Wiktor Iwanowitsch Anpilow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wiktor Iwanowitsch Anpilow (russisch Ви́ктор Ива́нович Анпи́лов; wissenschaftliche Transliteration Viktor Ivanovič Anpilov; * 2. Oktober 1945 in Belaja Glina) ist ein russischer Politiker der kommunistischen Bewegung Russlands.

Wiktor Anpilow

Leben[Bearbeiten]

Anpilow war Vorsitzender der Parteien Trudowaja Rossija (Werktätiges Russland)[1] und der Kommunistischen Partei Lenins und Stalins (KPLS).[1] Trudowaja Rossija war eine Mitgliedsorganisation des Stalins Block für die UdSSR, einer Gruppierung kleinerer kommunistischer Parteien die bei der Dumawahl 1999 0,6 % der Stimmen erhielt,[2] bei dem Anpilow ebenfalls den Vorsitz innehatte.[3] Für die Parlamentswahl im Jahr 2003 erwog Anpilow für die Liberal-Demokratische Partei Russlands von Wladimir Wolfowitsch Schirinowski zu kandidieren, da dieser ihm einen der drei Spitzenplätze der Liste angeboten habe.[4] So lange Trudowaja Rossija sich am Bündnis Das andere Russland betätigte war Anpilow einer seiner bekanntesten Vertreter und Mitorganisator des Marsches der Unzufriedenen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Wladimir Pribylowski: Die Rechtspopulisten in Russland (PDF; 15 kB) Abgerufen am 24. September 2011
  2.  Wolfgang Ismayr (Hrsg.): Die politischen Systeme Osteuropas. VS, Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2010, ISBN 978-3-531-16201-0, S. 434.
  3. Aktuelle Analysen Wahlen in Russland 1999/1 vom 15. Oktober 1999 des Bundesinstituts für ostwissenschaftliche und internationale Studien (PDF) Abgerufen am 24. September 2011
  4. Anpilov Offered LDPR Spot, The Moscow Times. 3. September 2003.