Wikipedia:Urheberrechtsfragen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:UF, WP:URF
Willkommen im Urheberrechtsrichtlinienforum
Examine copyright icon.svg
Auf dieser Seite werden Fragen bezüglich der Richtlinien der Wikipedia zum Urheberrecht diskutiert. Möglicherweise wird deine Frage aber bereits auf einer der folgenden Seiten beantwortet:


Bitte beachten:

  • Bitte das Problem möglichst genau erläutern (welches Bild, welcher Text? — bitte unbedingt verlinken!).
  • Es findet keine Rechtsberatung statt, vgl. Wikipedia:Hinweis Rechtsthemen.

Eine Frage stellen

Filing cabinet icon.svg Abschnitte, deren jüngster Beitrag mehr als 5 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten, werden automatisch ins Archiv verschoben. (Unbeantwortete) Abschnitte mit nur 1 signiertem Beitrag werden nach 30 Tagen archiviert. Mit dem Baustein {{erledigt|1=~~~~}} markierte Abschnitte werden nach 2 Tagen archiviert.
Autorenportal > Urheberrecht > Urheberrechtsfragen



Musikrechte[Bearbeiten]

http://archiv.twoday.net/stories/714918120/ kritisiert Wikipedia:Musikrechte als unsäglich --134.130.68.38 22:16, 4. Apr. 2014 (CEST)

Klingt vernünftig. Die Datei also löschen? Den Text irgendwie umschreiben? Gruß, --Gnom (Diskussion) 11:38, 5. Apr. 2014 (CEST)
Ich würde den Beitrag schon nochmal hinterfragen .. und dann den Artikel wo nötig verbessern. Mir fehlt hierzu leider die Fachkenntnis. --HelgeRieder (Diskussion) 20:05, 5. Apr. 2014 (CEST)
Diese spezielle Datei muss nicht gelöscht werden, da die Änderung des Schutzfrist nur teilweise rückwirkend ist: Verlängerung der laufenden Schutzfristen schon; ein Wiederaufleben von erloschenen aber nicht. Der Histo hat den §  137m UrhG halt nicht gelesen vor dem Schreiben. syrcroпедия 17:37, 9. Apr. 2014 (CEST)
Ich glaube die gesamte Praxis der Musikzitate sollte nochmal auf den Prüfstand und diskutiert werden. Einerseits dulden wir auch keine Bildzitate und andererseits gibt es inzwischen die Möglichkeit, kurze Ausschnitte mittels Notensyntax direkt im Artikelquelltext zu platzieren. IMHO gehören die Ausschnitte aus unfreien Werken alle gelöscht. --Kam Solusar (Diskussion) 21:20, 5. Apr. 2014 (CEST)
Andererseits dulden wir ja auch Textzitate... Gestumblindi 21:47, 5. Apr. 2014 (CEST)
Dass Wikipedia:Musikrechte ziemlich abwegig ist, ist ja schon seit Jahren bekannt und immer mal wieder Thema; es hat sich nur nie jemand gefunden, der Lust hatte, es zu ändern. Mein Kenntnisstand ist jedenfalls, dass die Seite auch praktisch weitgehend ignoriert wird. // Gestumblindi, na ja, bei Textinhalten kann man sich allerdings wirklich auf das Zitatrecht berufen; bei den Dateien liegt der Fall anders, weil sie auch einzeln abrufbar sind und in Commons sogar in einzelnen Kategorien abrufbar gemacht werden. Insofern habe ich eine gewisse Sympathie für die Lösung mit der Softwareerweiterung, die vom Artikelquelltext in ein Soundfile konvertiert (s.a. https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Urheberrechtsfragen/Archiv/2014/02#MIDI-Snippets_f.C3.BCr_Pierce_the_Veil); wie gefühlt alle anderen, die das kommentieren, teile ich dabei die Einschätzung, dass kein Raum für Dateien mit urheberrechtlich geschützten musikalischen Inhalten ist – mal ganz abgesehen von der Problematik, dass man Zitate auch erstmal richtig einsetzen können muss. — Pajz (Kontakt) 21:55, 5. Apr. 2014 (CEST)
Würden wir hier Bildzitate erlauben, müssten die verwendeten Bilddateien ja wie in der englischen Wikipedia mit ihrem dortigen "fair use" lokal hochgeladen werden, Commons akzeptiert keine unfreien Inhalte, "in Commons sogar in einzelnen Kategorien abrufbar" wäre also nicht der Fall. Aber dass sie überhaupt einzeln abrufbar sind, ist schon ein Problem, das man (auch in der englischen WP und anderen, die Formen von "fair use" oder Bildzitaten erlauben) mal technisch angehen müsste, finde ich. Eine Bildbeschreibungsseite braucht es ja wohl, um die Verwendung näher zu begründen, denke ich, aber vielleicht könnte man das so lösen, dass sie z.B. als Pop-Up nur direkt aus dem Artikel anzeigbar wäre und nicht gesondert aufgerufen werden kann... Gestumblindi 22:02, 5. Apr. 2014 (CEST)


Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte. Thema muss endlich mal ausdiskutiert werden. --Kam Solusar (Diskussion) 13:04, 14. Apr. 2014 (CEST)

Bilder von Schiffstonnen[Bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

HI, ich habe in einem Park beschriftete Bilder von u.a. Bojen und Schiffsschruben gemacht. Darf ich die hochladen?--ApolloWissen • bei Fragen hier 11:34, 30. Jul. 2014 (CEST)

War der Park öffentlich zugänglich? Was genau verstehst Du unter Beschriftung? --Martin K. (Diskussion) 11:40, 30. Jul. 2014 (CEST)
HI, der Park ist öffentlich zugänglich (während der Parköffnungszeiten, kostenfrei), Beschriftungen sind Messingschilder mit eingravierter Bojen/Ankerart und tw. Gewichth--ApolloWissen • bei Fragen hier 20:40, 30. Jul. 2014 (CEST)
Ist zwar nicht ein protypischer Fall von Panoramafreiheit, aber ich würde eine solche Boje schon als bleibend bezeichnen. Sehe also keine größeren Probleme.
Weitere Meinungen? --Martin K. (Diskussion) 21:22, 30. Jul. 2014 (CEST)
NUr so nebenbei. Bitte nicht! archivieren. Ich bin an Freitag zwei Wochen weg und würde es dannach nicht so gerne im Archiv suchen müssen--ApolloWissen • bei Fragen hier 21:31, 30. Jul. 2014 (CEST)
Bojen und Schiffsschrauben dürften nun wirklich keine Schöpfungshöhe aufweisen. Die Beschriftung könnte problematisch sein, wenn der Text Schöpfungshöhe erreicht. Erstmal hochladen, dann schauen wir weiter. Grüße, Yellowcard (D.) 23:17, 30. Jul. 2014 (CEST)
Ich wüsste gerne, was an einer Schiffstonne überhaupt schutzfähig sein soll. Die Beschriftung sind Nummern und Buchstaben zur Identifikation? Oder hat da jemand Gedichte drauf geschrieben? Grüße --h-stt !? 17:02, 31. Jul. 2014 (CEST)
HI, hochladen werde ich in ca. 2 Wochen morgen gehts erstaml in den Urlaub (Fotos schießen :)). Die Texte sind vielleicht tw. Schutzfähig. Direkt auf Commons oder erstmal hier?--ApolloWissen • bei Fragen hier 17:06, 31. Jul. 2014 (CEST)
Direkt auf Commons, anschließend bitte hier nochmal Bescheid geben (ich füge mal den Baustein, der die Archivierung verhindert, hinzu). Falls tatsächlich eine Beschriftung auf dem Messingschild Schöpfungshöhe aufweist und nicht als Beiwerk unproblematisch ist, können wir durch Beschneiden oder mit Hilfe der Grafikwerkstatt sicherlich was tun. Grundsätzlich dürfte es aber keine nicht zu behebenden Probleme mit den Fotos geben. Schönen Urlaub! Yellowcard (D.) 17:28, 31. Jul. 2014 (CEST)
Beschneiden würde ich auch selber hinkriegen, habe mir vor nem Monat erst die Adobe CS6 Student and Teacher gegönnt. Das dürfte für einfache Sachen reichen :-) . Danke für die entarchiviereung--ApolloWissen • bei Fragen hier 17:55, 31. Jul. 2014 (CEST)

@Yellowcard:Fertig, guckt einfach mal hier rein --ApolloWissen • bei Fragen hier 14:42, 17. Aug. 2014 (CEST)

Topographische Karte des Generalstabes der UdSSR 1:200.000[Bearbeiten]

Wie steht es um den urheberrechtlichen Schutz der Topographischen Karte des Generalstabes der UdSSR 1:200.000 hier? Gab es zur Zeit der Sowjetunion irgendwelche besonderen Regelungen, oder liegen die Rechte beim Rechtsnachfolger Russische Föderation?--Ratzer (Diskussion) 15:44, 12. Aug. 2014 (CEST)

Hallo Ratzer, ich kann der von dir verlinkten Internetseite leider kein Entstehungsdatum entnehmen. Weißt du Näheres? Grundsätzlich genießen auch Karten ausländischer Urheber Schutz, die Frage wie lange muss man dann im Einzelfall anhand möglicherweise bestehender Abkommen prüfen. Als amtliche Werke wird man derartiges Material üblicherweise nicht klassifizieren können, auch wenn sich offenbar ein (eigentlich systemwidrige) „Duldung“ von Material etabliert hat, das im Ursprungsland als amtliches Werk gilt. Diesbezüglichen Regelungen der Russischen Föderation sind mir unbekannt. Was den Rechteübergang betrifft, so können sich in Abhängigkeit der genannten Abkommen auch Änderungen ergeben haben; die Rechtslage ist komplex (siehe etwa Sevillano, GRUR Int 2003, 404 – Retrospektive Anwendung der Schutzdauer im russischen Urheberrecht – rechtshistorisch, de lege lata und de lege ferenda; Nordemann, ZUM 1997, 521 – Der Urheberrechtsschutz von Angehörigen der Russischen Föderation in Deutschland). Ohne nähere Informationen zu den Materialien sehe ich aber kein realistische Chance, zu einer sinnvollen Einschätzung zu kommen. So würde ich hilfsweise einfach mal von 70 Jahren bis nach dem Tod des Urhebers ausgehen. Grüße, — Pajz (Kontakt) 21:01, 26. Aug. 2014 (CEST)
@Pajz: Erst nach Einstellung der Frage hier fand ich den WP-Artikel Sowjetische_Generalstabskarte. Steht dort vielleicht die von Dir gesuchte Information? Die Karte wurde vom/beim Ministerrat der UdSSR erstellt (Sowjetregierung). Eine amtliche Karte dürfte es damit schon sein, oder ein amtliches Werk? Gruß,--Ratzer (Diskussion) 21:56, 26. Aug. 2014 (CEST)
Hallo Ratzer, danke, mir hilft das leider nicht wirklich weiter. Der Punkt ist, dass eine solche Karte nach deutschen Gesichtspunkten kein amtliches Werk wäre, weil sie, soweit ich den Kartenzweck verstehe, nicht zur allgemeinen Kenntnisnahme veröffentlicht wurden. Das russische Übergangsrecht wiederum kenne ich nicht so gut, dass ich ohne konkrete Daten irgendwelche Aussagen treffen könnte. en:Copyright law of the Soviet Union legt jedenfalls keine Ausnahme für amtliche Werke nahe und die heutige russische Vorschrift Template:PD-RU-exempt klingt durchaus nicht so freigiebig wie etwa die amerikanische Rechtslage, sodass ich auch darunter erstmal Zweifel am amtlichen Urheberrechtscharakter hätte. Und für andere Einschätzungen fehlt mir gerade ein sinnvoller Ausgangspunkt. grüße, — Pajz (Kontakt) 19:05, 27. Aug. 2014 (CEST)

Patch einer Spezialeinheit der US-Armee[Bearbeiten]

Hallo zusammen. Kann ich von hier das zweite Bild von oben verwenden? Das mit dem Adlerkopf? Es ist das Patch einer Spezialeinheit der US-Armee. Müsste doch frei sein, oder? Atomiccocktail (Diskussion) 14:00, 17. Aug. 2014 (CEST)

Der Patch als solcher ist nicht schutzfähig (Kombination vorbekannter Elemente und Werk eines Angehörigen der Bundesverwaltung im Dienst), aber das Foto ist problematisch. Wenn du nicht nachweisen kannst, dass auch das Foto von einem Soldaten als Teil seiner dienstlichen Aufgaben erstellt wurde, geht es leider nicht. Grüße --h-stt !? 17:52, 18. Aug. 2014 (CEST)
Mir geht es nur um das Patch. Nicht um das Gruppenfoto drüber. Es gibt das Patch auch abgebildet in einem Buch, mit Nachweis NARA, dort ist das Ganze aber nur schwarz-weiß abgebildet.
Hier gibt es bereits ein wesentliches Element auf Commons. Soll man das ausbauen? Ich kanns ja nicht, aber wir haben sicher so Wappenersteller unter uns, oder? Atomiccocktail (Diskussion) 18:09, 18. Aug. 2014 (CEST)
Es geht um das Foto von dem Patch! Wer hat das Foto gemacht, das auf dieser Webseite gezeigt wird? Du musst bei Urheberrechten immer unterscheiden zwischen der konkreten Abbildung und ggf Objekten, die in der Abbildung gezeigt werden. Hier wird der urheberrechtlich unproblematische Patch gezeigt aber die Abbildung (das Foto) ist nicht frei. Grüße --h-stt !? 18:13, 18. Aug. 2014 (CEST)
Ok, jetzt versteh ichs besser. Ich glaub, ich lass da mal einen Wappenbauer von uns drangehen. Die müssten das nachbauen können wie bei der 101. Airborne geschehen. LG Atomiccocktail (Diskussion) 18:25, 18. Aug. 2014 (CEST)
du kannst aber auch in alten Versionen (2.0 - 6.o mind.)von corel draw (suite) auf der bitmap-cd nachsehen. Da waren d.E. nach seinerzeit komplett alle militärischen Abzeichen der US Streitkräfte enthalten.--Rikiwiki2 (Diskussion) 19:12, 22. Aug. 2014 (CEST)

Fragen zu "Share Alike"-Lizenzen[Bearbeiten]

Hallo,
Ich habe diese Frage schon in der Auskunft gestellt und dort hat man mich hierher verwiesen.

Ich habe 2 Fragen zu CC-SA-Lizenzen (CC-BY-SA, CC-BY-NC-SA). Gestellt anhand von Beispielen:

  1. Ich will ein Video machen und dort solche Werke verwenden. Wenn ich dann sage, dass man das Video weiterverbreiten darf, stelle ich es ja eigentlich unter die CC-BY-ND-Lizenz, oder? Ist das dann mit dem Share Alike von Verwendeten Werken kompatibel? (Wenn die Werke verändert wurden? Wenn nicht?)
  2. Ich will ein Programm samt Source-Code unter der MIT-Lizenz veröffentlichen. Es enthält aber "Share Alike" Content. Ist es ok, wenn ich schreibe, dieser Teil ist unter der Originallizenz (und eventuelle Bearbeitungen dieser Dateien auch) und komplett eigenprogrammierte Dateien sind MIT-Lizenziert?

-- Gabriel Fri (Diskussion) 16:41, 19. Aug. 2014 (CEST)

Hallo Gabriel Fri, wir können hier grundsätzlich keine Rechtsberatung anbieten (Wikipedia:Hinweis Rechtsthemen). Für die Frage der Nutzbarkeit von CC-BY-SA und CC-BY-NC-SA-Material in einem Video würde ich mir zuerst die Frage stellen, ob es sich bei dem Video um eine Abwandlung des Lizenzgegenstandes handelt (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/legalcode, 1.a), und, falls du dies bejahst, anschließend ob die Lizenz diese Abwandlung noch mit den Lizenzbedingungen übereinstimmt (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/legalcode, 4.b). Diesen Vorgang würde ich für alle gewünschten Lizenzen wiederholen; es ist möglich, dass sich dadurch Inkompatibilitäten offenbaren. Eine ähnliche Fragestellung ergibt sich letztlich auch bei deiner zweiten Frage. Wie erwähnt können wir an dieser Stelle dazu aber keine konkreten Lösungen für dein spezielles Vorhaben aufzeigen. — Pajz (Kontakt) 21:20, 26. Aug. 2014 (CEST)

Illustration von Fahrzeugen[Bearbeiten]

Zitat aus Wikimedia zu https://de.wikipedia.org/wiki/Opel_Ascona_A#mediaviewer/Datei:Ascona-varia.jpg

"Hi there, wikipedians,

by finding this illustration I'm asking myself, if they're free although taken from official material by the manufacturer's e. g. flyers, catalogues or even books.

I'd like that, because I would add some like that on other car-articles from catalogues I own by myself.

Don't wonder about my english, cause I'm german :-) best regards --KarleHorn (Diskussion) 17:31, 20 August 2014 (UTC)"

die Datei ist für WikiCommons freigegeben, schaust Du mal da?--Rikiwiki2 (Diskussion) 23:36, 21. Aug. 2014 (CEST)
Ja, aber ich frage mich, ob das so generell ok ist, ich überlege, von anderen Fahrzeugen derartige Illustrationen einzubauen und möchte vorab "Streß" vermeiden :-) Beste Grüße --KarleHorn (Diskussion) 18:05, 22. Aug. 2014 (CEST)
Hallo KarleHorn, infrage kommen grundsätzlich zwei Schutzrechte, zum einen der Schutz als Werk der angewandten Kunst, zum anderen der Schutz als wissenschaftlich-technische Darstellung. Ersterer bezieht sich auf das dargestellte Objekt (also das Auto selbst in seinen hier zum Ausdruck kommenden [Design]merkmalen), letzterer auf die Art und Weise, wie dieses Objekt zeichnerisch dargestellt ist (also den schöpferischen Beitrag, den der Zeichner bei gegebenem Objekt noch geleistet hat). Die beiden Rechte können nebeneinander bestehen und auch personell zusammenfallen. Ich möchte das hier nicht abschließend bewerten, zumal sich die Rechtsprechung im Bereich der anerkannten Kunst gerade auch jüngst – mit noch nicht wirklich absehbaren Folgen – verschärft hat (siehe Wikipedia:Urheberrechtsfragen/angewandte Kunst); das beträfe dann aber erwähntermaßen auch alle Fotos und dergleichen, sodass ich die Frage mal hintanstellen würde. Ob hier zeichnerisch eine schöpferische Leistung vorliegt, kann man nach meiner Einschätzung in Zweifel ziehen, aber letztlich ist es schon denkbar; da ist mir auch nicht bekannt, inwieweit die vorliegende Zeichnung vom Üblichen (teilweise auch Normierten) abweicht. Ich weiß es insofern letztlich nicht, leichte Tendenz zu „behalten“ (aber in jedem Fall ohne Behauptung einer Rechteinhaberschaft durch Einsetzen eines Lizenzbausteins wie CC – so wie beim verlinkten Bild –, das heißt die Bildseite muss klar aufzeigen, dass eine Gemeinfreiheit behauptet wird). In der Hoffnung, dass das trotzdem etwas weiterhilft, — Pajz (Kontakt) 21:38, 26. Aug. 2014 (CEST) [siehe unten für eine Korrektur, — Pajz (Kontakt) 19:10, 27. Aug. 2014 (CEST)]
Angesichts von Perspektive und Abstraktion besitzen mMn Illustrationen wie die vorliegende ziemlich sicher Schöpfungshöhe.
@KarleHorn: Wer hat die Zeichnungen denn erstellt, die Du hochladen möchtest? Warst Du selbst das oder stammen die aus Herstellerbroschüren o.ä.? In letzterem Fall geht natürlich ohne die Zustimmung des zugehörigen Illustrators oder Rechteinhabers garnichts. --Martin K. (Diskussion) 23:20, 26. Aug. 2014 (CEST)
Ich halte das auch für schutzfähig. Wer ist dieser Frank Welches, der da als Urheber angegeben wird? Gruß, --Gnom (Diskussion) 11:34, 27. Aug. 2014 (CEST)
Vor einigen Jahren habe ich ein kleines Lehr- bzw. Übungsbuch für Textverarbeitung geschrieben und darin Fotos aus Prospekten verwandt, wobei der Verleger größten Wert darauf legte, dass ich die Freigabe des Inhabers der Rechte beibrachte. Nach dieser Erfahrung rate ich zu Vorsicht mit solchen Abbildungen in Wikipedia, so schön es wäre, wir dürften sie verwenden. Es kommt ja hinzu, dass wir mit der geforderten CC-Lizenz unsererseits die Bilder zur weiteren Nutzung freigeben müssten, wozu wir aber nicht berechtigt sind. -- Lothar Spurzem (Diskussion) 12:48, 27. Aug. 2014 (CEST)
Hallo zusammen! Vielen Dank für eure Beiträge, haben mir sehr geholfen. Der Opel war nur beispielhaft, gefällt mir aber in so einem PKW-Artikel. Nur hatte ich bereits befürchtet, daß man die nicht einfach aus Prospekten übernehmen kann, auch wenn sie wie "einfache Strichzeichnungen" wirken. Schließlich hat sie ein Dritter angefertigt für professionelle Zwecke (zwar nicht die Bewerbung des jeweiligen Fahrzeuges, aber halt das Karosserie-Design), so daß ich lieber die Finger davon lasse. Bißchen schade eigentlich, aber is' halt so. Nochmals vielen Dank und beste Grüße --KarleHorn (Diskussion) 18:21, 27. Aug. 2014 (CEST)
[Korrektur:] Ich meinte nebenbei auch, dass ich zu „nicht behalten“ tendiere, nach einer nachträglichen Umstellung des Satzes hat sich da der Sinn geradewegs ins Gegenteil verkehrt; es macht auch nur so im Zusammenspiel mit dem vorangehenden Satz Sinn: Wenn ich den Verdacht hege, dass ein Schutz da sein kann, dann neige ich grundsätzlich mal „nicht behalten“ zu. Sorry. Insofern scheinen wir aber ja alle auf einer Linie zu sein. — Pajz (Kontakt) 19:10, 27. Aug. 2014 (CEST)
Nur im Irritationen zu vermeiden: Dat Opel-Bild ist nicht von mir, war nur der "Aufhänger" für die Frage. Einen Löschantrag wollte ich damit nicht gestellt haben, das ist nicht mein Ding, weil ich die nötige Kompetenz nicht habe, das richtig einzuschätzen. Mir hat die Darstellung so einer Zeichnung in einem Automobil-Artikel einfach gut gefallen. Und mal so unter uns: Im Grunde kann sowas jeder zeichnen und hier online stellen; es wird nicht anders aussehen, als die Skizzen z. B. aus Prospekten, denn sie stellen ja schlicht objektiv die Karren dar. "Kunst" ist das ja nicht, eher CAD :-) Vielleicht könnte man also tatsächlich mal darüber nachdenken, ob sowas nicht doch WIKI-mäßig zulässig ist ? Ich will da nix lostreten, sondern berichte nur mal meine Gedanken dazu. Wo könnte man das mal konkreter zur Diskussion stellen (oder war's schon) ? Neugierige Grüße --KarleHorn (Diskussion) 20:07, 27. Aug. 2014 (CEST)
Hier ein aktuelles Beispiel - auf die Schnelle, nicht weiter bearbeitet (also schlechte Qualität), nur für diese Disk gedacht --KarleHorn (Diskussion) 20:29, 27. Aug. 2014 (CEST)
i8 Illustration Fahrzeug

Datei:Bedeutung_der_Wirtschaftssektoren_Gazastreifen.png[Bearbeiten]

HI, ich habe gerade die oben genannte Datei hochgeladen. Kann mal bitte jemand gucken, ob das so konform ist und dann ggf. nach Commons schieben.--ApolloWissen • bei Fragen hier 11:53, 22. Aug. 2014 (CEST)

Daten sind nicht schutzfähig, und eine solche Tabelle auch nicht. Die Datei ist gemeinfrei und sollte als solche gekennzeichnet sein. Gruß, --Gnom (Diskussion) 11:37, 27. Aug. 2014 (CEST)
Das stimmt, auf Commons würde ich aber die CC-Lizenz drinlassen. In einigen Staaten wird die Schwelle zur SH wohl so lächerlich niedrig angesetzt, dass allein die Gestaltung der Tabelle (Farbwahl der Kopfzeile, abwechselnder Zeilenhintergrund) als schutzfähig angesehen werden könnte. Im DACH-Raum ist das aber gewiss nicht geschützt. Gruß Yellowcard (D.) 13:10, 27. Aug. 2014 (CEST)

Übersetzung[Bearbeiten]

Der Artikel Steinreihen in Schottland ist wohl von [1] übersetzt worden und teilweise sehr nahe am Original. Ist das in Ordnung, die Übersetzung unter die freie Wikilizenz zu stellen? --2A02:810D:10C0:6F4:4507:3703:9499:D3F7 19:56, 22. Aug. 2014 (CEST)

Solche Sachtexte sind in der Regel nicht urheberrechtlich schutzfähig, und in der Übersetzung schon gar nicht. Gruß, --Gnom (Diskussion) 11:38, 27. Aug. 2014 (CEST)

Weiternutzung von CC-SA[Bearbeiten]

Ich habe eine Frage zur Weiternutzung: Darf ich ein Bild das unter CC-BY-SA steht, für ein Buch nutzen, in dem auch urheberrechtlich geschützte Inhalte sein werden? Oder müssen in diesem Buch dann sämtliche Inhalte aller Autoren und Fotografen mindestens unter CC-BY-SA stehen? --77.185.78.228 20:18, 23. Aug. 2014 (CEST)

Ja und Nein. Nur das Bild muss unter CC-by-sa stehen, einschließlich eventueller Bearbeitungen des Bildes. Es darf aber in ganz normalen, kommerziell veröffentlichten Büchern genutzt werden, deren Urheberrecht beim Autor/Verlag liegt. Das ist eine der Klarstellungen gewesen, die bei der vorletzten Reform der CC-Lizenztexte eingearbeitet wurde. Grüße --h-stt !? 15:37, 25. Aug. 2014 (CEST)
Vielen Dank für die Antwort. --77.186.152.9 23:38, 26. Aug. 2014 (CEST)

Julie Wohryzek[Bearbeiten]

Der URV wurde am 17. Sep. 2011 auf der Disk. angefragt. Die von mir heute gegengelesenen ersten zwei Absätze sind identisch, usw.... Siehe http://www.franzkafka.de/franzkafka/die_frauen/julie_wohryzek/457352
--Goesseln (Diskussion) 22:07, 24. Aug. 2014 (CEST)

Solche Sachtexte sind in der Regel nicht urheberrechtlich schutzfähig, siehe Benutzer:Gnom/Almanach, Punkt 3.2.1. Gruß, --Gnom (Diskussion) 11:41, 27. Aug. 2014 (CEST)

Fotografieren sowie Bild- und / oder Tonaufzeichnungen[Bearbeiten]

während der Aufführungen sind aus urheberrechtlichen Gründen verboten, heisst es in der Regel in deutschen Theatern. Wie kommen dann aktuelle Fotos z.B. von Theater- und Opernaufführungen der Salzburger Festspiele hier nach Commons? Das wollte ich immer schon mal fragen, und da ich zu faul zum Suchen in der WP-Regeln bin, frage ich das mal hier. In einer WP-Diskussion wurde gerade dieses Foto (1) eingeblendet, deshalb komme ich drauf. Oder darf man (2) in Salzburg, was man auch in der Arena von Verona nicht darf, was aber dort Jedermann macht, nur veröffentlicht jedermann auch nicht unbedingt seine Knipsfotos..., er twittert sie nur... Oder hat der eine Salzburger Fotograf und WP-Bildeinsteller sich das Recht einräumen lassen, und wir fragen einfach nicht nach? Oder steht des Rätsels Lösung im OTRS-Ticket bei dem Foto, was ich nicht einsehen kann? Oder alles ganz anders, und ich sollte mir keine Sorgen um anderer Leute Probleme machen? --Goesseln (Diskussion) 16:14, 25. Aug. 2014 (CEST)

Vergiss das mit der allgemeinen Benutzbarkeit. Denn Theateraufführungen sind immer geschützt, ob das urheberrechtlich oder "nur" Leistungsschutz ist, ist hier jetzt mal zweitragig. Es braucht immer eine Freigabe, und ich vermute an dem OTRS Ticketnummer, dass so eine Freigabe vorliegt. Weil ohne Freigabe (sei das jetzt vom Rechte-Inhaber (=Theater) oder Gesetzgeber) sonst müssten solche Bilder gelöscht werden. Wenn die Salzburger Festspiele aber so eine Freigabe erteilt haben, schön für uns. Des weiteren hat Österreich tatsächlich sehr weit gehende Ausnahmen, was das Urheberrecht angeht. Also sei zufrieden, dass wir Bilder von Salzburg (Österreich) haben. --Bobo11 (Diskussion) 16:27, 25. Aug. 2014 (CEST)
Das Ticket enthält eine Freigabe der Agentur RE*creation für die Fotos. Ob eine Freigabe vorliegt, dass die geschützte Aufführung gezeigt werden darf, geht daraus nicht hervor (ist aber zu vermuten, da es offizielle Promo-Fotos sind). XenonX3 – () 16:39, 25. Aug. 2014 (CEST)
Fotografieren aus urheberrechtlichen Gründen einer Privatperson zu verbieten, wirkt zunächst etwas fragwürdig, da für den Privatgebrauch auch Abbildungen Vervielfältigungen von urheberrechtlich geschützten Gegenständen im Regelfall zulässig sind (das ist eine der Schranken des Urheberrechts, § 53 UrhG, Einschräkungen ebd.). Da wir uns hier aber im Bereich des Schutzes der ausübenden Künstler (§§ 73 - 84 UrhG) bewegen, sieht die Lage etwas anders aus; hier kann tatsächlich sogar Privatpersonen das Fotografieren auch aus urheberrechtlichen verboten sein (Dreier/Schulze/Dreier UrhG § 77 Rn. 4: Aufgrund der entsprechenden Geltung der urheberrechtlichen Schrankenbestimmungen (§ 83) bedürfen Erstaufnahmen von Live-Darbietungen selbst zum privaten Gebrauch stets der Einwilligung des ausübenden Künstlers). Es geht hierbei allerdings um die Aufnahme der Darbietung als solche; eine Aufnahme der Künstler anlässlich ihrer Darbietung ist davon nicht umfasst, weshalb ich die Aussagen von Bobo11 oben für falsch halte (Dreier/Schulze a.a.O.: Allerdings muss die Darbietung als solche aufgenommen, nicht etwa nur der ausübende Künstler anlässlich der Darbietung fotografiert werden (vgl LG München I GRUR 1979, 852 – Godspell; SL/Krüger Rn 7).).
Veröffentlichung (NB: "Fotos twittern" ist zweifellos eine Veröffentlichung i.S.d. Urheberrechts) und freie Lizenzierung stellen natürlich nochmal ein anderes Paar Schuhe dar. An einem selbst geschossenen Foto hält der Fotograf die Urheberrechte; hinzu kommt die Frage nach abgebildeten Gegenständen, die urheberrechtlich geschützt sein könnten. Davon können durchaus Bühnenbilder, Lichtkompositionen, Kostüme usw. betroffen sein. Im konkreten Fall kann man darüber diskutieren, ob die dargestellten Kostüme urheberrechtlich geschützt sind. Pauschal verneinen würde ich das nicht.
Was Tonaufzeichnung angeht: Die ist zu sehr hoher Wahrscheinlichkeit urheberrechtlich und durch Leistungsschutz geschützt. Gruß, Yellowcard (D.) 16:49, 25. Aug. 2014 (CEST)
@Yellowcard ich sprach da ganz bewusst von „allgemeinen Benutzbarkeit“, und nicht ob Fotografieren als Privatperson verboten werden kann. Es kann Fälle geben wo es tatsächlich möglich ist ohne Freigabe ein Foto das während eine Aufführung gemacht wurde zu veröffentlichen. Dann bewegen wir uns aber im Bereich der Ausnahmen. Grundsätzlich ist zuerst mal von einem Schutz auszugehen. Sie es jetzt urheberrechtlicher Schutz an Teilen der Aufführung oder dem Leistungsschutz der Künstler. Dieser muss verneint werden können, und das ist IMMER eine Einzelfallentscheidung. Im Nachtsatz seht da nicht vergeben Freigabe durch Gesetzgeber. Man muss sich bewusst sein, das Theateraufführungen in der Regel keine öffentlichen Veranstaltungen sind. Und dann darf der Veranstalter tatsächlich auch das rein private Fotografieren verbieten. --Bobo11 (Diskussion) 17:07, 25. Aug. 2014 (CEST)
Unabhängig von der urheberrechtlichen Einordnung, sollte es den Besitzern von Theater und sonstiger nicht öffentlicher Orte doch frei stehn, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und das Photographieren generell zu verbieten?!
Dass in der Praxis selten bis nie zwischen privater und kommerzieller Nutzung unterschieden wird, dürfte daran liegen, dass diese im Zeitalter des Internet kaum noch von einander abzugrenzen sind. Da man sich als Rechteinhaber eigentlich nie wirklich sicher sein kann, ob eine private Aufnahme über Email, Facebook, Instagramm oder Pinterest nicht doch noch irgendwie ihren Weg in die ganz große Öffentlichkeit findet, ist es für die Veranstalter schlicht sicherer, dass Photographieren erstmal generellzu verbieten (mit dem Urheberrecht als Buzzword) und nur speziell akkreditierte Ausnahmen zuzulassen. --Martin K. (Diskussion) 17:22, 25. Aug. 2014 (CEST)

Panoramafreiheit[Bearbeiten]

hallo,2 kurze Fragen: 1 sicher schon 1000x gestellt: müssen zufällig aufs Bild geratene Autokennzeichen gepixelt werden? Ich frag nur mal lieber weil das ein beliebtes Tummelfeld von Abmahnanwälten ist. Ausserdem muss Otto M. nicht unbedingt wissen, wo seine Frau grad ihr Auto parkt? 2 ist es Grauzone, wenn man sich (fehlender Verkehr vorausgesetzt) ins notfalls auch auf Fahrbahn stehende Auto stellt, um zwecks mehr Höhe eine bessere Perspektive fürs Gebäude zu bekommen? (grins zur Vermeidung von Diskuss.: es geht def. NICHT um den Blick übern Gartenzaun Richtung pool, sondern um mögliche Umgehung von irgendwelchem Wuchs, geparkten Autos oder von Masten u.ä.) - bitte, sagt mir was dazu? thx, --Rikiwiki2 (Diskussion) 17:51, 26. Aug. 2014 (CEST)

zu 1) AFAIK, nein. Wird aber dennoch oft gemacht bzw. nach dem Hochladen beantragt.
zu 2) AFAIK, nicht zulässig – es sei denn du bist Google. --Túrelio (Diskussion) 18:01, 26. Aug. 2014 (CEST)
  1. Siehe hierzu auch Benutzer:Ralf Roletschek/Kennzeichen verpixeln.
  2. Vom Gesetz nicht mehr gedeckt, da sich nur solche Werke an öffentliche Plätzen befinden, die „vom dortigen Standpunkt aus ohne Hilfsmittel (z. B. Leitern) […] frei sichtbar sind“ (Dreier/Schulze, § 59 Rn. 4). Das Auto wäre m. E. in diesem Fall ein solches Hilfsmittel.
Grüße, ireas (Diskussion) 22:19, 26. Aug. 2014 (CEST)
Ad 2: Ich widerspreche der früheren Antwort. Wenn es sich um ein Auto "üblicher" Größe handelt, dann ist der Blick aus diesem Auto kein besonderes Hilfsmittel im Sinne des Gesetzes. Das gilt auch für das Führerhaus eines LKW. Beim oberen Stock eines Doppeldeckerbusses würde ich aber zweimal überlegen. Hubsteiger etc sind natürlich nicht von der Erlaubnis gedeckt. Grüße --h-stt !? 09:44, 27. Aug. 2014 (CEST)
„Auf dem Auto“ ist schon etwas anderes als „im Auto“. Es wäre ja auch etwas seltsam, wenn eine 1,2m hohe Stehleiter unzulässig wäre, während das bis zu 4m hohe Dach eines LKWs problemlos durchginge.
Meines Erachtens sind deshalb auch die (geschätzt 3m hohen) Stangenkontruktionen, mit denen Google und Co. ihre Bilder produzieren, schon hart an der Grenze der Panoramafreiheit. Was auch erklären könnte, warum die sich beim Unkenntlichmachen ganzer Gebäude so großzügig zeigen, obwohl es dafür keinerlei gesetzliche Grundlage gibt. --Martin K. (Diskussion) 10:20, 27. Aug. 2014 (CEST)
Da Autokennzeichen wohl kaum Schöpfungshöhe haben dürften, geht es hier doch eigentlich garnicht um das Urheberrecht (zu dem auch die Panoramafreiheit gehört), sondern um die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen?! Und die sind meines Wissens völlig unabhängig vom Aufnahmestandpunkt zu bewerten. --Martin K. (Diskussion) 10:20, 27. Aug. 2014 (CEST)
Was die Frage des Nummernschilds betrifft, so ist das bei massenhafter Erhebung zwar regelmäßig ein datenschutzrechtliches Problem, von einem persönlichkeitsrechtlichen Problem habe ich diesbezüglich allerdings noch nichts gehört. Ich hätte spontan auch Zweifel, dass das bei einem normalen Auto im deutschen Straßenverkehr Schwierigkeiten birgt. Da allerdings einige Leute recht allergisch auf erkennbare KFZ-Kennzeichen reagieren, wäre es vielleicht im Sinne einer freiwilligen Maßnahme nicht schlecht, sie zu verpixeln. Dass ein Foto durch diese wirklich weithin übliche Maßnahme entstellt würde, so wie der Benutzer Ralf Roletschek das offenbar sieht, kann ich nicht erkennen. // Beim Auto bin ich bei Ireas, zum einen aufgrund der ziemlich einhelligen Absage der Literatur an m.E. vergleichbare Leitern, siehe etwa Vogel in Schricker/Loewenheim, 4. Aufl., § 59 Rn. 10, zum anderen mit Blick auf die die Literaturstimmen, die sich zum Fall des Besteigens von Fahrzeugen äußern und die Anwendbarkeit der Schranke in diesem Fall verneinen (Dreyer in Dreyer/Kotthoff/Meckel, 3. Aufl., § 59 Rn. 5; wohl Gerstenberg, Photograph und Urheberrecht, 1956, S. 13, zit. nach Dreyer ibid.). Dasselbe gilt erst recht für Masten. Sinnigerweise muss man dann tendenziell auch die Anwendbarkeit von 59 UrhG für Google Streetview verneinen, was zwar auch ein, zwei Gegner in der Literatur hat, aber nichtsdestoweniger die merklich überwiegende Literaturmeinung darstellen dürfte (Dreier in Dreier/Schulze, 4. Aufl., § 59 Rn. 4 m.w.N.; Dreyer op cit, Rn. 16 m.w.N.). Insofern passen die Dinge dann ja wieder zusammen. — Pajz (Kontakt) 21:46, 27. Aug. 2014 (CEST)
meine Frage wurde zB durch solche Hinweise in Foren initiiert - wollte nur mal wissen, ob es bei wiki da vlt. eine entsprechene Regelung gibt. Das man sich gegen solche Abmahnanwälte auch zur Wehr setzen kann, steht auf dem nächsten Blatt, wird man hier nicht vertiefen müssen. Zur Frage Fotografieren während man im Auto steht sehe ich eigentlich keinen Unterschied, ob jemand mit 2,10 Körpergröße auf dem Gehsteig steht oder jemand mit 1,65 auf dem Schweller seiner Fahrerseite steht oder durchs Schiebedach knipst. Aufs Autodach steigen - hmmh, solls auch geben, aber auf die Schnapsidee würde ich schon um der Polierarbeit hinterher nicht kommen. Da es sich ohnehin um ganz wenige Ausnahmefälle handelt, in der man so die Perspektive verändern kann um bsw einen blöd herumstehenden Busch oder Mast auszutricksen, kann man sicher beruhigt das erste diesbezgl. Grundsatzurteil abwarten. Danke, @all und Gruß!--Rikiwiki2 (Diskussion) 00:25, 28. Aug. 2014 (CEST)

Fotografie nicht mehr geschützt, aber ...[Bearbeiten]

Gehe ich recht in der Annahme, dass ich dieses Foto aus Commons zwar beim Fotografen (bisher ohne Lemma) und beim Hotelinhaber (hat Lemma) platzieren könnte (ohne Titelnennung des Gemäldes), aber nicht bei Picassos Gemälde? Oder ist es hier überhaupt nicht einstellbar? VG -- Alinea (Diskussion) 18:19, 26. Aug. 2014 (CEST)

Nein. Ich habe einen LA gestellt. Foto könnte in the USA frei sein, da Gemälde von 1907, aber nicht in Europa, da Picasso erst 1973 gestorben ist. --Túrelio (Diskussion) 18:31, 26. Aug. 2014 (CEST)
Danke für die Auskunft. Schade, aber ich habe es befürchtet. -- Alinea (Diskussion) 18:52, 26. Aug. 2014 (CEST)
Hm, ehrlich gesagt überzeugt mich das nicht ganz: Wenn dieses Photo seiner Zeit mit Zustimmung des Künstlers und ohne inhaltliche Einschränkungen veröffentlich wurde, erlischt diese Zustimmung doch nicht bloß weil das Photo selbst jetzt gemeinfrei ist?! --Martin K. (Diskussion) 19:49, 26. Aug. 2014 (CEST)
Woher nimmst Du die Zustimmung des Künstlers? Der Künstler ist Picasso, da bräuchten wir schon eine schriftliche Freigabe ... Gruß Yellowcard (D.) 19:59, 26. Aug. 2014 (CEST)
Naja, angesichts der Tatsache, dass
  • ...die Veröffentlichung dieses Photos bereits damals ohne die Zustimmung des Rechteinhabers an dem Gemälde eine Urheberrechtsverletzung gewesen wäre...
  • ...und diese dann trotz diverser Weiternutzungen über 88 Jahre lang von niemandem abgemahnt oder verfolgt wurde...
...erscheint das Vorhanden sein einer solchen Zustimmung doch ziemlich wahrscheinlich, oder? --Martin K. (Diskussion) 20:34, 26. Aug. 2014 (CEST)
Die Vermutung einer Zustimmung bleibt Spekulation. Entweder es gibt konkrete Belege dafür, oder wir gehen davon aus, dass es sie nicht gibt. --Rosenzweig δ 20:52, 26. Aug. 2014 (CEST)
(BK) Nein. Erstens werden die allermeisten URVs wohl niemals abgemahnt, was uns aber nicht daran hindern sollte, URVs zu vermeiden. Zweitens kann es dafür auch andere Gründe gegeben haben, zum Beispiel weil Picasso die einzelne Veröffentlichung gefallen hat, er nicht gegen den Rechteinhaber vorgehen wollte, ... Außerdem: Wo wurde das Foto denn vor 2001 veröffentlicht? Yellowcard (D.) 20:53, 26. Aug. 2014 (CEST)
Hm - eine solche generelle Misstrauensannahme den Photographen jetzt gemeinfreier Bilder gegebüber macht die Sache natürlich deutlich komplizierter. Picasso ist ja sicher nicht der einzige Künstler aus dieser Zeit, der die Photographen seiner Werke überlebt hat.
Mein Fehler: Ich dachte das Buch, aus dem es stammt, sei älter. --Martin K. (Diskussion) 21:05, 26. Aug. 2014 (CEST)
Das hat nun wirklich nichts mit Misstrauen zu tun, wenn der Fotograf nicht einmal selbst behauptet, eine Freigabe zu haben. Yellowcard (D.) 23:09, 26. Aug. 2014 (CEST)
Wer auch immer diese Aufnahme veröffentlicht hat, hat damit doch implizit die Behauptungs aufgestellt, im Besitz der für diese Veröffentlichung notwendigen Rechte zu sein – jedenfalls dürfte das ein Gericht so sehen, wenn es darum geht diesen jemand wegen eines Urheberrechtsverstoßes zu belangen?! Aber das nur am Rande - ich will das Thema wirklich nicht totreiten und kann Eure Position in dieser Sachfrage durchaus nachvollziehen. --Martin K. (Diskussion) 10:04, 27. Aug. 2014 (CEST)
Nö, ich gehe bei Deinen Annahmen nicht mit. Vielleicht hatte derjenige eine Erlaubnis von Picasso – zur einmaligen Veröffentlichung genau in diesem Buch. Da können wir es doch nicht einfach zu allen anderen Zwecken weiternutzen, auch wenn das Foto selbst gemeinfrei ist – das abgebildete Werk ist es offensichtlich nicht. Außerdem ist eine solche Weiternutzung auch keine konkludente Behauptung von irgendwas – vielleicht war das auch eine fahrlässige ("Ich hab das Foto geschossen, also darf ich es nutzen") oder vorsätzliche ("Picasso ist seit 30 Jahren tot, das wird wohl keinen kümmern") URV. Das kann uns auch völlig egal sein – wie wir uns drehen und wenden, das Foto ist ohne konkrete freie Lizenzierung Picassos nicht für uns nutzbar. Yellowcard (D.) 12:10, 27. Aug. 2014 (CEST)
Selbst wenn der Fotograf eine Fotoerlaubnis hatte, hilft das nicht oder glaubst du, dass Picasso auf sein Urheberrecht verzichtet hat? Das abgebildete Bild wird nicht gemeinfrei durch die Gemeinfreiheit der Abbildung. 77.180.242.202 09:21, 27. Aug. 2014 (CEST)
Wenn es genauso gehandhabt würde wie bei den freien Lizenzen wäre das überhaupt nicht nötig: Hier müssen ggf. abgebildete Werke ja keineswegs selbst unter freier Lizenz veröffentlich werden – es reicht eine entsprechende Veröffentlichungsfreigabe. Gut möglich, dass sich das nicht 1:1 auf die Gemeinfreiheit übertragen lässt, weil diese ja Freiheit von allen Rechten postuliert. Das könnte aber dann zu der paradoxen Situation führen, dass Photos (wie das vorliegende) mit dem Ablauf ihrer Schutzfrist faktisch unnutzbar würden, weil nicht mehr die Lizenzen der Ableitung sondern nur noch der Schutz der Vorlagen zum Tragen käme?!
Ich erlaube mir daher mal die Frage zu erweitern: Wenn man davon ausgeht, dass bei einem abgeleiten Werk alle für die Veröffentlichung nötigen Nutzungsrechte an den zugrundliegenden Werken vorliegen (also z.B. bei einem CC-BY-SA-Photo mit OTRS-Freigabe), was passiert dann in dem Moment, in dem die Schutzfrist des abgeleiteten Werkes abläuft, die der zugrundliegenden Werke aber noch andauert?
Wenn man bedenkt, dass auch ältere Wikipedianer Photos mit solchen Freigaben jüngerer Urheber beisteuern, ist das keineswegs eine rein theoretische Frage. --Martin K. (Diskussion) 10:04, 27. Aug. 2014 (CEST)
Nein, bei zweidimensionalen Werken, die nicht der Regelung zum unwesentlichen Beiwerk oder anderen Schrankenbestimmungen unterliegen, halte ich eine Abbildungserlaubnis in diesem Fall nicht für ausreichend. Das abgebildete Werk müsste selbst frei lizenziert sein. Yellowcard (D.) 12:10, 27. Aug. 2014 (CEST)
Moment, willst Du damit sagen, dass WP:Textvorlagen#Einverständniserklärung für gezeigte Werke in Bilddateien grundsätzlich nicht für zweidimensionele Werke gilt? Falls ja, sollte man das dort zumindest eindeutig dazuschreiben!
Ich persönlich sehe jedoch eigentlich keinen Grund zwischen drei- und zweidimesionalen Werken zu unterscheiden, wenn die Abbildung selbst keine 2D-Reproduktion sondern (wie im vorliegenden) Fall die Aufnahme einer räumlichen Situatuion ist. Wo genau soll da der juristische Unterschied liegen? Die Möglichkeit aus diesem Photo mittels Entzerrung eine 2D-Reproduktion zu erstellen kann's ja nicht sein - die existiert nämlich (eine entsprechende Auflösung vorausgesetzt) auch bei Werken die nur als Beiwerk abgebildet wurden. --Martin K. (Diskussion) 12:38, 27. Aug. 2014 (CEST)
Nur zur Ergänzung, da ich die Disk losgetreten habe: Picasso war über den geringen Kaufpreis verärgert und hat sich das Bild bei Doucet nicht mehr angesehen, also kann er auch keine Fotografiererlaubnis gegeben haben: siehe hier. VG -- Alinea (Diskussion) 13:24, 27. Aug. 2014 (CEST)
In dem Fall ist das Photo selbst bereits ein URV, der natürlich auch durch das Ablaufen der Schutzfrist nicht besser wird. --Martin K. (Diskussion) 14:07, 27. Aug. 2014 (CEST)
Ja, das würde ich so sehen. Auf die Probleme sogar bei dreidimensionalen Werken hat Pajz ja zuletzt noch hingewiesen; bei 2D-Werken wird's dann eklatant. Bei solchen halte ich das übrigens tatsächlich für eine Reproduktion (Verzerrung beiseitegelassen). „Unwesentliches Beiwerk“ ist eine gesetzlich geregelte Ausname, die hier nicht greift. Der Vergleich funktioniert also nicht. Gruß Yellowcard (D.) 13:13, 27. Aug. 2014 (CEST)
Vielleicht sollten wir diesen Fragenkomplex irgendwo mal ganz grundsätzlich klären. Die Frage ob eine Freigabe nun ausreicht dürfte schließlich einige Bilder und insbesondere die Arbeit des Supportteams betreffen... --Martin K. (Diskussion) 14:07, 27. Aug. 2014 (CEST)
Überschneidet sich ggf. mit einem anderen Projekt, das ich im Sinn habe. Ich schreibe dir/euch dazu mal gesondert. Meine Meinung zum vorliegenden Fall ist wahrscheinlich wenig überraschend, um mich nicht unnötig zu wiederholen verzichte mal auf detaillierte Ausführungen: Entweder steht das abgebildete Werk unter CC (was nicht dargestellt ist) oder es steht nicht unter CC, dann ist die Lizenzkennzeichnung falsch und das Bild so wie es ist ist mangels jeder Darstellung der Nutzungsrechte, die der Rechteinhaber des Kunstwerks dem Nutzer des Fotos einräumt, unbenutzbar, sodass ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen und die Lizenzierungsrichtlinien vorliegt. Ohnehin verstehe ich hier eigentlich überhaupt nichts mehr, denn dass man jetzt sogar Vervielfältigungen ohne jedwede Darstellung auch nur einer (sich mir nicht erschließenden) „Einwilligung“ behalten will, finde ich wirklich maximal abenteuerlich. grüße, — Pajz (Kontakt) 18:45, 27. Aug. 2014 (CEST)
interessante Diskussion zu einer difizilen Thematik. Ganz anders: mit welcher Intention willst Du das foto denn einstellen? Sofern es um die Architektur geht und nicht um Picassos Werk spräche doch wohl nichts dagegen, das Bild sanft zu verpixeln und einen entsprechenden Vermerk in Bezug auf das ursprüngliche Foto bei commons zu hinterlassen? Sofern es um das Bild geht, dürfte auf absehbare Zeit nichts gehen, denk ich mal. --Rikiwiki2 (Diskussion) 00:38, 28. Aug. 2014 (CEST)

File:Plan TrpÜbPl Munster Nord.jpg[Bearbeiten]

Anläßlich einer vom Touristbüro Munster veranstalteten und durch Bundeswehrsoldaten begleiteten Bustour wurde uns dieser Plan gezeigt. Er stand auf dem Truppenübungsplatz an einer Straße. Fotos, die sich auf dem Plan befanden habe ich ausgesstempelt. Meine Frage: Kann ich hier von "Panoramafreiheit" ausgehen. Ist der Truppenübungsplatz "öffentlich", wenn eine private Bustour angeboten wird. --Hajotthu (Diskussion) 10:18, 27. Aug. 2014 (CEST)

Mal abgesehen davon, dass der Plan so ziemlich zerfleddert aussieht:
Meines Erachtens ist ein Truppenübungsplatz kein öffentlicher Ort im Sinne der Panoramafreiheit, weil er ja eindeutig zugangsbeschränkt ist.
Zudem müsste die Karte dort auch bleibend angebracht sein - d.h. z.B. als festmontierte Plastik- oder Aluminiumstele. --Martin K. (Diskussion) 10:28, 27. Aug. 2014 (CEST)
Kannst du die Datei bitte löschen!--Hajotthu (Diskussion) 10:35, 27. Aug. 2014 (CEST)
@Hajotthu: Da mir das (A) hinter Namen fehlt, könnte ich nur das tun, was Du auch selbst tun kannst: Einen Löschantrag stellen ;) --Martin K. (Diskussion) 10:59, 27. Aug. 2014 (CEST)
Erledigt. --Túrelio (Diskussion) 11:27, 27. Aug. 2014 (CEST)

Welche Lizenz?[Bearbeiten]

Ich würde gerne ein von mir fotografiertes Bild eines Fußballspielers bei Commons veröffentlichen, jedoch steig ich bei den Lizenzen (2.0, 3.0 etc) nicht durch. Was bedeuten die verschiedenen Lizenzen? --T1m0b3 HSV (Diskussion) 20:33, 27. Aug. 2014 (CEST)

@T1m0b3 HSV: Was sie im Einzelnen bedeuten kannst Du natürlich am Besten auf den in den zugehörigen Bausteinen verlinkten Seiten nachlesen ;) Vereinfacht gesagt, erlauben die CC-Lizenzen jedem Deine Bilder zu verwenden, wenn er folgende Anforderungen einhält:
  • CC 0 - überhaupt keine
  • CC BY - Angabe Deines Namens und der Lizenz
  • CC BY-SA - Angabe Deines Namens und der Lizenz, sowie die Weitergabe möglicher Bearbeitungen unter den selben Bedingungen.
Die Versionsnummern beschreiben nur die Weiterentwicklung des Kleingedruckten und unterscheiden sich nur in den juristischen Details (über die man sich natürlich trefflich streiten kann). Nimm einfach die aktuellste.
Ich persönlich würde Dir zu CC BY-SA 3.0 raten, weil das auch die Lizenz ist unter der die Wikipedia selbst steht, und nur das Copyleft-Prinzip, das in der SA-Regelung implementiert wurde, garantieren kann, dass Deine Bilder auch dauerhaft frei bleiben. --Martin K. (Diskussion) 21:16, 27. Aug. 2014 (CEST)

Alles klar, ich werde CC BY-SA 3.0 nehmen. Aber was ist mit GNU Free Documentation License, GNU General Public License (GPL) / GNU Lesser General Public License (LGPL) und Free Art License? --T1m0b3 HSV (Diskussion) 21:24, 27. Aug. 2014 (CEST)

Die (außer der FAL) werden aus historischen Gründen noch mitgeführt, sind für Fotos aber eigentlich ungeeignet. (Wir haben sie früher gelegentlich gezielt vorgeschlagen, wenn wir dringend ein Fremdfoto wollten und der Rechteinhaber zögerte oder Bedenken gegen CC-Lizenzen hatte.) --Túrelio (Diskussion) 22:10, 27. Aug. 2014 (CEST)

Alles klar. Warum nicht CC by SA 4.0 nehmen, ist doch aktueller als 3.0, oder? --T1m0b3 HSV (Diskussion) 22:12, 27. Aug. 2014 (CEST)

Wenn du gegenüber nachlässigen Nachnutzern besonders gnädig sein willst, kannst du auch die Version 4 nehmen. Die räumt bei Lizenzverstößen eine 4-wöchige Heilungsfrist ein. --Túrelio (Diskussion) 22:20, 27. Aug. 2014 (CEST)

Alles klar, dann nehme ich 3.0 :). Letzte Frage: Wann sollte man die länderspezifischen Lizenzen nehmen, z.B. CC-by-sa 3.0 de --T1m0b3 HSV (Diskussion) 22:25, 27. Aug. 2014 (CEST)

Bei Fotos, die voraussichtlich vor allem im deutschen Sprachraum extern nachgenutzt werden, ist es sinnvoll die de-portierte Lizenz zu nehmen (es gibt aber meist auch eine at-portierte). Bei anderen Fotos kannst du es halten wie du willst. Es ist auch nicht verboten, eine Datei gleich unter mehrere Lizenzen zu stellen, eben z.B. CC-unportiert und CC-portiert. --Túrelio (Diskussion) 22:28, 27. Aug. 2014 (CEST)
Für die Schweiz gibt es natürlich auch CH-portierte CC-Lizenzen! :-) CC0 gibt's allerdings nicht portiert, da die "Lizenz" (bzw. eigentlich Verzichtserklärung) eigens so formuliert wurde, dass sie möglichst überall anwendbar sein soll. Wenn man aber eine CC-BY oder CC-BY-SA nehmen möchte, ist es vielleicht gar nicht ungeschickt, die an das Rechtssystem des eigenen Landes angepasste Version zu nehmen (wenn es eine gibt). Wobei ich bequemlichkeitshalber bei Benutzung des Commons-Upload-Wizards jeweils auch einfach eine der standardmässig angebotenen, nicht portierten gewählt habe... Gestumblindi 00:39, 28. Aug. 2014 (CEST)

Danke für die Hilfe! --T1m0b3 HSV (Diskussion) 22:38, 27. Aug. 2014 (CEST)

c:Commons:Deletion requests/Files in Category:Olympiastadion Berlin[Bearbeiten]

Massen-DR zur Kenntnis. --Leyo 01:07, 28. Aug. 2014 (CEST)