Wikipedia:Wiki Loves Monuments Fürth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:WLM/F, WP:WLMF

Diese Seite gehört zum Wikipedia-Archiv.

Der Inhalt dieser Seite ist nicht mehr aktuell. Sie wird aber nicht gelöscht, damit die Geschichte der Wikipedia nicht verlorengeht. Falls es sich um eine Arbeitsunterlage handelt, ist sie womöglich durch andere Seiten ersetzt worden. Bestehende Weiterleitungen auf diese Seite sollen das Wiederauffinden ermöglichen.

Wenn du meinst, diese Seite sei weiterhin von aktueller Bedeutung, solle weiter benutzt werden und ihre Funktion sei nicht besser in bestehende Seiten integriert, dann kümmere dich bitte um ihre Aktualisierung.
WLM 2011   Veranstaltungs-
übersicht
  Bergheim
1.–30.9.
  Fürth
10.9.
  Köln
25.9.
  Mittelhessen
16.–25.9.
  Potsdam-Mittelmark
10.9.
  Wennigsen
1.–30.9.
   
Fürth ist in weiten Bereichen durch die Stilepoche des Historismus geprägt.

Wiki Loves Monuments Fürth (kurz WLM-F) war ein Community-Projekt im Rahmen des Foto-Wettbewerbs Wiki Loves Monuments aus Anlass der WikiConvention, die vom 9. bis 11. September 2011 im benachbarten Nürnberg stattfand.

Wiki Loves Monuments Fürth war eines der größten Treffen von Wikipedianern im Rahmen des Wettbewerbs, die Organisation lag in den Händen von Superikonoskop und Cirdan.

Die Ergebnisse finden sich in der Kategorie Images from Wiki Loves Monuments Fürth auf Commons. Bitte sortiert eure Uploads dort ein.

Route[Bearbeiten]

Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing
Das barocke Altstadtviertel vom Rathausturm aus gesehen.
Blick vom Treffpunkt auf eine Jugendstil-Fassade.
Anfahrt mit der U1 aus Nürnberg kommend, Ausstieg U-Bahnhof Jakobinenstraße, Ausgang und Treffpunkt: „Platz der Opfer des Faschismus“ (Lage) um 10:00 Uhr. Wir befinden uns im Ensemble Hornschuchpromenade/Königswarterstraße.

Shooting vor Ort: Hornschuchpromenade 22, 23, 24, 25. Zähstraße 4 (Lage), 3, 1. Nürnberger Straße 75, 79, 81, 83, 100, 102, 104 (wer will noch 91-95 = ehemalige Quelle Hauptverwaltung, derzeit laufende Umnutzung für das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung ).

Richtung Westen weiter: Nürnberger Straße 73, 71, 69 sowie 92, 90, 88 (Lage).

Nach links in die Jakobinenstraße: 8, 6 und 1 (Lage).

Rechts in die Willy-Brandt-Anlage: Hornschuchpromenade 21 bis 1, Königswarterstraße 78 bis 52 (Lage). Rudolf-Breitscheid-Straße 51 bis 17. Königswarterstraße 26 (Lage) bis 20.

Weiter zur Fürther Freiheit (Platz des Endbahnhofs der ersten deutschen Eisenbahn): Fürther Freiheit 6 (Lage) bis 2.

Optional links (evtl. nur Blick hinein): Ensemble Friedrichstraße: Friedrichstraße 5-21, 8 bis 20.

Weiter durch die Rudolf-Breitscheid-Straße: R.-Breitscheid-Straße 16 bis 2, 7 (Lage) bis 1.

Rechts in die Schwabacher Straße: Schwabacher Straße 32 bis 2 (Lage), 17 bis 1.

Ab Höhe Einmündung Moststraße (Schwabacher Straße 9) betreten wir das Ensemble Altstadt Fürth.

Kohlenmarkt: Hirschenstraße1, 3, 2 (Lage). Gartenstraße 1, 5. Kohlemarkt 1, 2, 4, Königstraße 88 (Rathaus) (Lage).

Pressespiegel[Bearbeiten]

  • Gerd Axmann, Volker Dittmar: Unterwegs zu Fürths Denkmälern. Mitarbeiter der Wikipedia-Enzyklopädie erkundeten die Kleeblattstadt. In: Fürther Nachrichten. 13. September 2011, abgerufen am 13. September 2011.
  • Magnus Gertkemper: Wiki loves Fürth. In: Fürther Freiheit, fuerther-freiheit.info. 25. August 2011, abgerufen am 25. August 2011.
  • Alexander Mayer: Wikipedia in Fürth, In: StadtZEITUNG, 10. August 2011, S. 2 (PDF)