Wikipedia:Richtlinien Literarische Werke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:RLW
Autorenportal > Richtlinien > Themenbereiche > Richtlinien Literarische Werke

Die auf der Projektseite Relevanzkriterien festgelegten und hier dokumentierten Relevanzkriterien für literarische Einzelwerke wurden im Dezember 2007 und Januar 2008 entwickelt und durch Qualitätsstandards ergänzt (siehe Diskussion eins und zwei). Wir hoffen mit diesen differenzierteren Relevanzkriterien alte und neue Autoren zu ermutigen, im Bereich Literatur aktiv zu werden, und ihnen gleichzeitig mit den Qualitätskriterien eine Richtschnur an die Hand zu geben.

Relevanzkriterien für literarische Einzelwerke[Bearbeiten]

Literarische Einzelwerke gelten als relevant, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Dass die jeweiligen Bedingungen erfüllt sind, muss aus dem Artikel klar hervorgehen und durch Quellenangaben belegt werden. Die Bedingungen sind im Einzelnen:

1. Die folgenden beiden Kriterien sind erfüllt:

2. Zudem ist mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllt:

  • zu dem Werk liegen mindestens zwei ausführliche, signierte Rezensionen in renommierten Feuilletons, Literaturzeitschriften oder Magazinen mit anerkanntem Literaturteil vor;
  • zu dem Werk liegt mindestens eine wissenschaftliche Sekundärquelle vor;
  • das Werk ist als „Klassiker“, als regelmäßige Schullektüre oder durch Abdruck in mehreren Schulbüchern kanonisiert;
  • das Werk repräsentiert eine wesentliche Etappe, eine neue Entwicklung oder einen besonderen Publikumserfolg im Gesamtwerk des Autors;
  • das Werk ist für die Herausbildung, Bekanntheit oder Weiterentwicklung einer bestimmten Epoche, eines Genres oder eines Stils bedeutsam.

Bei Nichterfüllung der Relevanzkriterien sollte das Werk im Hauptartikel des Autors besprochen werden. Eine Einzeldarstellung eines literarischen Werks muss den ebenfalls hier formulierten Qualitätsstandards entsprechen.

Qualitätsstandards für Artikel zu literarischen Einzelwerken[Bearbeiten]

Bei der Einzeldarstellung literarischer Werke sind Kurzartikel („Stubs“) ausdrücklich nicht erwünscht, da eine Kurzdarstellung im Artikel zum Autor erfolgen kann. Einzeldarstellungen müssen folgende Kriterien erfüllen.

Pflichtbestandteile[Bearbeiten]

  • Textdarstellung: Autor (falls bekannt), kurze Beschreibung des Werks, Inhaltsangabe, Textausgabe, Literaturangaben, falls vorhanden Vertonungen und Verfilmungen, gegebenenfalls Literaturpreise

Wünschenswerte Erweiterungen[Bearbeiten]

  • Textanalyse: Erzähler; Erzählte Zeit; Erzählhaltung; grundlegende Figurenkonstellation; literarische Gattung, typische Stilmittel, angeschnittene Themen, Orte und Zeit der Handlung, Aufbau
  • Interpretation: Deutung, literarische Wertung, Bezug auf textexterne Ereignisse und Auseinandersetzungen, Bezüge auf die Biografie des Autors, Einordnung ins Gesamtwerk, Rezeption

Ausführungen zum Punkt „Interpretation“ müssen durch Sekundärquellen belegt werden, für die literaturwissenschaftlichen Standardangaben zur Textanalyse sind sekundäre Belege teilweise wünschenswert, Belege am Primärtext aber ausreichend.