Wikipedia:Meinungsbilder/Einführung persönlicher Bildfilter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Meinungsbild begann am 25. August 2011 um 18:00 Uhr und endete am 15. September 2011 um 18:00 Uhr. Bitte nicht mehr abstimmen!

English translation of the opinion poll text (englische Übersetzung des MB-Textes).

Initiatoren und Unterstützer[Bearbeiten]

Initiatoren[Bearbeiten]

  1. Rosenkohl
  2. Blogotron /d

Unterstützer[Bearbeiten]

  1. Don-kunDiskussion Bewertung 10:25, 17. Aug. 2011 (CEST)
  2. Niabot 4.png Nyabot :: Kujōshorigakari :: aaw 11:14, 17. Aug. 2011 (CEST)
  3. --Joyborg 13:35, 17. Aug. 2011 (CEST)
  4. -- Chaddy · DDÜP 15:58, 17. Aug. 2011 (CEST)
  5. --Michileo 16:42, 17. Aug. 2011 (CEST)
  6. -- Blogotron /d 08:51, 18. Aug. 2011 (CEST)
  7. -- WSC ® 10:36, 18. Aug. 2011 (CEST)
  8. --Trockennasenaffe 10:40, 18. Aug. 2011 (CEST)
  9. -- Carbidfischer Kaffee? 12:01, 18. Aug. 2011 (CEST)
  10. --Eingangskontrolle 15:01, 18. Aug. 2011 (CEST)
  11. --Re probst 13:04, 19. Aug. 2011 (CEST)
  12. --Richard Zietz 21:50, 19. Aug. 2011 (CEST)
  13. --PowerZDiskussion 23:20, 19. Aug. 2011 (CEST)
  14. --Florian Blaschke 15:15, 20. Aug. 2011 (CEST)
  15. --mfg Sk!d 03:08, 22. Aug. 2011 (CEST)
  16. -- ianusius ✆ Disk. ✪ (Art.) 18:19, 22. Aug. 2011 (CEST)

(10 stimmberechtigte Unterstützer erforderlich; Stimmberechtigung überprüfen)

Die Unterstützer sind mitverantwortlich dafür, dass dieses Meinungsbild nur startet, wenn es zur Abstimmung geeignet ist. Falls das Meinungsbild nach deinem Eintrag so umformuliert wurde, dass es droht, in ungeeignetem Zustand gestartet zu werden, solltest du deinen Eintrag hier wieder zurückziehen.

Problembeschreibung[Bearbeiten]

Das Kuratorium der Wikimedia Foundation (WMF) hat Ende Mai 2011 im Zuge einer „Resolution: Umstrittene Inhalte[1] beschlossen, eine Software-Anwendung für persönliche optionale Filter für Bilder entwickeln zu lassen und auf allen ihren Projekten einzuführen:

„Wir bitten den Geschäftsführer in Absprache mit der Gemeinschaft, eine Funktion zum persönlichen Verbergen von Bildern zu entwickeln und einzurichten. Sie soll Lesern ein einfaches Verbergen der in den Projekten vorgehaltenen Bildern ermöglichen, die sie nicht sehen wollen, entweder während des ersten Anschauens des Bildes oder durch bereits zuvor eingestellte Vorlieben.“[2]

Begründet wird dies u. a. mit Ergebnissen und Empfehlungen aus einer Studie im Auftrag der Wikimedia Foundation von 2010, dem sogenannten Harris-Report.[3] Der Harris-Report hatte der Wikimedia Foundation in den Empfehlungen 7 und 9 eine Form der persönlichen Bildfilterung vorgeschlagen.[4]

Die geplanten Filter und Filterkategorien und das Verfahren zur Einführung sind bei den Benutzern der Wikipedia umstritten.

Planung der Wikimedia Foundation zur Umsetzung[Bearbeiten]

Die genaue Funktionsweise des Bildfilters steht noch nicht fest. Die Entwickler haben bisher einen unverbindlichen Rohentwurf mit Beispielabbildungen erstellt. Folgendes ist derzeit geplant:

Der Filter soll es Lesern der Wikipedia ermöglichen, auf eigenen Wunsch Dateien nach bestimmten Kriterien auf ihrem eigenen Bildschirm nicht anzuzeigen. Die Einstellungen des Filters können persönlich angepasst werden. Dateien mit potentiell umstrittenen Inhalten erhalten zusätzlich einen Knopf „Datei verbergen“ („Hide image“), um die Filtereinstellungen so ändern zu können, dass die Datei ausgeblendet wird. Dateien, die vom Filter bereits ausgeblendet werden, erhalten einen Knopf „Datei anzeigen“ („Show image“), um die Filtereinstellungen ändern und danach die Datei einblenden zu können. Außerdem wird im Seitenkopf stets ein Link angezeigt, der zu den Einstellungen des Filters führt. Obgleich die Foundation von einem „Bildfilter“ („Image filter“) spricht, sollen nach dem Rohentwurf alle entsprechend kategorisierten Medien erfasst werden, zum Beispiel Videos oder Audio-Dateien.

Um die Filterung zu ermöglichen, sollen die Leser der Wikipedia für Dateien, die sie nicht sehen möchten, Kriterien wie z. B. „ausdrücklich sexuell“, „medizinisch“ oder „Gewaltdarstellung“ angeben können.[5] Die Dateien sollen gefiltert werden mithilfe entsprechender neuzuschaffender Filterkategorien innerhalb des bereits bestehenden Kategoriensystems auf Commons.[6] Entsprechende Filterkategorien sollen auf den lokalen Wikimedia-Projekten, etwa auf der deutschsprachigen Wikipedia, für die dort lokal gehosteten Dateien angelegt werden.[7]

In der Zeit vom 15. August bis zum 30. August 2011 veranstaltete die Wikimedia Foundation wikimediaweit das Referendum „Image Filter Referendum“, um Meinungen zur Art der Ausgestaltung und Verwendung der zu entwickelnden Filterfunktion zu erfahren. Zur Teilnahme am Referendum berechtigt waren angemeldete Autoren mit mindestens 10 Beiträgen, Entwickler von MediaWiki, Angestellte und Auftragnehmer der Wikimedia Foundation sowie Mitglieder des Kuratoriums und des Beirates der Wikimedia Foundation. Zu sechs Aussagen konnten sie ein numerisches Votum abgeben.[8]

Die Möglichkeit, ausdrücklich für oder gegen die Einführung der Bildfilterfunktion abzustimmen, war in dem Referendum nicht vorgesehen.

Das Ergebnis des Referendums wurde am 4. September auf Meta veröffentlicht (englisch).

Vorschlag[Bearbeiten]

Persönliche Bildfilter (Filter, die illustrierende Dateien anhand von Kategorien der Wikipedia verbergen und vom Leser an- und abgeschaltet werden können, vgl. den vorläufigen Entwurf der Wikimedia Foundation) sollen entgegen dem Beschluss des Kuratoriums der Wikimedia Foundation in der deutschsprachigen Wikipedia nicht eingeführt werden und es sollen auch keine Filterkategorien für auf dieser Wikipedia lokal gespeicherte Dateien angelegt werden.

Argumente[Bearbeiten]

Argumente für den Vorschlag[Bearbeiten]

  • Die Wikipedia wurde nicht begründet, um Informationen zu verbergen, sondern um sie zugänglich zu machen. Das Ausblenden von Dateien reduziert unter Umständen wichtige Informationen, die in einem Wikipedia-Artikel dargeboten werden. Dadurch könnte jede Art der Aufklärung und des Erkennens von Zusammenhängen eingeschränkt werden. Beispiele: Artikel über Künstler, Kunstwerke und medizinische Themen könnten absichtlich oder ohne Absicht des Lesers wesentliche Teile ihrer Informationen verlieren. Das Ziel, ein Thema neutral und in seiner Gesamtheit darzustellen, wäre dadurch gefährdet.
  • Die Kategorisierung von Inhalten nach Zumutbarkeit widerspricht dem Grundsatz von Wikipedia:Neutraler Standpunkt. In ähnlicher Weise argumentiert auch die American Library Association (ALA), die ein Markieren von Inhalten in Bibliotheken nach nicht-neutralen Gesichtspunkten strikt ablehnt und sogar als „Mittel der Zensur“ ansieht, wenn damit versucht wird, den Lesern bestimmte Empfehlungen zu geben oder sie vor Inhalten zu warnen.[9] Entsprechende Richtlinien hat die ALA in ihrer Library Bill of Rights festgehalten.[10]
  • Rücksichtnahme auf Interessen oder Vorlieben einzelner Leser oder Gruppen ist nicht Aufgabe einer Enzyklopädie (Wikipedia:Grundprinzipien). Für Wünsche an die Bildauswahl sind die Leser selbst verantwortlich (z. B. indem sie die Software ihres eigenen Endgerätes entsprechend einstellen oder eigene Filtersoftware einsetzen).
  • Gegner der beabsichtigten Filterkategorien und Dateienfilter sehen in deren Einsatz eine Zensur von Inhalten, welche dem Anspruch einer Enzyklopädie entgegenläuft.[1] Insbesondere wird hier die Gefahr einer Ausweitung der Filterung, eine Pflicht zur Filterung (Anmeldepflicht zum Deaktivieren des Filters) betont, wenn erst einmal eine entsprechende Infrastruktur geschaffen wurde.
  • Auch in Schul- und sonstigen Lehrbüchern finden sich Darstellungen von Gewalt oder expliziter Sexualität. Offenbar wird dies didaktisch nicht in Zweifel gezogen.
  • Schulen könnten ihre Schüler anweisen, u.a. bei Benutzung der deutschsprachigen Wikipedia die Filter zu aktivieren und keinen Gebrauch von der Bilder-Einblendmöglichkeit zu machen. Für Schüler, die diese Anweisung befolgen und keinen anderweitigen Internetzugang haben, käme das einer Zensur gleich. Entsprechendes ist auch für andere Organisationen, die Internetzugänge bereitstellen wie Bibliotheken, Parteien und Religionsgemeinschaften denkbar.
  • Der Filter ist keine Content-Sperre oder eine Jugendschutz-Software. Der Filter ist nur auf den Projekten von Wikimedia aktiv und soll sich problemlos von jedem Leser abschalten lassen. Da der Filter nicht den Zugriff auf Inhalte blockiert, dürfte dies kein Grund sein, weshalb Contentfilter-Betreiber ihre Mittel (Domainsperre, Sperren von Artikeln) zurückschrauben werden oder Wikipedia aus dem Index nehmen. Effektiv würde zweimal gefiltert werden.
  • Durch die Einführung von Bildfiltern entfällt nicht die Diskussion darüber, welche Bilder einem bestimmten Leser zuzumuten sind. Auch die Einordnung der Inhalte in bestimmte Ausschlusskategorien kann dadurch auf unterschiedliche Interessen und Vorstellungen treffen. Es ist unsinnig, bestimmte Inhalte noch und noch in Filterkategorien einzuordnen, da es nicht absehbar ist, dass klare Richtlinien darüber entwickelt werden können, welche Dateien in die verschiedenen Ausschlusskategorien gehören.
  • Die Vorstellungen davon, was als anstößig bzw. unerwünscht angesehen wird, können je nach Benutzer, kulturellem Hintergrund und Sprachversion voneinander abweichen. Die Verwendung global gültiger Filterkategorien ist daher nicht sinnvoll, da damit das Ziel, Filter zu erstellen, die allen Lesern und allen Kulturen gerecht werden, technisch nicht umsetzbar ist. Ein Leser, der selbst entscheiden will, was er zu sehen bekommt und was nicht, müsste sich die Bilder ansehen, was in einem Widerspruch endet.
  • Die Aufgabe, Filterkategorien einzurichten und aktuell zu halten, wird den Benutzern übertragen, die dafür Zeit und Mühe aufwenden müssen. Diese Ressourcen könnten stattdessen für anderweitige technische und inhaltliche Verbesserungen eingesetzt werden (Eine Übernahme bestehender Kategorien von Commons als Filterkategorien ist allenfalls eingeschränkt möglich. So finden sich beispielsweise in der Kategorie Violence (Gewalt) und deren Unterkategorien nicht nur Gewaltdarstellungen, sondern auch Bilder von Mahnmalen, Demonstrationen, Portraits, kritischen Karikaturen usw.).
  • Auch ist fraglich, in wie weit die Wikipedia die Filter überhaupt betreiben sollte, schließlich wurde der Inhalt von den eigenen freiwilligen Mitarbeitern nach den Wikipedia:Grundprinzipien erstellt und in einem kollektiven Prozess als behaltenswert anerkannt. Eine Ausblendungsmöglichkeit eigener Inhalte zu ermöglichen erscheint daher paradox.
  • Es könnte ein Bumerang-Effekt eintreten: Bearbeiter würden dann nach dem Motto „Dafür gibt es Filter“ ungehemmter potentiell Anstößiges in Artikeln unterbringen.
  • Die fachliche Qualifikation und methodische Vorgehensweise von Robert Harris und dessen Tochter Dory Carr-Harris, den beiden Autoren des Harris-Reports, auf dem der Beschluss des WMF-Kuratoriums maßgeblich fußt, sind fragwürdig. Robert Harris ist ein Rundfunkmoderator und -journalist, der 30 Jahre bei der Canadian Broadcasting Corporation (CBC) gearbeitet und dort u. a. mehrere Sendereihen über klassische Musik produziert hat. Zudem hat er einige Einführungsbücher zu klassischer Musik verfasst. Bei der CBC hat Harris 17 Jahre mit der heutigen Wikimedia-Geschäftsführerin Sue Gardner zusammengearbeitet und wurde 2010 von der Wikimedia Foundation als Berater angeworben. Es ist unklar, wodurch sich Harris über seine journalistische Erfahrung hinaus als Gutachter für umstrittene Inhalte der Wikimedia qualifiziert. Harris vergleicht Wikipedia mit CBC,[11] aber eine wissenschaftliche und allgemeinbildende Enzyklopädie hat andere Ziele und Methoden als eine journalistische Institution. Der Bericht ignoriert den kritischen Diskurs zur bewertenden Kennzeichnung von Medien, wie ihn z. B. die American Library Association führt.
  • Das Argument der Foundation (Principle of Least Surprise), welches voraussetzt, dass Menschen lieber wenige Überraschungen erleben, ist aus den Computerwissenschaften (Ergonomie von Computerprogrammen) übernommen. Sowohl psychologisch betrachtet, als auch in den Kommunikationswissenschaften, wird überwiegend eine gegenteilige Meinung vertreten. In der Presse beispielsweise werden Fotos zur Verdeutlichung als auch zur Weckung des Interesses verwendet (vgl. bspw. [2]).
  • Die Filter verstoßen gegen die enzyklopädische Säkularität. Der Harris-Report empfiehlt einen besonderen Umgang mit sogenannten „Bildern des Heiligen“,[12] aber schlägt Filter nur ausdrücklich für sexuelle und gewalttätige Bilder vor. Die Resolution des Kuratoriums geht davon aus, dass Benutzer nicht nur sexuelle und gewalttätige, sondern auch religiöse Inhalte als anstößig empfinden können und verweist zudem auf die Verschiedenartigkeit nach Alter, Herkunft und Wertorientierung von Benutzergruppen.[13] Im Rohentwurf der Foundation wird nun ausdrücklich auch ein Filter nach der Kategorie „Bilder des Propheten Mohammed“ geplant.[14] Eine Filterung nach religiösen Vorlieben widerspricht aber der Neutralität und dem universellen Bildungsanspruch einer Enzyklopädie.

Argumente gegen den Vorschlag[Bearbeiten]

  • Leser, die zum Beispiel die Darstellung von Gewalt oder Sexualität als anstößig empfinden, sich davon in ihren Gefühlen verletzt sehen oder nicht von davon überrascht werden wollen, können entsprechend kategorisierte Dateien ausblenden.
  • Am Arbeitsplatz oder in einer öffentlichen Bibliothek kann es für den Benutzer der Wikipedia von Nachteil sein, als unpassend oder anstößig empfundene Bilder auf dem Bildschirm zu haben. Die Filter wären ein Hilfsmittel, derartige Situationen zu vermeiden.
  • Es könnten eine größere Leserzahl erreicht und zusätzliche Autoren gewonnen werden, weil manche Leser und potenzielle Mitarbeiter die Wikipedia oder bestimmte Artikel nicht mehr wegen als anstößig empfundener Darstellungen meiden.
  • Bestrebungen, potenziell anstößige Inhalte vollständig zu entfernen (zum Beispiel durch Löschung von Bilddateien), wird der Wind aus den Segeln genommen.
  • Durch die Einführung der Filter könnten öffentlich geäußerte Vorbehalte gegenüber der Wikipedia, die auf der Darstellung von angeblich fragwürdigen Inhalten beruhen, reduziert werden (→ Diskussion).
  • Es handelt sich nicht um Zensur, da es sich ausdrücklich um persönliche Filter (siehe Problembeschreibung) handeln soll, die nur auf Benutzerwunsch aktiviert werden. Die freie Wahl eines jeden Benutzers soll über mehrere Funktionen sichergestellt werden:
    • Der Benutzer wird über die Möglichkeit informiert, für ihn unangenehme Inhalte zu filtern.
    • Der Benutzer entscheidet selbst, ob er die Filterung aktivieren möchte (Opt-in).
    • Der Benutzer kann die Filterung jederzeit wieder deaktivieren oder die ausgeblendeten Bilder einzeln einblenden.
    • Dies gilt nach derzeitiger Planung auch für unangemeldete Benutzer [3]. Wahlweise – je nach Ausgang des Referendums („Es ist wichtig, dass die Funktion sowohl für angemeldete als auch für nicht angemeldete Benutzer verfügbar ist“) – ist es auch möglich, dass es für unangemeldete Benutzer gar keine Filter geben wird.
  • Es ist unklar, ob ein Verzicht auf die Filterfunktion überhaupt technisch möglich sein wird. Falls sie „fest eingebaut“ sein wird, würde die deutschsprachige Wikipedia sich mit einem Filterverbot von Weiterentwicklungen der MediaWiki-Software abschneiden bzw. müsste eine Parallelversion der Software selbst fortführen.
  • Die Wirksamkeit des vorgeschlagenen „Verbots“ der Filter ist fraglich, da es sich technisch leicht umgehen lässt: Die Haupt-Filterkategorien mit den meisten Bildern werden sich bei den Wikimedia Commons befinden. Darauf könnten sowohl externe „Zensoren“ als auch Zusatzsoftware wie zum Beispiel ein Browser-Plugin zugreifen, mit dem sich die Filter exakt nachbilden ließen. Ein Verbot der Filterkategorien in der deutschsprachigen WP wäre bei Bedarf durch ein von Dritten betriebenes Filterkategoriesystem umgehbar. Ein „Filterverbot“ könnte solche Drittlösungen provozieren, die dann nicht mehr kontrollierbar sind und Zensurmechanismen vorsehen könnten.
  • Angemeldete Benutzer können schon jetzt über ihre CSS-Einstellungen einzelne Inhalte ausblenden; es sehen also ohnehin nicht alle Benutzer dasselbe.
  • Die Wikimedia Foundation begründet die Einführung der Filter auch mit dem z. B. in der englischsprachigen Wikipedia geltenden[15] „Prinzip der geringsten Überraschung“. Dies bedeute, dass der Inhalt einer Seite den Lesern auf eine Art dargestellt werde, die ihre Erwartungen respektiert.[16]
  • Der Harris-Report empfiehlt, Benutzern zu ermöglichen, Bilder (mit Darstellung von Sexualität und Gewalt) „in einklappbare Galerien zu platzieren, damit z. B. Kinder diese Bilder nicht versehentlich oder unerwartet zu sehen bekommen“.[17]

Stimmberechtigung[Bearbeiten]

Abstimmungsberechtigt sind angemeldete Benutzer, die zum Zeitpunkt des Beginns des Meinungsbildes stimmberechigt waren. Hier erfährst Du, ob Du stimmberechtigt bist. Die Angabe der Uhrzeit bei diesem Tool wird automatisch als UTC eingetragen. UTC entspricht der in Deutschland, Österreich und der Schweiz während des Zeitraums des Meinungsbildes gültigen MESZ abzüglich 2 Stunden.

Damit ist hier die Stimmberechtigung restriktiver als beim „Referendum“, aber in Übereinstimmung mit der hier langjährigen Praxis.

Formale Gültigkeit[Bearbeiten]

Nehmen 50 Prozent + 1 Stimme dieses Meinungsbild an, gelangt es zur Auswertung. Bei der inhaltlichen Auswertung gilt ebenfalls die absolute Mehrheit. Enthaltungen zählen in beiden Fällen als nicht abgegebene Stimmen.

Ich nehme dieses Meinungsbild an[Bearbeiten]

  1. --Timk70 Frage? NL 18:08, 25. Aug. 2011 (CEST)
  2. -- Aspiriniks 18:08, 25. Aug. 2011 (CEST)
  3. Gorlingor (Diskussion) 18:13, 25. Aug. 2011 (CEST)
  4. --Orci Disk 18:18, 25. Aug. 2011 (CEST)
  5. --Superbass 18:20, 25. Aug. 2011 (CEST) mit bestem Dank für die Arbeit, es aufzusetzen
  6. -- Blogotron /d 18:20, 25. Aug. 2011 (CEST)
  7. --Pfieffer Latsch Let’s talk about...?!?, Bewerte mich! 18:23, 25. Aug. 2011 (CEST)
  8. -- im Bewusstsein, dass der Foundation eh alles egal ist, was nicht aus der Foundation oder aus US-Medien kommt. Marcus Cyron Reden 18:26, 25. Aug. 2011 (CEST)
  9. +1 -- Baird's Tapir 18:31, 25. Aug. 2011 (CEST)
  10. --Nacktaffe 18:32, 25. Aug. 2011 (CEST)
  11. --PerfektesChaos 20:38, 29. Aug. 2011 (CEST)
  12. --Niabot 4.png Nyabot :: Kujōshorigakari :: aaw 18:32, 25. Aug. 2011 (CEST)
  13. --Taschna 18:33, 25. Aug. 2011 (CEST)
  14. Simplicius 18:36, 25. Aug. 2011 (CEST) 13!
  15. in der Hoffnung für ein Stück mehr Basisdemokratie --mfg Sk!d 18:43, 25. Aug. 2011 (CEST)
  16. -- Mabschaaf 19:03, 25. Aug. 2011 (CEST)
  17. per Marcus Cyron. -- ianusius ✆ Disk. ✪ (Art.) 19:06, 25. Aug. 2011 (CEST)
  18. --SteMicha 19:10, 25. Aug. 2011 (CEST)
  19. -- WSC ® 19:19, 25. Aug. 2011 (CEST)
  20. -- Chaddy · DDÜP 19:21, 25. Aug. 2011 (CEST)
  21. --Wappen Bad Groenenbach.svg Mogadir Disk. 19:29, 25. Aug. 2011 (CEST)
  22. --Magiers 19:38, 25. Aug. 2011 (CEST) Notwendige Meinungsäußerung der Community zu einem Thema, das die Foundation mit einer Scheinwahl ohne Antwortalternativen legitimieren will.
  23. --blatand 19:41, 25. Aug. 2011 (CEST)
  24. --Dirkb 19:43, 25. Aug. 2011 (CEST)
  25. --emu 19:45, 25. Aug. 2011 (CEST)
  26. Agathenon gib’s mir! 20:04, 25. Aug. 2011 (CEST)
  27. --Ul1-82-2 20:33, 25. Aug. 2011 (CEST)
  28. --Aschmidt 20:35, 25. Aug. 2011 (CEST) Wie ich schon anderweitig schrub: Wer sich sich wehrt, der lebt verkehrt.
  29. --Lienhard Schulz Post 20:35, 25. Aug. 2011 (CEST)
  30. --Sat Ra 20:37, 25. Aug. 2011 (CEST) Es geht um freies Wissen – außerdem heißt es BILDung, wozu Wikipedia beitragen soll und nicht UNG.
  31. --Nothere 20:51, 25. Aug. 2011 (CEST)
  32. --Minderbinder 20:53, 25. Aug. 2011 (CEST) Kann ja sein, dass einige der Argumente etwas überspitzt formuliert sind. Aber ich kann selbst denken, danke schön. Deshalb ist das MB nicht ungültig. Nötig ist es allemal, um der realsozialistischen Parodie auf eine Wahl durch die Foundation etwas entgegenzusetzen.
  33. --Vanellus 21:03, 25. Aug. 2011 (CEST)
  34. --Amga 21:12, 25. Aug. 2011 (CEST)
  35. --Don-kunDiskussion Bewertung 21:14, 25. Aug. 2011 (CEST)
  36. --Vanger !!? 21:17, 25. Aug. 2011 (CEST) Entgegen der von der WMF durchgeführten "Wahl" ist das hier keine Scheinwahl... Gut, die Argumente sind etwas zweifelhaft - aber die müssten dann doch schon eine Ecke mangelhafter sein um das ganze MB als formal unzulässig anzusehen.
  37. --Richard Zietz 21:20, 25. Aug. 2011 (CEST)
  38. -- JCIV 21:22, 25. Aug. 2011 (CEST)
  39. --Jocian 21:27, 25. Aug. 2011 (CEST)
  40. --Jochen 21:30, 25. Aug. 2011 (CEST) Meine ausführliche Begründung siehe auf der Diskussionsseite: „Wehret den Anfängen ...“
  41. --IWorld@ 21:33, 25. Aug. 2011 (CEST)
  42. moruk – (|±) 21:36, 25. Aug. 2011 (CEST)
  43. -- Oliver aus Bremen Sprich! 21:37, 25. Aug. 2011 (CEST)
  44. --dapete 21:39, 25. Aug. 2011 (CEST)
  45. --MF-W 21:58, 25. Aug. 2011 (CEST)
  46. --Sinuhe20 22:05, 25. Aug. 2011 (CEST)
  47. --Cirdan ± 22:27, 25. Aug. 2011 (CEST)
  48. --Michileo 22:33, 25. Aug. 2011 (CEST)
  49. --Septembermorgen 22:35, 25. Aug. 2011 (CEST)
  50. --Paramecium 23:32, 25. Aug. 2011 (CEST)
  51. --jodo 00:10, 26. Aug. 2011 (CEST)
  52. -- Carbidfischer Kaffee? 00:10, 26. Aug. 2011 (CEST)
  53. -- Fano 00:16, 26. Aug. 2011 (CEST)
  54. DerHexer (Disk.Bew.) 00:28, 26. Aug. 2011 (CEST)
  55. Generator 00:51, 26. Aug. 2011 (CEST)
  56. -- Waithamai 00:58, 26. Aug. 2011 (CEST)
  57. --Drucker03 01:04, 26. Aug. 2011 (CEST) Es ist nie zu früh, einen Standpunkt deutlich zu machen.
  58. --Ayacop 08:11, 26. Aug. 2011 (CEST) gegen die kulturelle Gleichschaltung
    Stern 08:17, 26. Aug. 2011 (CEST) Ein kurzer Reim: „Amerikanische Prüderie passt nicht zu einer deutschen Enzyklopädie“. nicht stimmberechtigt --Xqbot 22:46, 28. Aug. 2011 (CEST)
  59. --Da7id 09:23, 26. Aug. 2011 (CEST)
  60. --Krächz 09:40, 26. Aug. 2011 (CEST)
  61. --Varina 10:16, 26. Aug. 2011 (CEST)
  62. -- GEEZERnil nisi bene 12:37, 26. Aug. 2011 (CEST)
  63. -- Sozi Dis / AIW 13:03, 26. Aug. 2011 (CEST)
  64. --He3nry Disk. 13:05, 26. Aug. 2011 (CEST)
  65. --PaulBommel 13:19, 26. Aug. 2011 (CEST)
  66. --Stefan 13:40, 26. Aug. 2011 (CEST)
  67. --Mautpreller 13:58, 26. Aug. 2011 (CEST) Ich bin mir nicht sicher, welche Bedeutung dieses Meinungsbild hat, da ein Großteil der Aktivität auf Commons stattfinden wird. Aber erstens ist das nicht alles (auf de gehostete Dateien sollen auch erfasst werden), zweitens finde ich eine Meinungsbekundung der dtspr Wikipedia zu diesem Punkt legitim und richtig.
  68. --El bes 14:56, 26. Aug. 2011 (CEST)
  69. Uwe G. ¿⇔? RM 15:51, 26. Aug. 2011 (CEST)
  70. --Codc 15:53, 26. Aug. 2011 (CEST)
  71. --Liberaler Humanist 16:59, 26. Aug. 2011 (CEST)
  72. ---<)kmk(>- 18:26, 26. Aug. 2011 (CEST) Meinungsbildung ist immer zulässig. Woher kommt eigentlich die in dieser Formal-Frage liegende Unterstellung, es könnte anders sein?
  73. --CC 19:27, 26. Aug. 2011 (CEST)
  74. --Gamma127 19:33, 26. Aug. 2011 (CEST)
  75. --Hardcoreraveman 19:57, 26. Aug. 2011 (CEST)
  76. --wdwd 20:08, 26. Aug. 2011 (CEST)
  77. WB 21:42, 26. Aug. 2011 (CEST)
  78. --JuTe CLZ 22:11, 26. Aug. 2011 (CEST)
  79. -- Bertramz 22:53, 26. Aug. 2011 (CEST)
  80. Gruß --Dr. KotoFragen? 23:51, 26. Aug. 2011 (CEST)
  81. –– La Corona • ?! @ 00:43, 27. Aug. 2011 (CEST)
  82. --Gestumblindi 05:07, 27. Aug. 2011 (CEST) Die WMF kann natürlich tun, was sie möchte; aber die de-Community kann zumindest auch ihre Meinung dazu kundtun.
  83. --Florian Blaschke 06:14, 27. Aug. 2011 (CEST)
  84. --Stanzilla 08:36, 27. Aug. 2011 (CEST)
  85. Auch wenn die deutsche Wikipedia dem Rest der Welt nichts vorschreiben kann (und will), so ist das Votum der zweitgrößten Wikipedia sicherlich von einem gewissen Gewicht! a×pdeHello! 09:00, 27. Aug. 2011 (CEST)
  86. Elvaube?! ± M 11:51, 27. Aug. 2011 (CEST)
  87. --Pentachlorphenol 12:23, 27. Aug. 2011 (CEST)
  88. -- Martin Bahmann 13:40, 27. Aug. 2011 (CEST)
  89. --MichaelFleischhacker Disku 14:44, 27. Aug. 2011 (CEST)
  90. --Elop 15:02, 27. Aug. 2011 (CEST)
  91. Redlinux···RM 15:37, 27. Aug. 2011 (CEST)
  92. --Antemister 16:52, 27. Aug. 2011 (CEST)
  93. --Bone1234 17:54, 27. Aug. 2011 (CEST)
  94. --Andim 18:47, 27. Aug. 2011 (CEST)
  95. --fl-adler •λ• 19:18, 27. Aug. 2011 (CEST)
  96. -- Cymothoa 19:39, 27. Aug. 2011 (CEST)
  97. --Don Magnifico 20:24, 27. Aug. 2011 (CEST)
  98. -- Andreas König 20:50, 27. Aug. 2011 (CEST)
  99. --Alexpl 21:28, 27. Aug. 2011 (CEST)
  100. --Voyager 22:44, 27. Aug. 2011 (CEST)
  101. --šàr kiššatim 22:51, 27. Aug. 2011 (CEST)
  102. --Olaf1541 23:22, 27. Aug. 2011 (CEST)
  103. --Friedrich Graf 09:11, 28. Aug. 2011 (CEST)
  104. --Studmult 09:41, 28. Aug. 2011 (CEST)
  105. --an-d 10:20, 28. Aug. 2011 (CEST)
  106. -- Grand-Duc 11:02, 28. Aug. 2011 (CEST) *augenroll* Meinungsbilder legen der deutschen Wikipedia-Gemeinschaft Fragen zur Abstimmung vor, wenn diese Fragen nicht trollig sind, so sind die MB immer gültig...
  107. --Toter Alter Mann 11:03, 28. Aug. 2011 (CEST)
  108. --Alraunenstern۞ 11:32, 28. Aug. 2011 (CEST)
  109. --Sebastian Wallroth 11:43, 28. Aug. 2011 (CEST)
  110. --Iste Praetor DBMPCVU 11:49, 28. Aug. 2011 (CEST)
  111. Symbol support vote.svg Pro --Morten Haan Wikipedia ist für Leser da 12:48, 28. Aug. 2011 (CEST)
    -- Janka 15:18, 28. Aug. 2011 (CEST) nicht stimmberechtigt --Xqbot 22:46, 28. Aug. 2011 (CEST)
    -- Adrian Bunk 16:39, 28. Aug. 2011 (CEST) nicht stimmberechtigt --Xqbot 07:47, 30. Aug. 2011 (CEST)
  112. Bernhard Wallisch 17:49, 28. Aug. 2011 (CEST)
  113. --Gmünder 19:47, 28. Aug. 2011 (CEST)
  114. --Hartmann Linge 21:39, 28. Aug. 2011 (CEST)
  115. --HvQuzB 22:49, 28. Aug. 2011 (CEST) Wobei ich Marcus Cyrons Einschätzung zur faktischen Wirksamkeit dieses Meinungsbildes teile.
  116. --goiken 23:05, 28. Aug. 2011 (CEST)
  117. --pixelFire Käffchen?!? 08:53, 29. Aug. 2011 (CEST)
  118. --Ambross 08:54, 29. Aug. 2011 (CEST)
  119. --Schiwago 09:22, 29. Aug. 2011 (CEST)
  120. --PowerMCX Sprich zu mir! +/- 09:29, 29. Aug. 2011 (CEST)
  121. --Gripweed 11:01, 29. Aug. 2011 (CEST)
  122. --Tomukas 11:01, 29. Aug. 2011 (CEST)
  123. --Gms 11:04, 29. Aug. 2011 (CEST)
  124. --Robb der Physiker 11:35, 29. Aug. 2011 (CEST)
  125. --Zuviele Interessen 11:44, 29. Aug. 2011 (CEST)
  126. --MSchnitzler2000 12:48, 29. Aug. 2011 (CEST)
  127. --W.E. 13:15, 29. Aug. 2011 (CEST)
  128. --Andante 13:43, 29. Aug. 2011 (CEST)
  129. --Neitram 14:10, 29. Aug. 2011 (CEST)
  130. --Schwarze Feder talk discr 14:22, 29. Aug. 2011 (CEST)
  131. --Diorit 15:07, 29. Aug. 2011 (CEST)
  132. --Relie86 15:17, 29. Aug. 2011 (CEST)
  133. --Frakturfreund 16:23, 29. Aug. 2011 (CEST)
  134. --ben g 16:37, 29. Aug. 2011 (CEST)
  135. --Anghy 16:45, 29. Aug. 2011 (CEST)
  136. --KWa 17:12, 29. Aug. 2011 (CEST)
  137. --Chesk 18:24, 29. Aug. 2011 (CEST)
  138. --MBxd1 18:38, 29. Aug. 2011 (CEST)
  139. --Make 18:47, 29. Aug. 2011 (CEST)
    --MannMaus 18:52, 29. Aug. 2011 (CEST) Ja, doch, lasst und abstimmen, und wenn Nr. 1 der MB-Ablehner Recht hat, dann wird halt nichts aus dem Ergebnis. doch nicht --MannMaus 11:20, 2. Sep. 2011 (CEST)
  140. --Wkpd 19:40, 29. Aug. 2011 (CEST) Der Zeitpunkt ist sinnvoll um vor der Umsetzung ein Signal an die Foundation zu geben.
  141. --Hei_ber 19:56, 29. Aug. 2011 (CEST)
  142. --Thüringer ☼ 20:58, 29. Aug. 2011 (CEST)
  143. -- Nemissimo RSX 22:13, 29. Aug. 2011 (CEST)
  144. --Linksverdreher 01:15, 30. Aug. 2011 (CEST)
  145. --Singsangsung Frage ruhig, ich beiße nicht! 07:28, 30. Aug. 2011 (CEST)
  146. IPA m with hook.PNG 09:51, 30. Aug. 2011 (CEST)
  147. --Alaska 10:00, 30. Aug. 2011 (CEST)
  148. -- GMH 11:01, 30. Aug. 2011 (CEST)
  149. -- Jiver 11:03, 30. Aug. 2011 (CEST)
    -- Flying sheep 11:29, 30. Aug. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 19:40, 30. Aug. 2011 (CEST)
  150. --Frau Nilsson 11:43, 30. Aug. 2011 (CEST)
  151. --Kiezkind 11:56, 30. Aug. 2011 (CEST)
  152. --Laibwächter 13:22, 30. Aug. 2011 (CEST)
  153. -- pretobras 15:44, 30. Aug. 2011 (CEST)
  154. --Leithian athrabeth tulu 16:12, 30. Aug. 2011 (CEST)
    mich ärgert am meisten, dass man in der Umfrage der Foundation nicht für/gegen, sondern nur "wie" abstimmen kann. Habe im Kommentar der Abstimmung meine Meinung dazu dargelegt. Nutzen wird's zwar vermutlich nichts, aber... --Engywuck 17:20, 30. Aug. 2011 (CEST) nicht stimmerechtigt. --Blogotron /d 19:29, 30. Aug. 2011 (CEST)
  155. --Re probst 17:39, 30. Aug. 2011 (CEST)
  156. --Julian H. (Disk.) 19:58, 30. Aug. 2011 (CEST)
  157. --Kurt Jansson 20:02, 30. Aug. 2011 (CEST)
  158. --KCMO 09:54, 31. Aug. 2011 (CEST)
  159. --Bahnmoeller 11:25, 31. Aug. 2011 (CEST)
  160. -- Neozoon 12:09, 31. Aug. 2011 (CEST) (obwohl solche wichtigen Meinungsbilder immer mit 2/3 Mehrheit durchgeführt werden müssten)
  161. --binningench1 Bumerang 12:27, 31. Aug. 2011 (CEST)
  162. -- Ukko 12:31, 31. Aug. 2011 (CEST)
  163. --Grüße aus Memmingen 18:47, 31. Aug. 2011 (CEST)
  164. --Gräfin Typo 19:13, 31. Aug. 2011 (CEST)
  165. --Janericloebe 23:57, 31. Aug. 2011 (CEST)
  166. --Nirakka 00:46, 1. Sep. 2011 (CEST)
  167. --Gib Senf dazu! 10:14, 1. Sep. 2011 (CEST)
  168. --Strahtw 10:36, 1. Sep. 2011 (CEST)
  169. --Auszeit 14:28, 1. Sep. 2011 (CEST)
  170. --jergen ? 14:29, 1. Sep. 2011 (CEST)
  171. --Tobias1983 Mail Me 18:26, 1. Sep. 2011 (CEST)
  172. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 23:53, 1. Sep. 2011 (CEST) damit ich später sagen kann, ich hätte widerstanden.
  173. --Eingangskontrolle 23:58, 1. Sep. 2011 (CEST) Ich mein ich hatte schon vor Tagen hier abgestimmt, aber nun ist das weg. Alzheim? BK?
  174. --= 03:30, 2. Sep. 2011 (CEST) wichtige Frage!
  175. --Peter200 08:12, 2. Sep. 2011 (CEST)
  176. --ucc 09:46, 2. Sep. 2011 (CEST)
  177. --pep. 19:18, 2. Sep. 2011 (CEST)
  178. --Turpit 20:21, 2. Sep. 2011 (CEST)
  179. –-Solid State «?!» 01:20, 3. Sep. 2011 (CEST)
  180. --Gonzo.Lubitsch 09:01, 3. Sep. 2011 (CEST)
  181. --Schiefbauer 18:49, 3. Sep. 2011 (CEST)
    --Vhancer 03:18, 4. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. -Blogotron /d 07:08, 4. Sep. 2011 (CEST)
  182. --Thoken 06:33, 4. Sep. 2011 (CEST)
  183. --Napa 07:31, 4. Sep. 2011 (CEST)
  184. --Flominator 10:32, 4. Sep. 2011 (CEST)
  185. -- Schwalbe Disk. 11:06, 4. Sep. 2011 (CEST)
  186. --Aalfons 11:11, 4. Sep. 2011 (CEST)
  187. -- Jbergner 15:53, 4. Sep. 2011 (CEST)
  188. --P. Birken 16:08, 4. Sep. 2011 (CEST)
  189. --Phrood 16:49, 4. Sep. 2011 (CEST)
  190. --GDK Δ 17:28, 4. Sep. 2011 (CEST)
  191. --Tessler 19:36, 4. Sep. 2011 (CEST)
  192. --GetulioV 20:21, 4. Sep. 2011 (CEST)
  193. --Zipferlak 10:19, 5. Sep. 2011 (CEST)
  194. --Martin1978 /± 12:09, 5. Sep. 2011 (CEST) formal OK
  195. --Mediatus 12:40, 5. Sep. 2011 (CEST)
  196. --DestinyFound 13:04, 5. Sep. 2011 (CEST)
  197. Mbdortmund 14:43, 5. Sep. 2011 (CEST)
  198. --Kuebi [ · Δ] 18:11, 5. Sep. 2011 (CEST)
  199. Tronicum 19:21, 5. Sep. 2011 (CEST)
    --Antragon 19:23, 5. Sep. 2011 (CEST)Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 20:57, 5. Sep. 2011 (CEST)
  200. --Korinth 19:28, 5. Sep. 2011 (CEST)
    --Timmy 19:37, 5. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 20:57, 5. Sep. 2011 (CEST)
    --Ruscsi 19:57, 5. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 21:11, 5. Sep. 2011 (CEST)
  201. --Adromel 20:32, 5. Sep. 2011 (CEST)
  202. --Muesse 20:49, 5. Sep. 2011 (CEST)
    --Dirk Hillbrecht 21:15, 5. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 21:19, 5. Sep. 2011 (CEST)
  203. --Dlonra 21:41, 5. Sep. 2011 (CEST)
  204. --JGlueck Diskussion 21:51, 5. Sep. 2011 (CEST)
  205. --DTD 22:17, 5. Sep. 2011 (CEST)
    --TestTheBot 23:18, 5. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt.an-d 19:51, 6. Sep. 2011 (CEST)
  206. --Hundehalter 23:36, 5. Sep. 2011 (CEST)
  207. --Don Leut 00:10, 6. Sep. 2011 (CEST)
  208. --caryptes 00:29, 6. Sep. 2011 (CEST)
  209. -- Ulanwp 00:47, 6. Sep. 2011 (CEST)
  210. -- CroMagnon [disk.] 05:09, 6. Sep. 2011 (CEST)
    --Jörg Wartenberg 08:18, 6. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt.an-d 19:51, 6. Sep. 2011 (CEST)
  211. --Ticketautomat 09:34, 6. Sep. 2011 (CEST)
  212. --Wirthi 10:11, 6. Sep. 2011 (CEST)
  213. --RoB 10:12, 6. Sep. 2011 (CEST)
  214. --Seewolf 14:18, 6. Sep. 2011 (CEST)
    --RichiH 14:19, 6. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt.an-d 19:51, 6. Sep. 2011 (CEST)
  215. --7gscheiter 14:24, 6. Sep. 2011 (CEST)
  216. --Otberg 14:30, 6. Sep. 2011 (CEST)
  217. --Mideal 16:41, 6. Sep. 2011 (CEST)
  218. --Wnme Fragen?/ Bew. 22:28, 6. Sep. 2011 (CEST) als Signal der Community sinnvoll
  219. Symbol support vote.svg Pro Zapyon 13:51, 7. Sep. 2011 (CEST)
  220. --Tusmann 15:12, 7. Sep. 2011 (CEST)
  221. --Michael Hobi 19:25, 7. Sep. 2011 (CEST)
  222. Conny 21:31, 7. Sep. 2011 (CEST)
  223. --Bernd Bergmann 22:16, 7. Sep. 2011 (CEST).
  224. --O. aus M. 14:41, 8. Sep. 2011 (CEST)
  225. --Häuslebauer 06:29, 9. Sep. 2011 (CEST)
  226. --Wmeinhart 11:08, 9. Sep. 2011 (CEST)
  227. --Hybscher 15:59, 9. Sep. 2011 (CEST)
  228. --Tavok 20:03, 9. Sep. 2011 (CEST)
  229. --HylgeriaK 21:50, 9. Sep. 2011 (CEST)
  230. --Kein Einstein 22:26, 9. Sep. 2011 (CEST)
  231. --bvo66 08:29, 10. Sep. 2011 (CEST)
  232. --Hardenacke 14:23, 10. Sep. 2011 (CEST)
  233. --Herr Lehrer, ich weiß was! 07:52, 11. Sep. 2011 (CEST)
  234. -- Wo st 01 (Di / ± / MP) 13:20, 11. Sep. 2011 (CEST)
  235. Filoump 13:30, 11. Sep. 2011 (CEST)
  236. --Firefly05 15:29, 11. Sep. 2011 (CEST)
  237. --Zapane 21:22, 11. Sep. 2011 (CEST)
  238. --Homer9913 15:41, 12. Sep. 2011 (CEST)
  239. --ďóđõ (đìŝķ) 23:38, 12. Sep. 2011 (CEST) bei Meinungsbilder können wir uns als Community ein Bild über die Meinungen machen. Dieser Grundsatz gilt auch hier: Wir können uns hier eine Meinung bilden, in wie weit das Board diese betrachtet, ist ihre Sache. An die Ablehner: Wikipedia ist keine Demokratie.
  240. --Mordan -?- 08:46, 13. Sep. 2011 (CEST)
  241. --Zerolevel 09:53, 13. Sep. 2011 (CEST) Ich glaube zwar nicht, dass es nützt - the Yankees are always the biggest gorilla in the cage - aber immerhin ...
  242. --emma7stern 10:33, 13. Sep. 2011 (CEST)
  243. --Carlos-X 12:00, 13. Sep. 2011 (CEST)
  244. -- j.budissin+/- 13:58, 13. Sep. 2011 (CEST)
  245. --Alabasterstein 14:00, 13. Sep. 2011 (CEST) legitimes MB
  246. --Backlit 15:53, 13. Sep. 2011 (CEST)
  247. Olbertz 19:54, 13. Sep. 2011 (CEST) immer offen. Wer Penis oder Geschwür sucht, will auch was sehen.
  248. -- S. F. B. Morseditditdadaditdit 21:07, 13. Sep. 2011 (CEST)
  249. -- Alchemist-hp 21:18, 13. Sep. 2011 (CEST)
    -- W.alter 21:28, 13. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 21:40, 13. Sep. 2011 (CEST)
  250. --Haselburg-müller 23:23, 13. Sep. 2011 (CEST)
  251. --grixlkraxl 10:26, 14. Sep. 2011 (CEST) besser jetzt als zu spät
  252. --Elektrofisch 11:55, 14. Sep. 2011 (CEST)
  253. -- Rosenzweig δ 13:14, 14. Sep. 2011 (CEST)
  254. --JosFritz 14:30, 14. Sep. 2011 (CEST)
  255. --Marvin 101 15:03, 14. Sep. 2011 (CEST)
    --7gscheitester 16:34, 14. Sep. 2011 (CEST) offenbar mehrfache Abstimmung durch Benutzer:7gscheiter, --Rosenkohl 20:20, 3. Nov. 2011 (CET)
  256. -- Inkowik 21:36, 14. Sep. 2011 (CEST)
  257. --Salomis 21:42, 14. Sep. 2011 (CEST)
  258. --Thomas, der Bader (TH?WZRM-Wau!!) 12:30, 15. Sep. 2011 (CEST)
  259. --Olaf Simons 14:44, 15. Sep. 2011 (CEST)

Ich lehne dieses Meinungsbild ab[Bearbeiten]

  1. --Engie 18:24, 25. Aug. 2011 (CEST) unsere Community kann der WMF als Betreiberin dieser Seite schlecht verbieten eine Softwareerweiterung einzuführen
  2. --PM3 18:33, 25. Aug. 2011 (CEST) Voreiliges MB über ungelegte Eier. Außerdem skandalöse Vorgehensweise bei der Erstellung; (unsinnige) Contra-Filterverbot-Argumente wie der Harris-Report-„Kinderschutz“ wurden teils von der Pro-Filterverbot-Seite erzwungen, als Kanonenfutter für Argumente gegen die Filter.
  3. --Ne discere cessa! 18:42, 25. Aug. 2011 (CEST) wegen 2/3-Mehrheit - so eine wichtige Entscheidung braucht unbedingt eine größere Zustimmung als >50%
  4. Wie 2 (unmöglich, sowas) und 3. →‎↔← 18:45, 25. Aug. 2011 (CEST)
  5. liesel Schreibsklave 19:11, 25. Aug. 2011 (CEST) wie 1, außerdem typischer westlicher Kulturimperialismus
  6. --Phoinix 19:12, 25. Aug. 2011 (CEST)
  7. --adornix 19:58, 25. Aug. 2011 (CEST) Alles ist im Unklaren aber wir sollen darüber abstimmen?
    Unklar ist nur was für Filter eingeführt werden (sollen). Aber immerhin kann man es für wichtig befinden, das es sie gibt... [4] --Niabot 4.png Nyabot :: Kujōshorigakari :: aaw 20:05, 25. Aug. 2011 (CEST)
  8. --Doc ζ 20:09, 25. Aug. 2011 (CEST)
  9. --Leyo 20:13, 25. Aug. 2011 (CEST) siehe 2 & 7
  10. (2-BK) Nichts gegen einen Community-Beschluss, aber gerade bei diesem Thema sollten IPs und noch nicht stimmberechtigte User einbezogen werden (Im Sinne des AGF sind SP zu vernachlässigen). --Bergi 20:15, 25. Aug. 2011 (CEST)
    Warum sollte das ausgerechnet bei diesem Meinungsbild anders sein als sonst? Das Referendum bezieht ja durchaus weitere Kreise mit ein. --Eingangskontrolle 20:53, 25. Aug. 2011 (CEST)
    IPs betrifft das doch gar nicht. Nur angemeldete Benutzer bekommen den Filter überhaupt zur Verfügung. Marcus Cyron Reden 21:16, 25. Aug. 2011 (CEST)
  11. --Prüm 20:56, 25. Aug. 2011 (CEST) Verstehe das Problem iwie nicht. Es wird doch niemand gezwungen, den Filter gegen seinen klaren Willen zu benutzen? Für mich Abstimmitis.
  12. Wow, ich dachte das Monobook/Vector-MB hat klar genug gezeigt, dass 50 % + 1 nicht ausreichend sind. Außerdem ist dieses MB vollkommen überstürzt, keiner weiß bisher, wie der Filter aussehen soll oder was bei der aktuelle Wikimedia-Umfrage herauskommt. --Steef 389 21:10, 25. Aug. 2011 (CEST)
  13. --Q-ßDisk. 21:26, 25. Aug. 2011 (CEST) In dieser Phase völlig unsinnig.
  14. Engeltr 21:36, 25. Aug. 2011 (CEST)
  15. --Church of emacs D B 00:20, 26. Aug. 2011 (CEST) Das MB ist ein halbes Jahr zu früh
  16. --Manuae@ 08:38, 26. Aug. 2011 (CEST)
  17. --ThePeter 09:00, 26. Aug. 2011 (CEST)
  18. --NCC1291 09:54, 26. Aug. 2011 (CEST) Gleich sinnvoll wie ein MB über das Wetter.
  19. --Coatilex 11:38, 26. Aug. 2011 (CEST)
  20. «« Man77 »» 18:41, 26. Aug. 2011 (CEST)
  21. -- Perrak (Disk) 19:10, 26. Aug. 2011 (CEST) siehe Engie
  22. --Kompakt 21:30, 26. Aug. 2011 (CEST) Die Gegenposition durch Strohmann-Argumente zu diskreditieren, ist unseriös, hat aber seine Wirkung offenbar nicht verfehlt
  23. Ein Witz: 50%, zu früh, und gegen ein mögliches Referendum (!) nur wegen Panik auf der Titanik. -- Yikrazuul 17:17, 27. Aug. 2011 (CEST)
  24. --Erfurter63 23:37, 27. Aug. 2011 (CEST) und mal wieder soll am deutschen Wesen endlich mal die Welt genesen
  25. -- · peter schmelzle · User de schmelzle.jpg · d · @ · 10:51, 29. Aug. 2011 (CEST) sinnlos
  26. --Global Fish 19:27, 29. Aug. 2011 (CEST): Nach: Mehrheit#Absolute_Mehrheit: Enthaltungen wirken somit als fehlende Stimmen zur geforderten Zustimmung, ähnlich wie Nein-Stimmen.
    In diesem Meinungsbild aber: Bei der inhaltlichen Auswertung gilt ebenfalls die absolute Mehrheit. Enthaltungen zählen in beiden Fällen als nicht abgegebene Stimmen., also inkonsistente Formulierung. --Global Fish 19:27, 29. Aug. 2011 (CEST) und dort (Mehrheit#Absolute_Mehrheit) weiter: Die Bezeichnung absolute Mehrheit wird mitunter auch für einfache Mehrheiten benutzt; absolute Mehrheit ist ein völlig unklarer Begriff, er kann von einfache Mehrheit der abgegebeben Stimmen bis zu 50% der Stimmberechtigten ausgelegt werden. Deshalb wurde explizit angegeben, wie Enthaltungen gewertet werden. -- Aspiriniks 20:02, 29. Aug. 2011 (CEST)
    Genau, absolute Mehrheit ist hier heuchlerisch und das noch mit "völlig unklarer Begriff" zu begründen, völlig absurd. -- πϵρήλιο 11:58, 3. Sep. 2011 (CEST)
    Klar, insofern hätte man sich den Begriff "absolute Mehrheit" auch schenken können. "völlig unklare Begriffe" haben in einem MB nichts verloren.--Global Fish 21:55, 29. Aug. 2011 (CEST)
  27. unausgewogene, manipulative Argumentdarstellung −Sargoth 10:40, 30. Aug. 2011 (CEST)
  28. -- 7Pinguine 10:10, 31. Aug. 2011 (CEST) Siehe Engie, liesel und Sargoth. Was kommt als nächstes? Ein Meinungsbild, das allen Internetnutzern vorschreibt die WP als persönliche Startseite einzurichten und Google verpflichtet, nur noch WP-Inhalte zu erfassen? Bevormundung bleibt Bevormundung, insbesondere auch das Aufdrücken von Inhalten, nicht nur das Vorenthalten! Wer mit der WP Wissen fördern will, muss den Nutzern auch eine Möglichkeit geben, eigene ethische und moralische Standards anzulegen. Man könnte meinen, es geht um die Verteidigung der Menschenrechte, aber es geht nur um das benutzergesteuerte, eigenverantwortliche Ausblenden von Bildern.
    Diskussion hierzu übertragen nach Wikipedia Diskussion:Meinungsbilder/Einführung persönlicher Bildfilter#"Formale Gültigkeit" 7Pinguine
  29. Imho Verstoß gegen Wikipedia:Grundprinzipien#Zentrale_Grundprinzipien_der_Wikipedia Punkt 4. Aber, weil das Ergebnis festzustehen scheint, Leute, macht's gut! --MannMaus 11:23, 2. Sep. 2011 (CEST)
  30. Insbesondere wie Engie (Nr. 1) und 7Pinguine (Nr. 28); und, inhaltlich: vgl. bitte unten. Wie stets vorbehaltlich besserer Erkenntnis. Freundlicher Gruß. +verneig+ Botulph 09:09, 3. Sep. 2011 (CEST).
  31. Hier wird der Teufel mit ungelegten Eiern an die Wand geworfen und die Sau durchs Dorf getrieben. -- πϵρήλιο 11:58, 3. Sep. 2011 (CEST)(zum jetzigen Zeitpunkt einfach nur deplatzierte Stimmungsmache)
  32. --Wahldresdner 22:04, 3. Sep. 2011 (CEST) per Engie und 7Pinguine
  33. --AFBorchert 14:18, 4. Sep. 2011 (CEST) Wie Sargoth ist meines Erachtens das MB manipulativ formuliert und... wollt Ihr allen Ernstes einen Fork von der Mediawiki-Software per MB durchsetzen zu einem Zeitpunkt, wo noch nicht einmal feststeht, wie die Änderungen tatsächlich aussehen werden? Das ist sinnloser Aktionismus.
  34. --Tinz 00:52, 5. Sep. 2011 (CEST) Starker Fremdschämeffekt beim Lesen von de-Wikipedianern auf meta. Filter ist zwar unnötig, aber #1.
  35. --KurtR 02:34, 5. Sep. 2011 (CEST) Gehe davon aus, dass das Kuratorium eine höhere Macht ist gegenüber unserem MB und das, egal wie der Entscheid sein wird hier, wir das ganze übernehmen müssen
  36. --TheIgel69 21:45, 5. Sep. 2011 (CEST)
    --Boobarkee 22:01, 5. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 22:08, 5. Sep. 2011 (CEST)
  37. --ProloSozz 02:53, 6. Sep. 2011 (CEST) Kann 7Pinguine, Prüm, Kompakt nur beipflichten - und die anderen Unflätigkeiten lasse ich mal aussen vor ... --ProloSozz 02:53, 6. Sep. 2011 (CEST)
  38. --NikiWiki 06:37, 6. Sep. 2011 (CEST) Es gibt keinen Grund die Einführung einer Funktionalität zu verbieten, die einem Teil der Benutzer entgegen kommen kann.
  39. --Zinnmann d 09:35, 6. Sep. 2011 (CEST) per Engie. Davon abgesehen ist die einfache Mehrheit inakzeptabel.
  40. Wie Church of emacs. -- kh80 ?! 13:52, 9. Sep. 2011 (CEST)
  41. Ebenfalls wie Church of emacs. --FalconL ?!+- 18:28, 10. Sep. 2011 (CEST)
  42. --Wiguläus 14:49, 11. Sep. 2011 (CEST)
  43. --Escla ¿! 10:44, 12. Sep. 2011 (CEST) per 7Pinguine
  44. --Blech 22:08, 12. Sep. 2011 (CEST) Sauerkraut-Aktionismus
    --Nightfly85 | Disk 14:55, 13. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 16:06, 13. Sep. 2011 (CEST)
  45. --fossa net ?! 22:10, 14. Sep. 2011 (CEST) Filter widerspricht WP:KTF, WP:NPOV, WP:WWNI, Aufklärung, Enzyklopädie: Nicht verhandelbar
    dem Kommentar nach zur Urteilen könnte diese Stimme in der falschen Spalte gelandet und eher für #Persönliche Bildfilter und Filterkategorien sollen nicht in der deutschsprachigen Wikipedia eingeführt werden vorgesehen gewesen sein; Benutzer angesprochen, --Rosenkohl 15:55, 15. Sep. 2011 (CEST)
  46. das haben wir eh nicht zu entscheiden --Nati aus Sythen Diskussion 16:47, 15. Sep. 2011 (CEST)

Enthaltung[Bearbeiten]

  1. -- KMic 09:16, 26. Aug. 2011 (CEST) Bin nicht sicher, ob wir das hier überhaupt lokal entscheiden dürfen
  2. das ist eine Foundation-Geschichte, rein formal können wir da mMn gar nicht mitreden. rbrausse (Diskussion Bewertung) 15:19, 26. Aug. 2011 (CEST)
    Eben deshalb handelt es sich hier nicht um eine Abstimmung, sondern um ein Meinungsbild.---<)kmk(>-
    Warum heißt es dann #Inhaltliche Abstimmung und „Stimmberechtigung zu dieser Wahl“? Müsste wohl eher „Meinungsberechtigung“ heißen? --PM3 21:04, 26. Aug. 2011 (CEST)
    Weil es nicht um den Filter als solchem, sonder nur seine Anwendung in de.WP geht?-- Sarkana frag den ℑ Vampirbewerte mich 15:18, 27. Aug. 2011 (CEST)
  3. -- Sarkana frag den ℑ Vampirbewerte mich 15:18, 27. Aug. 2011 (CEST) Das Thema ist wichtig genug um das MB nicht abzulehnen. Andererseits ist es auch zu schlampig vorbereitet um zuzustimmen - zumal 50%+1 zu wenig sit udn es zumindest ein qualifizierte Mehrheit erforderlich wäre.-- Sarkana frag den ℑ Vampirbewerte mich 15:18, 27. Aug. 2011 (CEST)
    Problem: Was ist in diesem Fall der Status Quo, für dessen Änderung eine qualifizierte Mehrheit nötig wäre? Der aktuelle filterlose Zustand? Oder der aktuelle Stand, dass die Foundation seine Einrichtung beschlossen hat?---<)kmk(>- 17:02, 28. Aug. 2011 (CEST) Steht genauer erläutert hier drunter-- Blogotron /d 19:24, 28. Aug. 2011 (CEST)
    --Martin1978 /± 09:13, 29. Aug. 2011 (CEST) Solang man den Filter ignorieren kann, ist mir das total wurst. Umentschieden. Danke für die Erweiterung meines Horizonts. --Martin1978 /± 12:08, 5. Sep. 2011 (CEST)
    das ist den gutes recht, sei dir allerdings bewusst, dass andere für dich den filter anschalten können (arbeitgeber, land, …) es ist nicht möglich, solche filter in einem öffentlichen projekt zu erstellen, ohne repressionswilligen instanzen zugriff darauf zu geben (weil öffentlich) ‒ Flying sheep 11:33, 30. Aug. 2011 (CEST)
  4. ----Fussballmann schwätz mit m'r 12:18, 29. Aug. 2011 (CEST)
  5. --Valentim 16:13, 31. Aug. 2011 (CEST) Interessant: Die de-wp selbst wird ja nicht zensiert, es zensiert der Benutzer seine eigenen Informationen, die er abruft, selbst und auch noch wissend/bewusst. Ob dies Sinn und Zweck einer Enzyklopädie sein sollte, darauf finde ich im Moment keine Antwort.
  6. --Olag 16:23, 31. Aug. 2011 (CEST)Nehmen 50 Prozent + 1 Stimme dieses Meinungsbild an, gelangt es zur Auswertung. Bei der inhaltlichen Auswertung gilt ebenfalls die absolute Mehrheit. Enthaltungen zählen in beiden Fällen als nicht abgegebene Stimmen.: Is das so? Knapp 50% kommen zur Überzeugung, dass eine Mehrheitsabstimmung illegitim ist, was zur Folge hat, dass ihre Auffassung, dass die Abstimmung ungültig ist, ignoriert wird. Was n VErständnis von Rechtsstaatlichkeit und Demokratie... War das bei anderen Meinungsbildern auch so?
    --Gnurpsnewoel 22:10, 5. Sep. 2011 (CEST). Wenn es global eine Mehrheit und hier eine Minderheit (oder umgekehrt) gibt, bin ich für einen neuen Kompromiss oder dafür, sich dem globalen Entscheid zu fügen. Ein deutscher Sonderweg ist imho quatsch. Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 22:16, 5. Sep. 2011 (CEST)
  7. --MopskatzeMiau! 01:31, 7. Sep. 2011 (CEST) Inhaltlich dafür, aber eine 2/3-Mehrheit sollte es schon sein. Das sogenannte Referendum hingegen war ein schlechter Witz.

Inhaltliche Abstimmung[Bearbeiten]

Der bisherige Status quo ist, dass Bildfilter aufgrund des Beschlusses der Foundation eingeführt werden können. Erhält der Vorschlag eine Mehrheit, dann sollen hingegen auf der deutschsprachigen Wikipedia die Inhalte nach wie vor ohne Bildfiltermöglichkeit dargestellt und keine Filterkategorien eingeführt werden ("projektinterner Status quo").

Persönliche Bildfilter und Filterkategorien sollen nicht in der deutschsprachigen Wikipedia eingeführt werden[Bearbeiten]

  1. --Timk70 Frage? NL 18:08, 25. Aug. 2011 (CEST)
  2. -- Aspiriniks 18:09, 25. Aug. 2011 (CEST)
  3. Gorlingor (Diskussion) 18:13, 25. Aug. 2011 (CEST)
  4. --Orci Disk 18:19, 25. Aug. 2011 (CEST)
  5. -- Blogotron /d 18:21, 25. Aug. 2011 (CEST)
  6. --Pfieffer Latsch Let’s talk about...?!?, Bewerte mich! 18:23, 25. Aug. 2011 (CEST)
  7. --Nacktaffe 18:31, 25. Aug. 2011 (CEST)
  8. alberne US-Prüderie. -- Baird's Tapir 18:33, 25. Aug. 2011 (CEST)
  9. Text und Bilder gehören für mich bei einem Lemma als Einheit zusammen. Ein Bildfilter ist für mich genauso eine Zensur wie ein Filter für nicht erwünschte Themen es wäre. --Taschna 18:33, 25. Aug. 2011 (CEST)
  10. --Niabot 4.png Nyabot :: Kujōshorigakari :: aaw 18:34, 25. Aug. 2011 (CEST) Ich sehe keinen Sinn darin soviel Arbeit für das Schaufeln des eigenen Grabes aufzuwenden.
  11. --Superbass 18:34, 25. Aug. 2011 (CEST) Klare Trennung der Verantwortung: Wikimedia bietet die inhaltsneutrale Plattform für eine Enzyklopädie, die Autoren sorgen für angemessene Texte und Bebilderung zu den Themen (dadurch gibt es z.B. keine Nacktbilder in Radfahren), Leser entscheiden, was sie lesen und anschauen. Und natürlich auch, was sie nicht anschauen, aber bitte mit eigenen Mitteln, also Augen zu, auf Nur-Text umschalten oder Thema meidn. Dann brauchen Wikimedia und Autoren auch keine zensurfähige Infrastruktur aufzubauen
  12. Simplicius 18:41, 25. Aug. 2011 (CEST) Ich verzichte gerne auf evangelikale Tendenzen aus den Vereinigten Staaten.
  13. --Ne discere cessa! 18:43, 25. Aug. 2011 (CEST) Kommentarlos!
  14. --mfg Sk!d 18:45, 25. Aug. 2011 (CEST)
  15. Wenn ich nicht will, dass meine Kinder an meinem Computer gewisse Dinge sehen, kann ich durchaus selber filtern. Ich bin nämlich schon groß. →‎↔← 18:46, 25. Aug. 2011 (CEST)
    Toll, das ist genau eines dieser Nonsense-Argumente, die per EW in die Pro-Filter-Argumente reingedrückt wurden um die Filter absurd erscheinen zu lassen. Manipulation geglückt. --PM3 18:51, 25. Aug. 2011 (CEST)
    Die Filter sind absurd. -- ianusius ✆ Disk. ✪ (Art.) 19:08, 25. Aug. 2011 (CEST)
    Entschuldige bitte, ich kann selber denken und diese Meinung betreffs jeglicher oktroyierter Filterfunktionen hatte ich schon vorher. Ich lass mich ganz bestimmt nicht durch ein Meinungsbild manipulieren. →‎↔← 20:05, 25. Aug. 2011 (CEST)
    Und ich bin auch schon groß, und kann selber entscheiden, ob ich die Filter dann nutzen möchte oder nicht. --MannMaus 13:45, 26. Aug. 2011 (CEST)
    Wenn Du nur für Dich Filter möchtest, dann installiere diese doch bitte auf Deinem eigenen Rechner. →‎↔← 11:10, 29. Aug. 2011 (CEST)
    Das Du das kannst, bestreitet niemand. Das sich aber Ott-Normal-User mal eben Filter bauen kann, die bestimmt Inhalte, die ihm unangenehm sind, für ihn (und niemanden sonst) versteckt (nicht entfernt), wenn ihm nicht mal Attribute (keine entsprechenden Kategorisierungen) zur Verfügugn stheen sollen, ist offensichtlich Blödsinn. --Gonzo.Lubitsch 09:18, 3. Sep. 2011 (CEST)
  16. -- Mabschaaf 19:04, 25. Aug. 2011 (CEST)
  17. Prüde/Blöde USA: Gewalt läuft dauernd im Fernsehen, aber sieht man nur das kleinste bisschen Haut … @ Jimbo: lies Dir doch mal einen unseren lesenswerten Artikel durch :D -- ianusius ✆ Disk. ✪ (Art.) 19:08, 25. Aug. 2011 (CEST)
  18. --SteMicha 19:13, 25. Aug. 2011 (CEST)
  19. -- WSC ® Es gibt viele Argumente gegen den Filter und wenige dafür, doch was mich wirklich erschüttert ist, wie wenig sich das WMF-Board gedanklichen mit dem Zielen dieses Projektes auseinandersetzt, und wie wenig Wert sie auf die Meinung der Community legen. Die Art und Weise, wie die Filter durchgesetzt werden sollen, sind ein Schlag ins Gesicht für jeden Mitarbeiter 19:21, 25. Aug. 2011 (CEST)
  20. -- Chaddy · DDÜP 19:30, 25. Aug. 2011 (CEST)
  21. --Wappen Bad Groenenbach.svg Mogadir Disk. 19:30, 25. Aug. 2011 (CEST)
  22. --blatand 19:42, 25. Aug. 2011 (CEST)
  23. --Dirkb 19:44, 25. Aug. 2011 (CEST)
  24. --emu 19:45, 25. Aug. 2011 (CEST)
  25. --Magiers 19:51, 25. Aug. 2011 (CEST) Das Projekt wollte mal freies Wissen verbreiten – nicht darüber entscheiden, wem wann welches Wissen vorenthalten werden soll.
  26. --Thogo 20:03, 25. Aug. 2011 (CEST) Demnächst gibts dann noch individuelle Einstellungen, die Evolutionsbiologie auszublenden und nur noch Schöpfungsgewäsch zu zeigen, oder sowas? Nein danke. So eine Softwareverschlechterung ist die Abkehr vom Neutralitätsgrundsatz und von der Verbreitung von Wissen, damit projektschädlich und daher zu unterbinden.
  27. Agathenon gib’s mir! 20:08, 25. Aug. 2011 (CEST) per WP:WWNI kein Wunschkonzert.
  28. --Stefan64 20:11, 25. Aug. 2011 (CEST)
  29. -- Nasir do gehst hea RM 20:24, 25. Aug. 2011 (CEST) Nö. Wikipedia wird nicht zensiert.
  30. --Ul1-82-2 20:34, 25. Aug. 2011 (CEST)
  31. --Lienhard Schulz Post 20:38, 25. Aug. 2011 (CEST)
  32. --Eingangskontrolle 20:39, 25. Aug. 2011 (CEST)
  33. --Aschmidt 20:40, 25. Aug. 2011 (CEST) Ich bin gegen die Einführung der Bildfilter, weil sie die Verantwortung vom Projekt auf den Benutzer verschieben würden. Hier macht es sich die WMF zu einfach. Wenn es problematische Inhalte auf Commons bzw. in Wikipedia gibt, sollten sie nicht nach Weisung des Benutzers herausgefiltert, sondern gelöscht werden. Solche Medien werden zur Bebildung eines Nachschlagewerks nicht benötigt. Jeder sollte beim Abruf eines Wikipedia-Artikels dieselben Inhalte angezeigt bekommen. Abgesehen davon, daß die wenigsten Benutzer eingeloggt sind und den Filter deshalb sowieso nicht werden benutzen können.
  34. --Sat Ra 20:43, 25. Aug. 2011 (CEST) Wonach man nicht sucht, findet man auch nichts. Jeder entscheidet selbst, was er liest. Und wer in eine Enzyklopädie oder ein Fachlexikon schaut, muss mit Bildern rechnen. Und wenn einen Themen aufregen, bleibt der Contentfilter oder man geht gar nicht erst online. Für das wirkliche Leben gibt es auch keinen Filter – und da bräuchte es manchmal definitiv einen!
  35. --Nothere 20:54, 25. Aug. 2011 (CEST) Das Ausblenden einzelner Bilder bei der ersten Anzeige wäre akzeptabel, das prophylaktische Ausblenden ganzer Kategorien ist es definitiv nicht. Wikipedia bildet das Wissen der Welt ab, nicht das, was manche als Wissen haben wollen.
  36. --Minderbinder 20:58, 25. Aug. 2011 (CEST) Warum den Zensoren außerhalb der Wikipedia die Tools liefern? Wenn die Bibliothekare der USA gemeinsam etwas zum freien Zugang zu Wissen sagen, sollten wir zuhören. Die sind schon länger im Geschäft.
  37. --Vanellus 21:03, 25. Aug. 2011 (CEST)
  38. --Rlbberlin 21:08, 25. Aug. 2011 (CEST) Es geht hier nicht um Kinderschutz, sondern um Zensur. Gesucht werden freiwillige Helfer für das Bilder(aus)sortieren, damit die neuen Märkte der "Global-South-Staaten" völlig "demokratisch" ihre Bürger wie Kinder behandeln können. Hauptsache der Filter ist erstmal da und wir sind völlig unschuldig, wenn der dann zur Informationseinschränkung zweckentfremdet wird.
  39. --Amga 21:12, 25. Aug. 2011 (CEST) Aber sowas von...
  40. -- wie Thogo und Rlbberlin (und Andere). Zudem: wenn das Teil erst einmal da ist, wird die Foundation auch damit machen, was sie will und kann. Das ist hier Dasselbe wie bei den Netzsperren. Marcus Cyron Reden 21:17, 25. Aug. 2011 (CEST)
  41. --Don-kunDiskussion Bewertung 21:20, 25. Aug. 2011 (CEST)
  42. --Richard Zietz 21:21, 25. Aug. 2011 (CEST) wie Magiers
  43. -- JCIV 21:25, 25. Aug. 2011 (CEST) Imho die blödeste Idee, seit es Wikipedia gibt... Für Leute mit bereits fertigem Weltbild ein gefundenes Fressen und es widerspricht zudem dem Prinzip des freien Wissens und dem Ziel der Aufklärung. Ergo: Nix für Wikipedia!
  44. --08-15 21:27, 25. Aug. 2011 (CEST)
  45. --Jocian 21:30, 25. Aug. 2011 (CEST)
  46. --Vanger !!? 21:34, 25. Aug. 2011 (CEST) Wie bei den Netzsperren: Auch wenn vorher beteuert wird man würde das ja nie per Default aktivieren und es solle immer bei Opt-In bleiben... Wer bitte soll den Mist glauben? Es wird eine Zensurinfrastruktur geschaffen die früher oder später auch genutzt wird. Gegen Zensur, auch in der Wikipedia!
  47. --Jochen 21:33, 25. Aug. 2011 (CEST) Meine ausführliche Begründung siehe auf der Diskussionsseite: „Wehret den Anfängen ...“
  48. -- Oliver aus Bremen Sprich! 21:37, 25. Aug. 2011 (CEST)
  49. --DaB. 21:38, 25. Aug. 2011 (CEST) Auch wenn ich sicher bin, dass die Idee gut gemeint war, nein danke.
  50. --dapete 21:39, 25. Aug. 2011 (CEST)
  51. --MF-W 21:58, 25. Aug. 2011 (CEST)
  52. --Sinuhe20 22:16, 25. Aug. 2011 (CEST) So sehr ich mir solch einen Filter für manch unpassend bebilderten Artikel wünsche, das Problem liegt bei den Autoren, die diese (zum Teil unprofessionelle) Bebilderung verursachen. Das Problem kann nicht dadurch gelöst werden, dass man einfach weg sieht, Wikipedia ist ein Mitmach-Lexikon! Außerdem zweifel ich an der Handhabbarkeit des Filters. Wahrscheinlich wird entweder zu viel oder zu wenig gefiltert. Wie soll das mit der Kategorisierung funktionieren? Zählt eine unschuldig entblößte Brust auf einem Gemälde bereits als Pornographie?
  53. --Cirdan ± 22:27, 25. Aug. 2011 (CEST)
  54. --Septembermorgen 22:35, 25. Aug. 2011 (CEST) Die Einführung solcher Filter ist die Axt an den Gundprinzipien der Wikipedia.
  55. --Michileo 22:37, 25. Aug. 2011 (CEST)
  56. -- uka 22:59, 25. Aug. 2011 (CEST) Aktion Saubere Leinwand 2011
  57. --Paramecium 23:36, 25. Aug. 2011 (CEST) wie Magiers und Thogo
  58. --jodo 00:11, 26. Aug. 2011 (CEST)
  59. -- Carbidfischer Kaffee? 00:12, 26. Aug. 2011 (CEST)
  60. -- Fano 00:18, 26. Aug. 2011 (CEST) Im übrigen auch kein unpersönlicher.
  61. -- Symbol oppose vote.svg Contra toblu [?!] 00:21, 26. Aug. 2011 (CEST) wie Viciarg
  62. DerHexer (Disk.Bew.) 00:29, 26. Aug. 2011 (CEST)
  63. --Imzadi 00:34, 26. Aug. 2011 (CEST)
  64. Generator 00:51, 26. Aug. 2011 (CEST)
  65. -- Waithamai 01:00, 26. Aug. 2011 (CEST)
  66. --Drucker03 01:05, 26. Aug. 2011 (CEST) Filter? Dämliche Idee.
  67. --dealerofsalvation 06:35, 26. Aug. 2011 (CEST) Ich halte es mit meta:User:Harryzilber[5]. Habe nirgends einen substanzhaltigeres Beispiel für die Sinnhaftigkeit eines solchen Filters gesehen als das eines Artikels über Radfahren, wo man die dort sicherlich zuhauf vorhandenen Bilder nackter radfahrender Menschen ausblenden können muss (Achtung, Ironie). --dealerofsalvation 06:35, 26. Aug. 2011 (CEST)
  68. --Michael S. °_° 07:52, 26. Aug. 2011 (CEST) scheint mir ziemlicher Käse zu sein
  69. --Da7id 09:23, 26. Aug. 2011 (CEST)
  70. --Varina 10:16, 26. Aug. 2011 (CEST)
  71. --h-stt !? 11:55, 26. Aug. 2011 (CEST) Von vorneherein verfehltes Konzept, das nicht mit den Werten und der Kultur des Projektes vereinbar ist.
  72. -- GEEZERnil nisi bene 12:40, 26. Aug. 2011 (CEST) Ein anwählbarer (nicht "persönlicher") Bild-Filter legt nahe, dass die heterogene, aber in ihrer jeweiligen Kultur eingebundene WP-Autorenschaft unfähig ist, selber auszudiskutieren, was an Bebilderung in einem Artikel notwendig, neutral und präsentierbar ist. Wer kann denn da noch sicher sein, dass nicht auch in den Texten Unerwünschtes und Extremes enthalten ist? Keiner wird gezwungen, WP zu konsultieren. Das Angebot eines FILTERS ist ein völlig unfunktionelles Signal. Noch war Zeit, bis zum 30. August beim Referendum die Meinung zu sagen! Aaaus! Aaaus! Aaaus! Ist Deutschland Weltmeister ?!
  73. --Hubertl 12:47, 26. Aug. 2011 (CEST) Die Diskussion darüber, ob man Darstellungen expliziter Gewalt auch zensieren muss, die möchte ich keinesfalls haben! Personendarstellungen mit abgeschnittenen Brüsten, zB. Es könnte auch sein, dass es inadäquat ist, tote Menschen darzustellen. Oder überhaupt das Bilderverbot generell, welches nicht nur für den Islam gilt.
  74. -- Sozi Dis / AIW 13:04, 26. Aug. 2011 (CEST)
  75. --He3nry Disk. 13:06, 26. Aug. 2011 (CEST)
  76. --Stefan 13:41, 26. Aug. 2011 (CEST)
  77. --Mautpreller 13:53, 26. Aug. 2011 (CEST) Die Bekundungen der Foundation gehen dahin, dass eigens zur Ausblendung neue Kategorien für "hideable images" entwickelt und umgesetzt werden. Das lehne ich ab, und das ist meines Erachtens auch genau das, worüber wir hier abstimmen können und sollen. Externe Filterlösungen auf der Basis existierender Kategorien fände ich dagegen unproblematisch.
  78. --El bes 15:02, 26. Aug. 2011 (CEST) Das Votum der de.Wikipedia-Community soll der Foundation klar machen, dass wir kein Interesse haben irgendwelchen puritanischen US-Befindlichkeiten entgegen zu kommen. Wenn die Amis das unbedingt wollen, müssen wir ja nicht mitziehen.
  79. Uwe G. ¿⇔? RM 15:52, 26. Aug. 2011 (CEST)
  80. --Codc 15:54, 26. Aug. 2011 (CEST)
  81. --Liberaler Humanist 16:58, 26. Aug. 2011 (CEST) Wir haben gewisse Probleme mit dem Bildbereich. Den Artikel "Lolicon" zu illustrieren ist eine herausragend idiotische Idee. Es wurden auf Commons leider nicht alle Löschungen, die durchaus berechtigt gewesen wären vorgenommen, z.b. [6], [7], [8] oder besonders obskur dieses. Dennoch sind die angedachten Bildfilter aus 2 Gründen abzulehnen. Zum ersten war die anlässlich eines Bildes auf der Hauptseite ausgebrochene Panik vor bestimmten Körperteilen in ihrer vorgeschobenen Biederkeit geradezu befremdlich. Man wähnte sich damals in erzreaktionärsten Kreisen, die die Fratze Satans auf der Hauptseite zu erkennen glaubten. Zum zweiten wird durch die Zensur "aus sittlichen Gründen" eine Infrastruktur geschaffen, die jederzeit für andere Zwecke genutzt werden kann. Man nehme den Extremfall an befürchte, dass die Foundation durch die Tea Party unterwandert wird und nun nicht mehr nur bestimmte Körperteile, sondern auch alles, das sich mit dem hochgefährlichen Liberalismus assoziieren lässt als anstößig betrachtet. Dies lässt sich auch auf Texte ausdehnen, wir haben bereits jetzt genügend Probleme mit Leuten, die bestimmte Inhalte entfernen möchten.
    --JBirkenknurr 17:02, 26. Aug. 2011 (CEST) nicht stimmberechtigt --Xqbot 22:46, 28. Aug. 2011 (CEST)
    Die konservativ-amerikanische Prüderie wird im Vorschlag leider allzu deutlich. Nicht nur, dass das ganze wie Zensur 2.0 anmutet, ist der ganze Vorschlag auch noch höchst überflüssig. Für Kontrollfreaks gibt es ja bereits Filter-Addons für alle gängigen Browser, die einem auf Wunsch auch das ganze Web zensieren. --Quassy.DE 17:14, 26. Aug. 2011 (CEST) nicht stimmberechtigt --Xqbot 07:47, 30. Aug. 2011 (CEST)
  82. ggis 17:46, 26. Aug. 2011 (CEST)  Die Bebilderung von Artikeln kann den Grundsätzen der Neutralität & der Wissens>darstellung nicht annährend so genügen wie deren Text. Sie transportiert wesentlich mehr (weltanschauliche/politsche/moralische) Schlagseite der anwesenden Community in die Artikel. Bsp: Der Text bei Deutschland#Geschichte hat den Anspruch, in Inhalt & Gewichtung auf Standardliteratur aufzubauen, geschrieben von fachlich anerkannter „Beleg-Autorenschaft“. Diskussionen um die handvoll Bilder zum Text hingegen können nicht auf Standardbilderbücher zurückgreifen – bzw. tun es de facto nicht – und enthalten notgedrungen mehr Meinung der WP-Autorenschaft, siehe z.B. die Diskus über das Auschwitz- sowie das Dresdenbild.
    D.h. nicht, dass keine durch fachlich anerkannte WP-Autoren und/oder mehrheitlich akzeptierte Bebilderungen zustandekommen (können), die zudem bei vielen Themen als indivuduelle Nuancierungen seitens der (Text-)Autoren bzw. als „harmlos/unproblematisch“ toleriert werden. Aber es bleibt mE häufig verhältnismäßig zu viel Community-Entscheidung und zu wenig „Wissen der Menschheit“ drin, alsdass man es jedem Leser als enzyklopädischen Aufbereitung eines Themas/Gegenstandes zwingend mit-vermitteln muss. Daher pro Dezentralisierung von ausschließenden Bild-Entscheidungen (ohne den Artikel per Syntax lesen oder sich mit Browsereinstellungen auskennen zu müssen).
    Die Stimme landet hier, weil das von der WMF vorgesehene #Vorschlag mit “somewhere between 5-10” + 1 (Vollbebilderung) Varianten keine individuellen Änderungen zulässt. So wird für Leser der eine Community-POV auf ein knappes dutzend Community-POVs aufgeteilt.
    Außerdem sollte sowas auf keinen Fall bei den Dateien & Kategorien selbst gemacht werden, sondern ähnlich wie bei js-Skripten (siehe auch Trystan 02:08, 23 August).
  83. -<)kmk(>- 18:37, 26. Aug. 2011 (CEST) Wer meint, dass sich ein Bildfilter "kulturell neutral" gestalten lasse, hat sich für diese Aufgabe disqualifiziert. Bereits die Meinung, dass ein Bildfilter ein wie auch immer geartetes Problem lösen könne, ist Ausdruck einer deutlichen kulturellen Schlagseite. Die Art, wie das Ganze hier offenbar weitgehend diskussionslos reingedrückt werden soll, ist ein weiterer Disqualifikationsgrund.
  84. -- Bunnyfrosch 19:26, 26. Aug. 2011 (CEST) ist wie mit internetzensur, wenn die technischen voraussetzungen erfüllt sind kommen bzw. wachsen die begehrlichkeiten
  85. --Gamma127 19:46, 26. Aug. 2011 (CEST) Hier wurde schon so gut wie alles gesagt, warum so ein Bildfilter nicht kommen sollte. Für mich geht ein Bildfilter hin zur Richtung Zensur und das sollten wir nicht unterstützen.
  86. --wdwd 20:08, 26. Aug. 2011 (CEST)Ansich wäre nix gegen persönliche Filter einzuwenden die jeder für sich selbst einstellen kann, man kann niemanden zwingen irgendwas zu sehen/lesen zu wollen. Ein Troll-Textfilter für Diskussionseiten wäre z.b. was Praktisches. Irgendwie schwingt da bei diesen Bildfiltern komische/verstaubte Moralvorstellungen mit, da diese Filter primär sexuelle und/oder Gewaltdarstellung betreffen sollen, daher dagegen.
  87. --Karsten11 21:43, 26. Aug. 2011 (CEST)Warum nur einen Filter für Bilder. Inhalte gehören gefiltert. Es kann nicht sein, dass unsere Kinder etwas über Sex erfahren, oder dass der Realsozialismus immer in einer Diktatur endet. Wissen ist schädlich. Ironie Ende. Natürlich will niemand das. Aber warum sollten wir dann eine Infrastruktur bauen, die das ermöglicht.
  88. 233°C sind keine angenehme Umgebungstemperatur für Autoren. WB 21:44, 26. Aug. 2011 (CEST)
  89. --JuTe CLZ 22:10, 26. Aug. 2011 (CEST) die Idee kommt bestimmt aus dem prüden Nordamerika.
  90. --Centipede 22:33, 26. Aug. 2011 (CEST) Erscheint mir persönlich irgendwie vollkommen abwegig. Ich kenne sehr wohl Leute, die so etwas wohl nutzen würden, weil sie ab und zu was nachschlagen müssen, aber ihr festgelegtes Weltbild dabei nicht gefährden wollen. Ich lasse diese Leute so, wie sie sind, denn alles andere ist sinnlos. Aber ich habe dafür kein Verständnis und will es auch nicht unterstützen. Meiner Kultur widerspricht es jedenfalls diametral.
  91. -- Bertramz 22:56, 26. Aug. 2011 (CEST) widerspricht allen unseren Grundprinzipien, die hier zigmal aufgeführt wurden
  92. Man müsste eigentlich weitsichtig genug sein das zum Beispiel beim Stichwort Sex keine Bilder kommen die "Bienchen und Blümchen" zeigen.... Daher: Brauchen wir ned. Gruß --Dr. KotoFragen? 23:53, 26. Aug. 2011 (CEST)
  93. –– La Corona • ?! @ 00:46, 27. Aug. 2011 (CEST) Ob ein Inhalt anstößig ist, bestimmt immer der Kontext, in dem der Inhalt vorkommt. Amerikanische Bigotterie eben.
  94. Wie gesagt: „Pornographie“, „Nacktheit“ etc. definiert jeder anders. Niemand kann für eine andere Person entscheiden, ob sie ein Bild anstößig findet. Da müßte sie es schon erst mal selbst ansehen ... deshalb handelt die WP sich damit nur gewaltigen zusätzlichen und völlig überflüssigen Ärger ein. Ist die Flasche einmal entkorkt, kehrt der (Un-)Geist nie wieder zurück! Wer keine unangenehmen Überraschungen will, muß selber filtern, ggf. gleich alle Bilder ausblenden. Ansonsten halt stark sein: im „richtigen Leben“ gibt es auch keine Filter! WP ist vieles nicht, und auch kein Kindermädchen. --Florian Blaschke 06:30, 27. Aug. 2011 (CEST)
  95. --Stanzilla 08:43, 27. Aug. 2011 (CEST)überflüssig, bei Nichtgefallen Seite zu, auch aus technischen Gründen s. Thogo (26)
  96. Statt der Einführung eines "optionalen Filters" sollten viel lieber die Bilder entfernt werden, die auch nach geltendem amerikanischen Recht nicht ohne Altersfreigabe zum freien Download bereit gehalten werden dürfen (bis auf einzelne Bilder, die nachweislich erzieherischen Wert haben)! a×pdeHello! 09:03, 27. Aug. 2011 (CEST)
  97. --YMS 11:18, 27. Aug. 2011 (CEST)
  98. Elvaube?! ± M 12:01, 27. Aug. 2011 (CEST)
  99. --Benowar 12:05, 27. Aug. 2011 (CEST)
  100. --Pentachlorphenol 12:25, 27. Aug. 2011 (CEST) unsinn. auch als Kommentar beim sog. Referendum hinerlassen.
  101. -- Martin Bahmann 13:40, 27. Aug. 2011 (CEST)
  102. --Karlis 14:08, 27. Aug. 2011 (CEST)
  103. --MichaelFleischhacker Disku 14:45, 27. Aug. 2011 (CEST)
  104. --Elop 15:03, 27. Aug. 2011 (CEST)
  105. -- Seelefant 15:14, 27. Aug. 2011 (CEST) wer filtern will soll das auf seinem Rechner machen, aber seine Flossen von diesem Projekt lassen!
  106. Redlinux···RM 15:40, 27. Aug. 2011 (CEST) Scheint derzeit noch recht unausgegoren zu sein - ein Bild kann zudem per se nicht anstößig sein (Ausnahmen sind eh zu löschen), nur seine Verwendung
  107. -- Linksfuss 15:56, 27. Aug. 2011 (CEST)
  108. Aufbau einer Zensurinfrastruktur zur Bekämpfung von Kinderpornografie hatten wir ja schon. Wer Hakenkreuze, nackte Frauen oder Mohammed nicht sehen will, der rufe einfach die betreffende Seite nicht auf--Antemister 16:56, 27. Aug. 2011 (CEST)
  109. --Brainswiffer 18:21, 27. Aug. 2011 (CEST) Scheisspoliticalcorrectness
  110. --Andim 18:47, 27. Aug. 2011 (CEST)
  111. --fl-adler •λ• 19:19, 27. Aug. 2011 (CEST)
  112. -- Cymothoa 19:40, 27. Aug. 2011 (CEST)
  113. --Factumquintus 19:55, 27. Aug. 2011 (CEST)
  114. --Don Magnifico 20:25, 27. Aug. 2011 (CEST)
  115. - Zumindest der Aufbau einer Struktur, die ienfache Zensur ermöglich, in jedem Fall ein unsinniger Aufwand, um vor der Meinung von einigen Wenigen Kotau zu machen. Andreas König 20:51, 27. Aug. 2011 (CEST)
  116. --Alexpl 21:33, 27. Aug. 2011 (CEST) Wehret den Anfängen!
  117. --Voyager 22:44, 27. Aug. 2011 (CEST)
  118. --Daniel 1992 22:54, 27. Aug. 2011 (CEST)
  119. --Olaf1541 23:20, 27. Aug. 2011 (CEST)
  120. --an-d 10:20, 28. Aug. 2011 (CEST)
  121. -- Achim Raschka 10:42, 28. Aug. 2011 (CEST)
  122. --Toter Alter Mann 11:03, 28. Aug. 2011 (CEST)
  123. -- Grand-Duc 11:06, 28. Aug. 2011 (CEST) Ich gebe gerne nochmal meinen Kommentar den ich im Referendum schrieb sinngemäß wieder: "Die Einführung eines solchen Filters ist ein Einsatz der Ressourcen Arbeitszeit, Geld und Ideenreichtum an völlig falscher Stelle in Anbetracht der teilweise jahrelang schmorenden Bugzilla-Meldungen".
  124. --Gamma γ 11:10, 28. Aug. 2011 (CEST) Solange nicht klar ist wer und wie Einteilungen und Zuordnungen vornehmen kann, muss man ja diesen Freifahrtsschein ablehnen.
  125. --Alraunenstern۞ 11:34, 28. Aug. 2011 (CEST)
  126. --Sebastian Wallroth 11:44, 28. Aug. 2011 (CEST)
  127. --Iste Praetor DBMPCVU 11:49, 28. Aug. 2011 (CEST)
  128. Symbol support vote.svg Pro Vorschlag; beim Vulva-AdT hab es Beschwerden, dass das Vulvafoto auf der Hauptseite war, aber nicht, dass es im dazugehörigen Artikel zu sehen war. Ohne kontextabhängige Filterung ist das Unsinn. --Morten Haan Wikipedia ist für Leser da 12:54, 28. Aug. 2011 (CEST)
  129. Strikt dagegen, irgendwelchen Moralwächtern und Zensoren auch noch die Infrastruktur (und das Tagging) für ihr Treiben zu liefern. Solange nicht ernsthafte Gefahr für das Gesamtprojekt (etwa durch Versuche von deutscher staatlicher Seite betr. Jugendschutz) droht, sollten wir keinesfalls vorauseilenden Gehorsam leisten, und schon gar nicht den prüden und bigotten Amerikanern alles nachbeten. Für eine Abspaltung von der Rest-der-Welt-Wikipedia wäre mir die Sache allerdings dann doch nicht heiß genug - wir müssen aber spätestens, wenn sich bei Commons die bescheuerte US-Copyright-Gesetzgebung für Kunst nach 1923 (auch für anderswo längst gemeinfreie Künstler) durchsetzen sollte, über eine europäische Commons-Variante nachdenken, und da wären dann auch die zensurvereinfachenden Filter ganz gut wegzulassen. --AndreasPraefcke 13:55, 28. Aug. 2011 (CEST)
  130. -- Kramer ...Pogo? 13:56, 28. Aug. 2011 (CEST)
  131. --Tirelietirelei 13:59, 28. Aug. 2011 (CEST) Niemand sollte die Möglichkeit haben Wikipedia zu zensieren, auch nicht für sich selbst.
    -- Janka 15:25, 28. Aug. 2011 (CEST) Die Kategorieeinordnung ist entweder willkürlich oder unwartbar. Zudem die nächste Troll-Spielwiese. Bitte lasst diesen hanebüchenen Blödsinn an uns vorbeiziehen. nicht stimmberechtigt --Xqbot 22:46, 28. Aug. 2011 (CEST) Ach du meine Güte, zu wenig Minimal-Edits im ANR in den letzten 12 Monaten. Ich entschuldige mich...
  132. --Logo 15:38, 28. Aug. 2011 (CEST)
    -- Adrian Bunk 16:40, 28. Aug. 2011 (CEST) nicht stimmberechtigt --Xqbot 22:46, 28. Aug. 2011 (CEST)
  133. -- NacowY 17:00, 28. Aug. 2011 (CEST) Principiis obsta!
  134. --Johannes Diskussion 17:13, 28. Aug. 2011 (CEST)
  135. Bernhard Wallisch 17:49, 28. Aug. 2011 (CEST)
  136. --Gmünder 19:47, 28. Aug. 2011 (CEST)
  137. --Hartmann Linge 21:39, 28. Aug. 2011 (CEST)
  138. --ot 22:25, 28. Aug. 2011 (CEST)
  139. -- ST 22:52, 28. Aug. 2011 (CEST)
  140. Es gibt bereits ausreichend technische Möglichkeiten, um jedermanns persönlichen Empfindlichkeiten gerecht zu werden. Im Zweifelsfalle soll, wer seine feststehende Meinung nicht durch abweichende Gedanken gefährden will, ohnehin keine Enzyklopädie aufschlagen. Ein sachlicher Grund für den Aufbau einer internen Zensurinfrastruktur existiert somit nicht. --HvQuzB 22:59, 28. Aug. 2011 (CEST)
  141. --goiken 23:05, 28. Aug. 2011 (CEST)
  142. --Janquark 23:07, 28. Aug. 2011 (CEST)
  143. -- Tillmann Walther 08:20, 29. Aug. 2011 (CEST)
  144. --Ambross 08:55, 29. Aug. 2011 (CEST)
  145. --pixelFire Käffchen?!? 08:56, 29. Aug. 2011 (CEST) Unfug. Wer nichts wissen will soll die Blödzeitung lesen oder die Augen zu machen und blind durch die Welt laufen.
  146. --Sepp 09:19, 29. Aug. 2011 (CEST)
  147. --Schiwago 09:21, 29. Aug. 2011 (CEST)
  148. --PowerMCX Sprich zu mir! +/- 09:28, 29. Aug. 2011 (CEST)
  149. --LeastCommonAncestor 09:34, 29. Aug. 2011 (CEST)
  150. --Joyborg 10:06, 29. Aug. 2011 (CEST) wegen der nötigen Kategorisierung nach "Sittlichkeit" und des daraus zwingend entstehenden POV-Chaos
  151. --Tomukas 10:56, 29. Aug. 2011 (CEST)
  152. --Gripweed 11:06, 29. Aug. 2011 (CEST) Darauf habe ich nun wirklich keinen Bock. Eine POV-Kategorisierung von der Foundation an der Summe der User durchgedrückt. Ich bin sehr zufrieden, dass sich zumindest hier Widerstand regt.
  153. --Gms 11:09, 29. Aug. 2011 (CEST) Argument des 'Prinzips der geringsten Überraschung' greift nicht. Außerdem Zensur(infrastruktur) und slippery slope.
  154. --Robb der Physiker 11:41, 29. Aug. 2011 (CEST) Wieso eigentlich nicht gleich noch Textfilter für "überraschende Inhalte"?
  155. --Zuviele Interessen 11:45, 29. Aug. 2011 (CEST)
  156. Das ist mindestens so unsinnig wie das Zugangserschwerungsgesetz. --MSchnitzler2000 12:48, 29. Aug. 2011 (CEST)
  157. --Andante 13:43, 29. Aug. 2011 (CEST)
  158. --Neitram 14:10, 29. Aug. 2011 (CEST) Öffnet weiterer Zensur Tür und Tor und ist den Zielen der Enzyklopädie (enzyklos = alles umfassend) entgegengesetzt.
  159. --Schwarze Feder talk discr 14:22, 29. Aug. 2011 (CEST)
  160. --Diorit 15:08, 29. Aug. 2011 (CEST)
  161. --Chricho ¹ 15:16, 29. Aug. 2011 (CEST) Was für eine Verschwendung von Ressourcen – sie ist nun wohl zu einem großen Teil geschehen, aber man muss das nicht auch noch bekräftigen, indem man die Änderungen annimmt. Zudem würden so weniger Bilder sinnlos kategorisiert.
  162. --Relie86 15:18, 29. Aug. 2011 (CEST)
  163. --Head 15:41, 29. Aug. 2011 (CEST)
  164. --Frakturfreund 16:23, 29. Aug. 2011 (CEST) Die Wikipedia sollte das Wissen der Welt zugänglich machen und nicht damit beginnen, eine Zensurinfrastruktur aufzubauen! Wer nicht von irgendwelchen bösen Tatsachen überrascht werden will, braucht die Wikpedia ja nicht benutzen, sondern kann ganz einfach eine Seite ausſuchen, die seiner Weltsicht entsprechend filtert (Bsp: Kathpedia).
  165. --ben g 16:37, 29. Aug. 2011 (CEST)
  166. --Anghy 16:46, 29. Aug. 2011 (CEST)
  167. --KWa 17:12, 29. Aug. 2011 (CEST)
  168. --Tuxman 18:17, 29. Aug. 2011 (CEST) Das kann ja nur aus den USA kommen. Leute totschießen ist g0il, aber Titten sind böse.
  169. --Chesk 18:24, 29. Aug. 2011 (CEST)
  170. --Make 18:49, 29. Aug. 2011 (CEST)
  171. --Wkpd 19:38, 29. Aug. 2011 (CEST) Als Signal an die Foundation, dass sie den Schwerpunkt ihrer Arbeit besser an anderer Stelle setzen sollte.
  172. --Hei_ber 20:08, 29. Aug. 2011 (CEST) I am confident that Wikipedia authors will choose appropriate images for their articles. The authors made Wikipedia the encyclopedia it is today. Ich habe vollstes Vertrauen darin, dass unsere Autoren für ihre Artikel angemessene Bilder auswählen. Die Auroren haben Wikipedia zu der Enzyklopädie gemacht, die sie heute ist.
  173. --PerfektesChaos 20:39, 29. Aug. 2011 (CEST)
  174. --Thüringer ☼ 21:01, 29. Aug. 2011 (CEST) Macht eure Tea Party woanders.
  175. --O DM 21:50, 29. Aug. 2011 (CEST)
  176. -- Nemissimo RSX 22:19, 29. Aug. 2011 (CEST) Gegen eine Etablierung von US-Prüderie durch die Hintertür. Das hier solch grundlegende Entscheidungen ohne demokratische Meinungsbildungsprozesse durchgedrückt werden sollen ist widerlich und ein Schlag ins Gesicht aller engagierten Autoren. Genau so etabliert man die Grundlagen möglicher zukünftiger nationaler Zensurmechanismen.
  177. --Global Fish 23:02, 29. Aug. 2011 (CEST)Auch wenn ich das MB in der Formulierung für nicht ganz geglückt halte: im Zweifel wie diverse Vorrredner hier
  178. --Linksverdreher 01:16, 30. Aug. 2011 (CEST)
  179. --Trigonomie - 07:09, 30. Aug. 2011 (CEST)
  180. --Singsangsung Frage ruhig, ich beiße nicht! 07:29, 30. Aug. 2011 (CEST)
  181. --LKD 09:39, 30. Aug. 2011 (CEST) keine Infrastruktur für solche Zensur
  182. IPA m with hook.PNG 09:53, 30. Aug. 2011 (CEST) contra Zensurinfrastruktur. Dass Kinder immer für solche Bestrebungen als Begründung herhalten müssen finde ich absolut widerlich!
  183. --Alaska 10:02, 30. Aug. 2011 (CEST)
  184. -- GMH 11:03, 30. Aug. 2011 (CEST)
  185. -- Jiver 11:04, 30. Aug. 2011 (CEST)
  186. --Frau Nilsson 11:45, 30. Aug. 2011 (CEST)
  187. --Kiezkind 11:57, 30. Aug. 2011 (CEST)
  188. --PaulBommel 13:07, 30. Aug. 2011 (CEST)
  189. --Laibwächter 13:23, 30. Aug. 2011 (CEST)
  190. Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit. Man muss heutzutage einfach aufpassen, dass einem niemand eine Zensurinfrastruktur unter dem Deckmantel des "Jugendschutzes" unterschiebt. --suit Rebell at 13x13.jpg 14:42, 30. Aug. 2011 (CEST)
  191. --Leithian athrabeth tulu 16:19, 30. Aug. 2011 (CEST) Wehret den Anfängen...
    --Engywuck 17:22, 30. Aug. 2011 (CEST)nicht stimmberechtigt --Blogotron /d 19:26, 30. Aug. 2011 (CEST)
  192. --Re probst 17:51, 30. Aug. 2011 (CEST)
  193. --Kurt Jansson 20:03, 30. Aug. 2011 (CEST)
  194. -- pretobras 22:36, 30. Aug. 2011 (CEST)
  195. --KCMO 09:55, 31. Aug. 2011 (CEST)
  196. --Bahnmoeller 11:44, 31. Aug. 2011 (CEST)
  197. --Neozoon 12:13, 31. Aug. 2011 (CEST)
  198. --binningench1 Bumerang 12:25, 31. Aug. 2011 (CEST) Keine Bildfilter, ist doch logisch!
  199. -- Ukko 12:37, 31. Aug. 2011 (CEST)
  200. --Grüße aus Memmingen 18:47, 31. Aug. 2011 (CEST)
  201. --Gräfin Typo 19:14, 31. Aug. 2011 (CEST)
  202. --sol1 21:54, 31. Aug. 2011 (CEST) Wer keine anstößigen Inhalte sehen will, sollte sich einfach diese Brillen aufsetzen.
  203. --Janericloebe 23:58, 31. Aug. 2011 (CEST)
  204. --Nirakka 00:46, 1. Sep. 2011 (CEST)
    --Pathomed 08:28, 1. Sep. 2011 (CEST) Als nächstes kommt der Textfilter. Ich sehe gerade, dass ich gar nicht stimmberechtigt bin. Dann halt nicht. --Pathomed 11:23, 1. Sep. 2011 (CEST)
  205. --Gib Senf dazu! 10:15, 1. Sep. 2011 (CEST)
  206. -- Arnoldius 13:37, 1. Sep. 2011 (CEST)
  207. --Rainer Z ... 14:28, 1. Sep. 2011 (CEST)
  208. --Auszeit 14:29, 1. Sep. 2011 (CEST)
  209. --jergen ? 14:30, 1. Sep. 2011 (CEST)
  210. --Tobias1983 Mail Me 18:28, 1. Sep. 2011 (CEST)
  211. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 23:47, 1. Sep. 2011 (CEST) Wikipedia ist eine freie Enzyklopädie und keine zensierte. Wehret den Anfängen. Bücherverbrennungen gab es schon mal in Deutschland. Bitte nie wieder.
    Diskussion dazu übertragen nach Wikipedia Diskussion:Meinungsbilder/Einführung persönlicher Bildfilter#"Inhaltliche Abstimmung" Matthiasb
  212. --= 03:31, 2. Sep. 2011 (CEST) Enzyklopädien sind Kinder der Aufklärung und sollten ihre Mutter ehren!
  213. --Spischot 08:08, 2. Sep. 2011 (CEST)
  214. --Peter200 08:13, 2. Sep. 2011 (CEST)
  215. --ucc 09:48, 2. Sep. 2011 (CEST) wtf!?
  216. --Zipferlak 17:18, 2. Sep. 2011 (CEST) Wahrheit ist unteilbar.
  217. --pep. 19:19, 2. Sep. 2011 (CEST)
  218. --Turpit 20:24, 2. Sep. 2011 (CEST) statt dessen ausdrücklich für eine von vornherein sachgerechte Bebilderung; u.a. ist es nicht Aufgabe einer Enzyklopädie, zu provozieren
  219. –-Solid State «?!» 01:21, 3. Sep. 2011 (CEST)
  220. --Giro Diskussion 18:37, 3. Sep. 2011 (CEST)
  221. --MopskatzeMiau! 18:39, 3. Sep. 2011 (CEST) Wer die Prinzipien freien Wissens nicht akzeptiert, muss halt selbst das ganze Internet auf eigenen Ressourcen kategorisieren.
  222. --Schiefbauer 18:50, 3. Sep. 2011 (CEST)
  223. --Mirko Junge 21:51, 3. Sep. 2011 (CEST) Zwar kann jeder entscheiden, ob er die Filter nutzt oder nicht, aber das geht natürlich nur sofern er auch Herr seines Computers ist: Rechner in Institutionen (Bücherhalle, Bibliothek, Firma etc.) sind dies in der Regel nicht. Somit entspricht die Vorbereitung der Inhalte für einsprechende Filter nicht meiner Interpretation von Freiem Wissen.
    --Vhancer 03:20, 4. Sep. 2011 (CEST) Zensur sollte hier in keiner Weise implementiert sein. Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 07:10, 4. Sep. 2011 (CEST)
  224. --Thoken 06:34, 4. Sep. 2011 (CEST)
  225. --Napa 07:31, 4. Sep. 2011 (CEST)
  226. --Emeritus 08:52, 4. Sep. 2011 (CEST) Strikt dagegen
  227. --Flominator 10:33, 4. Sep. 2011 (CEST)
  228. -- Neon02 10:35, 4. Sep. 2011 (CEST)
  229. --Aalfons 11:11, 4. Sep. 2011 (CEST)
  230. --poupou review? 13:04, 4. Sep. 2011 (CEST)
  231. --Historiograf 14:52, 4. Sep. 2011 (CEST)
  232. --Cactus26 15:18, 4. Sep. 2011 (CEST)
  233. -- Jbergner 15:56, 4. Sep. 2011 (CEST)
  234. --P. Birken 16:10, 4. Sep. 2011 (CEST) Gleichzeitig wünsche ich mir einen kritischeren Blick auf Qualität und Sinn von Bebilderung
  235. --ThurnerRupert 16:32, 4. Sep. 2011 (CEST)
  236. --Phrood 16:49, 4. Sep. 2011 (CEST)
    --Callimachos 18:40, 4. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 22:54, 5. Sep. 2011 (CEST)
  237. --GDK Δ 18:52, 4. Sep. 2011 (CEST) Wer in eine Enzyklopädie schaut, muss riskieren, informiert zu werden - auch mit Bildern. Ausserdem wird mit einer derartigen Kategorisierung der Bild-Inhalte auch eine mögliche Zensur durch Dritte erleichtert.
  238. --Jörgens.Mi Diskussion 19:11, 4. Sep. 2011 (CEST)
  239. --Tessler 19:36, 4. Sep. 2011 (CEST)
  240. --GetulioV 20:22, 4. Sep. 2011 (CEST)
  241. -- Herby 20:45, 4. Sep. 2011 (CEST)
  242. -- Elvis untot 21:14, 4. Sep. 2011 (CEST)
    --Dervirus 21:45, 4. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. -- Blogotron /d 20:38, 5. Sep. 2011 (CEST)
  243. ----Denis Barthel 22:53, 4. Sep. 2011 (CEST)
  244. --Julius1990 Disk. Werbung 22:58, 4. Sep. 2011 (CEST)
  245. --Nikater 23:14, 4. Sep. 2011 (CEST)
  246. --snotty diskussnot 23:17, 4. Sep. 2011 (CEST) es ist nicht unser job, für zensurmöglichkeiten zu sorgen
  247. -- Wuselig 23:31, 4. Sep. 2011 (CEST): 1. Weil dadurch eine Infrastruktur geschaffen wird, die Zensur begünstigt. Was ist wenn Schulleitungen oder Regierungen ihre "Schutzbefohlenen" zu einem Opt-in zwingen? - Dann ist Schluss mit der Selbstbestimmung. 2. Weil die Gemeinschaft dazu gezwungen wird die Kategorien einzupflegen, die für eine Bildausblendung notwendig sind.
  248. --Kresspahl 23:38, 4. Sep. 2011 (CEST):Es darf keine Möglichkeit geben, sich die Welt und ihre Geschichte schön zu filtern.
  249. --KurtR 02:36, 5. Sep. 2011 (CEST) Viel zu viel Aufwand für das Ganze. Mit dieser Zeit kann man besseres anfangen in der Wikipedia
  250. --Martin1978 /± 12:12, 5. Sep. 2011 (CEST)
  251. -- Mediatus 12:46, 5. Sep. 2011 (CEST) . Wie Wuselig. Ein manipulierbarer Filter führt eine Enzyklopädie mit umfassendem wissenschaftlichem Anspruch ad absurdum. Wann kommt dann die privat regulierbare Textsperre für unliebsames Wissen?
  252. --DestinyFound 13:11, 5. Sep. 2011 (CEST)
  253. --Anneke 14:10, 5. Sep. 2011 (CEST)
  254. --Kuebi [ · Δ] 18:09, 5. Sep. 2011 (CEST)
  255. --Le Turnbeutel 19:15, 5. Sep. 2011 (CEST)
    --Lars Andresen 19:19, 5. Sep. 2011 (CEST) Wer sein Weltbild um die Wahrheit einschränken will, sollte vielleicht gar nicht erst in eine Enzyklopädie schauen. Nicht stimmberechtigt. -- Blogotron /d 20:46, 5. Sep. 2011 (CEST)
    --Antragon 19:24, 5. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. -- Blogotron /d 20:46, 5. Sep. 2011 (CEST)
    --Ander 19:26, 5. Sep. 2011 (CEST) Ich persönlich möchte nicht, dass Wikipedia zu einer Seite wird, die Zensur auch nur in irgendeiner Weise unterstützt. Sicher sollte jedem die Freiheit gegeben werden, unliebige Bilder etc. zu blockieren, aber dann bitte nicht als "Allgemeinkäfig", eine Vorrichtung für alle, die solch eine Blockade ja geradezu herausfordert. Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 20:46, 5. Sep. 2011 (CEST)
  256. --Korinth 19:29, 5. Sep. 2011 (CEST)
    --Timmy 19:36, 5. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 20:55, 5. Sep. 2011 (CEST)
    --Habakuk <>< 19:39, 5. Sep. 2011 (CEST) ehr nein. nicht stimmberechtigt --Xqbot 08:45, 9. Sep. 2011 (CEST)
  257. --Unterstrichmoepunterstrich 19:43, 5. Sep. 2011 (CEST) --Unterstrichmoepunterstrich 19:43, 5. Sep. 2011 (CEST)
    -- Freiwilligkeit macht es eigentlich egal - Aber Menschen wie Zensursula sorgen dann schon für die Zwangsnutzung in Schule, Behörden, usw. in Nordkorea und Deutschland - Alex 20:16, 5. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 21:02, 5. Sep. 2011 (CEST)
  258. MovGP0 20:25, 5. Sep. 2011 (CEST)
    -- Erminaz 20:28, 5. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 21:13, 5. Sep. 2011 (CEST)
  259. --Adromel 20:49, 5. Sep. 2011 (CEST)
  260. --Söan 21:02, 5. Sep. 2011 (CEST)
    --Dirk Hillbrecht 21:16, 5. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. -- Blogotron /d 21:20, 5. Sep. 2011 (CEST)
    --FGodard||± 21:28, 5. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --FGodard||± 21:31, 5. Sep. 2011 (CEST)
  261. --Dlonra 21:46, 5. Sep. 2011 (CEST) Dies ist nicht Aufgabe einer Enzyklopädie. Was jemand mit seinem Skin macht ist seine Sache. Wie wär es mit einem Script, dass alle Bilder auf den Kopf stellt?
    --MrTux 21:50, 5. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 22:26, 5. Sep. 2011 (CEST)
  262. --JGlueck Diskussion 21:52, 5. Sep. 2011 (CEST)
  263. Man sollte in einem Nachschlagewerk auch Informationen akzeptieren können, die nicht dem eigenen Wunsch-Weltbild entsprechen. --Traut 21:59, 5. Sep. 2011 (CEST)
    hdEATH 22:13, 5. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 22:21, 5. Sep. 2011 (CEST)
  264. --DTD 22:20, 5. Sep. 2011 (CEST)
  265. man handelt sich bloss einen grossen Overhead mit der Kategoriendiskussion ein; die Zeit läßt sich anders besser nutzen. Wer keine Bilder sehen will, soll sie gar nicht anzeigen lassen oder dem eigenen Geschmack gemässe Filtersoftware verwenden. --Qcomp 22:42, 5. Sep. 2011 (CEST)Unterschrift ergänzt
    --Dia^ 22:40, 5. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 22:45, 5. Sep. 2011 (CEST)
  266. --Qualle 23:19, 5. Sep. 2011 (CEST)
  267. --Sir James 00:09, 6. Sep. 2011 (CEST)
  268. --Don Leut 00:11, 6. Sep. 2011 (CEST)
  269. --caryptes 00:31, 6. Sep. 2011 (CEST)
  270. --Sisal13 00:32, 6. Sep. 2011 (CEST)
  271. -- Ulanwp 00:50, 6. Sep. 2011 (CEST) "persönliche optionale Filter" ... Wer wird sich den selber über einen Filter zensieren wollen??? Unfug! Wir sind ein Projekt der freien Wissensvermittlung. Wer sich selbst beschränken möchte, soll bitte nicht die WP aufrufen und Kinder darüber schützen zu wollen halte ich schlicht für nicht praktikable. Kinder werden jeden Tag im Fernsehen mit Gewalt und anderen Blödsinn konfrontiert. Es ist Aufgabe der Eltern sich mit ihren Kids auseinanderzusetzen und ihnen die Welt wie sie ist zu erklären.... Ich kann die Gedankengänge der Wikimedia Foundation beim besten Willen nicht nachvollziehen und lehne deshalb die Entwicklung der Filtersoftware strikt ab.
  272. --CroMagnon [disk.] 05:12, 6. Sep. 2011 (CEST) nach längerem Überlegen pro, da möglicherweise gefährlicher Präzedenzfall für Selbstzensur bei Websites allgemein
  273. --NikiWiki 06:41, 6. Sep. 2011 (CEST) Es ist in Deutschland nicht üblich, dass Enzyklopädien die Möglichkeit zur Zensur selber mitbringen.
    auch in anderen deutschsprachigen Ländern nicht, du vergisst, dass die Wikipedia nicht Bundesdeutsch ist :) --suit Rebell at 13x13.jpg 11:13, 6. Sep. 2011 (CEST)
  274. --Nurgut 07:57, 6. Sep. 2011 (CEST)
  275. --Toytoy 08:05, 6. Sep. 2011 (CEST)
  276. --Hundehalter 09:28, 6. Sep. 2011 (CEST) ich befürchte Einführung einer Zensurinfrastruktur. Wer in eine Enzyklopädie schaut, muss mit Inhalten klarkommen, die möglicherweise nicht nach seinem Geschmack sind. Für alle anderen gibt es andere Seiten.
  277. --Ticketautomat 09:35, 6. Sep. 2011 (CEST)
  278. -- Ben-Oni 10:08, 6. Sep. 2011 (CEST)
  279. --Wirthi 10:12, 6. Sep. 2011 (CEST) Wer die Realität nicht erträgt soll keine Enzyklopädie lesen
  280. --RoB 10:13, 6. Sep. 2011 (CEST)
  281. --j.eng 11:11, 6. Sep. 2011 (CEST)
  282. --Seewolf 14:18, 6. Sep. 2011 (CEST)
    --RichiH 14:20, 6. Sep. 2011 (CEST) - Wehret den Anfaengen. Das Ding widerspricht inherent NPOV Nicht stimmberechtigt an-d 19:58, 6. Sep. 2011 (CEST)
  283. --7gscheiter 14:25, 6. Sep. 2011 (CEST)
  284. --Otberg 14:30, 6. Sep. 2011 (CEST)
  285. --Euku: 15:19, 6. Sep. 2011 (CEST)
  286. --Mideal 16:51, 6. Sep. 2011 (CEST) Ich möchte, dass Kinder und Jugendliche sich unabhängig über Krankheiten, Politik, Religionen, den Holocaust, Gesetze, Sex, Drogen etc. informieren können, ohne Filterung aus religiösen, ideologischen oder weltanschaulichen Gründen durch Eltern oder Schule. Filterwillige Eltern würden verlangen, dass WP in der Schule ebenfalls gefiltert wird, nur weil es geht; sie würden nie verlangen, dass in der Stadtbücherei Seiten aus Lexika gerissen würden.
    --ken-nedy 17:05, 6. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt an-d 19:58, 6. Sep. 2011 (CEST)
    --Yanestra 17:42, 6. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt an-d 19:58, 6. Sep. 2011 (CEST)
    --Da ein solcher Filter zwangsweise eingestellt werden kann (durch Manipulation der Requests), ggf. auch mit einem gefälschten SSL-Zertifikat, wäre ich aus technischer Sicht nicht glücklich. Rein inhaltlich lässt sich ein Filtern sowieso nicht rechtfertigen. Ein zensiertes Lexikon kann man auch gleich wegschmeißen. --Kai Wasserbäch 19:03, 6. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt an-d 19:58, 6. Sep. 2011 (CEST)
  287. --Tutenstein 20:53, 6. Sep. 2011 (CEST)
  288. --Wnme Fragen?/ Bew. 22:30, 6. Sep. 2011 (CEST) Widerspruch zu Grundprinzipien, Einführung wäre zu kompliziert
  289. --Constructor 00:38, 7. Sep. 2011 (CEST) Missbrauchspotential, Widerspruch zu Grundprinzipien (Missbrauchsmöglichkeit wäre beispielsweise Anmeldezwang, um alle Inhalte sehen zu können - wehret den Anfängen!)
  290. --χario 01:09, 7. Sep. 2011 (CEST) Abusable in oh so many ways....
  291. --CV RM 11:22, 7. Sep. 2011 (CEST)
  292. Zapyon 13:59, 7. Sep. 2011 (CEST) — Mit dem System wird eine Struktur aufgebaut, die es möglich macht, später sozusagen „auf Knopfdruck“ eine Zensur von oben herab einzuführen. Das Missbrauchspotential ist einfach zu hoch. Eine neutrale Alternative wäre ein System, bei dem der Benutzer wählen könnte, dass er ALLE Bilder bzw. Medien erst nach explizitem Klick darauf angezeigt bekommt. Da praktisch alle solche Medien mit entsprechender Beschreibung eingebunden sind, sollte diese Ausreichen, zu entscheiden, ob ein Benutzer sich den Anblick antun will.
  293. --WiseWoman 14:35, 7. Sep. 2011 (CEST) Ist eigentlich schon alles gesagt worden. Die Welt ist so, man muss lernen, selber auszuwählen.
  294. --Der Messer meckern? - Bew 15:13, 7. Sep. 2011 (CEST) Ich brauche keinen Bildfilter, wenn ich nur harmlose Artikel anschaue. Wenn ich nur "gefährliche" Artikel anschaue, auch nicht.
  295. --Tusmann 15:20, 7. Sep. 2011 (CEST) – Wenn nur einige Bilder nach ICRA oder PICS von uns getagged werden und ein 3rd party Filter des Lesers dann ausblendet, mag das angehen. Aber wenn wir uns jetzt auch noch im vorauseilendem Gehorsam selbst den Mund zukleben, geht das zu weit.
  296. Conny 16:41, 7. Sep. 2011 (CEST).
    --Gruß, Gegenwind 19:19, 7. Sep. 2011 (CEST) "Censorship is telling a man he can't have a steak just because a baby can't chew it." - Mark Twain Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 08:03, 8. Sep. 2011 (CEST)
  297. --Michael Hobi 19:25, 7. Sep. 2011 (CEST)
  298. --Logo 19:45, 7. Sep. 2011 (CEST)
  299. --Bernd Bergmann 22:16, 7. Sep. 2011 (CEST) Ich bin gegen Tabus und Zensur.
  300. --O. aus M. 15:00, 8. Sep. 2011 (CEST) freies Wissen und Schwarze Listen widersprechen einander
  301. --TheK? 21:11, 8. Sep. 2011 (CEST)
    --H.A.Wiese 22:34, 8. Sep. 2011 (CEST) Gegen Zensur und Verklemmtheit! nicht stimmberechtigt --Xqbot 08:45, 9. Sep. 2011 (CEST)
  302. --Gerbil 23:22, 8. Sep. 2011 (CEST)
  303. --Häuslebauer 06:33, 9. Sep. 2011 (CEST)
  304. --Ronnie O. 08:18, 9. Sep. 2011 (CEST)
  305. --Wmeinhart 11:09, 9. Sep. 2011 (CEST)
    --Sven423 14:02, 9. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 19:12, 9. Sep. 2011 (CEST)
  306. --Hybscher 16:01, 9. Sep. 2011 (CEST)
  307. --Tets 16:04, 9. Sep. 2011 (CEST)
  308. --Tavok 20:04, 9. Sep. 2011 (CEST)
  309. --HylgeriaK 21:50, 9. Sep. 2011 (CEST)
  310. --Kein Einstein 22:26, 9. Sep. 2011 (CEST)
  311. --V ¿ 23:53, 9. Sep. 2011 (CEST)
  312. --bvo66 08:31, 10. Sep. 2011 (CEST)
  313. --Gereon K. 13:13, 10. Sep. 2011 (CEST)
  314. -- losch 17:18, 10. Sep. 2011 (CEST) erst persönlich, dann für alle? Nee!
  315. --Zerolevel 23:18, 10. Sep. 2011 (CEST) Weil mit der Kategorisierung als "filterbedürftig" unkontrollierte (& anonyme?) POV-Markierungen wg. "Schweinkram" gesetzt werden - so fängt es an.
  316. --Herr Lehrer, ich weiß was! 07:57, 11. Sep. 2011 (CEST) Schnapsidee; sich in Bierlaune von allerlei Verklemmten bequatschen zu lassen. Ist die Evolutionstheorie eigentlich kulturell neutral oder anstößig? – Keine Bilder von Mohammed, Darwin oder Menschenaffen!
  317. --DieAlraune 09:56, 11. Sep. 2011 (CEST)
  318. Filoump 13:31, 11. Sep. 2011 (CEST) mit sowas fangen wir schon gar nicht an
  319. -- Wo st 01 (Di / ± / MP) 13:35, 11. Sep. 2011 (CEST), um möglichen Dammbrüchen vorzubeugen. 1) Das Ergebnis könnte sonst in Selbstzensur enden, wenn keine Bilder mehr hochgeladen würden, weil sie eventuell im Filter landen. 2) Jede Sprachversion kann ihre Artikel bebildern, wie sie will. Die Veranwortung liegt bei den Autoren. 3) Wer den Begriff "kulturell neutral" so allgemeingültig definiert, dass er als Konsens von allen Mitgliedern angenommen wird, kann auch für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen werden.
  320. --Wiguläus 14:52, 11. Sep. 2011 (CEST)
  321. --Firefly05 15:31, 11. Sep. 2011 (CEST) Die Argumente wurden bereits genannt.
  322. -- Quedel 16:09, 11. Sep. 2011 (CEST)
  323. --Zapane 21:20, 11. Sep. 2011 (CEST) ...slippery slope...
  324. --Noddy 22:10, 11. Sep. 2011 (CEST)
  325. --Homer9913 15:42, 12. Sep. 2011 (CEST)
  326. --Nina 22:51, 12. Sep. 2011 (CEST)
  327. --ďóđõ (đìŝķ) 23:41, 12. Sep. 2011 (CEST) Ich erlaube mir, Volkserzieher zu spielen: Wenn ein Mensch soweit angekommen ist, dass er sagt: Ich will mich über bestimme Dinge informieren, aber will gewisse Dinge zu dem Thema nicht sehen … ja genau dann hat er vergessen, was die Aufklärung an sich und an sich ist.
  328. --Mordan -?- 08:47, 13. Sep. 2011 (CEST)
  329. --emma7stern 10:34, 13. Sep. 2011 (CEST)
  330. --Carlos-X 12:00, 13. Sep. 2011 (CEST)
  331. --j.budissin+/- 13:59, 13. Sep. 2011 (CEST) - Soviel ich weiß, ist unser Ziel noch immer die Erstellung einer Enzyklopädie. Ich sehe nicht, was persönliche Bildfilter dazu beitragen könnten.
  332. --Alabasterstein 14:01, 13. Sep. 2011 (CEST)
  333. --Backlit 15:55, 13. Sep. 2011 (CEST)
  334. Das Stück Freiheit ist eine gute Werbung für die Freiheit die Aufklärung auch als Ziel hat. Dass das irgendwem stört ist klar. Letztlich würde ohne Filter der Nutzwert von Wikipedia besser überzeugen, als das Einknicken. --Elektrofisch 18:48, 13. Sep. 2011 (CEST)
  335. --S. F. B. Morseditditdadaditdit 21:06, 13. Sep. 2011 (CEST)
    --Phiarc 21:08, 13. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 21:44, 13. Sep. 2011 (CEST)
  336. -- Alchemist-hp 21:19, 13. Sep. 2011 (CEST) Big Brother läßt grüßen.
    -- W.alter 21:32, 13. Sep. 2011 (CEST) Gegen US-amerikanische Prüderie und Scheinheiligkeit. Zwischen der Einführung eines "Filters" und Zensur besteht nur ein gradueller Unterschied. Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 21:41, 13. Sep. 2011 (CEST)
  337. -- Sarkana frag den ℑ Vampirbewerte mich 22:37, 13. Sep. 2011 (CEST)
  338. --Nightflyer 23:04, 13. Sep. 2011 (CEST) Wenn es nicht so ernst wäre, müsste man vor Lachen vom Stuhl fallen... Arbeiten wir hier für die Freiheit des Wissens oder für wen?? Wenn de: die Möglichkeit hat, dann rigoros ablehnen. Gruss --Nightflyer 23:04, 13. Sep. 2011 (CEST)
  339. --Haselburg-müller 23:26, 13. Sep. 2011 (CEST) widerspricht elementar unseren Prinzipien. Verschlimmbesserungen der Foundation werden immer unerträglicher. Haben sich wohl zu weit vom Projekt und seiner Basis entfernt.
  340. -- Pommesgabel \m/ 23:40, 13. Sep. 2011 (CEST)
  341. --grixlkraxl 10:34, 14. Sep. 2011 (CEST) Ich habe die Stimmabgabe bei der Foundation-Umfrage abgebrochen, weil es nach meinenem Verständnis nur noch manipulativ um das "wie" und nicht mehr um das "ob überhaupt" ging. Klar kann man jemanden der nix wissen will, kein Wissen eintrichtern. Aber denjenigen auch noch beim Anlegen von Scheuklappen unterstützen? Nö.
  342. -- Rosenzweig δ 13:14, 14. Sep. 2011 (CEST)
  343. -- Хрюша ? ! ? ! 14:17, 14. Sep. 2011 (CEST) Wenn die ennet dem Teich Befriedigung darin finden, rund um die Uhr Gewalt zu verherrlichen, bei einer nackten Pussy oder einem erigierten Pimmel jedoch (vordergründig) das Schaudern kriegen, sollen sie halt ihre verlogene Lebensart pflegen – aber diese bitte nicht immer dem Rest der Welt ebenfalls aufs Auge drücken wollen. Nein, danke!
  344. --JosFritz 14:32, 14. Sep. 2011 (CEST)
  345. --Marvin 101 15:07, 14. Sep. 2011 (CEST) Und als nächstes kommt dann der Textfilter der mich vor Teufelszeug wie der Evolution verschont.
  346. -- Silvicola Diskussion Silvicola 15:55, 14. Sep. 2011 (CEST) Kein Recht auf Ignoranz begründen.
  347. --Xocolatl 16:04, 14. Sep. 2011 (CEST)
    --7gscheitester 16:35, 14. Sep. 2011 (CEST)) offenbar mehrfache Abstimmung durch Benutzer:7gscheiter, --Rosenkohl 20:20, 3. Nov. 2011 (CET)
  348. Lutz Hartmann 16:41, 14. Sep. 2011 (CEST)
  349. die Entwickler sollten sich eher mit dringend gebrauchten Softwarefunktionen befassen und nicht mit so einem Unsinn. -- Inkowik 21:38, 14. Sep. 2011 (CEST)
  350. --Salomis 21:43, 14. Sep. 2011 (CEST)
  351. Frank schubert 11:15, 15. Sep. 2011 (CEST)
  352. --olei 11:35, 15. Sep. 2011 (CEST)
  353. --Thomas, der Bader (TH?WZRM-Wau!!) 12:32, 15. Sep. 2011 (CEST) Unsinn³
  354. --Olaf Simons 14:47, 15. Sep. 2011 (CEST) Bedrohliches präventives Schuldeingeständnis gegenüber allen, die sich zu Hütern der öffentlichen Moral emporschwingen.
  355. --Rosenkohl 16:07, 15. Sep. 2011 (CEST)
  356. --Kleiner Tümmler 17:59, 15. Sep. 2011 (CEST)

Persönliche Bildfilter und Filterkategorien können in der deutschsprachigen Wikipedia eingeführt werden (Status quo)[Bearbeiten]

  1. Aber sicher doch. --MannMaus 18:16, 25. Aug. 2011 (CEST)
  2. Solange die Benutzung des Filters dem Leser überlassen ist und nicht per default aktiviert ist, spricht mMn nichts dagegen. --Engie 19:10, 25. Aug. 2011 (CEST)
  3. --Leyo 20:15, 25. Aug. 2011 (CEST) Wie Engie, falls diese Auflage/Vermutung zutrifft
    Zumindest wird das derzeit so propagiert - aber die nächste Sitzung des Verwaltungsrates könnte ja einer neuer Report vorgelegt werden --Eingangskontrolle 00:04, 2. Sep. 2011 (CEST)
    Mit Sicherheit! Das ist evangelikale Salamitaktik! --Hubertl 09:18, 4. Sep. 2011 (CEST)
  4. Solange sich Default-Verhaltn nichts ändert… Die Arbeit der Einsortierung werden eh irgendwelche Aktiv[ist]en machen, die sich sonst mit anderem Unsinn beschäftigen. --Bergi 20:21, 25. Aug. 2011 (CEST)
  5. --Prüm 20:57, 25. Aug. 2011 (CEST) Sehe nichts was dagegen spräche.
  6. -- Steef 389 21:12, 25. Aug. 2011 (CEST)
  7. --Kompakt 21:12, 25. Aug. 2011 (CEST)
  8. --Q-ßDisk. 21:27, 25. Aug. 2011 (CEST) Wenn jemand keine Hakenkreuze oder keine Pornobilder sehen will, soll er die meinetwegen ausblenden können.
  9. --IWorld@ 21:33, 25. Aug. 2011 (CEST) Von mir aus soll der Bilderfilter eingespielt werden.
  10. Wer "Zensur" sagt hat den Begriff nicht verstanden und keine Ahnung. Sonst wie Engie (Nr. 2) --Engeltr 21:38, 25. Aug. 2011 (CEST)
    Seit 1951: Wir haben es nicht verstanden und keine Ahnung --Niabot 4.png Nyabot :: Kujōshorigakari :: aaw 21:56, 25. Aug. 2011 (CEST)
    Auch den von dir verlinkten Text sollte man erst mal verstanden haben, bevor man mit „Zensur“ um sich schlägt.[18] --PM3 23:00, 25. Aug. 2011 (CEST)
    Dort steht das eine Einordnung nach nicht neutralen Gesichtspunkten unzulässig ist.[19] --Niabot 4.png Nyabot :: Kujōshorigakari :: aaw 23:18, 25. Aug. 2011 (CEST)
    Meines Wissens gelten in der de.WP nicht die Vorschriften für US-Bibliotheken. --PM3 23:31, 25. Aug. 2011 (CEST)
    Warum sind dann aber alle anderen Regeln im wunderbaren Einklang mit den Grundprinzipien der Wikipedia? Sind wir nicht auch eine Bibliothek, die statt Büchern eben Artikel sammelt? Schaltest du vor dem Besuch einer Bibliothek auch deinen persönlichen Bildfilter ein und betrachtest Bücher mit herausgetrennten Bildern, die du dir auf Wunsch von der Rezeption aushändigen lassen kannst? --Niabot 4.png Nyabot :: Kujōshorigakari :: aaw 23:42, 25. Aug. 2011 (CEST)
    Die Mühe muß sich niemand mehr machen. Dafür gibt es schon genug Dienstleister, die gleich die Bücher komplett umschreiben. Kommt hier bestimmt als nächstes. Diese SCheiß Evolutionslüge muß endlich weg. Ja, das war sardonisch. WB 21:57, 26. Aug. 2011 (CEST)
  11. --Church of emacs D B 00:22, 26. Aug. 2011 (CEST) sollte zu einem späteren Zeitpunkt per MB entschieden werden, wenn die tatsächliche Ausgestaltung der Implementierung klar ist. Bis dahin Status quo
    Wir sind die zweitgrößte Wikipedia, wenn die ein eindeutiges Votum abgibt, dann könnte sich die WMF die Sache noch einmal überlegen ...a×pdeHello! 09:06, 27. Aug. 2011 (CEST)
  12. -- KMic 09:18, 26. Aug. 2011 (CEST) Kein deutscher Sonderweg!
    Unsinniges Argument! Beispiel: Auch wenn der Rest der Welt glaubt, dass Evolution nicht stattfindet, und dass erfundene Phänomene gelöscht werden sollen, möchte ich nicht, dass dies auch in der deutschen WP passiert.--Mideal 16:58, 6. Sep. 2011 (CEST)
  13. --Coatilex 11:38, 26. Aug. 2011 (CEST) Sinnloser Bohei über eine Software-Extension die von nicht-Wikipedianern wohl eh kaum genutzt werden wird. Und wer zensieren will braucht dazu nicht die Hilfe von WP.
  14. --Biologos 12:01, 26. Aug. 2011 (CEST)
  15. --NCC1291 17:46, 26. Aug. 2011 (CEST) Warum nicht, sicher ein sinnvolles Feature für schreckhafte Leser so wie mich :). Außerdem möchte ich nicht versäumen, zu welchen Absurditäten die Bilderkategorisierung führt.
  16. -- Perrak (Disk) 19:12, 26. Aug. 2011 (CEST) Warum sollte man Leute bevormunden, die so einen Filter möglicherweise begrüßen? Ich werde ihn ziemlich sicher nur testweise nutzen, aber wenn jemand das braucht, solle er doch.
  17. --CC 19:28, 26. Aug. 2011 (CEST) wie Perrak
  18. -- Hardcoreraveman 20:01, 26. Aug. 2011 (CEST) wie Engie und Perrak
  19. --PM3 21:09, 26. Aug. 2011 (CEST) Gegen die Bevormundung von Benutzern durch Softwarezensoren und Zwangsaufklärung, und wie Church of emacs.
  20. --CENNOXX 00:30, 27. Aug. 2011 (CEST)
  21. --Andibrunt 09:30, 27. Aug. 2011 (CEST)
  22. --N.A....Disk 14:44, 27. Aug. 2011 (CEST)
  23. --Bone1234 17:57, 27. Aug. 2011 (CEST)
  24. --Tohma 21:11, 27. Aug. 2011 (CEST) siehe Perrak (16)
  25. --šàr kiššatim 22:52, 27. Aug. 2011 (CEST) in einem freien Land sollte jeder selbst entscheiden können, ob er die Funktion eines solchen Filters nutzen möchte oder nicht.
  26. --Erfurter63 23:25, 27. Aug. 2011 (CEST) niemand wird ein solcher Filter aufgezwungen. Vielmehr ist er eine Erweiterung der Nutzermöglichkeiten für jeden einzelnen Leser, von dem er Gebrauch machen kann oder auch nicht. Der Zensureinwand ist somit absurd.
  27. --Friedrich Graf 09:13, 28. Aug. 2011 (CEST)
  28. --Studmult 09:43, 28. Aug. 2011 (CEST) Nicht nur können sondern sollen. Objektiv gesehen eine sehr sinnvolle Erweiterung, verstehe die ganze Aufregung nicht.
  29. --Notnagel 11:15, 28. Aug. 2011 (CEST)
  30. --Silke 14:16, 28. Aug. 2011 (CEST) Weil ICH entscheiden kann, was ich sehen möchte und was nicht.
    Wenn Du den Filter aktivierst, entscheidest Du Dich dafür, dass andere für Dich entscheiden, was Du sehen möchtest. Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied. -- WSC ® 19:16, 28. Aug. 2011 (CEST)
    Genau, und das ist immer noch besser als nicht entscheiden zu dürfen wer entscheidet was ich sehe. --Arcudaki Blitzableiter 21:07, 29. Aug. 2011 (CEST)
    Komisch. Wenn ich ein Bild doof finde, dann klicke ich es mit rechts an und wähle "Adblock plus:Grafik blockieren" und weg ist sie. Da entscheide ich und keine Tea Party, kein großer Vorsitzender und auch nicht der Papst. WB 06:34, 30. Aug. 2011 (CEST)
    Aber welche Flash Animationen DU siehst entscheidet Adblock für Dich. Adblock ist somit ein perfides Instrument der Zensur, gell ?--Arcudaki Blitzableiter 10:04, 30. Aug. 2011 (CEST)
    Nein, tut es nicht. Du mußt keine vorgefertigten Filterlisten verwenden. Oder verwechselst Du da was mit FlashBlock bei dem Du jeden Flashkram erst mal erlauben musst?!? WB 06:44, 1. Sep. 2011 (CEST)
  31. --W.E. 13:17, 29. Aug. 2011 (CEST)
  32. --Toot 15:18, 29. Aug. 2011 (CEST) Sehe kein Problem, wenn es sich um ein Opt-In-Feature handelt. Und ja, ich bin sexuell verklemmt. --Toot 15:18, 29. Aug. 2011 (CEST)
  33. --MBxd1 18:38, 29. Aug. 2011 (CEST) Ich brauch so was nicht, aber jemand anders vielleicht. Wieso sollte ich diese Option verhindern?
    --Arcudaki Blitzableiter 21:03, 29. Aug. 2011 (CEST) Wider der widerwärtigen Zensur. Nach den Antworten der Foundation zu urteilen ist der Filter doch als Instrument der Zensur gedacht, daher Meinung geändert. --Arcudaki Blitzableiter 13:12, 7. Sep. 2011 (CEST)
  34. --PaterMcFly Diskussion Beiträge 11:14, 30. Aug. 2011 (CEST) Das wird sich kaum durchsetzen lassen
    Und warum nicht? Gibst du immer schon vorher auf, wenn es schwierig werden könnte? --Eingangskontrolle 11:28, 13. Sep. 2011 (CEST)
  35. --Valentim 16:18, 31. Aug. 2011 (CEST) Wie Engie und Q-ß. Anmerkung: Es ist aber schon traurig, wenn jemand zw. (sachlicher) Darstellung und (eigenem) Empfinden nicht unterscheiden kann.
  36. --Olag 16:24, 31. Aug. 2011 (CEST) Für Freiheit und Selbstbestimmung! Gegen Zwangsaufklärung mit dem Holzhammer!!!
  37. -- 7Pinguine 18:56, 31. Aug. 2011 (CEST) wie Olag, eins drüber
  38. --Strahtw 10:37, 1. Sep. 2011 (CEST)
  39. --TStephan 09:35, 2. Sep. 2011 (CEST) wie Erfurter (#23)
  40. --Gonzo.Lubitsch 09:07, 3. Sep. 2011 (CEST) "Freies Wissen" bedeutet nicht, dass jeder alles sehen (oder lesen) muss. Die Information ist vorhanden und sie ist zugänglich, ob er sie wahrnehmen möchte entscheidet der User, für den das hier mal gedacht war, der Filter ein- und abschalten kann.
  41. Wie zuvor oben; sowie: zum grundrechtlichen Schutz der Informationsfreiheit gehört mE auch die negative Informationsfreiheit: der Schutz der Entscheidungsfreiheit des Grundrechtsträgers über das Freibleiben von Information; die Wikipedia ist m.E. kein Instrument zur zwangsweisen Durchsetzung eines Informationsverhaltens, welches dem Weltbild der bei de.wikipedia herrschend definierten politischen Korrektheit zu entsprechen hat. Mündigkeit und Selbstbestimmungsrecht endet für mich nicht mit Aufrufen von de.wikipedia.org. Und ja: ich bin entscheidungsfähig genug, um z.B. zu entscheiden, ob ich ein Bild wie dort sehen möchte (gebratener Hund) (edit: Link korrigiert). Und ja, sollte dies, oder anderes, als „Gefährdung“ meines „festgelegte(n) Weltbild(es)“ bezeichnet werden: auch darüber entscheide nur ich, über das Weltbild und dessen „Gefährdung“ und nicht der Staat oder ein sich selbst als Zensurberechtigter definierender anderer Wikipedianer (oder eine Mehrheit derselben), immer im Rahmen der hier geltenden Regeln, selbstverständlich. Jedoch kann ich keine Regel erkennen, daß das Nutzen der Wikipedia (bzw. das Mitarbeiten daran) nur bei Übernahme eines fremdbestimmten „Weltbildes“ zulässig sein soll. Wie stets vorbehaltlich besserer Erkenntnis. Freundlicher Gruß. +verneig+ Botulph 09:22, 3. Sep. 2011 (CEST).
  42. Woanders eine vollkommen normale Sache und auch hier ein notwendiger Mehrwert.Mir scheinen hier Manipulation-, Verlust-/Freiheitstängste unbegründet zugrunde zu liegen. -- πϵρήλιο 12:03, 3. Sep. 2011 (CEST)
  43. --AFBorchert 14:30, 4. Sep. 2011 (CEST) Jeder hat das Recht, frei zu entscheiden, was er oder sie sehen möchte. Wer hier von Zensur redet, hat nicht verstanden, um was es geht. Wollt Ihr allen Ernstes anderen vorschreiben, was andere zu sehen haben? Ich kenne Leute mit Arachnophobie, die, so wie der Artikel jetzt gerade ausschaut, den entsprechenden Artikel nicht problemfrei lesen können.
    Wobei ein ganzer Artikel voller Spinnenbilder ein wunderbares Beispiel für ein Problem ist, dass man durch situatives Abschalten der Bilddarstellung im Browser selbst lösen kann --Superbass 14:40, 4. Sep. 2011 (CEST)
    siehe dazu Wikipedia Diskussion:Kurier#Umfrage zum persönlichen Bildfilter. Meines Wissens gehören Spinnen bislang nicht zu den "controversial content", die vom Filter erfaßt werden sollen. -- Aspiriniks 14:57, 4. Sep. 2011 (CEST)
    Es gilt das Prinzip der geringsten Überraschung. Mit der Begründung, dass es die Furcht vor Clowns gibt wird/wurde die Aufnahme von Clownbildern in die Bad-Image-List gefordert. Folgt man dem Prinzip der geringsten Überraschung ist es nicht nur möglich, sondern sogar gefordert, Spinnenbilder zu zensieren. --Liberaler Humanist 16:03, 4. Sep. 2011 (CEST)
  44. --Kmhkmh 15:56, 4. Sep. 2011 (CEST)
  45. --W!B: 01:13, 5. Sep. 2011 (CEST) why not, wer mag, darf - es gibt ja auch die option, die WP gar nicht zu verwenden, oder wird das im nächstem MB untersagt? bevormunden lassen kann ich mich wo anders --W!B: 01:13, 5. Sep. 2011 (CEST)
  46. --Muesse 20:56, 5. Sep. 2011 (CEST) Die Möglichkeit, Filter an- oder abzuschalten, eröffnet dem User bzw. Leser eine zusätzliche Wahlfreiheit. Es kommt deshalb nicht auf das generelle Ob, sondern auf die inhaltliche Ausgestaltung der Filter an. Solange niemand durch Voreinstellungen bevormundet wird, sehe ich in der Eröffnung von zusätzlichen Optionen weder Zensur noch Nachteile.
    Dir und vielen anderen ist aber nicht klar, dass selbst diese Wahlfreiheit bereits ein Grunderfordernis hat: eine entsprechende Filterinfratstruktur muss vorhanden sein. Was hindert also diejenigen, die technisch am Ruder sind, diese Filter einfach mal per default auf Opt-Out umzubauen? Die gesichteten Versionen waren zuerst auch Experimentell immer aus und jetzt per default für nicht angemeldete Benutzer per default ein. Mit derselben Argumentation versucht man "Stoppschilder" für Webseiten durchzusetzen, damit man die bösen Raubkopier-Kinderporno-Terroristen-Sites nicht sehen kann - aber wer kann hier sicherstellen, dass auf den Filterlisten nicht einfach Inhalte landen, die "anstößig" sind, weil sie dem ein oder anderen nicht gefallen? --83.215.132.255 22:01, 5. Sep. 2011 (CEST)
    --Boobarkee 22:01, 5. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 22:15, 5. Sep. 2011 (CEST)
    --Gnurpsnewoel 22:11, 5. Sep. 2011 (CEST). Pro Individualität! Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 22:15, 5. Sep. 2011 (CEST)
    --Wikibrösel 02:47, 6. Sep. 2011 (CEST) Solange "ungefiltert" der Standard ist und man lediglich optional (z.B. mit einem Account und entsprechenden Einstellungen) Filter dazuschalten kann, habe ich nichts gegen das Konzept. Aber wenn Filtern Standard wird und man sich erst optional alle Inhalte freischalten muss bin ich strikt dagegen. Nicht stimmberechtigt. --Blogotron /d 05:12, 6. Sep. 2011 (CEST)
  47. --ProloSozz 03:02, 6. Sep. 2011 (CEST) Botulph hat das ausführlich dargelegt, dem muss ich nicht auch noch weitere Romane anfügen, auch wenn dem dadurch noch mehr Gewicht beigemessen werden könnte ... Und nochwas: zu so einem Filtersystem gehört es dazu, dass es nicht möglich sein darf, dass jemandem von aussen/durch dritte so ein Filter in bestimmter Aktivierungsstufe vorgesetzt resp. vorgeschrieben werden kann (das wäre nämlich Zensur). Die Filterung darf ausschliesslich durch den Nutzer selbst eingestellt werden können. Sollte sich jedoch eine Gemeinschaft dazu entscheiden, für Nichtangemeldete den Filter nicht "auf null" zu setzen (sofern dies überhaupt global zugelassen wird), dann darf es nicht sein, dass man sich dort nicht anmelden kann, um dann den Filter gänzlich abschalten zu können. Die Oberhoheit der WP hat dafür zu sorgen! Klar ist das ganze nicht trivial - aber ein Mehrwert ist es allemal. --ProloSozz 03:02, 6. Sep. 2011 (CEST)
    --Claudius 08:18, 6. Sep. 2011 (CEST) -- Wie Botulph schon treffend erläutert hat. Nicht stimmberechtigt. --Voyager 10:27, 6. Sep. 2011 (CEST)
    --Ich bin auf jeden Fall dafür! --Eduard Gotwig 10:20, 6. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --Voyager 10:23, 6. Sep. 2011 (CEST)
  48. --JN466 11:53, 6. Sep. 2011 (CEST)
    --J.C. 15:26, 6. Sep. 2011 (CEST) Bitte Filter einführen, und zwar mit Default-Einstellungen, die alles ausblenden, was zu einem Platzverweis oder einer Anzeige führen würde, angenommen jemand würde sich selbst (oder entsprechende Gegenstände) in der Öffentlichkeit (z.B. in einem Kaufhaus) so zeigen. Nicht stimmberechtigt. --Niabot 4.png Nyabot :: Kujōshorigakari :: aaw 16:04, 6. Sep. 2011 (CEST) Danke für den Kommentar. Aber genau jene Art von Filterung (alles oder nichts) ist nicht vorgesehen.
  49. Michi 16:39, 6. Sep. 2011 (CEST) -- unwichtig aber unbedenklich solange opt-in.
  50. plauz 18:07, 6. Sep. 2011 (CEST) -- Sehr wichtig. Ich gehe hier vom mündigen Leser aus, der selbst bestimmen kann und will, was er sich anschaut und was nicht. Ich persönlich finde bei medizinischen Bildern eine Vorwarnung sehr angenehm. Warum muss ich mir das Gonorrhoe-Bild im Artikel Vagina anschauen müssen, wenn ich gerade einfach nur ein paar anatomische Grundbegriffe nachlesen will? Der Filter gibt mir als Leser die freie Wahl. Durch den Filter wird es leichter, mehr kontroverses Bildmaterial in die Wikipedia aufzunehmen und sich trotzdem für breitere Leserschichten zu öffnen. Ich sehe nur Vorteile. --plauz 18:07, 6. Sep. 2011 (CEST)
    Und wer bestimmt, was kontroversiell ist? --Hubertl 10:35, 7. Sep. 2011 (CEST)
    Na der mündige Leser eben--Kmhkmh 04:07, 8. Sep. 2011 (CEST)
    der selbst die Kategorisierung vornimmt? Oder meintest du das ironisch? --Hubertl 14:12, 8. Sep. 2011 (CEST)
    --Kaldari 19:12, 6. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. an-d 20:01, 6. Sep. 2011 (CEST)
    --Stanhopea 17:15, 7. Sep. 2011 (CEST) Nicht stimmberechtigt. --Lienhard Schulz Post 17:27, 7. Sep. 2011 (CEST)
  51. --Avron 08:54, 8. Sep. 2011 (CEST) "Wehret den Anfängen" ist ein starkes Argument jedoch hat jeder ein Recht darauf dumm, oder rückwärtsgewand zu bleiben. Vorausgesetzt der Filter bleibt 100% freiwillig. Zusätzlich vermute ich dass Vielen, mir eingeschlossen, die Art wie dei WMF den Harris-Report und dieses Feature "beauftragt" und dann eine seltsame Umfrage gestartet hat, nicht passt. Ob eine Protestwahl hier gerechtfertigt ist, muss jeder für sich entscheiden; auf jeden Fall führt sie zu Kollateralschäden. Wenn so etwas im Artikelnamersraum passiert wird oft auf WP:BNS verwiesen...
  52. --MBq Disk 14:27, 9. Sep. 2011 (CEST)
  53. --Geitost 00:01, 10. Sep. 2011 (CEST) Wie Engie. Solange der Filter freiwillig ist, macht es eher wenig Sinn, einen dt. Sonderweg zu gehen. Ob die Filterung insgesamt sinnvoll ist oder wie kategorisiert wird, wird nicht hier, sondern projektübergreifend auf Commons geklärt. Und ich halte gar nichts von dem Vorschlag, bei Annahme dieses MBs die Bilder aus den betroffenen Commons-Kategorien in die de-WP zu kopieren, um den Filter zu umgehen, falls er von Seiten der WM-Stiftung überall eingeschaltet wird, nur weil es dieses MB gibt. Insgesamt ist mir das zu viel Stimmungsmache und Desinformation von beiden Seiten, der Befürworter und der Gegner des Filters. Er hat Vorteile und auch Nachteile, ist aber als freiwillige Option geplant. Solange man aber gerade in dieser WP auf der Hauptseite mit absichtlich gesetzten, deplatzierten Schockbildern rechnen muss, macht es keinen Sinn, dass ausgerechnet hier der Filter nicht freiwillig eingesetzt werden können soll. Gerade mit solchen abschreckenden Bildern auf der Hauptseite werden auch Leser und mögliche neue Autoren abgeschreckt, die man hier brauchen könnte.
  54. --(Saint)-Louis 02:26, 10. Sep. 2011 (CEST)
  55. Keiner muss. --Hardenacke 14:26, 10. Sep. 2011 (CEST)
  56. --Escla ¿! 10:47, 12. Sep. 2011 (CEST) siehe Olag und Perrak
    Entscheidung zweifellos diskussionswürdig, aber letztlich: Ja, Medien können anders schockieren als Text. Ja, wenn jeder einzelne Nutzer entscheiden kann, nicht der Staat oder die Wikipedia. Pro Toleranz. G.Hagedorn 23:20, 12. Sep. 2011 (CEST) nicht stimmberechtigt --Niabot 4.png Nyabot :: Kujōshorigakari :: aaw 23:55, 12. Sep. 2011 (CEST)
  57. --Cú Faoil RM-RH 19:51, 14. Sep. 2011 (CEST) Wer das will, soll das dürfen. "Machtverlust" für die Autoren gegenüber dem Leser ist kein Pro-Grund.
    Wer legt denn fest was ensprechend der Filtereinstellung des Lesers zu sehen ist und was nicht? --Niabot 4.png Nyabot :: Kujōshorigakari :: aaw 21:04, 14. Sep. 2011 (CEST)
    Euch geht's doch primär darum, dass ihr dann nicht mehr die einzigen seid, die dem Leser vorschreiben dürfen, was er sieht. Gebt ihm Alternativen, dann kann er wählen, ob ihr dabei tatsächlich soviel besser seid als der Filter. --Cú Faoil RM-RH 21:17, 14. Sep. 2011 (CEST)
    Wir sollen die Bilder in den Filter einsortieren, also kann der Filter nicht besser als wir sein. --Niabot 4.png Nyabot :: Kujōshorigakari :: aaw 21:35, 14. Sep. 2011 (CEST)

Enthaltung[Bearbeiten]

  1. liesel Schreibsklave 19:09, 25. Aug. 2011 (CEST) solange nicht geklärt ist, wie die entsprechenden Dateien konfliktfrei kategorisiert werden können
    Ist doch klar, das geht auf Commons nur per Editwar und 3-Revert-Regel ab und sollte eigentlich schon deswegen abgelehnt werden. Heute siehst du ein Bild morgen siehst du's nicht, übermorgen siehst du's, am Montag wieder nicht. Mit dieser glänzenden Invention werden weltanschauliche Streitigkeiten nach Commons getragen, wo es bisher erstaunlich wenig Konflikte gab. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 10:29, 2. Sep. 2011 (CEST)
    Speichern wir die betreffenden Bilder eben wieder "lokal". Wie jetzt schon solche, die wegen der teils idiotischen Commons-Lizenzpolitik (Stichwort "FOP") dort nicht erlaubt sind. So 'ne Art Fork, quasi... ;-) --Amga 16:53, 2. Sep. 2011 (CEST)
  2. Völlig egal, da offenbar freiwillig. --Phoinix 19:15, 25. Aug. 2011 (CEST)
  3. adornix 20:01, 25. Aug. 2011 (CEST) Ein völlig unsinniges MB, in dem die deutsche Wikipedia die richtige Gesinnung demonstrieren soll. Natürlich wird das Stimmvieh die Erwartungen nicht enttäuschen. Und so stimmt man gegen eine Strohpuppe.
    Wenn sich herausstellt, dass unser dummes Stimmvieh nicht so will wie Adornix will, empfehlen wir, sich ein anderes Vieh zu wählen. --Lienhard Schulz Post 21:37, 25. Aug. 2011 (CEST)
  4. moruk – (|±) 21:39, 25. Aug. 2011 (CEST)
  5. --bennsenson - reloaded 00:25, 26. Aug. 2011 (CEST) Siehe Adornix
  6. --Rauenstein 01:10, 26. Aug. 2011 (CEST) Ein Klavier, ein Klavier!
  7. --Ayacop 08:14, 26. Aug. 2011 (CEST) wie 1, ein ernstes Problem
  8. --Krächz 09:42, 26. Aug. 2011 (CEST) Keine Lust, mich mit dem Thema zu beschäftigen.
  9. --Trockennasenaffe 08:38, 27. Aug. 2011 (CEST)
    -- Sarkana frag den ℑ Vampirbewerte mich 15:21, 27. Aug. 2011 (CEST)Die Reaktion und Art der Auswertung der WMF brignen mich dazu, das hier möglichst eindeutig ausfallen zu lassen - auch wenn ich das MB als solches nach wie vor für schlampig halte.-- Sarkana frag den ℑ Vampirbewerte mich 22:36, 13. Sep. 2011 (CEST)
  10. -- Niteshift 03:12, 29. Aug. 2011 (CEST) wie 2.): Funktion erfordert (nach Überfliegen des zu langen Textes) Nutzereingriff um wirksam zu werden, wozu also die Aufregung?
  11. ----Fussballmann schwätz mit m'r 12:18, 29. Aug. 2011 (CEST)
  12. Stefan Knauf 00:12, 2. Sep. 2011 (CEST) Ich kann mir zwar nicht wirklich vorstellen, dass den Bildfilter jemand benutzen möchte, aber solange der Bildfilter nur für die Leute aktiv ist, die ihn sich ausdrücklich wünschen, stört mich so ein Filter auch nicht.
  13. --Wahldresdner 22:10, 3. Sep. 2011 (CEST) alles noch zu unausgegoren
  14. --Amberg 05:32, 9. Sep. 2011 (CEST) Grundsätzlich finde ich das als persönliches Opt-In akzeptabel. Bedenken habe ich allerdings bzgl. der Einführung eigener, wertender Filterkategorien. Vor allem aber kann ich nicht beurteilen, inwieweit die Sorgen, dass das zur Grundlage staatlicher Zensurmaßnahmen gemacht werden könnte, Berechtigung haben.
  15. --Marcela Miniauge2.gif 16:11, 13. Sep. 2011 (CEST) ist doch sowieso alles schon entschieden, Umfragenn bringen nichts, der Einsatz der Filter steht fest. Und wir werden mal wieder überfahren und nicht vorher gefragt. Aus opt-in wird opt-out, wie schon bei der Umlizenzierung, der die Community ebenfalls widersprochen hat. Wozu die Aufregung? Als Homepagebetreiber entscheidet sowas die Foundation. Geht uns nichts an. Sonst würde man die Ausländer (also alle nicht .en) auch zu Wort kommen lassen und nicht an einer Stelle fragen, wo eh niemand zuguckt (Meta).
    Schwachsinn. -- 46.59.147.40 07:47, 15. Sep. 2011 (CEST) Die Stimmberechtigung von IPs dürfte nicht gegeben sein. --Liberaler Humanist 17:07, 15. Sep. 2011 (CEST)
  16. die Abstimmung hier hat keinen Einfluss auf die Einführung des Filters. --Nati aus Sythen Diskussion 16:50, 15. Sep. 2011 (CEST)

Auswertung[Bearbeiten]

Das Meinungsbild wurde formal und inhaltlich angenommen. Damit sollen persönliche Bildfilter entgegen dem Beschluss des Kuratoriums der Wikimedia Foundation in der deutschsprachigen Wikipedia nicht eingeführt werden und es sollen auch keine Filterkategorien für auf dieser Wikipedia lokal gespeicherte Dateien angelegt werden.

Formale Abstimmung
Abstimmungsoption Stimmen Prozent
Ich nehme dieses Meinungsbild an 259 84,92 %
Ich lehne dieses Meinungsbild ab 46 15,08 %
Zwischensumme 305 100,0 %
Enthaltung 7 -
Abgegebene Stimmen 312
Inhaltliche Abstimmung
Abstimmungsoption Stimmen Prozent
Persönliche Bildfilter und Filterkategorien sollen nicht in der deutschsprachigen Wikipedia eingeführt werden 356 86,20 %
Persönliche Bildfilter und Filterkategorien können in der deutschsprachigen Wikipedia eingeführt werden (Status quo) 57 13,80 %
Zwischensumme 413 100,0 %
Enthaltung 16 -
Abgegebene Stimmen 429

Weblinks[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Wikimedia Foundation Board: Resolution:Controversial content, 29. Mai 2011
  2. „We ask the Executive Director, in consultation with the community, to develop and implement a personal image hiding feature that will enable readers to easily hide images hosted on the projects that they do not wish to view, either when first viewing the image or ahead of time through preference settings“, Wikimedia Foundation Board: Resolution: Controversial Content, 29. Mai 2011
  3. Robert Harris und Dory Carr-Harris: 2010 Wikimedia Study of Controversial Content, 2010
  4. „Es wird empfohlen:
    7. Dass eine benutzergewählte Steuerung auf allen Projekten der Wikimedia Foundation eingerichtet wird, gleichermaßen verfügbar für angemeldete und unangemeldete Benutzer, welche alle verfügbaren sexuellen und gewalttätigen Bilder in eine einklappbare oder auf andere Weise verborgene Form der Ansicht bringt, durch Auswahl eines einzigen deutlich bezeichneten Befehles (‚unter 12 Knopf‘, ‚Unpassend für den Arbeitsplatz‘). […]
    9. Dass für weitere als umstritten erachtete Bilder eine Reihe zusätzlicher benutzergewählter Möglichkeiten geschaffen werden, die angemeldeten Benutzern durch Einstellen ihrer persönlichen Betrachtungs-Vorlieben eine einfache Handhabe dieser Inhalte erlauben .“
    („It is recommended:
    7. That a user-selected regime be established within all WMF projects, available to registered and non-registered users alike, that would place all in-scope sexual and violent images (organized using the current Commons category system) into a collapsible or other form of shuttered gallery with the selection of a single clearly-marked command (‚under 12 button‘ or ‚NSFW‘ button). […]
    9. That a series of additional user-selected options be created for other images deemed controversial to allow registered users the easy ability to manage this content by setting individual viewing preferences.“),
    Robert Harris und Dory Carr-Harris: 2010 Wikimedia Study of Controversial Content:Part Two, 2010
  5. Beispielabbildung aus dem Rohentwurf
  6. Commons:Kategorien
  7. Category Equivalence Localization
  8. Auf einer Skala von 0 bis 10 konnten Abstimmende den Grad ihrer Zustimmung zu folgenden Aussagen angegeben:
    „Es ist wichtig für die Wikimedia-Projekte, Lesern diese Funktion anzubieten.
    Es ist wichtig, dass die Funktion sowohl für angemeldete als auch für nicht angemeldete Benutzer verfügbar ist.
    Es ist wichtig, dass das Ausblenden rückgängig gemacht werden kann. Lesern muss auch die Möglichkeit geboten werden, ihre Meinung zu ändern.
    Es ist wichtig, dass Leser Bilder melden oder markieren können, die sie als kontrovers betrachten, die aber nicht in diesem Sinne markiert sind.
    Es ist wichtig, dass es die Funktion den Lesern schnell und leicht ermöglicht, die Arten von Bildern auszuwählen, die sie verstecken möchten (beispielsweise 5–10 Kategorien), so dass sie z. B. Bilder mit sexuellem Inhalt ausblenden, aber Bilder mit Gewalt zulassen können.
    Es ist wichtig, dass der Zusatz kulturell neutral ausgeführt wird: Soweit möglich soll ein globaler, multi-kultureller Standpunkt eingenommen werden.“
    Wikimedia Foundation: Image filter referendum/de, Welche Fragen werden gestellt?
  9. Labels and Rating Systems. An Interpretation of the Library Bill of Rights. American Library Association, 19. Januar 2005, abgerufen am 23. August 2011 (englisch).
  10. Library Bill of Rights. American Library Association, 23. Januar 1996, abgerufen am 24. August 2011 (englisch).
  11. „The CBC is an interesting place. Like Wikipedia, it is a powerful (in its world) and respected information-providing institution, dedicated to public service and the provision of unbiased (the analog equivalent of NPOV) news and information to the Canadian public. However, like your projects, the power of the institution, and its public-service character, make it the focus of intense and perfectly legitimate discussions over content, balance, mandate, and the need to serve different publics simultaneously.“, Robert Harris, meta:2010_Wikimedia_Study_of_Controversial_Content/Archive
  12. Images of the „sacred“, Harris-Report, 2010
  13. „Some kinds of content, particularly that of a sexual, violent or religious nature, may be offensive to some viewers; […] We recognize that we serve a global and diverse (in age, background and values) audience, and we support access to information for all“, Resolution, 29. Mai 2011
  14. „pictures of the prophet (sic) Mohammed“, Personal image filter, Overview of this system, Mediawiki
  15. Wikipedia:Writing better articles - Principle of least astonishment in der englischsprachigen Wikipedia
  16. „We support the principle of least astonishment: content on Wikimedia projects should be presented to readers in such a way as to respect their expectations of what any page or feature might contain“, Resolution, 29. Mai 2011
  17. „The major recommendation we have made to deal with children and their parents is our recommendation to allow users (at their discretion, and only for their personal use) to place some images (of sexuality and violence) in collapsible galleries so that children (for example) might not come across these images unintentionally or unexpectedly. As we noted in our section on basic principles, we did so because we believed it would show some basic respect and service to one group of our users (those worried about exposure to these images) without compromising the different needs and desires of another (those desiring, even insisting, the projects stay open).“ Children, Harris-Report, 2010
  18. „The prejudicial label is used to warn, discourage or prohibit users or certain groups of users from accessing the material. Such labels may be used to remove materials from open shelves to restricted locations where access depends on staff intervention.“ Passt nicht auf die WP-Filter, denn letzteres kann hier nicht passieren. „Directional aids can have the effect of prejudicial labels when their implementation becomes proscriptive rather than descriptive. When directional aids are used to forbid access or to suggest moral or doctrinal endorsement, the effect is the same as prejudicial labeling.“ Ist hier beides nicht der Fall, es werden weder Vorschriften gemacht, noch wird moralisch gewertet. --PM3 23:00, 25. Aug. 2011 (CEST)
  19. Die aktuellen Vorschläge enthalten Kategorien wie "sexual explicit", "graphic violence" oder "other controversial content". Also wenn das keine Kategorien für vorverurteilenden Bewertung sind, dann weiß ich auch nicht mehr wie ich dir noch helfen könnte.