Wikipedia:WikiProjekt Computerspiel/Glashütte/The Witcher 3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist im Entstehen und noch nicht Bestandteil der freien Enzyklopädie Wikipedia.

Solltest du über eine Suchmaschine darauf gestoßen sein, bedenke, dass der Text noch unvollständig sein und Fehler oder ungeprüfte Aussagen enthalten kann. Wenn du Fragen zum Thema hast, nimm am besten Kontakt mit dem Autor auf.
Eine Mitarbeit am entstehenden Artikel ist ausdrücklich erwünscht.

The Witcher 3: Wild Hunt
Studio CD Projekt RED
Publisher Namco Bandai Games
Erstveröffent-
lichung
19. Mai 2015
Plattform Windows, Xbox One, PlayStation 4
Spiel-Engine Red Engine 3 mit PhysX und SpeedTree
Genre Computer-Rollenspiel
Thematik Fantasy
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung Maus, Tastatur, Gamepad
Systemvor-
aussetzungen
  • 64-bit Windows 7 oder 8 (8.1)
  • Intel CPU Core i5-2500K 3,3GHz / AMD CPU Phenom II X4 940
  • Grafikkarte: GeForce GTX 660 oder Radeon HD 7870
  • 6 GB RAM
  • Festplatte 40 GB
Medium DVD-ROM, Blu-ray, Download
Altersfreigabe
USK ab 18
The Witcher 3

The Witcher 3: Wild Hunt ist ein Action-Rollenspiel, das vom polnischen Entwickler CD Projekt hergestellt wird. Es erscheint am 19. Mai 2015 und ist der Nachfolger von The Witcher 2: Assassins of Kings und The Witcher. Hintergrundgeschichte und Spielwelt von The Witcher 3 basieren auf dem Roman Der Hexer des polnischen Schriftstellers Andrzej Sapkowski, im Mittelpunkt des Spiels steht als Spielerfigur erneut der Meisterhexer Geralt von Riva. Im Spiel kommt die eigens entwickelte Grafik-Engine Red Engine in der Version 3 zum Einsatz.

Handlung[Bearbeiten]

Die Handlung findet in einer fiktiven, mittelalterlichen Fantasywelt statt. Diese befindet sich im Wandel und droht im Chaos zu versinken. Das Kaiserreich Nilfgaard überfällt mit seiner Armee die glücklosen nördlichen Königreiche. Die einst Mächtigen, die den Hexenmeister Geralt zu benutzen versuchten, sind tot oder verschwunden. Eine neue Macht betritt die politische Bühne und überzieht das Land mit Krieg und Terror. Der finale Release von The Witcher 3: Wild Hunt wurde am 05.06.2014 bekannt gegeben. Somit erscheint das Spiel am 24.02.2015 für die Playstation 4, Xbox One und PC.[1]

Spielprinzip[Bearbeiten]

Das Spielprinzip entspricht weitgehende dem des Vorgängers. Der Spieler steuert hauptsächlich den Hexer Geralt aus einer Third-Person-Perspektive durch eine Fantasy-3D-Welt. Lediglich in einigen handlungsrelevanten Szenen übernimmt der Spieler kurzzeitig den weiblichen Charakter Ciri.[2] Geralt trägt verschiedene Schwerter und kann im Kampf bestimmte Zauber bzw. Zeichen wirken lassen. Gegnerische Angriffe können geblockt werden, alternativ kann ihnen durch eine Rolle ausgewichen werden. Die größte Neuerung ist die in der The-Witcher-Serie erstmals offene Spieltwelt, die dadurch 35 Mal größer als im Vorgänger ist. Wie auch bei den Vorgängern sollen sich die Entscheidungen auf den Verlauf der Geschichte auswirken, insgesamt besitzt das Spiel 36 verschiedene Enden.[3] Durch dieses Prinzip sollen dem Spieler die Folgen seiner Entscheidungen bewusst werden.[4] Der Spieler soll für die Haupthandlung etwa 50 Stunden Spielzeit benötigen, für die optionale Nebenhandlung sind weitere 50 Stunden veranschlagt.[5]

Entwicklung[Bearbeiten]

Auf der E3 2014 wurde eine Verschiebung der Veröffentlichung auf den 24. Februar 2015 angekündigt.[6] Als Hauptgrund wurden Performance-Probleme genannt, die ein flüssiges Spielen verhinderten. Um das Spiel auf Konsole zum Laufen zu bringen, wurde unter anderem das Streaming-System neu geschrieben, durch das nur die Inhalte in der unmittelbaren Umgebung der Figur neu geladen wurde.[7] Im Dezember 2014 wurde der Veröffentlichungstermin um weitere zwölf Wochen auf den 19. Mai 2015 verschoben, da die Größe und der Umfang des Programms weitere Zeit für die Qualitätssicherung erforderlich gemacht hätten.[8] Die Entwicklung neuer Inhalte war zu diesem Zeitpunkt bereits abgeschlossen.[9] Die USK vergab für die unveränderte deutschsprachige Version eine Altersfreigabe ab 18 Jahren.[10]

Entwickler CD Projekt versprach im Vorfeld, das Spiel mit 16 kostenlosen Downloaderweiterungeren zu unterstützen, jeweils zwei Erweiterung pro Woche nach Erstveröffentlichung.[11]

Rezeption[Bearbeiten]

The Witcher 3 wurde vom deutschen Computerspielemagazin 4Players nach einer Präsentation auf der Spielemesse Gamescom unter anderem mit „diese Spieltwelt sieht fantastisch aus“ gelobt.[12]

Auszeichnungen

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.gameinformer.com/b/features/archive/2013/02/13/the-story-of-the-witcher-3-wild-hunt.aspx
  2. The Witcher 3: Wild Hunt - Ciri ist zweiter Spielcharakter [Update]
  3. http://www.pcgames.de/The-Witcher-3-PC-237266/News/The-Witcher-3-Wild-Hunt-35-Mal-groessere-Spielwelt-36-verschiedene-Enden-1065523/
  4. http://thewitcher-3.de/videos/104-interview-auf-der-e3.html
  5. http://thewitcher.com/news/view/346
  6. The Witcher 3: Wild Hunt - Release-Termin, Collector's Edition & E3-Gameplay-Trailer
  7. The Witcher 3 - Release-Verschiebung wegen Performance-Problemen
  8. Rollenspiel erneut verschoben - Release jetzt erst im Mai 2015
  9. The Witcher 3: Wild Hunt - Sämtliche Inhalte sind fertiggestellt
  10. The Witcher 3: Wild Hunt erscheint in Deutschland ungeschnitten
  11. The Witcher 3: Wild Hunt - 16 Gratis-DLCs angekündigt
  12. Jörg Luibl über 4Players: gc-Vorschau: The Witcher 3: Wild Hunt, aufgerufen am 2. November 2013
  13. The Game Awards 2014 - Dragon Age Spiel des Jahres, Sierra Industrie-Ikone
  14. Golden Joysticks 2014: Full list of winners

{{SORTIERUNG:Witcher, The 3 Wild Hunt}} [[Kategorie:Computerspiel 2014]] [[Kategorie:Action-Rollenspiel]] [[Kategorie:Computer-Rollenspiel]] [[Kategorie:Xbox-One-Spiel]] [[Kategorie:PlayStation-4-Spiel]] [[Kategorie:Windows-Spiel]]