Wilfred Baddeley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baddeley (vor 1903)

Wilfred Baddeley (* 11. Januar 1872 in Bromley, England; † 24. Januar 1929 in Menton, Frankreich) war ein britischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Baddeley gewann Ende des 19. Jahrhunderts drei Mal das Herreneinzel in Wimbledon. Bei seinem ersten Sieg im Endspiel über Wilberforce Eaves im Jahr 1891 war er nur 19 Jahre, 5 Monate und 20 Tage alt. Erst 1985 löste ihn Boris Becker mit 17 Jahren und 225 Tagen als jüngster Wimbledon-Sieger aller Zeiten ab. 1892 gewann er das Finale gegen Joshua Pim, 1895 konnte er über Wilberforce Vaughan Eaves triumphieren. 1890 verlor er im Finale gegen Willoughby James Hamilton. 1897 trat er zuletzt in Wimbledon an.

Zusammen mit seinem jüngeren Zwillingsbruder Herbert Baddeley bildete er das erfolgreichste Doppel der 1890er Jahre. Allein das Turnier von Wimbledon konnten beide in dieser Zeit vier Mal gewinnen.

Von 1913 bis 1919 war Baddeley Präsident der Badminton Association of England.[1]

Titel[Bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten]

Nr. Jahr Turnier Finalgegner Ergebnis
1. 1888 East Grinstead Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich William John Down 7:5, 6:3
2. 1890 Sussex Championships Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Horace Chapman 6:4, 6:2, 2:6, 7:5
3. 1891 Wimbledon Championships Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joshua Pim 6:4, 1:6, 7:5, 6:0
4. 1892 Wimbledon Championships Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joshua Pim 4:6, 6:3, 6:3, 6:2
5. 1893 South of England Championships Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Harry Barlow 7:5, 6:0, 6:1
6. 1894 Northern Association Championships Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joshua Pim 4:6, 11:9, 4:6, 6:3, 6:4
7. 1895 Northern Association Championships Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert Baddeley 6:8, 6:2, 6:4, 1:0 r.
8. 1895 Wimbledon Championships Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wilberforce Vaughan Eaves 4:6, 2:6, 8:6, 6:2, 6:3
9. 1895 South of England Championships Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich George Whiteside Hillyard 6:3, 7:9, 7:5 r.
10. 1896 Sussex Championships Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Reginald Doherty 6:1, 6:2, 6:3
11. 1896 Irische Meisterschaften Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Harold Segerson Mahony 6:1, 6:2, 3:6, 6:3

Doppel[Bearbeiten]

Nr. Jahr Turnier Partner Finalgegner Ergebnis
1. 1891 Wimbledon Championships Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert Baddeley Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joshua Pim
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Francis Owen Stoker
6:1, 6:3, 1:6, 6:2
2. 1894 Wimbledon Championships Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert Baddeley Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Harry Sibthorpe Barlow
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Charles Martin
5:7, 7:5, 4:6, 6:3, 8:6
3. 1895 Wimbledon Championships Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert Baddeley Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ernest Lewis
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wilberforce Vaughan Eaves
8:6, 5:7, 6:4, 6:3
4. 1896 Wimbledon Championships Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert Baddeley Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Reginald Doherty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Harold Adair Nisbet
1:6, 3:6, 6:4, 6:1, 6:1
5. 1896 Irische Meisterschaften Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert Baddeley
6. 1897 Irische Meisterschaften Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Herbert Baddeley

Quellen und Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. A.F. Engelbach. badmintonengland.co.uk, abgerufen am 16. November 2012 (englisch).