Wikipedia:Meinungsbilder/Abschaffung der Zwangswiederwahlen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Meinungsbild begann am 26. Mai 2011 um 22:00 Uhr und endete am 9. Juni 2011 um 22:00 Uhr. Bitte nicht mehr abstimmen!

Dieses Meinungsbild soll klären, ob eine Adminwiederwahl weiterhin nach Ablauf der Frist von jedem Benutzer eingeleitet werden darf oder durch eine automatische Deadministrierung ersetzt wird.

Initiatoren und Unterstützer[Bearbeiten]

Initiator
Unterstützer

Die Unterstützer sind mitverantwortlich dafür, dass dieses Meinungsbild nur startet, wenn es zur Abstimmung geeignet ist. Falls du dich hier bereits vor Ausformulierung des Meinungsbildes eingetragen hast, solltest du deinen Eintrag hier zurückziehen, falls dem Meinungsbild droht, in ungeeignetem Zustand gestartet zu werden.

Die Durchführung dieses Meinungsbilds wird befürwortet von (Stimmberechtigung überprüfen):
  1. --Wnme Fragen?/ Bew.? 20:04, 10. Mai 2011 (CEST)
  2. -- Perrak (Disk) 20:25, 10. Mai 2011 (CEST)
  3. «« Man77 »» 00:20, 11. Mai 2011 (CEST) MB iO
  4. --Michileo 02:16, 11. Mai 2011 (CEST)
  5. Micha 17:26, 11. Mai 2011 (CEST)
  6. --Ne discere cessa! Admin vorschlagen! 13:49, 13. Mai 2011 (CEST)
  7. --Martin1978 /± 07:23, 16. Mai 2011 (CEST)
  8. --UKoch 13:45, 17. Mai 2011 (CEST)
  9. --Gestumblindi 21:50, 19. Mai 2011 (CEST) Klären wir das halt mal.
  10. --Goldzahn 15:19, 20. Mai 2011 (CEST)
  11. -- ianusius   ¦ Sichtungswettbewerb 13:43, 26. Mai 2011 (CEST)

Hintergrund[Bearbeiten]

Wenn ein Wiederwahlquorum erreicht wurde, stellt sich der Admin entweder selbständig zur Wiederwahl oder sie kann nach Ablauf eines Monats von jedem Benutzer gestartet werden (Zwangswiederwahl). Eine solche unfreiwillige Wiederwahl führte in der Vergangenheit für den Kandidaten und den Initiator zu unerfreulichen und teilweise unfairen Folgen.

1. Wenn der zu Wiederwahl stehende Administrator keine Editiermöglichkeit hat (durch Krankheit, Unfall, fehlenden Internetzugang, etc.) kann er unverschuldet Opfer einer Schlammschlacht werden und zu geäußerten Vorwürfen keine Stellung beziehen. Seine Wiederwahlchancen werden dadurch stark minimiert oder er wird sogar Opfer einer gezielten Diffamierungskampagne hinter seinem Rücken.

2. Ebenfalls führten Zwangswiederwahlen für den Initiator zu unangenehmen Folgen. Wenn der Initiatior einigen bekannt war, musste er sich Beschimpfungen gefallen lassen und wenn er nicht bekannt war, wurde über seine Identität (Kandidat selber?, ein Freund?, ein Gegner?, etc...?) spekuliert. Die Diskussionen wurden teilweise emotional und häufig sachfremd geführt, da über die Motive des Initiators und dessen Identität anstatt über die Eignung des Adminkandidaten diskutiert wurde.

Änderungsvorschlag[Bearbeiten]

A) Anstelle der fremd eingeleiteten Wiederwahl soll nach Ablauf der Frist eine automatische Deadministrierung erfolgen.

B) Zudem soll die variable Frist von einem Monat (derzeit 28-31 Tage, je nachdem in welchem Monat der Wiederwahlantrag durchgesetzt wurde) auf 30 Tage festgesetzt werden, damit das bisherige Ungleichgewicht korrigiert wird.

C) Der dritte Punkt des Intros (Wikipedia:Adminwiederwahl/Intro) soll dazu geändert werden. Die Änderungen sind im folgenden rot (Status quo) bzw. grün (Vorschlag) markiert.

Bisherige Version (Status quo)

Nach Erreichen des Quorums bleibt dem Admin oder einem von ihm bestimmten Unterstützer ein Monat Zeit, die Wiederwahl mit selbst verfasster Vorstellung zu beginnen. Bei Überschreiten dieser Frist ist jeder Benutzer dazu befugt, die Wiederwahl auf Wikipedia:Kandidaturen einzutragen. Eine Einleitung ist dabei nicht nötig; es reicht, auf den erfolgreichen Wiederwahlantrag hinzuweisen. Die Wiederwahl selbst findet nach den Regeln der Adminkandidaturen statt.

Neue Version

Nach Erreichen des Quorums bleiben dem Admin oder einem von ihm bestimmten Unterstützer 30 Tage Zeit, die Wiederwahl mit selbst verfasster Vorstellung zu beginnen. Bei Überschreiten dieser Frist erfolgt eine automatische Deadministrierung. Die Wiederwahl selbst findet nach den Regeln der Adminkandidaturen statt.

Argumentation[Bearbeiten]

Argumente für die Änderungen[Bearbeiten]

  • Komplette Abschaffung der Zwangswiederwahlen und damit entfallen die häufig unangenehm empfundenen Folgen für Kandidat (Schlammschlacht), Antragsteller (Beschimpfungen) und die Community (keine separat erstellte Sockenpuppen für die Einleitung der Abstimmung).
  • Völlige Selbstbestimmung der Administratoren, wann und ob ihre WW stattfindet. So können Administratoren, die länger als einen Monat pausieren und eventuell keinen Internet-Zugriff haben (Krankheit, Urlaub) auch bei einem Erreichen des WW-Quorums, selber entscheiden, wann der beste Zeitpunkt für eine Wiederwahl ist.
  • Administratoren, die länger als einen Monat pausieren und eventuell keinen Internet-Zugriff haben, erleben nach ihrer Rückkehr nicht die Überraschung, dass bereits ihre Wiederwahl stattgefunden hat, in der sie möglicherweise abgelehnt wurden und sie keine Stellung bei allfällig bei der Wiederwahl aufkommenden Vorwürfen nehmen konnten.
  • Administratoren, die auf Zwangswiederwahlen bestehen, können dies durch eine strengere Formulierung auf ihrer Wiederwahlseite mitteilen. Beispielsweise indem sie den Satz Sollte ich nach dem Erreichen des Quorums inaktiv sein, erlaube ich jedem Benutzer nach 29 Tagen meine Wiederwahl zu eröffnen. hinzufügen.
  • Die Community wird entlastet. So müssen keine Wiederwahlen durchgeführt werden, wenn beispielsweise ein Admin verstorben ist oder er nachhaltig dem Projekt den Rücken kehrte und er wegen Inaktivität noch vor der automatischen Deadministrierung von einigen zur Wiederwahl aufgefordert wurde.

Argumente gegen die Änderungen[Bearbeiten]

  • Administratoren, die länger als einen Monat pausieren und eventuell keinen Internet-Zugriff haben (Krankheit, Urlaub), erleben nach ihrer Rückkehr nicht die Überraschung, nur aufgrund von 25 oder 50 Wiederwahl-Stimmen, ohne dass eine Möglichkeit bestand, für den betreffenden Admin zu stimmen, keine Adminrechte mehr zu haben und erst eine neue Wahl abwarten zu müssen, bis sie diese eventuell wieder erhalten. Eine Zwangswiederwahl ist fairer, weil die Möglichkeit besteht, dass der Administrator trotzdem wiedergewählt wird.
  • Bewährte Praxis und unnötige Änderung.
  • Administratoren können schon jetzt nach Erreichen des Quorums freiwillig ihre Rechte zurückgeben, um den Zeitpunkt ihrer erneuten Kandidatur selbst zu bestimmen. Wenn sie kein Wissen über das Erreichen des Quorums haben oder sich zurückziehen, ist das entweder Pech oder ihre eigene Schuld und nicht das Problem der Community.
  • Benutzer, die einen Admin "loswerden" wollen, müssen den Mut haben, die Wiederwahl selbst zu eröffnen. Somit ist die Zwangswiederwahl eine zusätzliche Hürde, so dass selbst bei Erreichen des Quorums die Hoffnung besteht, dass ein Admin durch Ausbleiben der Abstimmung die Adminrechte behalten kann.

Abstimmungsmodus und Auswertung[Bearbeiten]

Die Abstimmung über das Meinungsbild gliedert sich in zwei Abstimmungen. Zunächst wird über die formale Gültigkeit abgestimmt, anschließend über die inhaltliche Frage. Für beide Abstimmungen gilt die allgemeine Stimmberechtigung. Pro Abstimmung hat jeder Benutzer eine Stimme.

Formale Gültigkeit

Hier wird über die Zulässigkeit, die formale Korrektheit des Verfahrens und die inhaltliche Korrektheit des Antragstextes entschieden. Zur Auswahl stehen Ich nehme das Meinungsbild an, Ich lehne das Meinungsbild ab sowie Enthaltung bzgl. der Annahme. Entfallen auf Ich nehme das Meinungsbild an mehr Stimmen als auf Ich lehne das Meinungsbild ab, so ist dieses Meinungsbild formal angenommen. Wird diese Mehrheit verfehlt, so hat die unter Abstimmung über den Antrag getroffene Entscheidung keine Gültigkeit, sondern nur informativen Charakter. Die auf Enthaltung bzgl. der Annahme entfallenden Stimmen werden bei der Auswertung nicht berücksichtigt.

Abstimmung über den Antrag

Hier wird über den Antrag (die inhaltliche Frage) abgestimmt. Zur Auswahl stehen Ich bin für die Änderung, Ich bin gegen die Änderung (Status quo) sowie Enthaltung. Entfallen auf den Punkt Ich bin für die Änderung 50% + 1 Stimme oder mehr der zusammen (ohne Enthaltungsstimmen) abgegebenen Stimmen, wird der dritte Punkt von Wikipedia:Adminwiederwahl/Intro durch die oben beschriebene Neue Version ersetzt. Die Änderung würde nach dem Ende dieses Meinungsbildes umgesetzt. Alle bis dahin feststehenden Wiederwahlen fänden noch nach dem bisherigen System statt. Andernfalls wird der Status quo beibehalten.

Abstimmung[Bearbeiten]

Formale Gültigkeit[Bearbeiten]

Ich nehme das Meinungsbild an[Bearbeiten]

  1. --Gestumblindi 22:13, 26. Mai 2011 (CEST) Erster ;-)
  2. --Gamma127 22:24, 26. Mai 2011 (CEST)
  3. -- Perrak (Disk) 22:56, 26. Mai 2011 (CEST)
  4. --20% 22:59, 26. Mai 2011 (CEST)
  5. -- Chaddy · DDÜP 23:02, 26. Mai 2011 (CEST)
  6. --Howwi Daham · MP 23:03, 26. Mai 2011 (CEST)
  7. –  vıכıaяפ‎  23:08, 26. Mai 2011 (CEST)
  8. -- Marcus Cyron - In memoriam Geos - du fehlst! 23:22, 26. Mai 2011 (CEST)
  9. --V ¿ 23:31, 26. Mai 2011 (CEST)
  10. --Codc 00:15, 27. Mai 2011 (CEST)
  11. --Stepro 00:54, 27. Mai 2011 (CEST) formal OK
  12. -- ianusius   ¦ Sichtungswettbewerb 05:43, 27. Mai 2011 (CEST)
  13. --Philipp Wetzlar 07:10, 27. Mai 2011 (CEST)
  14. --Doc ζ 07:27, 27. Mai 2011 (CEST)
  15. --Nacktaffe 07:57, 27. Mai 2011 (CEST)
  16. --Martin1978 /± 08:31, 27. Mai 2011 (CEST)
  17. --Stefan 09:08, 27. Mai 2011 (CEST)
  18. --Goldzahn 09:53, 27. Mai 2011 (CEST)
  19. --Sputniktilt 10:29, 27. Mai 2011 (CEST)
  20. «« Man77 »» 10:34, 27. Mai 2011 (CEST)
  21. --Bobo11 12:31, 27. Mai 2011 (CEST)
  22. --ZweiBein 13:17, 27. Mai 2011 (CEST)
  23. --Phoinix 13:38, 27. Mai 2011 (CEST) Als Ausgleich zu den Ablehnern, die den Status Quo mit einer Stimmminderheit geschützt sehen wollen.
  24. Freedom Wizard 14:03, 27. Mai 2011 (CEST)
  25. --Iste Praetor DiskussionBewertung 14:41, 27. Mai 2011 (CEST)
  26. Inkowik (Re) 15:29, 27. Mai 2011 (CEST)
  27. --Okmijnuhb·bitte recht freundlich 15:41, 27. Mai 2011 (CEST)
  28. --Wnme Fragen?/ Bew.? 15:58, 27. Mai 2011 (CEST)
  29. --bennsenson - reloaded 16:01, 27. Mai 2011 (CEST) Die Betitelung des MB ist etwas unglücklich weil ungenau, aber letztlich ist trotzdem klar, worum es geht.
  30. --Andibrunt 16:05, 27. Mai 2011 (CEST)
  31. - Jerchel 16:20, 27. Mai 2011 (CEST)
  32. --PD70 16:32, 27. Mai 2011 (CEST)
  33. --Hermux Talk! 17:07, 27. Mai 2011 (CEST)
  34. -- SteMicha 17:35, 27. Mai 2011 (CEST)
  35. -- UKoch 19:39, 27. Mai 2011 (CEST)
  36. -- Hardcoreraveman 20:14, 27. Mai 2011 (CEST)
  37. --SuperZebra 21:03, 27. Mai 2011 (CEST)
  38. --Geitost 21:41, 27. Mai 2011 (CEST) Auf ein Neues, auch wenn das letzte MB dazu hier nicht mal erwähnt wird. Beim ursprünglichen MB zur Einführung der Wiederwahlen wurden Adminwiederwahlen grundsätzlich mit 2/3-Mehrheit eingeführt, der genaue Modus verlangte hingegen ebenfalls lediglich eine einfache Mehrheit gegenüber dem anderen Modus (nicht aber gegenüber Gegenstimmen) und ließ nicht mal Gegenstimmen zum bis heute verwendeten Wahlverfahren zu; das konnte man nur, indem man Wiederwahlen und das MB in Gänze ablehnte. Der Fehler liegt also im Ursprungs-MB und sollte endlich korrigiert werden.
  39. --Pfieffer Latsch Let’s talk about...?!?, Bewerte mich! 23:15, 27. Mai 2011 (CEST)
  40. --Micha 23:18, 27. Mai 2011 (CEST)
  41. --Prüm 23:27, 27. Mai 2011 (CEST)
  42. Symbol support vote.svg Pro --Morten Haan Wikipedia ist für Leser da 23:49, 27. Mai 2011 (CEST)
  43. --Michael Metzger 01:17, 28. Mai 2011 (CEST)
  44. --Amberg 04:27, 28. Mai 2011 (CEST) Wie bennsenson.
  45. --Taste1at 08:36, 28. Mai 2011 (CEST)
  46. --DestinyFound 11:28, 28. Mai 2011 (CEST)
  47. --Jón + 11:44, 28. Mai 2011 (CEST)
  48. --DJ 12:09, 28. Mai 2011 (CEST)
  49. --Turpit 14:19, 28. Mai 2011 (CEST)
  50. --Studmult 14:51, 28. Mai 2011 (CEST)
  51. --JWBE 15:26, 28. Mai 2011 (CEST)
  52. --blatand 19:16, 28. Mai 2011 (CEST)
  53. --MichaelFleischhacker Disku 20:35, 28. Mai 2011 (CEST)
  54. --08-15 21:10, 28. Mai 2011 (CEST)
  55. --Ijbond 23:17, 28. Mai 2011 (CEST)
  56. --Q-ßDisk. 09:33, 29. Mai 2011 (CEST)
  57. --Magiers 10:08, 29. Mai 2011 (CEST)
  58. --Pitlane02 disk 14:24, 29. Mai 2011 (CEST)
  59. --Erik Frohne (Diskussion) 17:18, 29. Mai 2011 (CEST) Für mich ist das MB formal in Ordnung.
  60. --Otberg 22:30, 29. Mai 2011 (CEST)
  61. --Soenke Rahn 01:37, 30. Mai 2011 (CEST)
  62. --commander-pirx 08:14, 30. Mai 2011 (CEST)
  63. Elvaube?! ± M 08:47, 30. Mai 2011 (CEST)
  64. -- Oliver aus Bremen Sprich! 10:23, 30. Mai 2011 (CEST)
  65. -- Meister-Lampe (Diskussion) 11:01, 30. Mai 2011 (CEST)
  66. --KurtR 11:21, 30. Mai 2011 (CEST)
  67. --Valentim 12:55, 30. Mai 2011 (CEST) Formal i.O.
  68. ----Fussballmann schwätz mit m'r 13:57, 30. Mai 2011 (CEST)
  69. [alofok]? 15:30, 30. Mai 2011 (CEST)
  70. --Benatrevqre …?! 15:45, 30. Mai 2011 (CEST)
  71. --Corran Horn 20:42, 30. Mai 2011 (CEST)
  72. --Telford 22:41, 30. Mai 2011 (CEST)
  73. --CENNOXX 22:48, 30. Mai 2011 (CEST)
  74. --suit Rebell at 13x13.jpg 09:12, 31. Mai 2011 (CEST)
  75. --Ne discere cessa! Admin vorschlagen! 13:29, 31. Mai 2011 (CEST)
  76. --Der Tom 15:09, 31. Mai 2011 (CEST)
  77. -- · peter schmelzle · User de schmelzle.jpg · d · @ · 15:47, 31. Mai 2011 (CEST)
  78. --Hardenacke 19:59, 31. Mai 2011 (CEST)
  79. --Seelefant 22:29, 31. Mai 2011 (CEST)
    --- Eynbein 22:55, 31. Mai 2011 (CEST) Klar doch. Sockenpuppe, vergl. SP, [1], SP Eynbein, gestrichen gemäß WP:SOP: „Sockenpuppen sind nicht stimmberechtigt“ und WP:SB#Nicht stimmberechtigt: „Stimmen von Sockenpuppen werden gestrichen.“ --Geitost 20:44, 15. Aug. 2012 (CEST)
  80. --RonMeier 23:00, 31. Mai 2011 (CEST)
  81. --Paramecium 23:10, 31. Mai 2011 (CEST)
  82. --Rudolf Simon 01:00, 1. Jun. 2011 (CEST)
  83. --Jivee Blau 20:50, 1. Jun. 2011 (CEST)
  84. --Opihuck 22:25, 1. Jun. 2011 (CEST)
  85. --AlterWolf49 00:04, 2. Jun. 2011 (CEST)
  86. --ca$e 11:26, 2. Jun. 2011 (CEST)
  87. -- nfu-peng Diskuss 11:27, 2. Jun. 2011 (CEST)
  88. Filoump 14:06, 2. Jun. 2011 (CEST)
  89. --MFM 14:58, 2. Jun. 2011 (CEST)
  90. --Krd 15:40, 2. Jun. 2011 (CEST)
  91. -- Ben-Oni 10:31, 3. Jun. 2011 (CEST)
  92. --ΚηœrZupator   12:25, 3. Jun. 2011 (CEST)
  93. --Zapane 12:43, 3. Jun. 2011 (CEST)
  94. --Stefffi 21:22, 3. Jun. 2011 (CEST)
  95. --Uwe G. ¿⇔? RM 08:06, 4. Jun. 2011 (CEST)
  96. Bernhard Wallisch 12:02, 4. Jun. 2011 (CEST)
  97. --Timk70 Frage? NL 13:17, 4. Jun. 2011 (CEST)
  98. --Dirkb 22:45, 4. Jun. 2011 (CEST)
  99. --Manuae@ 22:56, 4. Jun. 2011 (CEST)
  100. --Andys /  23:27, 4. Jun. 2011 (CEST)
  101. --Voyager 09:58, 5. Jun. 2011 (CEST)
  102. -- Carbidfischer Kaffee? 10:59, 5. Jun. 2011 (CEST)
  103. -- Beademung 14:56, 5. Jun. 2011 (CEST)
  104. --pep. 15:18, 5. Jun. 2011 (CEST)
  105. --Eschenmoser 15:29, 5. Jun. 2011 (CEST)
  106. --Septembermorgen 15:32, 5. Jun. 2011 (CEST)
  107. --Gripweed 15:58, 5. Jun. 2011 (CEST)
  108. --JuTa 20:16, 5. Jun. 2011 (CEST)
  109. --Tobias1983 Mail Me 21:42, 5. Jun. 2011 (CEST)
  110. --bvo66 23:31, 5. Jun. 2011 (CEST)
  111. --Altkatholik62 23:52, 5. Jun. 2011 (CEST)
  112. --Grip99 02:03, 6. Jun. 2011 (CEST)
  113. --Cvf-psDisk+/− 11:31, 6. Jun. 2011 (CEST)
  114. --Roland1950 12:05, 6. Jun. 2011 (CEST)
  115. --Filzstift  12:35, 6. Jun. 2011 (CEST)
  116. --HyDi Schreib' mir was! 14:08, 6. Jun. 2011 (CEST)
  117. -- Harro von Wuff 19:55, 6. Jun. 2011 (CEST)
  118. --Louis Wu 21:17, 6. Jun. 2011 (CEST)
    --ThomasSD 21:45, 6. Jun. 2011 (CEST) nicht stimmberechtigt --Xqbot 18:25, 7. Jun. 2011 (CEST)
  119. -- Cymothoa Reden? Wünsche? 23:37, 6. Jun. 2011 (CEST)
  120. --Hastdutoene 13:44, 7. Jun. 2011 (CEST)
  121. --Jocian 15:13, 7. Jun. 2011 (CEST)
  122. -- Visitator Φ 01:14, 8. Jun. 2011 (CEST)
  123. --Baumfreund-FFM 19:44, 8. Jun. 2011 (CEST)
  124. --Steffen 962 22:41, 8. Jun. 2011 (CEST)
  125. --Steindy 00:56, 9. Jun. 2011 (CEST)
  126. --Nothere 10:47, 9. Jun. 2011 (CEST)
  127. --Justus Nussbaum 16:34, 9. Jun. 2011 (CEST)

Ich lehne das Meinungsbild ab[Bearbeiten]

  1. --Don Magnifico 22:32, 26. Mai 2011 (CEST) Das Meinungsbild sollte seinem Titel gerecht werden. Die Wiederwahlen müssen komplett abgeschafft werden (und nicht durch eine Automatik ersetzt werden).
  2. --Thogo 23:24, 26. Mai 2011 (CEST) hier soll durch die Hintertür eine Möglichkeit geschaffen werden, Admins automatisch abzuwählen, wenn sie mal paar Wochen nicht da sind.
  3. --Steef 389 23:28, 26. Mai 2011 (CEST) 2/3
  4. --Michileo 03:06, 27. Mai 2011 (CEST)
  5. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMeCenter) 09:44, 27. Mai 2011 (CEST)
  6. --Don-kunDiskussion Bewertung 11:44, 27. Mai 2011 (CEST) nur 50%+1? Oo
  7. Stullkowski 12:20, 27. Mai 2011 (CEST) Ich bin zwar für die Änderung, aber dagegen, daß Meinungbilder neuerdings mit 50% + 1 entschieden werden - und das Prinzipielle ist mir wichtiger.
  8. --Engie 13:19, 27. Mai 2011 (CEST) Mehrheit plus einseitiger Titel der die geplante Einführung der Zwangsentknopfung verschweigt
  9. --Pittimann besuch mich 14:05, 27. Mai 2011 (CEST) siehe Engie
  10. --FalconL ?!+- 15:27, 27. Mai 2011 (CEST) siehe Engie
  11. --Wiebelfrotzer 16:02, 27. Mai 2011 (CEST)siehe Don Magnifico, der Titel ist nicht "etwas unglücklich" sondern einfach irreführend.
  12. --jodo 16:30, 27. Mai 2011 (CEST) 50%
  13. 32X 22:10, 27. Mai 2011 (CEST) Im Antragstext heißt es: Nach Erreichen des Quorums bleiben […] 30 Tage Zeit […]. Bei Überschreiten dieser Frist erfolgt eine automatische Deadministrierung. Die Festlegung auf eine Tageszahl ist schon einmal eine Verbesserung, allerdings fehlt noch immer der Startzeitpunkt, ich verweise gern noch einmal auf wikipedianische Irrungen und bundesdeutesches Recht. Es ist nicht klar, ob der Zeitpunkt der 25. bzw. 50. Unterschrift, der Zeitpunkt der Benachrichtigung auf der Diskussionsseite des Admins (die inzwischen auch eine E-Mailbenachrichtigung auslöst), oder die Regeln gemäß Frist#Ereignisfristen und Beginnfristen, wie sie mir gegenüber bei meiner letzten Wiederwahl präsentiert worden, Geltung hat/haben.
  14. -Jogo30 23:09, 27. Mai 2011 (CEST) Mit diesem Meinungsbild soll die "Pistole auf der Brust" gegen die Guillotine ersetzt werden. Kein Verbesserung, sonder Verschlechterung des Status quo.
    Siehe Disk. --Geitost 01:58, 28. Mai 2011 (CEST)
  15. --Fritz @ 02:27, 28. Mai 2011 (CEST) Wurde offensichtlich nicht zuendegedacht.
  16. --Gmünder 11:20, 28. Mai 2011 (CEST)
  17. -- Sozi Dis / AIW 11:42, 28. Mai 2011 (CEST)
  18. --Ticketautomat 16:48, 28. Mai 2011 (CEST)
  19. --Wahldresdner 21:06, 28. Mai 2011 (CEST) per Engie
  20. -- Neozoon 22:49, 28. Mai 2011 (CEST) Gegen Kampfabstimmungsmeinungsbilder mit 50% +1 Stimme
  21. --MBxd1 19:25, 29. Mai 2011 (CEST) So was geht unter keinen Umständen mit nur 50% Mehrheit. Die Wiederwahlen sind mit Zweidrittelmehrheit eingeführt worden und können daher auch nur mit Zweidrittelmehrheit geändert werden. Zudem ist der Antragstext reichlich manipulativ verfasst.
  22. --Hubertl 06:20, 30. Mai 2011 (CEST) ab in die Liste der unnötigen Meinungsbilder. Schaut mir mehr nach Verschwörungstheorie aus als nach einem realen Problem: Kaum ist ein Admin auf Urlaub, rotten sich schon die Massen gegen ihn zusammen.
  23. --Napa 10:43, 30. Mai 2011 (CEST) siehe Engie
  24. verwirrendes Meinungsbild. Was soll jetzt genau eingeführt werden? Generator 18:16, 30. Mai 2011 (CEST)
    Wenn du das MB nach eigenen Worten nicht verstanden hast, warum stimmst du dann ab? --Benatrevqre …?! 18:22, 30. Mai 2011 (CEST)
  25. -- Ukko 11:02, 31. Mai 2011 (CEST) per DonKun
  26. --TorstenZ 14:58, 31. Mai 2011 (CEST) per DonKun
  27. --Zinnmann d 15:51, 31. Mai 2011 (CEST) Einfache Mehrheit -> Nö.
  28. --Mogelzahn 16:56, 31. Mai 2011 (CEST) per Don Magnificio
  29. --Jacktd Disk.MP 13:11, 1. Jun. 2011 (CEST)
  30. -- Sarkana frag den ℑ Vampirbewerte mich 21:30, 1. Jun. 2011 (CEST) irreführender Titel und zudem halte ich eine Qualifizierte Mehrheit für erforderlich
  31. --PowerZDiskussion 22:18, 3. Jun. 2011 (CEST)
  32. --Seidl 22:36, 4. Jun. 2011 (CEST) Keine Verbesserung eines im Ganzen sehr wohl problematischen Zustandes.
  33. --Amga 08:45, 5. Jun. 2011 (CEST) Adminwiederwahlen ganz abschaffen. Die bisherigen haben der WP nichts gebracht und waren reine Zeitverschwendung.
  34. -- Ra'ike Disk. LKU WPMin 13:43, 6. Jun. 2011 (CEST) Siehe Neozoon und MBxd1
  35. --jergen ? 09:33, 7. Jun. 2011 (CEST) Irreführende Benennung des MBs; sonst wie MBxd1.
  36. --Minderbinder 11:14, 7. Jun. 2011 (CEST) Wie Engie

Enthaltung bzgl. der Annahme[Bearbeiten]

  1. Vor einem solchen Meinungsbild wäre generell zu klären, ob und ab wann sich ein Admin auf seiner Benutzerseite abmelden (lassen) sollte. Im übrigen bin ich bei wegen der Selbstregulierungskraft (und "Weisheit der Gruppe") in der Wikipedia überzeugt, dass ein ordentlicher Admin auch bei Abwesenheit (und gerade bei Abwesenheit) genug Verteidiger finden würde. --Smartbyte 16:35, 28. Mai 2011 (CEST)
  2. Siehe Smartbyte. --PaterMcFly Diskussion Beiträge 21:01, 28. Mai 2011 (CEST)

Abstimmung über den Antrag[Bearbeiten]

Ich bin für die Änderung[Bearbeiten]

  1. --Gamma127 22:26, 26. Mai 2011 (CEST) Jeder Benutzer sollte den Zeitpunkt seiner Wiederwahl/Kandidatur selbst bestimmen dürfen.
  2. --Svíčková na smetaně 22:53, 26. Mai 2011 (CEST) Pro Wahlfreiheit, Admins sind ja erwachsen
  3. -- Perrak (Disk) 22:58, 26. Mai 2011 (CEST) Wenn ich mir mal eine richtig lange Auszeit gönnen sollte, würde ich mich der Wiederwahl lieber ohne die Hypothek einer verlorenen Zwangswiederwahl stellen.
  4. --20% 23:02, 26. Mai 2011 (CEST) Es gab auch schon Uralt-Admins, die ihre Zwangswiederwahl schlicht ignoriert haben. Solange die Stewards nicht wegen Arbeitsüberlastung streiken...
  5. --Nothere 23:08, 26. Mai 2011 (CEST)
  6. – vıכıaяפ‎  23:09, 26. Mai 2011 (CEST) Entbürokratisierung
  7. --V ¿ 23:11, 26. Mai 2011 (CEST)
  8. --Howwi Daham · MP 23:11, 26. Mai 2011 (CEST) Bei längerer Internet-Abwesenheit würde ich bei weiterem Interesse an den Knöpfen entweder eine Wiederwahl durch einen anderen Mitarbeiter einleiten lassen oder mich irgendwann nach meiner Rückkehr erneut der Wahl stellen.
  9. -- Marcus Cyron - In memoriam Geos - du fehlst! 23:26, 26. Mai 2011 (CEST) - weil es schlicht egal ist, ob man sich nach der Zwangsdeadminisierung irgendwann später unter letztlich denselben Bedingungen wie bei der automatischen WW zu Wahl stellt. Man braucht immer 66,67% der Stimmen. Marcus Cyron - In memoriam Geos - du fehlst! 23:26, 26. Mai 2011 (CEST)
  10. --Gamma γ 00:09, 27. Mai 2011 (CEST) @Engie: Ein Admin, der nicht aktiv ist, ist kein Admin.
    Und ein Auto, das in der Garage steht, ist auch kein Auto mehr, oder? Alles klar... -- Chaddy · DDÜP 06:28, 27. Mai 2011 (CEST)
    Admins sind also Autos.-- Alt 19:08, 28. Mai 2011 (CEST)
  11. --Codc 00:16, 27. Mai 2011 (CEST)
  12. Stullkowski 00:20, 27. Mai 2011 (CEST)
  13. --Stepro 00:54, 27. Mai 2011 (CEST) Entbürokratisierung, Vereinfachung
  14. Sehr guter Vorschlag → Symbol support vote.svg Pro -- ianusius   ¦ Sichtungswettbewerb 05:45, 27. Mai 2011 (CEST)
  15. --Doc ζ 07:28, 27. Mai 2011 (CEST)
  16. --Nacktaffe 07:57, 27. Mai 2011 (CEST) (Wenn die Nazikeule gegen einen Vorschlag rausgeholt wird, muss man dafür sein.)
  17. --Martin1978 /± 08:36, 27. Mai 2011 (CEST)
  18. --Akkakk 08:51, 27. Mai 2011 (CEST)
  19. --Stefan 09:10, 27. Mai 2011 (CEST) Hab von den gesamten Internas der Adminwelt hier Null Ahnung, aber Entfernung der Silbe "Zwang" ist immer gut.
  20. --Goldzahn 09:53, 27. Mai 2011 (CEST)
  21. Conny 10:39, 27. Mai 2011 (CEST).
  22. --Phoinix 10:48, 27. Mai 2011 (CEST) Lieber Neuwahl mit eigenen Argumenten als angeleierte Wiederwahl (oder besser Abwahl) mit der Wiederwahlseite als Entscheidungshilfe. Warum um den Knopfverlust so ein Trubel gemacht wird, erschliesst sich mir auch nicht.
  23. --Bobo11 12:29, 27. Mai 2011 (CEST) Gerade für zeitlich verhinderte Admins wird eine Neuwahl die bessere Lössung sein. Da sich so davor sicher KEINE Schlammschlacht abgespielt hat. Und er keine Leichen im Keller hat ist Neuwahl eh kein Problem.
  24. --ZweiBein 13:24, 27. Mai 2011 (CEST)
  25. Freedom Wizard 14:03, 27. Mai 2011 (CEST)
  26. --Kmhkmh 14:31, 27. Mai 2011 (CEST)
  27. --Iste Praetor DiskussionBewertung 14:43, 27. Mai 2011 (CEST) verhindert von Sockenpuppen begonnene Prangerwiederwahlen
  28. Inkowik (Re) 15:29, 27. Mai 2011 (CEST)
  29. --Okmijnuhb·bitte recht freundlich 15:41, 27. Mai 2011 (CEST) Von mir aus kann der aus dem Koma erwachende ex-Admin, der dringend vor der Wiederwahl die Rechte braucht, gegen das Versprechen, die WW innerhalb einer bestimmten kurzen Frist zu veranstalten, die Rechte vorläufig wiederbekommen
  30. --bennsenson - reloaded 15:59, 27. Mai 2011 (CEST) Automatische Deadminisierung nach Wiederwahlaufforderung und Ablauf der darauffolgenden Frist macht Sinn. Zum Argument, vier Wochen seien zu kurz: Unglückliches Zusammentreffen einer WW-Aufforderung mit "akutem real life" wie längerer schwerer Krankheit, Urlaub oder sonstigem ist zwar denkbar, aber nicht sonderlich wahrscheinlich. Für solche Fälle gibt es außerdem die Möglichkeit, nach Deadminisierung und der Rückkehr an den Computer einfach nochmal zu kandidieren. Ich möchte auch darauf hinweisen, dass es für Deadmin-Kandidaten und auch alle anderen Beteiligten besser sein kann, sich nicht mit einer belastenden, weil erzwungenen Wiederwahl beschäftigen zu müssen. Ein Beispiel aus der jüngeren Vergangenheit dürfte bekannt sein.
  31. --Andibrunt 16:04, 27. Mai 2011 (CEST)
  32. - Jerchel 16:20, 27. Mai 2011 (CEST)
  33. --PD70 16:32, 27. Mai 2011 (CEST)
  34. --Wnme Fragen?/ Bew.? 16:37, 27. Mai 2011 (CEST)
  35. --Hermux Talk! 17:07, 27. Mai 2011 (CEST)
  36. -- SteMicha 17:36, 27. Mai 2011 (CEST)
  37. -- UKoch 19:39, 27. Mai 2011 (CEST)
  38. -- Hardcoreraveman 20:15, 27. Mai 2011 (CEST) wobei ich den Vorschlag von Thogo (Contra 6) noch besser finde. Ist aber auch so schon eine Verbesserung
  39. --SuperZebra 21:04, 27. Mai 2011 (CEST)
  40. --Geitost 21:50, 27. Mai 2011 (CEST) Zwangswahlen sind unwürdig, sonst wohl nirgends üblich außer in der WP und widersprechen dem jahrelang nie in Frage gestellten Grundsatz für Adminkandidaturen „Bitte holt vor einem Vorschlag die Zustimmung des Kandidaten ein“, bevor man eine Kandidatur/Wahl startet. Vielfach umstrittene Praxis und nötige und lange überfällige Anpassung des blödsinnigen Wahlverfahrens. (Bundeskanzler/-innen müssen auch neu kandidieren und werden nicht zwangsweise wiedergewählt – SCNR)
  41. --Micha 23:08, 27. Mai 2011 (CEST)
  42. --Pfieffer Latsch Let’s talk about...?!?, Bewerte mich! 23:15, 27. Mai 2011 (CEST)
  43. --Prüm 23:29, 27. Mai 2011 (CEST)
  44. Symbol support vote.svg Pro, wobei mir ein Temp-De-Admin bis zum Beginn der WW besser gefällt. --Morten Haan Wikipedia ist für Leser da 23:50, 27. Mai 2011 (CEST)
  45. --Michael Metzger 01:16, 28. Mai 2011 (CEST)
  46. --Taste1at 08:36, 28. Mai 2011 (CEST) Sehe es, wie Gamma127. Wer länger abwesend ist, dem kann dadurch zwar eine Zwangsdeadministrierung drohen, eine Wiederwahl ist aber genauso möglich, wie eine Wiederwahl derer, die ihre Wiederwahl "rechtzeitig" eingeleitet haben.
  47. --DestinyFound 11:28, 28. Mai 2011 (CEST)
  48. --Jón + 11:44, 28. Mai 2011 (CEST) Wenn man das Quorum erreicht und es nicht mitbekommt, kann man dann immer noch eine ganz reguläre Wahl einleiten. Zwei Wochen Admin-Pause nach Rückkehr sind das geringere Übel im Vergleich zu den sonst möglichen Szenarien. Insgesamt scheinen mit aber von einigen die Adminknöpfe selbst etwas überbewertet. Grüße von Jón + 11:44, 28. Mai 2011 (CEST)
  49. --DJ 12:08, 28. Mai 2011 (CEST)
  50. --Braveheart Welcome to Project Mayhem 13:30, 28. Mai 2011 (CEST) Angesichts mancher WW-Dramen unabdingbar.
  51. --Turpit 14:22, 28. Mai 2011 (CEST)
  52. --Studmult 14:51, 28. Mai 2011 (CEST)
  53. --TheK? 18:36, 28. Mai 2011 (CEST) Über die Frist bei Inaktivität kann man nachdenken; aber das bisherige System ist in dieser Hinsicht sogar schlechter (Wiederwahl in Abwesenheit), so dass diese Frage unabhängig zu klären ist.
  54. -- Alt 19:10, 28. Mai 2011 (CEST)
  55. --blatand 19:16, 28. Mai 2011 (CEST)
  56. --MichaelFleischhacker Disku 20:37, 28. Mai 2011 (CEST)
  57. --08-15 21:12, 28. Mai 2011 (CEST)
  58. --Ijbond 23:16, 28. Mai 2011 (CEST)
  59. --Q-ßDisk. 09:34, 29. Mai 2011 (CEST)
  60. --Magiers 10:10, 29. Mai 2011 (CEST)
  61. --Pitlane02 disk 14:26, 29. Mai 2011 (CEST) Vereinfachung, Entbürokratisierung ohne Qualitätsverlust
  62. --Erik Frohne (Diskussion) 17:44, 29. Mai 2011 (CEST) nach einiger Überlegung für den Vorschlag: Eine selbst eingeleitete Wiederwahl „in Anwesenheit“ zu bestreiten, erscheint mir einfacher verkraftbar, als nach einer etwas längeren Inaktivitätsphase vor einer erfolgten Abwahl zu stehen.
  63. --Joachim Pense (d) 22:49, 29. Mai 2011 (CEST)
  64. --Aineias © 23:44, 29. Mai 2011 (CEST)
  65. --Soenke Rahn 01:37, 30. Mai 2011 (CEST)
  66. Elvaube?! ± M 08:56, 30. Mai 2011 (CEST)
  67. -- Oliver aus Bremen Sprich! 10:23, 30. Mai 2011 (CEST)
  68. -- Meister-Lampe (Diskussion) 11:02, 30. Mai 2011 (CEST) So wird aus der Wiederwahl halt ne Neuwahl, nur sollte der betreffende Benutzer die Entscheidung treffen, wann (und ob) sie stattfindet.
  69. --KurtR 11:22, 30. Mai 2011 (CEST)
  70. --PaulBommel 12:20, 30. Mai 2011 (CEST)
  71. --Valentim 13:08, 30. Mai 2011 (CEST) siehe alle Vorredner
  72. ----Fussballmann schwätz mit m'r 13:58, 30. Mai 2011 (CEST)
  73. --Benatrevqre …?! 15:57, 30. Mai 2011 (CEST) Das Admin-„Amt“ ist kein Selbstzweck; wer seine Pflichten nicht regelmäßig erfüllen kann – aus welchen Gründen auch immer und die letztlich unerheblich sind –, der braucht auch die Rechte nicht und lässt es an der notwendigen Hingabe vermissen. In diesem Fall – auch unter dem Gesichtspunkt, dass das Wiederwahlquorum in der Praxis nicht unverschuldet eintritt, sondern der Admin insgesamt triftige Gründe dazu lieferte – ist eine automatische De-Admin sehr zu begrüßen. Und eine erneute Kandidatur steht dem ja auch nicht entgegen, sprich: wenn der Admin gut ist, wird er auch wieder gewählt.
  74. --RonMeier 20:38, 30. Mai 2011 (CEST)
  75. --Corran Horn 20:43, 30. Mai 2011 (CEST)
  76. --Telford 22:49, 30. Mai 2011 (CEST) Wer (aus welchen Gründen auch immer) seine Wiederwahl nicht innerhalb von 30 Tagen in die Wege leitet (oder leiten kann), sollte automatisch deadministriert werden. Das ist weniger ehrenrührig für ihn/sie als das bisherige Verfahren und erspart der Gemeinschaft sinnlose Arbeit.
  77. --CENNOXX 22:51, 30. Mai 2011 (CEST) Weil das Wort Deadministrierung so toll klingt.
  78. mj D 01:05, 31. Mai 2011 (CEST) "Bewährte Praxis und unnötige Änderung" ist in der Tat ein Argument, ein Totschlagargument
  79. --Ne discere cessa! Admin vorschlagen! 13:29, 31. Mai 2011 (CEST)
  80. -- · peter schmelzle · User de schmelzle.jpg · d · @ · 15:48, 31. Mai 2011 (CEST)
  81. --Seelefant 22:30, 31. Mai 2011 (CEST) klingt vernünftig, spart der Gemeinde etwas Zeit und Ärger.
    -- Eynbein 22:56, 31. Mai 2011 (CEST) Ganz einfach. Eine Nicht-Reaktion muss man erst ein mal als „nein“ bewerten, dass ein betroffener Admin nicht kandidieren möchte. In einer Abstimmung, in welcher der Kandidat „durch Abwesenheit glänzt“, hat er sowieo keine Chance. Aufgrund dieses Meinungsbilds kann ein Admin auch später zur Wiederwahl-Abstimmung antreten, wenn er es wieder kann und möchte. Sockenpuppe, vergl. SP, [2], SP Eynbein, gestrichen gemäß WP:SOP: „Sockenpuppen sind nicht stimmberechtigt“ und WP:SB#Nicht stimmberechtigt: „Stimmen von Sockenpuppen werden gestrichen.“ --Geitost 20:44, 15. Aug. 2012 (CEST)
  82. --Rudolf Simon 01:02, 1. Jun. 2011 (CEST)
  83. --Jivee Blau 20:53, 1. Jun. 2011 (CEST)
  84. --Opihuck 22:26, 1. Jun. 2011 (CEST)
  85. --AlterWolf49 00:05, 2. Jun. 2011 (CEST)
  86. -- nfu-peng Diskuss 11:26, 2. Jun. 2011 (CEST)
  87. --ca$e 11:27, 2. Jun. 2011 (CEST)
  88. Filoump 14:06, 2. Jun. 2011 (CEST)
  89. --MFM 14:59, 2. Jun. 2011 (CEST)
  90. --Krd 15:40, 2. Jun. 2011 (CEST)
  91. --Anima 00:22, 3. Jun. 2011 (CEST)
  92. -- Ben-Oni 10:32, 3. Jun. 2011 (CEST)
  93. --ΚηœrZupator   12:31, 3. Jun. 2011 (CEST)
  94. --Zapane 12:44, 3. Jun. 2011 (CEST)
  95. --Marcel1984 (?! | ±) 16:36, 3. Jun. 2011 (CEST) In der Aufforderung an den Admin, die WW einzuleiten, bitte unbedingt den exakten Fristablauf erwähnen.
    Das wäre auch beim Beibehalt des Status quo sehr sinnvoll. --Gamma127 16:56, 3. Jun. 2011 (CEST)
  96. --Stefffi 21:22, 3. Jun. 2011 (CEST)
  97. --Belladonna, 3. Jun. 2011 (CEST)
  98. Bernhard Wallisch 12:03, 4. Jun. 2011 (CEST)
  99. Agathenon gib’s mir! 22:32, 4. Jun. 2011 (CEST) Schon wieder Hundertster! Durch diese Wiederwahl vom Pro überzeugt.
  100. --Dirkb 22:46, 4. Jun. 2011 (CEST)
  101. --wtrsv 23:21, 4. Jun. 2011 (CEST)
  102. --Andys /  23:39, 4. Jun. 2011 (CEST) Die Zwangswiederwahlen wurden gerade auch von vielen Ablehner hier abgelehnt, man fragt sich zu Recht was sie beabsichtigen - Eine Sankt Nimmerleinstag kann es nicht geben.
  103. --Oliver S.Y. 00:47, 5. Jun. 2011 (CEST)
  104. -- Nwabueze 02:03, 5. Jun. 2011 (CEST) Angenehmer für die Beteiligten und daher gut fürs Arbeitsklima
  105. --Voyager 09:57, 5. Jun. 2011 (CEST)
  106. -- Carbidfischer Kaffee? 10:59, 5. Jun. 2011 (CEST) Sinnvolle Änderung. Wer nicht will, der hat schon.
  107. --Tinz 14:19, 5. Jun. 2011 (CEST)
  108. -- Beademung 14:58, 5. Jun. 2011 (CEST)
  109. --pep. 15:18, 5. Jun. 2011 (CEST)
  110. --Eschenmoser 15:29, 5. Jun. 2011 (CEST)
  111. --Septembermorgen 15:33, 5. Jun. 2011 (CEST)
  112. --JuTa 20:17, 5. Jun. 2011 (CEST)
  113. --Tobias1983 Mail Me 21:42, 5. Jun. 2011 (CEST)
  114. «« Man77 »» 22:13, 5. Jun. 2011 (CEST)
  115. --Altkatholik62 23:55, 5. Jun. 2011 (CEST)
  116. --Grip99 02:05, 6. Jun. 2011 (CEST)Ich kann mir keinen einzigen Admin vorstellen, der bei einer Wiederwahl in Anwesenheit nach 6 Wochen schlechter als bei einer Wiederwahl in Abwesenheit nach einem Monat abschneiden würde (siehe Perrak auf der Diskussionsseite). Die neue Regelung scheint mir deshalb für länger abwesende Admins etwas humaner zu sein, aber sie sehen das ja anscheinend mehrheitlich umgekehrt. Jedenfalls verblüffend, dass eine derart marginale Änderung wieder soviel böses Blut in manchen Abstimmkommentaren aufwühlt.
  117. --Cvf-psDisk+/− 11:33, 6. Jun. 2011 (CEST)
  118. --Roland1950 12:05, 6. Jun. 2011 (CEST)
  119. --Daniel 1992 13:24, 6. Jun. 2011 (CEST)
  120. --HyDi Schreib' mir was! 14:10, 6. Jun. 2011 (CEST)
  121. -- Harro von Wuff 19:55, 6. Jun. 2011 (CEST)
  122. --Brainswiffer 21:03, 6. Jun. 2011 (CEST)
    --ThomasSD 21:46, 6. Jun. 2011 (CEST) nicht stimmberechtigt --Xqbot 18:25, 7. Jun. 2011 (CEST)
  123. -- Cymothoa Reden? Wünsche? 23:39, 6. Jun. 2011 (CEST) Der Vorschlag ist so problematisch wie von den Kontrastimmenden dargestellt aber m.E. immernoch besser als der jetzige Modus
  124. --Hastdutoene 13:44, 7. Jun. 2011 (CEST)
  125. --Jocian 15:14, 7. Jun. 2011 (CEST)
  126. --adornix (disk) 18:52, 7. Jun. 2011 (CEST) Der aktuelle Fall zeigt, dass das nötig ist.
  127. --Franz Jäger Berlin 20:43, 7. Jun. 2011 (CEST) Am besten Admins abschaffen, oder alle zu Admins machen. Das hier ist ein sinnvoller Schritt in Richtung Abspecken von nutzlosen Regeln.
  128. --Zipferlak 10:31, 8. Jun. 2011 (CEST)
  129. --tsor 17:36, 8. Jun. 2011 (CEST)
  130. --Baumfreund-FFM 19:45, 8. Jun. 2011 (CEST)
  131. --Steffen 962 22:45, 8. Jun. 2011 (CEST)
  132. --Steindy 00:58, 9. Jun. 2011 (CEST)
  133. --Nothere 10:47, 9. Jun. 2011 (CEST)
  134. --Justus Nussbaum 16:35, 9. Jun. 2011 (CEST)

Ich bin gegen die Änderung (Status quo)[Bearbeiten]

  1. --Engie 22:13, 26. Mai 2011 (CEST) gegen Zwangsdeadministrierung, bei dieser Regelung können 25 Benutzer einen Admin, der länger als 4 Wochen abwesend ist, gegen den Willen einer breiten Mehrheit abwählen.
    Sollte es tatsächlich eine verschworene Gruppe von 25 geben, müsste sich der in den Ferien verweilende Admin egal ob mit Annahme oder Ablehnung des MBs der Wiederwahl stellen, wenn sie zuschlagen sollten. Die Frage ist nur, ob nun freiwillig oder nicht. Sollten diese 25 nun tatsächlich auf einen beliebten Admin abgesehen haben, dann wird er ohnehin wiedergewählt, auch wenn er mal kurz deadministriert war und sich dann schliesslich freiwillig der WW stellt. Die Aktion der 25 wäre absolut sinnlos. Warum sollten sie aber so handeln? Bisher gab jeder sofort auf einer WW-Antragseite seinen Unmut kund. Warum sollten auf einmal viele auf einen angeblich "günstigen" Zeitpunkt warten? Nur damit ein beliebter Admin mal zwei Wochen durch diese "Aktion" deadministriert ist? Glaubst du das wirklich? Das MB ist durchdacht, aber dieses "Argument" soll nur den Teufel an die Wand malen und ein Szenario skizzieren, das aber deshalb nicht eintrifft, weil es für die angeblich 25 "Täter" absolut sinnlos ist, so zu handeln... --Micha 13:27, 28. Mai 2011 (CEST) Ps. die möglichen 25 müssten absolut gegen das MB sein, denn in den Ferien zuzuschlagen und den Admin in seiner Abwesenheit in einer Zwangs-WW zu demontieren, ist massiv effektiver, als wenn er freiwillig kandidiert und auf Fragen, Anregungen und Kritik persönlich reagieren kann. Ich empfehle diesem verschworenen Haufen der 25 also das MB abzulehnen... :-)
  2. --Gestumblindi 22:13, 26. Mai 2011 (CEST)
  3. liesel Schreibsklave 22:15, 26. Mai 2011 (CEST) 25 Accounts können nach 30 Tagen einen Admin die erweiterten Rechte wegnehmen? Der Volksgerichtshof war demokratisch dagegen.
  4. -- ⅃ƎƏOV ИITЯAM WW 22:20, 26. Mai 2011 (CEST)
  5. -- Chaddy · DDÜP 23:01, 26. Mai 2011 (CEST) Ich bin regelrecht hin und her gerissen. Einerseits ist die bisherige Lösung suboptimal und sollte dringenst überarbeitet werden (Admins können bislang zur Schlammschlacht regelrecht gezwungen werden). Allerdings hat Engie recht, mit diesem Vorschlag hier wäre es in Zukunft noch wesentlich einfacher, unliebsame Admins abzuschießen... Deshalb hab ich mich letztlich doch gegen die Änderung entschieden. P. S.: Ich stimme im Übrigen Don Magnifico zu: Das Instrument der Wiederwahlen sollte wieder abgeschafft werden. Ich verstehe bis heute nicht, wieso manche Benutzer die so genannte Admin-Maffia möglichst stark gängeln wollen (aber es ist ja mittlerweile für einige leider üblich geworden, die ach so pösen Admins zu ihrem persönlichen Feindbild zu machen)...
  6. --Thogo 23:23, 26. Mai 2011 (CEST) Siehe Engie. Wenn der entsprechende Admin nicht editiert, sollte überhaupt keine Frist für eine Wiederwahl gelten (außer nach einem Jahr dann natürlich...), d.h. es gäbe ein Pro, wenn die 30 Tage erst loslaufen, wenn der Admin nach der Benachrichtigung das nächste Mal editiert.
  7. --Steef 389 23:30, 26. Mai 2011 (CEST) 1. wie Engie, 2. unnötiges MB, da nur noch selten zwangseingeleitete WWs stattfinden
  8. --Michileo 03:07, 27. Mai 2011 (CEST)
  9. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMeCenter) 09:44, 27. Mai 2011 (CEST)
  10. --Sputniktilt 10:30, 27. Mai 2011 (CEST) ack Engie und Gestumblindi
  11. --Don-kunDiskussion Bewertung 12:01, 27. Mai 2011 (CEST) wann war denn die letzte Zwangs-WW ohne Anwesenheit des betroffenen Admins aber mit Schlammschlacht? Erscheint mir insgesamt als Phantom-Problem.
  12. -- uka 13:17, 27. Mai 2011 (CEST) wie Engie
  13. --Pittimann besuch mich 14:05, 27. Mai 2011 (CEST) siehe Engie
  14. 30 Tage ist doch weniger als ein durchschnittlicher Urlaub. --Seewolf 14:41, 27. Mai 2011 (CEST)
  15. --Horgner 15:19, 27. Mai 2011 (CEST)siehe Thogo
  16. --Orci Disk 15:28, 27. Mai 2011 (CEST)
  17. --FalconL ?!+- 15:33, 27. Mai 2011 (CEST) siehe Vorredner, v.a. Thogo und Chaddy
  18. --Wiebelfrotzer 16:01, 27. Mai 2011 (CEST)
  19. --jodo 16:31, 27. Mai 2011 (CEST)
  20. --Dandelo 16:36, 27. Mai 2011 (CEST)
  21. Wie Thogo. -- kh80 ?! 18:20, 27. Mai 2011 (CEST)
  22. Torsche 20:23, 27. Mai 2011 (CEST)Nun wir wählen Admins weil wir ihrer Arbeit vertrauen. Da gibt es ein Auswahlverfahren um diese Personen zu bestimmen. Ich möchte ungern meine Meinung revidieren wenn ich z. B. Marcus Cyron als Admin vorschlage, der dies auch sein soll. Genauso geht es mir bei den anderen Admins durch den Bauch. Wer ist die Wikipedia? Ist die Wikipedia nur noch abhängig von äußerlichen Erscheinungsbildern, oder dürfen wir Autoren der Wikipedia nicht unseren eigenen Weg bestimmen? Ich glaube schon das wir dies tun sollten. Dabei erfahren wir Unterstützung von verschiedenen Admins, die wir selbst gewählt haben. Lasst euch nicht von Äußerichkeiten in eurem Alltag blenden, sondern versucht einfach realistisch zu bleiben. Wir haben schon so viel erreicht. Macht dies nicht durch Grabenkämpfe kaputt!
  23. -- Clemens 20:26, 27. Mai 2011 (CEST) Und was für einen konkreten Vorteil bringt das?
  24. -- Herby 21:40, 27. Mai 2011 (CEST)
  25. -Jogo30 23:10, 27. Mai 2011 (CEST) Mit diesem Meinungsbild soll die "Pistole auf der Brust" gegen die Guillotine ersetzt werden. Kein Verbesserung, sonder Verschlechterung des Status quo.
  26. --Fritz @ 02:26, 28. Mai 2011 (CEST) Siehe Engie. Haben die Pro-Stimmer überhaupt mal nachgedacht, was das bedeutet? Wäre ich nicht Bürokrat, im Moment also "immun" gegen diese Art von Zwangsdeadministrierung, dürfte ich nach einer Änderung also nicht mehr länger als ca. einen Monat in Urlaub fahren! Das ist für mich zwar viel, aber auch sechs Wochen sind grundsätzlich nicht ungewöhnlich. Die Intention des MB ist zwar verständlich, aber hier müßte man einen Unterschied zwischen "als Admin inaktiv" und "vollkommen abwesend" machen. Oder man könnte ein "rechtswirksames" Bapperl "Bin im Urlaub" einführen...
    Zumindest warst du noch im November 2009 mal für eine Deadministrierung, damit der Admin dann beim Wiederkommen selbst eine WW einleiten kann, was hier genauso eingeführt werden soll. Du kannst auch für dich jederzeit bestimmen, dass du im Fall der Fälle lieber eine WW x Tage nach Erreichen des Quorums möchtest, und das entsprechend auf deiner Seite kundtun. Dann wird sich sicher jemand finden, der deine WW befürwortet und sie dann auch im positiven Sinne einleitet. Die Möglichkeit ist oben unter den Pro-Gründen auch so beschrieben. --Geitost 13:29, 28. Mai 2011 (CEST) PS: Am 21.11.2009 schrieb FritzG unter dem Punkt Ablehnung des ersten bei Inaktivität eines Admins eingeleiteten WW-Verfahrens nach diesem neuen Verfahren:
    „Fritz @ 15:23, 21. Nov. 2009 (CET) Entwürdigend. Hier müssen die Regeln nachgebessert werden! Zumindest sollte so ein Verfahren von einer neutralen Person gestartet werden und nicht so , besser wäre jedoch eine automatische Deadministrierung mit Wiederwahl, wenn der Kandidat wieder online ist (und er es will).“
    Ich sagte ja, daß die Intention des MB verständlich ist. Aber etwas längere Fristen sind dann schon nötig oder, wie ich mit dem Bapperl-Vorschlag angedeutet habe, ergänzende Regelungen. Anders gesagt, hier wurde bei einer guten Grundidee nicht weit genug gedacht, denn eine Community mit so viel Konfliktpotential, Frontenbildungen und Störern tendiert nun einmal dazu, "Gesetzeslücken" auszunutzen. Ohne dieses Problem hätte ich mit "Ja" gestimmt. Gruß, Fritz @ 14:40, 28. Mai 2011 (CEST)
  27. --Philipp Wetzlar 10:25, 28. Mai 2011 (CEST) verstehe die Intention des Erstellers und sehe sie positiv, aber die von Engie aufgezeigte Gefahr besteht
  28. --Xocolatl 10:27, 28. Mai 2011 (CEST) siehe eins drüber
  29. --Gmünder 11:24, 28. Mai 2011 (CEST) s. Vorredner
  30. --JWBE 15:27, 28. Mai 2011 (CEST)
  31. --Frank 16:00, 28. Mai 2011 (CEST)
  32. --Ticketautomat 17:01, 28. Mai 2011 (CEST)
  33. --PaterMcFly Diskussion Beiträge 21:01, 28. Mai 2011 (CEST) Ich habe zwar die Wahlen aus Zeitgründen nicht mehr so aktiv verfolgt, mag mich aber nicht an entsprechende Schlammschlachten in letzter Zeit erinnern. Ich bezweifle ausserdem, dass jemand viele Wiederwahl-Stimmen bekommt, wenn er länger abwesend ist.
  34. -- SDB 21:05, 28. Mai 2011 (CEST)
  35. --Wahldresdner 21:07, 28. Mai 2011 (CEST) per Engie
  36. Miacek und sein Verbrechensbekämpfungshund - wuff! 14:22, 29. Mai 2011 (CEST)
  37. --dealerofsalvation 14:38, 29. Mai 2011 (CEST) Adminrechte werden nach einem Jahr Inaktivität entzogen, ich bin gegen jede weitere Erleichterung des Missbrauchs der Adminwiederwahlseiten zur Aushebelung dieser Regel
  38. --MBxd1 19:29, 29. Mai 2011 (CEST) Ich kann nicht nachvollziehen, was an einer Zwangsdeadminstrierung besser als an einer erzwungenen Wahl sein soll. Die "Schlammschlachten" sind eine Fiktion, die hat es nie gegeben. Und wenn es ansatzweise was in diese Richtung ging, dann nur von Leuten, die die Wiederwahlen nicht akzeptieren wollten.
  39. -- Andreas Werle 21:41, 29. Mai 2011 (CEST)
  40. --Otberg 23:44, 29. Mai 2011 (CEST) per Philipp Wetzlar und Fritz
  41. --Napa 10:45, 30. Mai 2011 (CEST) Weiteres Futterneid-MB, dabei hats unendlich viel Futter
  42. --Kero 14:16, 30. Mai 2011 (CEST)
  43. --Liberaler Humanist 15:24, 30. Mai 2011 (CEST) Ein etwas durchschaubarer Versuch, eines der wenigen Kontrollinstrumente der Gemeinde über die Administratoren zu beseitigen. POV-Admins wie Benutzer:irmgard hätten wir ohne Zwangswiederwahl nie aus dem Amt gebracht.
    Du hast das MB überhaupt nicht verstanden, lies es dir am besten noch mal in Ruhe durch. Bei Irmgard wäre alles genauso gelaufen, wie es war, denn sie ist ja selbst mit eigener Vorstellung zur Wiederwahl angetreten, das war gar keine Zwangswiederwahl ohne Zustimmung der Kandidatin. Sie hätte die Wiederwahl ja auch ablehnen können, dann wäre sie dadurch auch nach der alten Regel automatisch deadministriert worden. Das bleibt auch genauso wie vorher. Nur wenn man gar nicht reagiert, also weder die Wiederwahl einleitet noch ihr zustimmt noch die Knöpfe abgibt, dann wird man nicht mehr ohne Zustimmung zur Wiederwahl vorgeführt, sondern stattdessen eben unbürokratisch nach 30 Tagen deadministriert. Deine Annahme ist also völlig falsch. --Geitost 03:27, 31. Mai 2011 (CEST)
    Gut zusammenfassend auf den Punkt gebracht. --Benatrevqre …?! 10:38, 31. Mai 2011 (CEST)
  44. [alofok]? 15:35, 30. Mai 2011 (CEST) wozu?
  45. Generator 18:17, 30. Mai 2011 (CEST)
  46. --Wwwurm Mien Klönschnack 20:09, 30. Mai 2011 (CEST)
  47. -- Ukko 11:05, 31. Mai 2011 (CEST) per Elian
  48. --TorstenZ 14:59, 31. Mai 2011 (CEST)
  49. --Der Tom 15:09, 31. Mai 2011 (CEST)
  50. XenonX3 - (:±) 15:29, 31. Mai 2011 (CEST) Wie Engie (#1, sofern ich das Gesamtproblem verstanden habe :-/)
  51. --Mogelzahn 16:58, 31. Mai 2011 (CEST)
  52. --Hardenacke 20:01, 31. Mai 2011 (CEST)
  53. --Zinnmann d 03:56, 1. Jun. 2011 (CEST) pro forma, nicht bei diesen Wahlmodalitäten!
  54. --Sir James 07:13, 1. Jun. 2011 (CEST)
  55. --Karsten11 10:47, 1. Jun. 2011 (CEST)Scheint mir ein Randproblem zu sein. Dennoch ist der theoretische Schaden beim Status quo (ein Admin ist verhindert und es kommt zur Schlammschlacht in Abwesenheit) geringer als bei der vorgeschlagenen Lösung (ein Admin ist verhindert und es kommt zur Deadministrierung aufgrund der Meinung von 25 Benutzern)
  56. --Jacktd Disk.MP 13:12, 1. Jun. 2011 (CEST)
  57. -- Sarkana frag den ℑ Vampirbewerte mich 21:28, 1. Jun. 2011 (CEST) Unentschieden bei a - Unfug bei b, ergibt eine Ablehung
  58. --Artmax 16:32, 2. Jun. 2011 (CEST)
  59. --in dubio Zweifel? 18:41, 2. Jun. 2011 (CEST) vgl#1
  60. --Markooo 14:11, 3. Jun. 2011 (CEST) ist suboptimal!
  61. --Denis Barthel 21:40, 3. Jun. 2011 (CEST)
  62. --Uwe G. ¿⇔? RM 08:08, 4. Jun. 2011 (CEST)
  63. --Timk70 Frage? NL 13:17, 4. Jun. 2011 (CEST)
  64. --Seidl 22:38, 4. Jun. 2011 (CEST)
  65. --Manuae@ 22:56, 4. Jun. 2011 (CEST)
  66. --Felistoria 22:59, 4. Jun. 2011 (CEST) keine praktische Verbesserung
  67. --Die Sengerin 11:47, 5. Jun. 2011 (CEST) 30 Tage muss eine Person mit erweiterten Rechten schon einmal abwesend sein dürfen
  68. --Gripweed 15:59, 5. Jun. 2011 (CEST)
  69. --bvo66 23:33, 5. Jun. 2011 (CEST)
  70. --Filzstift  12:36, 6. Jun. 2011 (CEST) "formales" Contra, da 30 Tage zu kurz sind --Filzstift  12:36, 6. Jun. 2011 (CEST)
  71. -- Ra'ike Disk. LKU WPMin 14:10, 6. Jun. 2011 (CEST) Neben dem "formalen Contra" aufgrund des für mich unzureichenden Abstimmungsmodus 50% + 1 fehlt mir auch die Option, dass der Kandidat durch wenigstens einen Edit anzeigt, dass er die Benachrichtigung "Aufforderung zur Wiederwahl" auch erhalten hat. Und was ist eigentlich mit dem MB Entzug von Adminrechten bei Inaktivität (=Automatischer Adminflagverlust nach einem Jahr)? Soll das mit diesem MB mal eben stillschweigend endgültig vom Tisch gefegt werden?
  72. -- Sozi Dis / AIW 14:20, 6. Jun. 2011 (CEST) 14:20, 6. Jun. 2011 (CEST)
  73. --Louis Wu 21:18, 6. Jun. 2011 (CEST)
  74. --jergen ? 09:33, 7. Jun. 2011 (CEST)
  75. --Minderbinder 11:15, 7. Jun. 2011 (CEST)
  76. --Joe-Tomato 14:15, 7. Jun. 2011 (CEST) siehe 1001. Die WW-Stimmen vornehmlich wegen Inaktivität würden die Jahresfrist umgehen. Jeder sollte pausieren dürfen.
  77. --Longoso 16:09, 7. Jun. 2011 (CEST)
  78. --Cú Faoil RM-RH 19:23, 7. Jun. 2011 (CEST) Schlicht und ergreifend eine Frage der Eigenverantwortung
  79. -- Visitator Φ 01:14, 8. Jun. 2011 (CEST)
  80. --NiTen (Discworld) 03:02, 8. Jun. 2011 (CEST)
  81. --O DM 21:26, 9. Jun. 2011 (CEST)

Enthaltung[Bearbeiten]

  1. --Elian Φ 23:26, 26. Mai 2011 (CEST) gute Intention, ich versteh nur nicht, warum man das Problem nicht löst, indem man bei komplett inaktiven Admins einfach die Frage ob Wiederwahl oder nicht ruhen lässt, bis sie wieder da sind. Ob jetzt jemand mit Adminflag in Wikipedia nix macht oder ohne Adminflag nix macht, macht in der Praxis schließlich nicht den geringsten Unterschied.
    Es gibt aber eine Reihe von Benutzern, die sich daran stören, dass inaktive Admins weiter mit Adminflag geführt werden (was imho aber völlig sinnlos ist)... -- Chaddy · DDÜP 01:15, 27. Mai 2011 (CEST)
    Mich stört's, weil es den Eindruck suggeriert, wir hätten wirklich um die 300 Admins. -- ianusius   ¦ Sichtungswettbewerb 05:44, 27. Mai 2011 (CEST)
    Was sogar dazu führt, daß Kandidaten nur deswegen abgelehnt werden, weil wir ja angeblich genug Admins hätten. In Wirklichkeit haben wir viel zu wenige bzw. wir haben zu wenige gute Admins. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMeCenter) 09:46, 27. Mai 2011 (CEST)
    Ich sehe aber immer genug Admins bei den Gegenstimmen von Adminwahlen. --Reiner Stoppok 01:49, 2. Jun. 2011 (CEST)
    Eben. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 12:55, 6. Jun. 2011 (CEST)
  2. --Kein Einstein 11:33, 27. Mai 2011 (CEST) (Elian hat vollkommen recht, das sollte bis zum nächsten Edit des Admins ruhen. Nach einem Jahr erledigt sich das ja dann ohnehin. Der Eindruck von 300 Admins stört mich auch, aber die oben geäußerten Bedenken, bei temporärer Abwesenheit durch eine recht kleine Zahl an Nutzern den Stuhl vor die Tür gesetzt zu bekommen, überwiegen bei mir.)
  3. --Drucker03 14:12, 27. Mai 2011 (CEST) Beides ist nicht richtig gut. Eine kurze Frist (30 Tage) und ein deutlich höheres Quorum (150 bis 200), dann sofortige Deadministrierung, das wäre eine klare Sache.
  4. --Laibwächter 14:54, 27. Mai 2011 (CEST) Stellt euch vor, ein Admin zieht um, ändert sein Lebensumfeld komplett und möchte sich danach auch wieder der Wikipedia widmen? Das kann schon mal schnell zwei, drei Monate dauern.
    Na und? Solange nicht 25 Leute innerhalb dieser kurzen Zeit daran genug Anstoß nehmen, um seine Wiederwahl zu fordern, bleibt er doch trotzdem Admin. Wenn diese es fordern, kann er sofort nach Rückkehr in Ruhe seine WW einleiten, ohne bereits bei einer WW gescheitert zu sein, die jemand anders eingeleitet hat. -- Perrak (Disk) 22:03, 27. Mai 2011 (CEST)
  5. --Amberg 04:23, 28. Mai 2011 (CEST) Beide Verfahren haben Vor- und Nachteile. Elians Einwand greift m. E. auch nicht unbedingt, denn erstens war – was immer man davon hält – gerade administrative Inaktivität eine häufige Begründung bei Wiederwahleinträgen wie auch bei tatsächlichen Abwahlen, und zweitens geht es ja nicht nur um inaktive Admins. Was macht man denn, wenn einer trotz Erreichen des Quorums über die 30 Tage hinaus aktiv weitermacht, ohne eine Wiederwahl zu initiieren oder die Adminfunktion abzugeben? Mindestens dann muss m. E. entweder eine Wiederwahl "zwangseingeleitet" werden, oder man muss ihn "zwangsdeadministrieren".
    -- Sozi Dis / AIW 11:45, 28. Mai 2011 (CEST) Vorläufig hier, siehe Amberg Letztendlich Kontra wegen des Abstimmungsmodus
  6. -- Neozoon 22:59, 28. Mai 2011 (CEST) Erscheint mir irgendwie nur ein theoretisches Problem zu sein, wo war die bestehende Regelung bisher problematisch?
  7. --commander-pirx 08:24, 30. Mai 2011 (CEST) Da wird zwang durch zwang ersetzt, neuer lösungsvorschlag erscheint sinnvoll(er), aber 30 tage halte ich für zu kurz, überarbeiten.
  8. --Toot 16:07, 30. Mai 2011 (CEST) Idee ist gut, allerdings sollte in diesem Fall das Quorum etwas nach oben korrigiert werden. --Toot 16:07, 30. Mai 2011 (CEST)
  9. --suit Rebell at 13x13.jpg 09:13, 31. Mai 2011 (CEST)
  10. -- WSC ® 12:20, 31. Mai 2011 (CEST) Ich weiß nicht! Siehe Elian und Amberg. Vielleicht sollte man einfach eine Liste führen, auf der nur Admins aufgelistet werden, die in den letzten Monaten Edits getätigt haben. Dann wüsste man wie viele aktive Admins hier ihr Unwesen ;o) treiben. -- WSC ® 12:20, 31. Mai 2011 (CEST)
    Das kannst du ja an deinem Sperrlog ablesen :-D *scnr* --62.224.103.127 10:00, 1. Jun. 2011 (CEST)
  11. --Aschmidt 10:51, 2. Jun. 2011 (CEST) schließe mich elian an
  12. --S.Didam 15:09, 5. Jun. 2011 (CEST) Gegen Zwangswiederwahlen; aber die Mehrheit der Beschäftigten hat 30 Urlaubstage im Jahr. Deshalb sollte das Quorum und/oder die vorgeschlagene Frist nach oben korrigiert werden.

Auswertung[Bearbeiten]

Frage 1: Stimmst du zu, dass dieses MB formell zulässig ist?[Bearbeiten]

Auswertung Stimmen Prozent
✔ Ja 127 77,9 %
✘ Nein 36 22,1 %
Summe der zählenden Stimmen 163 100,0 %
Symbol neutral vote.svg Neutral 2 o. W.
Gesamtsumme aller Stimmen 165
Ergebnis
Die Mehrheit stimmt dafür, dass dieses Meinungsbild zulässig ist.

Frage 2: Stimmst du dem Antrag zu?[Bearbeiten]

Auswertung Stimmen Prozent
✔ Ja 134 62,3 %
✘ Nein 81 37,7 %
Summe der zählenden Stimmen 215 100,0 %
Symbol neutral vote.svg Neutral 12 o. W.
Gesamtsumme aller Stimmen 227
Ergebnis
Die Mehrheit stimmt dafür, dass der Antrag angenommen wurde. Das Meinungsbild ist damit erfolgreich. --Funkruf WP:WPL 22:11, 9. Jun. 2011 (CEST)

Diskussion[Bearbeiten]

Zur Diskussionsseite.