Wikipedia:Redaktion Biologie/Bestimmung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:RBIO/B
   Unbestimmte Bilder        Neue Bilder des Monats        Exzellente Bilder        Bilderbasar        Portal Lebewesen      
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 5 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 30 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten.


„Was hab' ich da eigentlich fotografiert?“
HIER erstellst du einen neuen Fragenabschnitt und bald bekommst du eine Antwort – (im Bild: Nase)
Vorwort
Auf dieser Seite können hochgeladene Bilder von noch unbestimmten Lebewesen eingetragen werden. Fachkundige Wikipedianer bemühen sich dann um die taxonomische Zuordnung. Neue Kandidaten können einfach unten angefügt werden.
Bitte immer Angaben zu Fundort (Region, Biotoptyp) und Funddatum machen, da diese oft wichtige Bestimmungshinweise sind.
Bitte neue Bilder, auch Einzelfotos, als Format "gallery" einbinden.
Beispiel:
<gallery>
Waran.jpg| → kurze Beschreibung ←
</gallery>
(ggf. bei voranstehenden Abschnitten
schauen, wie das geht).
Vielen Dank an alle fleißigen Helfer :-)
Und noch eine kleine Bitte zum Schluss: Ist die abgebildete Art identifiziert und das Bild von vornherein bei Wikimedia Commons hochgeladen worden, so bietet sich eine Umbenennungsanfrage an. Denn es ist wünschenswert, Bilddateien von Lebewesen möglichst immer unter dem korrekten wissenschaftlichen („lateinischen“) Artnamen abzuspeichern. Zu einer Dateiumbenennung ist die Commons-Vorlage Template:Rename geeignet.

Hier klicken, um eine neue Frage zu stellen

Busy desk red.svg Bitte fertig bestimmte oder unbestimmbare Abschnitte mittels {{Erledigt|~~~~}} markieren. Ansonsten werden sie in den überfüllten Keller eingelagert.
Archiv
Zur Archivierung beantworteter Abschnitte bitte {{Erledigt|~~~~}} einfügen.
Eine Übersicht der vorhandenen Archive gibt es hier. Aktuelles Archiv: Archiv 43.
Ältere unbestimmte Bilder
Bilder, welche auch nach längerer Verweildauer auf dieser Seite leider noch nicht bestimmt werden konnten, aber dennoch nicht chancenlos sind, befinden sich im Keller: bis 2012, 2013.
Commons
Auch in der Category:Unidentified organisms wartet das eine oder andere Bild auf eine genaue Bestimmung.
Bestimmungshilfen

Ingwergewächs auf dem Victoria Peak (Hongkong)[Bearbeiten]

Ich bin zurzeit in Honkong, bei einer Wanderung auf dem Morning Trail auf dem Victoria Peak ist mir ein Ingwergewächs aufgefallen, das dort recht häufig vorkommt, der Geruch der Blätter ist ähnlich meiner Kardamom Pflanze, aber unter der Gattung Elettaria hab ich nichts was passen könnte gefunden, eventuell Alpinia, aber ich finde keine Bilder. Die graubraunen Früchte sind kugelig leicht behaart, haben einen Durchmesser von ca. 3,5 cm, ein röhrenförmiges Kelchblatt hängt noch an der Fruchtspitze. Die Samen hängen in eine Kugel zusammen, Scheidewände teilen den Samenklumpen in Segmente auf.

Ähnliche Früchte hab ich bei en:Alpinia_caerulea gefunden -- Ralf.heete (Diskussion)

Pilze im Garten[Bearbeiten]

Bei mir im Garten auf dem Rasen, in Freiberg am Neckar. Durchmesser des Pilzhaufens ca. 20 cm. Wenige Tage später war die ganze Pracht leider dahin und alles welk, verfault, matschig. Sicher ein ganz gängiger Pilz, oder? Gruß und Dank, --Mussklprozz (Diskussion) 23:16, 25. Okt. 2014 (CEST)

Ja, sehr wahrscheinlich der Grünblättrige Schwefelkopf (Hypholoma fasciculare). Um ganz sicher zu sein, müsste man aber die Lamellen oder den Stiel sehen. --Toffel (Diskussion) 18:26, 26. Okt. 2014 (CET)
Danke! Die Lamellen waren hell, fast weiß, und sehr fein. Ich erinnere mich, sie mir angesehen und mit dem Daumen gestreichelt zu haben. Hilft das? Gruß, --Mussklprozz (Diskussion) 18:56, 6. Nov. 2014 (CET)

Insekten aus dem Raum Basel/Lörrach[Bearbeiten]

Gunten Abend allerseits. Hier ein Haufen Insekten. Könnte mir jemand dabei helfen sie zu identifizieren? Danke! Amada44  talk to me 21:00, 26. Okt. 2014 (CET)

Die Wanze (Bild 16, bzw. Nr. 8486) ist Beosus maritimus (Rhyparochromidae), Gruß, --Accipiter (Diskussion) 21:24, 26. Okt. 2014 (CET)
Habe mal folgende bestimmt: 1 - wohl die Mottenschildlaus Aleyrodes proletella, 8 - Fleischfliege, 17 - Sphaerophoria scripta, Weibchen, 18 - Große Sumpfschwebfliege, Weibchen, 19 - Hainschwebfliege, Männchen, --Donkey shot (Diskussion) 21:48, 26. Okt. 2014 (CET)
Herzlichen Dank! mache mich morgen ans umbenennen! Liebe Grüsse, Amada44  talk to me 22:28, 26. Okt. 2014 (CET)
8794 könnte Phyllobius arborator sein. Gruss -- FranciscoWelterSchultes (Diskussion) 00:36, 27. Okt. 2014 (CET)
8686 ist eine Thereva sp. (Familie Therevidae); 8604 sollte eine Tephritidae sein, da fragst du am besten mal User:Nosferatumyia. Gruß, --Pristurus (Diskussion) 01:17, 27. Okt. 2014 (CET)
Bild 4 (8710) zeigt die Larve eines Schneckenhauskäfers (Drilus sp.). Diese Gattung mit einer hochinteressanten Ökologie und einem für Käfer unglaublichen Geschlechtsdimorphismus (vgl. [1]) war mir bisher gänzlich unbekannt. Gruß, --Accipiter (Diskussion) 18:54, 27. Okt. 2014 (CET)
8718 = Ozyptila praticola --Mhohner (Diskussion) 14:54, 28. Okt. 2014 (CET)
8306 ist auch eine Hainschwebfliege. --kulacFragen? 15:01, 28. Okt. 2014 (CET)

Enzian[Bearbeiten]

  • Fundort: Oberbayern: Heimgarten (Berg), 1780 m
  • Umgebung: Berggipfelregion
  • Zeitpunkt: 23. Juli 2012

Lässt sich die Art bestimmen? -- FranciscoWelterSchultes (Diskussion) 00:50, 27. Okt. 2014 (CET)

Gentiana verna. LG;--Nephiliskos (Diskussion) 01:51, 27. Okt. 2014 (CET)
Für mich sieht das Pflänzchen wegen des extrem geflügelten Kelchs eher nach einem etwas kümmerlichen Schlauch-Enzian (Gentiana utriculosa) aus. --Robert Flogaus-Faust (Diskussion) 22:19, 27. Okt. 2014 (CET)
Mich hatte überzeugt, dass die Kelchblätter an ihren Spitzen wieder zusammentreffen, sodass eine Art "Wespentaille" entsteht. Die Kronblätter sind direkt nach ihrem Austritt ebenfalls sehr eng zusammenstehend und breiten sich dann schlagartig in Zungenform aus. Das ist ja bei Gentiana verna typisch. LG;--Nephiliskos (Diskussion) 22:40, 27. Okt. 2014 (CET)
Nein, diese Merkmale kenne ich in der Tat nicht. Woher hast Du die denn? Ich kenne keinen Frühlings-Enzian mit dermaßen extrem geflügeltem Kelch, schon gar nicht aus Deutschland. Zudem sieht man keine der für Gentiana verna bestimmungswichtigen Grundblätter, obwohl man den Stengel bis weit unten sehen kann, aber immerhin vier Paar erstaunlich kleine Laubblätter, die nach unten hin immer kleiner werden. Also ein Paar mehr als in [2] als Maximum für Gentiana verna angegeben. Dann vermute ich, dass selbst so weit in den Nordalpen Ende Juli auf dieser Höhe eher andere Enzianarten als der früh blühende (und manchmal noch im Herbst nachblühende) Frühlings-Enzian zu erwarten wären. Gegen Gentiana utriculosa spricht allerdings erst mal, dass die Pflanze wahrscheinlich einblütig ist. Das kommt aber schon mal vor, auch wenn es sehr atypisch ist. Aber welcher andere Enzian könnte so einen Kelch haben? Mit freundlichen Grüßen --Robert Flogaus-Faust (Diskussion) 21:32, 3. Nov. 2014 (CET)

Spinnen und Hymenoptera vom Frühjahr[Bearbeiten]

Alle aus der näheren Umgebung von Marburg, Mittelhessen. Gruß, --Pristurus (Diskussion) 20:19, 1. Nov. 2014 (CET)

1. Evarcha sp.; 2. Xysticus sp. --Mhohner (Diskussion) 11:29, 2. Nov. 2014 (CET)
3 Pflanzenwespe der Fam. Argidae, vermutl. Arge rustica.--Meloe (Diskussion) 17:13, 2. Nov. 2014 (CET)
Besten Dank! Die Nr. 6 ist lt. Hymnis-Forum eine Platygaster- Art (Familie: Platygastridae, Unterfamlie: Platygastrinae).
Die Nr. 5 ist eine Ichneumonidae, wahrscheinlich aus der Subfamilie Ctenopelmatinae.
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Pristurus (Diskussion) 01:18, 22. Nov. 2014 (CET)

Wild wachsende Weinrebe[Bearbeiten]

  • Fundort: Deutschmühlental, Saarbrücken
  • Umgebung:An einer Trauerweide in einer seit vielen Jahrzehnten verwilderte Gegend, wohl einst eine Gartenanlage, da hier auch die Kaukasische Flügelnuss vorkommt
  • Zeitpunkt: Oktober 2014

Dieser Fund hat mich an Vitis vinifera subsp. sylvestris erinnert, aber an diesem Standort halte ich es für nahezu ausgeschlossen. Wahrscheinlich ist es wohl eher Vitis vinifera ohne sylvestris. Zur genauen Bestimmung müßte ich wohl die Blüte abpassen. Dann wäre es aber eine kleine Sensation...

--AnRo0002 (Diskussion) 12:25, 4. Nov. 2014 (CET)

Traubenkirsche? ganz spät blühend[Bearbeiten]

  • Fundort: Reilingen
  • Umgebung: Streuobstwiese
  • Zeitpunkt: November 2014

Hier ein Prunus der jetzt offenbar ein zweites mal blüht. Wegen der rötlichen Herbstfärbung der Blätter vermute ich Prunus padus (im Entsprechenden Artikel steht nichts von einer eventuellen Herbst-Blüte). Liege ich da richtig?

--AnRo0002 (Diskussion) 23:52, 6. Nov. 2014 (CET)

Bei diesen Salzkräutern...[Bearbeiten]

...bin ich recht hilflos:

Sie wuchsen überall in den Halbwüsten und Wüsten der Provinz Almería. --Ziegler175 (Diskussion) 17:15, 8. Nov. 2014 (CET)

Berg-Aster?[Bearbeiten]

  • Fundort: Hockenheim
  • Umgebung: seit Jahren brachliegende Ackerfläche, sehr blütenreich mit viel Pippau und Ferkelkraut, diverse Schmetterlingsblütler, Ginster und Acher-Spergel
  • Zeitpunkt: Oktober 2014

ich vermute hier eine Aster. Könnte es die Berg-Aster sein? Laut WP-Artikel ist diese in Ba-Wü verbreitet, aber ich denke nicht an einem solchen Standort sondern eher z.B. in der Schwäbischen Alb. Hier ist es meines Erachtens nach einen Garten-Flüchtling.

--AnRo0002 (Diskussion) 17:48, 8. Nov. 2014 (CET)

Das Erscheinungsbild entspricht tatsächlich der Bergaster, jedoch ist die Gegend dafür wirklich ungewöhnlich, weshalb ich auch an den Gartenflüchtling denke. Herzlichst --Ziegler175 (Diskussion) 18:50, 8. Nov. 2014 (CET)
Gut, vielen Dank! - dann kategoriere ich die Bilder entsprechend. --AnRo0002 (Diskussion) 21:35, 8. Nov. 2014 (CET) p.s.: schade, dass ich beim Spargel wohl falsch lag, Ziegler175, hätte ich mir das zweite Bild genauer angeschaut hätte ich erkennen müssen, so holzig ist Spargel nie (So holzig ist Spargel nur auf den Tellern von Leuten, die ihn im Supermarkt und nicht beim Bauern kaufen)
Meines Erachtens liegst Du auch bei der Aster eher falsch, womit Du allerdings in Commons:Category:Aster amellus bestimmt nicht allein bist. Die Pflanze scheint zwar nicht besonders hoch zu sein, hätte aber für eine Berg-Aster ungewöhnlich schmale, d. h. eher lineale Hüllblätter und wäre auch extrem üppig belaubt. Warum kann das denn keiner der üblichen Neophyten aus Amerika sein, wie z. B. die Neubelgische Aster oder eine ihrer Verwandten? Diese Arten finde ich allerdings immer ein wenig kompliziert, so dass ich mich lieber nicht auf eine Art festlegen möchte. --Robert Flogaus-Faust (Diskussion) 22:21, 8. Nov. 2014 (CET)
Na gut... dann landen die Bilder halt in der Kategorie "Unidentified Symphyotrichum" --AnRo0002 (Diskussion) 17:22, 9. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --37.49.41.235 09:01, 23. Nov. 2014 (CET)

Weiter in Andalusien[Bearbeiten]

Kletterpflanzen und Bäume an Häusern:

Liebe Grüße --Ziegler175 (Diskussion) 19:33, 8. Nov. 2014 (CET)

Die letzte Pflanze halte ich für eine Pistazienart, evtl. die Echte Pistazie. Grüße -- Density Disk. 12:51, 10. Nov. 2014 (CET)
Tatsächlich! Das könnte sein! Vielen Dank, Density! --Ziegler175 (Diskussion) 08:25, 11. Nov. 2014 (CET)
Bei Pflanze 1 kann ich mittlerweile mit der Gattung Cardiospermum aufwarten, vielleicht Cardiospermum halicacabum oder Cardiospermum grandiflorum. Grüße -- Density Disk. 21:29, 12. Nov. 2014 (CET)
Passt in der Tat beides - toll! Herzlichen Dank, Density --Ziegler175 (Diskussion) 09:44, 13. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Ziegler175 (Diskussion) 14:37, 24. Nov. 2014 (CET)

Und noch drei andalusische Wildpflanzen:[Bearbeiten]

Das wär's mal vorerst! Liebe Grüße --Ziegler175 (Diskussion) 19:42, 8. Nov. 2014 (CET)

Pflanze 1 ist Lapiedra martinezii aus der Familie der Amaryllisgewächse (siehe hier). Bei den Mittagsblumen tu ich mich schwer zu unterscheiden Carpobrotus acinaciformis oder Carpobrotus edulis. Du siehst, es sind noch etliche Rotlinks da, die es zu bläuen gilt... Gruß--Josef Papi (Diskussion) 10:04, 12. Nov. 2014 (CET)
WAHNSINN - ich hätte kaum zu hoffen gewagt, dass man die Lilie anhand der Früchte identifizieren kann - DU konntest es!! (Ich bin übrigens schon lange hell begeistert von den vielen tollen spanischen Blumenseiten wie derjenigen, die Du angegeben hast!)
Dass C. edulis im Wiki gefüllt abgebildet ist, hat wohl nichts zu bedeuten. Aber in meinem Bestimmungsschlüssel von Ostandalusien steht bei C. edulis "Blätter grün, manchmal rötlich, an der Spitze ein gleichseitiges Dreieck bildend", bei C. acinaciformis "Blätter grün, häufig hellgrün, an der Spitze ein gleichschenkeliges Dreieck bildend". Deshalb neige ich zu Letzterem - was meinst Du?
Ja, dann "bläue" nur diese spanischen Blümlein, wo Du Dich so gut auskennst! (Was mich betrifft, so bin ich nicht nur Schmalspur-Botaniker, sondern vor allem total veraltet, was die Familien-Zusammengehörigkeit betrifft!)
Vielen herzlichen Dank! --Ziegler175 (Diskussion) 15:26, 12. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Ziegler175 (Diskussion) 14:44, 24. Nov. 2014 (CET)

Insekten-Invasion, was ist es ?[Bearbeiten]

  • Fundort: München-Stadtgebiet
  • Umgebung: 7.Etage
  • Zeitpunkt: 7./8.11.2014

Hallo, bei den warmen Tagen jetzt werde ich invasionsartig von Dutzenden kleiner Insekten heimgesucht, die sich an Fenstern und in der Wohnung niederlassen. Wenn man ihnen ganz nahe kommt oder gar sie berührt dann fliegen sie sehr schnell weg, sieht aus wie ein Wegspringen. Kann mir bitte jemand sagen welche Spezies das ist ? Ich habe schon recherchiert und würde sagen das ist eine Zikadenart, aber ich bin halt kein Fachmann. --88.217.13.3 22:20, 8. Nov. 2014 (CET) Ausserdem bin ich zu blöd die Bilder hier reinzubringen. 88.217.13.3 22:40, 8. Nov. 2014 (CET)

Mit den Zikaden liegst du auf jeden Fall richtig . nur bei der Art kann ich leider auch nix sagen ... -- Achim Raschka (Diskussion) 22:36, 8. Nov. 2014 (CET)
Ich nehme an, das lässt sich auf Zwergzikaden eingrenzen. --Micha 22:38, 8. Nov. 2014 (CET)

Was für eine Pflanze ist das?[Bearbeiten]

Ich hab im Garten (östlich von München) unter einer großen Tanne (also sehr im Schatten) Pflanzen gefunden, die ich nicht kenne. So schaut sie von oben aus. Diese Blätter sitzen oben auf einem Stil (ca. 20-25cm hoch) - so schaut das Teil von der Seite aus. Die Blätter sind hart und dunkelgrün glänzend - und die gezahnten Ränder noch härter und scharfkantig.

Vielen Dank schon mal im Voraus. Chiron McAnndra (Diskussion) 10:19, 9. Nov. 2014 (CET)

Das erinnert mich an den "Herbstzustand" von Wald-Bingelkraut.

Herzlichst --Ziegler175 (Diskussion) 10:31, 9. Nov. 2014 (CET)

Das kann es leider nicht sein - ich hab mir gerade mal den Link und auch andere Bingelkräuter angeschaut - deren Blätter sehen länglicher aus und sind zudem nicht gezahnt - die Zähne bei meinem Beispiel sind nicht nur angedeutet und abgerundet, sondern haben richtige spitze harte Stacheln. Das Blatt ist hart genug, um damit weichere Pflanzen richtig sägen zu können. Chiron McAnndra (Diskussion) 10:59, 9. Nov. 2014 (CET)
Helleborus. --BerndH (Diskussion)
Ok, Danke; den Bildern nach muß es Helleborus niger sein - was bedeutet eigentlich der Hinweis zum Natürschutz für Pflanzen, die im Garten wachsen? Chiron McAnndra (Diskussion) 13:58, 9. Nov. 2014 (CET)
Helleborus niger ist es nicht.--BerndH (Diskussion) 17:56, 9. Nov. 2014 (CET)
Das ist aber das einzige Bild, was genau so ausschaut - alle anderen sind in diversen Details anders - hmm, eben hab ich noch ein H. orientalis angeschaut - das könnte auch hin kommen. Niger meinte ich wegen dieses Bildes. Chiron McAnndra (Diskussion) 18:35, 9. Nov. 2014 (CET)

Meerkatze in Kenia[Bearbeiten]

Cercopithecus species in the forest on the slope of the Rift Valley, Kenya
  • Fundort: Kenia, Rift Valley
  • Umgebung: Wald
  • Zeitpunkt: Morgens, Dezember 2013

Habe diese Meerkatze in Kenia im Dezember 2013 am Hang des Rift Valleys auf einem Baum gesehen. Meiner Meinung nach könnte es sein:
Diademmeerkatze (Cercopithecus mitis)
oder
Nigeria-Blaumaulmeerkatze (Cercopithecus sclateri) --> würde optisch am besten passen, aber nicht geographisch
oder
Rotschwanzmeerkatze (Cercopithecus ascanius)
Welche Art ist es genau? - Vielen Dank für's Helfen!
--85.212.87.92 13:09, 9. Nov. 2014 (CET)

Das ist eine Weißkehlmeerkatze (Cercopithecus albogularis),--Haplochromis (Diskussion) 09:47, 12. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --37.49.41.235 09:00, 23. Nov. 2014 (CET)

Krabbler[Bearbeiten]

  • Fundort: Wohnung, Deutschland
  • Umgebung:
  • Zeitpunkt:

Das Foto ist leider sehr schlecht, mgein Makromodus taugt nicht viel. Kann trotzdem jemand (grob) sagen, worum es sich hier handelt? Länge etwa 15 mm. --Neitram  18:09, 10. Nov. 2014 (CET)

Sieht stark nach Blattella germanica aus. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 19:26, 10. Nov. 2014 (CET)
Definitiv eine Schabe - germanica oder orientalis; und in der Regel sind dort, wo eine ist, noch viele mehr. Ich würde empfehlen, ein paar Fallen aufstellen zu lassen ... -- Achim Raschka (Diskussion) 21:18, 10. Nov. 2014 (CET)
Die Aufnahme ist nicht gut, aber ich glaube beides nicht. Blatta orientalis kommt hier ohnehin nicht in Frage, die sieht völlig anmders aus. Ich halte das eher für eine Waldschabe und nach kulacs und meiner Meinung ist das am ehesten eine Bernstein-Waldschabe. Hier wäre interessant, wo die Aufnahme entstanden ist, die Bernstein-Waldschabe ist wohl weitgehend auf Süddeutschland beschränkt. Die Waldschaben kommen übrigens nur versehentlich in Wohnungen, sind keine Vorratsschädlinge und auch sonst völlig harmlos. Gruß, --Accipiter (Diskussion) 22:02, 10. Nov. 2014 (CET)
Ich würde keine Entwarnung geben. M.E. sieht man auf dem Bild zwei dunkle Längsstreifen auf dem Pronotum. Das ist typisch für Blattella germanica. Ectobius vittiventris sollte einen durchgehend blassgelben Halsschild haben, die anderen Ectobius-Arten entweder einen ganz dunklen oder einen dunklen Mittelfleck.--Meloe (Diskussion) 09:58, 11. Nov. 2014 (CET)
Also ich sehe da auch bei kräftiger Bildaufhellung beim besten Willen nichts streifenähnliches auf dem Pronotum. Man kann bei dem Foto aber auch nicht ausschließen, dass es da Streifen gibt. Ein besseres Foto wäre hier schon sehr hilfreich. Gruß, --Accipiter (Diskussion) 19:24, 11. Nov. 2014 (CET)
Ja, Süddeutschland, Raum Augsburg. Kein Wald in der Nähe. Ich habe leider kein besseres Bild und der Kerle hat sich auch seither nicht wieder gezeigt. Aber für mich reicht schon die Bestimmung 'Schabe', danke! --Neitram  00:14, 13. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --37.49.41.235 08:59, 23. Nov. 2014 (CET)

Pilz und Schnecke[Bearbeiten]

  • Fundort: Naturschutzgebiet Hirschacker und Dossenwald
  • Umgebung: offene Fläche einer Binnendüne
  • Zeitpunkt: Oktober 2014

Der Pilz wächst nahe am (Kiefern-)Waldrand. Die Schnecke ist winzig klein und die leeren Schneckenhäuser lagen zu tausenden herum. Zuvor hatte ich die lebenden Exemplare häufig an Pflanzen gesehen, z.B. an der Schwalbenwurz.

--AnRo0002 (Diskussion) 18:35, 10. Nov. 2014 (CET)

Hast du von der Schnecke auch ein Bild, das das Gehäuse von unten zeigt? -- Kryp (Diskussion) 12:21, 12. Nov. 2014 (CET)
Also, nach dem Atlas Baden-Württemberg (Bürk & Jungbluth 1982) sehr wahrscheinlich Candidula unifasciata, könnte theoretisch aber auch Helicopsis striata sein. -- Kryp (Diskussion) 14:58, 17. Nov. 2014 (CET)

Leaf beetle[Bearbeiten]

  • Place: Skillion Nature Reserve, New South Wales, Australia
  • Date: 2014-04-06 (6 April 2014)
  • Known taxon: Coleoptera

That's all I know. Anyone got a guess at which species this is? Josve05a (Diskussion) 03:23, 12. Nov. 2014 (CET)

I think this is a dead Coccinellidae species. But I can't find the species here. --Olei (Diskussion) 09:54, 12. Nov. 2014 (CET)
Because it's not a Coccinellidae. This is most probably Paropsis maculata (Chrysomelidae), compare e.g. [3]. The beetle is not dead, according to this site the picture shows a beetle sensing danger. Yours, --Accipiter (Diskussion) 19:53, 12. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --37.49.41.235 08:59, 23. Nov. 2014 (CET)

Unbekanntes Insekt[Bearbeiten]

  • Fundort: Stattegg, nördlich von Graz
  • Umgebung: Hausmauer nähe Waldrand
  • Zeitpunkt: 15. November 2014

Erinnert mich an einen Schmetterling, aber Flügel fehlen. Das "vierte" Beinpaar dürften die Fühler sein, die zwischen zweitem und drittem hervorstehen. --IKAl (Diskussion) 14:01, 15. Nov. 2014 (CET)

das ist ein flugunfähiges spannerweibchen. ich vermute Operophtera brumata, aber da gibts vielleicht noch 1-2 andere arten die in frage kommen. 2. meinung? lg, --kulacFragen? 14:11, 15. Nov. 2014 (CET)
Hallo Kulac, die Frostspanner fliegen dort am Fenster herum, passt also, vielen Dank. Das Weibchen hat aber einen langen Weg hinter sich, es befindet sich etwa 3 Meter hoch über Grund.--IKAl (Diskussion) 22:46, 15. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. da kommt nichts mehr, --IKAl (Diskussion) 22:46, 21. Nov. 2014 (CET)

Unbekanntes Objekt[Bearbeiten]

  • Fundort: Trier, RLP
  • Umgebung: Eichenwald
  • Zeitpunkt: Anfang November

Hallo, was ist das? Der "Knubbel" ist fest mit dem Eichenblatt verbunden. --Berthold Werner (Diskussion) 19:58, 16. Nov. 2014 (CET)

Ein Gallapfel.Gruß, Cymothoa 20:26, 16. Nov. 2014 (CET)
Danke! --Berthold Werner (Diskussion) 10:00, 17. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --37.49.41.235 08:58, 23. Nov. 2014 (CET)

Vogel (Ralle?) auf dem Naivashasee, Kenia[Bearbeiten]

Habe diesen Vogel auf den Naivashasee gesehen. Leider ist er nicht besonders scharf abgebildet, aber anhand der Färbung sollte eine Bestimmung hoffentlich möglich sein. --Σρτ (Diskussion) 12:49, 17. Nov. 2014 (CET)

Ein Blaustirn-Blatthühnchen. Gruß, Cymothoa 13:19, 17. Nov. 2014 (CET)
Vielen Dank! Das geht ja flott :) Σρτ (Diskussion) 13:23, 17. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --37.49.41.235 08:58, 23. Nov. 2014 (CET)

Mäuschen[Bearbeiten]

Die Maus lebt in einem Meisenbrutkasten. frisst gerne Körner was ist das für in Art?--Markoz (Diskussion) 12:59, 17. Nov. 2014 (CET)

Wald- oder Gelbhalsmaus. Bei näheren Angaben zum Fundort (z. B. Landkreis, siehe auch Hinweis oben auf dieser Seite) ließe sich das unter Umständen noch genauer sagen. Gruß, --Accipiter (Diskussion) 13:56, 17. Nov. 2014 (CET)
vielen Dank...das War in Cuxhaven.... 3 km von der Elbmündung entfernt--Markoz (Diskussion) 18:49, 17. Nov. 2014 (CET)
Da sind wir gerade noch im Bereich der nordwestlichen Verbreitungsgrenze der Gelbhalsmaus, vgl. [4], so dass hier keine ganz sichere Bestimmung möglich ist. Ich möchte aber wetten, dass dies hier eine Waldmaus ist. Wenn irgendwie möglich, versuche mal ein Foto der Unterseite im Brustbereich hinzukriegen, die Gelbhalsmaus heißt nicht umsonst so. Gruß, --Accipiter (Diskussion) 17:28, 18. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --37.49.41.235 08:57, 23. Nov. 2014 (CET)

Flamingo in Amboseli-Nationalpark[Bearbeiten]

Welche Flamingoart ist das genau? Könnte meinen Recherchen nach Rosaflamingo oder Zwergflamingo sein.
Übrigens sind Flamingos im Amboseli-Nationalpark recht selten. Unser Fahrer meinte, er hätte die seit über 10 Jahren dort nicht mehr gesehen. --Σρτ (Diskussion) 13:02, 17. Nov. 2014 (CET)

Das ist ein zwergflamingo - vergleiche mal die Schnabelfärbung der beiden Arten. Gruß, Cymothoa 13:25, 17. Nov. 2014 (CET)
Tatsächlich! Auf die Schnabelzeichnung hatte ich gar nicht so geachtet. Mal wieder ein Beweis, daß ich als Tierbeobachter wenig Talent habe. Nochmals Dankeschön! Σρτ (Diskussion) 17:16, 17. Nov. 2014 (CET)
Das hat wenig mit Talent und mehr mit etwas Übung zu tun - also gilt Aufgeben noch nicht! -- Cymothoa 18:57, 17. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --37.49.41.235 08:57, 23. Nov. 2014 (CET)

Agamen im Tsavo West Nationalpark[Bearbeiten]

Welche Agamen Art(en) ist/sind das? Evtl. die gleiche Art? --Σρτ (Diskussion) 13:21, 17. Nov. 2014 (CET)

Skinke in Tsavo-Ost-Nationalpark[Bearbeiten]

Diese zwei Skinke habe ich auf felsigem Terrain gesehen. Zu welcher Art gehören die genau? Evtl. Männchen und Weibchen einer Art? --Σρτ (Diskussion) 13:36, 17. Nov. 2014 (CET)

Trachylepis quinquetaeniata, eine sehr variable Art. Ob das Männchen und Weibchen sind kann ich aber nicht sagen.--Haplochromis (Diskussion) 09:54, 18. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --37.49.41.235 08:56, 23. Nov. 2014 (CET)

Welcher Greifvogel fliegt in Masai Mara?[Bearbeiten]

  • Fundort: Masai Mara, Kenia
  • Umgebung: Savanne
  • Zeitpunkt: 2013-12, später Nachmittag

Welcher Vogel fliegt hier? --Σρτ (Diskussion) 17:13, 17. Nov. 2014 (CET)

Ein Weißrückengeier. Zum Vergleich: File:African white-backed vulture (Gyps africanus) flight - Flickr - Lip Kee.jpg Und ich habe mich mal gefragt, ob die Anschaffung des Büchleins "Birds of East Africa" sich irgendwann mal lohnt ;)--Cymothoa 18:56, 17. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --37.49.41.235 08:56, 23. Nov. 2014 (CET)

Namibia Insekten 1[Bearbeiten]

Startschuss für meine Urlaubsbekanntschaften aus Namibia: Falter (?) an der Hauswand bei Lichtquelle, nach Einbruch der Nacht, unweit Mariental am Rande der Kalahari in einem Safari-Camp. … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 19:40, 19. Nov. 2014 (CET)

Ich rate bei Nummer 1 mal auf ein Mitglied der Limacodidae, aufgrund des haarigen Thorax.--FluxXi (Diskussion) 20:57, 25. Nov. 2014 (CET)
1 ist eher ein eulenfalter, aber da gibts auch andere, die denen ähnlich sehen. 2 und 3 (beide) sind ziemlich sicher spanner. weiter eingrenzen kann ich das nicht. lg, --kulacFragen? 21:55, 25. Nov. 2014 (CET) PS: best guess für nr. 1: Ctenusa varians aber das ist wohl nicht tragfähig. lg, --kulacFragen? 22:20, 25. Nov. 2014 (CET)

Namibia Echse 1[Bearbeiten]

ca. 30 cm lange Echse, dort, wo an einem Rastplatz die B1 und der Wendekreis sich kreuzen, vormittags, wollte auf Distanz bleiben. Habitat sollte aus den Fotos hervorgehen. … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 19:40, 19. Nov. 2014 (CET)

Namibia Gecko 1[Bearbeiten]

Gecko, etwa 15 cm großer Zimmerkollege am Fish River Canyon, diesen gefunden morgens im Zimmer. … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 19:40, 19. Nov. 2014 (CET)

Ich tippe auf ein Pachydactylus, aber was für einer kann ich ohne Bestimmungsbuch nicht sagen. --FluxXi (Diskussion) 20:53, 25. Nov. 2014 (CET)

Namibia Ameisen[Bearbeiten]

Leider wirklich schlechte Bildqualität. Ameisen auf einem Baum (vermutlich hatten sie ihr Nest im Ast), an der B1 etwas südlich des Wendekreises, ließen sich hervorlocken, indem man mit einem Dorn in kleinen Spalten im Holz herumstocherte.

Da wird nichts zu machen sein, keine der Ameisen ist einigermaßen scharf. Gruß, --Accipiter (Diskussion) 17:41, 25. Nov. 2014 (CET)

Namibia Heuschrecke 1[Bearbeiten]

Heuschrecke, etwa 2 cm groß, am Asphalt der B4 unweit Aus zur Mittagszeit. … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 19:40, 19. Nov. 2014 (CET)

Ziemlich sicher Gattung Acrotylus (eine Ödlandschrecke). Welche Art aber, kann ich nicht sagen. Das wäre wohl bei dem Bild schon in Europa unmöglich. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 23:46, 19. Nov. 2014 (CET)

Namibia Käfer 1[Bearbeiten]

In der Geisterstadt Kolmannskuppe, gefunden zum einen in schattigen Plätzen im Sand der Wüste am Rande der Siedlung, zum anderen in Innenhöfen der Gebäude. Auf Bild drei scheint Kannibalismus betrieben zu werden. Größe von Kopf bis Po knapp 3 cm. … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 19:40, 19. Nov. 2014 (CET)

Das sind Schwarzkäfer (Tenebrionidae), in der Wüste artenreich und nicht leicht bestimmbar. Eine Artenliste für Namibia gibt´s hier. Der Käfer auf dem ersten Bild (vermutlich zeigen die Bilder verschiedene) hat die verbreiterten Elytren der Art Onymacris plana. Eine Bestimmung ist eher was für Spezialisten.--Meloe (Diskussion) 09:28, 20. Nov. 2014 (CET)
Stimme zu, fressen ansonsten nur Pflanzen und tote Insekten. Für echten Kannibalismus müsste es jemand von der gleichen Art sein, der gefressen wird. Das ist unsicher. Würde dann lieber von Aasfresser sprechen wollen, wenn überhaupt. --PaulT (Diskussion) 09:30, 20. Nov. 2014 (CET)

Namibia Hase[Bearbeiten]

Gesehen ebenfalls in Kolmannskuppe, ganz am Rande, wo wenig Touristen herumscharwenzeln, und hoppelte auch gleich wieder weg, aber ohne sich dabei zu stressen. … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 19:40, 19. Nov. 2014 (CET)

Kaphase oder Buschhase, letzterer ist aber meist dunkler.--Haplochromis (Diskussion) 06:26, 20. Nov. 2014 (CET)
Müsste ein Kaphase sein, da er ein ockerfarbiges Band hat zwischen der Oberseite und dem weißen Bauch (welches der Buschhase nicht hat)--FluxXi (Diskussion) 21:04, 25. Nov. 2014 (CET)

Namibia Vogel 1[Bearbeiten]

Krähender Vogel mit geschätzer Länge 40 cm von Schnabel bis Schwanzfedernende, zu finden an verschiedenen Orten in Namibia, die ersten beiden Fotos sind aus dem Sossusvlei, also quasi aus der Namibwüste, von einem schattigen Plätzchen zur Mittagshitze, die anderen Aufnahmen entstanden bei verschiedenen Wasserlöchern im Etosha-Nationalpark. … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 21:25, 19. Nov. 2014 (CET)

Schildraben. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 23:29, 19. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --37.49.41.235 08:55, 23. Nov. 2014 (CET)

Namibia Vogel 2[Bearbeiten]

Toter Vogel am Kreuzkap, direkt auf der Padrão-Plattform, auch insgesamt so um die 40 cm groß. … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 21:25, 19. Nov. 2014 (CET)

Eine Kapscharbe. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 23:27, 19. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --37.49.41.235 08:55, 23. Nov. 2014 (CET)

Namibia Vogel 3[Bearbeiten]

Etwa 15 cm groß, morgens am Parkplatz im Halali-Camp im Etosha-Nationalpark angetroffen. … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 21:25, 19. Nov. 2014 (CET)

Ich vermute mal stark, das ist ein Rotschulter-Glanzstar (Lamprotornis nitens). Wie groß war der Vogel? Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 23:42, 19. Nov. 2014 (CET)

Namibia Vogel 4[Bearbeiten]

Etosha-Nationalpark, Vermutung Toko? … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 21:25, 19. Nov. 2014 (CET)

Höchstwahrscheinlich zwei Südliche Gelbschnabeltokos (Tockus leucomelas). Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 23:32, 19. Nov. 2014 (CET)

Namibia Vogel 5[Bearbeiten]

Unweit, leicht südöstlich des Etosha-Nationalparks in einem recht naturbelassenen Camp, leider eher bescheidene Aufnahme. Gut 20 cm großer Vogel, der am späteren Nachmittag durch den Busch flanierte. … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 21:25, 19. Nov. 2014 (CET)

Ein Rotschnabelfrankolin (Pternistis adspersus, bzw. nach alter Systematik Francolinus adspersus). Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 23:20, 19. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --37.49.41.235 08:55, 23. Nov. 2014 (CET)

Namibia Antilope[Bearbeiten]

Selber Fundort wie Vogel 5, Dikdik? … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 21:25, 19. Nov. 2014 (CET)

Ja, ein Kirk-Dikdik.--Haplochromis (Diskussion) 06:18, 20. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --37.49.41.235 08:54, 23. Nov. 2014 (CET)

Namibia Echse 2[Bearbeiten]

Etwa 20 cm groß, vormittags am Fuß des Brandbergmassivs gefunden, am Pfad zur Weißen Dame. … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 21:25, 19. Nov. 2014 (CET)

Agama planiceps,--Haplochromis (Diskussion) 09:42, 20. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --37.49.41.235 08:54, 23. Nov. 2014 (CET)

Namibia Echse 3[Bearbeiten]

Etwa 25 cm groß, vormittags neben dem Pfad durchs Gelände des Versteinerten Waldes, unter einer Euphorbia-Pflanze, gesehen. … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 21:25, 19. Nov. 2014 (CET)

Acanthocercus atricollis,--Haplochromis (Diskussion) 09:44, 20. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --37.49.41.235 08:54, 23. Nov. 2014 (CET)

Namibia Gecko 2[Bearbeiten]

Etwa 15 cm groß, bei angebrochener Nacht an der Wand unserer Unterkunft unweit Twyfelfonteins. Überhaupt nicht kamerascheu :)

Ich tippe auf ein Rhoptropus, bin mir da aber nicht sicher--FluxXi (Diskussion) 08:05, 26. Nov. 2014 (CET)

Namibia Wespe? 1[Bearbeiten]

Fundort war das Tsumeb Cultural Village, in einer pseudotraditionellen, etwa 2×2×2 m großen Rundhütte der Ovambo, in der es unerträglich schwül und stickig war. Blickrichtung ist von unten gen Dachkonstruktion. In der Hütte waren neben den Wespen(?) und mir noch viel zu viele andere mückenhafte Insekten, die sich nicht fotografieren ließen. … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 21:25, 19. Nov. 2014 (CET)

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine Faltenwespe aus der Unterfamilie der Feldwespen (Polistinae). Mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit ein Vertreter der sehr artenreichen Gattung Ropalidia, vgl. [5]. Wohl dieselbe Art wie auf deinem Foto ist hier [6] abgebildet (man beachte die identische Fleckung der Flügel), leider auch dort ohne Artbestimmung. Eine sichere Bestimmung wird wohl nur für Experten möglich sein. Gruß, --Accipiter (Diskussion) 18:25, 25. Nov. 2014 (CET)

Namibia Wespe? 2[Bearbeiten]

Gefunden beim Waterberg, mittags, zuhause in der Unterkunft, etwa 5 cm lang. … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 21:25, 19. Nov. 2014 (CET)

Das ist höchstwahrscheinlich ein Osprynchotus violator, das die einzige Wespe der Gattung ist die in Namibia vorkommt--FluxXi (Diskussion) 07:57, 26. Nov. 2014 (CET)
Ichneumonidae ja und Gattung Osprynchotus auch ja, aber sicher nicht Osprynchotus violator. Die hier abgebildete Wespe hat anders als O. violator kein oranges Hinterleibsende und auch eine andere Schwarz-Gelb-Verteilung auf den Hinterbeinen. Das hier sollte Osprynchotus gueinzii sein, vgl. [7]. Gruß, --Accipiter (Diskussion) 17:54, 26. Nov. 2014 (CET)

Namibia Heuschrecke 2[Bearbeiten]

Heuschrecke am Fuß des Waterbergs, abends, in einem Farmgelände. Der sandige Untergrund ist der Fahrweg, den die Heuschrecke gerade überquerte, rundherum ist eigentlich überall Vegetation. … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 21:25, 19. Nov. 2014 (CET)

Das ist offenbar einer Art der Gattung Phymateus, möglicherweise Phymateus baccatus (siehe Bilder hier). Passt auch von der Verbreitung her ganz gut. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 09:27, 20. Nov. 2014 (CET)

Namibia Spinne[Bearbeiten]

3 Spinnen in Größen von 2, 5 und gut 10 cm (Durchmesser). Lebensraum ist tagein, tagaus die Wand des Speisesaals unserer Unterkunft beim Waterberg, bevorzugt verkrochen hinter den aufgehängten Bildern. … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 23:41, 19. Nov. 2014 (CET)

Die erste Spinne ist keine, sondern nur ein Häutungsrest (vermutlich der zweiten). Die beiden sind wahrscheinlich die gleiche Art aus der Familie der Riesenkrabbenspinnen. Vielleicht kennt ja jemand die südafrikanischen Arten genauer. --Mhohner (Diskussion) 13:11, 24. Nov. 2014 (CET)

Namibia Mistkäfer[Bearbeiten]

Etwa 6 cm groß, gefunden am Abhang des Waterbergs zur Mittagszeit. … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 21:25, 19. Nov. 2014 (CET)

Unbekannter Schmetterling[Bearbeiten]

  • Fundort: Garten der Schmetterlinge Schloss Sayn
  • Umgebung:
  • Zeitpunkt:

Hallo, um welche Schmetterlinge könnte es sich hier handeln? Und die beiden sind gerade vermutlich bei der Paarung? Danke und Grüße -- Rainer Lippert 20:08, 21. Nov. 2014 (CET) --Rainer Lippert 20:08, 21. Nov. 2014 (CET)

Vielleicht ein Monarchfalter bin da kein Profi--Markoz (Diskussion) 21:31, 21. Nov. 2014 (CET)
Das ist Parthenos sylvia (Nymphalidae) aus Südostasien, vgl. [8]. Gruß, --Accipiter (Diskussion) 23:32, 21. Nov. 2014 (CET)
Hallo Accipiter, danke für die Bestimmung. Grüße -- Rainer Lippert 09:16, 22. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --37.49.41.235 08:53, 23. Nov. 2014 (CET)

Schleimpilz und Vogelruf im Schilf[Bearbeiten]

  • Fundort: Wagbachniederung
  • Umgebung: Schleimpilz: Gras auf Fussweg; Vogelruf: In Gebüsch oder Schilf, maximal 1,5 m über dem Boden, 2-3 Individuen
  • Zeitpunkt: November 2014

Ich habe es nochmal zu dem Schleimpilz geschafft, den ich schon mal hier hatte. Den Rufer in der Nähe habe ich leider nicht ins Bild bekommen :( Kann jemand bei der Identifizierung helfen? --Cymothoa 23:03, 21. Nov. 2014 (CET)

Der Schleimpilz ist Mucilago crustacea. --Toffel (Diskussion) 02:49, 22. Nov. 2014 (CET)
Der Vogelruf scheint mir der Bettelruf eines jungen Teichhuhns zu sein (zum Vergleich siehe hier). Etwas spät im Jahr, aber es ist ja kaum was unmöglich. Kann auch sein, dass ältere Vögel den auch noch äußern. Ich meine auch dieses Jahr solche Rufe noch im Oktober noch gehört zu haben. Blässhuhn klingt ähnlich aber etwas schriller. Wasserralle wäre auch möglich, klingt aber auch anders. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 17:45, 23. Nov. 2014 (CET)
P.S.: Ich habe das mit den max. 1,5 m über dem Boden so ausgelegt, dass es eher von drunter kam (also möglicherweise auch vom Boden?). 1,5 m wäre ja aber praktisch fast Augenhöhe. Das wäre dann allerdings für Rallen eher unwahrscheinlich. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 18:07, 23. Nov. 2014 (CET)
P.P.S.: Und jungen Fasan hätte ich dann aber auch noch anzubieten. Darauf war ich vorhin nicht gekommen. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 18:10, 23. Nov. 2014 (CET)
Da das Schilf in einer Senke unter dem Weg war, war ich bei der Höhenabschätzung lieber etwas vorsichtig. Da waren auch mindestens zwei Vögel, die sich "geantwortet" haben, wehalb mir Bettelruf unwahrscheinlich scheint. Ich habe mir jetzt alle genannten Vögel nochmal angehört. Wasserralle würde wohl am besten passen, meine Aufnahme ist wohl etwas verzerrt, definitiv nichts zum hier behalten...
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Cymothoa 13:47, 24. Nov. 2014 (CET)

Namibia Käfer 2[Bearbeiten]

Angetroffen am Fish River Canyon, quasi unmittelbar an der Abbruchkante, Anfang September, in mannshohen Euphorbia-"Sträuchern", teils mehrere Exemplare pro Strauch, gut 8 cm lang. Laute, zirpende Geräusche drangen aus ihrem Nacken hervor. … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 22:26, 22. Nov. 2014 (CET)

Das ist definitiv kein Käfer, sondern eine Laubheuschrecke aus der Familie Tettigoniidae. Und mit großer Wahrscheinlichkeit eine aus der Unterfamilie Hetrodinae. Ich habe nach Verbreitungsangaben und den wenigen verfügbaren Abbildungen im Web die Gattung Hetrodes mit der einzigen Art Hetrodes pupus (siehe zB. hier, Hetrodes als Suchwort eingeben) in Verdacht. Es könnte eine der Unterarten sein. Aber für eine definitive Aussage fehlt mir da jegliche Literatur. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 17:01, 23. Nov. 2014 (CET)

Namibia Vogel 6[Bearbeiten]

Ebenfalls am Fish River Canyon, in Bild zwei auf einem Köcherbaum, Schwarmvogel. … «« Man77 »» Keine fingierte Eloquenz 22:26, 22. Nov. 2014 (CET)

Das sind Siedelweber (Philetairus socius), links wohl ein diesjähriger Vogel, rechts adulte. Gruß, --Donkey shot (Diskussion) 12:58, 23. Nov. 2014 (CET)

Collembole?[Bearbeiten]

  • Fundort: München
  • Umgebung: Moos und Flechten auf einem großen Stein in bebautem Gebiet.
  • Zeitpunkt: November 2014

Dieses Tierchen ist bei der Untersuchung einer Moos-Flechten-Probe aufgetaucht. Es war nicht das einzige seiner Art. Länge ungefähr 1 mm. Ich tippe auf Collembola, bin mir aber nicht sicher und weiter eingrenzen kann ich es auch nicht. Entschuldigt bitte das langweilige Ende, das abschneiden hinten hat mit ffmpeg2theora-0.29 leider nicht funktioniert. Gruß --d65sag's mir 23:19, 22. Nov. 2014 (CET)

Ich stelle gerade fest: wenn man einfach nur auf den Play-Button drückt sieht das Ergebnis eher nicht so doll aus. Also am besten nach upload.wikimedia.org gehen und den Film da starten. Gruß d65sag's mir 16:17, 25. Nov. 2014 (CET)

Hallo Dietzel65, das ist in der Tat ein Collembole, nach Gestalt, Augenzahl, Färbung und Agilität ein Hypogastruride. Ich meine im Film am Hinterende größere Analdornen zu sehen, was auf die Gattung Ceratophysella hindeuten würde. Für alle genaueren Aussagen bräuchte ich ein oder zwei Exemplare in 70-90% Ethanol zum Präparieren, könntest Du mir welche zusenden? Grüße, Onychiurus (Diskussion) 19:43, 25. Nov. 2014 (CET)

Gute Frage. Die Originalprobe ist entsorgt, aber vielleicht finde ich im gleichen Habitat noch welche. Ich hoffe ich komme die Woche noch zum Suchen. d65sag's mir 22:49, 25. Nov. 2014 (CET)

Unbekannter Pilz[Bearbeiten]

  • Fundort: Baden-Württemberg / Bodensee
  • Umgebung: Hochbeet
  • Zeitpunkt: 23. November

Hallo Pilzfreunde, wen habe ich da im Garten? Er hat keine Knolle / Scheide, riecht unauffällig und eher schmackhaft, verfärbt sich nicht beim Reiben oder Schneiden. Der Größte ist etwa 15 cm im Durchmnesser. Reichen die Bilder zur Bestimmung? (Keine Sorge, ich esse die sicher nicht...) - Vielen Dank!

Nachtrag: Nach laienhafter Recherche sieht das für mich dem Rosablättrigen Egerlingsschirmling ähnlich. Kann das ein Fachmann bstätigen?

--Joyborg 15:53, 23. Nov. 2014 (CET)

Mit deiner Vermutung dürftest du richtig liegen. --Toffel (Diskussion) 23:38, 23. Nov. 2014 (CET)
Vielen Dank Toffel! --Joyborg 15:52, 24. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Joyborg 15:52, 24. Nov. 2014 (CET

Oranger Becherling?[Bearbeiten]

  • Fundort: Nordost-Niedersachsen
  • Umgebung: feuchter, humoser Sandboden (Gewässeraushub) in Feuchtwiese
  • Zeitpunkt: 23. November

Ich hätte da auch noch einen quietschbunten Pilz. Vermutung: Gemeiner Orangebecherling. So richtig becher- oder schalenartig sehen die Fruchtkörper allerdings ja nicht aus (weil schon älter?). Daher hätte ich gerne eine Bestätigung. -- Gruß, Fice (Diskussion) 18:04, 23. Nov. 2014 (CET)

Das scheint eine Melastiza zu sein, wahrscheinlich Melastiza chateri. Zur sicheren Bestimmung bräuchte man aber ein Mikroskop. --Toffel (Diskussion) 00:01, 24. Nov. 2014 (CET)
Ich würde das auch als Melastiza chateri einordnen, da ich einen dunklen behaarten Rand zu erkennen glaube, und auch das Substrat sehr gut passt (siehe hier. Schildborstlinge haben richtig dicke Haare, eben Borsten. Melastiza cornubiensis kommt laut Mycobank auf mit Mist gedüngtem Boden vor. Andere Feuerkissenverwandte sind meist viel kleiner. Gruß --Josef Papi (Diskussion) 08:44, 24. Nov. 2014 (CET)
Vielen Dank euch Beiden für die Bestimmungshinweise! Ich habe die Bildbeschreibungen entsprechend angepasst. -- Gruß, Fice (Diskussion) 11:18, 24. Nov. 2014 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Fice (Diskussion) 11:18, 24. Nov. 2014 (CET)

Unbekannte Pilze und Moos[Bearbeiten]

  • Fundort: Auf einer Eiche in Hessen.
  • Umgebung: Eichenwald.
  • Zeitpunkt: 23. November

--Gorlingor (Diskussion) 18:18, 23. Nov. 2014 (CET)

Viel kann man nicht erkennen. Vergleiche mal mit dem Herben Zwergknäueling (Panellus stipticus). War der Stiel von den Lamellen so deutlich abgegrenzt? --Toffel (Diskussion) 00:06, 24. Nov. 2014 (CET)
Habe eine weitere Version hochgeladen:
Ja, die Stiele sind anscheinend schon recht deutlich von den Lamellen abgegrenzt. Vielleicht ist es der Herbe Zwergknäueling. Genauere Fotos habe ich nicht, für mehr Informationen müsste ich den Baumstamm, auf dem der Pilz lebt, wohl noch mal aufsuchen. Danke Toffel! —Gorlingor (Diskussion) 23:34, 24. Nov. 2014 (CET)

Kiribati Krabbe[Bearbeiten]

  • Fundort: Abaiang Atoll, Kiribati
  • Umgebung: Innenseite der Lagune, hat sich anschließend in den Sand eingegraben
  • Zeitpunkt: Dezember 2011

Diese Krabbe versteckt sich üblicherweise und macht Bläschen aus dem Sand. Wenn man sie ausgräbt dann gräbt sie sich wieder ein. --Flexmaen (Diskussion) 21:20, 23. Nov. 2014 (CET)

Mit den vor den Körper gehaltenen Scheren wahrscheinlich eine Schamkrabbe (en:Calappidae), was da auf Kiribati vorkommt, weiss ich leider nicht. -- Cymothoa 13:54, 24. Nov. 2014 (CET)
Danke, das könnte hinkommen. Das was die Einheimischen dazu gesagt haben, hat sich wie Nonon angehört, das würde einer Calappa entprechen. Wenn jemand einen deutschen Artikel anlegen möchte kann ich gerne Foto und Video beisteuern. - Flexmaen (Diskussion) 13:57, 25. Nov. 2014 (CET)

Kiribati Vogel[Bearbeiten]

  • Fundort: Tarawa, Kiribati
  • Umgebung: Strand
  • Zeitpunkt: Tagsüber

Laut Wikipedia gibt es in Kiribati nur den Fanning-Rohrsänger, den allerdigns nur auf den Line-Inseln. Dieser Vogel könnte ihm ähnlich sehen, könnte aber auch etwas Kiebitz-artiges sein, falls die dorthin fliegen. --Flexmaen (Diskussion) 21:24, 23. Nov. 2014 (CET)

Das ist ein Regenpfeifer der Gattung Pluvialis im Schlichtkleid oder Jugendkleid. Nach Lage der Dinge kann es nur ein Tundra-Goldregenpfeifer sein. Kiebitzregenpfeifer scheidet aus, von den anderen 3 Arten der Gattung überwintert nur der Tundra-Goldregenpfeifer (auch) auf Inseln im Pazifik. Gruß, --Accipiter (Diskussion) 22:02, 23. Nov. 2014 (CET)
Danke! Das heißt, das Foto wird man nirgendwo brauchen, aber man könnte den bei den in Kiribati vorkommenden Tieren erwähnen (falls das mal benötigt wird). - Flexmaen (Diskussion) 22:21, 23. Nov. 2014 (CET)

Ich geb's nicht auf:[Bearbeiten]

Nochmals 2 Nachträge aus Analusien:

Könntet Ihr bitte ein abermaliges Auge darauf werfen? Die Salzkräuter habe ich ja schon aufgegeben, aber das Gelbe wenigstens, sieht doch ganz zivilisiert aus - oder? Liebe Grüße --Ziegler175 (Diskussion) 14:49, 24. Nov. 2014 (CET)

Château Queribus,[Bearbeiten]

mäßig ruinös, in den Corbières gelegen, wurde noch von dieser Echse bewohnt:

Wie darf ich sie ansprechen? Herzlichst --Ziegler175 (Diskussion) 14:57, 24. Nov. 2014 (CET)

Vermutlich mit "Lézard des murailles" (evtl. aber auch "Lézard catalan"? Siehe unten). Es scheint sich jedenfalls um eine männliche Mauereidechse (Podarcis cf. muralis) zu handeln. Bei der Systematik der südwesteuropäischen Podarcis-Arten ist aber noch einiges im Umbruch; die Katalonische Mauereidechse (Podarcis liolepis, ehemals P. hispanicus-Komplex) wurde z.B. erst vor wenigen Jahren als eigene Art abgegrenzt. Da die Tiere sehr variabel aussehen und ich auch gar kein Experte für südliche Eidechsen bin, kann ich dir keine "definitive" Artdiagnose liefern. -- Gruß, Fice (Diskussion) 18:41, 24. Nov. 2014 (CET)
Vielen Dank, lieber Fice, ich gebe mich gerne mit Podarcis spec. zufrieden - auch wenn mir für "männlich" das Tierchen reichlich unbunt erscheint! Liebe Grüße --Ziegler175 (Diskussion) 19:20, 24. Nov. 2014 (CET)