Wiktor Iwanowitsch Anpilow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wiktor Iwanowitsch Anpilow (russisch Ви́ктор Ива́нович Анпи́лов; wissenschaftliche Transliteration Viktor Ivanovič Anpilov; * 2. Oktober 1945 in Belaja Glina) ist ein russischer Politiker der kommunistischen Bewegung Russlands.

Wiktor Anpilow

Leben[Bearbeiten]

Anpilow war Vorsitzender der Parteien Trudowaja Rossija (Werktätiges Russland)[1] und der Kommunistischen Arbeiterpartei Russlands (Российская коммунистическая рабочая партия). Trudowaja Rossija war eine Mitgliedsorganisation des Stalins Block für die UdSSR, einer Gruppierung kleinerer kommunistischer Parteien die bei der Dumawahl 1999 0,6 % der Stimmen erhielt,[2] bei dem Anpilow ebenfalls den Vorsitz innehatte.[3] Für die Parlamentswahl im Jahr 2003 erwog Anpilow für die Liberal-Demokratische Partei Russlands von Wladimir Wolfowitsch Schirinowski zu kandidieren, da dieser ihm einen der drei Spitzenplätze der Liste angeboten habe.[4] So lange Trudowaja Rossija sich am Bündnis Das andere Russland betätigte war Anpilow einer seiner bekanntesten Vertreter und Mitorganisator des Marsches der Unzufriedenen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wladimir Pribylowski: Die Rechtspopulisten in Russland (PDF; 15 kB) Abgerufen am 24. September 2011
  2.  Wolfgang Ismayr (Hrsg.): Die politischen Systeme Osteuropas. VS, Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2010, ISBN 978-3-531-16201-0, S. 434.
  3. Aktuelle Analysen Wahlen in Russland 1999/1 vom 15. Oktober 1999 des Bundesinstituts für ostwissenschaftliche und internationale Studien (PDF) Abgerufen am 24. September 2011
  4. Anpilov Offered LDPR Spot, The Moscow Times. 3. September 2003.