Wikipedia:Urheberrechtsfragen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:UF, WP:URF
Willkommen im Urheberrechtsrichtlinienforum
Examine copyright icon.svg
Auf dieser Seite werden Fragen bezüglich der Richtlinien der Wikipedia zum Urheberrecht diskutiert. Möglicherweise wird deine Frage aber bereits auf einer der folgenden Seiten beantwortet:


Bitte beachten:

  • Bitte das Problem möglichst genau erläutern (welches Bild, welcher Text? — bitte unbedingt verlinken!).
  • Es findet keine Rechtsberatung statt, vgl. Wikipedia:Hinweis Rechtsthemen.

Eine Frage stellen

Filing cabinet icon.svg Abschnitte, deren jüngster Beitrag mehr als 5 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten, werden automatisch ins Archiv verschoben. (Unbeantwortete) Abschnitte mit nur 1 signiertem Beitrag werden nach 30 Tagen archiviert. Mit dem Baustein {{erledigt|1=~~~~}} markierte Abschnitte werden nach 2 Tagen archiviert.
Autorenportal > Urheberrecht > Urheberrechtsfragen



alte URVs[Bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Ich bin auf einen inaktiven Benutzer gestoßen, der vor Jahren großflächige URVs aus der Deutschen Biographischen Enzyklopädie eingestellt hat, die sich oft bis heute erhalten haben.

Es geht um Benutzer:Thyra.

Beispiele:

Das nur kleine Beispiele, alle unter seinen ersten Artikeln. Ich kann nicht beurteilen, woher die späteren Artikel stammen, die er nicht aus dem DBE kopiert hat. --= (Diskussion) 06:26, 6. Okt. 2014 (CEST)

Uff. Thyra war damals sehr aktiv und hat nicht weniger als 1238 Artikel angelegt. Da könnte einiges an Arbeit auf uns zukommen. Die genannten Beispiele stellen als wörtliche Textübernahmen m.E. in der Tat eindeutige URvs dar. Jemand (oder ein Team) müsste es auf sich nehmen, Thyras Artikel und Ergänzungen allesamt mit der DBE und anderen in Frage kommenden Nachschlagewerken abzugleichen... (ich lösche die Beispiele jetzt noch nicht gleich, hier ist wohl ein systematisches Vorgehen angebracht - Erinnerungen an Wikipedia:DDR-URV werden wach...) - Der Benutzer bzw. wohl die Benutzerin ist seit über 6 Jahren nicht mehr aktiv, eine unbeschränkte Benutzersperre hier aber wohl gleichwohl angebracht, ich werde noch auf WP:AN um Meinungen diesbezüglich bitten... Gestumblindi 20:15, 6. Okt. 2014 (CEST)
Es ist schwer zu beurteilen. Ich vermute eher, dass die späteren Artikel sauberer sind. Bei den paar Artikeln, die ich gecheckt hatte, konnte ich keine grösseren Übernahmen in Google Books finden. Möglich wären natürlich Abschriften aus in Google Books nicht indexierter Literatur. --= (Diskussion) 20:34, 6. Okt. 2014 (CEST)
Wie man den Botnachrichten auf der Benutzerdisk entnehmen kann, hat Thyra wohl auch mehrfache Datei-URVen eingestellt. Ob noch weitere Datei-URven dieses Benutzers existieren, müsste erst überprüft werden (der benutzer hat viele BIlder hochgeladen), das sollte aber die DÜP übernehmen, oder? Grüße, -seko- (Disk) 23:01, 6. Okt. 2014 (CEST)
Ich habe Thyra mal freundlich per E-Mail angefragt zu seinem damaligen Vorgehen. --= (Diskussion) 02:09, 7. Okt. 2014 (CEST)
Man muss sich hier die Frage stellen, ob die einzelnen Texte überhaupt urheberrechtlich schutzfähig sind, siehe Ziffer 3.2.1. in meinem Almanach. Wenn man diese Frage verneint, muss man sich überlegen, ob es bei 1238 Fällen anders aussieht... Gruß, --Gnom (Diskussion) 12:32, 7. Okt. 2014 (CEST)
Das hatte ich mich auch gefragt, aber lies mal den doch sehr ausgeklügelten Text z.B. bei Otto Hintze. Fällt das noch unter „stichwortartig“? --= (Diskussion) 13:18, 7. Okt. 2014 (CEST)
Der lange Hintze-Text ist m.E. eindeutig schutzfähig, weit von einem "stichwortartigen Abriss" entfernt. Hamburger und Heydekampf sind schon deutlich knapper, es handelt sich aber doch um ausformulierte Kurzbiographien, im Falle von Heydekampf auch mit einer bewertenden Einschätzung ("Heydekampf gehörte zu den wichtigsten Wiederbegründern der deutschen Automobilindustrie nach dem Zweiten Weltkrieg"), einen gewissen individuellen Charakter sehe ich da schon. Die Zorn-Ergänzung ist zwar kurz, aber dafür noch individueller formuliert ("in denen er die eigene Krebserkrankung zur schonungslosen Abrechnung mit der schweizerisch-bürgerlichen Umwelt instrumentalisiert" etc.) - daher würde ich sagen: URV, löschen. Gestumblindi 20:10, 7. Okt. 2014 (CEST)
Löschen muss man aber lediglich die alte Version, nachdem man den Text ausreichend umformuliert hat - nicht, dass uns hier reihenweise gute Artikel verloren gehen ;-) Gruß, --Gnom (Diskussion) 21:21, 8. Okt. 2014 (CEST)
Erstmal handelt es sich bei den Beispielen aber schlicht um mutmassliche URVs, die hier so nicht verbleiben können. Wir sollten diese Fassungen/Versionen zeitnah löschen, wenn die Abklärungen abgeschlossen sind (schon etwas gehört, =?) - unabhängig davon, ob dann schon jemand eine umformulierte Fassung eingestellt hat, die bleiben kann. Ich selbst werde das ganz gewiss nicht machen, weil ich die Vorgehensweise "Man nehme einen fremden enzyklopädischen Text, formuliere ihn Satz für Satz etwas um und schon hat man einen Wikipedia-Artikel" für sehr fragwürdig halte. Das mag urheberrechtlich noch in Ordnung gehen (wobei eine geistige Schöpfung m.E. nicht bloss in den genauen Formulierungen, sondern auch im Aufbau einer Darstellung liegen mag - der die "Umformulierer" typischerweise sklavisch folgen), aber es ist keine saubere Arbeitsweise. Wer Artikel aus anderen Nachschlagewerken umformuliert zu Wikipedia-Artikeln macht, ohne die zugrundeliegende Sekundärliteratur zu konsultieren, produziert keine "guten Artikel", sondern Schlamperei. Gestumblindi 21:57, 8. Okt. 2014 (CEST)
Nein, noch keine Antwort von Thyra. --= (Diskussion) 04:16, 9. Okt. 2014 (CEST)

Abschnitt aus dem Archiv geholt, da noch durchaus nicht erledigt. Gestumblindi 23:44, 14. Okt. 2014 (CEST)

Audiozitat[Bearbeiten]

Für den Artikel Anneliese Michel möchte ich gern ein kurzes Audiozitat (20 bis 25s) einfügen.

Zum Hintergrund: Bei der Michel wurden über einen längeren Zeitraum Exorzismen durchgeführt, die von einem ausführenden Priester auf Kassette aufgenommen wurden. Dies geschah nach Meinung der auswertenden Literatur im Einvernehmen mit der Michel, um die darauf festgehaltenen Botschaften zu verbreiten. Dies ist wohl auch geschehen, Audiokassetten mit einem Zusammenschnitt sind in konservativen katholischen Kreisen weiter gegeben worden. Mit einem kurzen Audiozitat möchte ich die im Artikel angesprochene These, dass die Aussagen der Michel durch suggestive Fragestellungen gelenkt wurden, plastischer werden lassen.

Sprechen Urheberrechtsfragen oder mögliche Verletzungen des Persönlichkeitsrecht der Betroffenen dagegen?--Offenbacherjung (Diskussion) 12:17, 4. Dez. 2014 (CET)

Der Priester hat ein Leistungsschutzrecht an den Tonaufnahmen nach § 85 UrhG, das nach den Bestimmungen des Absatz 3 fünzig bis siebzig Jahre nach bestimmten Ereignissen erlischt. Da die Aufnahmen aus dem Jahr 1976 stammen, brauchen wir uns leider gar nicht weiter ihnen zu beschäftigen, sie sind noch eine ganze Weile geschützt. Vielleicht mag sich ja jemand den Fall mal genauer ansehen und eine Zahl in den Ring werfen. Das hier ist übrigens meiner Meinung nach ein heißer Kandidat für das schrägste Werk, das wir hier je besprochen haben. Gruß, --Gnom (Diskussion) 23:16, 4. Dez. 2014 (CET)
Danke zunächst für die Antwort. Den Einwand mit dem UrhG habe ich befürchtet. Kann sich denn eine andere Bewertung ergeben, weil der Priester die Aufnahmen mit dem Ziel verbreitet hat, dass diese einem möglichst großen Publikum bekannt werden? Sozusagen eine offene Lizenz durch konkludentes handeln?--Offenbacherjung (Diskussion) 23:06, 5. Dez. 2014 (CET)
Nö. Gruß, --Gnom (Diskussion) 18:47, 6. Dez. 2014 (CET)

Danke--Offenbacherjung (Diskussion) 22:21, 11. Dez. 2014 (CET)

kannst Du nicht einfach den Priester bzw. seine Erben fragen. Vielleicht bekommst Du eine Freigabe. --HelgeRieder (Diskussion) 14:13, 16. Dez. 2014 (CET)
Der Priester lebt nicht mehr. Wo ich seine Erben finden soll? Selbst wenn, dann wäre es mir zuviel Aufwand. Aber: Die Aufnahmen wurden von ihm veröffentlicht, weil er die Aussagen der Dämonen unbedingt (also bedingungslos) verbreitet sehen wollte, auch durch Weitergabe (dazu habe ich eine Quelle vorliegen). Liegt hierin nicht die Einräumung des Rechts durch den Tonträgerhersteller, den Tonträger auf einzelne oder alle der ihm vorbehaltenen Nutzungsarten zu nutzen(§ 85 II UrhG)?
Um die Anmerkung von Gnom hinsichtlich des schrägsten Werks auf die Spitze zu treiben: Wie sieht es denn mit den Ansprüchen nach der VG Wort aus? Die enden ja erst 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers. Und die Aussagen stammen ja nach Sicht des Priesters aus dem Mund des Satans. Darauf will ich aber jetzt keine Antwort. --Offenbacherjung (Diskussion) 12:54, 18. Dez. 2014 (CET)
Offenbacherjung: Der Umfang der Rechteeinräumung würde sich nach der Zweckübertragungslehre nur auf direkt beabsichtigte Nutzungsarten beziehen. Einfaches Gegenbeispiel: Selbst wenn der Priester irgendwie konkludent ein Nutzungsrecht eingeräumt hätte, wäre nicht ersichtlich, warum es in seinem Interesse liegen sollte, dass die Aufnahme technisch verändert und verzerrt wiedergegeben wird. Folglich wurde dieses Recht im Zweifel auch nicht eingeräumt, und also genügt eine solche wie auch immer geartete Erklärung auch den Lizenzanforderungen von Wikipedia nicht. // Was „Aussagen aus dem Mund des Satans“ betrifft: Das kann insofern dahinstehen, als das Tonträgerherstellerrecht den Aufwand schützt, der für die Anfertigung der Aufnahme erforderlich ist. Es geht also nicht um einen Schutz dessen, was gesagt wird – das beträfe ein anderes Schutzrecht (nämlich den Schutz als Sprachwerk, § 2 UrhG, das auch nicht beim Prieser, sondern bei Frau Michel läge). (Auch die Frage hat schon die Gerichte beschäftigt, siehe OLG Frankfurt, Urt. v. 13.05.2014, 11 U 62/13 für die Zurechenbarkeit von göttlichen Eingebungen zum diese äußernden Menschen. Ich gehe allerdings bei einem 20s-Ausschnitt in so einem Kontext mal nicht davon aus, dass etwas Schützenswertes gesagt wurde.) — Pajz (Kontakt) 14:00, 18. Dez. 2014 (CET)

Bild von Film-Dreharbeiten[Bearbeiten]

Hallo, es ist vielleicht keine Frage zum Urheberrecht, aber vielleicht spukt hier trotzdem jemand herum, der sich mit dem Thema auskennt :-) Es geht eher um die Rechte der Personen, konkret um eine Film-Aufnahme, und zwar diese. Ich habe ein ähnliches Foto aus einer ähnlichen Perspektive, bei der ebenfalls die meisten Personen nur von hinten zu sehen sind. Lässt sich sowas problemlos hier hochladen, oder stehen dem irgendwelche Rechte im Weg? Danke und Gruß --MdE 21:00, 13. Dez. 2014 (CET)

Um persönlichkeitsrechtlich auf der sicheren Seite zu sein, empfielt sich natürlich immer ein Modellrelease. Eine Ausführliche Darstellung der rechtlichen Situation findest Du unter Recht am eigenen Bild.
In diesem konkreten Fall halte ich persönlich die Aufnahme aus den folgenden Gründen für unproblematisch:
  • Zum einen ist dort eine Personengruppe im öffentlichen Raum zusehen, ohne dass ein einzelnes Individuum besonders hervorgehoben wäre.
  • Zum anderen machen die da ja nicht irgendwas, sondern drehen eine Szene zur wohl erfolgreichsten Fernsehfilmreihe der Republik. Und damit sind sie relative Personen der Zeitgeschichte (auch wenn die Rechtsprechung heute diesen Begriff nicht mehr verwendet).
Nur so interessehalber und weil ich mich dass schon im Tatort gefragt habe: Wo genau ist denn das? Der Bahnhof von Wiesbaden-Erbenheim sieht meines Wissens anders aus... // Martin K. (Diskussion) 22:16, 13. Dez. 2014 (CET)
Die Macher eines Tatort-Films sind doch keine Personen der Zeitgeschichte. Dass das Produkt eines Vorgangs berühmt und bedeutend ist, macht die Beteiligten an dem Produktionsvorgang nicht zu Personen der Zeitgeschichte; der Vorgang selbst müsste ein zeitgeschichtliches Ereignis sein. Der Drehvorgang ist ja sinnvollerweise keines. M.E. greift auch keine sonstige Ausnahme nach § 23 KUG. Es handelt sich bei den Personen weder um Beiwerk neben einer Landschaft (weil die Personen den Gesamteindruck des Bildes ausmachen), noch um Teilnehmer einer Versammlung, eines Aufzugs oder eines ähnlichen Vorgangs (weil es sich um keinen ähnlichen Vorgang handelt: sie verfolgen zwar einen gemeinsamen Zweck, aber die Rechtfertigung der Ausnahme ist, dass die Teilnehmer mit ihrer Abbildung rechnen müssen – das trifft nicht auf x-beliebige Mitarbeiter zu, die an einem abgeschiedenen Ort an einem Projekt arbeiten). Indessen wird man bei fast allen Abgebildeten davon ausgehen können, dass sie nicht erkennbar sind und es sich von vornherein um gar kein Bildnis handelt. Mein Eindruck der Rechtsprechung ist ein tendenziell ausuferndes Verständnis von Erkennbarkeit (Düsseldorfer Oberlandesrichter wollen Reiter erkannt wissen, weil Pferdefreunde das zugehörige Pferd erkennen; Hamburger Oberlandesrichter finden, dass auch ein 1mm groß abgebildeter Kunstflieger anhand seines in Rückenflug befindlichen Flugzeuges erkennbar ist, was dann allerdings selbst den BGH beim Zitieren dieser Entscheidung zu einem leichten Stirnrunzeln veranlasste). Ergo: M.E. gut denkbar, dass das rechtsverletzend ist. Wie man das jetzt bewertet, obliegt erstmal dir aber als Hochlader, wir prüfen das jedenfalls nicht systematisch ab. — Pajz (Kontakt) 16:49, 15. Dez. 2014 (CET)
Ok, danke für eure Meinungen! Blöd gefragt: Wenn ich das Bild „auf gut Glück“ hochlade und sich eine der Personen erkannt fühlt, könnte das außer ggf. der Löschung des Bildes irgendwelche ernsthaften Folgen für mich als Hochlader haben? Die Texttheorie habe ich natürlich durchgelesen, aber interessanter wäre die Praxis, mit der ihr euch offensichtlich auch gut auskennt :-)
@ Martin K.: Das war der Bahnhof Bad Nauheim Nord ;-)
Gruß --MdE 00:11, 17. Dez. 2014 (CET)
@MdE: Im Support-Team haben wir gelegentlich Anfragen von Leuten, die ihre Bilder entfernt haben möchten. Fälle, in denen das Auswirkungen auf den Uploader gehabt hätte (zivil- oder strafrechtlich), sind mir keine bekannt. Je nach Sachlage könnte man dann auch mit Unterstützung durch Wikimedia Deutschland oder die Wikimedia Foundation rechnen. Grüße, ireas (Diskussion) 00:43, 17. Dez. 2014 (CET)
Merci! Das reicht mir, um das Bild hochzuladen. Sollte doch was kommen, ist’s eben weg. Gruß --MdE 21:30, 18. Dez. 2014 (CET)

2. CC-Lizenztextlesung[Bearbeiten]

Ihr erinnert euch vielleicht noch an die Creative-Commons-Lizenztextlesung im September diesen Jahres. Morgen Abend gibt es die Fortsetzung, ab 19.00 Uhr im Livestream oder vor Ort in der Geschäftsstelle von Wikimedia Deutschland. Mehr Infos auf pb21.de. Grüße, ireas (Diskussion) 02:06, 17. Dez. 2014 (CET)

File:Giulio 7.JPG[Bearbeiten]

Ist von eiem Fotografen Jean-Carl Keller, siehe auch hier. Ich habe allerdings starke Zweifel, dass Benutzer:Barfuss79 selbiger ist. Ich habe deswegen auch den Benutzer angsprochen (schon am 1. November), aber keine Antwort erhalten. Was also tun? --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 22:16, 17. Dez. 2014 (CET)

Das Bild stammt vom Photographen Jean-Carl Keller, das ist richtig. Ich habe es aber von ihm persönlich bekommen und darf es verwenden. Man kann gerne seinen Namen dazu schreiben, bzw. ich habe bereits versucht, es selber zu tun, aber es hat offensichtlich nicht funktioniert. Ich bitte um Verzeihung, bin ein Neuling auf Wikipedia. (barfuss79)
Ich freue mich ja, dass du hier ein Bild reinstellst, aber das du es hier nach den Regeln der Wikipedia verwenden darfst, muss unbedingt dokumentiert werden. Ich glaube dir ja, aber so einfach ist es leider nicht. MfG --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 00:39, 18. Dez. 2014 (CET)
Auf der Benutzerseite habe ich es etwas weniger oberlehrerhaft beschrieben: Benutzer_Diskussion:Barfuss79#Bilderproblem. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 01:22, 18. Dez. 2014 (CET)
@Nightflyer: Das paßt schon, ich helfe dem Benutzer gerne, falls er das wünscht. Ich bin ja vor Ort (Augsburg) und wenn er meine Hilfe annimmt, sollte das Problem bald gelöst sein. MfG --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 01:26, 18. Dez. 2014 (CET)

File:Schauspieler Dimetrio-Giovanni Rupp 6.jpg[Bearbeiten]

Auch das glaube ich nicht, das ist doch keine Eigenaufnahme. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 03:16, 18. Dez. 2014 (CET)

Nein, natürlich nicht. In den EXIF-Daten steht als Fotografin [5]. Als URV schnell gelöscht, Hochlader verwarnt. Grüße --h-stt !? 11:31, 18. Dez. 2014 (CET)

Anonymes Spottgedicht 1947[Bearbeiten]

Es gibt nicht einmal Klosettpapier, S.E.D. wir danken dir

Darf man sowas schon behalten? Ein fast gleiches Gedicht findet man unter http://www.kulturwerte-mv.de/cms2/LAKD1_prod/LAKD1/de/Landesarchiv/_Service/Bisherige_Archivalien_des_Monats/2007/10_-_Zeitkritische_Dichtung_oder_Spottlied_ueber_die_heutige_demokratische_Bewegung/index.jsp mit dem Hinweis "unbekannter Dichter". -- Cherubino (Diskussion) 10:42, 19. Dez. 2014 (CET)

Ist schutzfähig, braucht also eine Freigabe. Gruß, --Gnom (Diskussion) 12:11, 19. Dez. 2014 (CET)
Kann man dieses anonyme Werk eintragen unter Wikipedia:Countdown_zur_Gemeinfreiheit#1._Januar_2018 (1947+70)? -- Cherubino (Diskussion) 12:59, 19. Dez. 2014 (CET)
Cherubino, für sich betrachtet beißt sich das mit WP:Bildrechte#Bilder, deren Urheber nicht bekannt ist: „Aufgrund der oben beschriebenen praktischen Schwierigkeiten verzichtet die deutschsprachige Wikipedia auf Bilder unter Berufung auf anonyme Werke. Stattdessen benutzen wir die im Folgenden erläuterten pragmatischen Regelungen […]“ Ich gebe zu, dass das im vorliegenden Fall etwas schwer nachvollziehbar sein mag, weil die Publikation ja gerade möglichst anonym erfolgen musste. Grundsätzlich besteht aber stets die Gefahr, dass der Urheber seine Identität später einem Dritten gegenüber offenbar hat. Überdies könnte er auch im Register anonymer und pseudonymer Werke beim DPMA eingetragen sein, auch wenn das sehr klein ist. — Pajz (Kontakt) 01:49, 21. Dez. 2014 (CET)
Der Urherber des Bildes bin ja ich, nur der Text ist von 1947. So müsste man also nicht nur das Foto, sondern auch den Text (im Moment nur in der Bildbeschreibung) löschen. Das Veröffentlichen des Textes musste anonym erfolgen, und die kostelose Verbreitung war erwünscht und gewollt (Subversion), aber das ist eine andere Baustelle. -- Cherubino (Diskussion) 08:23, 21. Dez. 2014 (CET)
  • Man kann es drehen wie man will, Schöpfungshöhe wird es haben. Selbst als Anonymes Werk ist es 70 Jahre geschützt. Also ist es erst an 2018 wirklich frei verwendbar (Ist mir auch klar das der Urheber einr Verbreitung gewollt hat). --Bobo11 (Diskussion) 08:57, 21. Dez. 2014 (CET)
Nur so am Rande: Bin ich der einzige, der versucht ist, die beiden letzten Zeilen nach der Melodie von Supa Richie zu singen? --132.230.1.28 11:50, 22. Dez. 2014 (CET)

Fotografin Aura Hertwig[Bearbeiten]

Zur Fotografin Aura Hertwig aus Charlottenburg gibt es offenbar nur wenig Informationen, in den Standardverzeichnissen (Fotografenkataloge und Ausstellungsverzeichnisse in der Essener UB) (fast) gar nichts. Ergooglebare Fotos von ihr stammen aus der Zeit zwischen 1890 und 1910 und wurden gelegentlich veröffentlicht. Ein von ihr erstelltes Foto von Ida Orloff, das im Nachlass Gerhart Hauptmanns liegt, habe ich eingescannt und bei Commons eingestellt. Bitte prüfen, ob es Bestand haben kann. mfg --Goesseln (Diskussion) 21:20, 20. Dez. 2014 (CET)

Goesseln, liegen dir denn die Lebensdaten von Frau Hertwig vor? — Pajz (Kontakt) 01:51, 21. Dez. 2014 (CET)
eben nicht, nichts, niente, außer ein paar Googeltreffern mit Fotos in einer Zeitschrift von 1900, Ausstellungsbeteiligungen und diesem Eintrag im Bildindex der Kunst und Architektur, wobei ich anderswo gefunden hatte, dass sie (auch?) in Charlottenburg tätig war.
Da fällt mir ein, dass ich diese Anfrage auch beim Portal:Fotografie bekannt machen kann.
--Goesseln (Diskussion) 10:33, 21. Dez. 2014 (CET)

Könnte dieses Foto von Ida Orloff File:I005469.jpg auch von Hertwig sein? Die derzeit angegebene Urheberschaft ist nämlich äusserst zweifelhaft und disponiert das Foto zur Löschung. --Túrelio (Diskussion) 17:22, 21. Dez. 2014 (CET)

Datei:S-beispiele.png[Bearbeiten]

Wie bekomme ich denn bitte dieses Bild s-Beispiele zu den Commons? Da ist eine Vorlage drin, die darauf hindeutet, daß man sie besser nicht nach Commons verschiebt. Diese Datei ist möglicherweise nicht mit den Richtlinien von Wikimedia Commons kompatibel. Ob sie zu recht drin ist, weiß ich nicht. Ich kenne mich mit den Rechten nicht so aus. Immerhin liegt das Bild aber jetzt schon seit 8 Jahren hier so herum, wird aber seit Jahren im Artikel Langes_s verwendet! --Der Barbar (Diskussion) 11:27, 21. Dez. 2014 (CET)

Das Problem liegt hier in der "keine Schöpfungshöhe". Das wird in der USA (und anderswo) bisschen anderes gesehen als bei uns. --Bobo11 (Diskussion) 12:00, 21. Dez. 2014 (CET)
Das sollte auch auf Commons unproblematisch sein. Grüße, Yellowcard (D.) 12:07, 21. Dez. 2014 (CET)
Habe es verschoben. Grüße, Yellowcard (D.) 12:14, 21. Dez. 2014 (CET)

Vielen Dank! Hier Beispiele Langes s ist wohl ein ähnlicher Fall! --Der Barbar (Diskussion) 12:18, 21. Dez. 2014 (CET)

Der Lizenz-Baustein keine Schöpfungshöhe hat eben zur Folge, dass die Verschiebwahrung eingebaut wird. --Bobo11 (Diskussion) 12:33, 21. Dez. 2014 (CET)
@Der Barbar: Habe es ebenfalls verschoben. Falls Du Windows-Nutzer bist, kannst Du Dir mal das Programm For The Common Good anschauen. Damit sind Verschiebungen – einmal für die de.wp eingerichtet – sehr einfach. Grüße, Yellowcard (D.) 12:38, 21. Dez. 2014 (CET)
Vielen Dank! --Der Barbar (Diskussion) 13:19, 21. Dez. 2014 (CET)

Kopien aus dem ANR auf eine eigene Benutzer(-unter)seite oder Benutzerdiskussionsseite[Bearbeiten]

Hallo, wie sieht es mit dem Urheberrecht aus, wenn Artikel in Gänze (aber ohne Versionsgeschichte) auf eine Diskussionsseite bzw. Benutzerunterseite kopiert wird? Bin mir da nicht ganz sicher… --Filterkaffee (Diskussion) 10:25, 22. Dez. 2014 (CET)

Sofern mehrere Autoren mit schützenswertem Anteil am Artikel beteiligt waren, handelt es sich dann um eine URV. Unproblematisch ist das hingegen, wenn ausschließlich derjenige Autor den Artikel verfasst hat, der den Artikeltext dann per C&P verschiebt. Grüße, Yellowcard (D.) 12:00, 22. Dez. 2014 (CET)
Nein, ein neuer Benutzer hat den Artikel Gustav Nonnenmacher aus dem ANR zuerst auf seine Disk und danach auf eine Unterseite kopiert… Schaust Du Dir die beiden Seiten mal an
und löschst die entsprechend, wo das nötig ist (Versionsgeschichte etc.)? Bzw. wäre es möglich, dem Benutzer eine Kopie des Artikels in seinen BNR zu verschieben? Ansonsten werde ich ihm schreiben, dass er den Quelltext nur im Texteditor bearbeiten soll; dass er nicht einfach kopieren kann, hab ich ihm bereits geschrieben und denke, dass er jetzt erstmal abwartet. --Filterkaffee (Diskussion) 12:45, 22. Dez. 2014 (CET)