen die Schreibweise mit Multiplikationszeichen“.
Du übersiehst hier, daß die Leute auch alle so reden (Dich sicherlich eingeschlossen): Wir sagen „10 mal 8 mal 7 Zentimeter“ (das sind übrigens die Maße des interessanten Körpers oben bei Beryll). Umgekehrt wird ein Schuh daraus: Wenn Du sagst, Zentimeter müsse jedesmal beigefügt werden, gilt das auch für die gesprochene Sprache. Du müßtest also ganz woanders anfangen und die Sprechweise der Menschen reformieren. Das wird Dir niemals gelingen. Dir selber könntest Du diese Umständlichkeit abverlangen. Man würde Dich, wenn Du so sprichst, bestenfalls für einen Pedanten halten. (Und genau so wirkt auch die Schreibweise 10 cm × 8 cm × 7 cm auf mich: umständlich und pedantisch.)
Es trifft nicht zu, daß automatisch die Mathematik greift, sobald man „mal“ sagt oder × schreibt. Für die Mathematik ist dieser Ausdruck nichts anderes als ein Quader mit diesen Abmessungen. Ein Volumen. Der Körper, der damit beschrieben werden soll, ist aber gar kein Quader, er hat auch ein ganz anderes Volumen als 10 cm × 8 cm × 7 cm, und sein Volumen interessiert überhaupt nicht. Von Interesse sind die einzelnen Maße: Länge, Breite, Höhe. Diese sind eindimensional. Aus diesem Grund ist die Umrechnung in ein Volumen, die sich mathematisch sofort ergibt, völlig falsch. Und deshalb ist die Mathematik hier nicht zuständig. Vielmehr handelt es sich um die sprachliche Aneinanderreihung von drei Angaben, wobei sich Teile (in diesem Fall die Einheit) wiederholen. In solchen Fällen kann man ausführlich alles sprechen (und auch schreiben). Normalerweise erspart man sich und dem Hörer bzw. Leser aber diese Mühe. Man faßt sprachlich zusammen und nennt das sich Wiederholende nur einmal, beim letzten Vorkommen (vergleiche: „am 23., 24. und 27. Mai 2010“). Das spricht und schreibt sich einfacher, und der Hörer bzw. der Leser kann die Angabe leichter verstehen bzw. besser erkennen. Bei den Zentimeter-Angaben genauso wie beim Beispiel mit den drei Tagen im Mai 2010.
Das Mißverständnis liegt hier also darin, daß es sich um eine mathematische Multiplikation handle. Das ist nicht der Fall, weil es weder bei Gemälden noch bei dreidimensionalen Objekten um die Fläche oder den Rauminhalt geht, sondern stets nur um eine einzige Dimension (angegeben für zwei bzw. drei Richtungen). Deshalb ist die Schreibweise 10 × 8 × 7 cm korrekt und angemessen. Sie verdeutlicht, daß hier nicht multipliziert werden soll. Und die Sprechweise „10 mal 8 mal 7 Zentimeter“ ist ja für uns alle sowieso selbstverständlich.
Der Kommentar des Revertierers Enzian44 zu Deiner Änderung bei El Greco war: „keine Verbeserung, sondern Verschlechterung des Artikels“. Da hat er recht. Lektor w (Diskussion) 07:50, 28. Jun. 2014 (CEST)
Es geht nicht um den Unterschied zwischen gesprochener und geschriebener Sprache. Es spricht absolut nichts gegen die Schreibweise 10 mal 8 mal 7 Zentimeter (noch nicht mal gegen 10 × 8 × 7 Zentimeter). Aber sobald du statt dem Wort "Zentimeter" das Einheitenzeichen "cm" verwendest (das eben ein mathematisches Zeichen ist und keine Abkürzung) muss das "cm" wiederholt werden. So steht es im Prinzip auch in dem oben von HilberTraum verlinkten Dudenstelle: "eine Fläche von drei mal fünf Metern (mit Ziffern [und Zeichen]: 3 m × 5 m)".
In vielen anderen Kontexten ist das übrigens selbstverständlich, dass die formale Schreibweise nicht mit der ausgeschriebenen oder gesprochenen übereinstimmt: Ich schreibe "9:30 Uhr" und sage "neun Uhr dreißig". Ich schreibe "3,50 €" und sage "drei Euro fünfzig". Kein Mensch käme auf die Idee, "2 m 10" zu schreiben für "zwei Meter zehn", sondern jeder schreibt "2,10 m". --Digamma (Diskussion) 09:44, 28. Jun. 2014 (CEST)
Digamma, das ist Unsinn. Den Duden kann man hier – wie auch in vielen anderen Fällen – nicht ernst nehmen. Die Realität des Schreibgebrauchs spricht mit überwältigender Evidenz gegen die Duden-Angabe. Die Schreibwirklichkeit ist extrem wichtig. Duden richtet sich – auch in vielen anderen Fällen – nicht nach der Schreibwirklichkeit, die man im übrigen gut begründen und nachvollziehen kann. Damit versündigt sich der Duden geradezu an seiner Aufgabe. Ich könnte erklären, welche Motive hinter der verfälschenden Auskunft von Duden stehen, aber das führt zu weit.
Auch für Dich gilt: Warum verbesserst Du die Malerei-Artikel nicht, zum Beispiel El Greco? Wenn Du das nicht zumindest versuchst, kann man Deine belehrende Haltung nicht ernst nehmen. Du behauptest, in Wikipedia werde zigtausendfach falsch geschrieben, aber Du läßt es auf sich beruhen. Was soll das? Lektor w (Diskussion) 10:47, 28. Jun. 2014 (CEST)
Was ich mit Unsinn meinte, ist dies: Die Behauptung, die Verwendung des Zeichens cm mache einen Text automatisch zu einem mathematischen Text, trifft nicht zu. Normalsprachliche Texte verwenden millionenfach Zeichen wie cm oder km usw. Ist Dir das noch nicht aufgefallen?
Dasselbe gilt für das Zeichen ×. Man möchte es für das Multiplikationszeichen halten, und normalerweise ist es das auch. In diesem Fall wird aber nichts multipliziert. Das Zeichen repräsentiert das Wort „mal“, auf das man sich in der Sprache nun mal bei der kombinierten Angabe von Abmessungen weitgehend geeinigt hat.
Man braucht eine knappe, übersichtliche Darstellungsform, also schreibt man mit Ziffern, cm und diesem mal-Zeichen. Es handelt sich dennoch nicht um Multiplikation und folglich auch nicht um Mathematik. Lektor w (Diskussion) 11:04, 28. Jun. 2014 (CEST)

Wichtig: Unter Malzeichen gibt es mehrere aufschlußreiche Hinweise. Nämlich daß im Fall von Länge mal Breite usw. als Malzeichen regelmäßig ein Kreuzchen verwendet wird, während bei mathematischen Multiplikationen in der Regel kein Kreuzchen verwendet wird. Als Beispiel steht dort: „Öl auf Leinwand, 46,5 × 54,7 cm, Alte Nationalgalerie“. Und dazu die sehr gute Fußnote: „Die Maßeinheit wird im alltagsnahen Bereich meist nur einmal angegeben – also im Sinn einer Ellipse ausgelassen, wenn immer alle zwei bzw. drei Maßeinheiten gleich sind. Für naturwissenschaftliche Berechnungen werden alle Maßeinheiten angegeben, dafür steht auch kein Kreuzchen.“
Dann müßten wir uns vielleicht noch darauf einigen, was schon gesagt wurde: Bei Maßangaben findet keine Berechung statt, es werden nur Daten mitgeteilt. Also keine Mathematik (auch wenn da cm und Kreuzchen zu sehen sind).
Was bei Malzeichen übrigens noch nicht stimmt, ist die Einordnung dieses Falls in den Abschnitt „Arithmetik“. Maßangaben sind ja gerade keine Arithmetik (= Berechnung eines Verknüpfungsergebnisses), nur die Darstellung ist ähnlich. Es ist mir aber zu mühsam, den Artikel Malzeichen jetzt in dieser Hinsicht zu korrigieren. Lektor w (Diskussion) 11:33, 28. Jun. 2014 (CEST)

Sorry, aber was willst du hier eigentlich erreichen? Jedem, der klar für die korrekte Wiederholung der Einheit ist, trittst du vor's Schienbein und willst ihm mit (falschen) Argumenten weismachen, dass die andere Schreibweise ja auch nicht falsch sei. Dann wirfst du uns vor, dass wir nichts ersetzen und schreibst im gleichen Atemzug, dass es ja auch gar nichts zu ersetzen gäbe (weil die Schreibweise ja vermeintlich nicht falsch sei). Was ist dein Ziel? Hoffentlich nicht nur Unruhe stiften...
Zu deinem Fund: Im Wesentlichen steh auch hier, was die meisten dir zu erklären versuchen: Im "alltagsnahen Bereich" werden die Einheiten oft nicht wiederholt, da die Leute meistens gar nicht verstehen, was sie da eigentlich schreiben. Im wissenschaftlichen Umfeld, wo man die Schreibweise hingegen versteht, wird die korrekte Schreibweise verwendet und da müssen die Einheiten nunmal wiederholt werden.
Es führt kein Weg dran vorbei: Entweder wir benutzen die korrekte Schreibweise in welcher die Einheiten wiederholt werden, oder wir Benutzen die "Alltagsschreibweise" in der die Einheiten aus Unwissenheit und teilweise auch aus Faulheit einfach weggelassen werden. Ziel der Wikipedia sollte es jedoch stets sein die korrekte Schreibweise zu fördern und nicht die aus Unwissenheit heraus entstandene Verballhornung zu bewerben. --Patrick87 (Diskussion) 15:46, 28. Jun. 2014 (CEST)
Was ich zunächst erreichen wollte, hatte ich mehrfach gesagt: eine Antwort auf die Frage, ob es eine solche Diskussion über das Thema schon gegeben hat. Falls ja, hätte ich sie natürlich durchgesehen und eventuelle Beschlüsse berücksichtigt. Was ich nunmehr erreichen möchte, schreibe ich eventuell später noch. Was ich nicht erreichen kann: jeden überzeugen. Manche fanatischen Leute können offenbar meine Argumente oder manche Argumente nicht verstehen, obwohl es gar nicht so schwierig ist.
Ich könnte nochmals mehrere Deiner obigen Aussagen widerlegen, aber es hat wohl keinen Zweck, mich Dir gegenüber im Detail zu wiederholen. Deshalb nur noch mal die Feststellung: Du irrst Dich. Hier handelt es sich nicht um Mathematik oder Wissenschaft. Grundsätzlich gilt: Übliche, anerkannte, verständliche Schreibweisen sind in Ordnung. Und leserfreundliche Schreibweisen sind grundsätzlich zu bevorzugen.
Ich wüßte nicht, welches meiner Argumente falsch sein sollte.
Was ist nicht stehen lassen möchte, ist der Vorwurf, ich hätte unsinnig argumentiert bei der Aufforderung, dann doch bitte ans Korrigieren zu gehen. Du hast offensichtlich Probleme mit der Logik. An diejenigen, die behaupten, es gebe nur eine korrekte Schreibweise, richtet sich die Frage: Warum laßt ihr dann die zigtausend Fehler stehen, warum korrigiert ihr die Malerei-Artikel nicht? Ich dagegen habe immer gesagt: Beide Schreibweisen sind korrekt. Also muß ich nichts korrigieren. Ist das zu hoch für Dich? Lektor w (Diskussion) 07:20, 1. Jul. 2014 (CEST)

Ich würde mich hier auf die ursprüngliche Frage beschränken, auf die die Antwort ja schon gegeben wurde: nein, hat es noch nicht gegeben. Nach den Argumenten hier (eines Lektors, der allerdings auf seiner Seite auch schreibt, dass er privat die letzten Rechtschreibreformen nicht umsetzt) und der Rücksetzung in einem Artikel durch einen Geschichtsprofessor mit der Begründung:... Verschlechterung", halte ich ein Meinungsbild für dringend notwendig. Hier kommen wir so nicht weiter. --Wosch21149 (Diskussion) 16:13, 28. Jun. 2014 (CEST)

Probleme werden hier oft durch den Vereinheitlichungswahn verursacht, die wissenschaftlichen Konventionen sind aber keineswegs so einheitlich wie manche zu glauben scheinen. Solange Wikipedia den Anspruch erhebt, sich an der Wissenschaft zu orientieren, sind Meinungsbilder gegen die in der Fachliteratur etablierten Schreibweisen eigentlich nur lächerlich. --Enzian44 (Diskussion) 23:57, 28. Jun. 2014 (CEST)
keineswegs so einheitlich? Mann, wir haben es hier mit einem ausgewachsenen Gesetz zu tun: Einheiten- und Zeitgesetz! Wir sind schließlich in Deutschland. Und dies ist eines jener Gesetze, die ich für absolut sinnvoll halte, weil sie für Verlässlichkeit im täglichen Leben und vor allem im Geschäftsverkehr sorgen. Wer dagegen mit solchen unterirdischen, herbeigesuchten Argumenten angeht, sollte mal vorher ein Gericht befragen. Sowas von Unvernunft. --PeterFrankfurt (Diskussion) 02:02, 29. Jun. 2014 (CEST)
Peter, Du irrst Dich. Es geht hier nicht um Mathematik, auch wenn Ziffern und Zeichen für die Schreibweise verwendet werden. Hier werden überhaupt keine Naturgesetze verhandelt.
Die Angabe 10 × 8 × 7 cm ist genausowenig Mathematik wie die Angabe „am 23., 24. und 27. Mai 2010“.
Nach Deiner Logik wäre beispielweise eine Angabe wie 120 × 80 cm2 für ein Gemälde korrekt und völlig gleichberechtigt mit der angeblich zwingend notwendigen Schreibweise 120 cm × 80 cm. In Wirklichkeit hat wohl nie jemand 120 × 80 cm2 als Angabe der Abmessungen für ein Bild geschrieben, jedenfalls millionenfach seltener als 120 × 80 cm. Das ist einer von vielen Hinweisen darauf, daß die Mathematik hier überhaupt nicht zuständig ist.
Ich weise außerdem nochmals darauf hin, daß es sich bei 10 cm × 8 cm × 7 cm (Bild bei Beryll) nicht um eine Multiplikation handelt. Diese hätte das Volumen 560 cm3 als Ergebnis. Das ist aber gar nicht das Volumen des Körpers. Lektor w (Diskussion) 07:20, 1. Jul. 2014 (CEST)
Context matters!--Kmhkmh (Diskussion) 21:28, 29. Jun. 2014 (CEST)
+1 zu Enzian44. Die Beteiligten an der Diskussion möchte ich einmal fragen, welche Fachliteratur zu El Greco sie eigentlich in ihrem Regal stehen haben, um die Schreibweise im Artikel bestimmen zu wollen? Gruß --Magiers (Diskussion) 20:01, 29. Jun. 2014 (CEST)
Gegen die Übernahme der Schreibweise ist nichts einzuwänden (solange sie ausreichend verständlich ist), allerdings ist mir nicht klar welche Schreibweisen sich in der Literatur zu El Greco finden bzw. ob es dort überhaupt eine einheitliche gibt.--Kmhkmh (Diskussion) 20:10, 29. Jun. 2014 (CEST)
P.S.: Ich habe mir mal ein Beispiel ergoogelt: [1]. Demnach ist Schreibweise mir nur einmal cm am Ende bei El Greco offenbar in Ordnung bzw. zumindest vertretbar. Analog gilt das dann generell für die Beschreibung von Bildern.--Kmhkmh (Diskussion) 20:19, 29. Jun. 2014 (CEST)
Erstens ist das kein deutscher Text und zweitens ist so ein Fund doch kein Beleg dafür, dass sowas ok ist. Ich bleibe dabei: Wie man sowas spricht, ist zu einem großen Grade freigestellt, bei schriftlicher Formulierung muss man als verantwortungsvoller Mensch sauber arbeiten. Da führt kein Weg dran vorbei. - Dass man bei Einheiten und deren Drumrum sauber arbeiten muss, haben Vorfälle wie der milliardenteure Verlust jener Marssonde gezeigt, wo verschiedene Entwicklergruppen wohl mal in Meter und mal in Fuß (oder verwandten Ähnlichkeiten) gearbeitet hatten, ohne das sauber zu formulieren. Bei der Landung crashte das Teil in der Folge. Bei Gemälden sind weniger Gesundheitsgefahren zu befürchten, aber finanzielle Aspekte schon, wenn es um Dimensionen solcher Sachen geht, Versicherungssummen, Frachtkosten usw. --PeterFrankfurt (Diskussion) 02:47, 30. Jun. 2014 (CEST)
Soweit mir bekannt ist die Bildbeschreibung bzgl. der Maße im Englischen und im Deutschen gleich, aber ich lasse mich lasse eines besseren belehren. Sofern es jedoch stimmt, d.h. dass diese Schreibweise in der entsprechenden Kunstliteratur üblich ist, dann kann sie auch in der WP verwandt werden. Maßgeblich ist immer die zuständige Fachliteratur, solange es in WP nicht eplizit anders geregelt ist (per RL). Auf deutsch habe ich zwar keinen Band zu El Greco gesehen, aber es gibt diverse deutsche Kunstbände/Kunstliteratur, die diese notation verwenden: [2],[3], [4], [5]--Kmhkmh (Diskussion) 08:16, 1. Jul. 2014 (CEST)

Ja genau. Das betrifft aber nicht nur Kunst, sondern alle Objekte mit Abmessungen. Ich hatte Euch ja schon folgenden Faktencheck angeboten:

  • Google-Suche mit folgender Eingabe: mineralien "x 8 cm"
  • Google-Suche mit folgender Eingabe: schrank "x 50 cm"

Oder ohne Anführungszeichen, zum Beispiel:

  • Google-Suche mit folgender Eingabe: achat x x cm

Lektor w (Diskussion) 08:57, 1. Jul. 2014 (CEST)


Hier wurde der Duden zitiert. Dort steht unter dem Stichwort mal:

  • eine Fläche von drei mal fünf Metern (mit Ziffern [und Zeichen]: 3 m × 5 m)

Das ist selbstverständlich Unsinn und hat auch mit der Schreibwirklichkeit nichts zu tun.

Ich hätte gerne, daß ihr zum Duden dasselbe Verhältnis habt wie zur Bibel. Ja genau: Jeder (oder fast jeder) weiß, daß in der Bibel viele wertvolle Dinge stehen, aber auch viel dummes Zeug, was man für das konkrete Leben überhaupt nicht brauchen kann. Kümmern Euch beispielsweise die jüdischen Speisegesetze, nur weil sie in der Bibel stehen? Sie kümmern Euch überhaupt nicht, ihr haltet sie mindestens für belanglos. Nach dem Motto: Wer sich unbedingt dran halten will, nur weil es in der Bibel steht, bitte sehr. Aber mich geht das nichts an.

Und nun zum Duden. Richtig wäre natürlich die getrennte Angabe für beide Varianten:

  • eine Fläche von drei Meter[n] mal fünf Meter[n] (mit Ziffern [und Zeichen]: 3 m × 5 m) bzw.
  • eine Fläche von drei mal fünf Meter[n] (mit Ziffern [und Zeichen]: 3 × 5 m)

Der Duden bringt das leider nicht auf die Reihe. Das ist nur eines von tausend Beispielen für Unsinn im Duden. Lektor w (Diskussion) 07:34, 1. Jul. 2014 (CEST)

Damit dürfen wir diese Diskussion wohl beenden, wenig sinnvoll ist es, weiterhin Diskussionstrolle zu füttern. --Artmax (Diskussion) 09:38, 1. Jul. 2014 (CEST)
Naja, der Duden ist zwar eine Richtgröße, aber eben auch nicht das kontextlose Maß aller Dinge. Zudem werden fachsprachliche Dinge nicht alle vom Duden erfasst.
Das Problem mit den von dir angegeben Google-Suchen ist, dass sie zu allgemein sind und massenhaft letztlich für WP ungeeignete oder irrelevante Beispiele oder Belege liefern. Nicht jede irgendwo im Internet auf irgendwelchen Seiten verwandte Notationen sind maßgeblich für WP. Obwohl man sich sicher so einen Eindruck über die Verbreitung der Schreibweise verschaffen kann.
Ich denke (inzwischen) auch, dass diese Schreibweise generell für die Beschreibungen von Abmaßen eines Gegenstandes weit verbreitet ist, allerdings sollte man sich trotzdem jeweils vorher davon überzeugen, ob die Fachliteratur in einem bestimmten Bereich sie verwendet oder nicht. Man sieht ja schon an der Diskussion hier, dass sie offenbar nicht nicht allen Kontexten/Fachgebieten gerne gesehen wird und je nach Kontext auch missverständlich ist. Man sollte die Verwendung in WP daher auf die Bereiche beschränken, wo sie in der zugehörigen Fachliteratur tatsächlich verbreitet ist.
@Artmax MMn. ist die Diskussion auch abgeschlossen, Trolle konnte ich jedoch nicht sehen.--Kmhkmh (Diskussion) 23:11, 2. Jul. 2014 (CEST)

Ich schätze die vorsichtige Formulierung von Kmhkmh, habe aber eine andere Einschätzung z. B. von Google (in diesem Fall) und ziehe ganz andere Schlußfolgerungen. Kmhkmh argumentiert immer noch so, als sei ein einmaliges cm irgendwie nur als Sonderfall in bestimmten Gebieten akzeptabel, und die Berechtigung dieser Schreibweise müsse jeweils mit Hilfe von Recherchen nachgewiesen werden. Ich sehe es umgekehrt: Es ist die logische Schreibweise der ganz normalen Ausdrucksweise und deshalb auch die normale Schreibweise, jedenfalls die üblichere, wenn man den gesamten Textbestand betrachtet. Man kann sie gut begründen, sie ist etabliert, sie ist vorteilhaft und angenehm für den Leser. Ihre Berechtigung braucht nicht immer neu dargelegt zu werden, weil der Schreibgebrauch die Berechtigung eindeutig beweist.

Der Befund bei Wikipedia sieht grob gesagt so aus:

  • Ein Naturwissenschaftler wird z. B. unter einem Bild bei der Angabe von Abmessungen die Einheit wahrscheinlich zweimal bzw. dreimal hinschreiben.
  • Ein Nicht-Naturwissenschaftler wird unter demselben Bild bei ansonsten gleichem Text die Einheit wahrscheinlich nur einmal hinschreiben.

Damit könnte man im Sinne einer friedlichen Koexistenz leben, weil beide Schreibweisen in Ordnung sind.

Das Problem: Viele Naturwissenschaftler interpretieren die formelhafte Angabe von Abmessungen als mathematischen Term. (Das ist zwar naheliegend, aber nicht sachgerecht.) Sie meinen spontan, es könne nur eine korrekte Schreibweise geben, und man müsse die Einheit wiederholt hinschreiben (Beispiele für diese Meinung findet man in der obigen Diskussion). Wie mit diesem Problem umzugehen ist, hätte eigentlich schon längst diskutiert werden müssen, mit einem Ergebnis im Sinne von Aufklärung und künftiger Streitvermeidung.

Lösungsvorschlag: Es wäre wünschenswert, wenn auf den Anleitungsseiten an ein oder zwei geeigneten Stellen der Hinweis steht, daß beide Schreibweisen akzeptabel sind. Das sollte sich im Lauf der Zeit herumsprechen. Das Ergebnis wäre dann langfristig gesehen: seltenere Interventionen von Leuten, die irrtümlich behaupten, es komme nur eine Schreibweise in Frage, die andere sei falsch. Weniger Streit, weniger Diskussionsbedarf, weniger Aufwand.
Sieht das jemand anders? Lektor w (Diskussion) 09:49, 4. Jul. 2014 (CEST)

gutenacht  --Patrick87 (Diskussion) 10:36, 4. Jul. 2014 (CEST)
Ja, das muß man anders sehen, weil die Sichtweise von Nicht-Naturwissenschaftlern bei der Schreibweise physikalischer Einheiten schlicht irrelevant ist. --Pölkky 10:53, 4. Jul. 2014 (CEST)
Das ist Unsinn. Es geht hier vielmehr darum, daß Naturwissenschaftler reflexartig dem Irrtum aufsitzen, ein Textstück müssse eine mathematische Formel sein, wenn darin das Zeichen × auftaucht. Lektor w (Diskussion) 15:36, 4. Jul. 2014 (CEST)
Es ist nicht nur das Zeichen ×, sondern auch das Einheitenzeichen "cm" und die Schreibung der Zahlen in Ziffern. Ich habe oben Beispiele angegeben, wo die allgemein akzeptierte Schreibweise in Ziffern auch von der üblichen mündlichen Ausdrucksweise abweicht. Ich habe auf den Duden verwiesen, der auch diese Unterscheidung trifft (was du einfach als Unsinn abtust). Ein weiteres Beispiel: Man sagt zum Beispiel "zwei bis drei tausend", aber in Ziffern ist die Schreibung "2 – 3 000" hierfür einfach falsch. Nicht weil man den "Bis"-Strich als Minuszeichen verstehen könnte, sondern weil die "2" hier einfach nur für die Zahl Zwei steht und nicht abküruzend für die Zwei aus "zwei tausend". Kurz nochmal: Weder Zahlzeichen, noch Einheitenzeichen noch mathematische Symbole sind Abkürzungen für deutsche Wörter.--Digamma (Diskussion) 17:42, 4. Jul. 2014 (CEST)
Hallo Digamma, 2–3000 ist nicht geeignet, weil das zu Mißverstädnissen führt. Deshalb taugt das nicht als Gegenargument. Man schreibt aber sehr wohl 2 bis 3 Millionen oder 2–3 Millionen. Das hast Du sicher schon zigtausendmal gesehen. Fast niemand schreibt hingegen 2 Millionen bis 3 Millionen (obwohl das natürlich auch korrekt ist). Das heißt: In normalsprachlichem Zusammenhang kürzt man in aller Regel, solange der Sinn klar bleibt. Ansonsten siehe unten. Lektor w (Diskussion) 09:41, 5. Jul. 2014 (CEST)

Wobei aber immer noch nicht geklärt ist, wann man statt dessen 100 mm x 80 mm x 70 mm (oder 100 x 80 x 70 mm) schreiben soll. Bei größeren Formaten stände dann noch z. B. 0,7 m x 0,5 m x 0,4 m (bzw. 0,7 x 0,5 x 0,4 m) im Raum. Auch ist völlig ungeklärt, was nun Höhe, Tiefe und Breite ist. Oder?--Artmax (Diskussion) 18:59, 4. Jul. 2014 (CEST)

Nochmal, und wenn es Euch zu den Ohren heraushängt: Da gibt es nicht den kleinsten Ermessensspielraum. Es ist eine Maßangabe, und solche Maßangaben sind (in Deutschland) durch ein Bundesgesetz (also polizeilich verfolgbar) ein für allemal geregelt. Wer dagegen verstößt, landet womöglich im Kittchen. Und wer Volksreden schwingt zum Verstoß gegen ein Gesetz, kriegt womöglich auch die Ordnungshüter auf den Hals. - Reden kann man, wie einem der Schnabel gewachsen ist. Sobald es in die schriftliche Form geht, wird es offizieller, und dann muss man diverse Regeln beachten. Es handelt sich in dem Detail eben nicht um ein Freiform-Gedicht des Dadaismus, sondern um knallharte Maßangaben. Und bei so einer Situation bleibt auch der Duden auf der regelbeachtenden Seite und toleriert Abweichungen nicht. --PeterFrankfurt (Diskussion) 03:20, 5. Jul. 2014 (CEST)
Mit Verlaub, das ist Unsinn. Das Gesetz regelt keine Einzelheiten, wie Zahl und Einheit zu schreiben sind. Es gilt auch nur für bestimmte Bereiche, garantiert nicht für Angaben in einer Enzyklopädie. (Es gibt sogar Gesetze, die sich nicht an das Einheitengesetz halten.) --Digamma (Diskussion) 09:02, 5. Jul. 2014 (CEST)

@Pölkkyposkisolisti: Warum sprichst du von "formelhafte Angabe" und siehst diese Angabe von Abmessungen nicht als mathematischen Term? Was soll es denn sonst sein wenn du Zahlenwerte mit Einheitenzeichen und mathematische Operatoren kombinierst? Des Weiteren fehlen weiterhin Belege, in denen sich mit dem Problem gezielt auseinander gesetzt wird. Eine Google-Suche taugt nicht um die Richtigkeit eines häufig gemachten Fehlers zu belegen. Und die Diskussion um den Duden-Auszug zeigt, dass zumindest am Anfang (sehr lange Diskussion) diese Beispiele falsch interpretiert wurden. Denn hier zeigt der Duden ganz klar den unterschied zwischen Sprache und der mathematischen Angabe von solchen Abmessungsangaben. --Cepheiden (Diskussion) 09:18, 5. Jul. 2014 (CEST)

In der Tat schreibt Duden in diesem Fall Unsinn. Ich übertrage mal seine Angabe auf das Beispiel mit dem bis-Strich (vgl. unten).
Stellt Euch folgenden Eintrag im Duden beim Stichwort bis vor:
  • zwei bis drei Kilometer (mit Ziffern [und Zeichen]: 2 km – 3 km)
Das wäre Blödsinn. Richtig wäre die Darstellung:
  • zwei Kilometer bis drei Kilometer (mit Ziffern [und Zeichen]: 2 km – 3 km)
  • zwei bis drei Kilometer (mit Ziffern [und Zeichen]: 2–3 km)
Wenn bei der Wortschreibweise die Einheit nur einmal auftaucht, dann natürlich auch bei der Kurzschreibweise. Oder sogar: erst recht bei der Kurzschreibweise. Denn bei der Kurzschreibweise mit Ziffern und Zeichen geht es ja gerade um eine möglichst kompakte, kurze Darstellung, bei der alles Überflüssige weggelassen wird. Lektor w (Diskussion) 10:00, 5. Jul. 2014 (CEST)
Danke schön an Digamma, aber auch Digamma irrt sich. Ein zigmillionenfach vorkommender Parallelfall ist 2–3 km (dasselbe mit mm, cm, km usw.). Gemäß der Argumentation der „Naturwissenschaftler“ wäre so etwas haarsträubend falsch (oder laut PeterFrankfurt sogar gesetzeswidrig), mit folgender Begründung: „Aus wissenschaftlicher Sicht kann nicht die untere Grenze eines Intervalls aus einer dimensionslosen Zahl bestehen und die obere Grenze aus der kompletten Größe (Zahl + Einheit). Folglich ist nur eine Schreibweise möglich: 2 km3 km.“
Wer unbedingt 2 km3 km schreiben will, kann das tun. Es ist aber unüblich, weil unnötig, umständlich, auf Dauer nur eine Belästigung der Leser (das heißt: vor allem bei gehäufter Verwendung). Wenn man eine kompakte Ausdrucksweise haben möchte (das ist normalerweise so), nennt man die Einheit nur einmal. Genau dasselbe beim Schreiben: Wenn man eine kompakte, übersichtliche Schreibweise haben will, schreibt man die Einheit nur einmal, genau analog zum Sprechen. Demselben Zweck – kompakt, übersichtlich – dient die Verwendung von Ziffern und von Zeichen. Das Zeichen kann zum Beispiel ein mal-Zeichen sein oder ein bis-Strich.
Wo ist der Unterschied? Ich sehe keinen. Es wäre absolut lächerlich, sich als Naturwissenschaftler aufzuplustern und die allgemein übliche Schreibweise 2–3 km mit der obigen Argumentation als falsch zu bezeichnen. Im Prinzip läuft hier genau dasselbe ab, nur bezogen auf die aufzählungsartige Angabe mehrerer Abmessungen. Ein wiederholtes Schreiben der Einheit ist in beiden Fällen möglich, aber nicht nötig. In normalsprachlichen Zusammenhängen ist sie nicht üblich, nicht leserfreundlich, nicht sinnvoll. Lektor w (Diskussion) 09:32, 5. Jul. 2014 (CEST)
"nicht üblich, nicht leserfreundlich", das mag sein da es ein subjektiver Eindruck ist. "nicht sinnvoll" ist hingegen einfach nur eine unbegründete Meinung deinerseits. Es wurde mehrfach gezeigt worin der Sinn dieser Angabe liegt, und zwar einer physikalisch-mathematisch korrekten Angabe der Dimension. 10 m × 20 m (eine Fläche) ist eben etwas anderes als 10 × 20 m (eine Strecke) oder 10 × 20 px (eine Anzahl). Dies dir und anderen zu vermitteln ist offenbar fehlgeschlagen, denn wie du sagt, erkennst du keinen Unterschied. --Cepheiden (Diskussion) 09:42, 5. Jul. 2014 (CEST) P.S. Bereichsangaben wie 2–3 km nutze ich leider in der Wikipedia auch, da es üblich geworden ist. Korrekt sind sie aber nicht.
"Nicht üblich" lässt sich auch objektiv an externer (Fach-)Literatur überprüfen. Ich denke, den Unterschied zwischen mündlicher und schriftlicher Sprache und den physikalisch-mathematischen Sachverhalt haben die Diskussionsteilnehmer hier wohl schon verstanden. Sie halten ihn nur jenseits der persönlichen Präferenz (zu Recht) für irrelevant.
Die Frage der "Korrektheit" ist hier mMn. falsch gestellt. Eine etablierte Notation ist nicht automatisch "falsch" nur weil sie einer anderen etablierteb Notation zuwiderläuft. Es ist eben einfach eine andere Notation und Notationen sind nicht immer konsistent bzw. fügen sich nicht immer in ein gemeinsames Konzept. Wichtig ist eigentlich nur, ob sie in im gegebenen Kontext verständlich und (in der Fachliteratur) etabliert ist. Man kann sich streiten, inwiefern man eine Notation persönlich für "pädagogisch sinnvoll" hält oder ob sie zu leichter zu Missverständnissen führen kann. Aber solange eine Notation nicht explizit über eine RL geregelt ist, sind eben nur persönliche Einschätzungen/Ansichten die für WP im Zweifelsfall irrelevant sind. Ohne eine RL-Regelung, kann in WP prinzipiell jede in der Fachliteratur etablierte Notation verwandt werden, ob sie einem nun persönlich gefällt oder nicht. Leztlich obliegt die Entscheidung dann immer den Autoren des betroffenen Lemmas, die sich eben einigen müssen, welche Notation sie in diesem Fall für die beste halten. Das ist eine Frage des editoriellen Ermessens und der Präferenzen der beteiligten Autoren. Aber kein Fall von "richtig" oder "falsch" oder gar mögliche wp-weite Kreuzzüge.--Kmhkmh (Diskussion) 10:28, 5. Jul. 2014 (CEST)
Wieso, Du siehst ja auch keinen Unterschied. Für Dich ist es falsch, sobald die Einheit nur einmal dasteht, auch 2–3 km. Für mich ist das richtig, egal ob beim mal-Zeichen oder beim bis-Strich.
Der Unterschied besteht nicht zwischen mal und bis. Der Unterschied besteht darin, daß Du nicht erkennst, daß in beiden Fällen „wissenschaftliche Schreibweisen“ gar nicht nötig sind, weil der Leser auch so weiß, daß die Einheit jeweils für alle Teile gilt. Das erkennnt man daran, daß man auch so spricht und immer verstanden wird. Man belästigt den Hörer nicht mit der doppelten oder dreifachen Nennung der Einheit, die ihn nur von den interessanten Zahlenwerten ablenken würde. Genau dasselbe gilt beim Schreiben: Die doppelte oder dreifache Nennung belästigt den Leser nur, wenn sie zur Sicherstellung des richtigen Verständnisses gar nicht nötig ist. Sie lenkt nur optisch von den interessanten Zahlenwerten ab, die man doch möglichst gut im Blick haben möchte.
Du erkennst nicht den Unterschied zwischen mathematischen Gleichungen und normaler Sprache. Das ist das Problem. Sprache verzichtet auf unnötige Angaben, das heißt, sie verzichtet auf Wiederholungen, solange das Verständnis trotzdem funktioniert. Das ist sinnvoll und wird von uns allen so gehandhabt, beim Sprechen wie beim Schreiben. Lektor w (Diskussion) 10:19, 5. Jul. 2014 (CEST)
Genau das wiederum ist aber auch nicht richtig. Es wird eben nicht von uns allen so gehandhabt, sondern es wird von uns unterschiedlich gehandhabt. Eine Mehrfachnennung von Einheiten kann (aber nicht muss) man Lesern durchaus zumuten. Ob man das nun als wirklich störend für den Lesefluss oder als fördernd für das exakte Verständnis ansieht, ist eher eine persönliche Geschmacksfrage. Der Leser versteht im Normalfall ohnehin beide Varianten anhand des Kontexts.--Kmhkmh (Diskussion) 10:38, 5. Jul. 2014 (CEST)
@Lektor w: Ich sehe sehr wohl einen Unterschied zwischen 10 m × 20 m und 10 × 20 m, du aber nicht. Das habe ich auch geschrieben. Wir sprechen hier auch nicht nur von Schreibweisen in einem Text, sondern die Verbreitung solcher Angabenschreibweisen führen auch dazu, dass diese sich in naturwissenschaftlichen Kontext verbreiten. Denn solche Angaben habe ich auch schon in Tabellen und sogar Rechnungen gefunden. Des Weiteren erkenne ich sehr wohl einen Unterschied zwischen mathematischen Gleichungen und normaler Sprache. Das Beispiel im Duden spiegelt dies sehr gut wieder. Leider scheinst du diesen wie auch meine Beiträge irgendwie anders zu interpretieren. Haben wir denn schon irgendeinen Beleg dafür, dass diese Schreibweise auch im Umfeld von Fließtext richtig ist? Bislang lese ich immer nur von üblich usw. Aber es geht ja gerade darum einen "etablierten Fehler" nicht einfach weiter zu verbreiten, so wie wir es auch andere übliche oder häufige Falschschreibungen (Wikipedia:Häufige Falschschreibungen) nicht machen. -- Cepheiden (Diskussion) 12:18, 5. Jul. 2014 (CEST)

Lasst bitte bei Angabe wie 10cm x 10cm x 10cm die Mathematik aussen vor. Ansonsten könnte man auch gleichwertig(!) 10 x 10 x 10 cm³ oder 1000 cm³ oder 1cm x 2cm x 500cm oder 20cm x 50cm² schreiben. Solche Angaben sind - wie oben schon erwähnt - nichts weiter als Zahlentripel in nichtmathematischer Notation. -- 79.208.43.187 23:27, 6. Jul. 2014 (CEST).

Ja natürlich kann man auch diese anderen Schreibweisen (allerdings bitte mit den nötigen Leerzeichen zwischen Maßzahl und Einheit) verwenden. Sie sind alle sachlich korrekt, und aussprechen kann man sie gerne auch etwas einfacher. Wir sollten nur exakte, korrekte Angaben treffen, nix geschludertes. --PeterFrankfurt (Diskussion) 02:45, 7. Jul. 2014 (CEST)
Nein, kann man nicht, weil es sich nicht um Volumenangaben handelt, sondern um die Angabe von Abmessungen, und das Kreuz hier kein Multiplikationszeichen ist.
@IP: "nichtmathematische Notation" würde ich nicht sagen. Nur eben eine andere, als die übliche.--Digamma (Diskussion) 06:48, 7. Jul. 2014 (CEST)
Richtig, es ist keine Multiplikation, denn ansonsten könnte man das Produkt bilden und dieses wieder in Faktoren (auch andere) zerlegen - mathematisch alles das gleiche. "Da Vincis Abendmahl ist 4 cm x 95372 cm groß" ist mathematisch korrekt. -- 79.208.10.132 07:05, 7. Jul. 2014 (CEST).
@Digamma: Vorsicht: Beim ganzen Ausdruck mag es sich nicht um eine Multiplikation handeln, aber bei den beteiligten Einheiten sehr wohl! Die müssen sich zu einer Fläche oder einem Volumen aufmultiplizieren (lassen), sonst fehlt was und ist faul. Die Einheiten werden von Laien viel zu oft unverantwortlich ignoriert. Und wie gesagt, auch das Leerzeichen vor den Einheiten nie vergessen. --PeterFrankfurt (Diskussion) 04:05, 8. Jul. 2014 (CEST)
@IP: Wenn du die Fläche angeben willst ist das korrekt, wenn du aber gleichzeitig weitere Informationen wie die Abmessungen mitteilen möchtest, dann ist es das nicht. Des Weiteren sollen Werte immer zweckmäßig angeben werden, z.B. durch die Nutzung von Einheiten mit sinnvollen/praktischen Einheitenvorsätzen. Das sollte man eigentlich in der Schule lernen. Es geht hier aber nicht um solche Spielereien, wie dein Beispiel, sondern um eine sinnvoller und korrekte Angabe von Maßen. Die Normen (DIN 1338 usw.) sind hier eindeutig, aber das wird ja auch nicht bezweifelt, sondern nur deren Geltungsbereich diskutiert und zurecht geschnitten, so dass man seine Gewohnheiten nicht ändern muss. Egal ich denke es wurde alles gesagt und Belege für die fachlich nicht korrekte Angaben fehlen weiterhin. -- Cepheiden (Diskussion) 21:34, 9. Jul. 2014 (CEST)
Was für Belege für welche Notation/Angabe sollen da noch fehlen?--Kmhkmh (Diskussion)
@Cepheiden: ich will keine Flächen angeben. Ich wollte bloß anmerken, dass in eine Angabe wie 3 cm x 6 cm nichts hineinzuinterpretieren ist, insbesondere keine Mathematik/Multiplikation, denn sonst könnte man das wie im Beispiel mit dem "Abendmahl" aus- oder umrechnen und kommt dann auf solche abstrusen Angaben. 3 cm x 6 cm ist die Angabe zweier Längen und sonst nichts. --79.208.49.246 07:37, 10. Jul. 2014 (CEST).

3. Juli 2014[Bearbeiten]

Alternative zu "Weblink-Check"?[Bearbeiten]

Im Reiter habe ich diese Option, die mir oft geholfen hat um tote Links zu finden. Leider geht sie nicht mehr: Good bye Toolserver. As of July 1, the community run Toolserver was shut down. My tools weren't aligned with the Wikimedia Foundation's priorities, so they didn't make the transition to Labs.

Kennt jemand eine Alternative? Danke. --KurtR (Diskussion) 00:01, 3. Jul. 2014 (CEST)

Dein Link zeigt schon auf tools.wmflabs.org, somit sollte Tool nicht davon betroffen sein. Den von dir genannten Satz kann ich auch nicht finden. Der Umherirrende 16:46, 4. Jul. 2014 (CEST)
@Der Umherirrende: Habe den Link-Checker jetzt hier gefunden. Leider funktioniert er zurzeit nicht. --KurtR (Diskussion) 20:56, 5. Jul. 2014 (CEST)
Der Umherirrende: Funktioniert jetzt. --KurtR (Diskussion) 03:27, 10. Jul. 2014 (CEST)

4. Juli 2014[Bearbeiten]

Warum wird eigentlich das Zeichen † entfernt, wenn ich es zufüge?[Bearbeiten]

Es passiert mir hin und wieder, dass ich das Zeichen "†" in Artikel über Serien einfüge, um zu kennzeichnen, dass der Schauspieler bzw. die Figur tot sind. Das ist ja gang und gebe, aber trotzdem werden diese Änderungen rückgängig gemacht. Kann man mich aufklären?

--Glühbirne26394 (Diskussion) 22:29, 4. Jul. 2014 (CEST)

Das ist nicht erwünscht (und keinesfalls gang und gäbe), da man bei alten Serien sonst irgendwann so ein Ding neben jedem Schauspieler hätte. Wenn der Tod des Schauspielers einen Einfluss auf die Serie hatte, wird das im Text erwähnt. Ansonsten ist es für den Artikel irrelevant und wird im Schauspielerartikel abgehandelt. XenonX3 – () 22:34, 4. Jul. 2014 (CEST)
Der "Tod" einer Serienfigur heißt auch nicht zwangsläufig, dass die Figur nicht mehr auftaucht. Es gibt mehr als genug Serien, in denen tot geglaubte Figuren plötzlich wieder leben oder sonstwie (Rückblicke, Geister, etc.) auftauchen. Bei z. B. Vampire Diaries etwa ist, soweit ich das sehen kann, jede der aktuellen Hautpfiguren mindestens ein- oder zweimal gestorben und alle sind noch fröhlich dabei. --91.67.96.57 04:05, 5. Jul. 2014 (CEST)
in den Darsteller/Figuren Tabellen ist es in einigen Artikeln momentan so drin. Dann aber nur bei den Darstellern die während den Dreharbeiten starben, nicht bei denen die später starben. Einen allgemeinen Konsens sehe ich nicht. --Steffen2 (Diskussion) 10:04, 5. Jul. 2014 (CEST)
Es gehört in den Artikel des Schauspielers. --Hans Haase (有问题吗) 18:36, 8. Jul. 2014 (CEST)

Unkalendarisches ab Nekrolog 2008[Bearbeiten]

Hier keine Frage, sondern mein Statement, dass ich mich weigere, bei dem "unkalendarischen Unsinn" ab Nekrolog 2008 ff. mitzumachen und dort aus meinen Wartungslisten Einträge nachzutragen. Seit wann und wo fängt in der Welt ein Monat denn mit dem 31. oder 30. an? Ich halte das für lexikalisch nicht korrekt, sogar peinlich. Dass dann auch der Januar als dritter Monat gelistet wird, schenk ich mir mal, ist ja dann systembedingt. --Emeritus (Diskussion) 22:40, 4. Jul. 2014 (CEST)

Du hast recht das wirkt etwas seltsam, vorher war es besser. Ich könnte mir vorstellen das das keine bewusste Umstellung war sondern das jemand das Anfang 2008 falsch gemacht hat, niemand hat es wirklich gemerkt und dann hat sich das einfach ein geschliffen. Oder jemand war zu faul zum scrollen nach unten... --Mauerquadrant (Diskussion) 00:34, 5. Jul. 2014 (CEST)
Finde ich auch befremdlich, die umkehrte chronologische Anordnung ist kein guter Weg. --Atamari (Diskussion) 00:44, 5. Jul. 2014 (CEST)
Eigentlich war ich davon ausgegangen, dass vor wenigen Jahren da ein Entscheidungsprozess stattgefunden hätte (Portale?), denn "bemerkbar" ist die unterschiedliche Behandlung vor und nach 2008 sofort, einige tragen ja täglich nach. Auch gibt es jetzt wohl den Zwang, bei jedem Fall eine Quellenangabe zu machen, obwohl die nur bei den noch nicht vorhandenen Artikeln üblich/in Maßen sinnvoll sind. Eine erneute Umstellung wäre m.E. bloß eine reine (langweilige) Fleißarbeit, dazu bräuchte es den Willen. Wenn 7 Leuten sich je ein Jahr vornehmen, wäre das in 2 Stunden erledigt. --Emeritus (Diskussion) 01:04, 5. Jul. 2014 (CEST)
Eine Umstellung kann man sich einfach machen, es geht durch einem Script von Apper. Der große Vorteil ist: die Sortierung der Einträge richtet sich nach der überlichen Sortierung der Biographien (die sind nicht nur zur Zeit umgekehrt sortiert, sondern teilweise auch auch durcheinander). Ein einweiterer Vorteil ist, das eine ganze Menge verstorbener Personen zur Zeit nicht eingetragen sind, durch dem Script werden alle Biographien nachgetragen von denen Artikel existieren. Der Nachteil ist: die rotverlinkten, also die fehlenden Artikel müssen per Hand nachgetragen werden. Also Step-by-Step: mit dem Script das Grundgerüst für das Jahr erstellen, das Quartal (evtl. auf monatliche Seiten umstellen), dann die einzelnen Tabellenzeilen mit den fehlenden heraus kopieren und in der neuen Tabelle an der richtigigen Stelle hineinkopieren, speichern. --Atamari (Diskussion) 09:07, 5. Jul. 2014 (CEST)
Das Script scheint aber auch nicht die Vielzahl der "mühsam" eingebauten Einzelnachweislinks mitzunehmen (woher auch). --Emeritus (Diskussion) 14:19, 5. Jul. 2014 (CEST)
Eine große zahl der Weblinks sind auch nicht mehr erreichbar, wichtig sind nur die bei den fehlenden Artikel. Bei den schon geschriebenen Artikeln ist das gar nicht nötig. --Atamari (Diskussion) 17:18, 5. Jul. 2014 (CEST)
Es wäre technisch kein großes Problem, ein Script zu bauen, das einfach die Tabellenzeilen umdreht. 6*12 Tabellen, der Aufwand hielte sich also in Grenzen wenn das Umdrehen gewünscht ist. --mfb (Diskussion) 14:40, 5. Jul. 2014 (CEST)
Dann ist dir das Durcheneinander der alphabetischen Sortierung nicht aufgefallen. --Atamari (Diskussion) 17:18, 5. Jul. 2014 (CEST)
Unabhängig davon ob sinnvoll, existiert unter dieser Adresse ein Script, das zeilenweise umdreht. --APPER\☺☹ 17:35, 5. Jul. 2014 (CEST)
Mir ist das bis jetzt nicht negativ aufgefallen. Vielleicht weil ich meistens von der Hauptseite zum aktuellen Nekrolog gekommen bin. Dort klickt man ja den Link "Weitere kürzlich Verstorbene" an und dann ist es irgendwie logisch, oben die aktuellsten Todesfälle zu sehen. Vielleicht war das der Beweggrund für die Sortierung. Wobei das bei den abgelaufenen Quartalen natürlich nicht mehr so viel Sinn macht.--Berita (Diskussion) 17:09, 5. Jul. 2014 (CEST)
Das ist es Ja. Im aktuellen Monat hat diese Sortierung Vorteile weil man nicht nach unten scrollen muss. Sobald der Monat vorbei ist hat die Sortierung große Nachteile. --Mauerquadrant (Diskussion) 18:52, 5. Jul. 2014 (CEST)
Ich fasse mal für mich zusammen:
  1. Gegen eine Umsortierung wurden keine großen Bedenken vorgebracht, lediglich für den jeweils aktuellen Monat scheint ein "einfacher Container" praktischer. Abgeschlossenes nach 1.-2.-3. und dort nach Defaultsort.
  2. Blaulinks brauchen nicht die exzessiven Nachweise über Weblinks (über ein Halbtausend pro Jahr!), lediglich bei Rotlinks als grundsätzlicher Nachweis und weiterführende Hilfe sinnvoll.
  3. APPER's Zeilendreher-Script verliert zwar die Einzelnachweise, hat aber dafür a) Defaultsort und b) die fehlenden Einträge! @Atamari: hat in seiner Listeneintrag fehlt-Abfrage noch 7000. Diese können nach meinen bisherigen Erfahrungen (ich gehe da bisher eher gezielt nach Sachthemen vor) eigentlich alle automatisch in die Nekrologe eingespielt werden!
  4. @Mfb: stellt sich ebenfalls ein Script vor, wobei mir noch unklar ist, ob die Sortierung der Namen nach Defaultsort erfolgen kann.
  5. Rotlinks, die bei automatischer Umstellung (man kann nicht auf PD zurückgreifen) wegfallen, müssen manuell/redaktionell nachgetragen werden. - Wozu ich mich bereit erklären würde. - Etwas vergessen, falsch verstanden? Ja, @Jamiri: anzupingen, der ja auch die letzten Jahrgänge aktuell hält. --Emeritus (Diskussion) 21:05, 5. Jul. 2014 (CEST)
Bei 7000 fehlenden Einträgen und tausenden von sinnvollen Einzelnachweisen wäre wohl eine Lösung sinnvoll, die beides kombiniert. Das ist dann aber etwas mehr Aufwand. Man müsste sowohl das Nekrolog als auch die Personendaten auslesen und kombinieren. --mfb (Diskussion) 21:32, 5. Jul. 2014 (CEST)
Das Apper-script ab 2008 zu benutzen ist kein Problem, ich hatte es ja auch schon mit 2007 und davor gemacht. 2007 und die Jahre zuvor waren aber nicht so umfangreich. Also: mit dem Script kann man sich die Tabelle mit den vorhandenen Artikel generieren lassen, auch das defautsort wird benutzt. In den Seiten 2008 und neuer sind auch sehr sehr viele nicht eingetragen (was hier zu sehen ist). Die zuvor eingetragenen roten Lemmata müssen dann wirder nachträglich eingetragen werden. In Zukunft muss dann der eine oder andere neu geschriebene Artikel in den Listen nachgetragen werden (durch Merboz Listeneintrag fehlt, ist das möglich). --Atamari (Diskussion) 23:39, 5. Jul. 2014 (CEST)
Mal eine ketzerische Frage: Müssen die Rotlinks überhaupt rein und wo kommen die eigentlich her? --Emeritus (Diskussion) 05:25, 6. Jul. 2014 (CEST)
Was ist an Rotlinks schlecht? --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 08:54, 6. Jul. 2014 (CEST)
Mal eine naive Zwischenfrage: Kann man nicht einfach die Tabellen sortierbar machen? Dann muss man nur noch die Reihenfolge der Quartale und innerhalb der Quartale die Reihenfolge der Monate (von Hand) umsortieren. --Digamma (Diskussion) 11:07, 6. Jul. 2014 (CEST)
Ich finde die Rotlinks sinnvoll, es sterben ja nicht nur Leute, über die wir schon Artikel haben :-) Abgesehen von der Info an die Leser, kann so ein Rotlink zum Schreiben motivieren. Zumal es über Verstorbene durch Nachrufe etc. häufig mehr Informationen gibt als vorher. Auf die Relevanz wird beim Nekrolog wohl meistens geachtet.--Berita (Diskussion) 18:21, 6. Jul. 2014 (CEST)
Soso, allein bei 2008 hab ich 942 fehlende Blaulinks gezählt (Atamari: #3478-#4420), dafür gibt es für 2008 bereits 496 Rotlinks (+-1), für Folgejahre wohl noch steigend. Da scheinen mir die Prioritäten nicht ganz ausgewogen. - [Alternativ habe ich für morgen mal die "fehlenden Listeneinträge" in meiner Wartungsliste heraus: Was ich nicht sehe, ... (brauch ich auch nicht abzuarbeiten, ähm)]. Bei einer automatischen Lösung gibt es derzeit "Materialverluste" (Rote+ENs), bei einer halbautomatischen sind rund 500 Einträge manuell an die richtigen Stellen zu quetschen nur für 2008, die ENs würden dann immer noch fehlen. Es sei denn, es würde ein neues Script allein für die nachträgliche Sortierung in den Nekrologen erstellt - mit allem, ohne(!) defekte Weblinks. Oder sehe ich das falsch? --Emeritus (Diskussion) 08:39, 10. Jul. 2014 (CEST)

5. Juli 2014[Bearbeiten]

Farbe[Bearbeiten]

als JPEG, ohne Rot

Warum sieht das Bild nicht so aus, wie es auf meinem Computer war? Bei mir war es nur vergilbt, auf Wikipedia ist es aber rosa. --Ephraim33 (Diskussion) 10:21, 5. Jul. 2014 (CEST)

Wenn ich es runterlade und mit Irfanview anseh, ist es vergilbt. Muss irgendwas mit der Wiki-Software zu tun haben. Nimm mal ein anderes Format, nicht tif. Die Infobox von Irfanview sagt zur Kompression: Old JPEG (in TIFF); hab ich so noch nie gesehen. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 10:26, 5. Jul. 2014 (CEST)
Es gibt aktuell ein Bug für xcf-Dateien (Bug 66323) die so rötlich sind, anstatt schwarzweiß. Vielleicht ähnlicher Fehler, müsste jemand mal auf Bugzilla vorstellen. Wenn es bei euch ordentlich aussieht, kann es ja an der verwendeten Infrastruktur/Programmen für die Vorschaubilder liegen. Der Umherirrende 10:45, 5. Jul. 2014 (CEST)
Photoshop kann es gar nicht öffnen, solange es eine .tif-Endung hat. Erst mit .jpg ist es möglich. Ich vermute, Endung und wirkliches Dateiformat stimmen nicht überein. NNW 11:40, 5. Jul. 2014 (CEST)
In den Metadaten auf der Dateibeschreibungsseite steht auch "Art der Kompression: JPEG (old)". Ich kenne mich nicht mit TIFF aus, aber die Erklärung, das hier ein JPEG im Tiff steckt, könnte passen. So wie es manchmal auch jpeg/png innerhalb von svgs gibt. Der Umherirrende 12:22, 5. Jul. 2014 (CEST)
Ich hab das Bild mal spasseshalber auf jpg umbenannt. Beim Öffnen sagt Irfanview sofort, das es eine falsche Dateiendung hat und bietet die Umbenennung nach tif an. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 14:22, 5. Jul. 2014 (CEST)
Das Bild sollte einfach neu als JPG abgespeichert werden, auch wenn es durch das erneute Abspeichern zu leichten Qualitätsverlusten kommt. Dann ist man die Probleme los. NNW 15:17, 5. Jul. 2014 (CEST)
Da das JPEG nur in einer TIFF-Struktur eingebettet ist, kann man es auch verlustfrei extrahieren: hier indem man in einem Hexeditor die ersten 8 Bytes (TIFF-Header) löscht. Die falschen Farben scheinen aber primär ein Mediawiki-Problem zu sein, da die Windows-7-Fotoanzeige und Irfanview das TIFF mit korrekten Farben anzeigen. Wenn man das JPEG extrahiert, sind aber zumindest im der Hochlade-Vorschau die Farben die wieder korrekt. --Mps、かみまみたDisk. 16:40, 5. Jul. 2014 (CEST)
Auf meinem Mac erscheint die Datei nach dem Herunterladen als Gutzmerow,_Emil_von_(1821-1906).tif.jpg und wird von GraphicConverter in den Metadaten als jpeg identifiziert, die Farbe ist allerdings rosa. --Enzian44 (Diskussion) 21:55, 7. Jul. 2014 (CEST)
@Ephraim33: Habe es einfach mal heruntergeladen, als JPEG gespeichert und wieder hochgeladen. Qualitätsverluste sehe ich keine, einen Rotstich ebenfalls nicht. :-)  Gruß Yellowcard (D.) 18:55, 8. Jul. 2014 (CEST)

Vielen Dank für alle Antworten. Bei dem Kyocera-Kopierer-Drucker-Scanner-was-weiß-ich-noch-alles-in-einem hatte ich die Wahl, das Bild als PDF oder als TIFF zu speichern (JPEG, XPS und Hoch kompr. PDF konnte man nicht auswählen). Ich dachte TIFF wäre das "Urformat" mit der besten Qualität. Aber wenn in der TIFF-Datei sowieso ein JPEG steckt, kann ich das nächste Mal auch gleich in JPEG umwandeln und dann erst hochladen. --Ephraim33 (Diskussion) 19:13, 8. Jul. 2014 (CEST)

Ursprünglich war die umfließende Schrift abgeschnitten, nur ist sie im Bild - gibt es dafür sinnvolle Gründe, oder wäre es nicht naheliegend die Schrift erneut rauszunehmen? Grüße Lars Severin (Diskussion) 11:53, 10. Jul. 2014 (CEST)

Sind Teilimporte aus anderen Sprach-Wikipedien in schon existierende Artikel bei uns möglich?[Bearbeiten]

Hallo zusammen,
ich habe eine technische Frage. In einen Artikel, der bereits bei "uns" existiert (aber in der QS ist), würde ich gerne einen Abschnitt einfügen – es handelt sich um einen Abschnitt "Hintergrund" im Artikel über einen Spielfilm. Die englische WP hat hier einen hervorragenden Text, der auch ganz hervorragend belegt ist. Wie ist ein mögliches und regelkonformes Vorgehen, den englischen Text in deutscher Übersetzung in "unseren" Artikel einzufügen?
Zusammenfassend: "Unser" Artikel exisitert schon, kann man einen Teil eines anderssprachigen Artikels zur Übersetzung hineinimportieren lassen?
Danke, -- Laxem (Diskussion) 15:26, 5. Jul. 2014 (CEST)

Das kann Benutzerin:Itti vielleicht beantworten. --BHC (Disk.) 15:33, 5. Jul. 2014 (CEST)
Ich denke nicht, daß es eine spezielle Variante des Importes gibt. Wohl eher so: ganzen Artikel an die Stelle des deutschen Absatzes, dazu die Versionsgeschichte. Danach wieder alles raus, was nicht in den Artikel gehört. --Tommes  15:49, 5. Jul. 2014 (CEST)

Sorry, war abgelenkt. Es ist technisch nicht möglich nur die Versionsgeschichte eines Absatzes zu importieren. Ggf. müsste ich von Hand alle Versionen des en Artikels durchgehen und dann die entsprechenden Filtern. Je nach dem wie viele Versionen der Artikel hat, ist das eine Heidenarbeit. Diese Versionen müssten dann in der Importdatei einzeln entfernt, bzw. behalten werden. Tommes Vorschlag funktioniert auch nicht wirklich, denn dann fehlt noch immer die Versionsgeschichte. Bei einem Import werden alle (Ggf. ausgesuchte) Versionen importiert, Text und Versionsgeschichte. Damit sich die Versionsgeschichten der verschiedenen Sprachversionen nicht vermischen, wird das nicht gemacht, wenn es überlappende Versionsgeschichten gibt. Dann erfolgt es per Contributor - Tool. Das benötigt keine Admin-Rechte. Leider zieht dieses Toll seit Wochen von einem Server zum nächsten, so dass es im Moment nicht zur Verfügung steht. Uff, ich hoffe ich konnte helfen. Viele Grüße --Itti Hab Sonne im Herzen... 17:13, 5. Jul. 2014 (CEST)

Nicht jedes Tool ist toll (scnr). Aber im ernst, nimm doch einfach die Quellen des zu "importierenden" Abschnitts und schreibe deinen eigenen Abschnitt. Dann sieht man auch leichter welche Quellen Müll oder nicht vorhanden sind. Der technische "Import" sollte sowieso nur eine sporadische Not- oder Übergangslösung sein. --Gamma γ 17:37, 5. Jul. 2014 (CEST)
manche Schreibfehler sind wirklich prima :-)  --Itti Hab Sonne im Herzen... 17:45, 5. Jul. 2014 (CEST)
Da hast Du recht, nach Wiederlesen des englischen Artikels ist mir auch klar geworden, dass ein eigenens Formulieren anhand der Belege das Sinnvollste ist. Trotzdem Danke für eure Wortmeldungen, denn nicht nur ich, sondern auch andere haben sicher dazugelernt zu den technischen Möglichkeiten der WP. -- Laxem (Diskussion) 20:59, 9. Jul. 2014 (CEST)

7. Juli 2014[Bearbeiten]

Notrufnummer in WP-Artikeln[Bearbeiten]

Hallo. Im Artikel Anwaltlicher Journaldienst habe ich die Notrufnummer eingefügt. Benutzer PM3 hjat diese wieder gelöscht mit dem Hinweis, in WP gehören keine Telefonnummern. Was ist richtig? Gilt dies auch für Notrufnummern/Notfall-Hotlines? --Asurnipal (Diskussion) 06:45, 7. Jul. 2014 (CEST)

p.s. - es handelt sich um eine offizielle Notrufnummer, welche die liechtensteinische Rechtsanwaltskammer im Auftrag der Regierung zur Erfüllung der Verpflichtungen aus Art 6 EMRK betreibt. --Asurnipal (Diskussion) 07:45, 7. Jul. 2014 (CEST)
Was Wikipedia nicht ist Nr. 7.2: „ Bei Artikeln über Institutionen, Unternehmen oder Gesellschaften ist die Angabe von Postanschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adressen oder Ansprechpartnern unerwünscht.“ --217.82.2.192 08:11, 7. Jul. 2014 (CEST)
Die Regel ist aber eher für Adressen, Telefonnummern etwa von Unternehmen, Ämtern und anderen Organisationen gedacht, die in Enzyklopädie-Artikeln natürlich wenig zu suchen haben. Wenn der Artikel allerdings eine konkrete Hotline behandelt, ist die Nummer dort durchaus eine relevante Information. --91.67.96.57 18:00, 8. Jul. 2014 (CEST)
Das kann man vermutlich als Äquivalent zu "bei Artikeln über Webseiten wird der Webseitenlink angegeben" betrachten. Allerdings fehlt in diesem Fall der Nutzen "man kann man es anklicken um es sich anzuschauen". Dazu kommt die Anmerkung "Die Benützung des Telefons ist von der Polizei zu gestatten" - es ist also unerwünscht, dort ohne Vorgeschichte anzurufen. Daher hat die Nummer im Artikel keinen Mehrwert. --mfb (Diskussion) 18:29, 8. Jul. 2014 (CEST)
Das hat seinen Sinn. Sonst kommen Betrüger und tragen ihre Hotlines ein. DNS-Manipulation im Fernsprechnetz. --Hans Haase (有问题吗) 18:31, 8. Jul. 2014 (CEST)
Hallo mfb. "Die Benützung des Telefons ist von der Polizei zu gestatten" bedeutet, dass die Polizei dem Verhafteten gestatten muss das Amtstelefon zu benutzen, um einen Verteidiger anzurufen. Es käme sonst ein ganz schlauer Polizist z.B. auf die Idee zu einem Verhaftet zu sagen, "Verteidger darfst Du schon anrufen, aber von deinem Telefon. nicht von unserem" (>Ironie an< ist natürlich nur Theorie, im Real Life käme kein Polizist auf die Idee, einem Verhafteten ein Grundrecht vorzuenthalten>Ironie aus<). Wenn der Verhaftete dann kein eigenes Telefon zur Hand hat, meist weil es ihm im Zuge einer Taschendurchsuchung von genau diesem Polizisten zuvor gerade abgenommen wurde, würde die Regelung in Leere laufen. Daher diese Wendung. Das hat aber nichts damit zu tun, dass diese Hotline geheim wäre. Die Nummer liegt ja offen auf und ist in Merkblättern angeführt (so wie in Österreich auch). Und da die Hotline grundsätzlich nur für verhaftete Personen gilt, kann man auch keinen Missbrauch damit treiben. Nutzen hat die Nummer im Artikel insoweit, als auch ein Angehöriger oder Bekannter zugunsten des Verhafteten anrufen kann - er sucht die Nummer auf einem Internetfähigen-Mobiltelefon, findet den WP-Artikel ganz oben bei Gg und keine Nummer, dafür viel Geschreibsel. --Asurnipal (Diskussion) 19:02, 8. Jul. 2014 (CEST)
Ach so ist das gemeint. Okay. --mfb (Diskussion) 22:43, 8. Jul. 2014 (CEST)

8. Juli 2014[Bearbeiten]

Erstellen einer Begriffsklärungsseite[Bearbeiten]

Guten Tag

Ich habe die Seite "Teleboy (Internetfernsehen)" erstellt. Nun gibt es aber unter "Teleboy" bereits einen Eintrag, dieser bezieht sich auf eine Schweizer Fernsehshow aus den 70er Jahren. Deshalb möchte ich eine Begriffsklärungsseite für "Teleboy" erstellen. Wenn ich nun aber im Artikelnamensraum die Seite "Teleboy" für die Begriffserklärung erstellen möchte, komme ich automatisch auf die Bearbeitungsseite der bestehenden Seite "Teleboy". Muss ich nun die Teleboy-Seite der Fernsehshow beispielsweise in "Teleboy (Fernsehshow)" umbenennen, damit ich unter "Teleboy" die Begriffserklärungsseite erstellen kann oder wie muss ich da vorgehen?

Vielen Dank für die Hilfe und liebe Grüsse --Jenna Uldry (Diskussion) 11:49, 8. Jul. 2014 (CEST)

Hallo Jenna, du kannst auch einen Begriffsklärungshinweis verwenden, …
… die du in den jeweiligen Artikel einfügst.
Eine Begriffsklärungsseite würde ich erst anlegen, wenn zum einen geklärt ist, ob dein Artikel die →Wikipedia:Relevanzkriterien#Software erfüllt und/oder mehr als zwei Artikel unter diesem Lemma vorhanden sind. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 12:21, 8. Jul. 2014 (CEST)
Die Begriffsklärungsseite hättest du als Teleboy (Begriffsklärung) anlegen müssen. --Janjonas (Diskussion) 12:46, 8. Jul. 2014 (CEST)


Danke für Eure Antworten. Ich habe jetzt mal einen Hinweis angelegt und werde, sobald die Seite akzeptiert wurde, eine Begriffserklärungsseite anlegen. Wie lange dauert das jeweils ungefähr, bis man weiss, ob die Seite ok ist? --Jenna Uldry (Diskussion) 12:56, 8. Jul. 2014 (CEST)

Frag doch bitte mal im →Wikipedia:Relevanzcheck an. Das kann man nie genau sagen, kommt immer darauf an wer sich deinen Artikel anschaut. Manchmal wird leider sehr schnell ein →Löschantrag auf neue Artikel gestellt. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 13:05, 8. Jul. 2014 (CEST)
Da die Serie die erfolgreichste TV-Unterhaltungsserie in der Geschichte des Schweizer Fernsehens war und diese auch einige Male verlinkt ist, sollte die jetzige Version des Verweises auf den beklammerten Artikel erst einmal bestehen bleiben, zumindest muss dann ein Teil der Interessenten nur eine Eingabe machen. Sollte sich die Software deutlich etablieren und das Interesse daran groß werden (z.B. durch die Aufrufstatistik und Links auf diese Seite einsehbar), kann man ja immer noch die Serie verschieben und eine BKS anlegen. -- Jesi (Diskussion) 15:08, 8. Jul. 2014 (CEST)
Ich denke auch, dass ein Hinweis vorläufig am sinnvollsten ist. Begriffserklärungsseiten haben wir nicht, nur Begriffsklärungsseiten (falls unklar ist, welcher Begriff gemeint ist, wird das geklärt). --mfb (Diskussion) 16:25, 8. Jul. 2014 (CEST)

Gemeinfreie Texte[Bearbeiten]

Kann mir mal bitte jemand diesen Edit erklären? Der Text ist gemeinfrei, die Quelle ist erwähnt, aber in der ZF schreibt Marcus Cyron: Der Text ist gemeinfrei, ihn einfach so unkenntlich zu übernehmen ist dennoch eine URV? Ein gemeinfreier Text kann von jedem ohne besondere Kennzeichnung übernommen werden, das ist der Witz an der Gemeinfreiheit: Gemeinfreie Güter können von jedermann ohne eine Genehmigung oder Zahlungsverpflichtung zu jedem beliebigen Zweck verwendet werden. --Sam Lowry, InformationsministeriumDiskussion 20:08, 8. Jul. 2014 (CEST)

Richtig. Cyron schreibt Unsinn. Es ist aber moralisch und wissenschaftlich nicht in Ordnung, solche Texte ohne klare Kenntlichmachung der Quelle als eigenen Text auszugeben. --WolfD59 (Diskussion) 20:10, 8. Jul. 2014 (CEST)
Gegenfrage: wo gebe ich das als eigenen Text aus? Schließlich sind beide Quellen verlinkt. --Sam Lowry, InformationsministeriumDiskussion 20:12, 8. Jul. 2014 (CEST)
Was wünschen die Herrschaften, damit es eindeutig als Eisenbergs Text kenntlich gemacht wird? Ach ja: die Moral interessiert mich dabei nun wirklich nicht, und natürlich ist es nicht mein Text. Höchstens wissenschaftlich ist interessant, daher die Eingangsfrage. Im übrigen, meine Herrschaften, ist es doch teilweise mein Text, und zwar durch Auslassung: zwei aus heutiger Sicht schwülstige Formulierungen habe ich gestrichen, somit wurde es doch zu meinem Text. So nebenbei erwähnt, auch wenn: "Nur Kleinigkeiten wurden verändert". Aber mich interessiert auch nicht, ob das "mein Text" ist oder nicht... --Sam Lowry, InformationsministeriumDiskussion 20:24, 8. Jul. 2014 (CEST)
Sie tun so als sei es ihr Text, nichts anderes kann man nach ihrem Vorgehen glauben. Das ist - ganz banal - Diebstahl! Tolle Arbeit, irgendwo die Texte zu kopieren und dann hier einen auf großen Autoren machen. Müssen wir eigentlich noch mehr Texte von ihnen überprüfen? Lauert da noch mehr geklautes Uraltzeug? Marcus Cyron Reden 21:40, 8. Jul. 2014 (CEST)
Freie Dinge kann man nicht stehlen. Man sollte deswegen hier auch nicht Viel Lärm um (fast) nichts veranstalten. Freie Texte und Textspenden sind in WP durchaus willkommen, solange inhaltlich angemessen und auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sind. Natürlich sind sie durch EN zu belegen und man kann bzw. sollte im EN solche (wörtlichen) Übernahmen auch explizit kenntlich machen (ebenso in Zusammenfassungszeile des Edits). Für umfangreiche Komplettübernahmen gibt es in einigen Fällen zudem auch spezielle Vorlagen (wie z.B. für Meyers).--Kmhkmh (Diskussion) 22:02, 8. Jul. 2014 (CEST)
@Marcus Cyron: Für den Vorwurf des Diebstahls habe ich eben eine VM geschrieben, solche einen Blödsinn muss ich mir nicht gefallen lassen. --Sam Lowry, InformationsministeriumDiskussion 21:48, 8. Jul. 2014 (CEST)
Eine derartige Eskalation ist eigentlich noch alberner als Markus' fragwürdiger Vorwurf. Kennzeichne wörtliche Übernahmen doch einfach durch einen expliziten Hinweis im WN und/oder der Zusammenfassungszeile und damit hat es sich dann.--Kmhkmh (Diskussion) 22:02, 8. Jul. 2014 (CEST)
P.S.: Der Grund aus dem manche Leute schlecht/unzureichend gekennzeichnete Überhahmen so kritisch betrachten, ist dass es sich dabei um ein akademisches (kein rechtliches) Plagiat handelt. Diese sind halt etwas "anrüchig" und nicht gern gesehen (zumindest auf en.wp gibt es dazu auch eine spezielle RL dazu).--Kmhkmh (Diskussion) 22:06, 8. Jul. 2014 (CEST)

Die Begründung von Marcus Cyron ist in dieser Form mit "URV" natürlich falsch. Ein gemeinfreier Text ist eben tatsächlich gemeinfrei und könnte rein urheberrechtlich gesehen sogar ohne jede Quellenangabe übernommen werden. Das ist die Essenz der Gemeinfreiheit, eine URV kann in einem solchen Fall nicht vorliegen. Darüber, ob es moralisch in Ordnung sei, gemeinfreie fremde Formulierungen zu übernehmen, kann man sicher diskutieren, aber nunja... wir haben, beispielsweise, sicher noch viele Artikel mit nicht mehr eigens gekennzeichneten Textteilen aus Meyers Konversations-Lexikon (4. Aufl. 1888-1890; wenn Vorlage:Meyers entfernt wird, heisst das ja nicht, dass alles umformuliert wurde, schliesslich geht man davon aus, dass der Text gemeinfrei sei). Ich bekenne mich in diesem Zusammenhang auch "schuldig": Für den Artikel Bibliothekskatalog habe ich schon vor ein paar Jahren einige Formulierungen aus einem gemeinfreien Text von Karl Löffler (Bibliothekswissenschaftler) wörtlich übernommen, wo ich den Eindruck hatte, dass man es nicht besser ausdrücken kann - was ich allerdings auf der Diskussionsseite auch präventiv transparent gemacht hatte. Gestumblindi 22:06, 8. Jul. 2014 (CEST)

+1 Siehe auch mein Kommentar weiter oben. Solche Übernahmen sind prinzipiell in Ordnung/möglich, man sollte nur auf Transparenz/klare Kennzeichnung achten.--Kmhkmh (Diskussion) 22:10, 8. Jul. 2014 (CEST)
@Kmhkmh: Ich lasse mir nun mal keine Straftat (hier: Diebstahl) vorwerfen. Da ist sofort der Ofen aus bei mir. --Sam Lowry, InformationsministeriumDiskussion 22:09, 8. Jul. 2014 (CEST)
Das verstehe ich zwar, aber man muss hier nicht jeden (oft allzu schnell geposteten) Kommentar wörtlich bzw. bierernst nehmen. Man kann auch einfach auf Inkorrektheit hinweisen und es dabei belassen. Ich denke nicht, dass durch die Eskalation viel gewonnen wird, aber sie kostet Zeit und Ressourcen, die in WP viel besser für andere Dinge investiert werden könnten (wie z.B. die bessere Kennzeichnung der umstrittenen Textstellen).--Kmhkmh (Diskussion) 22:18, 8. Jul. 2014 (CEST)
@Kmhkmh: Eine Kennzeichnung der umstrittenen Textstellen würde zu einem LexMC führen: das lehne ich ab. Ich kann gemeinfreie Texte so verwenden, wie ich lustig bin. Das ist nun mal das Wesen der Gemeinfreiheit und da hilft auch kein Rumpeldibumpel seitens eines Menschen, der nicht nur von Urheberrechten, sondern auch von Benehmen keine Ahnung hat. Ich ändere gar nichts. --Sam Lowry, InformationsministeriumDiskussion 22:44, 8. Jul. 2014 (CEST)
Du kannst gemeinfreie Texte außerhalb von WP verwenden, wie du lustig bist, aber nicht unbedingt innerhalb der WP. Soweit mir bekannt gibt auf de.wp zwar bisher keine explizite RL, aber mann kann durchaus sagen, das solche urherberrechtlich einwandfreien aber "akademisch anrüchigen" Textübernahmen umstritten sind. Ich habe extra auf en.wp und die dortige RL (en:Wikipedia:Plagiarism#Copying_material_from_free_sources) verwiesen, wer dort wiederholt trotz Zusprache/Bitte seine Übernahmen aus freien Texten nicht explizit kennzeichnet wird übrigens (dauer)gesperrt. Auf de.wp haben wir derzeit wohl nur Wikipedia:Textplagiat#Gemeinfreie_oder_freie_Werke, aber auch daraus geht hervor, dass eine derartige Übernahmen im Normalfall eher unerwünscht sind. Du solltest dich aufgrund von Markus unberechtigten Vorwurf nicht darüber hinwegtäuschen lassen, dass es hier nicht (nur) um Urheberrechtsfragen geht (da bist du völlig im Recht) sondern (auch) um WP-interne Regeln und Gepflogenheiten (da bewegst du dich im Graubereich in de.wp und auf en.wp müsstest du sogar mit einer Sperre rechnen).--Kmhkmh (Diskussion) 23:08, 8. Jul. 2014 (CEST)
@Kmhkmh: Zitat: Eine Quellenangabe ist aus Sicht des Urheberrechts nicht, aus Sicht von Wikipedia:Quellenangaben jedoch sehr wohl erforderlich. Und jetzt sag mir, was da unter dem Text steht, bei Literatur und bei Weblinks. Ich nenne das - in meinem Universum zumindestens - eine Quellenangabe. --Sam Lowry, InformationsministeriumDiskussion 23:15, 8. Jul. 2014 (CEST)
Ich denke, es ist weitgehend unbestritten, das die Anforderungen von WP:Q hier füllt sind auch wenn nicht anhand von EN. Darum ging es in meinem obigen Posting aber überhaupt nicht. Es geht um den Unterschied zwischen a) "nur Quellenangabe" und b) "Quellenangabe+expliziten Hinweis zur Textübernahme". Im Gegensatz zu en.wp gibt es in de.wp keine explizite Regelung, aber viele WPner halten a) für nicht oder nur bedingt ausreichend (der oben angesprochene Graubereich) und erwarten/bevorzugen b). In en.wp ist b) sogar explizit vorgeschrieben. Du kannst dich natürlich auf den Standpunkt stellen, solange es auf de.wp keine explizite Regelung gehe ich nach a) vor, nur was soll das bringen außer dem Schüren/Erzeugen eines Dauerkonflikts? Klar ist doch, dass b) ohnehin die genauere bzw. bessere Variante ist. Also warum nicht einfach nach b) vorgehen und den ganzen Ärger so vermeiden?--Kmhkmh (Diskussion) 23:39, 8. Jul. 2014 (CEST)
@Kmhkmh: Das erlaubt aber keinem Benutzer, auch keinem Ex-Admin derartige Angriffe wie Diebstahl. Dieses völlig überzogen-dummdreiste Benehmen muss ich mir aber nicht gefallen lassen, oder? Und auf das oder hätte ich gerne eine Antwort. Danach ist für mich hier eh EOD. Mal sehen, was bei der VM so entschieden wird: ob MC einfach drauflosblöken und wilde Unterstellungen ungestraft machen darf oder nicht.. --Sam Lowry, InformationsministeriumDiskussion 23:54, 8. Jul. 2014 (CEST)
Ja, Markus' Vorwurf und Edit sind in keiner Weise gerechtfertigt. Aber unabhängig von Markus' Fehlgriff geht es ja in der Diskussion hier auch um den vorgeschriebenen/empfohlenen/gewünschten/sinnvollsten Vorgehensweise bei der Verwendung fremder Texte.--Kmhkmh (Diskussion) 00:08, 9. Jul. 2014 (CEST)
Geil: 1 zu 0. Deutschland führt! --Sam Lowry, InformationsministeriumDiskussion 22:11, 8. Jul. 2014 (CEST)
Öhm... 4 zu 0? Bin ich in einem Paralleluniversum gelandet? --Sam Lowry, InformationsministeriumDiskussion 22:27, 8. Jul. 2014 (CEST)
5:0, eigentlich interessiert mich Fußball gar nicht, aber ich schmeiß mich echt grad weg … -- HilberTraum (Diskussion) 22:35, 8. Jul. 2014 (CEST)


Hier, ich schenke dir einen Baustein, ergänze die Ausgabe und vielleicht noch ein Bildchen und alle sind glücklich:

[[Datei:|90px]] Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Großes biographisches Lexikon der deutschen Bühne im 19. Jahrhundert von Ludwig Eisenberg, ... von 1903.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Wenn es bei dieser einen Verwendung bleibt, ist es vermutlich einfacher, diesen Baustein so direkt einzufügen. Wenn das in mehrere Artikel kommt, so sollte eine eigene Vorlage erstellt werden. --BHC (Disk.) 22:41, 8. Jul. 2014 (CEST)

Schau dir mal Benutzer:Informationswiedergutmachung/GBLdDB/Register an: da wird noch einiges kommen. Ob ich immer den Eisenberg-Text (der doch recht schwülstig, im Stile der damaligen Zeit ist) übernehmen werde oder nicht, weiß ich nicht, aber ich werde weiterhin diese gemeinfreien Texte verwenden, da kann MC den Kastenteufel geben oder nicht... --Sam Lowry, InformationsministeriumDiskussion 22:50, 8. Jul. 2014 (CEST)
Eine ähm nette Liste. Wie du das mit der Gemeinfreiheit handhabst ist allein deine Sache, jedoch kann eine Kennzeichnung ja nicht schaden. Ich schau mal, wie sich daraus eine Vorlage basteln lässt, wäre schön, wenn du Ausgabe und Titelbild zusteuern könntest. --BHC (Disk.) 22:57, 8. Jul. 2014 (CEST)
Du kannst/darfst sie ja weiterverwenden, nur tue uns und dir den Gefallen sie explizit als Übernnahmen zu kennzeichnen.--Kmhkmh (Diskussion) 23:10, 8. Jul. 2014 (CEST)
Die Vorlage wartet unter Vorlage:Eisenberg. Sam, es wäre schön, wenn du noch die Ausgabe (angenommen es gibt eine) und ein Bild (am Besten den Schriftzug auf dem Titelblatt, wie in der Vorlage:Krünitz) hinzufügen könntest. --BHC (Disk.) 23:20, 8. Jul. 2014 (CEST)
@BeverlyHillsCop: Danke. Bitte bei mir auf meiner Disk weiterantworten. Das Lexikon gibt es bei archive.org und auch der bayrischen Staatsbibliothek online. Ich schau mal, was sich machen läßt. --Sam Lowry, InformationsministeriumDiskussion 23:22, 8. Jul. 2014 (CEST)

Der Vollständigkeit halber: 7:1!!!--Kmhkmh (Diskussion) 23:51, 8. Jul. 2014 (CEST)

Meinungsbild läuft, während ich im Urlaub bin. Wie abstimmen?[Bearbeiten]

Hallo :) Das aktuelle Meinungsbild zu den genealogischen Zeichen läuft leider genau in der Zeit, in der ich in England auf Urlaub sein werde, ich würde aber gerne abstimmen. Wie gehe ich nun vor? Schreibe ich meine Stimme auf die Diskussionsseite mit der Bitte, sie nach dem Start ins MB zu übertragen? Mariofan13 (Schreib' mir was! Bewerte mich!) 21:54, 8. Jul. 2014 (CEST)

--Mariofan13 (Schreib' mir was! Bewerte mich!) 21:54, 8. Jul. 2014 (CEST)

Auch in England gibt es Internetcafes, oder? — Raymond Disk. 22:01, 8. Jul. 2014 (CEST)
Das ist mir bekannt :) Bloß bin ich nicht "frei" unterwegs, sondern besuche die English Country School, um unter anderem mein Englisch zu verbessern ;)22:07, 8. Jul. 2014 (CEST)
Das Meinungsbild läuft über drei Wochen, ich hoffe doch, dass du da einmal einen freien Abend hast, wo du auch aufs Internet zugreifen kannst. ;-) --BHC (Disk.) 22:13, 8. Jul. 2014 (CEST)
Vgl. auch Randy Marsh: Endlich wieder Internet :-) -- HilberTraum (Diskussion) 23:31, 8. Jul. 2014 (CEST)

9. Juli 2014[Bearbeiten]

Ist ein Artikel zu einem Thema ( z.B. Erde aneine bestimmte Form gebunden?[Bearbeiten]

--GeheimratPlusMinus (Diskussion) 07:24, 9. Jul. 2014 (CEST)

schon, i.A. siehe Wikipedia:Artikel.--Färber (Diskussion) 07:26, 9. Jul. 2014 (CEST)
Und was dort erst nach mehreren weiteren Klicks klar wird: Nein, man kann einen Artikel nicht bei sich mit Word schreiben und dann in die Wikipedia stopfen, genauso ist eine pdf-Datei kein geeignetes Ausgangsmaterial. --PeterFrankfurt (Diskussion) 02:39, 10. Jul. 2014 (CEST)
Es gibt allerdings Konverter, die das "Stopfen" zumindest zum Teil unterstützen. --Reinhard Kraasch (Diskussion) 10:20, 10. Jul. 2014 (CEST)

Bilder nach Commons verschieben[Bearbeiten]

Hallo. Der Commonshelper 1 scheint ja noch immer Probleme zu haben. Gibts denn trotzdem eine elegante Lösung, die Bilder Datei:Lak Mueang Udon1.jpg und Datei:Lak Mueang Udon2.jpg nach Commons zu verschieben? --Hdamm (Diskussion) 09:39, 9. Jul. 2014 (CEST)

Das würde mich auch interessieren. Sämtliche Commonshelper-Versionen scheinen zur Zeit nicht zu funktionieren. --Luftschiffhafen (Diskussion) 17:49, 9. Jul. 2014 (CEST)
Ist denn niemand hier, der uns diese Frage mal beantworten kann? --Hdamm (Diskussion) 09:43, 10. Jul. 2014 (CEST)
Wenn du Windows-Benutzer bist, empfehle ich dir For the Common Good (wenn du Linux-Benutzer bist: ob es auch mit Mono läuft, weiss ich nicht) --Reinhard Kraasch (Diskussion) 10:18, 10. Jul. 2014 (CEST)
Wow! Das ist ja großartig! Danke für diesen tollen Hinweis. --Hdamm (Diskussion) 11:37, 10. Jul. 2014 (CEST)
Commonshelper 1 funktioniert auch wieder. --Luftschiffhafen (Diskussion) 15:58, 10. Jul. 2014 (CEST)

Diskussionsseiten-Problem bei Verschiebewar[Bearbeiten]

Nach einem Verschiebewar zwischen Mineiraço und Fußball-WM-Halbfinale Brasilien – Deutschland 2014, der offenbar die Software hinsichtlich Verschiebung der Diskussionsseite überforderte, wurde die Diskussion hemdsärmelig händisch verschoben, wonach die Versionsgeschichte des Großteils von Diskussion:Mineiraço unter Diskussion:Fußball-WM-Halbfinale Brasilien – Deutschland 2014 zu finden ist. Das ist suboptimal, aber gibt es dafür eine Lösung, die den Aufwand wert wäre? --KnightMove (Diskussion) 17:27, 9. Jul. 2014 (CEST)

Die Versionsgeschichten müssen vereinigt werden, ich frage in solchen Fällen immer Benutzerin:Itti ob sie das erledigen könnte. Könntest du, Itti? --BHC (Disk.) 17:44, 9. Jul. 2014 (CEST)
Alle Versionen unter Diskussion:Mineiraço vereint. Viele Grüße --Itti Hab Sonne im Herzen... 17:56, 9. Jul. 2014 (CEST)

10. Juli 2014[Bearbeiten]

Belege für einen Hafen der auf jeder Karte zu sehen ist[Bearbeiten]

Wieso muss ein Seehafen in Galicien mit Einzelnachweise extra belegt werden, wenn dieser Hafen auf jeder Karte verzeichnet ist und auch zu sehen ist??? Mein spezieller Freund Benutzer:Lutheraner hat eine Hinweis in den Artikel Puerto de Cillero geklebt, dass der Artikel demnächst entfernt wird. Ist eine Landkarte denn kein ausreichende Beleg dafür, dass es den Hafen wirklich gibt? --Straco (Diskussion) 13:22, 10. Jul. 2014 (CEST)

Es geht nicht um die Existenz des Hafens Puerto de Cillero , sondern um die unbelegten Aussagen Puerto de Cillero zählt zu den bedeutenden Fischereihäfen am kantabrischen Meer und ist der Heimathafen von rund 90 Fangschiffen. Die wichtigste Art von Fischen, die dort auch in Fabriken gleich weiterverarbeitet werden ist sowohl nach Volumen und Umsatz der Seehecht. Die Fangflotte, Kühlhäuser, Verarbeitungsfabriken und Logistikdienstleister sind die Hauptarbeitgeber in der Kleinstadt Viveiro. Freundliche Grüße --Lutheraner (Diskussion) 13:26, 10. Jul. 2014 (CEST)
Habe gerade mal einen Link zur Zulassung und Fischrechte nachgetragen. --Cronista (Diskussion) 13:54, 10. Jul. 2014 (CEST)
Text auf besonderen Wunsch von Benutzer:Lutheraner gekürzt. Somit erledigt. --Straco (Diskussion) 14:00, 10. Jul. 2014 (CEsT)
Falsch - die Kürzung ist deine Idee, mir wären Belege lieber gewesen. Freundliche Grüße --Lutheraner (Diskussion)
eine Liste der rund 90 Fangschiffe füge ich jedoch nicht ein. Besser nix als immer deine Stänkereien. Erledigt und basta --Straco (Diskussion) 14:16, 10. Jul. 2014 (CEST)
Die Liste wäre dort auch falsch. Aber ein Beleg, dass 90 Schiffe dort ihren Heimathafen haben, wäre wichtig. Das sind keine Stänkereien, sondern absolute Grundlagen einer Enzyklopädie - und insbesondere Wikipedia. --mfb (Diskussion) 14:29, 10. Jul. 2014 (CEST)
Der Beleg zu der Bedeutung und Anzahl Beleg Cofradia Celeiro war jedoch von Anfang an vorhanden. --Straco (Diskussion) 15:02, 10. Jul. 2014 (CEST)
Jetzt sehe ich eine Quelle dazu, vorher nicht. Zumindest nicht so, dass die Suche nach "90" etwas gefunden hätte. --mfb (Diskussion) 15:38, 10. Jul. 2014 (CEST)
Es ist ja nicht nur wichtig, dass ein Beleg irgendwo auf der Seite vorhanden ist, sondern, dass er möglichst auch dort angefügt wird, wo er etwas belegen soll und es auf der Verlinkten Seite nachgelesen werden kann. Ein allgemeiner Link auf die Webseite belegt noch gar nichts, aus da sind zunächst einmal nur vier Bildchen zu sehen. :-)  Und ich stimme den Vorrednern da vollkommen zu. Wer etwas einfügt sollte auch die Belege richtig platzieren. Gut der Artikel ist bisher nicht sehr umfangreich, aber andererseits sollte vom Leser nicht erwartet werden, dass er zunächst die Weblinks alle durchsuchen muss, und den richtigen Klick macht, um zu sehen, ob die Informationen auch tatsächlich dort vorhanden sind, insbesondere bei anderssprachigen Belegen. Mein Spanisch reicht da leider auch nicht sehr weit, aber die 90 Boote habe ich doch gefunden, nachdem ich mal im spanischen Artikel nach der dortigen Quelle (ist übrigens dort noch immer ein Toter Link, falls hier jemand „es:Wiki-Erfahrung“ hat, wäre eine Anpassung sehr nett) geschaut habe.
Nimm das bitte nicht so persönlich, Bewertungsbausteine sollen niemanden verunglimpfen sondern helfen die Artikel zu verbessern. Sie sollen auch andere Mitleser, Mitautoren dazu einladen, die Informationen zu ergänzen oder, wie in diesem Falle, Belege einzufügen.
Ich zumindest habe deinen speziellen Freund Lutheraner als sehr hilfsbereiten und netten Menschen kennengelernt. Dass natürlich ein solcher Hinweis oder Baustein immer ein wenig oberlehrerhaft oder besserwisserisch oder wie auch immer für denjenigen erscheint, der damit beglückt wurde, ist nicht zu vermeiden, wenn man einen gewissen Qualitätsstandard sichern und die Richtlinien einhalten möchte.
Daher nochmals meine Bitte nimm es als das, was es sein sollte, ein Hilfsmittel der Qualitätssicherung. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 15:52, 10. Jul. 2014 (CEST)

11. Juli 2014[Bearbeiten]

Fürchterliche Bild-Vorschau[Bearbeiten]

Wo kann man bitte diese fürchterliche neue Bild-Vorschau abstellen, die sich öffnet, wenn man auf eine Datei klickt? Danke, Alleskoenner (Diskussion) 00:23, 11. Jul. 2014 (CEST)

Du suchst Hilfe:Medienbetrachter#Wie kann ich die Funktion wieder abschalten?. Gruß, IW 00:38, 11. Jul. 2014 (CEST)
Wie gehts eigentlich andersherum? Wie kann man den in seinem privaten Mediawiki "installieren" Ist das eine Extension oder im Core? --Pölkky 18:45, 11. Jul. 2014 (CEST)
mw:Extension:MultimediaViewer. Gruß, IW 18:54, 11. Jul. 2014 (CEST)
Danke. --Pölkky 18:59, 11. Jul. 2014 (CEST)
Hallo Pölkkyposkisolist, auch wenn du es für überflüssig hälst: es gibt ein MB, das zu Ziel hat, das Alleskönner keinen Handschlag tun muss um den Medienbetrachter ohne Rumfummelei los zu werden. -- Gerold (Diskussion) 01:57, 12. Jul. 2014 (CEST)

Meeting Wikipedians on the other side of the world :)[Bearbeiten]

Mal eine Frage in eigener Sache: Ich fliege im August in die USA (präzis: nach Louisiana) und natürlich juckt es mich in den Fingern Wikipedianer dort zu treffen ;) Wo frage ich denn am besten in der en. nach Leuten die sich mit mir treffen möchten (und wehe einer von euch verrät denen was für einen schlechten Ruf ich in der de. habe!!!! *ggg*). Bzw: Hat das einer von euch schon mal ausprobiert? Gibt es sowas wie eine best practice to gründ a Stammtisch in the US? ;)) Bestes und cheers --Henriette (Diskussion) 02:13, 11. Jul. 2014 (CEST)

Ich würde es unter en:Wikipedia:Meetup/New Orleans versuchen. NNW 09:55, 11. Jul. 2014 (CEST)

+))[Bearbeiten]

Was bitte bedeutet diese hochgestellte Zeichenkombination, z.B. in der Bildunterschrift im Artikel Streichquintett (Schubert)? --Tommes  04:17, 11. Jul. 2014 (CEST)

Das bedeutete soviel wie siehe Fußnote. Oft wird dafür ein Sternchen verwendet. Im Artikel Streichquintett (Schubert) war dieses Zeichen aber nicht nötig, ich habe es dort ersetzt. --Ephraim33 (Diskussion) 08:46, 11. Jul. 2014 (CEST)

Admintätigkeiten während Wiederwahlphase[Bearbeiten]

Sind hier Admintätigkeiten, z.B. Benutzersperren, während einer Wiederwahlphase salonfähig? --Reiner Stoppok (Diskussion) 10:37, 11. Jul. 2014 (CEST)

Wieso sollte man die Tätigkeiten einstellen, während einer Wiederwahl? Solange man nicht abgewählt ist, ist man Admin und kann somit auch seinen Admintätigkeiten nachgehen. DestinyFound (Diskussion) 10:39, 11. Jul. 2014 (CEST)
Anständig wäre es m.E., diese zu unterbrechen. --Reiner Stoppok (Diskussion) 14:45, 11. Jul. 2014 (CEST)
warum, ist immernoch admin. außerdem selten steht jemand so unter beobachtung und kontrolle. und würde bei fragwürdigen aktionentionen sofort die ^quittung in der wiederwahl bekommen. --Wetterwolke (Diskussion) 15:08, 11. Jul. 2014 (CEST)
BNS. Wiederwahlen gehören abgeschafft, dann erledigen sich solche Fragen. --Pölkky 15:20, 11. Jul. 2014 (CEST)
@Wetterwolke: Ich wage das zu bezweifeln. --Reiner Stoppok (Diskussion) 15:35, 11. Jul. 2014 (CEST)
Nuja, er hat sich schließlich quasi freiwillig der Wiederwahl gestellt. Dass sonst das Quorum (am 13.6.) erreicht worden wäre, ist nicht belegt ;-) --AMGA (d) 16:35, 11. Jul. 2014 (CEST)

Stilisierung der Oscar-Trophäe[Bearbeiten]

Die Oscar-Trophäe

Besitzen wir eine kleine stilisierte Grafik der Oscar-Trophäe hier in der Wikipedia? --Jobu0101 (Diskussion) 10:53, 11. Jul. 2014 (CEST)

In der Commons-Category steht: "The Oscar statuette is under copyright protection, see this 9th Circuit Court ruling. Therefore images in which it is not de minimis cannot be kept on Commons." Demnach kann keine noch so kleine stilisierte Grafik gespeichert werden. -- Maxxl² - Disk 11:24, 11. Jul. 2014 (CEST)
Dann kann man wohl wirklich nichts machen. Danke für die Auskunft. --Jobu0101 (Diskussion) 11:58, 11. Jul. 2014 (CEST)

Weblinks[Bearbeiten]

Soll man, wenn das Lemma zwei Wörter enthält und man unter "Weblinks" auf z.B. das Wiktionary verlinken will, auf das wichtigste/ausschlaggebende Wort verlinken oder auf beide Wörter? Grüße Impériale (Diskussion) 13:00, 11. Jul. 2014 (CEST)

Ich stehe gerade auf dem Schlauch, hast du ein Beispiel bzw. einen spezifischen Artikel? --BHC (Disk.) 13:08, 11. Jul. 2014 (CEST)
Ich nehme mal an, er meint so etwas wie (von mir an den Haaren herbeigezogen) Globale Erwärmung, wo man
 Wiktionary: global – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
und
 Wiktionary: Wärme – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
verlinken könnte. -- Jesi (Diskussion) 14:32, 11. Jul. 2014 (CEST)
Genau das meine ich. Ich hatte da gerade Sicherer Herkunftsstaat im Kopf. Grüße Impériale (Diskussion) 14:51, 11. Jul. 2014 (CEST)
Ich hätte da jetzt gar nichts verlinkt, aber okay. Zu Herkunftsstaat existiert anscheinend kein Wiktionary-Eintrag, wiktionary:sicherer existiert zwar, allerdings halte ich den Nutzen für arg begrenzt. Wie gesagt, ich halte einen Wiktionary-Link hier für unnötig, aber du kannst natürlich mutig ;-) sein und beides verlinken (ich wüsste zumindest keine Regel, die das verbietet), ob das im Artikel bleibt, ist eine andere Frage. --BHC (Disk.) 16:36, 11. Jul. 2014 (CEST)
Bitte nicht Verlinken wenn nicht der exakte Begriff bei Wiktionary erläutert ist! Das ist nicht nur unnötig wie BHC meint - das ist irreführend. -- Gerold (Diskussion) 16:58, 11. Jul. 2014 (CEST)
1. Es würde natürlich nur die Grundform verlinkt werden 2. Es würden, wie immer schon, nur existierende Einträge verlinkt werden 3. Was relevant und irrelevant für einen Link ist, kann nicht genau bestimmt werden, weshalb eben alle Lemma-Wörter (außer Artikel, Pronomen, etc.) einen Link zum Wiktionary bekommen sollten. Stimmt ihr mir da zu? :) Grüße Impériale (Diskussion) 19:05, 11. Jul. 2014 (CEST)

Nächste Woche, Frankfurt, Kamera, Freundlichkeit[Bearbeiten]

Replika aller WM-Pokale (auch Coupe Jules-Rimet) sind in der DFB-Zentrale Frankfurt. Gibt es jemanden dort, der gewillt wäre, einen Termin zu machen, um für WP schöne Fotos zu machen? Mut Namenszug des Landes...? GEEZER… nil nisi bene 18:28, 11. Jul. 2014 (CEST)

Die Pokale dürften urheberrechtlich geschützt sein, damit fällt eine freie Lizenzierung der Fotos wohl aus. Gruß Yellowcard (D.) 18:39, 11. Jul. 2014 (CEST)
Bitte die FIFA um eine Bildspende oder sei am Sonntag in Rio oder nächste Woche irgendwann vermutlich in Frankfurt live dabei, wenn die Heimkehrer amtlich gefeiert werden, hoffentlich mit Trophäe. --Rôtkæppchen₆₈ 01:05, 12. Jul. 2014 (CEST)

Redundante Weiterleitung?[Bearbeiten]

Das Jüngste Gericht und Das jüngste Gericht sind Weiterleitungen auf Jüngstes Gericht mit einem Hinweis auf Das Jüngste Gericht (Begriffsklärung), wo beide Schreibweisen (J und j) vereint sind. Liege ich richtig, dass Das jüngste Gericht damit redundant ist und gelöscht werden kann? Anlass der Frage ist der an und für sich notwendige Weiterleitungshinweis im Artikel, aber

"Das Jüngste Gericht, Das jüngste Gericht und Weltgericht sind Weiterleitungen auf diese Seite. Weitere Bedeutungen sind unter Das Jüngste Gericht (Begriffsklärung) und Weltgericht (Begriffsklärung) aufgeführt."

sieht etwas dämlich aus. Oder gibt es doch Probleme mit Großschreibungs-Anpassung bei Redirects? --KnightMove (Diskussion) 21:50, 11. Jul. 2014 (CEST)

Rotlink[Bearbeiten]

Waitstill R. Ranney habe ich heute in den ANR verschoben. In der Navi-Leiste wird er jedoch noch als Rotlink angezeigt, doch der Link funktioniert. Hat jemand einen Einfall? Beste Grüße --Itti Hab Sonne im Herzen... 22:44, 11. Jul. 2014 (CEST)

ich sehe das Problem nicht; ist blau. --Atamari (Diskussion) 22:50, 11. Jul. 2014 (CEST)
Komisch bei mir ist er in der Navileiste rot. Verstehe ich nicht. --Itti Hab Sonne im Herzen... 22:53, 11. Jul. 2014 (CEST)
Blau. Vielleicht solltest Du mal den Browser-Cache leeren? --tsor (Diskussion) 22:55, 11. Jul. 2014 (CEST)
(nach BK) Tomatensauce auf dem Monitor? ;-) Im Ernst: hattest du die Seite auch neu geladen? Oder schaust du dir eine Browserseite an, die du schon länger geöffnet hattest? --Atamari (Diskussion) 22:57, 11. Jul. 2014 (CEST)
Ich hab zuerst auch einen roten Link gesehen, ein Purge auf die entsprechende Seite (bei mir David M. Camp) hat geholfen. Gruß, IW 22:57, 11. Jul. 2014 (CEST)
Ich hatte rote Links bei David M. Camp, George Aiken und Jonathan Hunt (Vizegouverneur) – bei letzterem wurde der Link durch einen Purge blau. --BHC (Disk.) 23:00, 11. Jul. 2014 (CEST) Nachtrag: Camp ist jetzt auch blau, Aiken lasse ich mal als Beispiel.
Juhu, er ist blau. Doch einen Purge hatte ich gemacht, aber egal, so gefällt er mir schon besser. Danke euch, viele Grüße --Itti Hab Sonne im Herzen... 23:10, 11. Jul. 2014 (CEST)
Welche Farbe hat dieser Link? -- Gerold (Diskussion) 01:39, 12. Jul. 2014 (CEST)
Gelb... --BHC (Disk.) 01:45, 12. Jul. 2014 (CEST)
Es dauert z.Z. länger bis sich u.a. Links umfärben. Ursache ist das neue Feature "{{!}} ist nun ein magisches Wort". Alle Seiten, die diese ehemalige Vorlage eingebunden haben müssen nun neu geparst werden. Deswegen ist die Job Queue recht voll und die Abarbeitung braucht etwas mehr Zeit als früher. Merlissimo 01:49, 12. Jul. 2014 (CEST)

12. Juli 2014[Bearbeiten]

Wer ist bei der: Wikidata:Infoboxes_task_force?[Bearbeiten]

Macht dort bei https://www.wikidata.org/wiki/Wikidata:Infoboxes_task_force/places jemand aus der de:WP mit? Das Suchwort "Geobox" z.B. kommt bei uns wohl nicht vor. --Emeritus (Diskussion) 00:39, 12. Jul. 2014 (CEST)

Interne Verlinkung zu Wikidata[Bearbeiten]

Hallo. Wie verlinkt man eigentlich intern zu Wikidata? Wenn man zur englischen Wiki verlinken will, hängt man ja ein :en: vornedran. Gibt es ein ähnliches Kürzel auf düe Wikidata? --Jobu0101 (Diskussion) 01:05, 12. Jul. 2014 (CEST)

Schreibe [[d:foo]] oder [[wikidata:foo]]. --Rôtkæppchen₆₈ 01:11, 12. Jul. 2014 (CEST)
Danke. Gibt es irgendwo auch eine Übersicht über alle Abkürzungen dieser Art? --Jobu0101 (Diskussion) 01:14, 12. Jul. 2014 (CEST)
Das musste ich auch erst raussuchen, hab es über Hilfe:Namensraum gefunden: Hilfe:Namensräume, Spezial:Interwikitabelle und Hilfe:Interwiki-Links. --Rôtkæppchen₆₈ 02:11, 12. Jul. 2014 (CEST)