Wildpark Betzenberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

w149.433427.7944Koordinaten: 49° 26′ 0,3″ N, 7° 47′ 39,8″ O

Wildpark Betzenberg
Vollständiger Name Wildpark Betzenberg
Ort Entersweiler Straße
67655 Kaiserslautern
Fläche 25 ha
Eröffnung 1970
Tierarten 12
Individuen ca. 90
Organisation
Trägerschaft Stadt Kaiserslautern
Förderorganisationen Förderverein Wildpark Betzenberg
Wildpark KL Stein.jpg
Wildpark Betzenberg

Der Wildpark am Betzenberg in Kaiserslautern wurde 1970 mit dem Zweck gegründet, der Bevölkerung die Betrachtung einheimischer Tierarten – auch solcher, die früher in der freien Wildbahn um Kaiserslautern heimisch waren, aber heute nicht mehr vorkommen, − zu ermöglichen.

Heute nimmt der Park auch eine Artenschutzfunktion für die vom Aussterben bedrohten Wisente und andere seltene Tierarten wahr. Neben Eulen, Wildschweinen, Luchsen, Mufflons, rückgezüchteten Tarpanen und Auerochsen und anderen Tieren beherbergt der Wildpark eine Waldschule inmitten des in Teilen 120 Jahre alten Waldes sowie den Eichenkranz, eine Baumgruppe, deren Bestand ca. 300 Jahre alt sein soll. Der Park ist ganzjährig geöffnet und frei zugänglich.

Waldschule

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wildpark Betzenberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien