Wikipedia:Sockenpuppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:SOP
Bo-treffen-060506-muttertag.JPG
Ein Benutzer und seine Sockenpuppe
Wer braucht noch eine?

Eine Sockenpuppe (von engl. sockpuppet) ist ein zusätzliches Benutzerkonto eines angemeldeten Wikipedianers, wobei dem Hauptbenutzerkonto offensichtlich zugeordnete Nebenkonten von vielen Benutzern nicht als Sockenpuppen bezeichnet werden.

Die Verwendung von Sockenpuppen lässt sich derzeit technisch nicht verhindern, ihre Nutzung in der deutschsprachigen Wikipedia ist (abgesehen von einigen Ausnahmen) umstritten.

Grundsätzlich[Bearbeiten]

Allgemein gilt der Grundsatz: Richte keinen Schaden an – und damit ist nicht nur Vandalismus gemeint. Wenn beispielsweise eine ersichtliche Sockenpuppe einen kontroversen Löschantrag stellt, führt das zu Verdächtigungen in der Community und vergiftet die Atmosphäre, eventuell wird sogar ein Unschuldiger deswegen verdächtigt und gesperrt.

Hauptbenutzerkonto und Sockenpuppe sind strikt zu trennen – eine Verwendung mehrerer Benutzerkonten in Wahlen, Abstimmungen und Meinungsbildern, bei einer Vandalismusmeldung, zur Umgehung einer Sperre, zum Vortäuschen einer Mehrheit auf Diskussionsseiten, zum Führen von Edit-Wars, zum zeitnahen, gemeinsamen Editieren in einem Artikel oder zum Austragen von Konflikten ist Missbrauch, der zu einer Sperre aller betroffenen Benutzerkonten führen kann. Nutze ein weiteres Konto deshalb nicht in Bereichen, in denen du sonst unterwegs bist; gerade in Diskussionen und Umfragen kann man sich – auch bei gutem Willen – unabsichtlich verzetteln und mit Mehrfachkonten Manipulation betreiben.

Bei Abstimmungen sind Sockenpuppen grundsätzlich nicht stimmberechtigt, ihre Stimmen werden im Regelfall gestrichen.

Diskussionssocken[Bearbeiten]

Verlockend ist es, sich für unbequeme, kritische und manchmal auch eher unbegründete Äußerungen eine Diskussionssocke anzulegen. Doch das ist trügerisch – wenn du mit deiner Kritik wirklich etwas erreichen willst, wirst du feststellen, dass du unter deinem richtigen Benutzerkonto eher ernst genommen wirst. Und du wirst bemerken, dass kritischer Geist und eine gewisse Widerborstigkeit (solange du dabei sachlich und zivil im Umgang bleibst) von der Gemeinschaft auch respektiert und honoriert werden. Das Sich-Verstecken hinter einer Sockenpuppe führt nur dazu, dass sich niemand mit dir auseinandersetzen will, selbst wenn du inhaltlich im Recht bist. Aus der vermeintlichen Sicherheit durch die doppelte Anonymität heraus wird oft die Wikiquette vernachlässigt, Diskussionen arten in Schlammschlachten aus, und schließlich machen Verdächtigungen darüber die Runde, wer als Sockenpuppe dafür verantwortlich ist. Dabei fällt anhand der Art der Beiträge in der Regel bald auf, wer sich mit einem Nebenkonto beteiligt.

Diskussionssocken im Metabereich[Bearbeiten]

Es sollte allgemein vermieden werden, mit Sockenpuppen im Metabereich wie zum Beispiel dem Wikipedia-Namensraum zu arbeiten, falls es sich dabei nicht um projektbezogene Arbeitssocken (wie z. B. Benutzer:Beitragszahlen o. ä.) oder Sperrprüfungssocken handelt. Eine Sperrprüfungssocke muss sich als solche zu erkennen geben und darf nur zur Diskussion im Rahmen der eigenen Sperrprüfung verwendet werden. Andere Beiträge können als Missbrauch zur Sperre der Sperrprüfungssocke führen.

Sonstiges[Bearbeiten]

Das Mentorenprogramm ist nur für Neulinge da, weshalb Zweitkonten nicht betreut werden. Die Teilnahme mit einer Sockenpuppe, bei der sich jemand unter Vortäuschung falscher Tatsachen als neuer Wikipedianer ausgibt, ist Sockenpuppenmissbrauch. Wenn Sockenpuppen im Mentorenprogramm auffallen, muss außer dem Abbruch bereits begonnener Betreuungen mit Benutzerkontensperren nicht nur des Sockenkontos gerechnet werden.

Ausdrücklich erlaubt ist jedoch die Verwendung von Sockenpuppen für das Hochladen von Bilddateien, die zwar den Richtlinien der deutschen Wikipedia und dem Urheberrecht der Schweiz, Österreichs und Deutschlands entsprechen, jedoch mit gewissen Restrisiken verbunden sind (vgl. z. B. Schutzrechtsberühmung).

Umgang mit vermuteten Sockenpuppen[Bearbeiten]

Wie oben dargestellt, ist die Benutzung von Sockenpuppen nicht grundsätzlich verboten. Einem Benutzer zu unterstellen, er sei jemandes Sockenpuppe, gilt als sehr unhöflich und kann im Einzelfall als persönlicher Angriff gesehen werden. Solltest du einen durch Tatsachen begründeten Verdacht haben, dass ein oder mehrere Benutzerkonten missbräuchlich als Sockenpuppen verwendet werden, kannst du auf Wikipedia:Checkuser/Anfragen eine Anfrage zur Überprüfung stellen. Hierfür gelten allerdings bestimmte Hürden, die dort ausgeführt sind (Merksatz: „nicht jeder vermutete Sockenpuppeneinsatz rechtfertigt Datenschutzeingriffe“).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Tool zur Ermittlung der durch zwei Konten gemeinsam bearbeiteten Artikel (das Tool auf dem Toolserver)