Wiktor Nikolajewitsch Koslow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Wiktor Koslow Eishockeyspieler
Wiktor Koslow
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 14. Februar 1975
Geburtsort Togliatti, Russische SFSR
Größe 196 cm
Gewicht 107 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #25
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1993, 1. Runde, 6. Position
San Jose Sharks
Spielerkarriere
bis 1992 HK Lada Togliatti
1992–1994 HK Dynamo Moskau
1994–1997 San Jose Sharks
1997–2004 Florida Panthers
2004–2006 New Jersey Devils
2004–2005 HK Lada Togliatti
2006–2007 New York Islanders
2007–2009 Washington Capitals
2009–2012 Salawat Julajew Ufa
2012–2013 Lokomotive Jaroslawl
2013–2014 HK ZSKA Moskau
seit 2014 Awtomobilist Jekaterinburg

Wiktor Nikolajewitsch Koslow (russisch Виктор Николаевич Козлов; * 14. Februar 1975 in Togliatti, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Juni 2014 für Awtomobilist Jekaterinburg in der Kontinentalen Hockey-Liga spielt. Koslow spielt auf der Center-Position.

Karriere[Bearbeiten]

Wiktor Koslow wurde beim NHL Entry Draft 1993 in der ersten Runde als sechster Spieler von den San Jose Sharks gedraftet. Nachdem er einige Saisons in San Jose spielte, wechselte er am 12. November 1997 zu den Florida Panthers. In Florida verbrachte Koslow unter anderem mit Spielern wie Pawel Bure seine erfolgreichste Zeit. In seiner besten Saison 1999/2000 erreichte er 70 Scorerpunkte in 80 Spielen. Koslow spielte bei den Florida Panthers bis zum 1. März 2004, als er in einem Tauschgeschäft mit Christian Berglund und Wiktor Utschewatow zu den New Jersey Devils transferiert wurde.

Die Lockout-Saison verbrachte er in der russischen Liga beim HK Lada Togliatti. Als die NHL den Spielbetrieb wieder aufgenommen hatte, kehrte Koslow nach New Jersey zurück.

Im Herbst 2006 unterschrieb er einen Vertrag bei den New York Islanders, doch bereits nach einem Jahr wechselte er zu den Washington Capitals.

Im Juni 2009 erhielt Koslow einen Vertrag über drei Jahre Laufzeit bei Salawat Julajew Ufa. Mit Salawat gewann er 2011 den Gagarin Cup, die Meisterschaftstrophäe der Kontinentalen Hockey-Liga. Nach Ablauf seines Vertrages wechselte Koslow im Mai 2012 zu Lokomotive Jaroslawl.

Zwischen Januar 2013 und dem Ende der Saison 2013/14 stand er beim HK ZSKA Moskau unter Vertrag, absolvierte jedoch während der Saison 2013/14 aufgrund einer Verletzung kein Spiel für den ZSKA. Seit Juni 2014 steht er bei Awtomobilist Jekaterinburg unter Vertrag.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1991/92 HK Lada Togliatti Wysschaja Liga 3 0 0 0 0
1992/93 HK Dynamo Moskau MHL 30 6 5 11 4 10 3 0 3 0
1993/94 HK Dynamo Moskau MHL 42 16 9 25 14 7 3 2 5 0
1994/95 HK Dynamo Moskau MHL 3 1 1 2 2
Kansas City Blades IHL 4 1 1 2 0 13 4 5 9 12
San Jose Sharks NHL 16 2 0 2 2
1995/96 Kansas City Blades IHL 15 4 7 11 12
San Jose Sharks NHL 62 6 13 19 6
1996/97 San Jose Sharks NHL 78 16 25 41 40
1997/98 San Jose Sharks NHL 18 5 2 7 2
Florida Panthers NHL 46 12 11 23 14
1998/99 Florida Panthers NHL 65 16 35 51 24 4 1 0 1 6
1999/00 Florida Panthers NHL 80 17 53 70 16 4 0 1 1 0
2000/01 Florida Panthers NHL 51 14 23 37 10
2001/02 Florida Panthers NHL 50 9 18 27 20
2002/03 Florida Panthers NHL 74 22 34 56 18
2003/04 Florida Panthers NHL 48 11 16 27 16
New Jersey Devils NHL 11 2 4 6 2 2 0 0 0 0
2004/05 HK Lada Togliatti Russia 52 15 22 37 22 10 3 3 6 6
2005/06 New Jersey Devils NHL 69 12 13 25 16 3 0 0 0 0
2006/07 New York Islanders NHL 81 25 26 51 28 5 0 2 2 2
2007/08 Washington Capitals NHL 81 16 38 54 18 7 0 3 3 2
2008/09 Washington Capitals NHL 67 13 28 41 16 14 4 2 6 6
2009/10 Salawat Julajew Ufa KHL 48 10 18 28 43 16 3 4 7 0
2010/11 Salawat Julajew Ufa KHL 48 17 15 32 14 21 4 6 10 2
2011/12 Salawat Julajew Ufa KHL 36 10 16 26 8 6 1 0 1 2
NHL gesamt 897 198 339 537 248 35 4 8 12 10
KHL gesamt 132 37 49 86 65 43 8 10 18 4

International[Bearbeiten]

Vertrat Russland bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
1991 Russland U18-EM 6 3 3 6 2
1992 Russland U18-EM 6 3 3 6 4
1993 Russland U20-WM 7 2 1 3 2
1996 Russland WM 8 0 3 3 0
1998 Russland WM 6 4 5 9 0
2000 Russland WM 6 1 3 4 2
2004 Russland World Cup 4 1 0 1 0
2005 Russland WM 9 1 0 1 0
2006 Russland Olympia 8 2 3 5 2
2010 Russland Olympia 4 1 0 1 0
2010 Russland WM 9 1 2 3 2
Junioren gesamt 19 8 7 15 8
Herren gesamt 54 11 16 27 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]