Wilhelm-Loth-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Wilhelm-Loth-Preis ist ein von der Stadt Darmstadt vergebener Kunstpreis.

Die Auszeichnung, ursprünglich als Kunstpreis der Stadt Darmstadt bezeichnet, trägt seit 1995 den Namen des in Darmstadt geborenen Bildhauers Wilhelm Loth. Die erste Verleihung fand 1955 statt und erfolgte bis 2007 jährlich. Seitdem wird im Zweijahresturnus ein neuer Preisträger ernannt. Der Preis ist mit einem Geldbetrag in Höhe von 12.000 Euro (Stand 2012) dotiert und umfasst zudem eine Einzelausstellung, zu der ein Katalog herausgegeben wird.

Preisträger[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. 1969 wurde kein Kunstpreis verliehen, stattdessen erhielten die beiden Künstler einen Förderpreis

Weblinks[Bearbeiten]