Wiktorija Alexandrowna Komowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiktorija Komowa (2011)

Wiktorija Alexandrowna Komowa (russisch Виктория Александровна Комова; * 30. Januar 1995 in Woronesch) ist eine russische Kunstturnerin. Sie ist seit 2011 Weltmeisterin am Stufenbarren und Vize-Weltmeisterin im Mehrkampf. 2012 gewann sie bei den Olympischen Spielen in London ebenfalls Silber im Mehrkampf.

Leben & Karriere[Bearbeiten]

Persönliches[Bearbeiten]

Wiktorija Komowa stammt aus Woronesch und ist die Tochter von Wera Kolesnikowa, einer ebenfalls erfolgreichen russischen Turnerin in den 80er Jahren. Auch der Vater war Turner. Sie hat einen älteren Bruder. Mit dem Turnen begann sie im Alter von vier Jahren.

Jugendbereich[Bearbeiten]

Komowas erster großer Wettbewerb war der Voronin Memorial 2007. Sie gewann im Sprung und am Boden. Komowas erster Wettkampf im Jahr 2008 war die WOGA Classic in Texas, wo sie den dritten Platz belegte. Danach nahm sie am Massilia Cup in Marseille teil, wo sie elfte insgesamt und siebte am Boden wurde. Ihr nächster Wettbewerb waren die Pacific Rim Gymnastics Championships, wo sie insgesamt dritte und vierte am Stufenbarren und am Schwebebalken wurde. Ende 2008 gewann sie Gold beim Voronin Memorial am Boden und im Sprung. Die Saison 2009 begann Komowa mit dem Gewinn des European Youth Olympic Festival in Finnland. Bei den Olympische Jugend-Sommerspiele 2010 in Singapur gewann sie dreimal Gold und einmal Bronze.

Erwachsenenbereich[Bearbeiten]

Anfang 2011 musste Komowa verletzungsbedingt pausieren und wurde in Deutschland am Sprunggelenk operiert. Im August trat sie erstmals wieder bei einem Wettkampf an und erreichte beim Russian Cup in Jekaterinburg Silber im Mehrkampf sowie Gold am Stufenbarren und auf dem Schwebebalken. Bei weiteren Weltcup-Wettbewerben 2011 erreichte sie wiederum Gold am Stufenbarren (Gent, Belgien) und Gold im Mehrkampf, am Stufenbarren und auf dem Schwebebalken (Pensa, Russland). Bei der Weltmeisterschaft 2011 in Tokjo errang sie Silber mit der Russischen Mannschaft und im Einzel-Mehrkampf sowie Gold am Stufenbarren. Ein Jahr später musste sie sich bei den Olympischen Sommerspielen in London im Mehrkampf lediglich der US-amerikanischen Olympiasiegerin Gabrielle Douglas geschlagen geben und gewann Silber vor ihrer Teamkollegin Alija Mustafina. Mit der russischen Damenriege gewann sie im Mannschaftswettbewerb ebenfalls Silber hinter den USA.

An der Weltmeisterschaft 2013 konnte sie wegen einer akuten Meningitis-Infektion und weiteren gesundheitlichen Problemen nicht teil nehmen und fiel praktisch im gesamten Jahresverlauf aus. Erst 2014 feierte sie im April bei den Russischen Meisterschaften ihre Rückkehr in den aktiven Turnsport. Da sie am Boden nicht antrat, qualifizierte sie sich im Mehrkampf nicht auf vorderen Plätzen, war jedoch maßgeblich am Team-Gold der zentralrussischen Mannschaft durch zwei hoch bewertete Vorträge beteiligt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wiktorija Komowa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien