Wikipedia:Meinungsbilder/Weibliche Berufsbezeichnungen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Meinungsbild begann am 23. Juni 2010 um 00:01 Uhr und endete am 6. Juli 2010 um 23:59 Uhr. Bitte nicht mehr abstimmen!

Einführung[Bearbeiten]

Seit dem 19. Mai 2010 wurden an diversen Stellen Diskussionen geführt, denen zu entnehmen ist, dass in der hiesigen Wikipedia-Community Dissens darüber herrscht, wie weit bzw. in welchen Fällen es sinnvoll ist, für weibliche Formen von Berufsbezeichnungen und Ähnlichem Weiterleitungen (Redirects) anzulegen.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Sowohl Wikipedia:Namenskonventionen als auch Hilfe:Weiterleitung enthalten seit mehreren Jahren Hinweise zu Weiterleitungen von weiblichen Namensformen von Berufen und Ähnlichem, die gelegentlich modifiziert wurden.

Wikipedia:Namenskonventionen[Bearbeiten]

Nachdem die Namenskonventionen im Jahr 2002 zuerst nur eine Aussage darüber trafen, dass keine Binnenmajuskeln (StudentIn, BürgerIn) verwendet werden sollten, wurde am 15. Oktober 2002 durch Tillwe erstmals eine Aussage zu Weiterleitungen von weiblichen Formen eingefügt ("Es bietet sich allerdings an, REDIRECT-Artikel mit Bürgerin und BürgerIn als Titel anzulegen, die dann auf den richtigen Eintrag zeigen.") Am 9. September 2003 entfernte Ulrich.fuchs diese Ergänzung wieder mit dem Kommentar "Binnen-i redirects raus. Haben wir weder verwendet, noch nötig", es ging ihm also möglicherweise nur um das Binnen-I, wobei die gleichfalls erwähnte Weiterleitung von der normalen weiblichen Form aber mit unter den Tisch fiel.

Redirects wurden nach verschiedenen Änderungen mit einer Änderung vom 12. Juni 2004 wieder thematisiert; Rafl formulierte "Referenziert die Artikel also schlicht und einfach mit "Bürgerin" oder mit "Bürger" und nutzt die Funktion des Redirects um beide Ergebnisse in den gleichen Artikel münden zu lassen.". Kommentar: "alter vorschlag aus der Diskussion". Nach diversen weiteren Änderungen ergab sich schliesslich:

"Artikel werden in der Regel unter dem maskulinen Bezeichner (siehe Generisches Maskulinum) angelegt, gegebenenfalls kann ein Redirect von der weiblichen Form geschaltet werden. In besonderen Fällen kann auch ein eigener Artikel zu den Spezifika einer weiblichen Berufsbezeichnung sinnvoll sein (zum Beispiel Malerin)."

Diese Formulierung hielt sich im Kern recht lange. Am 31. Oktober 2006 wurde zusätzlich dazu, dass "ein Redirect von der weiblichen Form geschaltet werden" kann, noch sozusagen "doppelt gemoppelt": [1] "In besonderen Fällen kann auch ein eigener Artikel zu den Spezifika einer weiblichen Berufsbezeichnung sinnvoll sein, als Weiterleitung auf die männliche Form ist das im allgemeinen erwünscht."

Noch am gleichen 31. Oktober 2006 wurde schliesslich die Version verfasst, die sich bis Ende 2009 halten sollte:

Artikel werden unter dem maskulinen Bezeichner (siehe generisches Maskulinum) angelegt. Eine Weiterleitung von der weiblichen Form kann angelegt werden (BundeskanzlerinBundeskanzler, LandeshauptfrauLandeshauptmann).

Dealerofsalvation, von dem diese in der Folge also drei Jahre lang unwidersprochene Fassung stammt, bezog sich dabei auf diese Beiträge von ihm auf der Diskussionsseite, die damals unkommentiert blieben.

Hilfe:Weiterleitung[Bearbeiten]

Der Hinweis auf Weiterleitungen von weiblichen Formen von Berufen und Ähnlichem in Hilfe:Weiterleitung wurde am 23. Oktober 2006 von W!B: eingefügt. Er berief sich dabei auf eine kurze Diskussion, in der angeregt wurde, den in WP:NK enthaltenen Hinweis auch dort aufzuführen. Die damalige Formulierung blieb in den folgenden drei Jahren in der Substanz unverändert:

Artikel sollten grundsätzlich den Titel der im Deutschen gebräuchlichsten Schreibweise tragen und sich an die Wikipedia:Namenskonventionen halten. Es ist aber sinnvoll, Weiterleitungen mit alternativen Bezeichnungen und Schreibweisen des Artikeltitels anzulegen (beispielsweise Vicco von Bülow Loriot, Apfelsine Orange (Frucht)) und von diesen zum Artikel weiterzuleiten. Dasselbe gilt für veraltete Bezeichnungen, wie Bombay Mumbai, und auch weibliche Formen von Berufen und ähnlichem: Bundeskanzlerin Bundeskanzler.

Änderungen vom Oktober 2009[Bearbeiten]

Am 31. Oktober 2009 fügte Jens Liebenau auf Hilfe:Weiterleitung mit dem Kommentar "lektoriert + erweitert" neben diversen anderen Änderungen an der Seite folgenden Zusatz zur obenstehenden Formulierung ein: (d. h. aber nicht, dass es sinnvoll ist, zu jeder Berufsbezeichnung &c. die feminine Wortform als WL anzulegen) (Versionsunterschied). Eine Diskussion zu spezifisch dieser Ergänzung wurde zu diesem Zeitpunkt nicht geführt, aber vermutlich war sie von einem drei Stunden zuvor verfassten Diskussionsbeitrag zum Thema angeregt.

Auch an Wikipedia:Namenskonventionen nahm Jens Liebenau bei dieser Gelegenheit Änderungen vor. Die Seite hielt zuvor seit 2006 fest: Artikel werden unter dem maskulinen Bezeichner (siehe generisches Maskulinum) angelegt. Eine Weiterleitung von der weiblichen Form kann angelegt werden (Bundeskanzlerin → Bundeskanzler, Landeshauptfrau → Landeshauptmann).

Dem wurde diese Ergänzung angefügt: sie ist aber nur für sinnvolle (sowie gebräuliche) Lemmata zu empfehlen (bspw.: keine Weiterleitungen für alle femininen Berufsbezeichnungen, v. a. bei spezialisierten oder untergeordneten Berufsnamen). (Versionsunterschied)

Diese Änderungen blieben monatelang unwidersprochen.

Uneinheitliche Löschpraxis[Bearbeiten]

Unabhängig von der Frage, ob und wieweit obengenannte Hilfeseiten Verbindlichkeit haben und ob die eine oder andere Änderung im Konsens vorgenommen wurde, war eine einheitliche Löschpraxis gegenüber geschlechtsspezifischen Weiterleitungen nie gegeben. Während einige Weiterleitungen gleich nach Schnelllöschanträgen als „Unsinn“ o.ä. gelöscht wurden, blieben andere teils jahrelang und bis heute bestehen. Auch das zeigt, dass ein Konsens bisher nicht besteht.

So wurden beispielsweise folgende Weiterleitungen gelöscht:

  • Busfahrerin: angelegt als WL 25. Apr. 2009, gleichentags nach SLA als „unnötige oder unerwünschte Weiterleitung“ gelöscht.
  • Künstlerin: war von 2003 bis Mai 2006 ein eigener Artikel, wurde als solcher nach Löschdiskussion gelöscht („Einarbeiten in Kunst, Kunstschaffende o.ä. sinnvoll“), am 25. April 2009 als WL nach Künstler neu angelegt, noch gleichentags nach SLA als „unnötiger oder falschgeschriebener Redirect“ wieder gelöscht.
  • Leadsängerin: angelegt als WL auf Frontmann 6. Sep. 2006, Ziel später nach Lead Vocals und wieder zurück auf Frontmann geändert, am 3. Okt. 2008 nach SLA als „unsinnige Weiterleitung“ gelöscht.
  • Managerin: angelegt als WL auf Manager 2. März 2007, noch innerhalb der gleichen Minute SLA und gelöscht als "Schrott".
  • Müllerin: angelegt als WL 3. Jan. 2005, gelöscht 27. Jan. 2005 ohne Begründung.
  • Schreinerin: angelegt als WL 22. Jan. 2009, gleichentags nach SLA als „unnötige oder unerwünschte Weiterleitung“ gelöscht.

Und beispielsweise folgende Weiterleitungen waren bisher ungefährdet (es wurde nie ein LA oder SLA gestellt):

Aktuelle Entwicklung[Bearbeiten]

Am 19. Mai 2010 hat Sukarnobhumibol die Weiterleitung Naturwissenschaftlerin mit der Begründung "nach den Richtlinien erwünscht" neu angelegt. Zuvor war die erstmals 2008 von Jens Liebenau angelegte Weiterleitung am 10. Juli 2009 von Ephraim33 mit der Begründung "Unnötige oder unerwünschte Weiterleitung: Naturwissenschaftler" gelöscht worden (ohne vorgängigen Lösch- oder Schnelllöschantrag), d.h. noch vor den Änderungen an WP:WL und WP:NK.

Nach einigem Hin und Her (SLA durch WWSS1; Entfernen des SLA durch Drahreg01 unter Verweis auf Professorin; neuer SLA durch Baird's Tapir; Löschung durch Karsten11, Wiederherstellung durch MBq ("widersprüchliche admin-entscheidungen, ggf. normale löschdiskussion erforderlich"); wiederholte neue SLAs durch Baird's Tapir; Einspruch gegen SLA durch Peter Putzer; schliesslich Umwandlung in LA) wurde eine Löschdiskussion geführt.

Der Kommentar "Widersprüchliche Admin-Entscheidungen" bezieht sich vermutlich darauf, dass Southpark bereits am 22. Januar 2009 entschieden hatte, dass die Weiterleitung Historikerin bleibt ("WP-Hilfeseiten sind da eindeutig, ein Grund warum wir Leute, die nach der weiblichen Form suchen, im Regen stehen lassen, nicht erkennbar").

Kurz nach der Neuanlage der Weiterleitung hatte sich Felistoria in den Admin-Notizen erkundigt, was da los sei. Davon angeregt - noch vor den SLAs und der folgenden Löschdiskussion - hat Gestumblindi unter Hilfe_Diskussion:Weiterleitung#Griffigere_Regel_für_weibliche_Formen die Schwierigkeit thematisiert, aus der zu diesem Zeitpunkt aktuellen Fassung von Hilfe:Weiterleitung abzuleiten, wann solche Weiterleitungen akzeptabel sind.

Während diese Grundsatzdiskussion noch lief, hat DaB. nach Ablauf der regulären Löschfrist entschieden, die Weiterleitung "Naturwissenschaftlerin" zu löschen. Er berief sich dabei auf die Argumentation von Studmult, der die Auffassung "Gemeint ist offensichtlich: Für weibliche Beufsbezeichnungen, die von der männlichen abweichen (Kauffrau->Kaufmann, Stewardess->Steward) soll eine Weiterleitung eingerichtet werden, für ein schnödes -in aber nicht" vertritt.

Unter Berufung auf diese Löschentscheidung stellte Sukarnobhumibol anschliessend mehrere Schnelllöschanträge auf Weiterleitungen wie Graphikerin, Malerin und Ministerin, die mehrheitlich von Amberg abgewiesen, teilweise aber auch umgesetzt (Wo st 01 hat Wissenschaftlerin gelöscht) wurden. Darüber hinaus hatte er schon am 20. Mai einen regulären Löschantrag für Lehrerin eingetragen (und später erneut SLA, siehe den Abschnitt in den Adminnotizen), den Engelbaet nach Ablauf der siebentägigen Frist als ungültig zurückwies.

Die seit dem 14. Mai 2009 existierende Weiterleitung Außenministerin wurde von Carol.Christiansen am 26. Mai 2010 mit einem SLA versehen ("Unsinniger Redirect: Verstoß gegen die Namenskonventionen") und von Julius1990 gelöscht. Gestumblindi stellte sie nach einem Eintrag in der Löschprüfung vorerst wieder her, um dem Ergebnis der Grundsatzdiskussion nicht vorzugreifen.

Außerdem wurde noch ein Löschantrag auf die erst neulich von SteMicha angelegte Weiterleitung Innenministerin diskutiert, den ebenfalls Carol.Christiansen gestellt hat. Feba entschied im Hinblick auf die bevorstehende Entscheidung durch dieses MB "bleibt vorerst".

Auf Hilfe:Weiterleitung fand inzwischen ein Edit-War darüber statt, ob die Ergänzung von Jens Liebenau vom Oktober 2009 als nicht dem Konsens entsprechende "private Einlassungen" zu entfernen sei oder vielmehr die Tatsache, dass sie monatelang unwidersprochen blieb, darauf hindeute, dass sie dem Konsens entspreche und ihre Entfernung daher unstatthaft sei.

Auf Wikipedia:Namenskonventionen hingegen wurde die am 21. Mai von Peter Putzer revertierte Ergänzung von Jens Liebenau bis jetzt (Stand 22. Juni 2010) noch nicht wieder eingefügt.

Diese Uneinigkeiten rufen insgesamt nun wohl doch nach einem Meinungsbild.

Pro und Contra[Bearbeiten]

Pro

  • Es ist bei Wikipedia generell üblich, für verschiedene mögliche Lemmata, die im Artikel beschrieben werden, Weiterleitungen anzulegen. Dies ist auch für weibliche Formen anzuwenden, soweit sie im Artikel behandelt werden. (Nur relevant, falls weibliche Redirects ohne Ausnahme ausgeschlossen werden sollen)
  • Die Suche wird vereinfacht. Der Artikel Schuhmacher z.B. steht bei einer Suche nach "Schuhmacherin" erst an fünfter Stelle der Ergebnisse.
  • Als Argument auch für Weiterleitungen, die sich nur in der Endung unterscheiden: Die Dropdown-Liste im Suchfeld steht nicht in allen Nutzungsvarianten der Wikipedia zur Verfügung, z.B. nicht in der für Mobilgeräte angepassten Version http://de.m.wikipedia.org/
  • Weiterleitungen sind ressourcenschonend, da die Suchfunktion die Server stärker belastet, während die Weiterleitungs-Einträge in der Datenbank kaum ins Gewicht fallen.
  • Verschiedene weibliche Berufsbezeichnungen existieren in dieser Form auch offiziell.
  • Es ist eine genauere Verlinkung möglich, wenn in einem Artikel speziell auf die weibliche Ausprägung des Berufs Bezug genommen wird (Beispiel: Professorin). Später kann der Artikel ggf. sogar ausgelagert werden.
  • In der Ausgabe des „Grammatik-Dudens“ von 1998 heißt es: „Besonders bei Berufsbezeichnungen und Substantiven, die den Träger bzw. die Trägerin eines Geschehens bezeichnen (Nomina Agentis), wird die Verwendung des generischen Maskulinums immer mehr abgelehnt.“ Es bietet sich also zumindest eine Weiterleitung von der weiblichen Form an.
  • Weiterleitungen sind so relevant wie Artikel. Es gibt Artikel, die seltener aufgerufen werden als manche Weiterleitung von einer weiblichen Form. Beispielsweise wurde Ärztin im April 2010 128x aufgerufen, der Artikel Baumwollpflücker im gleichen Monat 113x.

Contra

  • Die Weiterleitungen von der weiblichen Form werden verglichen mit dem Zielartikel sehr selten aufgerufen, beispielsweise:
  • Sämtliche normalen weiblichen Formen werden über die normale Suche gefunden. Das Suchvereinfachungsargument gilt daher nur, wenn Lemmata sehr verschieden sind.
  • WP:WWNI: Wikipedia ist kein Wörterbuch. Den Wortschatz zu erfassen ist nicht ihre Aufgabe.
  • Die Weiterleitung erzeugt erst den Eindruck, das allgemeine Lemma stehe für etwas spezifisch Männliches. Damit diskriminiert sie mehr und erzeugt mehr Verwirrung als dies ohne sie der Fall wäre: Eine Unterscheidung beispielsweise zwischen einem Lehrer und einer Lehrerin ist nicht notwendig und damit fragwürdig.
  • Eine Verdoppelung der Zahl der Berufs-, Funktions- und Rollenbezeichnungslemmata ohne inhaltlichen Mehrwert ist überflüssig.
  • Die Weiterleitung von weiblichen Bezeichnungen auf rein generische Artikel enttäuscht Lesererwartungen. So leitet bspw. Astronautin auf Raumfahrer weiter, wo keine spezifischen Informationen über Frauen im Weltraum zu finden sind. Es ist aber schwer vorstellbar, dass jemand nach "Astronautin" sucht, wenn er (oder sie!) ohnehin nur allgemeine Informationen über Raumfahrer erwartet.
  • Das Extraanlegen verbraucht Ressourcen.
  • Auch andere grammatikalische/flektierte Wortvarianten, beispielsweise Pluralformen, erhalten bewußt keine Weiterleitungen.
  • Mit derartigen Weiterleitungen kann eine in der Wikipedia nicht wünschenswerte „Gendersprache“ gefördert werden.
  • Geschlechterbetonende Weiterleitungen widersprechen der Systematik der Wikipedia, die sich z.B. auch in den Kategorien widerspiegelt: Es gibt Kategorien für Berufs-, Tätigkeits,- Rollen- und Staatsangehörigkeitsbezeichnungen nur in der für beide Geschlechter gültigen Form, zB Kategorie:Deutscher, nicht aber Kategorie:Deutsche; Angela Merkel steht zu recht in 11 geschlechtsneutral benannten Kategorien (Deutscher, Politiker, Umweltminister usw). Eine Trennung der Geschlechter bei den Lemmata würde Begehrlichkeiten wecken, auch das Kategoriensystem aufzuspalten.
  • Es ist unklar, wohin weitergeleitet werden soll. So könnte Soldatin sowohl auf Soldat, als auch auf Frauen im Militär verweisen. Chefin verweist sinnloserweise auf die BKL Chef, in der (u.a.) auf Vorgesetzter, 4 Orte, 1 Programmiersprache und 1 Film namens (der) Chef verwiesen wird, obwohl es weder die Ortsnamen, noch die Namen der Programmiersprache oder des Films in der weiblichen Variante gibt.

Optionen, Auswertung und Umsetzung[Bearbeiten]

Das Meinungsbild läuft zwei Wochen. Es ist angenommen, wenn die Stimmen unter "Ich stimme dem MB zu" im Abschnitt "Akzeptanz des Meinungsbildes" die Ablehnungen überwiegen (relative bzw. einfache Mehrheit). Enthaltungen werden nicht berücksichtigt. Auch unter den Optionen entscheidet die relative Mehrheit (die Option mit den meisten Stimmen wird umgesetzt, wenn das Meinungsbild angenommen wurde). Es kann für eine oder mehrere Optionen gestimmt werden; dabei gilt die allgemeine Stimmberechtigung.

Das Ergebnis gilt analog auch für Fälle, in denen von einer männlichen auf eine weibliche Berufs- oder Tätigkeitsbezeichnung weitergeleitet wird (EntbindungspflegerHebamme).

Wird das Meinungsbild abgelehnt, bleibt es beim Status Quo, wobei nach den oben beschriebenen Diskussionen keine Einigkeit darüber besteht, was denn nun der Status Quo ist.

Abstimmung[Bearbeiten]

Weiterleitungen sind zulässig[Bearbeiten]

Weiterleitungen von weiblichen Formen von Berufen und anderen Tätigkeiten sind erlaubt, außer in Fällen, wo sie offensichtlich unsinnig wären (wenn der entsprechende Beruf z.B. nachweislich nie von einer Frau ausgeübt wurde und die weibliche Form in der Literatur keine signifikante Verbreitung besitzt).

  1. --Lomis 00:12, 23. Jun. 2010 (CEST)
  2. --08-15 00:15, 23. Jun. 2010 (CEST)
  3. --Mps 00:34, 23. Jun. 2010 (CEST) bei den anderen sind mir entweder zuviel Bedingungen, umständlich formuliert oder zu schwammig
  4. -- Chaddy · D·B - DÜP 00:38, 23. Jun. 2010 (CEST)
  5. --20% 00:39, 23. Jun. 2010 (CEST) KISS mal wieder.
  6. --Gestumblindi 01:01, 23. Jun. 2010 (CEST)
  7. -- Marcus Cyron - 1000+.svg Wikipedia:Literaturstipendium 01:03, 23. Jun. 2010 (CEST)
  8. --Frakturfreund 01:18, 23. Jun. 2010 (CEST) Scheint mir die einfachste Lösung zu sein, die auch niemand wirklich wehtun dürfte.
  9. -jkb- 07:39, 23. Jun. 2010 (CEST)
  10. --Wolfgang H. 07:47, 23. Jun. 2010 (CEST)
  11. -- "Zulässig" ist immer eine gute Regel, weil es keinen Zwang erzeugt und auch niemanden stört. Bitte aber auch bei Mörderin, Verbrecherin und Kinderschänderin nicht vergessen. --Thomas Binder, Berlin 08:13, 23. Jun. 2010 (CEST)
  12. -- Ivy 08:18, 23. Jun. 2010 (CEST)
  13. -- Freedom Wizard 08:30, 23. Jun. 2010 (CEST)
  14. --Johamar 08:50, 23. Jun. 2010 (CEST)Ist die beste Variante - alle anderen Lösungen sind nicht eindeutig
  15. --Phoinix 08:54, 23. Jun. 2010 (CEST)
  16. -- Tofra Diskussion Beiträge 10:35, 23. Jun. 2010 (CEST)
  17. --Streifengrasmaus 10:53, 23. Jun. 2010 (CEST)
  18. --emha d|b 11:02, 23. Jun. 2010 (CEST)
  19. --Dirkb 11:17, 23. Jun. 2010 (CEST)
  20. --alexscho 11:29, 23. Jun. 2010 (CEST) Habe noch nie verstanden aus welchen Gründen LAs auf Weiterleitungen gestellt werden. Ein überflüssiger redirect stört doch nun wirklich niemanden.
  21. --Momotaro 11:35, 23. Jun. 2010 (CEST)
  22. --Wwwurm Mien Klönschnack 11:41, 23. Jun. 2010 (CEST)
  23. --Bijick Frag mich! 12:01, 23. Jun. 2010 (CEST)
  24. --- Zaphiro Ansprache? 12:09, 23. Jun. 2010 (CEST) ja, aber nur (offizielle sowie inoffizielle) Berufsbezeichnungen (nicht etwa Autofahrerin, Verbrecherin etc pp)
    ...und anderen Tätigkeiten... => Autofahrerin, Verbrecherin sind erlaubt --Heiko 13:58, 25. Jun. 2010 (CEST)
  25. Wie Zaphiro, und Binnen-I Weiterleitungen sollten schnellöschfähig bleiben.-- Cymothoa Reden? Wünsche? 12:16, 23. Jun. 2010 (CEST)
  26. --Gudrun Meyer 12:42, 23. Jun. 2010 (CEST) bei Bäuerin, die weiter unten genannt wird, wegen des Umlauts geradezu zwingend.
  27. -- Alt Wünsch dir was! 12:48, 23. Jun. 2010 (CEST)
  28. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMeCenter) 12:50, 23. Jun. 2010 (CEST) Eindeutige Regel, schadet nicht, wozu sollte in Einzelfällen rumgestritten werden?
  29. --Braveheart Welcome to Project Mayhem 13:27, 23. Jun. 2010 (CEST) Belegte Weiterleitungen sind immer gut
  30. --Koronenland 13:49, 23. Jun. 2010 (CEST) Mehr Feminismus wagen!
    Lieber nicht. FeminismusNPOV. -- saethwr [1][2] 22:07, 23. Jun. 2010 (CEST)
    (i) Der Neutrale Standpunkt (Neutraler Gesichtspunkt/Neutrale Sichtweise, engl. Neutral Point Of View, kurz NPOV) ist eines der vier unveränderlichen Grundprinzipien der Wikipedia.
    (ii) Neutral oder Neutralität (von lat.: ne-utrum wörtlich: „keines von beiden“; Verwendung im Sinne von: „unparteiisch, geschlechtslos, ungeladen, ausgewogen“) ...
    (iii) Von der gesellschaftlichen Ungleichheit zwischen Mann und Frau ausgehend, zielt der Feminismus auf eine verbesserte Lage der Frau und ihre faktische Gleichstellung in der Gesellschaft.
    (iv) Alles klar? --stfn 19:18, 30. Jun. 2010 (CEST)
  31. --Amberg 14:26, 23. Jun. 2010 (CEST)
  32. --pep. 14:31, 23. Jun. 2010 (CEST)
  33. --Zollernalb 14:46, 23. Jun. 2010 (CEST)
  34. --Manuel Heinemann 15:07, 23. Jun. 2010 (CEST)
  35. -- Bunnyfrosch 17:15, 23. Jun. 2010 (CEST)
    --stfn 17:48, 23. Jun. 2010 (CEST) nicht stimmberechtigt --Xqbot 10:07, 24. Jun. 2010 (CEST)
  36. -- Achim Raschka 18:31, 23. Jun. 2010 (CEST)
  37. --Valentim 18:33, 23. Jun. 2010 (CEST) Vorteile überwiegen Nachteile eindeutig. Und eine Begründung mit Duden ist immer eine gute Begründung.
  38. -- uka 18:37, 23. Jun. 2010 (CEST)
  39. -- Perrak (Disk) 19:12, 23. Jun. 2010 (CEST)
  40. Wie Matthiasb. -- kh80 ?! 19:34, 23. Jun. 2010 (CEST)
  41. --Singsangsung Fragen an mich? 19:51, 23. Jun. 2010 (CEST)
  42. Frank schubert 19:55, 23. Jun. 2010 (CEST)
  43. --B2blue 20:16, 23. Jun. 2010 (CEST)
  44. --Turpit 20:30, 23. Jun. 2010 (CEST)
  45. -- ClemensFranz 21:07, 23. Jun. 2010 (CEST)
  46. --Micha 21:30, 23. Jun. 2010 (CEST) dazu sind doch Weiterleitungen da ...
  47. --Hozro 22:14, 23. Jun. 2010 (CEST)
  48. --Kharon WP:RP 23:50, 23. Jun. 2010 (CEST)
  49. --Doc ζ 09:44, 24. Jun. 2010 (CEST)
  50. --BesondereUmstaende 11:10, 24. Jun. 2010 (CEST)
  51. -- Proxy 12:03, 24. Jun. 2010 (CEST) Heißt eigentlich das männliche Berufsbild Hebammer oder nur einfach-sachlich Geburtshelfer? ;-)
  52. -- nfu-peng Diskuss 13:05, 24. Jun. 2010 (CEST)wir schreiben das Jahr 2010 und nicht 1910!
  53. --Eva K. ist böse 18:41, 24. Jun. 2010 (CEST)
  54. --Wahldresdner 20:23, 24. Jun. 2010 (CEST) Zulässig bedeutet ja nicht, dass sie immer und überall angelegt werden müssen... Ich kann keinen Schaden darin erkennen, wenn solche Weiterleitungen existieren, und die Diskussion im Einzelfall (wohin soll die WL führen?) bleibt uns bei den anderen Alternativen ja auch nicht erspart.
  55. --Jörg 20:35, 24. Jun. 2010 (CEST)
  56. --Taste1at 22:15, 24. Jun. 2010 (CEST)
  57. ...Hafenbar 22:49, 24. Jun. 2010 (CEST)
  58. --Erik Warmelink 00:25, 25. Jun. 2010 (CEST)
  59. --Salomis 03:03, 25. Jun. 2010 (CEST)
  60. --Jón + 10:02, 25. Jun. 2010 (CEST)
    --Ne discere cessa! Besuch mich! 11:26, 25. Jun. 2010 (CEST) nicht stimmberechtigt --Xqbot 16:56, 26. Jun. 2010 (CEST)
  61. --LKD 12:10, 25. Jun. 2010 (CEST) nutzt nicht viel und schadet nix. Wer sich danach besser fühlt solls halt machen.
  62. --Varina 13:54, 25. Jun. 2010 (CEST)
  63. -- ΚηœrZupator   15:35, 25. Jun. 2010 (CEST) tut niemand nich weh
  64. --Tilla 2501 15:46, 25. Jun. 2010 (CEST)
  65. jodo 15:58, 25. Jun. 2010 (CEST)
  66. --Stefan 20:28, 25. Jun. 2010 (CEST) Schadet nix, da freiwillig. Sollte aber, wie eigentlich alles, mit ein bisschen Verstand genutzt werden.
  67. --Heiko 00:41, 26. Jun. 2010 (CEST) (auch wenn ich dieses MB handwerklich nicht für gut gemacht halte)
  68. -- Dlonra 11:19, 26. Jun. 2010 (CEST) Aber nur um Google zu bedienen. Für die Enzyklopädie ist es überflüssig aber nicht schädlich.
  69. --Anima 14:29, 26. Jun. 2010 (CEST)
  70. --Smartbyte 19:30, 26. Jun. 2010 (CEST)
  71. --Matt1971 07:35, 27. Jun. 2010 (CEST)
  72. --V ¿ 07:54, 27. Jun. 2010 (CEST)
  73. -- René Schwarz 10:43, 27. Jun. 2010 (CEST)
  74. -- Henrik 18:57, 27. Jun. 2010 (CEST)
  75. --Textkorrektur 21:09, 27. Jun. 2010 (CEST) Ich bin auch für eine Bundespräsidentin
  76. --Steindy 00:01, 28. Jun. 2010 (CEST)
  77. --toktok 00:14, 28. Jun. 2010 (CEST)
  78. 32X 08:41, 28. Jun. 2010 (CEST) Prinzip des geringsten Aufwandes – man muss nichts ausdiskutieren und die Weiterleitung, so sie existiert, führt zum Ziel und ist auch künftig nicht löschbedroht.
  79. --Joyborg 13:04, 28. Jun. 2010 (CEST)
  80. --Mg [ˈmœçtəˌɡeʁn] 13:38, 28. Jun. 2010 (CEST)
  81. --Florentyna 14:56, 28. Jun. 2010 (CEST)
  82. --Mautpreller 16:40, 28. Jun. 2010 (CEST)
  83. --Otberg 19:39, 28. Jun. 2010 (CEST)
  84. --d65sag's mir 22:21, 28. Jun. 2010 (CEST)
  85. --SML 23:03, 28. Jun. 2010 (CEST)
  86. --Mkill 03:42, 29. Jun. 2010 (CEST) Meine Güte, ein Redirect. WP im Sommerloch?
  87. Redirect nur als Ersatz für Artikel. −Sargoth 19:08, 29. Jun. 2010 (CEST)
  88. --TStephan 11:23, 30. Jun. 2010 (CEST)
  89. --Ehrhardt 18:39, 30. Jun. 2010 (CEST)
  90. --MBxd1 19:39, 30. Jun. 2010 (CEST)Wirklich wichtig finde ich das nicht. Aber als Redirect stört es nun mal nicht, zumal es sachlich korrekt ist.
  91. --Flibbertigibbet 19:51, 1. Jul. 2010 (CEST) Alles andere ist mir zu kompliziert, obwohl ich solche Redirects in den wenigsten Fällen für sinnvoll halte.
  92. --Curved Edge |✉ Disk 15:07, 2. Jul. 2010 (CEST)
  93. --Benutzer:Wolfgang J. Kraus Das 21. Jahrhundert hat längst begonnen!
  94. --Carolin 11:37, 3. Jul. 2010 (CEST) Aufwand und Diskussionsbedarf halten sich so immerhin in Grenzen. Und im 22. Jahrhundert finden wir vielleicht eine wirklich symmetrische Lösung.
  95. Agathenon gib’s mir! 18:56, 3. Jul. 2010 (CEST)
  96. --JBirkenknurr 23:18, 3. Jul. 2010 (CEST)
  97. --Times 01:06, 4. Jul. 2010 (CEST)
  98. --ðuerýzo ?! 09:00, 4. Jul. 2010 (CEST)
  99. --JFKCom 10:13, 4. Jul. 2010 (CEST)
  100. --Neozoon 11:26, 4. Jul. 2010 (CEST) wenn es jemand sucht soll er ruhig was finden
  101. --Martina Nolte Disk. 14:10, 4. Jul. 2010 (CEST)
  102. --Six words 15:12, 4. Jul. 2010 (CEST)
  103. --Roland1950 09:32, 5. Jul. 2010 (CEST)
  104. --छातीऀनाएल - chartinael 12:49, 5. Jul. 2010 (CEST) ja, verbraucht ressourcen, nö, finde ich nicht schlimm, interessanter m.E. die frage, ob lemma unter männlicher einzahl oder allg. mehrzahl angelegt werden sollen: astronaut vs astronautin vs. astronauten, vs. astronautinnen. im dt. ist die mehrzahl immer all inclusive: männlich, weiblich, queer :)
  105. --Imzadi 17:18, 5. Jul. 2010 (CEST)
  106. --ben g 19:32, 5. Jul. 2010 (CEST)
  107. --Vertigo Man-iac 12:31, 6. Jul. 2010 (CEST) Braucht es wirklich für alles eine Regel? Wenn eine WL existiert: OK. Wenn nicht: auch OK.
  108. --Engelbaet 16:33, 6. Jul. 2010 (CEST)
  109. --Trofobi 19:12, 6. Jul. 2010 (CEST)

Nur zulässig, wenn im Zielartikel erläutert[Bearbeiten]

Weiterleitungen von weiblichen Formen von Berufen und anderen Tätigkeiten sind erlaubt, wenn die jeweilige weibliche Form eine gewisse Verbreitung besitzt und der Zielartikel Aussagen zur Situation von Frauen im jeweiligen Beruf bzw. Tätigkeitsfeld macht.

Zu behalten wären also Professorin (→Professur) und Künstlerin (→ Künstler), nicht aber Lehrerin oder Ärztin (beim gegenwärtigen Inhalt der Zielartikel)

Diese Option entscheidet auch über das Ziel: Weitergeleitet wird dorthin, wo der Aspekt thematisiert ist, das heißt, Soldatin würde auf Frauen im Militär geleitet, nicht Soldat.

  1. --Euku: 00:34, 23. Jun. 2010 (CEST)
  2. --Zapane 08:33, 23. Jun. 2010 (CEST)
  3. --Habakuk <>< 10:53, 23. Jun. 2010 (CEST)
  4. mnh·· 14:22, 23. Jun. 2010 (CEST)
  5. ElvaubeTwitter.svg 17:44, 23. Jun. 2010 (CEST)
  6. -- Perrak (Disk) 19:12, 23. Jun. 2010 (CEST)
  7. --itsnotuitsme (bewerten? | verbessern?) 14:07, 24. Jun. 2010 (CEST)
  8. --Studmult 09:19, 25. Jun. 2010 (CEST)
  9. --Itu 03:15, 26. Jun. 2010 (CEST) hm, klingt vernünftig
  10. --WissensDürster 09:35, 1. Jul. 2010 (CEST)
  11. -- Wo st 01 (Di / ± / MP) 07:43, 5. Jul. 2010 (CEST)

Auch zulässig, wenn sich nicht nur die Endung unterscheidet[Bearbeiten]

Weiterleitungen von weiblichen Formen von Berufen und anderen Tätigkeiten sind erlaubt, wenn sie sich nicht bloss in der Endung ("-in", "-e") unterscheiden. Wird die Situation von Frauen im jeweiligen Beruf bzw. Tätigkeitsfeld jedoch im Zielartikel thematisiert, wobei das Lemma in seiner weiblichen Form Verwendung findet, ist eine Weiterleitung auch in diesen Fällen zulässig.

Zulässig wären somit Bäuerin, Ärztin und Kauffrau, nicht aber Bäckerin oder Strahlenschutzbeauftragte, so lange die Artikel Bäcker und Strahlenschutzbeauftragter nicht speziell auf die Situation von Frauen eingehen. Professorin hingegen wäre ebenfalls weiterhin zulässig, weil dieser Artikel einen eigenen Abschnitt Besetzung von Professuren durch Frauen aufweist.

  1. bezüglich der Verlinkung wohl am sinnvollsten --Morten Haan Wikipedia ist für Leser da 00:07, 23. Jun. 2010 (CEST)
  2. --Euku: 00:34, 23. Jun. 2010 (CEST)
  3. --Tohma 06:32, 23. Jun. 2010 (CEST)
  4. Uwe G. ¿⇔? RM 07:43, 23. Jun. 2010 (CEST)
  5. Wohl am sinnvollsten, auch wenn mir das Ergebnis im Prinzip am A... vorbei geht.--Gruß Kriddl Mit Kriddl unzufrieden? 08:22, 23. Jun. 2010 (CEST)
  6. -- Baird's Tapir 08:22, 23. Jun. 2010 (CEST)
  7. --Powerboy1110 Sprich zu mir! +/- 08:50, 23. Jun. 2010 (CEST) MB teilweise verwirrend, aber das scheint mir die beste Lösung.
  8. --Kilessan Fragen? 10:09, 23. Jun. 2010 (CEST)
  9. --Habakuk <>< 10:53, 23. Jun. 2010 (CEST)
  10. --Wwwurm Mien Klönschnack 11:44, 23. Jun. 2010 (CEST)
  11. --Bijick Frag mich! 12:01, 23. Jun. 2010 (CEST)
  12. ElvaubeTwitter.svg 17:45, 23. Jun. 2010 (CEST)
  13. -- Perrak (Disk) 19:12, 23. Jun. 2010 (CEST)
  14. Merlissimo 19:39, 23. Jun. 2010 (CEST)
  15. --Studmult 12:31, 24. Jun. 2010 (CEST)
  16. --Erik Warmelink 00:27, 25. Jun. 2010 (CEST)
  17. --toktok 00:16, 28. Jun. 2010 (CEST)
  18. --Jeses 1 red die.svg 23:43, 29. Jun. 2010 (CEST) erscheint mir am sinnvollsten
  19. --Cup of Coffee 20:05, 4. Jul. 2010 (CEST) Ergibt Sinn. Wenn die Endung oder gar Bezeichnung unterschiedlich ist oder es inhaltlich Gründe gibt hat die Weiterleitung einen Mehrwert, gerade das Beispiel Soldatin zu Frauen im Militär statt zu Soldat zeigt, dass diese Lösung am sinnvollsten ist.
  20. --Trofobi 19:14, 6. Jul. 2010 (CEST)

Auch zulässig, wenn offizielle Berufsbezeichnung[Bearbeiten]

Weiterleitungen von weiblichen Formen von Berufen und anderen Tätigkeiten sind erlaubt, wenn die jeweilige weibliche Form eine gewisse Verbreitung besitzt und der Zielartikel Aussagen zur Situation von Frauen im jeweiligen Beruf bzw. Tätigkeitsfeld macht, aber auch dann, wenn die weibliche Form (i.A. parallel zur männlichen Form) in einem deutschsprachigen Staat als offizielle Berufsbezeichnung anerkannt ist. (Anmerkung nach Start des MB: In Österreich ist die weibliche Form immer offiziell anerkannt, daher bedeutet diese Option im Prinzip das gleiche wie die erste.)

  1. -- DJ 09:53, 23. Jun. 2010 (CEST)
  2. --とうご (Thogo) 11:25, 23. Jun. 2010 (CEST)
  3. --Wwwurm Mien Klönschnack 11:43, 23. Jun. 2010 (CEST)
  4. --Bijick Frag mich! 12:01, 23. Jun. 2010 (CEST)
  5. ElvaubeTwitter.svg 17:46, 23. Jun. 2010 (CEST)
  6. --Erik Warmelink 00:26, 25. Jun. 2010 (CEST)
  7. --toktok 00:16, 28. Jun. 2010 (CEST)

Nur bei Vorliegen besonderer Gründe weiterleiten[Bearbeiten]

Weiterleitungen geschlechtsspezifischer Formen (z.B. Autofahrerin) auf generische Formen (Autofahrer) sind grundsätzlich nicht erwünscht. Ausnahmen sind möglich, wenn ein besonderer, über die bloße (auch offizielle oder gesetzlich geregelte) Existenz eines Begriffs hinausgehender Grund dafür spricht. Besondere Gründe können sein:

Begriffe, die mit Berufs- oder anderen Bezeichnungen zusammengesetzt sind (z.B. Lehrerinnenfortbildung, Entbindungspflegerkreißsaal) oder die ein Binnen-I enthalten sind nicht erwünscht.

  1. --Stepro 07:21, 23. Jun. 2010 (CEST) Nur in diesem Fall finde ich solche Weiterleitungen sinnvoll.
  2. -- Krd 08:47, 23. Jun. 2010 (CEST)
  3. --Okmijnuhb·bitte recht freundlich ± 10:01, 23. Jun. 2010 (CEST)
  4. --Q-ßDisk. 10:13, 23. Jun. 2010 (CEST)
  5. -- --feba disk 11:13, 23. Jun. 2010 (CEST)
  6. --Mark Nowiasz 12:13, 23. Jun. 2010 (CEST) ACK, Stepro.
  7. --Daniel 1992 12:22, 23. Jun. 2010 (CEST)
  8. --Wiki Gh! Disk. Bewerte mich 13:21, 23. Jun. 2010 (CEST) alles Andere ist vollkommen überflüssig
  9. — inkowik (Disk//Bew) 14:10, 23. Jun. 2010 (CEST)
  10. mnh·· 14:23, 23. Jun. 2010 (CEST)
  11. -- saethwr [1][2] 15:46, 23. Jun. 2010 (CEST)
  12. --ThePeter 15:47, 23. Jun. 2010 (CEST)
  13. --TJ.MD.Fernſprecher 16:46, 23. Jun. 2010 (CEST)
  14. --ulm 16:49, 23. Jun. 2010 (CEST)
  15. --AchimP 22:53, 23. Jun. 2010 (CEST) Genus != Sexus
  16. --Vanger !!? 00:56, 24. Jun. 2010 (CEST) Haben wir diesen vollkommen überflüssigen Geschlechterkampf nicht endlich hinter uns? Die deutsche Sprache besitzt nun mal den generischen Maskulinus, Sprachen sind lebendig und entwickeln sich - wenn der generische Maskulinus signifikant abgelehnt wird und in der Sprache tatsächlich immer seltener vorkommt, was faktisch nun mal aktuell nicht der Fall ist, dann kann man darüber reden. Die Diskussion ist vollkommen überflüssig, wer unter "Schuhmacherin" nicht zufriedenstellend mit der Suche versorgt wird, wird von ganz alleine auf die Idee kommen "Schuhmacher" einzugeben - und in Zukunft dieses Problem vermeiden.
  17. -- 7Pinguine 01:24, 24. Jun. 2010 (CEST)Weil es hier ausschließlich um das Schreiben einer Enzyklopädie und nicht die Verwirklichung irgendwelcher Ideale oder politischer/gesellschaftlicher Ziele geht. Wenn eine Weiterleitung sinnvoll ist, dann bitte einrichten. Aber aus Prinzip? Nein. Geht es nicht ums Prinzip? Warum geht es dann nicht auch um das Anlegen von Weiterleitungen für Pluralformen und andere Deklinationen? Ich bin unbedingt für eine ideologiefreie Wikipedia!
  18. --Parpan 06:12, 24. Jun. 2010 (CEST)
  19. --Diorit 07:53, 24. Jun. 2010 (CEST)
  20. --Manuae@ 09:48, 24. Jun. 2010 (CEST)
  21. --ZweiBein 10:28, 24. Jun. 2010 (CEST)
  22. --Elop 12:26, 24. Jun. 2010 (CEST)
  23. --Neumeier 12:36, 24. Jun. 2010 (CEST)
  24. --Cálestyo 12:47, 24. Jun. 2010 (CEST)
  25. --itsnotuitsme (bewerten? | verbessern?) 14:07, 24. Jun. 2010 (CEST)
  26. --Schnatzel 19:41, 24. Jun. 2010 (CEST)
  27. --Kuebi [ · Δ] 21:20, 24. Jun. 2010 (CEST)
  28. --hroest Disk 22:03, 24. Jun. 2010 (CEST) scheint die sinnvollste Loesung
  29. --HyDi Sag's mir! 22:10, 24. Jun. 2010 (CEST)
  30. --Saibo (Δ) 01:37, 25. Jun. 2010 (CEST) mE der status quo. (meta: MB ist etwas zu ausschweifend mit zu unklaren Abstimmmöglichkeiten)
  31. --TheK? 01:47, 25. Jun. 2010 (CEST)
  32. --Steve 02:23, 25. Jun. 2010 (CEST)
  33. --Fischkopp 08:18, 25. Jun. 2010 (CEST)
  34. --Studmult 09:18, 25. Jun. 2010 (CEST)
  35. --TheJH disk 18:38, 25. Jun. 2010 (CEST)
  36. --Erfurter63 19:14, 25. Jun. 2010 (CEST)
  37. ---- ST 22:37, 25. Jun. 2010 (CEST)
  38. --RonaldH 02:12, 26. Jun. 2010 (CEST)
  39. --Holofernes 20:25, 26. Jun. 2010 (CEST)
  40. --KnightMove 10:07, 27. Jun. 2010 (CEST)
  41. --Philipp Wetzlar 12:36, 27. Jun. 2010 (CEST)
  42. --Roo1812 20:37, 27. Jun. 2010 (CEST)
  43. --ireas {d · c · b} 21:16, 27. Jun. 2010 (CEST)
  44. --Rosentod 11:11, 29. Jun. 2010 (CEST)
  45. --Star Flyer 13:59, 29. Jun. 2010 (CEST) Für mich wie für Saibo der Status quo
  46. --NCC1291 14:16, 29. Jun. 2010 (CEST) Redirects sind ein ungeeignetes Mittel zur Frauengleichberechtigung.
  47. --Kero 18:02, 29. Jun. 2010 (CEST)
  48. --MFM 21:42, 29. Jun. 2010 (CEST)
  49. --KurtR 15:52, 30. Jun. 2010 (CEST)
  50. --WissensDürster 09:35, 1. Jul. 2010 (CEST)
  51. --Rapober 19:03, 1. Jul. 2010 (CEST)
  52. -- Ukko 00:31, 2. Jul. 2010 (CEST) 16+30+46 Erna, ruf mal die Klempnerin, unser Wasserhuhn tropft...
  53. --Kratzbaum 18:01, 2. Jul. 2010 (CEST)
  54. --JuTe CLZ 23:27, 2. Jul. 2010 (CEST)
  55. --BECK's 10:20, 3. Jul. 2010 (CEST) Sinnvollste Lösung: Wenn anderer Wortstamm, dann ist Weiterleitung sinnvoll, wenn nur die Endung differiert, ist es unsinn. Das Schuhmacher bei Eingabe von Schuhmacherin erst an 5. Stelle steht ist erst seit rel. kurzer Zeit ein Problem, als die Suche von alphabetischer Reihenfolge auf Verlinkungshäufigkeit umgestellt wurde. Womöglich wäre dies ein Argument für eine Rückänderung der ohnehin kontrovers diskutierten Reform.
  56. --Isderion 20:00, 4. Jul. 2010 (CEST)
  57. --DerRaoul 20:33, 4. Jul. 2010 (CEST)
  58. --Uranus95 09:41, 5. Jul. 2010 (CEST) Bringt keinen praktischen Nutzen.
  59. --WikiDienst ?! 15:29, 5. Jul. 2010 (CEST)
  60. Redlinux···RM 13:51, 6. Jul. 2010 (CEST) bei Entbindungspfleger → Hebamme hat die Weiterleitung einen inhaltlichen Mehrwert, bei Ministerin → Minister nicht; enge Regelung mit großzügiger Handhabung mE der beste Kompromiß

Weiterleitungen sind nicht zulässig[Bearbeiten]

Weiterleitungen von weiblichen Formen von Berufen und anderen Tätigkeiten sind nicht erlaubt.

  1. --Karsten11 10:48, 23. Jun. 2010 (CEST)Überflüssig
  2. -- Yikrazuul 18:27, 23. Jun. 2010 (CEST)
  3. --Niedergrund 19:16, 24. Jun. 2010 (CEST) Vermag keinen einzigen Grund zu erkennen, der dafür sprechen könnte.
  4. --Grüße aus Memmingen 18:01, 28. Jun. 2010 (CEST)
  5. --GiordanoBruno 17:41, 1. Jul. 2010 (CEST)

Enthaltung[Bearbeiten]

Wer das Meinungsbild annimmt oder ablehnt, sich jedoch inhaltlich enthalten möchte, kann das hier kundtun.

  1. --Drucker03 01:14, 30. Jun. 2010 (CEST)

Akzeptanz des Meinungsbildes[Bearbeiten]

Ich stimme dem MB zu[Bearbeiten]

  1. Symbol support vote.svg Pro --Morten Haan Wikipedia ist für Leser da 00:08, 23. Jun. 2010 (CEST)
  2. --Mps 00:28, 23. Jun. 2010 (CEST)
  3. --Euku: 00:34, 23. Jun. 2010 (CEST)
  4. --20% 00:40, 23. Jun. 2010 (CEST)
  5. -- Chaddy · D·B - DÜP 00:41, 23. Jun. 2010 (CEST)
  6. --Gestumblindi 01:00, 23. Jun. 2010 (CEST) Als Initiator ;-)
  7. -jkb- 01:01, 23. Jun. 2010 (CEST)
  8. -- Marcus Cyron - 1000+.svg Wikipedia:Literaturstipendium 01:25, 23. Jun. 2010 (CEST)
  9. Uwe G. ¿⇔? RM 07:44, 23. Jun. 2010 (CEST)
  10. --Wolfgang H. 07:47, 23. Jun. 2010 (CEST)
  11. -- Ivy 08:19, 23. Jun. 2010 (CEST)
  12. Zulässig isses --Gruß Kriddl Mit Kriddl unzufrieden? 08:20, 23. Jun. 2010 (CEST)
  13. -- Freedom Wizard 08:30, 23. Jun. 2010 (CEST)
  14. --Johamar 08:46, 23. Jun. 2010 (CEST)Damit der Streit ein Ende hat
  15. --Phoinix 08:54, 23. Jun. 2010 (CEST)
  16. --Kilessan Fragen? 10:09, 23. Jun. 2010 (CEST)
  17. -- Tofra Diskussion Beiträge 10:35, 23. Jun. 2010 (CEST)
  18. --Streifengrasmaus 10:53, 23. Jun. 2010 (CEST)
  19. --emha d|b 11:03, 23. Jun. 2010 (CEST)
  20. --DJ 11:14, 23. Jun. 2010 (CEST)
  21. --alexscho 11:29, 23. Jun. 2010 (CEST)
  22. --Momotaro 11:39, 23. Jun. 2010 (CEST)
  23. --Wwwurm Mien Klönschnack 11:43, 23. Jun. 2010 (CEST)
  24. --Bijick Frag mich! 12:01, 23. Jun. 2010 (CEST)
  25. --Mark Nowiasz 12:14, 23. Jun. 2010 (CEST) Nicht unbedingt das glücklichste Meinungsbild, aber was soll's.
  26. -- Cymothoa Reden? Wünsche? 12:16, 23. Jun. 2010 (CEST) (obwohl es zu kompliziert ist)
  27. --- Zaphiro Ansprache? 12:17, 23. Jun. 2010 (CEST) etwas wirr, aber wohl nötig (nicht jede Tätigkeit ist ein Beruf vgl Beispiel Autofahrerin)
  28. --Daniel 1992 12:22, 23. Jun. 2010 (CEST)
  29. --Gudrun Meyer 12:43, 23. Jun. 2010 (CEST)
  30. -- Alt Wünsch dir was! 12:49, 23. Jun. 2010 (CEST)
  31. --Matthiasb Blue ribbon.svg (CallMeCenter) 12:51, 23. Jun. 2010 (CEST)
  32. --Braveheart Welcome to Project Mayhem 13:26, 23. Jun. 2010 (CEST) Zustimmen (d.h. als MB zulässig) kann man mal ja, den Rest muss man sich erst raussuchen...
  33. --Koronenland 13:49, 23. Jun. 2010 (CEST) Melde mich zum Dienst.
  34. --Amberg 14:26, 23. Jun. 2010 (CEST)
  35. --pep. 14:34, 23. Jun. 2010 (CEST) Mit viel Bauchweh, aber anders geht's wohl nicht.
  36. -- saethwr [1][2] 15:46, 23. Jun. 2010 (CEST)
  37. --TJ.MD.Fernſprecher 16:48, 23. Jun. 2010 (CEST)
  38. ElvaubeTwitter.svg 17:46, 23. Jun. 2010 (CEST)
    --stfn 17:48, 23. Jun. 2010 (CEST) nicht stimmberechtigt --Xqbot 10:07, 24. Jun. 2010 (CEST)
  39. -- Achim Raschka 18:31, 23. Jun. 2010 (CEST)
  40. --Valentim 18:35, 23. Jun. 2010 (CEST) WP:WWNI #1 trifft hier nicht zu, da die feminine Form des Subjektivs nicht erläutert, sondern nur auf die gebräuchlichste Form weitergeleitet wird. Somit sehe ich bzgl. der Formalitäten kein Problem.
  41. -- Perrak (Disk) 19:14, 23. Jun. 2010 (CEST) Nicht gerade das bestens formulierte, aber jede Regelung ist besser als der status quo. wenn die dann nicht passt, kann das ja durch ein Folge-MB notfalls behoben werden.
  42. --Singsangsung Fragen an mich? 19:48, 23. Jun. 2010 (CEST)
  43. Frank schubert 19:57, 23. Jun. 2010 (CEST)
  44. --B2blue 20:17, 23. Jun. 2010 (CEST)
  45. --Turpit 20:31, 23. Jun. 2010 (CEST)
  46. -- ClemensFranz 21:07, 23. Jun. 2010 (CEST)
  47. --Hozro 22:15, 23. Jun. 2010 (CEST)
  48. --Kharon WP:RP 23:51, 23. Jun. 2010 (CEST)
  49. --Vanger !!? 00:56, 24. Jun. 2010 (CEST)
  50. -- 7Pinguine 01:25, 24. Jun. 2010 (CEST)
  51. --Diorit 07:53, 24. Jun. 2010 (CEST)
  52. --Doc ζ 09:45, 24. Jun. 2010 (CEST)
  53. --Manuae@ 09:47, 24. Jun. 2010 (CEST)
  54. --BesondereUmstaende 11:12, 24. Jun. 2010 (CEST)
  55. -- Proxy 11:59, 24. Jun. 2010 (CEST)
  56. --Elop 12:26, 24. Jun. 2010 (CEST)
  57. Symbol support vote.svg Pro --Cálestyo 12:46, 24. Jun. 2010 (CEST)
  58. -- nfu-peng Diskuss 13:06, 24. Jun. 2010 (CEST)
  59. --Eva K. ist böse 18:38, 24. Jun. 2010 (CEST)
  60. --Wahldresdner 20:24, 24. Jun. 2010 (CEST)
  61. --Kuebi [ · Δ] 21:21, 24. Jun. 2010 (CEST)
  62. --HyDi Sag's mir! 22:11, 24. Jun. 2010 (CEST)
  63. --Taste1at 22:16, 24. Jun. 2010 (CEST)
  64. --Salomis 03:03, 25. Jun. 2010 (CEST)
  65. --Fischkopp 08:18, 25. Jun. 2010 (CEST)
  66. --Jón + 10:03, 25. Jun. 2010 (CEST)
    --Ne discere cessa! Besuch mich! 11:26, 25. Jun. 2010 (CEST) nicht stimmberechtigt --Xqbot 16:56, 26. Jun. 2010 (CEST)
  67. -- ΚηœrZupator   15:35, 25. Jun. 2010 (CEST)
  68. --RonaldH 02:13, 26. Jun. 2010 (CEST)
  69. -- Dlonra 11:27, 26. Jun. 2010 (CEST) Eine einheitliche Linie ist dringend nötig. siehe Bäuerin / Landwirtin / LandwirtIn
  70. --V ¿ 07:55, 27. Jun. 2010 (CEST)
  71. -- René Schwarz 10:43, 27. Jun. 2010 (CEST)
  72. -- Henrik 18:57, 27. Jun. 2010 (CEST)
  73. --Roo1812 20:38, 27. Jun. 2010 (CEST)
  74. --Textkorrektur 21:10, 27. Jun. 2010 (CEST)
  75. --ireas {d · c · b} 21:17, 27. Jun. 2010 (CEST)
  76. --Steindy 00:00, 28. Jun. 2010 (CEST)
  77. --toktok 00:17, 28. Jun. 2010 (CEST)
  78. 32X 08:41, 28. Jun. 2010 (CEST)
  79. Joyborg 13:05, 28. Jun. 2010 (CEST)
  80. --Mautpreller 16:41, 28. Jun. 2010 (CEST)
  81. --MFM 21:42, 29. Jun. 2010 (CEST)
  82. --Jeses 1 red die.svg 23:43, 29. Jun. 2010 (CEST)
  83. --TStephan 13:03, 30. Jun. 2010 (CEST)
  84. --KurtR 15:50, 30. Jun. 2010 (CEST)
  85. --MBxd1 19:39, 30. Jun. 2010 (CEST)
  86. --WissensDürster 09:31, 1. Jul. 2010 (CEST)
  87. --GiordanoBruno 17:41, 1. Jul. 2010 (CEST)
  88. --Rapober 19:04, 1. Jul. 2010 (CEST)
  89. --Curved Edge |✉ Disk 15:08, 2. Jul. 2010 (CEST)
  90. --JuTe CLZ 23:28, 2. Jul. 2010 (CEST)
  91. --BECK's 10:25, 3. Jul. 2010 (CEST) Meine oft im Zusammenhang mit Diskussionen um orthografische Feinheiten geäußerte Meinung gilt natürlich auch hier: Keine Regel(ung) ist keine Option → Jeder wie er will führt zu Chaos und ständigen unnötigen Diskussionen. Dies ist beim Status quo in dieser Sache offenbar gegeben.
  92. --Carolin 11:11, 3. Jul. 2010 (CEST)
  93. --JBirkenknurr 23:19, 3. Jul. 2010 (CEST)
  94. --Times 01:07, 4. Jul. 2010 (CEST)
  95. Symbol support vote.svg Pro --Neozoon 11:22, 4. Jul. 2010 (CEST) einmalige Klärung erspart Diskussionen
  96. --Martina Nolte Disk. 14:12, 4. Jul. 2010 (CEST)
  97. --Six words 15:01, 4. Jul. 2010 (CEST)
  98. --ben g 19:32, 5. Jul. 2010 (CEST)
  99. --Vertigo Man-iac 12:32, 6. Jul. 2010 (CEST)
  100. Redlinux···RM 13:54, 6. Jul. 2010 (CEST)
  101. --Engelbaet 16:31, 6. Jul. 2010 (CEST)
  102. --Trofobi 19:15, 6. Jul. 2010 (CEST)

Ich lehne das MB ab[Bearbeiten]

  1. --☞☹Kemuer 00:48, 23. Jun. 2010 (CEST) Zu kompliziert, gefühlsmäßig wäre ich für Pro-Option 1, allerdings ist für mich nicht erkennbar ob dies das umfassenste Pro wäre, welches dann zu derartigem Unsinn wie Soldatin führt, ebensowenig ist erkennbar ob diese Weiterleitungen obligatorisch oder Pflicht bei jedem Berufsartikel werden sollen.
  2. --Zapane 08:31, 23. Jun. 2010 (CEST) Die Modalität der Auswertung ist nach wie vor völlig ungeklärt. Wann gilt nun eine Option als angenommen, wann als abgelehnt?
  3. --Krd 08:51, 23. Jun. 2010 (CEST) Meinungsbild zu kompliziert, Auswertung wird durch die zahlreichen Optionen und erlaubte Mehrfachstimmen verzerrt auf einen faulen Kompromiss.
  4. kragenfaultier ist Fan der All-Whites 08:55, 23. Jun. 2010 (CEST) (Ein ungeordneter Sack von Möglichkeiten (Alternativen???). Wie abzustimmen ist und das dann ausgewertet wird, ist nicht wirklich verständlich dargelegt.
  5. --Q-ßDisk. 10:14, 23. Jun. 2010 (CEST) Nicht mit relativer Mehrheit! (Zur Annahme reichte hier eine Minderheit von einem Sechstel + einer Stimme)
  6. Seltsame Zusammenstellung (insbesondere mit den „auch zulässig“-Dingern darin) und eine Sechstel-Mehrheit will mir so gar nicht gefallen. —mnh·· 14:33, 23. Jun. 2010 (CEST)
  7. --ulm 16:56, 23. Jun. 2010 (CEST) Eigenartige Optionen. Unter den jeweiligen Überschriften tauchen dann ganz andere Dinge auf, beispielsweise bei "Auch zulässig, wenn sich nicht nur die Endung unterscheidet" heißt es dann "Wird die Situation ... im Zielartikel thematisiert", was mit der Überschrift gar nichts zu tun hat.
  8. --Katimpe 17:10, 23. Jun. 2010 (CEST) Völlig falsch aufgebaut. Die verschiedenen Umstände, die für eine Weiterleitung sprechen können, gelten unabhängig voneinander; daher muss jeder einzeln angenommen oder abgelehnt werden, nicht alle in Entweder-oder-Form.
  9. --Gamma127 18:19, 23. Jun. 2010 (CEST) siehe vorherige Beiträge
  10. -- Yikrazuul 18:27, 23. Jun. 2010 (CEST)
  11. Bei sechs Optionen kann man nicht einfach die relative Mehrheit entscheiden lassen. (Wenn die sechste Option 51 Stimmen erhielte und die anderen fünf Optionen jeweils 50 Stimmen, dann wären Weiterleitungen komplett zu verbieten – obwohl über 80 % grundsätzlich für Weiterleitungen waren.) -- kh80 ?! 19:46, 23. Jun. 2010 (CEST)
    Das wäre nur dann ein Problem, wenn man nur eine Stimme hätte. Da aber in der inhaltlichen Abstimmung für beliebig viele Optionen zugleich gestimmt werden darf, steht jede Option für sich jeder einzelnen anderen Option gegenüber - es ist nicht anders als wenn der 6. Option nur eine Pro-Option gegenüberstehen würde. Gestumblindi 21:40, 23. Jun. 2010 (CEST)
    Ich will aber nicht für beliebig viele Optionen stimmen. Ich bin für Option 1 und möchte nicht die Optionen 2 bis 5 unterstützen, nur um Option 6 zu verhindern. Meinungsbilder sollten die Teilnehmer nicht zu taktischen Spielchen verleiten. -- kh80 ?! 22:25, 23. Jun. 2010 (CEST)
  12. --AchimP 23:02, 23. Jun. 2010 (CEST) Das Meinungsbild ist zulässig, allerdings nur, wenn es ordentlich erläutert wird, jedoch auch, wenn es sich nicht von anderen Auswertungsverfahren unterscheidet und auch, wenn es ein offizielles Meinungsbild ist, dann allerdings nur, wenn trotz des nicht nachvollziehbaren Auswertungsverfahrens besondere Gründe vorliegen, also kurz gesagt: Nicht.
    * Grins * Genial! Grüße Okmijnuhb·bitte recht freundlich ± 10:35, 24. Jun. 2010 (CEST)
  13. --Studmult 09:25, 25. Jun. 2010 (CEST) Finde den Aufbau suboptimal
  14. --Dandelo 21:43, 25. Jun. 2010 (CEST)
  15. --TRG. 18:25, 28. Jun. 2010 (CEST) Ich lehne alle Meinungsbilder ab, die keine klaren Alternativen in einfacher Weise zur Abstimmung stellen.
  16. --NCC1291 14:12, 29. Jun. 2010 (CEST) Wegen kompliziertem Aufbau und der vorgesehen taktischen Abstimmerei.
  17. --Drucker03 01:13, 30. Jun. 2010 (CEST) Scheint mir nicht besonders gut durchdacht. Außerdem sollte es geschlechtsneutral formuliert sein (s. Hebamme und Entbindungspfleger), weil sonst leicht sachfremde PC-Erwägungen hineinspielen
  18. -- Ukko 00:20, 2. Jul. 2010 (CEST)
  19. --Prüm 16:21, 3. Jul. 2010 (CEST) Unverständlich formuliert und schlecht umgesetzt, finde ich.
  20. --Lichtspielhaus 10:54, 4. Jul. 2010 (CEST) viel zu kompliziert
  21. --SDI Fragen? 13:27, 5. Jul. 2010 (CEST) Auswertung nicht verständlich, #12 ist auch bedenkenswert.

Enthaltung[Bearbeiten]

Wer sich zur Akzeptanz des Meinungsbildes nicht äußern will, kann das auf Wunsch hier ausdrücklich kundtun.

  1. Ablehung #12 gibt zu denken, allerdings wohl auch nötig. ergo: prontra --itsnotuitsme (bewerten? | verbessern?) 14:28, 24. Jun. 2010 (CEST)

Auswertung[Bearbeiten]

Auswertung
07.07. 00:00
Stimmen Prozent
Das Meinungsbild kann so durchgeführt werden 102 82,9 %
Ich lehne das Meinungsbild ab 21 17,1%
Zwischensumme 123 100,0%
Das möchte ich nicht entscheiden / ist mir egal 1 o. W.
Ingesamt abgegebene Stimmen 124 -


Auswertung
07.07 00:04
Stimmen Prozent der insgesamt möglichen Stimmen (=124)
Weiterleitungen sind zulässig 109 87,9 %
Nur zulässig, wenn im Zielartikel erläutert 11 8,9 %
Auch zulässig, wenn sich nicht nur die Endung unterscheidet 20 16,1 %
Auch zulässig, wenn offizielle Berufsbezeichnung 7 5,6 %
Nur bei Vorliegen besonderer Gründe weiterleiten 60 48,4 %
Weiterleitungen sind nicht zulässig 5 4,0 %
Enthaltung 1 o. W.

Das Meinungsbild wurde damit inhaltlich akzeptiert. Die Mehrheit wünscht weiterhin, dass Weiterleitungen zulässig sind. --Funkruf 00:14, 7. Jul. 2010 (CEST)

Danke für die Auswertung, Funkruf. Das heisst:
  • Das Meinungsbild wurde mit 82,9 % sehr deutlich angenommen. Das Ergebnis ist also bindend.
  • Da die Option "Weiterleitungen sind zulässig" mit 51,4 % sogar eine absolute Mehrheit der Stimmen für die verschiedenen Optionen erhalten hat und nicht nur die für eine Annahme festgelegte einfache bzw. relative Mehrheit (oder so ausgedrückt: sie hat nicht nur von allen Optionen die meisten Stimmen erhalten, sondern mehr Stimmen als alle anderen Optionen zusammengerechnet), ist das Ergebnis auch in dieser Hinsicht eindeutig. Gestumblindi 02:10, 7. Jul. 2010 (CEST)
Korrekt. Funkruf 18:16, 7. Jul. 2010 (CEST)
Ich habe die Auswertung korrigiert. Da Mehrfachnennung möglich war, kann sich der Prozentanteil nur auf die Anzahl der möglichen Stimmen je Abstimmungsoption (=124) beziehen, da nirgends mehr als 124 Stimmen möglich waren, sind 109 Stimmen daher 87,9 %
Die Zahl der Abstimmenden an diesem MB war sehr gering.--92.225.200.166 13:38, 2. Aug. 2010 (CEST)